Folgen: 20:00 - 22:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Folgen: 20:00 - 22:00 (dt.)

      Wie haben euch die Folgen 2x13 und 2x14 gefallen? 0
      1.  
        2x13 ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        2x14 Sehr schlecht. (0) 0%
      3.  
        2x14 schlecht. (0) 0%
      4.  
        2x14 Geht so. (0) 0%
      5.  
        2x14 Gut. (0) 0%
      6.  
        2x14 Sehr gut. (0) 0%
      7.  
        2x14 ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      8.  
        2x13 Keine Meinung. (0) 0%
      9.  
        2x13 Sehr schlecht. (0) 0%
      10.  
        2x13 schlecht. (0) 0%
      11.  
        2x13 Geht so. (0) 0%
      12.  
        2x13 Gut. (0) 0%
      13.  
        2x13 Sehr gut. (0) 0%
      14.  
        2x14 Keine Meinung. (0) 0%
      Ihr könnt hier über Folge 2x13 und 2x14 disskutieren.

      Alles was nach 2x14 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Für Diskussionen über die deutche Synchro gibt es ein eigenes Topic.

      Die Umfrage umfaßt beide Folgen. Daher hat auch jeder zwei Stimmen zur Verfügung. Benutzt bitte je eine Stimme pro Folge.


      Jordan23
    • Die Sinnlosigkeit des Kim-Plots hat ihren Höhepunkt erreicht, aber für die 2 Folgen mit dem hübschen engen T-Shirt hat es sich gelohnt, zuzuschauen. :D

      Was Sherry angeht - hach, was soll man denn nun glauben? :rolleyes: Hat sie, oder hat sie nicht - ich persöhnlich bin mir keinesfalls sicher, glaube aber zumindest, dass sie noch so einiges verschweigt.

      Das ständige Schreien von Marie war derbst nervig. Ich hab mir gewünscht, das Jack endlich mal ordentlich zudrückt und das Mädel dann endlich die Klappe hält. X(

      Weil, dass sie geholfen hat, die Bombe zu finden, kann man ja nun nicht gerade sagen - schließlich wurde das Gelände sowieso durchsucht.

      Den Fund der Bombe fand ich letztendlich etwas unspektakulär. Da hätte man noch was machen können.


      Ansonsten zwei sehr geile Folgen und ich bin gespannt auf das Finale.
    • Hi!

      Also, ich fand die Folgen heute ganz OK, aber nicht so spannend, wie es sich eigentlich für 24 gehört... :D

      Die erste Folge fand ich besser, vor allem als Jack mit seinem Trupp die Gebäude durchsucht hat und dann nach und nach einen toten Soldaten gefunden hat...
      Wobei sich echt die Frage stellt, warum der 7. aus der Truppe die anderen erschossen hat...Aber das wird wohl in den nächsten Stunden gezeigt werden....


      Besonders bewegend war Masons Abgang aus der CTU... :( :crying2:
      Dennoch sind mir wieder paar Sachen aufgefallen, die ich nicht sehr logisch bzw. nicht sehr schön fand. Da ich mir nicht sicher bin, ob es Nickpicks sind, sprech ich sie hier an. Ich hoffe, dass geht in Ordnung. ;)


      Folge 13:

      -Die Polizei fährt mit Blau- bzw. Rotlicht auf den Flughafen (so dass Marie sie entdeckt und gewarnt ist)... Das war doch echt nicht besonders intelligent, oder ? ?(

      -Was ich besonders unschön /unlogisch /dämmlich fand: Jack und sein Team haben den Terrorist im Flugzeug direkt bedroht. Das war aber im Prinzip eigentlich auch nicht recht helle, da der Terrorist, falls er die Bombe an Bord gehabt hätte, die Bombe aus Verzeiflung nicht über der Stadt einfach am Flughafen hätte zünden können, oder nicht? ?(


      Folge 14:

      Wie soll denn Kate eigentlich Marie von hinten erkannt haben? Zuerst war nämlich die Sicht auf die Leute eindeutig viel zu weit weg, plötzlich war sie ganz nah. Aber selbst da war Marie (wegen der Perücke) doch nicht zu identifizieren. Typische MARIE-Bewegung können doch in dem Fall auch keien Begründung sein, da sie eigentlich fast nur stand...


      Den Cliffhanger am Schluss fand ich persönlich heut net sooo spannend/ packend. Man hätte das vielleicht mit Kim noch rauszögern sollen... Ach ja, apropos Kim: Die Handlung um sie war heut wieder mal besonders spannend...(ironisch gemeint) :aergern:




      Bin im übrigen gespannt, wie jetzt die nächsten Folgen verlaufen, nachdem die echte Bombe ja bereits gefunden wurde... Es sind ja immerhin noch 10 Stunden bis zum Ende der Staffel!!!


