Episode 3x18 - 6 a.m. - 7 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Episode 3x18 - 6 a.m. - 7 a.m.

      Wie hat euch 3x18 gefallen? 4
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MÄSSIG! (4) 100%
      2.  
        Sehr gut. (0) 0%
      3.  
        Gut. (0) 0%
      4.  
        Geht so. (0) 0%
      5.  
        Schlecht. (0) 0%
      6.  
        Sehr schlecht. (0) 0%
      Hier könnt ihr über Folge 3x18 diskutieren.

      Alles was nach 3x18 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke, Fragen und nehmt an der Umfrage teil.

      Viel Spass!
    • Holla, das war mal wieder eine Hammerfolge. Jack gehen langsam die Vorgesetzten aus, und 24 ist düster wie nie zuvor.

      Aber Anlaß zur Kritik gibt es trotzdem:
      Chapelle war nicht mehr er selbst, seit er von Saunders Forderung erfahren hat.
      Etwas mehr Abgeklärtheit hätte ihm gut gestandem - ihm, der er mit seinen Entscheidungen und Befehlen schon oft den Tod Anderer zumindest billigend in kauf genommen hat.
      Nein, der gute Mann wurde mir doch entschieden zu irrational in seinen Aktionen. Der Versuch der Autoren, ihn menschlicher und sympathischer erscheinen zu lassen, hat ihn mit dieser Folge völlig entstellt.
      Mit Mason dagegen könnte man mitfühlen, man denke nur an die erste Folge ohne finales Uhrticken, 2x14, als Mason ein letztes mal die CTU verläßt (bevor er sich in 2x15 mittels Atombombe einäschert). Mason wurde ein Sympath, Chapelle dagegen zu einer Karrikatur seiner selbst.

      Naja, irgendwer wird schon verstehen, was ich meine...

      /Asmael
    • absolut richtig! chapelle charakter wurde zunehmend verwässert diese folge. der abgang war kein GROSSER. Leider. Ich hätte es ihm schon gegönnt, denn teilweise hatte er doch recht sympatische Neigungen.

      Wie auch immer, eine grandiose Folge!!!!!!!!! Für mich die beste bisher. An Spannung kaum zu übertreffen. Die Aktion von Chase und dann die Sache mit Jack und Chappelle. Ich habe echt mitgezittert! 8o 8o

      Zum Glück ist das warten jetzt nicht so lang. aber ich muss ja mal fragen, ob das so ne übliche methode ist!? man hätte es ihm ja auch einfacher machen können, als von jack von hinten erschießen lassen oder?

      zu krass!!!! ich zitter immer noch.

      zur story will ich mich nun nicht zu sehr auslassen, ihr werdet es ja dann auch alle gesehen haben :)

      der neue typ aus dem hotel, der frei rumläuft und den virus verbreitet, werden sie ja nun sehr schnell haben. die frage is nur, wer hat sich bereits infiziert? seine frau? andere mit denen er kontakt hatte? wow, es bleibt verdammt spannend...

      i love 24!

      greetz to all of you!

      ---redadair
    • wow also wenn das nich die beste folge der season 3 war, dann weiß ich auch nicht. die folgen werden immer besser und besser, ich hoffe das bleibt so. auch düsterer wird es immer mehr, fast schon ausweglos im moment, es wird diesbezüglich immer schlimmer.
      aber ich versuchs mal zu ordnen:

      palmer:
      diesmal natürlich verständlicherweise nicht so stark vertreten, aber das was man gesehen hat, hat mir sehr gut gefallen. nicht verwunderlich, dass die presse so langsam wind davon bekommt, aber natürlich auch klar, dass david damit noch nicht an die presse will, sonst bricht wohl wirklich panik aus und das wäre bei der derzeitigen situation nicht gut.

