Folgen: 05:00 - 07:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Folgen: 05:00 - 07:00 (dt.)

      Wie haben euch die Folgen 2x22 und 2x23 gefallen? 0
      1.  
        2x22 ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        2x23 Sehr schlecht. (0) 0%
      3.  
        2x23 Schlecht. (0) 0%
      4.  
        2x23 Geht so. (0) 0%
      5.  
        2x23 Gut. (0) 0%
      6.  
        2x23 Sehr gut. (0) 0%
      7.  
        2x23 ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      8.  
        2x22 Keine Meinung. (0) 0%
      9.  
        2x22 Sehr schlecht. (0) 0%
      10.  
        2x22 Schlecht. (0) 0%
      11.  
        2x22 Geht so. (0) 0%
      12.  
        2x22 Gut. (0) 0%
      13.  
        2x22 Sehr gut. (0) 0%
      14.  
        2x23 Keine Meinung. (0) 0%
      Ihr könnt hier über Folge 2x22 und 2x23 disskutieren.

      Alles was nach 2x23 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Für Diskussionen über die deutche Synchro gibt es ein eigenes Topic.

      Die Umfrage umfaßt beide Folgen. Daher hat auch jeder zwei Stimmen zur Verfügung. Benutzt bitte je eine Stimme pro Folge.
    • wie jede woche nun auch wieder meine schnittvermutungen:

      2x22:
      - kim schießt ein zweites mal auf gary, nachdem sie dazu von jack aufgefordert wurde (ganze szene fehlt!) + die folgenden splitscreens

      2x23:
      keine schnitte

      die erste folge heute hat mir gut gefallen. ich fand spannend zu sehen, wie jack den beweis mit alex rausfindet und wie sherry darin verwickelt war. außerdem fand ich sehr spannend, wie sie in der ctu versucht haben chappelle zu hintergehen, damit jack nen heli kriegt um hewitt schneller zur ctu zu bekommen. heftig fand ich dann, was tony doch anwenden musste, nämlich chappelle zu betäuben, aber was will er auch anderes tun, er wurde ja von seinem amt enthoben. da musste er das tun, sonst würde amerika wohl in einen unbegründeten krieg gehen (kennen wir doch woher ;)). jedenfalls fand ich dann auch sehr spannend, wie kim nochmal zum matheson haus ging und wir wussten, dass gary da ist, kim aber nicht. sehr spannend dann wie gary kim jagte und dann doch heftig, wie kim gary in notwehr erschießt. muss sehr schwer sein jemanden zu erschießen, so scheint es, wenn man kims reaktion sieht.
      und zu guter letzt der palmer plot fand ich auch wieder gut. wie palmer an das satelliten telefon kommt, nämlich durch aaron, und dann auch das gespräch mit jack, quasi seine letzte hoffnung und die scheint nun auch zu schwinden. sherry ist wohl schwer verletzt und hewitt wohl weg, vielleicht auch nicht. die auflösung bekommen wir ja gleich in der nächsten folge was mit hewitt ist. jedenfalls eine spannende folge, die klar zum aufbau des finales dient.

      die zweite folge war aufjedenfall die bessere heute, sie war um einiges spannender und lässt uns ungeduldig aufs finale nächste woche warten. zuerst die verfolgungsjagd zwischen jack und hewitt, bei der hewitt leider vom dach fiel und dann auch noch so ungünstig, dass er verblutete. sein bester zeuge ist weg. auch der heli von der ctu wurde wieder zurückbeordert, weil nun hammond von der division kam und nach chappelle suchen ließ. richtig doof für tony und michelle, die nun knietief in der tinte sitzen. bevor michelle gefangen genommen wurde, konnte sie ja noch jack helfen, der mit hilfe von sherry an kingsley rankommen wollte. einen deal mit ihm wollte er eingehen, und zum glück klappt es. in einer halben stunde im l.a. colosseum. dann auch noch kurz kim, die ja nun auf dem weg zurück zur ctu ist, dank kate, die kim doch davon überzeugen konnte, dass ihr vater sie schickte.
      die forderung an palmer fand ich aber richtig heftig. er soll mit dem premierminister der türkei reden und noch so tun, als ob er präsident wäre, damit die bomber weiterfliegen können. wirklich heftig die forderung, wie ich finde. naja dann zum schluss der mega cliffhanger. jack bekommt irgendwie wieder eine herzatacke und beide fahren in das abwasserbecken oder so (auch in t2 location gewesen ;)). ich bin sehr gespannt aufs finale, gut ich weiß ja wies ausgeht, aber ihr könnte gespannt sein, aber die woche warten is wirklich nochmal folter pur. jedenfalls könnt ihr jetzt alle mal nachfühlen wie es die amis jede folge haben, nämlich eine woche zur nächsten.

