Folgen: 17:00 - 20:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: nicht ganz stimmig

      ja unschuldige Kinder -gut und schön. Fragt sich nur: wieviel unschuldige Kinder würden unter den 1-2 Millionen Opfern sein? Die Verhältnismäßigkeit gerät da doch aus den Fugen....

      Im übrigen ist es aber immer nahezu unmöglich, Leben gegen Leben abzuwägen...
    • Ich muss mich frodo - zum Leidwesen Yvonnes - anschließen und komme auch mit einem sehr kurzen Posting daher: @frodo, brilliante Analyse zum Thema Folter, Kompliment!

      Leider konnte niemand die Frage aus meinem Posting von heute morgen beantworten, nämlich wie die amerikanische Fernsehöffentlichkeit bei der dortigen Ausstrahlung der zweiten Staffel auf einen Folter anordnenden Präsidenten reagiert hat. Weiß jemand was darüber?
    • Das würde mich auch sehr interessieren.
      IMHO ist das gesamte Thema ehr brisant: ein Jahr nach den Anschlägen vom 11.9 wollen Terroristen aus dem Osten einen Anschlag verüben, und dann auch noch wieder mit einem Flugzeug... kann mir nicht vorstellen, dass alle Zuschauer das so akseptiert haben.

      BTW: Kann mal jemand von S02-Kennern sagen, was geschnitten war? Bei schnittberichte.com sind die SB's ja leider noch nicht online...
    • Wer den RTL2 Trailer für diese drei Folgen haben will hier bitteschön:

      trailer_2x10-2x12

      Bis nächsten Dienstag online. ;)

      BTW: Kann mal jemand von S02-Kennern sagen, was geschnitten war? Bei schnittberichte.com sind die SB's ja leider noch nicht online...


      Ich weis es jetzt nicht ganz genau weil ich die Season nur einmal gesehen habe aber ich glaube die Folter Szene mit Kate die am anfang von 2x10 war müsste länger zu sehen sein. Ich glaube er hat ihr das Ohrläppchen abgeschnitten deswegen das pflaster am ohr. Aber sicher bin ich mir da nicht einfach den schnittbericht abwarten. ;)
    • also zwecks schnitten kann ich mich bloß entsinnen, dass die folterszenen roger stantons vor 22:15 uhr geschnitten waren und zwar völlig und die szenen mit kate, wie das jordan23 angesprochen hat, waren auch recht kurz!

      zur folge:
      warner und co.
      ich mochte marie. und selbst als die hinweise geradeaus auf sie zeigten, habe ich trotzdem nicht vermutet, dass marie böse sein könnte. sie wirkt so unscheinbar (ich glaube das ist mein fehler, wenn ich menschen betrachte, ich erwarte nicht, dass die es so faustdick hinter den ohren haben könnten...)! sehr guter cliffhanger, auch wenn es danach gleich weiterging. reza hat sie einfach erschossen. die tränen waren echt oder? ich bin mir nicht so ganz sicher, aber ich denke doch...
      hat bob warner marie gedeckt? das kam mir nämlich so vor, die aussage, als sie zurückkam, habe ich keine fragen mehr gestellt, ich war einfach nur glücklich, dass sie wieder da war. das erinnert mich sehr daran, dass man über machenschaften hinweg schaut. außerdem war marie nur 4 wochen weg. hat man da so schnell einen sinneswandel, oder waren das 4 wochen knallhartes ausbildungslager bei syed ali? vermutlich wird sie schon vorher mit ihm in kontakt gekommen sein...

      kate
      hier mochte ich kate das erste mal! ihre angst war spürbar und sehr gut dargestellt und ihre angst nimmt nicht ab! highlight: das telefonat mit schwester marie! wow!