      Gruß @ all ;)
      Die Reichen halten sich überflüssige Vorräte an Dingen,die sie nicht brauchen,während Millionen am Rand des Verhungerns leben.Würde jeder seinen Besitz auf das Nötigste einschränken,müsste niemand in Not leben und alle wären zufrieden.(Gandhi)
    • Boah, der Kim-Strang hat mich ja total mitgenommen! Es war zum zerplatzen spannend, es hat mich wirklich interessiert, wie die da wieder rauskommt. Was bin ich froh, dass die Autoren den Kimstrang in die Storyline eingebaut haben; wirklich, einer der Höhepunkte in der 24-Geschichte schlechthin! ;) :haemmern:
    • also hier mal meine schnittvermutungen, nicht viel, nur kleinere schnitte glaub ich:

      3x13:
      - als jack die coral snake typen findet, da fehlt ein close-up von dem soldaten mit headshot.

      3x14:
      - als jack marie auf ihre einschusswunder drückt, ein wenig dialog fehlt dort.

      und mal noch zur folge, ich muss sagen heute hat mir die synchro von mason richtig gut gefallen, muss ich mal loben. der kerl is richtig gut.
      dafür muss ich aber wieder kritisieren, und zwar die sprecher von marie und palmer. da das hier net reingehört, wollt ichs nur mal kurz erwähnen.
      nun nochmal zur folge, die szene überhaupt in der folge heute, als george die ctu verlässt, hat rtl2 wieder kaputt gemacht. sie haben es doch tatsächlich geschafft, die im original nicht tickende uhr, zum ticken zu bringen. das zerstört die ganze szene. die szene is so sau gut, da hab ich echt jedes mal tränen in den augen ;(
    • Marie hat einen auf hartes Mädel gemacht, aber kaum schießt man dieser falschen Natter in den Arm, schreit sie vor Schmerzen als ob sie kurz vorm Abgang sei.

      Jack darf in der zweiten Staffel irgendwie ständig allemöglichen Leute verhören...fängt vielleicht langsam an sich zu wiederholen, aber beeindruckend ist es dennoch.

      Zwei wirklich mal wieder extrem gute Folgen, in der Mason endgültig zu meinem Lieblingscharakter in dieser Staffel geworden ist. Unglaublich, dass Berkeley in Hollywood-Filmen meist nur die zweite Geige spielt. Sein Abgang und wie er Tony die Leitung der CTU übergeibt gehören für mich zu den bewegensten Szenen dieser Staffel: Völlig fertig, aber erhobenen Hauptes verläßt er mit dem Aktenkoffer das Gebäude.
      Ach ja, was diese Carrie und Michelle angeht: Hab ich da gewisse Spannungen gerochen?

      Verloren im Handlungssumpf: Kim Bauer
      Die einzigste Überraschung war, dass sich Lonny doch als guter Junge entpuppt hat, der einfach nur ein wenig Gesellschaft wollte.

      Und Sherry?
      Ich persönlich traue dieser Intriganten-Weberin ja immer noch net. Aber ist sie nur wieder an persönlicher Macht interessiert oder will sie wirklich Palmer helfen?

      Na ja, die "Nuke" haben sie nun wohl gefunden. Nächste Woche wissen wir mehr.
    • Also gleich mal vorweg, ich hätte auch heute ruhig noch ne Folge vertragen können, aber hat nicht sollen sein :aergern:

      Kim: Auch wenn diese Story wieder nix mit der Hauptstory um die Atombombe zu tun hat, fand ich es dieses Mal fast schon mal richtig interessant (zumindest im Vergleich zum letzten Mal - brauchen tut man diesen Plot aber echt trotzdem net). Naja, ich hatte zumindest nicht dieses "unerklärliche" Gefühl wie bei den letzten Folgen, wegschalten zu müssen, sobald ich Kim gesehen hab. :48:

      George Mason: Ich hätte heulen können ;( - die Szene wo er Tony die Karte in die Hand drückt und sich dann umdreht und geht ... ich geb zu, ich hab ihn ja in der ersten Staffel überhaupt nicht gemocht, aber was da jetzt passiert ist ... wie sein Arm aussah, und am schlimmsten, als jetzt der Haarausfall begann ... der kann einem echt einfach nur leid tun. So möchte ich echt nicht sterben :crying2:

      Marie Warner/Jack Bauer: Ich mag sie nicht!! Warum ist Bauer nur so zimperlich im Umgang mit ihr, bei Ali hat er doch auch hammermäßige Geschütze aufgefahren? Hoffentlich nicht, weil sie ne Frau ist (ich selber bin zwar auch weiblich, aber hier hat diese "Höflichkeit" nix zu suchen, immerhin geht es darum 2 Mio. Menschen vor dem atomaren Tod zu bewahren - und Marie weiß, wo die Bombe ist, da hätte Jack ruhig ein bisschen fester am Arm zudrücken können, und nicht so verweichlichen dürfen, und ihr sogar noch das Schmerzmittel verpassen - gut, dadurch hat das nervige Geschrei aufgehört, aber im Prinzip war er viel zu weich, was meines Erachtens überhaupt nicht zu seiner bisherigen Vorgehensweise passt, und wie er bisher in der Staffel dargestellt wurde).