      achja und noch eine kleine anmerkung wegen der synchro, wenn ich noch einmal bundesagent höre, dann muss ich ehrlich kotzen. wie das schon klingt X(
      und wenn wir schon bei der synchro sind, nur noch kurz, die synchro von aaron is unter aller sau. gegen den coolen dialekt im original, eine schande! selbiges gilt für kingsley, die deutsche stimme is ebenfalls meiner meinung nach ziemlich unpassend, aber ich will nich näher drauf eingehen.
    • Oh man,war heute wieder richtig klasse,auch wenn ein paar Sachen zu Nennen gibt.Sind aber keine schlimmen Sachen,nur ein paar Sachen gegen fieße Leute wie Carrie und Co.
      Carrie: Also wirklich. So eine falsche Schlange.Sie ist wirklich nervig. Und so jemand hat eine größere Rolle wie Kate oder andere sympatische Charaktere. Carrie ist echt so zum K** :haemmern:
      Sherry Hat in beiden Folgen eine große Rolle gespielt und wiedermal ihr bestes gegeben.Hätte fast geglaubt,dass sie sich irgendwie mal geändert hat,aber das hat sich ja leider nicht herausgestellt. Auch sie entwickelt sich langsam zu einer Nervensäge,obwohl sie mir besser gefällt als Carrie. Also wirklich! Sie glaubt doch echt,dass sie wichtiger ist als Jack und legt sich auch noch dauernd mit ihm an.Ich an seiner Stelle hätte schon längst die Geduld mit ihr verloren. Sie denkt immernoch,dass sie großen Einfluss hat und alles erreichen kann.Sicher, sie ist echt stur, hartnäckig und kann auch mal was herausschlagen,doch irgendwie zieht sie automatisch den Kürzeren in diesem Machtspiel. Jack unter Sherry in der Nahrungskette: Na klar! Dennoch bleibt sie eine unglaublich gefährliche Frau,weil keiner weiß,wie viel sie weiß und welche Kontakte sie hat. Auch wenn ich sie gar nicht wirklich leiden kann,belibt durch sie die Spannung erhalten.
      Michelle und Tony Die zwei sind auch der Hammer.Was haben sie wohl gedacht was passieren wird, wenn sie Chapelle aus dem Verkehr ziehen :rolleyes: Eine Belohnung sicher nicht. Obwohl beide alles versuchen ,muss man ihnen ihre Loyalität gegenüber Jack und David Palmer hoch anrechnen.Beide riskieren echt ne Menge und sind sehr mutig! Mal sehen,was ihnen nun als Strafe droht.
      Mike Er ist doch irgendwie ein armer,hilfloser Handlanger,oder nicht? Ich finde,er hat gar nicht mal einen eigenen Standpunkt sondern macht einfcah das,was ihm befohlen wird. Er ist so scheinheilig und leicht beeinflussbar!Zum Teufel mit ihm :evil:

      Im Allgemeinen haben mir heute besonders Jack und Sherry gefallen.Ich fand es sehr spannend,dass keiner dem anderen vertraut und auch als sie am Ende zusammen arbeiten,bleiben beide skeptisch.Keiner will sich was von dem anderen sagen lassen,was wirklich gut dargestellt wird.Beide sind schon ziemlich egoistisch und jeder will nur seine Haut retten.Dennoch sollte Sherry endlich mal ne andere Platte auflegen,weil es wohl keiner mehr hören kann,dass sie doch nur David helfen will :aergern:

      Dennoch muss ich mal ein bisschen Kritik äußern und hoffe,man versteht mich nicht falsch.Ich liebe diese Serie wirklich,aber so langsam wird einiges vorhersehbar.Das ist gar nicht mal böse gemeint,es ist mir nur so aufgefallen. Immer wenn man glaubt,einen sicheren Beweis zu haben,wird alles zerstört. Es war so offensichtlich, dass Alex( diese Heulsuse) stirbt,bevor der Hubschrauber kommt.Und das dieser erst gar nicht bei Jack und Alex eintrifft ebenso.Das kann schon ganz schön die Nerven und die Laune belasten.Auch dass Jack und Sherry nicht weit kommen werden,war schon angedeutet als es Jack plötzlich schlechter ging. Früher war das mal anders und das macht mcih ein wenig traurig. ;( Aber veilleicht übertreibe ich ja auch und sollte einfach das genießen, was noch kommt. Freue mich übrigens wahnsinnig auf das große Finale :D
    • ...and the sun rose up again.

      Dafür, dass wir es hier nur mit Vorläufern vom Finale zu tun haben, war da ja wohl der absolute Hammer. Ich hab mich teilweise mindestens genauso sehr wie bei 1x24, 2x15 und 2x19 gefühlt, als würde ich explodieren. 24-Feeling pur!