      ctu/jack/chappelle:
      also zu allererst, ich finde nicht, dass sein charakter verwässert wurde, versetzt euch mal in die lage von chappelle rein. ihr kriegt gesagt ihr habt noch ne stunde zu leben, wenn man saunders nicht findet. also ich wäre da auch ziemlich konfus und würde glaub ich versuchen wie chappelle zu fliehen, also ich finde seine aktionen schon verständlich. daher hab ich auch am ende ziemlich mitfühlen können als chappelle abdrücken wollte es aber nicht konnte und dann doch jack es machen musste. an dieser stelle hat es mich so angekotzt, dass genau da bei der pdtv version ein sprung war, der kurze dialog von chappelle, als er die waffe runternahm war nicht zu hören, ich hoffe ihr könnt mir sagen was er sagte, ich denke mal "i cant do it" oder so, aber genaueres wäre mir recht ;) überhaupt waren heute viele sprünge für pdtv verhältnisse drinne, also da bin ich nich ganz mit der arbeit der lol gruppe zufrieden, aber ok. die vcd version hol ich mir sicher nich auch noch. aber zurück zur folge:
      zu beginn, als jack chloe sagt, dass sie die festplatte durchsuchen soll, macht chloe natürlich wieder kleinere probleme, aber gibt doch nach. kann sie nich einmal was machen, wenn mans ihr sagt? ;)
      jedenfalls dann als zuvor palmer jack darüber informiert, dass saunders chappelle tot sehen will, das gespräch gefiel mir sehr gut und war auch sehr gut gespielt. auch danach, als jack chappelle dann sagte, dass saunders ihn tot sehen will, die szenen waren alle klasse, und wie ich schon sagte, kann chappelles verhalten verstehen. auch eben, dass er fliehen will, ich dachte zuerst schon er käme weg, aber das wäre zu heftig gewesen, denn dann wäre wohl ganz amerika, wie man von saunders hörte hat er posten in las vegas z.b. und sonst noch überall, damit wohl ganz amerika infiziert wäre nach kurzer zeit.
      nunja, jedenfalls dann klasse als jack und chappelle zum heli gehen, der übrigens sehr sehr gut aussieht, sollten sie öfters einsetzen, war sicher nich billig, hat man dann wieder gesehen wie die sonne aufgeht. perfekt in szene gesetzt, sieht sehr gut aus.
      danach dann die szenen wo chase versucht saunders zu kriegen, vorher hat ja chloe die location rausgefunden, das war wirklich spannung pur. da hat alles gestimmt, score und filmart, echt perfekt in szene gesetzt. habe mitgefiebert bei der erstürmung, aber dann nur ein switch??? verdammt. ich hatte etwas hoffnung, dass sie saunders kriegen, da er ja auch die schirme hatte wo man die beiden sehen konnte, wobei er immer grad nicht draufgekuckt hatte, zum glück. irgendwie muss er doch auch in dem haus sitzen oder nich? ich bin verwirrt was das angeht.
      aufjedenfall dann die letzten szenen, als jack und chappelle auch mithören, ebenfalls perfekt in szene gesetzt und dann eben chappelle der realisiert, dass er jetzt ableben muss. echt heftig dann die folgenden szenen als chappelle auch meinte, er habe keine freude und so, und dann eben als jack ihn erst erschießen will, dann will chappelle es doch selber machen, aber kann nicht. und dann macht es letzten endes jack. ich hab wirklich geheult, als die folge zu ende war, denn chappelle wird mir fehlen, er war immer das arsch, aber er wurde mir in den letzten folgen echt sympathisch. naja die nicht tickende uhr gab mir dann auch noch den rest sozusagen.

      plaza hotel:
      es begann ja mit dem telefongespräch mit tony und michelle und der fast vorzeitigen verabschiedung, sehr emotional die szene, und dann eben auch als michelle die leute aufklärte wie das mit dem virus läuft, wenn man mal infiziert ist und dann als sie auch von den pillen erzählt, man sah deutlich wie entsetzt die infizierten waren als sie das hörten, is aber auch klar. auch der security chef zeitgt nun symptome, folglich is nur noch michelle diejenige, die keine symptome zeigt. ich hoffe das bleibt auch so und sie überlebt das ganze. ich könnte es nicht mit ansehen, wenn michelle auch bald aus der nase bluten würde.
      und dann der schock. einer is ausgebüchst und rennt frei in der stadt umher. na super. nun also doch einen outbreak? ich hoffe nicht, jedenfalls haben sie durch die freundin von dem typen dann eine spur bzw. die id von ihm bekommen, ich hoffe das hilft ihn zu finden. jedenfalls wird seine freundin vielleicht nicht die einzige sein, die er infiziert haben könnte. es wäre also doch noch möglich, dass es einen outbreak gibt, ich hoffe jedenfalls nicht.