      Sherry Palmer: Ich mag diese Frau immer noch nicht, egal wie viele "Beweise" vorliegen, dass sie nur das Beste für David Palmer will. Sie ist und bleibt ein hinterhältiges Miststück :haemmern: , meiner Meinung nach, und Palmer hätte ihr besser nicht Zutritt zu diesem Operationszentrum gewährt. Ich glaube, das war ein gewaltiger Fehler.

      Tony/Michelle: Hat sich ja leider net viel getan. Und dass Tony Chef wird, war irgendwie abzusehen.

      Kate Warner: Findet ihr das Verhalten von ihr rational? Sie weiß doch, dass Marie mit Terroristen zusammenarbeitet, und auch dass sie Reza umgebracht hat, und sie spaziert ihr einfach so hinterher (vielleicht verstehe ich das auch nicht, weil ich keine Geschwister hab - kann mich da mal jemand aufklären, ob das was mit Geschwisterliebe zu tun haben könnte).

      Fazit: An sich waren die Folgen echt super, nur irgendwie net so spannend wie bisher. Was mich auch ziemlich annervt, ist, dass Nina in keinster Weise mehr erwähnt wird (gut, hätte bei den Folgen vielleicht nicht unbedingt reingepasst, aber das war ja auch letzte Woche schon so, nachdem sie sie in den Hubschrauber gesteckt haben. Seither hört man absolut nix mehr X( - und bisher fand ich die Handlungen mit ihr und Jack in dieser Season einfach am besten, ich hatte echt gehofft, dass sie mehr damit zu tun hat, die Bombe zu finden. Apropos Bombe finden, das Ende hätte man auch spannender gestalten können, z.B. nen Cut direkt als sie die Tasche aufmachen wollen, sprich der Zuschauer sieht noch nicht mal, ob das die Bombe ist (hätte ich als viel spannender empfunden, als den "Cliffhanger" den sie jetzt haben). Naja, mal schaun, was in den letzten 10 Stunden noch passieren wird.
      [CENTER]mitglied.lycos.de/kiefersplace/nina-jack.jpg
      This isn't over yet.[/CENTER]
    • Hm,also die letzten 3 Folgen waren um ein vielfaches spannender als die heute.Müssen also wieder "vorbereitende" Folgen gewesen sein?! ;)
      Die erste Folge war,hm nett.In der 2. kam die Handlung dann mal wieder etwas in Fahrt,vor allem fand ich positiv,dass Jack's Plot lange zu sehen war.Dieses Biest Marie,ich hätte mich auch gerne zur Verfügung gestellt,am Arm zu drücken.
      Achja,der Abstand zwischen Jack und Nina während ihren Gesprächen wird schon sichtlich kürzer :love:
      George hatte einen guten Abgang,war nicht übertrieben dramatisch aber es liess mich auch nicht kalt.Dass Tony le cheffe wird,war wohl jedem klar.
      Aber welche Rolle spielt die neue in der CTU? (ihren Namen hab ich grad vergessen)
      Da deutet sich schon jetzt ein echtes Zickengewitter an :D

      Kim's Plot hat mir heute schonmal besser gefallen als letzte Woche.Mag man mich verurteilen,aber es lag definitiv an ihrem nassen Unterhemd.Kalt schien ihr auch zu sein :evil: Hust,zurück zum Thema:
      Das mit dem Blaulicht am Flughafen war wirklich einfach unlogisch gemacht.
      Warum gibt man nicht gleich per Megaphon durch:Achtung,wir kommen!
      Ich verstehe auch nicht,wie Marie in der Flugzeughalle bei den Kontrollen einfach hinter dem einen Sicherheitsmann verschwinden konnte,Kate aber von ihm aufgehalten wurde. ?( Tolles Personal,der kam wahrscheinlich gerade vom Klo?!
      Am Anfang von Folge 13 hatte das Verhör von Sayed Ali auch noch mehr zustande gebracht.Das frage ich mich doch:Auf einmal redet der vermeintliche Top-Terrorist und überzeugte Atombomber so frei heraus?!
      Nachdem ich Sherry in den letzten Folgen am liebsten schon in der Luft zerreissen wollte,bin ich heute wieder hin- und hergerissen.Aber mit Sicherheit verschweigt das Biest noch ne Menge.Palmer hat aber fürs erste die richtige Entscheidung getroffen,indem er sie - schon wieder - hat entfernen lassen.
      Nebenfrage,will keine Antwort darauf:Wiederholt sich das in Season 3 nochmal - Sherry kommt zurück,wickelt Palmer um den Finger und er schmeisst sie dann doch wieder raus? ;)
      Der 2. Cliffhanger war in Ordnung,viel besser als der zwischen 13 und 14.