      Kim: Zum ersten Mal seit was weiß ich wie vielen endlosen Stunden hat der Plot mein Lob verdient. Man hat sich nicht nur auf eine kleine Auseinandersetzung zwischen Gary und ihr beschränkt, sondern vor allem ihrem Charakter mehr Tiefe verliehen. Bei der Erschieß-Szene geht für mich nochmal ein Lob an Elisha Cuthbert - man konnte Kim die innere Zerissenheit förmlich ansehen, als sie zum ersten Mal in ihrem Leben einen Menschen umbringen musste (naja, ein Schlag auf Garys Kopf hätte sie wohl auch ohne Mord außer Gefahr gebracht, aber dramaturgisch und emotional gesehen war das hier dann die bessere Lösung). Wie der Vater, so die Tochter.
      Irgendwie wirkt es jetzt so, als hätte sie endgültig mit dem Plot, der vor 23 Stunden begann, abgeschlossen. Bei ihrem Auftritt in 2x23 konnte man ihr ja auch schon ansehen, wie der Tag sie mitgenommen hatte. Und vielleicht, vielleicht verleiht dieser eine Gesichtsausdruck als Kims Bilanz von Season 2 dem kompletten Handlungsstrang rückblickend doch ein bisschen Sinn.

      Lob Nr. 2 geht an die Autoren dafür, dass sie Kate noch mal einigermaßen sinnvoll eingebracht haben. Auch das Gespräch im Auto war ganz nett. Aber noch einmal Frage: Stellt euch vor, euer Vater säße irgendwo beim Geheimdienst wegen einem falschem Verdacht eingesperrt, eure Schwester, die fiese Terroristin, wird vermutlich gerade mit einer Schusswunde im Arm verhört und euer einziger vertrauensvoller Freund ist drauf und dran, unter Einsatz seines Lebens einen 3. Weltkrieg zu verhindern. Ich glaube, ich habe Kate wirklich unterschätzt. Wer das alles mal eben so wegsteckt und sich einfach in die Badewanne setzt, muss schon verdammt abgehärtete Nerven haben.

      Palmers Plot hat inzwischen deutlich an Tempo und Dramatik verloren - logisch, wenn er zwei Stunden lang nichts anderes tut, als isoliert in dieser Bürokammer zu hocken. Sein Gespräch mit Jack war dafür aber ziemlich genial ("Trauen Sie Sherry auf keinen Fall!"). Von der Sache mit dem türkischen Ministerpräsidenten hab ich dann allerdings doch mehr erwartet. Würde unser David Palmer sich wirklich der Situation fügen und den Bombern das letzte Kommando für den Angriff geben? Außerdem kann mir niemand erzählen, dass die Flugzeuge jetzt nicht mehr wenden können, da es sonst nur feindliches Territorium gibt. Hallo? Was ist so schwer daran, einfach eine 180°-Wendung zu machen? Unter ihnen ist doch nur die Türkei, schlimmstenfalls noch das Mittelmehr. Und wenn sie auf dem Hinweg kein feindliches Gebiet überquert haben, dann müssten sie es auf dem Rückweg auch nicht. Warum hat Palmer die Chance, den Angriff noch mal um wenige Stunden zugunsten von Jacks Beweis zu verzögern, nicht ergriffen?

      Bei seiner letzten Szene in 2x23 konnte man ihm aber endlich auch ansehen, wie ihn dieser Tag mit all den Strapazen, schweren Entscheidungen und verräterischen Mitarbeitern mitgenommen hat. In 2x24 will ich sein Comeback sehen, und vor allem, wie er Mike und Prescott endlich aus der Regierung schmeißt.

      Die CTU hat ihr Finale wohl schon hinter sich, zumindest, soweit es Tony und Michelle angeht. Wie die beiden sich innerhalb von 23 Stunden von normalen Kollegen zu den besten Vertrauten entwickelt haben - bisher war das IMHO die beste 24-Romanze überhaupt, nochmal perfekt dargestellt, als sie gemeinsam im Verhörraum saßen. Tja, sie sind irgendwie zu zwei alleinstehenden Kämpfern gegen eine ganze Horde von verlogenen Leuten aus der Division geworden. Mein Gott, was hab ich gejubelt, als sie diesen verdammten Arsch Chapelle endlich weggesperrt haben. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich hiér jetzt einen George Mason vermisse, der diese ganzen Bürokraten mit ein paar coolen Sprüchen wegwischt und Tony und Michelle in Schutz nimmt. Verdammt schade, dass die CTU jetzt letztendlich für Jack und seine Handlungen oberflächlich zum Feind geworden ist. Auch hier erwarte ich große Veränderungen, wenn die Beweise auf dem Tisch liegen und ein wütender David Palmer jeden einzelnen von diesen :zensiert: dazu degradiert, in mühsamer Handarbeit jedes verbliebene Trümmerteil im Gebäude der Counter Terrorist Unit wegzuschaffen (okay, allmählich schweif ich von der Realität ab...).