      jack
      wo jack ist, da brennt die luft. was kiefer in diesen folgen zeigt ist aller erste sahne!
      erst bei ali im haus und dann in der moschee. ein federal agent ohne gnaden, vor allem beim verhör von ali. einfach inszinieren, dass man eines von alis kindern erschießt. ich kann david nur recht geben. ich kann das nicht erlauben. zum glück war es ja nur insziniert...
      die aktion am anfang mit nina lass ich mal außen vor. nina hat doch gesehen, dass da vermummte männer mit schweren gewehren waren. warum rennt sie jack da hinterher? ganz genau aus dem punkt, sie kann nämlich auch nicht abdrücken. zumindest war das mein eindruck...

      kim
      hm, war da was? außer dem autounfall und dem gefangensein in der falle ist mir nicht wirklich viel aufgefallen...naja, jetzt hat sie ja jemand aufgegabelt. dafür das er aber gesagt hat, er wohnt gleich da drüben sind sie ziemlich lange unterwegs...

      palmer und co.
      sehr gut!
      david hat nur maulwürfe bei sich und muss sich damit auseinander setzen, wie weit man gehen kann... das er dann doch soweit geht wie der fall roger stanton beweist, kam doch überrascht, zeigt aber die kompromisslosigkeit, die er an den tag lebt. "dont mess up with president palmer", oder? sherry entwickelt sich großartig in diesem plot! was hat sie mit der sache zu tun und inwiefern ist lynne involviert? die folterszenen mit stanton sind nicht ohne. mein lieber scholli, füße im wasser und stromschläge am kopf. vielleicht doch zu weit gegangen?

      ctu
      hm, mal wieder mein mangelndes verständnis für die synchronisationsstimmen, aber ich muss es mir ja nicht anschauen, deshalb schluss damit. die szenen zwischen michelle und tony, herzallerliebst :biglove:! und die szene zwischen george und michelle war auch schön. und was lehrt uns diese szene? für 5000 mehr im jahr gehe ich zum dod... george wäre bestimmt ein netter lehrer gewesen :)!

      so, kann es nächste woche weitergehen! konstant hohes niveau!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von starjey ()

    • Ich muss zugeben, dies waren die besten Folgen bis jetzt.

      Schon am Anfang der ersten Folge (17h) fand ich es mutig von Jack einfach aufzustehen und zu gehen. Aber irgendwie war das auch zu erwarten denn Jack kennt Nina's Methoden, da er mit ihr ja längere Zeit gearbeitet hat

      Mir schlotterten die Knie als Kate Warner in die Mosche gegangen ist...und das der Sohn von Sayed Ali "umgebracht" wurde, das und die Situation mit Tony und Michelle waren sehr emotionale Momente die auch sehr gut rein passen.
      Und das Sherry sich mit Lynne getroffen hat war bißchen verwirrend, ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht wo sie steht. Sie gab Stanton Anweisungen und alles deutete darauf hin, dass sie gegen President Palmer arbeitet, aber jetzt wurde ich nochmal skeptisch.


      Überraschend war die Szene als Marie auch ihren noch Verlobten erschossen hat. Selbst wenn sie eine Terroristin ist, das habe ich nicht erwartet.

      Was ist jetzt eigentlich mit Armus? Er hat ja Ron freigelassen, gefunden wurde er aber nicht. Es wird immer besser. :)

      See you
      [CENTER]Selfrecognition leads to improvement.[/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Palmer ()

    • Jo, nachdem der Tag danach mal wieder fast rum ist, möchte ich mich zu einer These aufschwingen - sollte ich wider erwarten völlig richtig liegen und damit einen Spoiler verbreiten (ich kenne die weiteren Folgen von Season 2 definitiv nicht), löscht das Posting bitte gern. Ansonsten mal ein Gedankenexperiment.....


      ....Bob Warner und das CIA wird nicht zwei Jahre lang nichts von den Vorbereitungen der Terrorgruppe, an denen ja definitiv auch Marie beteiligt war, gewusst haben. Umkehrschluss: wenn Bob die Machenschaften seiner Tochter kannte, aber nichts sagte, steckt er in der Sache mit drin.

