Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.
Sie können HTML zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 80

  • Ich fand die Episode sehr stark. Speziell erwähnen möchte ich einmal 2 Lacher, welche ich von mir geben musste während letztem Montag (SF2-Ausstrahlung, Doppelepisode)

    1. Der Terrorist Ivan Erwich... wohl für euch nur halb so witzig, gibts doch in "meinem" Fussballverein, dem FC Basel, den Mittelfeldspieler und Captain Ivan Ergic! Und.. wenn man nicht so genau hinhört, versteht man schnell mal Ergic - Lacher pur :D

    2. Die Durchsage in der Mall, dass alle ruhig das Gebäude verlassen sollen, da kam schon Jack mit Gasmaske und Pistole im Anschlag durch die Tür.. klar.. da bleib ich doch ruhig! :D
  • Und wieder einmal eine tolle Folge. Die Spannung war perfekt und dass Jack sich für Rossler ausgegeben hat, hat mir gut gefallen. Vor allem deshalb, weil er das so gut gespielt hat. :daumen: Irgendwie komisch Jack auf auf einmal so ängstlich zu sehen. Aber er hat das toll gemacht. Dass die Terroristen ihn dann auf einmal mitnehmen, war natürlich unglücklich, aber trotzdem zu erwarten. Jack hätte sich schon denken können, dass die Terroristen sich nicht einfach damit zufrieden geben, dass er ihnen den Cip installiert, sein Geld kriegt und dann abhaut. Das war irgendwie klar.

    Schrecklich fand ich auch die Szenen im Einkaufscenter. 8o Jack konnte die ganze Zeit über nur dastehen und nichts dagegen unternehmen. Außerdem finde ich es unglaublich, dass die CTU die Terroristen überhaupt bis zur Mall kommen lassen. Und immerhin sagt Audrey auch zu Jack, dass Curtis eingreifen wird, wenn sie aussteigen, um zum Gebäude zu gelangen.

    Ich finde es unfassbar, dass Lynn bereit ist, diese ganzen Menschen im Einkaufscenter zu opfern, nur um herauszufinden, wo sich die restlichen Kanister mit dem Nervengas befinden. :motz:
    Am Anfang war mir Lynn ja nicht gerade sympatisch, als er versuchte, Bill aus der CTU zu verdrängen und ihm klar machte, dass er ab jetzt die Operation leitet. Dann aber wurde er mir wirklich sympatisch, als er als einziger diesen versteckten Code in Jacks Anruf entdeckt hat. Und jetzt stellt er so etwas an. Das finde ich doch wirklich total herzlos. Er will tatsächlich diese ganzen Menschen opfern. Und Bill stimmt ihm dann auch noch zu!! :wandkopf: Die einzige, die wirklich dagegen zu sein scheint, ist Audrey und wenigstens sagt sie das dann auch, als sie mit Logan reden und ihm die Sachlage erklären.

    Aber Logan ist mir dann auch schon wieder auf die Nerven gegangen. Der Typ kann noch immer keine schwierigen Entscheidungen treffen, ohne gleich was weiß ich wie viele Leute nach ihrer Meinung zu fragen. X( Toll finde ich die Reaktion von Mike, als Logan ihn fragt, was er tun würde. Er meint, dass das die Entscheidung des Präsidenten wäre. Das war gut. :D Ja, es ist Logans Entscheidung und er kann nicht immer gleich eine Volksbefragung machen, wenn es dazu kommt, schwierige Entscheidungen zu treffen, die das Leben von vielen Menschen gefährden könnten. Trotzdem finde ich es schrecklich, dass sich Logan dafür entscheidet, das Nervengas wirklich freizusetzen.