      Hachja,noch ein wenig an Kim im nassen Unterhemd denkt. :D
      "Schon der Knabe saß im Garten, spielte mit der Mutter Karten."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bono82 ()

    • N'Abend, liebe Gemeinde!
      Also, so nervenzerreissend wie die Folgen letzte Woche mit der Hammer-Moschee-Szene etc. war es zwar nicht, aber definitiv immer noch spannender als zuvor in der Staffel.
      Ich frage mich jedes Mal, wie haarsträubender der Kim-Plot noch werden kann und denke, JETZT ist es geschafft, aber die scheinbar auf Drogen gesetzten Autoren schaffen's dennoch immer wieder, es noch ein bisschen sinnloser werden zu lassen. Dass der Typ 'nen Knacks hat, wusste ich letzte Woche sofort, als er so freundlich anbietet, Kim mit zu sich nach Hause zu nehmen. Auch wenn er "nur Gesellschaft" wollte, ist er eindeutig psychisch krank, wenn er Jemanden dazu zwingt, dort zu bleiben und auch noch falsche Tatsachen vorlügt.
      Naja, der Hauptplot war aber wieder ganz gut. Die Mason-Szene hat mir beinahe Tränen in die Augen getrieben, warum lassen die die nervige Kim da, aber interessante Charaktere wie Mason werden rausgeschrieben?!
      Das mit Sherry war ja auch an einer Hand abzuzählen, dass sie da ein falsches Spiel treibt.
      Kate fand ich hingegen wieder super. Dass Jack im Beisein von ihr bei Marie etwas "netter" war beim Verhör, zeigt IMHO nur wieder ordentlich den Subtext, dass es zwischen Kate und Jack reichlich funkt.
      Achja, ihren Vater hatte ich übrigens schon ganz vergessen und musste mich erstmal wieder an den Plot erinnern, als man ihn plötzlich wieder bei der CTU sah.
      Carrie, die neue bei der CTU, wirkt HOT :biglove:, aber auch reichlich merkwürdig. Was Mason gesagt hat, dass da endlich mal eine auf seiner Wellenlänge wäre, finde ich auch, die wären ein gutes Team/Paar gewesen. :D
      Das gibt sicher noch Reibereien zwischen ihr und Michelle und vll ist Carrie sogar ein Maulwurf oder so, ich weiß, klingt paranoid, aber irgendwie hab ich bei ihr so'n merkwürdiges Gefühl - vll, weil die vorletzte Compu-Technikerin Jamey auch eine Verräterin war. :D
      Naja, mal schauen, wie's weitergeht, hätte aber ruhig wieder noch 'ne Folge mehr sein können und ich frage mich, wie der Rest der Staffel gefüllt wird, wo doch alles wieder auf Half-Season-Finale hinauszulaufen scheint.
      Bitte, bitte, nicht wie in Season 1, dass da plötzlich so'n "Team B" der Terroristen auftaucht, oder sowas.
    • einfach wieder 2 geile Folgen "24"!?
      ich gebe die hoffnung nicht auf dass kim maybe dochnoch spannend wird!?

      dass mason weg ist fand ich irgendwie traurig!? die(producer) hätten seinen abgang bis zum ende der season 2 machen können, oder?
      ich fand ihn in der ersten season richtig scheise aber hier in der 2 war er sehr sehr gut!
      schade dass er weg ist!?

      und dann was ich noch sagen wollte war dass ich es irgendwie scheise finde da man eigentlich von anfang sagen konnte dass die bombe nicht hochgeht!
      wenn man jetzt noch 10 stunden hat dann bedeutet dass dass möglicherweise die bombe nicht hoch geht und dann die bösen gefunden werden oder so!
      und was mich auch noch stört ist dass man weiss dass die 3 season auch wieder mit jack bauer ist und dadurch weiss man dass jack unverwundbar ist!` 8)

      na gut
      ich überlege schon ob ich mich einfrieren soll bis zu nächsten dienstag!? :boesesgrinsen:

      Eagle-EyE
      Bin mit dieser Frage beschäftigt:
      Ein Toastbrot fällt immer auf die Seite mit der Marmelade
      Eine Katze fällt immer auf ihre Beine
      Was passiert wenn man des Toastbrot an den Rücken der Katze bindet???

      :D :D :D :D :D
    • @GaryHobson:Oooooch,also ich hätte mich auch mal kurz mit Kim im Bunker verschanzt,nachdem ich sie in dem Outfit gesehen hätte.
      Das hat nix mit psychisch krank zu tun. :evil: ;)
      "Schon der Knabe saß im Garten, spielte mit der Mutter Karten."
    • Tja, der große Gang-Bang ist erstmal ausgeblieben und sonderlich geschockt bin ich jetzt auch nicht. Aber alles der Reihe nach.