      so das war glaub ich alles, hab hoffentlich nix vergessen, bin immer noch unter dem eindruck der folge und kann die nächste kaum noch erwarten, irgendwie is jetzt doch besser, dass es nur 2 tage sind bis zu 3x19, eine woche wäre doch ziemlich heftig. es bleiben nämlich fragen offen wie, was saunders als nächstes will. ich hoffe nicht, dass er wieder jemanden tod sehen will, aber palmer wird auch dann, wie bei chappelle, keine andere wahl haben. man sah ja auch bei chappelle wie schwer ihm die entscheidung fiel, aber er musste so entscheiden.
      naja jedenfalls will ich die nächste folge... NOW! ok sind ja nur noch 2 tage, das lässt sich wie gesagt aushalten, hoffe die folgen bleiben weiter so hochklassig, aber hoffe wie gesagt, dass nicht schon wieder was für den body count getan wird.
    • ARRRG bin noch völlig fertig, habe grade erst die Folge beendet.

      Ich muß zugeben, daß ich noch nie ein Freund von Chappelle war, aber das habe ich ihm nun doch nicht gegönnt. Ich muß sagen, daß einem in DIESER Situation sicherlich alles möglich durch den Kopf geht und man auch alles versucht, um da rauszukommen. Jack hatte es schon richtig erfaßt, daß Ryan abhauen wollte, was man ihm nicht grade verübeln kann. Ich möchte diesmal nicht in Jacks Haut stecken wollen. Allein schon, daß eigentlich alles auf seinen Schultern ausgetragen wird. Okay Palmer hatte wirklich keine andere Möglichkeit, wen hätte er sonst damit beauftragen sollen? Hoffentlich hat sich das Ganze auch gelohnt, denn wenn sich das Virus sowieso weiter ausbreitet, war alles umsonst ;(. Was kommt da noch als nächstes und wer wird diese Staffel eigentlich noch überleben 8o .

      Die Leute im Plaza Hotel können einem schon leid tun. Man muß sich nur mal vorstellen, man wäre selbst in dieser Situation. Ich würde sicherlich lieber zu den Pillen greifen, als wie Gael vor die Hunde zu gehen :(.

      Irgendwie war diese Folge ziemlich demprimierend :(, aber dennoch super spanned und hat auf jeden fall die beste Bewertung verdient. So was blödes... ich bin jetzt 3 Tag weg und kann die nächste Folge frühestens Donnestag Nacht sehen ;(, vielleicht habe ich ja wieder Glück und kriege die in nur 3,5 Stunden :)

      Edit: @ Bauer: das war genau das, was Ryan gesagt hat (habe mir grade erst die anderen Bewertungen durchgelesen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maggi ()

    • Das war wirklich die bis jetzt beste gezeigte Season 3 Folge. Ich kann überhaupt nicht mehr klar denken, dieser Schluss war ja einfach nur brutal. Das ist für mich der beste Cliffhanger bis jetzt und dann kam doch wieder die nicht tickende Uhr zum Einsatz. Ich zittere immer noch am ganzen Körper. Aber kommen wir mal zur Zusammenfassung.

      Palmer

      Man sah es Palmer an, er konnte es nicht machen aber in dieser Hinsicht hatte Wayne wirklich recht es gab keinen anderen Ausweg außer Saunders noch vor 7 Uhr zu finden. Wenn er das nicht gemacht hätte wären noch mehr Leute gestorben. Natürlich musste Jack die Sache erledigen wer hätte es sonst machen sollen? Palmer wusste ja nicht zu wem er sonst gehen sollte. Diesmal war weniger von Palmer zu sehen aber das was man sah war genial.