      Ich könnte mir vorstellen, dass sich der Bomben-Plot mit dem Palmer-Plot um die Intrigen in eigenen Reihen miteinander verknüpfen werden und in einer großen Verschwörung um CIA-NSA-Bob-Marie-Ali-Stanton-Shery münden mit dem Ziel, Palmer zu stürzen (mit welcher Alternative eigentlich?). So würden sich viele Fäden zusammen führen lassen und das gibt genug Stoff für verbleibende zwölf Stunden.

      Dagegen spricht, dass man sich bei dieser Verschwörung eigentlich die Hilfe fundamentalistischer Araber (plus Marie) hätte sparen können. Denn die Absetzung Palmers wäre ein rein politisches Motiv aus den Reihen zu kurz gekommener (allen voran Shery), wohingegen ein Terroranschlag von Arabern eher einen kulturell-religiös-politischen Hintergrund hätte.

      Was meint ihr?
    • So, haben die Folge die letzte Tage wieder mal auf die DVD angeschaut und jetzt meiner Meinung daruber:


      Marie Wirklich uberraschend war es fur mich nicht(aber ich glaube fur die Forummer "James Bond" ganz uberraschend, er mit ihre theorie das Reza's Eltern Syed Ali hatte angerufen :D), da ich das richtig gesehen hatte die erste mal das ich die Folge hat angeschaut. Auf Gustave's Forum hat gestanden uber eine von die Folge "Sisters in disguise" und weil ich die Titel nicht gut hat ubersetzt(beide hatte sich verkleidet) hatte ich es doch richtig :)) Fur mir ist sie ein von die beste "Villians" von 24.

      Kim Tja, die Puma ist mittlerweile ein Institut fur die Amerikanische Fans :D Konnte es noch slimmer fur Sie werden? ........Vielleicht ;)


      Jack Nicht so viel zu tun fur Ihn in diese Folge. Nina war auch ziemlich snell "out of the picture". Jetzt geth es zu Norton Airfield. Einer Terrorist und einer blondes Madel, das mach doch kein problem sein oder?


      Mason Ich glaube nicht das Mason es noch langes wird aufhalten.
      Aber welches Person wird Ihn ersetzen als CTU direktor? Alberta Green? Michelle Dessler? Tony Almeida? Ryan Chappelle? Eileen?


      Palmer Stanton ist ein alter mann und wenn er nicht die Wahrheit erzahlt konnte ich es mal so sein das David Palmer ihm totet(Herzanfall).
      Und wie wird Sherry Lynne davon behalten um David Palmer zu erzahlen was sie weisst uber ihr?

      Kate Blodes, blondes Madel. Ihr Schwester ist viel besser. Die Amerikanische fans haben ihr die Name "Turdface" gegeben, weil sie immer so gespannen ausseht(ob Sie immer nach die Toilette mochte gehen :D).

      Michelle Ich mochte ihres "Toyboy" sein :)) Wollst du meine Frau wurden, Reiko :love:? Ahum........ein nettes gesprach mit Tony(und mann, sah sie da geil aus wenn sie mit ihm sprach, oder was :boesesgrinsen:)



      Agent Baker(Prasident von der Evil Megan fanclub) **out**
      "Maybe you should of taken more English lessons. Trade means we get something too."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yvonne ()

    • WOW! Sie haben es tatsächlich geschafft die letztwöchigen Folgen wieder zu toppen - RESPEKT! Es ist verdammt viel passiert... einige Fragen aus den vorhergegangen Folgen wurden beantwortet, dafür aber jede Menge neue aufgeworfen....