      Wenigstens hat die Story von Kim sich gegenüber letzter Woche ein bisschen gebessert - aber das war nun wirklich keine große Kunst, wenn man die heutigen Folgen mit dem "gefährlichen" Puma und seiner überwältigenden Macht vergleicht. Doch überzeugen konnte der psychisch instabile Jäger auch nicht gerade. Zwar hat Kim richtig gehandelt, aber jedem einigermaßen vernünftiger Mensch müsste ein privater Luftschutztbunker doch von Vornherein verdächtig vorkommen. Die Feststellung, dass die Bombe bereits explodiert ist, allein anhand eines alten Funkgeräts zu bestimmen, zeugt ebenfalls eher weniger von Intelligenz. Der einzige halbwegs spannende Moment war wohl das Finale mit der Waffe... Na, jedenfalls ist Kim jetzt wieder auf freiem Fuß, bereit, der nächsten Gefahr entgegenzuhüpfen. Ich bin mal nicht gespannt, was da noch kommt.

      Palmer ist jetzt wirklich sehr direkt mit dem Haupt-Plot verbunden. Bei seinen Gesprächen mit Stanton muss ich noch einmal Dennis Haysbert sehr gute Leistungen anerkennen, solche Gesichtsausdrücke in die sonst eher diplomatische Visage von Mr. President zu zaubern. Die Dialoge wirkten nicht zuletzt dank der Musik sehr überzeugend und die Auseinandersetzung mit Sherry war dann noch ein Höhepunkt. Endlich hat er ihr das Vertrauen komplett entzogen und ist nicht erneut durch ihre miesen Schleimereien weich geworden. IMHO wird das zwar nicht ihr endgültiger Abtritt gewesen sein - schließlich brauchen wir noch entweder sie oder Nina als böse Lady für die restlichen 10 Episoden. Aber wenigstens wurden hier eindeutig die Verhältnisse zwischen den Charakteren klargestellt, wenngleich das Ganze noch längst nicht so schön wie Sherrys totale Demütigung im Finale von Season 1 war.

      Mit den Theorien um das Ziel der Verschwörung hatten einige Poster und ich im letzten Topic ja gar nicht mal so unrecht, auch wenn ich so direkt nicht auf die tatsächliche Lösung gekommen wäre. Ich bin gespannt, ob es noch eine Person über Stanton gibt und wem der 7. Mann des Coral-Snake-Teams dient. Vielleicht sind die möglichen neuen Gesichter, die wir wohl bald in Sachen Terroristen und Verschwörung vorgelegt kriegen, diesmal wirklich identisch.

      Nach der letzten Woche hat jetzt auch die CTU wieder ein aktives, wenn auch in sich gespaltenes Profil bekommen. Masons Gespräch mit dem Mann von der Division war allererster Klasse, aber was danach kam, war schon fast zu viel. Nachdem wir zuerst auch noch mitansehen mussten, wie der arme Kerl inzwischen physisch unter der Strahlung richtig stark zu leiden hatte, war sein Abgang einfach nur perfekt. So emotional war 24 noch nie, auch nicht bei der Familie Bauer. Die neue Rolle von Tony, Masons Abschied, der Score... Insgesamt war das für mich das Highlight des Abends, auch angesichts der Bomben-Story. Ich hab danach die ganze Werbepause paralysiert vorm Fernseher gesessen und mich gefragt, wie es sich wohl anfühlt, seinen Arbeitsplatz und seine Freunde zu verlassen, wenn man weiß, dass man schon mit einem Bein im Grab steht. Die Entwicklung des Charakters George Mason in Season 2 ist einfach nur exzellent und ich möchte ehrlich wissen, wem dieser Mann in dieser Szene noch unsympathisch vorgekommen ist. Mein absolutes Lob an die Autoren - ich hätte nie gedacht, dass sie auch auf emotionaler Ebene derartige Höchstleistungen bringen können.
      Nächste Woche werden wir dann wohl den letzten Spruch von Mason zu hören bekommen - länger als bis Mitternacht kann er eigentlich nicht überleben. Und ich erwarte immer noch, dass er durch seinen Tod irgendwo im Haupthandlungsstrang ausschlaggebend und vielleicht sogar heroisch wirken darf.

      Das neue Gesicht in der CTU und der Streit mit Michelle sind da einfach nur nebensächlich und uninteressant. Schon in Season 1 haben mir die CTU-internen Spitzfindigkeiten nicht gefallen und mal ehrlich - wen interessiert angesichts von Masons Lage noch ein privater Konflikt unter den beiden Frauen?