      Michelle/Chandler Plaza Hotel

      Also zum glück hat Tony die Kapseln nicht selbst vorbeigebracht sonst hätte er vielleicht noch irgendwelche Dummheiten gemacht. Das Gespräch zwischen Tony und Michelle war ja genial und man konnte richtig mit trauern. Da Michelle immer noch keine Symptome zeigt habe ich gute Hoffnungen das sie wohl immun gegen den Virus ist. Aber genau wissen wir das leider erst in der nächsten Folge wenn die Ergebnisse da sind. Das der Hotel Chef seine Frau nicht anrufen durfte war schon hart aber Michelle hat ja klare Vorschriften. Die ganzen Menschen die infiziert waren und in diesen Raum mussten taten mir echt alle leid. Als dann die Kapseln kamen wusste einige wohl nicht so recht ob sie eine nehmen sollen. Aber das was dann noch kam war ja nur der Hammer. Ein Typ ist abgehauen der infiziert ist und der jetzt frei herumläuft und dann jeden anstecken kann, Panik! Als er dein Heim kommt bekomme der noch Symptome und will anscheinend in sein Büro gehen. Ein Glück das die die Finger Abdrücke von ihm gefunden haben und somit wissen wer er ist. Ich hoffe mal sie bekommen ihn noch bevor er andere ansteckt und somit einen „Outbreak“ auslöst. Ich bekam echt Panik als man das mit dem Typen erfuhr. Hoffen wir mal die bekommen ihn noch rechtzeitig.

      Jack/Chappelle & CTU

      Diesmal war die CTU ja voll auf allen touren. Als dann Jack noch persönlich an das Telefon gerufen wurde und der Präsident dran war wusste man gleich wer Chappelle töten sollte. Das war echt hart für Jack, er hatte richtig damit zu kämpfen. Als er dann Ryan davon erzählt war ich echt fertig und habe richtig mit Chappelle getrauert. Wenn man sich mal vorstellt das man um eine bestimmte Uhrzeit tot sein wird einfach nur hart. Als dann Ryan was findet was zu Saunders führen kann habe ich mich schon gefreut. Als sich dann Jack umschaut und sieht das Ryan weg ist habe ich mich erschrocken. Zum glück hat der Wachdienst in nicht raus gelassen aber Chappelle erklärt dann das er nur eine Rauchen wollte. Ich glaube nicht das er einfach abgehauen wäre denn er würde sich das dann nie verzeihen das wegen ihm so viele Menschen sterben mussten. Dann diese aufeinander Treffen von Chase und Jack als Chase dann wieder anfängt Ryan anzumotzen. Dann kam wieder dieser übliche Chappelle Satz und Chase wusste nicht das er ihn vielleicht nie wieder sehen wird. Was ich sehr cool fand als Jack und Chappelle rausgehen und gerade die Sonne aufging und dann noch dieser coole Score dazu, einfach nur heftig. Jack wieder mal beim Heli fliegen das ist man ja schon seit Season 3 gewöhnt. Was ich cool fand das Agent Baker wieder dabei ist der Typ ist cool und ich hab ihn schon in Season 2 gemocht. Der Einsatz bei dem Haus war ja sehr genial gemacht. Wie sie die Wachposten vor dem Haus fertig gemacht, alle drei auf einmal. Das Saunders immer weggeschaut hat als die gerade in der Sicht der Kamera waren war ja lustig. In diesem Zimmer angekommen stand nur ein Switch und ich dachte wirklich die bekommen Saunders noch. Ich habe mich echt aufgeregt ich dachte wirklich daran es gebe einen Ausweg Chappelle zu retten aber nein Saunders ist natürlich so schlau. Dann kamen für mich die Hammer Szenen der ganzen Folge. Jack hatte ein wenig tränen in den Augen und Chappelle war natürlich voll fertig. Als er sich dann hingekniet hat und Jack dann die Waffe geladen hat habe ich echt schon tränen in den Augen gehabt. Ryan wollte die Sache selber zu ende bringen, was er gesagt hat hat mich auch sehr traurig gemacht aber es gab wirklich nicht einen anderen ausweg. Aber er konnte es natürlich nicht selbst machen was ich auch verstehe. Als dann Jack wieder die Waffe hatte und dann noch das „Sorry, Ryan“ kam war ich fertig. Dann drückt er ab und ich habe echt geheult. Ich dachte nicht das Ryan’s tot mich so mit nehmen wird aber ich konnte nicht anders und habe geheult. Dann noch diese nicht tickende Uhr, die gab mir echt den Rest. Jetzt wird wohl der Van per Satellit verfolgt, ich hoffe nur der führt zu Saunders. Aber ich glaube es kaum das wäre zu leicht. Schauen wir mal was Saunders jetzt dem Präsident für Vorderungen stehlt.