    Sehr gut finde ich auch, dass Jack den Befehl des Präsidenten verweigert und den Terroristen nicht den richtigen Code sagen will. Das finde ich wirklich toll. Ich dachte mir schon, dass er es nicht zulassen wird, das Nervengas hier freizusetzen und diese Menschen zum Tode zu verurteilen. Gut gemacht! Auch Audreys Gespräch mit Lynn daraufhin ist super. Seine Antwort hingegen ist etwas ... na ja ... wie soll ich das sagen?! Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass Lynn so etwas sagen würde. Nun ist er mir endgültig unsympatisch. :O

    Dass Jack das kleine Mädchen rettet finde ich auch gut, da man dadurch seine menschliche Seite sehr gut erkennt. Er ist eben auch nur ein Mensch. Das war gut dargestellt. Aber was mich etwas verwundert hat war, dass Jack seine Maske abnimmt. :skeptisch: Kommt er damit nicht auch mit dem Nervengas in Kontakt? Oder war der Kontakt zu kurz, damit es Wirkung bei ihm zeigte?

    Und dann auch noch die Schlussszene: Wieder einmal können die Terroristen entkommen und eigentlich sind wir jetzt genauso weit wie vor zwei Folgen. Leider gibt es jetzt für zwei Wochen kein 24, aber wenigstens war der Cliffhanger nicht so packend, denn sonst würde ich mich bestimmt mehr aufregen.

    lg Isis
  • Mein kurzes Statement zu den Episoden 13:00-15:00:

    Die 2 Episoden war gesamt nicht gerade berauschend, und leider wiederholen sich dzt. zuviele Dinge

    -Lynns Schwester (Also ich weiß nicht was sich die Leute dabei denken, dieser Plot ist sowas von unnötig dass es Ärger nimmer geht)
    - Die Sache mit dem 15-Jährigen Mädchen (das Gleiche wie in S3 mit Gaels Frau
    - War doch klar dass die Terroristen den Mechaniker abknallen, dachte der allen Ernstes „Hurra jetzt lassen sie mich gehen“!

    Der Selbstmord von Walt war schon einwenig überraschend, aber ich glaub nicht dass Mike damit was zu tun hat, warum auch, es würde ihm ja nichts bringen, Mike ist für mich der einzige normale in der Präsidentenstoryline!

    Naja dass jetzt 2 Wochen Pause ist macht mir weniger aus, der Cliffhanger war jetzt auch nicht der Beste, war doch so klar dass die Terroristen wieder weg sind! Freu mich schon auf Kim, was ihr wohl wieder zustossen wird!

    Ich find bis jetzt die Season 5 zwar ganz gut, aber um Season 2 bzw. 4 zu schlagen müsste jetzt schon vieles passieren! Es sind soviele unglaubwürdige Dinge! Ich sprech da vor allem die Terroristen an:

    Ich mein es ist doch total unrealistisch dass man von der einen auf der anderen Minute drauf kommt „Jetzt greifen wir Amerika an, nicht mehr Russland“, solche Anschläge werden normal jahrelang vorbereit, in S4 wars ja auch so! Außerdem sind die Terroristen auch nicht wirklich bedrohlich, wenn dieser Erwich der Hauptbösewicht ist, ist er wohl so schwach wie Kingsley!

    Naja mal schauen wie die nächsten Episoden werden, jetzt steht man ja wieder bei 0, vermutlich wird eine neue Spur gefunden und die Suche geht weiter!

    Edit: Wobei es auch genug positives gibt, der Sound ist wirklich genial, und die Szenen im Einkaufszentrum war auch spannend, vor allem ob das Gas jetzt wirklich freigesetzt wird oder nicht! Kann jetzt oben zwar nix mehr ändern, aber ich bewert diese Episode doch noch mit "Sehr gut"

    Bewertung

    5x07 -> Geht So
    5x08 -> Sehr Gut
  • Die Meinungen gehen hier ja sehr auseinander! Ich habe dieser Folge ein aufgerundetes UHJM gegeben, aber wenn ich hier so lese, haben wir alle sehr verschiedene Ansichten der Episode 8o :zwinker: Naja egal, ich muss ja das wählen, was ich denke, und nicht das, was die Anderen denken ;)