      Die Bombe ist jetzt auch gefunden, eine Minute vor Schluss. Aber die restlichen 119 Minuten auf dem Weg zu ihr haben mich da teilweise doch enttäuscht. 2x13 war sowieso nicht so der Bringer und die ersten zwei Drittel der Folge sind Jack und seine Leute nur suchend über Norton Airfield gelaufen. Sehr logisch erscheint mir das auch nicht - dort draußen sind unzählige Einsatzkräfte verfügbar, es geht um das Leben von 2 Millionen Menschen und die schaffen es nicht, in einer halben Stunde den Flugplatz zu durchkämmen? Zumal sie ja anfangs direkt neben dem Hangar mit Omar und Marie vorbeigefahren sind. Naja, jedenfalls habe ich da schon einiges an Spannung vermisst. Der Showdown war dann ganz nett und die Sache mit der Attrappe sollte wohl nochmal das letzte aus dem Handlungsbogen rausholen. Ich bin aber auch froh, dass es bald vorbei ist - gäbe es wirklich noch 3 Stunden bis zur Explosion, wäre mir wohl doch angesichts einer zu deutlich konstruierten Story der Geduldsfaden gerissen.

      2x14 war da schon viel spannender und besonders die Dialoge zwischen den beiden Schwestern haben mir sehr gefallen. Alle Achtung auch an Jack, dafür, dass er bei Maries Verhör so schnell geschaltet hat und ihr nicht glaubte. Dass er hier tatsächlich die sanfte Folter angewendet hat, lag wohl vor allem an Kates Anwesenheit. Tja, und jetzt ist die Bombe gefunden - ein unsichtbarer Countdown begleitet uns bis zur nächsten Woche. Hoffentlich kommt dann wirklich ein Vorabfinale, dass den Bomben-Plot auflöst, denn rückblickend waren die beiden Episoden heute wohl eher dazu da, um die Handlung auszudehnen. Hoffentlich zum vorerst letzten Mal.

      Don
    • Also irgendwie hab ich mir von der 2. Staffel wirklich wesentlich mehr erhofft. Überall hab ich gehört, sie soll spannender und nervenaufreibender als die 1. Staffel sein. Der einzige negativ Punkt der vorhanden sein sollte war der Kim-Storyact.

      Bei Kim gebe ich zu, der Handlungsstrang interessiert mich nicht sonderlich, auch wenn es diesmal wirklich wieder besser war.

      Ich hatte mir mehr Handlung für Nina erhofft/erwartet, das sie wichtiger für die Staffel ist, was bisher eigentlich kaum war.

      Sherry/Lynn hier erwarte ich einfach mehr zwistigkeiten zwischen ihnen.

      Jack hier fehlt mir einfach der emozionale Punkt, etwa so wie in Staffel 1.

      Als Mason sich verabschiedete, dachte ich das kann doch nicht schon alles gewesen sein? Da hab ich mir mehr erhofft, z.B. das er während einer Aktion schwer verletzt wird, (oder, das er an Infos kommt, diese weitergeben will, jedoch er dann einen Anfall , durch die Verstrahlung verursacht), und er diese dann noch einem Mitarbeiter weitergeben kann, und dann ins Krankenhaus gebracht wird, und man später erfährt, das er gestorben ist ( oder das er in den Armen des Mitarbeiters stirbt).

      Meine Theorie zu Michell und dem neuen Charakter (Carrie ?):

      Die beiden sind Geschwister oder Stief- Halbgeschwister die sich nicht leiden können, und diese auch beruflich weiterführen.

      Marie ihr nehme ich die eiskalte Terroristin einfach immer noch nicht ab, sie ist mir zu zierlich, und verletzlich.

      Hab mir mehr erhofft, als Kate auf Marie stieß, das man mehr über Maries Motivation erfährt.

      Kate ist eigentlich diejenige, die mir gefällt.

      Fazit:

      Immer wenn es spanned wird, werden diese spannenden Momente immerr viel zu schnell abgehandelt diese wären Sherry/Palmer/Lynn , Nina/Jack/Kate, Mason´s Verstrahlung wurde auch zu wenig eingebaut und wahrscheinlich jetzt auch Michelle/neue Charaktere.

      Dennoch bin ich gespannt wie sich alles weiterentwickelt, immer in der Hoffnung, das das alles irgendwie noch mit einfließt, was ich erwähnt hab. Und so schlecht find ich die Staffel nun auch nicht, ich häte mir halt nur eben mehr davon versprochen. Natürlich hat sie auch ihre Höhepunkte.
    • Die beiden Folgen waren an sich etwas 'ruhiger', aber sie haben mir trotzdem ganz hervorragend gefallen. Auch in der ersten Season ging nicht jede Folge das volle Tempo, aber das ist wohl auch einfach nicht möglich. Sobald Charaktere die Möglichkeit zur Interaktion haben, gefällt es mir grundsätzlich sehr gut. Action muß einfach nicht immer sein. Vor allem nicht nach der Achterbahnfahr von letzter Woche. ;)

      Ich fand Kate's Verhalten eigentlich sehr gut nachvollziehbar. Bis auf den Punkt das ich wohl nicht alleine hinter Marie hergelaufen wäre. Aber selbst nachdem Kate mit ihrer Schwester telefoniert hatte, konnte und wollte sie wohl immer noch nicht begreifen, dass ihre kleine süße Schwester nicht das ist was sie zu sein scheint. Verklärte Schwesternliebe.