      Die Sache mit Jack, Sherry und Hewitt hat sich interessant entwickelt. Ich hab die Szene geliebt, als Sherry sich gegen Jack erheben wollte, er sie daraufhin nur anbrüllt und mit der Pistole feuert. Endlich mal jemand, der diese Schlampe in die Schranken weist. Nachdem die drei dann in 2x22 nur mit Be- und Überredungen beschäftigt waren, ging's in 2x23 richtig zur Sache. Zuerst die perfekt gemachte Verfolgungsjagd (es ist wieder hell, es ist wieder hell!!!), dann die Szene mit dem Hubschrauber, die an Dramatik kaum noch zu überbieten war. Und am Ende dann der direkte Kontakt mit Kingsley. Man merkt, dass alles auf ein Ende hinausläuft. Und letztendlich hab ich doch tatsächlich etwas mehr Respekt für Sherry gewonnen, die dann überraschenderweise noch mehr oder weniger gut kooperiert hat. Der Cliffhanger war dann zwar nicht so überwältigend, aber lässt einen trotzdem gespannt auf das Finale warten. Ich will endlich sehen, wie Jack Peter Kingsley eine Kugel zwischen die Augen setzt und damit den 2. Tag für sich und alle anderen rettet. Aber wenn wir doch etwas aus Season 1 gelernt haben, dann eigentlich, dass es in 24 niemals ein Happy-End geben wird...

      Noch 6 Tage und 21 Stunden Folter. DAMMIT!

      Don

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von Don ()

    • Boah, ganz schlecht ihr Autoren, was den Kim-Plot angeht, denn ich konnte mir schon letzte Woche ausmalen, dass beim Haus der Mathesons noch der Gary irgendwo auftaucht und Randale macht.
      Erst ab da, wo sie ihn erschiessen sollte, wurde es mal interessant. ... Und ich habe, eine grausige Vision bezüglich des Finales, denn es deutet ja nun alles darauf hin, dass zwischen Kate und Jack noch was laufen wird, AUSSER das wird durch irgendeinen "Zufall" verhindert. Zum Beispiel Kim tickt doch nochmal aus, fuchtelt mit der Waffe rum und erschiesst sie. Oder Kate und Kim haben im Auto einen Unfall und Kate stirbt, oder so!
      Ansonsten fand ich die beiden Folgen sehr spannend (außer, dass es wieder mal etwas überzogen wirkt, dass nun AUSGERECHNET noch der Alex stirbt).
    • Wieder mal zwei großartige Folgen, die einen ganz atemlos lassen. Vor allem die Verfolgungsszenen zwischen Jack und Alex - ich hätte fast mit Jack mitgebrüllt "Lass die Waffe fallen!!". ;)
      Dass Jack jetzt doch noch Nachwirkungen seiner Folter bemerkt ist dramaturgisch natürlich sehr praktisch. War ja klar, dass er und Sherry nicht auf direktem Wege zu dem Treffen mit Kingsley kommen würden. Das wäre ja zu einfach, und gar nicht 24-like.

      Sherry ist mir immernoch unsympathisch, aber wenigstens ist jetzt endlich etwas klarer, was sie vorhat.

      Michelle und Tony, das neue Dream Team. Sehr toll, die beiden, und Michelles Satz "Ich habe das Richtige gemacht, davon bin ich fest überzeugt" fand ich sehr gut. Go, girl, go! ;) Bin mal gespannt, ob/wie sie da wieder rauskommen...

      Kims Geschichte war ziemlich spannend, und dass sie und Kate sich noch kennengelernt haben eine gute Idee, IMO.

      Es muss sich ja noch Einiges tun nächste Woche, bin mal gespannt, wie sie das alles in eine Stunde gezwängt haben...
      If I can't trust you, how could I love you?
    • Guten Morgen!

      Zunächst @Don: exzellente Analyse!

      Auch wenn ich Season 2 insgesamt dann doch mehr genossen als mich aufgeregt habe, muss ich mal wieder schimpfen: das Drehbuch hat meines Erachtens einige Szenen zu sehr in die Länge gezogen, um über die Zeit zu kommen. Natürlich macht es die Sache spannender, wenn Alex stirbt und der Fall eben nicht schnell aufgeklärt werden kann; aber es bleibt ein schaler Nachgeschmack: Jack wird massiv gefoltert und ist - bis zu seinem Ausfall am Ende der zweiten Folge gestern - quietsch-fidel und dieser Hacker fällt zwei Meter tief und schlägt ausgerechnet so unglücklich auf, dass er stirbt... Wie gesagt, es ist spannend, aber in Sachen Glaubwürdigkeit regt es mich nur auf!

      Und ich schließe mich Nina an: wie soll alles (plus einem Big-Bang am Ende?) noch in die allerletzte Stunde gepackt werden:
      - Jack ohne Unterstützung aus der CTU, weil Michelle und Toy verhaftet wurden;
      - Kaum Handlungsmöglichkeiten bei Palmer
      - Jack selbst gesundheitlich schwer angeschlagen
      - Kingsley wird wahrscheinlich von einer halben Armee Scharfschützen begleitet, die Jack allein wohl kaum wird ausschalten können
      - usw.

      Hoffentlich wird hier nicht einiges einfach "überschlagen", um möglichst schnell zu einem Ende zu gelangen....