    Der ganze Fake-Rossler-Teil war einfach (mMn) spitze! Endlich wieder richtige Spannung & Action. Der Teil in der Mall war einfach toll. Wie die kleinen süssen Kinder dort "Happy Birthday" sangen... :biglove: Einfach süss und mitreissend, wenn man denkt, dass die alle sterben. Doch zum Glück konnte Jack wieder mal einigermassen alles zum Guten kehren. Aber eben, nur einigermassen. Der zweite Terrorist haut ja ab & begeht Suizid und es gibt einige Verletzte (Tote?!) in der Mall.
    Die Szene mit Suzanne Cummings war auch sehr gut. Jean Smart und Suzanne-Schauspielerin (wer ist das?... Bin grad zu müde um nachzusehen) haben toll gespielt, das Ganze berührt mich einfach, auch wenn ich, wie im 5x07-Review gesagt, eigentlich nichts von Walt Cummings halte. Ich hoffe, Suzanne erfährt noch die Wahrheit über ihren Mann, so hart sie auch ist :79:
    BTW: Bill Buchanan mausert sich langsam auch zu einem Lieblingscharakter von mir :biglove:
  • kann gut sein, dass es ein Kniff der Writer war. Denn bisher waren keine Kinder in 24 zu Schaden gekommen. Zumindest nicht offen gezeigt worden. Vielleicht wollten sie mit der Mall aufzeigen, dass es immer noch einen drauf gibt - aber mal ehrlich, wenn wieder "nur" ein Hotel oder eine andere Location mit Vergleich zu den vorigen Staffel gegeben hätte, wäre es nicht so "gut" rüber gekommen wie das jetzt. Ich fands heftig, dass sie skrupelos einen Familientreffpunkt als Ort ausgewählt haben. Aber die Staffel hat ja schon skrupelos angefangen ;)
  • Yep, diese Folge war jetzt aber wieder verdammt spannend! Dieses ganze Szenario in der Mall und vor allem die Diskussion, ob das Gas freigelassen werden soll, huah *bibber*! Und Logan muss so eine Entscheidung fällen, argh!!
    Übel war ja, Jack kann nur da stehen und muss das ganze einfach mitanhören. Aber dann schlussendlich seine Entscheidung, das ganze doch nicht durchziehen zu lassen und einen falschen Code anzugeben. Riskant, aber es hätte ja klappen können. Jack konnte ja nicht wissen, dass der andere Terrorist noch eine Möglichkeit gefunden hat, den Kanister zu öffnen.

    Mann Mann, das war eine ganz hässliche Ausgangslage. Irgendwie kann ich ja McGill und Buchanans Entscheidung verstehen, aber dann wieder doch nicht. Es hätte doch auch eine andere Lösung geben müssen. Hat es schlussendlich ja fast, aber eben nur fast. Jetzt sind sie ja eigentlich wieder gleich weit, ausser dass Erwich jetzt weiss dass sie ihm doch recht auf den Fersen sind. Deshalb will er die anderen Kanister vielleicht so schnell wie möglich öffnen.

    Hm, McGill hat aber seine Sympathie bei mir eher wieder verspielt.

    Jack hatte ja Schwein, dass er wieder zu Bewusstsein kam und der Terrorist ihn nicht von weiter weg erschiessen wollte. Sonst hätte es bitter ausgesehen.
    Irgendwas muss da noch mal mit Kindern kommen. Oder war Jack schon immer so auf Kinder „fixiert“? Die Kinder in der Mall, dann der Ballon der stieg und dem er so nachschaute, dann das Kind das er aus der Mall rettete und persönlich behandelte. Oder ist das bloss ein Kniff der Writer, da alles mit Kindern gleich noch mal schlimmer und böser wirkt?!?