      Das Jack etwas höflicher zu Marie war als zu Sayed Ali fand ich auch in Ordnung. Wenn er rücksichtsloser mit ihr umgesprungen wäre, wäre sie wahrscheinlich einfach ohnmächtig umgekippt - ohne etwas sagen zu können. Bei ihr war es einfach wesentlich effektiver psychologische Tricks (Where is the bomb, Marie?) anzuwenden, als Gewalt. Wobei ich das drücken auf die Schußwunde auch als Hilfsmittel für die psychologischen Tricks sehe.

      Mason's Abgang aus der CTU fand ich ganz toll gemacht. Auch das die Uhr danach nicht tickte, sondern still blieb. Ich bin zwar nicht so ein Mason Fan, aber da stiegen mir dann doch die Tränen in die Augen.

      Das Nina so plötzlich aus der Story verschwunden ist, fand ich am Anfang auch recht blöd. Nur sechs Folgen und schon weg? Im Moment paßt sie aber auch einfach nicht in die Storyline, dass würde unglaublich konstruiert wirken. Und die Serie heißt ja leider auch nicht 'Nina & Jack', sondern '24'. Mmmh. Sie sollten mal ein Spin-Off in Erwägung ziehen. Eine ganze Season Nina - das wäre nicht sooo schlecht. :D

      @eagle: Wenn du gar nichts über das Leben und Ableben der Charaktere in 24 wissen willst, bleibt dir wohl nur die Abstinenz vom Internet. Wir versuchen im Forum zwar schon möglichst wenig zu verraten, aber gewisse Dinge lassen sich einfach nicht verschweigen. So schön es auch wäre, wenn das komplett ginge.


      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Also ich hatte eigentlich auch Ninas wiederkehr anders vorgestellt (ich wußte nur das sie wiederauftaucht, das wann und wie wußte ich nicht). Und ich hatte bevor die Staffel startete mir am ehesten vorstellen können, das Nina von ihren Terroristen Kumpanen die Flucht aus dem Gefängnis ermöglichen, und sie dann ganz entscheidend mit an dem Plan beiträgt, die Atombombe zur detonation zu bringen. Jack hätte dann auch als Motivation gehabt, die Mörderin seiner Frau wieder dingfestzu machen.....

      Als dann Nina auftauchte, ganz anders als ich mir das vorgestellt hatte, dachte ich mir, das sie (aus eigener Kraft) fliehen kann, und es ähnlich wie oben erwähnt abläuft.....
    • Also an alle Leute die die Folgen nicht so toll fanden. Müssen in allen Folgen Action-Sequenzen sein? Muss immer rumgeballert werden? Wenn ihr das wirklich denkt tut ihr mir leid. Gerade solche ruhigen Szenen wo es um die Beziehung zwischen menschen geht, gerade das macht 24 nicht zu einer gewöhnlichen Action-Serie.

      Original von Yvonne
      Mason's Abgang aus der CTU fand ich ganz toll gemacht. Auch das die Uhr danach nicht tickte, sondern still blieb


      Tja, da hast du wohl heute nicht RTL 2 gekuckt ;) Denn wie Bauer schon sagte hat RTL 2 in die Szene ein ticken eingebaut X(

      Also ich fande die Folgen mal wieder spitzen mäßig. Überhaupt dass die erste Bombe eine Atrappe war hätte ich nicht gedacht, ob dem Pilot das klar war?

      Zu Kims Plot sage ich nur dass er mal wieder sehr gut war, ich fande die Kim-Plots nie nervig.

      Der Abgang von Mason war wirklich schön. Ich hatte wirklich Tränen in den Augen. Hoffentlich sehen wir ihn diese Season wieder....

      Das Nina nicht mehr aufgetaucht ist war klar. Nina weiss einfach nicht mehr als die CTU, dadurch ist sie derzeit wertlos. Aber ich denke sie wird nochmal auftauchen. Denn irgendwas muss ja die restlichen Stunden passieren, denn die Bombe soll ja heute los gehen. Und der Tag hat nur noch 2 Stunden.

      Das mit Tony als neuer Chef hat mich wirklich überrascht. Ich hätte gedacht Mason zieht den Tag noch durch und dannach wird Jack der neue Chef. Naja man wird ja noch träumen dürfen ^^ Mich würde echt interessieren wie Jack als CTU Chef war....