      Jack - Main Plot: Da gings mal wieder rund. Geschickt wie er die Situation mit Nina gelöst hat. Und wie er danach Nina mitteilt das sie wieder nach LA zurück muss, da sah Nina ganz blass aus - da hat man die pure Angst in ihrem Gesicht gesehen. Danach war aber auch nix mehr zu sehen von ihr (wo sie wohl gerade vor sich hinschmorrt?). Die Szene zwischen Jack und Kate wo sie im Auto zur Moschee fahren ist klasse (Jack erzählt Kate von Kim). Aber sie haben einige gute Szenen... ich finde die Chemie zwischen Kiefer und Sarah stimmt. Sara Wynter finde ich bisher die ganze Serie über sehr gut... erst im Zwiespalt was sie machen soll nach ihren Entdeckungen, dann die pure Angst als sie in die Gewalt von Sayed Ali gerät... und die Schrecken nehmen nicht ab für ihren Charakter. Aber der Oberhammer ist immer noch das Verhör von Sayed Ali durch Jack. Ich habe den Mund nicht mehr zubekommen! Erst das brutale Verhör durch Jack und dann wie er Sayed droht seine Familie umzubringen - im ersten Moment habe ich echt gedacht das es Real ist und nicht gefaket. Auch genial wie er das Telefonat mit Palmer weiterführt obwohl Palmer schon aufgelegt hat um Sayed noch mehr unter Druck zu setzen. Eiskalt und brilliant!

      CTU: Dort ist ja nicht alzu viel passiert... außer das Michelle (auf Mason's Anraten! - die Szene wie Mason ihr das sagt hat mich sehr gerührt) ihre Gefühle für Tony ihm offenbart hat. Mit jeder Minute die verstreicht gehts Mason immer schlechter... hoffentlich hält er noch länger durch - VERDAMMT, hätte zu Beginn der Season nicht gedacht das sein Schicksal mich so mitnimmt!

      Die Warners:Marie war es also! Ich hab mir schon gedacht, das mehr an ihr dran ist als es den Anschein hatte - aber so? Nein, das hat mich aus den Socken gehauen. Reza's Verzweiflung als ihm alles klar wird konnte man förmlich spüren... und dann knallt sie ihn eiskalt ab! Und wie Bob Warner zusammenbricht als Tony ihm von dem Verrat von Marie berichtet - die am Anfang augenscheinlich glückliche Familie bricht auseinander. Was mich an Marie's Rolle unter den Terroristen irritiert: das sind alles fanatisch-gläubige "Gotteskrieger", aber ohne großes Aufheben akzeptieren sie Marie in ihrer Mitte - das paßt IMHO nicht ganz so zusammen mit der sehr auf den Mann fixierten Religion des Islam. Aber was solls... spannungstechnisch haben die Macher von 24 alles richtig gemacht.

      Palmer Plot: Hier ging es die letzten 3 Folgen aber richtig zur Sache - die Ereignisse haben sich nur so überstürzt! Ist schon krass das Palmer das foltern von Stanton anordnet ("Irgendwann redet jeder!" - fatalistisch!). Und Sherry, die verlogene hinterfotzige Intrigenspinnerin... ich dachte nach letzte Woche DI, das David ihr vertrauen kann - sie wurde mir sogar bis zu einem gewissen Maße sympathisch... aber jetzt: HASS! ;) Die ist intrigant für eine ganze Regierung. Ich hoffe, das David das bald mitbekommt! Mal sehen wie sich Lynne in den nächsten Folgen entscheidet... nach den letzten 3 Folgen für mich die Einzige die (anscheinend) David nach vollen Kräften unterstützt! Mike Novick hat sich meiner Meinung nach sehr verdächtig gemacht das er da irgendwie mit drin steckt - woher hätte Sherry so schnell von dem Treffen von Lynne mit ihrem Informanten erfahren können?

      Kim Plot: Drei Worte: SCHEISS LANGWEILIG! Oh, waren ja nur 2 Wörter... reichen aber vollllkommen aus um den Plot zu beschreiben ;)
      Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein.
      (Albert Einstein)
    • Eine gute These, aber...