      Zwei Fragen noch von mir, der wohl wieder nicht richtig aufgepasst hat:
      1. Woher tauchte Gary plötzlich eigentlich wieder auf? Hatte nicht ein Sherrif zu Kim gesagt, er wäre verhaftet und hätte den Mord an seiner Frau bereits gestanden?
      2. Kam Kim nicht mit einem Officer zu Gary's Haus und sagte zu ihm, er möge bitte draußen warten, bis sie ihr Sachen beisammen hat? Wo ist der denn eigentlich abgeblieben?

      Wollte mich eigentlich schon zu einem vorgezogenen Season-Fazit aufschwingen, aber die Erfahrung aus Season 1 hat ja gezeigt, dass man bis zur letzten Minute warten sollte... ;)

      Schönen Tag!
    • Die beiden Folgen waren wirklich sehr spannend und gut! In einigen Szenene bin ich vor Spannung fast verzweifelt! Als Hewitt flüchtete und schließlich stirbt dachte ich, dass jetzt alles verloren ist. 8o

      Palmers Secret Service Mann, der ihm half tut mir wirklich leid - ich hoffe Palmer holt ihn süäter zurück!

      Endlich werden die Auswirkungen von Jacks Folter sichtbar, es kann ja nicht ewig so gehen, er ist ja schließlich auch nur ein Mensch.

      Ansonsten spitzen Folgen und ein super Cliffhänger für das Finale!

      MfG
      BND
    • Ganz ehrlich: 2x22 hat mich etwas enttäuscht. Aus der genialen Ausgangssituation mit Jack und Sherry startete die Folge rasant, fiel dann aber in ein tiefes, tiefes Loch. Von Finale keine Spur...

      Insgesamt hatte ich hier mal wieder das Gefühl, alle und alles tappst auf der Stelle herum. An vielen Punkten hätte man einfach mehr aus der Vorlage machen müssen.

      Bei Palmer ließ sich das naturgemäß wohl nicht vermeiden, wenngleich man hier die Handlungsweise des neuen Präsidenten Prescott und die herrschende Atmosphäre in der Regierungszentrale umfänglicher hätte darstellen können.

      Der CTU-Strang gefiel mir eigentlich ganz gut, ich fand ihn aber etwas zu aufgesetzt. Warum kann Tony den Helikopter nicht einfach hinter Carries und Chappelles Rücken organisieren... Carries ständige Nachspioniererei nervt wirklich allmählich - hier haben die Autoren es etwas übertrieben.

      Auch das Motiv mit dem Kaspischen Öl finde ich irgendwie reichlich dünn bzw. unterrepräsentiert. Dieser ganze Hintergrund kommt mir viel zu kurz. Kingsleys Charakter als Schlüsselfigur ist schon verdammt flach - ein klarer Minuspunkt für die Autoren.

      Kims erneutes Treffen auf Gary war leider vorhersehbar, dafür aber sehr gut und spannend inszeniert.
      Aber auch hier meine Frage: Warum ruft Kim in der CTU an (die Nummer kennt sie auswendig) und nicht zunächst die Polizei bzw. ihren Dad auf seinem Handy?
      Dass Jack ihr sagt, sie solle Matheson erschießen, deutet zwar erneut auf Jacks Seele ("Sie sind der geborene Killer, Jack!") hin und schiebt auch eine kontroverse Diskussion über Ethik und Moral an, ist situativ gesehen aber einfach überflüssig - es hätte völlig ausgereicht, Gary so zu verwunden, dass er nicht mehr laufen kann und sich dann in Sicherheit zu bringen.
      Und auch Jacks Bitte an Kate, sich um Kim zu kümmern, halte ich in Anbetracht der Situation für völlig aufgesetzt...

      Sehenswertes Highlight der Folge waren ganz klar die Szenen in Alex' Wohnung. Das Wortgefecht zwischen Jack und Sherry war schön heftig und hat mich etwas an Jack und Nina erinnert. Schade, dass mit Alex wieder einmal ein psychisch labiler Charakter eingeführt wurde...

      Kurzum: Etwas mehr Abwechslung hätte wohl nicht geschadet. Immerhin konnte der Schluss wieder etwas rausreißen.

      Folge 2x23 war dafür wieder echt klasse.

      Zunächst die tolle Verfolgungsjagd in extrem guten Setting. Sehr schön Jacks Verzweiflung, als er das Blut an Alex' Hinterkopf bemerkt.

      Dann die sich rasant zuspitzende Situation in der CTU, wo die Situation für Tony und Michelle eskaliert. Geschickt inszeniert auch der Rückruf des Helis.

      Palmers unfreiwilliger Auftritt als Marionette. Eine gute Idee der Skriptschreiber. Auch scheint Mike sein Handeln langsam zu bereuen.

      Kims Aufeinandertreffen mit Kate war einfühlsam und glaubwürdig und verlieh beiden Charakteren weitere Tiefe.