      Und eins gefällt mir jetzt auch. Wir sind endlich genau so weit wie die Schweizer dank den 2 3er Packs :D

      greetz
      BensheimerGamer
    • Tja, da hast du wohl heute nicht RTL 2 gekuckt Denn wie Bauer schon sagte hat RTL 2 in die Szene ein ticken eingebaut


      :D Da merkt man das ich nur Zeit fürs überfliegen hatte. :D Ich schau' die Folgen nur recht selten auf deutsch - die Reviews von mir beziehen sich ausschließlich auf die Originale. :schaem: Mir fehlt in der Regel Dienstags die Zeit die Folgen auf RTL2 zu schauen. Obwohl ich das eigentlich vorhatte.

      Also ich fande die Folgen mal wieder spitzen mäßig. Überhaupt dass die erste Bombe eine Atrappe war hätte ich nicht gedacht, ob dem Pilot das klar war?


      Eigentlich dachte ich immer er wüßte es nicht. Aber wer hätte dann die Bombe ausgetauscht? Marie alleine? Kann ich mir fast nicht vorstellen... wann hätte sie denn dazu unbemerkt Gelegenheit gehabt? Aber wo die echte Bombe ist, wußte der Pilot mit Sicherheit nicht. Der war so verängstigt, der hätte glaube ich was verraten.

      Die Kim Storyline gefällt mir im Moment auch nicht so doll. Aber Elisha spielt ihre Rolle sehr gut. Da gibt's nichts zu rütteln. Dafür das die Story durchhängt kann sie einfach nichts.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • hi!

      ich muss mal gestehen, dass 24 gestern bei mir nur zweite wahl war: erstens waren die beiden folgen nicht so spannend wie der threepack letzte woche und zweitens war die spannung nichts gegen die vom alles entscheidenden fünften und letzten finalspiel der österreichischen eishockeyliga (das übrigens meine lieblingsmannschaft kac in der overtime gewann und somit österr. meister ist :D); aber natürlich habe ich 24 auch verfolgt

      bei jack viel mir auf, dass er eigentlich nur von einem verhör ins andere kommt und zwischendurch mal ein gebäude stürmt; da läuft er natürlich immer als erster rein - ohne rücksicht auf verluste; wieso überlässt er eigentlich das nicht den spezialeinheiten? nicht das seine ausbildung nicht gut genug wäre, aber ein verlust bei der spezialeinheit wäre doch in dieser situation leiter wegzustecken, als jack´s verlust, oder?

      kim war wieder häufiger zu sehen als in den letzten folgen; die handlung sagt mir zwar immer noch nicht richtig zu aber der anblick von kim im hautengen, ärmellosen shirt hat für alles entschädigt;

      Original von Jordan23
      Nr. 1

      Nr. 2

      war gleich wieder :love: :love: :love:

      bei palmer und sherry kann noch so ziemlich alles passieren; man kann überhaupt nicht sagen, wer gut und wer böse ist; und sherry ist mir gestern auch nicht sympatischer geworden

      mason´s abgang aus der ctu fand ich gelungen; tony als neuen leiter find ich auch super; aber was war damals in der zentrale zwischen michelle und der neuen "computertussi"?

      da ich - wie schon gesagt - 24 gestern nicht mit voller aufmerksamkeit verfolgen konnte, werde ich wohl einiges hier im forum nachlesen müssen und mir die folgen am freitag auf orf nochmals reinziehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von chester79 ()

    • Ich kann mich den anderen nur anschließen: zwei tolle Folgen, wenn auch nicht ganz so nervenaufreibend wie die vorhergehenden Stunden. Aber das muss ja auch nicht immer sein, und ist auch ganz gut für mein armes Herz. ;)

      Sherry traue ich immer noch nicht über den Weg, ich weiß einfach nicht, was diese Frau vorhat. Alles was sie sagt kommt mir falsch vor. Mal sehen was da noch kommt. Lynns "ich kann Sie nicht leiden" war allerdings herrlich, diese Spannung zwischen den beiden ist gut. (Wobei ich Lynn auch noch nicht 100%ig traue...)

      Dass Kate Marie hinterhergegangen ist, kann ich schon verstehen. Natürlich war es recht unvorsichtig, aber es ist nachvollziehbar, dass sie den Sinneswandel ihrer Schwester immer noch nicht wirklich verstehen kann. Sie hat das alles ja erst vor ein paar Stunden erfahren, und an diesem Tag schon so Einiges mitgemacht. Dass sie da ein wenig verwirrt ist, und trotz allem immer noch versucht, Marie so zu sehen wie sie immer war (zu sein schien), ist verständlich.

      Mason... auch da kann ich nur zustimmen, ein großartiger Abgang. Bin mal gespannt, ob man ihn nochmal zu sehen bekommt. (Und dass Tony sein Nachfolger werden würde war wohl abzusehen.)

      Und natürlich hoffe ich, dass wir Nina nochmal sehen. Zwar kann ich mir im Moment nicht so richtig vorstellen, wie sie sie nochmal in die Story einbauen könnten - schließlich hat sie die Infos geliefert und somit ihren Teil erledigt - aber es wäre schön, wenn sie nochmal auftauchen würde...
      If I can't trust you, how could I love you?