      Fazit:

      Eine Hammer geile Folge die für mich die bis jetzt beste ist. Dieser traurige Schluss und der Cliffhanger dazu einfach nur perfekt. Es hat alles gepasst in der Folge. Hat mich emotional mitgenommen.

      Jetzt noch bis Mittwoch warten dann haben wir schon die nächste Folge. Aber die paar Tage sind mir auch zu lang. Ich will die Folge jetzt sehen!
    • *heul* mir tat er im endeffekt dann auch leid das hat niemand verdient aber was wollen sie mit der leiche anstellen warum wollen sie die haben komisch .
      freu mich schon auf mittwoch . schade das ich sie nicht an meinem geburtstag passend am dienstag schon sehen kann *g* das wäre ein geschenk.
    • Eigentlich wollte ich keine Review schreiben, weil ich was anderes in der Zeit machen wollte, aber ich hab mich doch nochmal umentschieden und halte mich deswegen ganz kurz. Erstmal fand ich total doof das es während der Episode sehr sehr viele Sprünge gab und man wirklich nichts hören konnte, aber deswegen zieh ich mir nicht extra die vcd version. Für mich wars jetzt nicht die unbedingt beste Folge der S03 aber sie hat auf jeden Fall die Höchstwertung verdient.

      Was ich am besten fand war der Score, der war so unglaublich gut und die Stimmung kam durch die Musik sagenhaft rüber, schon fast erdrückend.

      Das Handeln von Chapelle hat mich jetzt in keinster Weiße gestört, sondern ich konnte es schon nachempfinden und ich denke auch nicht, dass sie ein Heldentot wie bei Mason angestrebt haben, sondern sie wollten einfach zeigen, dass auch er nur ein Mensch ist. Deswegen fand ich seine Handlungen auch nachvollziehbar. Bis zum Schluss habe ich noch an seinem Tod gezweifelt und sitze hier auch so verdutzt wie die anderen. Schön fand ich es auch, dass Jack ihm am Schluss doch vertraut hat, auch wenn es Chapelle nicht geschafft hat, sich selbst die Kugel zu geben. So nebenbei ist mir aufgefallen, als CTU Agent sollte man wissen, dass man sich die Pistole nicht an die Schläfe halten soll, sondern in den Mund, weil man bei einem Schläfenschuss noch überleben kann.

      Michelle und Tony haben mir auch sehr gut gefallen und haben viel zur Emotionaliät der Folge beigetragen. Michelle gefällt mir so gut ich möchte sie eigentlich nicht missen. ;( Die Suche nach dem One Night Stand ;) finde ich auch sehr interessant und hoffentlich geht das gut aus. Die Hotelgäste haben mir auch sehr viel Angst gemacht und tiefste Bestürzung ausgelöst. 8o

      Noch kurz zu Chase: Wahnsinss tolle Action und unglaublich fette Spannung und die ganze Zeit dieser Haha Effekt, ja bald biste dran Saunders, aber dann das leere Zimmer. X(Übrigens unsere Agent irgendwas (der Koreaner, oder was auch immer) aus S02 war auch zu sehen.

      Insgesamt eine sehr sehr sehr gute Folge (hier Gruß an Bauer ;)), mit tollem Score, toller Kameraführung, tollen schauspielerischen Leistungen und nem harten Ende. Eigentlich der Stoff für die beste Folge, nur war mir das Ende doch irgendwie klar, auch wenn ich daran gezweifelt habe. Persönlich fand ich 3x17 und 3x14 und 3x7 einfach besser, vor allem wegen den Cliffhangern. Aber ihr könnt mich ruhig vom Gegenteil überzeugen! :D

      Gruß epic85 (Ich habe schon die Bestwertung gegeben, dass euch das alle klar ist!) :D
    • Also mal ehrlich:

      Ich bin von 3x18 sehr enttaeuscht, oder anders, das Ende fand ich megaschwachsinnig. Ich wage zu behaupten, dass Jack bzw Palmer (oder sagen wir die US-Regierung in einem solchen Fall) niemals der Forderung Chapell zu toeten, nachgekommen waeren. Denn nun koennte Saunders ja theoretisch alle 5 Minuten fordern, jemand anderen exikutieren zu lassen.