      Ironie des Schicksals ist es aber, dass nach dem Verlauf und Cliffhanger alles in den Händen von Sherry Palmer liegen könnte: Jack schwer angeschlagen und evtl. außer Gefecht, David isoliert, Tony und Michelle in Arrest, der Rest ist kriegsblind - oder tot. Jetzt muss Sherry zeigen, auf welcher Seite sie wirklich steht.


      Wen ich in beiden Folgen eklatant vermisst habe: Nina. Hatte fest damit gerechnet, sie würde noch einmal einen wichtigen bzw. großen Auftritt bekommen. Eine Stunde hat sie noch...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coky ()

    • Man sah Jack mal wieder im Hellen! Juhuuu! :D

      Ich fand es ja total süß, wie Jack sich neben den sterbenden Alex setzte und seine Hand nahm, auf den Hubschrauber wartete und wahrscheinlich die ganze Zeit dachte: Hoffentlich stirbt er jetzt nicht. Die einzige Hoffnung, die wir haben!Und dann Jacks Herzprobleme :( ! Oh, oh sag ich da nur.
      Das Gespräch zwischen Kim und Kate war sehr einfühlsam!
      Elisha hat die Schußszene mit Gary sehr gut gespielt!
      Aaron: ein guter Freund!Er wusste, dass es gefährlich war, Palmer ein Telefon zu geben, aber er hat es trotzdem getan!
      Die Aktion mit Chapelle war einfach nur klasse! Und dann die Szene mit Michelle und Tony :biglove:
      Carrie und Mike: ohne Worte! X(
      Sherry: wieder mal der Retter in der Not! '' Wenn Sie Hilfe brauchen, rufen Sie einfach die Sherry Nothotline an! Ich stehe Ihnen jederzeit mit meinen erstklassigen Kontakten zum Weißen Haus und anderen Regierungsabteilungen zur Verfügung!'' ;)
    • Also ich bin vom Schnitt in 2x22 doch enttäuscht.

      Abgesehen von den moralischen Bedenken bei der Erschiessung Methesons durch Kim fehlt einfach diese komplett rausgenommene Szene, als Jack zu Kim sagt: "Shoot him AGAIN!". Das hat bei mir Gänsehaut und Bestürzung gleichzeitig ausgelöst. Nur um ganz sicher zu gehen, lässt er sie nochmal schiessen (schiesst Jack nicht auch immer mind. 2x, z.B. nach der Folter?).
      Das von Kim zu verlangen war schon extrem, von mir allerdings auch nachvollziehbar. Matheson hat heute schon seine Frau umgelegt und Kim hätte das nicht überlebt, wenn sie ihn nicht erschossen hätte. Jack wusste das...

      Dann noch meine positive Hochachtung vor David, der hat immer noch alle im Griff..:-)) Grossartig, wie sich alle hinter Bestimmung und Paragrafen verstecken, in Wirklichkeit aber alle Angst vor "David Rache" haben, wenn sich dieser Verrat als unbegründet herausstellen sollte...


      Gruß
      Andreas
      ---------------------------------------------------------
      Alle Menschen sind klug,
      manche vorher, andere nachher... 8)
      ---------------------------------------------------------
    • hallo experten-gruppe,

      ich habe eine frage, die mir seit gestern durch den kopf geht.

      - die berühmte zypernaufnahme sollte den grund dafür liefern, dass die usa in den krieg gegen die drei länder ziehen.

      - gestern wurde mehrfach gesagt, dass die bombe sämtliche beweise für die erstellung der aufnahme vernichten sollte

      aber, hätte die explosion der bombe dann nicht auch die aufnahme an sich zerstört? und damit den beweis dafür, dass die drei länder in diesen komplott verwickelt sind?

      ich hoffe mal, die frage ist nicht zu dämlich und wurde noch nicht an anderer stelle diskutiert...

      andy
    • @Kimsfriend:

      Das Gary nicht frei herumläuft, wurde gesagt. Die Polizei war sich nur sicher, daß er seine Frau umgebracht hat.
      Der Polizist, der Kim hingebracht hat, ist tot. Wobei Gary ihn nicht erschossen haben kann, man hat nämlich nichts gehört und einen Schalldämpfer hatte die Waffe nicht.

      @andy:

      Ich glaube man hätte die Aufnahme auf jeden Fall den Behörden zugespielt. Sonst ergiebt die ganze Sache wirklich keinen Sinn. Dazu ist aber 24 zu durchdacht.


      Sonst fand ich die Folgen auch super, vor allem Jach und Sherry sowie Tony und Michelle.