      @Kimsfriend: Erstmal stimme ich deiner Theorie vom Prinzip her zu, wenngleich ich Bob Warner da nicht so tief miteinbeziehen würde. Aber:

      Original von Kimsfriend
      Dagegen spricht, dass man sich bei dieser Verschwörung eigentlich die Hilfe fundamentalistischer Araber (plus Marie) hätte sparen können. Denn die Absetzung Palmers wäre ein rein politisches Motiv aus den Reihen zu kurz gekommener (allen voran Shery), wohingegen ein Terroranschlag von Arabern eher einen kulturell-religiös-politischen Hintergrund hätte.


      Gerade Syed Ali und die ganzen Fundamentalisten wären für die Öffentlichkeit die perfekten Sündenböcke gewesen. Wenn Jack Bauer und Sherry Palmer nicht ihren Teil zur Ermittlung beigetragen hätten, dann wäre die Bombe explodiert und im Nachhinein Second Wave als einziger Verdächtiger vorhanden. Gerade in diesen Zeiten stellt man sich unter dem typischen Terroristen irgendeinen arabischen Muslimen vor, der jeden Tag fanatisch zu Allah betet um mit ein bisschen Nuklearenergie ins Paradies zu kommen. Dem ist zwar eigentlich nur selten so, aber im Endeffekt werden beide Seiten das dadurch erreichen, was sie wollen: Die Terroristen haben L.A. verseucht und werden dafür von den internationalen USA-Hassern zu gefeiert, während die Geheimdienste Palmer für die Katastrophe verantwortlich machen.

      Naja, ich denke mal, alle jetzigen Spekulationen kann man sowieso wieder nach ein paar Folgen verwerfen (so ergeht es mir zumindest fast immer bei 24). Aber dafür ist wenigstens die Zeit bis nächsten Dienstag sinnvoll totgeschlagen. ;)
    • RE: Eine gute These, aber...

      Original von Don
      Gerade in diesen Zeiten stellt man sich unter dem typischen Terroristen irgendeinen arabischen Muslimen vor, der jeden Tag fanatisch zu Allah betet um mit ein bisschen Nuklearenergie ins Paradies zu kommen. Dem ist zwar eigentlich nur selten so, ...

      Ich finde da haben die Macher von 24 mit dem friedliebenden Muizin der Moschee einen guten Wiederpart gegenüber den bombenden Terroristen eingebracht.
      Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein.
      (Albert Einstein)
    • Original von 2-4-alex
      sherry hat nen apple, lynn nen pc. das sagt alles.



      Ehm, mir sagt das irgendwie gar nichts, könntest du deine Aussage bitte etwas umfangreicher formulieren?
      [CENTER]Selfrecognition leads to improvement.[/CENTER]
    • Original von 2-4-alex
      sherry hat nen apple, lynn nen pc. das sagt alles.


      in der zweiten staffel sagt das nichts mehr.

      zur erklärung für die anderen: in der ersten staffel war es so, daß die guten alle apple-rechner hatten, die bösen dagegen fast alle dell-rechner (x86-er).

      /Asmael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von asmael ()

    • Die TV Spielfilm schreibt immer einen Haufen Blödsinn. In Season 1 war es noch der Fall. Ab Season 2 haben sie es bewußt nicht mehr so gemacht, damit es für die Fans nicht mehr zu einfach ist. ;)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Da könnte was dran sein, ich habe einen PC! ;)

      Zu den drei grossartigen Folgen vom Dienstag ist schon so ziemlich alles gesagt, da kann ich mich nur anschliessen. Tolle Fortsetzung des Spannungsbogens, die Story wurde mit einigen Top-Wendungen (Marie!) sehr schön weiterentwickelt. Ich bin ja mal gespannt, ob/wann der wirklich sehr alleine dastehende Kim-Plot mit dem Hauptplot zusammengeht.