      Zugegebenermassen hab ich natuerlich auch erstmal keine Alternative anzubieten, doch mit Ueberschreitung dieser ethisch-moralischen Grenze bringt man sich doch nur noch mehr in die Bedruillie.
      Das Argument, opfere Einen fuer die Rettung vieler kann hier doch nicht mehr ganz ziehen.
      Oder was meint ihr, wann Palmer nun "NEIN" sagen wuerde? Bei Wayne, bei Jack oder bei seiner eigenen Person?
    • Die pdtv version war ja heute echt voll von fehlern. Da hat wohl die lol-crew zu schnell gearbeitet und nicht die Fehler bemerkt. Die sollten sich mal etwas mehr zeit lassen damit mal ne vollständige fehlerfrei folge kommt. Aber für mich ist das kein Grund die VCD zu ziehen denn die kommt mir nicht ins haus. :D Und ausserdem kommt am mittwoch schon die nächste Folge. Am schlimmsten waren die Fehler bei der Szene als Ryan die waffe ansetzt und bei der Tony/Michelle Telefon Szene. Aber man konnte sich ja denken was Ryan gesagt hat.

      Ich fand Chappelles verhalten überhaupt net störend. Man sieht halt er ist auch nur ein normaler mensch. Das fand ich sehr gut von den Autoren wie sie das gelöst haben. Ich werde ihn vermissen, er hat seine rolle als "Badass" richtig gut gespielt. ;)
    • Original von ascii
      Das Argument, opfere Einen fuer die Rettung vieler kann hier doch nicht mehr ganz ziehen.

      doch gerade das zieht, denn was soll er denn machen? er will chappelle retten und opfert dadurch die ganze nation? also bitte, das würde keiner machen. im ernst, das würde man wahrscheinlich auch im real life so machen, denn wie du auch sagtest was sind die alternativen? genau es gibt keine und die einzige, nämlich saunders zu finden, haben sie ausgeschöpft und sie sind leider gescheitert.
      und bezüglich chappelle find ich gar nich, dass es schwachsinnig ist, chappelle ist nun mal ein mensch und ich möchte dich nur mal bitten dich in chappelle reinzuversetzen, dann denkst du ganz anders!

      @grinder: ein bissel mehr darfs schon sein ;)
    • Original von ascii
      Das Argument, opfere Einen fuer die Rettung vieler kann hier doch nicht mehr ganz ziehen.


      Also ich weis nicht was du hast, das ist nunmal so. Wenn er das nicht gemacht hätte wären viel mehr gestorben als ein mensch du hast ja gehört was Saunders da für Zahlen genannt hat. Soll man wegen einem das ganze Land auf's Spiel setzten? Es gab einfach keine andere möglichkeit als auf diese Forderung einzugehen. Wie Bauer schon sagte die eine möglichkeit Saunders zu finden ist leider gescheitert. Also kann ich das nachvollziehen.
    • Ist schon klar, jedoch gebt ihr keine Antwort auf die Frage, in wie weit Palmer nun weiter solche Exikutionen zulassen wuerde. Das ist doch der springende Punkt.
      Wo, wann bzw. bei welcher Person wuerde es denn das definitive "NEIN" geben? Sofern ihr die Hinrichtung Chappelles fuer unausweichbar haltet, also diesen Schritt befuerwortet zum Wohle der Nation, sehe ich ehrlich gesagt in eurer Meinung keine moralische Grenze mehr.
      Ueberzogen gesagt:
      Saunders: "Now Mr. Palmer, you have to kill yourself, or I`ll relaese the virus"
      Ich hoffe ihr seid jetzt nich sauer auf mich, dass ich hier so eine Diskussion anfange, vielleicht gehoert sie ja hier auch garnicht her.
    • Original von ascii
      Ist schon klar, jedoch gebt ihr keine Antwort auf die Frage, in wie weit Palmer nun weiter solche Exikutionen zulassen wuerde. Das ist doch der springende Punkt.
      Wo, wann bzw. bei welcher Person wuerde es denn das definitive "NEIN" geben? Sofern ihr die Hinrichtung Chappelles fuer unausweichbar haltet, also diesen Schritt befuerwortet zum Wohle der Nation, sehe ich ehrlich gesagt in eurer Meinung keine moralische Grenze mehr.
      Ueberzogen gesagt:
      Saunders: "Now Mr. Palmer, you have to kill yourself, or I`ll relaese the virus"
      Ich hoffe ihr seid jetzt nich sauer auf mich, dass ich hier so eine Diskussion anfange, vielleicht gehoert sie ja hier auch garnicht her.