    Martha musste einsehen, dass es doch nicht so einfach ist, einer trauernden Ehefrau die üble Wahrheit über ihren Mann zu erzählen. Und eigentlich ist diese Geschichte so allen dienend gelöst. Na hoffentlich hat jetzt aber Evelyn nicht das Gefühl, sie müsse bei der Presse plaudern.
    Martha hat mich aber auch etwas genervt. Vorallem war sie zu Beginn der Season doch recht durch den Wind und jetzt auf einmal so total beisammen? Ich weiss nicht recht. Wobei die Aktion mit der Erpressung des Typen für die Karte, da war sie ja auch schon recht auf Zack. Und dann aber war sie wieder down. Ist mir ein zu grosses auf und ab in kurzer Zeit. Wenn sie Tabletten genommen hat sollten die sicher mal ein paar Stunden hinhalten.
  • 5x08=Gut

    Sehr gute Szenen im Shopping Center, musikalische Untermalung auch wieder 1a (es wird höchste Zeit für einen neuen Soundtrack :haemmern: )
    Lynn macht das war er am besten kann. Er nervt...
    Schafft es vor lauter Angst das es seiner Karriere schaden könnte nichtmal die Sache mit der Karte zu melden :aergern:
    Jacks Telefonat gab es in der Art zwar schonmal so ähnlich in S1, aber was soll er auch anders machen in der Situation, ich persönlich fand diese "Wiederholung" nicht so schlimm wie andere hier...
    Als Jack dann am "Basteln" war hab ich mich auch jede Sekunde gefragt ob ihn die zwei Terroristen anschließend erledigen wollen...

    Gute Folge insgesamt aber es gab auch bessere bislang in S5, daher meine Wertung: Gut.
  • Ich fand diese Folge definitv sehr gut.

    Vieles von den Argumenten, die ich jetzt hier anführen könnte, sind schon genannt worden, deshalb mein Review etwas knapper.

    Hervorragend gespielt war die Einzelaktion von Jack als er Rosslers Part übernimmt. Wie er dann immer wieder versucht Infos im Van von den Terroristen herauszulocken damit CTU Bescheid weiß, schon klug gemacht. Manchmal habe ich da gesessen und gedacht: Menno, jezt 1000 Euro für deine Gedanken Jack, das hat mich alles schon gepackt, ehrlich. Und so ging es auch im Kaufhaus weiter, schon alleine der Weg wie er die Umgebung taxiert hat, da müssen doch irre Gedanken in seinem Kopf gewesen sein.... :rolleyes: . Na und dann die ganze Falsche-Code-Geschichte - richtig so, habe ich auf der einen Seite gedacht und dann wiederum - au weia, was machst du da bloss Jack.

    Die Rettung des kleinen Mädchens, warum nicht dieses kleine Bonbon einfließen lassen, damit der Zuschauer auch wieder daran erinnert wird, dass auch Jack ein Mensch mit Gefühlen ist, trotz aller "harten Methoden", die uns so serviert werden.

    Der Soundtrack gefiel mir ausgezeichnet in dieser Folge, wie überhaupt in der kompletten S5 bisher.

    Hm, ich denke ich habe mit Sicherheit noch einiges vergessen, was mir eigentlich beim Angucken wichtig erschien, aber egal, ich gucke die Folge einfach nachher noch mal, und falls mir noch etwas Wichtiges auffällt, wird es nachgereicht.

    Gruß
    Blacklady
  • Original von 24/OC
    Hab der Folöge ein Sehr gut gegeben, vermisse aber bei Season 5 noch generell die übliche 24-Spannung, weiß nicht ob's nur mir so geht... ?(


    Nö, ich finde überhaupt nicht. Ich weiss gar nicht was alles nächstes passiert und deshalb ist es schon spannend. Die nächsten 2 Folgen werden außerdem sehr sehr geil, schau sie dir an ;)