      Und falls Tony dann doch keine Zeit hat, gehe ich gerne mit Michelle essen. :evil:
    • Schön war's wieder, diesen Dienstag, wenn es imho auch nicht ganz an die Vorwoche ran kam. Grund für mein Urteil ist, dass mir einige Spannungsspitzen irgendwie zu billig und belanglos aufgelöst erschienen.

      Dies trifft insbesondere für die Nina-Jack-Situation zu. Palmer hatte von Anfang an vor, Nina auszuschalten aber am Leben zu lassen. Warum bitte hat er dann solche Emotionen in der Vorfolge gezeigt. Das passte irgendwie nicht. Und nachdem Jack es geschafft hat gehen alle (z.B. in der CTU) regungslos zum nächsten Punkt über.
      Überhaupt etwas billig, dass Nina sich so einfach ausknocken lässt... Da hätte ich mir etwas Interessanteres gewünscht - etwa, dass Nina Jack nicht zu erschießen vermag, weil sie ihn tatsächlich liebt... Aber sehr gut gemacht war definitiv die Flüsteraktion. Was Jack da wohl gesagt hat??? Da kommt noch etwas, da bin ich mir ganz sicher!

      Ebenfalls die Erwartungen nicht ganz erfüllt hat die Kate-besucht-die-Moschee-Sequenz. Hat mich irgendwie nicht überzeugt...

      Um meine überkritischen Worte abzuschließen noch ein kurzes Statement zu Kims Handlung: Welche Handlung?

      So, jetzt aber zu den interessanteren und weit überwiegenden positiven Aspekten:

      Jack-Kate-Ali:

      War spannend gemacht. Dennoch hoffe ich im Gegensatz zu anderen Foren-Mitgliedern nicht auf eine engere Beziehung zwischen Jack und Kate. Irgendwie mag ich sie nicht. Kann auch an der Schauspielerin liegen... Die Reaktion auf die Nachricht, ihre Schwester helfe den Terroristen und das anschließende Telefonat fand ich aber sehr gut. Da hat sie Punkte bei mir gemacht.

      Wie Jack Ali in Schach hält und das Zyanid entschärft war klasse. Echt heavy. Zur Verhörszene nehme ich beim Palmer-Plot Stellung.

      Bob-Reza-Marie:

      Gong! Die Entwicklung hier hatte ich fast erwartet und sah mich in dem Moment als bestätigt, als Marie zufällig noch einmal bei Reza und den Agenten im Firmengebäude der Warners auftauchte, um sich zu verabschieden... (Der Logenplatz-Spruch des Agenten gefiel mir übrigens sehr.)

      Ich hoffe, dass die Hintergründe für Maries Verhalten in den nächsten Folgen deutlicher werden, als Ninas Motivation in Season 1. Die "Gehirnwäsche in vier Wochen"-These des Vaters halte ich dann doch für etwas dünn. Ob Bob als CIA-Mann doch mit drin hängt (s.u.)?

      Die Bombe:

      Nun ist sie also scharf. Oder doch nicht wirklich?

      Sehr interessant finde ich den Einwand eines Vorposters, das Bedrohungsszenario könnte von Gegnern des Präsidenten inszeniert worden sein, um diesen zu stürzen.

      Ich spinne das mal weiter: Palmers Gegenspieler aus der Gruppe der CIA/NSA und ggf. weiterer Exekutivorgane bedient sich für die Schaffung einer realistischen Bedrohung echter Terroristen (Ali und Marie), beliefert diese aber mit Placebo-mäßigem Plutonium oder sonstigen "Bombenzutaten". Die Bombe würde zwar als echt von den Fanatikern und dem Präsidentenstab angesehen, tatsächlich könnte sie aber nie detonieren. Sie dient den Drahtziehern lediglich dazu, Palmer in die Enge zu treiben und zu Fehlern zu zwingen und ihm darüber letztlich das Präsidentenamt zu entreißen...