      Kerstin.
    • @ Coky
      Irgendwie hast du das Recht.Ruft einfach ihren Vater an,obwohl der selbst über beide Ohren im Dreck steckt.Und das er Jack Kim dann auch noch sagt,sie solle Gary erschießen,ist doch wirklich ein Highlight! Wie kann man seiner eigenen Tochter raten,einen Menschen zu erschießen,der eh schon bewusstlos am Boden liegt? Das ist einfach zu viel für mich. Jetzt fangen bei 24 auch schon Frauen an zu morden.Fehlt ja nur noch Michelle,die jemanden um die Ecke bringt,weil Kate doch schon einen Angriefer in 2*19 erschossen hat,oder nicht?
      Aber an dieser Stelle habe ich mich auch gefragt,ob die Autoren nicht ein bisschen übertrieben haben.Immerhin ist Kim doch so unschuldigt.Aber sie wäre ja nicht Jacks Tochter,wenn sie nicht ohne zu Überlegen ihrem Vater folgen würde. Es ist einfach unglaublich,wie Kim von einer Zwickmühle in die andere gerät. Das Talent hat auch nur Kim :]
      Aber trotzdem super gespielt von Elisha Cuthbert.Hätte ich ihr gar nicht zugetraut.Großes Lob an sie :)
      Kate Hab sie ganz vergessen,zu bewerten! ich persönlich fands wirklich toll,dass sie nochmal mitgespielt hat,auch wenn es schon sehr eindeutig ist, dass sie sofort springt,wenn Jack sie um was bittet.
      Kaum zu glauben,dass sich Kim und Kate zum ersten Mal treffen und das fast am Ende der Staffel. Aber war irgendwie stark gefühlsbetont,wie sich Kate um Kim gekümmert hat.
      Was ich aber nicht verstehe,wie Kim sofort drauf kommt,dass zwischen Jack und Kate was läuft und dann was von ihrem Vater labert,der es ja verdinet hätte,wieder glücklich zu sein.Kann mich nicht dran erinnern,dass Jack und Kate sich jetzt richtig nahe gekommen sind und das auch weiter bleiben wollen,weil Jack ja dann wieder verschwinden musste.Fand diese Unterhaltung ein wenig an den Haare herbei gezogen.Aber na ja, niemand kennt Jack wohl so gut wie seine eigene Tochter :D
    • Ich muss auch sagen dass mir die Szene am bestsen Gefallen hat als Jack Kim befiehlt Matheson zu erschießen! Ich habs zum Glück auf SF2 gesehen, und da ist es ja ungeschnitten :love:

      Da läuft es einem echt kalt den Rücken runter als Jack schreit" Shoot him again"!!! Und ich muss auch sagen:

      Riesengroßes Lob an Elisha Cuthbert! Diese Szene war wirklich excellent gespielt!

      Extrem gut gefallen hat mir auch Jack Bauer mit Alex und Sherry. Ich mag es einfach wie Jack durchgreift. Mir gefällt es dass man einfach das gefühl bekommt er habe alles unter kontrolle! Wie er Sherry anschreit und zu ihr sagt "Reizen sie mich nicht" Oder ähnlich wie bei Nina an ihr Vorbeischiest!

      Einfach hammer! Ich finde es einfach großartig wenn Jack richtig brutal und eiskalt durchgreift!!!

      Stunde 06-07 habe ich nicht gesehen, da ich ja auf SF2 (ohne Werbung, unzensiert) schaue, und die Sind eine Folge hinter RTL2 da RTL2 ja mal so einen Tripelpack gesendet hat!

      Aber weiterhin : 24 ROCKS!!!!

      gruß,
      heinzler
    • Die beiden Folgen lassen bei mir ein schlimmes und unbefriedigendes Gefühl zurück. ;(
      Es ist wirklich aussichtslos, in nur noch einer einzigen Stunde Kingsley zu fassen,
      in die CTU zu bringen, ihn zu verhören und den Krieg zu stoppen.
      - Jack hat massive Herzprobleme (was einerseits schlecht für die Mission ist, andererseits aber "24"wieder etwas realistischer erscheinen lässt. Denn in der Zeit nach der Flucht aus dem Krankenhaus sah es so aus, als wäre Jack wieder fit wie ein Turnschuh...)
      - Tony und Michelle sind eingesperrt und werden nicht mehr viel tun können.
      - Chapelle, die CTU und der gesamte Geheimdienst sind gegen Jack.
      - Palmer hat keine Handlungsmöglichkeit mehr

      Jack / Sherry: Das Aufeinandertreffen dieser beiden Charaktere ist wirklich eine göttliche Wendung in der
      Story. Insgeheim hat man sich doch schon immer so einen Gesprächspartner für Sherry gewünscht: Endlich einer, der sich von Sherry
      nicht zulabern lässt; einer, der sich nicht scheut, seine Waffe gegen sie zu erheben, ihr den Mund zu verbieten,
      ihre Machtambitionen zu unterbinden. Wirklich klasse.
      Ja, es war leider vorhersehbar, dass Alex nicht überlebt. Das wäre auch viel zu einfach gewesen. Wirklich hart war
      die Szene, als Jack verzweifelt versucht, den Helicopter zum Landen zu bringen. Wäre Chapelle doch nur zwei Minuten später gefunden worden!