      also zum einen, du weißt nicht was saunders noch verlangt, ich glaube kaum, dass er absofort nur noch sagt, ok jetzt töte den und den, das halt ich für quatsch, das wird er nicht fordern. zudem will palmer ja auch der ctu zeit geben ihn zu finden und solange die ihn nicht haben, muss er eben das machen was saunders verlangt, das is nunmal so und nein sagen kann er leider nicht, das is das problem. er wird bei keiner person nein sagen können denke ich, er muss sein land retten, folglich muss er das tun was saunders will.
      zum zweiten meine ich natürlich nicht, dass er nicht nein sagen kann oder so, sondern er kann es nicht, da wenn er das tut mehr menschen als einer sterben wird. das is hart, aber logisch, auch wenn es jemand traf den wir mochten.
      achja, das macht doch nix, gerade solche diskussionen sind doch das schöne in foren :)
    • Original von ascii
      Ist schon klar, jedoch gebt ihr keine Antwort auf die Frage, in wie weit Palmer nun weiter solche Exikutionen zulassen wuerde. Das ist doch der springende Punkt.
      Wo, wann bzw. bei welcher Person wuerde es denn das definitive "NEIN" geben? Sofern ihr die Hinrichtung Chappelles fuer unausweichbar haltet, also diesen Schritt befuerwortet zum Wohle der Nation, sehe ich ehrlich gesagt in eurer Meinung keine moralische Grenze mehr.
      Ueberzogen gesagt:
      Saunders: "Now Mr. Palmer, you have to kill yourself, or I`ll relaese the virus"
      Ich hoffe ihr seid jetzt nich sauer auf mich, dass ich hier so eine Diskussion anfange, vielleicht gehoert sie ja hier auch garnicht her.

      Wie Bauer glaub ich auch das Saunders nicht die ganze Zeit so welche Forderungen stellen wird, er kann einfach nicht die ganze Zeit sagen töte den oder den. Ich glaube Palmer wird auf jede seiner Forderungen ein "JA" geben denn was soll er denn anderes machen, bis sie Saunders nicht haben kann er nur "JA" sagen. Deshalb glaube ich er wird so weit gehen wie Saunders es haben will. Es ist halt nicht gerade in der Position in der er einfach mal "NEIN" sagen kann das würde zu viele Menschen Leben riskieren.

      So welche Diskussionen sind doch der sinn eines Forums. :D
    • Total krass!!

      Chappelle fand ich am schluss richtig sympatisch.Ist sehr verständlich das wenn man weiß das man sterben muss,anderstr wird.Also ich würde mich schon ein wenig verändern.

      Eigentlich war es klar das er Chappelle tötet,ihm trau ich das schon zu.Wenn er schon Chase erschossen hätte.

      Gut das wir nicht so lange warten müssen
      [CENTER]Jack Returns January 2005[/CENTER]
    • Boah, diese Folge war einfach nur :(. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber das 24-gucken bereitet mir derzeit fast körperliche Schmerzen, so düster und hoffnungslos geht es zu. Anderseits, Chappelle sei "Dank", bin ich jetzt in geradzu "perverser" Weise wieder optimistisch hinsichtlich Michelle. Man wird sie doch jetzt nicht auch noch in einer der nächsten Folgen verlieren, so schlimm kann die Welt doch nicht sein ? ?( Wenn sie doch eine dieser Pillen schluckt, muß ich eine ernsthaft eine Therapie in Anspruch nehmen...ich gucke fast nur noch panisch auf Michelles Nase... ?(

      Nun, Jack/Chapllele betreffend, ich hatte auch bis zum Schluß gehofft das irgendwas dazwischen kommt und Jack doch noch eine Lösung findet, dem war aber nicht so - geht halt nicht immer. Hätte mich auch gewundert, wenn man Saunders jetzt schon findet. Und wie hier schon gesagt, mit welchen Forderungen sollen weitergehen ? Will er die ganze CTU ausrotten ? Was ist, wenn er als nächsten Opfer Kim fordert ? Wäre sicher nicht so unrealistisch, oder ? Was macht Jack dann ?