      Genug Vorlauf hatte diese Aktion, schließlich hat Nina die CTU-Pläne bereits vor gut zwei Jahren verkauft. Vielleicht haben bereits damals einige hochdekorierte Kräfte einen Plan für die drohende und unerwünschte Wahl eines schwarzen Präsidenten entwickelt. Denkt mal darüber nach!

      Palmer:

      Superklasse. Ich mag diesen politischen Plot, da er glaubwürdig ist und von den undurchsichtigen Charakteren und den Machtkämpfen lebt.

      Shell - ähm - Sherrys Position hat sich in der letzten Folge gezeigt. "Beim Leben unserer Kinder" steht sie leider nicht hinter David. Ob sie letztlich für Roger oder einen noch unbekannten Dritten arbeitet, bleibt abzuwarten. Ich glaube fast, sie hängt sich nur für ihr eigenes Ego rein.
      Jedenfalls ist sie wohl eindeutig nur bei David eingeschleust worden, um dessen Vertrauen zu erschleichen und die Rädelsführern über seine geplanten Schritte zu unterrichten. Mir kam der Zeitpunkt ihres ersten Erscheinens - just nachdem der NSA-Mann (Name vergessen) von Palmer rausgeschmissen worden war - von Anfang an nicht ganz koscher vor.

      Aber was zum Henker ist mit Mike. Es überrascht mich etwas: bisher ist nur einem anderen User aufgefallen, dass Sherry von dem Treffen eigentlich nur von ihm erfahren konnte. Treibt er ein doppeltes Spiel und vor allem welchen Nutzen würde er davon haben?

      Was Lynn anbetriftt, so sehe ich bislang keinerlei Hinweise auf mangelnde Integrität. Bin mal gespannt, welche Konsequenzen sie aus dem etwas seltsamen Treffen mit Sherry zieht.

      Palmer selbst steht enorm unter Druck. Dennoch bleibt er mE seinen Prinzipien treu. In Operation Nightfall ordnete er an, den Mehrfachmörder Victor Drazen zu töten. Jetzt lässt er den intriganten Roger in die Mangel nehmen, um an lebenswichtige Informationen für L.A.s Bürger zu kommen. Töten wird er ihn sicherlich nicht (wollen).
      Bei Jacks Verhör geht es hingegen darum, unschuldige Kinder und Frauen, die mit der Sache nichts zu tun haben, zu töten. Diese Stufe lässt sich keineswegs mit den Roger-Verhörmaßnahmen vergleichen. Palmer kann den Befehl zur Tötung Unschuldiger mit seinem Gewissen nicht vereinbaren - das ist konsequent und auch gut so!
      Jack wiederum hatte nach meiner Interpretation nie vor, tatsächlich ein Familienmitglied Alis zu töten. Der Anruf des Präsidenten erfolgte nicht auf Bauers Veranlassung hin. Wie Jack ihn jedoch als zusätzliches psychologisches Druckmittel einsetzte, war extrem cool. Vielleicht hätte er auch einen vollständigen Präsidentenanruf gefaket, wenn Palmer nicht zum Hörer gegriffen hätte.

      CTU:

      Der Plot war - bis auf die N34 - extrem belanglos. Irgendwie kamen die Emotionen zwischen Tony und Michelle nicht bei mir an. Lag evtl. an der etwas platten Synchro.

      Masons Gespräch mit Michelle hingegen war ein Highlight. George wird auch mir immer sympathischer. Hoffen wir mal, dass meine Verschwörunsgsthese stimmt - vielleicht hat er ja gar kein "echtes" , tödliches Plutonium inhaliert und kommt mit einer schweren aber überlebbaren Strahlenkrankheit davon. Okay, ist eher unwahrscheinlich, aber ich wollte allen Mason-Fans mal etwas Mut machen!

      So, war ne lange Meinung, aber es ist ja auch ne Menge passiert. Fast möchte ich sagen: eine Doppelfolge würde reichen, kann man besser verarbeiten. Dann aber alle zwei Tage :P !

      Ich freue mich auf nächsten Dienstag!