      Und Chapelle ist sicher kein zweiter Mason geworden, dazu waren die Umstände zu unterschiedlich. Das der Mann keine Freunde hat und nur für die Arbeit lebt (gelebt hat, ähem) fand ich auch nicht weiter verwunderlich :haemmern:. Trotzdem, mir fehlen immer noch die Worte, es war wirklich krass...

      P.S. Und der Helikopterflug in den Sonnenaufgang und der Score dazu waren einfach nur genial. Leider hab ich mir da schon unterbewusst gedacht, das es Chapelles Weg zum Henker ist - das war auf irgendeine merkwürdige Weise schon geradezu "poetisch" schön. Oh Mann ich glaube Shakespheare hätte auch seine Freude an "24" gehabt :evil:

      Conventi
      Donnie Darko: Why do you wear that stupid bunny suit?
      Frank: Why are you wearing that stupid man suit?
    • Also irgendwie denke ich im Moment nach jeder Folge, noch aussichtsloser kann die Lage nicht werden. Aber es wird doch jedesmal schlimmer.

      Aber erstmal, jaaaaaa Agent Baker is back, ich mochte ihn schon in Season zwei. Und irgendwie habe ich die ganze Zeit gefürchtet, dass sie es wie bei Startrek, oder wie mit Gael, machen. Der relativ unbekannte Nebencharakter muß übers Messer springen.

      Wie Coventi starre ich im Moment auch immer nur auf Michelles Nase, und hoffe nun doch, dass sie irgendwie immun ist gegen den Virus.

      Als bei der Erstürmung von Saunders vermeintlichen Quartier zum wiederholten Mal gezeigt wurde, wie Sauders immer wegguckt, wenn was passiert auf den Bildschirmen, war mir dann doch irgendwie klar, dass es nur gefakt war. Ich behaupte hier mal, dass man solche Bewegungen aus den Augenwinkeln erkennt, und er war ja kein bisschen beunruhigt.

      So, und jetzt zu Chapelle und der ganzen Erpressungsgeschichte. Ich finde schon, dass man sich die Frage stellen kann, ob Palmer und die CTU das richtige getan haben. Wie ascii bin ich hier auch der Meinung, dass doch die Frage ist, was kommt als nächstes und welche Forderung ist nicht mehr erfüllbar. Und @Jordan/Bauer ihr glaubt nicht, dass er jetzt weitere Tötungen fordert, das ist doch nun wirklich ein sehr schwaches Argument.

      Das Problem ist doch eigentlich, keiner weiss , was Saunders wirklich will. Irgendwie geht es doch um Macht und Kontrolle (Beherrschung). Beweis ist für mich die Forderung nach Chapelles Tod, die vollkommen irrational ist, weil dadurch nicht die Nachforschungen beendet werden, sondern Saunders nur testet, inwieweit er den Präsidenten in der Hand hat.
      Und indem man Saunders jede Forderung erfüllt, sorgt man doch dafür, dass er alle Fäden in der Hand behält, und Palmer und die CTU hecheln nur seinen Wünschen hinterher.
      Das ist jetzt zwar eine gewagte Behauptung, aber ich sage mal hier, im Moment ist Saunders genauso wenig an der Freisetzung des Virus interessiert, wie die Gegenseite, natürlich aus vollkommen anderen Motiven.(Denn sonst hätte er ihn ja längst freilassen können, es git doch im Moment keinen der ihn daran hindern könnte) Offensichtlich braucht er für seine Pläne keine Massenpanik, sondern nur den Virus als Druckmittel.
      Also ist wahrscheinlich die einzige Chance dem Alptraum ein ende zu bereiten, irgendwie hinter seine Motive zu kommen, und ihm das Heft des Handelns zu entreißen. Insoweit hoffe ich immer noch auf die Festplatte von MI6.

      Zum Glück ist die Wartezeit diesmal dann doch nicht so lang.

      bye
      murphy
      ;( Mein Leben ist die Hölle !!! (Bernd, das Brot) ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von murphy ()