      Tony/Michelle: Daumen hoch! Wirklich ein Dreamteam! Tony - Respekt! Betäubt seinen Chef (schöne Parallele zur
      Season 1, als Jack George Mason betäubt). Es wundert mich, dass er nachher nicht versucht hat, zusammen
      mit Michelle zu entkommen - dann könnte er Jack im Außendienst unterstützen. Die Szene im Verhörraum war
      sehr schön gespielt, die Gefühle zwischen Tony und Michelle werden sehr glaubwürdig dargestellt.
      Ich trauere jetzt schon um die alte CTU-Mannschaft. Werden Tony und Michelle jetzt ausgemustert, gibt es dort ja
      so gesehen gar keinen Sympathieträger mehr.

      Kim: Dass Gary auftaucht, war abzusehen. Aber dass Kim ihn dann erschießt, dass hat mich wieder vom Sofa gehauen.
      Auch wenn das, was Jack ihr am Telefon gesagt hat, nicht wirklich "pädagogisch wertvoll" war, war es in diesem Fall
      wichtig. Kim braucht diese Befehle, um handeln zu können. Sie selbst hat in dieser Situation keinen Durchblick und braucht eine
      "Handlungsanweisung" - Jack hatte ja sichtlich Gewissensbisse, seiner Tochter so etwas zu "befehlen".
      Aber die Gefahr, die von Gary ausging, war einfach zu groß.

      Kim /Kate: Auf dieses Zusammentreffen habe ich mich sehr gefreut. Jedoch verstehe ich nicht, warum Kim so zickig zu Kate
      ist. Eigentlich hat sie doch keinen Grund anzunehmen, dass Jack in dieser kurzen Zeit schon was mit Kate hatte.
      Sie scheint ziemlich böse zu sein, dass Jack zum erstenmal seit Teris Tod wieder Kontakt zu einer anderen Frau hat und ihr vertraut.
      Aber sie tut ja gerade so, als ob die beiden schon zusammen im Bett waren.

      Von dem Cliffhanger war ich etwas enttäuscht. Sherry und Jack werden das schon irgendwie lösen.
      Vergleiche ich diesen Cliffhanger der 23. Folge aber mit der aus der ersten Season (Nina ist eine Verräterin!)
      so kann ich eindeutig sagen: Ich hätte mehr erwartet. Es muss doch noch eine Überraschung geben....
      [CENTER]Es ist gut möglich, keinen Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren.
      Das ist kein Zeichen von Schwäche.
      Das ist das Leben.[/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kinoherz ()

    • Für mich wirkte das Gespräch im Auto zwischen Kim und Kate eher so, als wäre Kim einfach vorsichtig und mißtrauisch. Sie wünscht sich schon, dass Jack wieder jemanden findet. Aber Kim weiß auch wie mißtrauisch und was für ein Einzelgänger er ist. Sie kann sich einfach nicht vorstellen, dass es jemanden geben könnte, dem Jack so schnell vertraut.

      Von daher finde ich die Skepsis von Kim schon sehr angebracht. Sie will das er glücklich ist, aber sie will auch ganz sicher sein, dass Kate die Richtige ist. Und Kim selber kennt Kate ja noch gar nicht und kann sie nicht einschätzen.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Finde die beiden Folgen waren voller Action,wirklich sau gut,aber auch meist sehr durchschaubar!!

      Die beiden Folgen haben mich so begeistert das ich nicht einschlafen konnte,hätte am liebsten schon das Finale gesehen!! :D

      Der Kim-Plot war diesmal gar nicht so schlecht,im Gegenteil,er war auch mal wirklich spannend. Jack und Sherry müssen mal "zusammenarbeiten" um Beweise zu finden. Das mit Alex war ja vorrauszusehen das er stirbt,hab mir sofort gedacht als er auf´s Dach kam das er irgendwo runterfällt oder springt. Das mit Michelle und Tony fand ich mutig und selbstlos,ohne zu überlegen was ihnen passiert helfen sie Jack und Palmer um weitere Beweise zu finden. Chapelle ist ja auch so einer wie Carrie,beide sind sicher die unbeliebtesten neben dem (Vize)-Präsident. :haemmern: :O

      Nachdem Kate in das Haus kam,dachte ich schon Kim macht etwas falsches und drückt ab,aber sie konnte sich zurückhalten und vertraute Kate. Irgenwie denke ich das da noch etwas mit Kingsley ist,weil die eine da das Messer hinter seinem Rücken hatte. Kate und Kim kommen der da sicher in die Hände dieser Helferin von Kingsley (weiss ned wer sie ist ?( ) geraten und Jack sie dann rettet und sie dann zusammenkommen.Ist doch klar! :rolleyes: :tongue:

      Kann mir eigentlich nicht vorstellen das alle Sachen die in diesen beiden Folgen vorkommen,in der Finalefolge am nächsten Dienstag geklärt werden. Ausser die Folge ist ungeschnitten und ohne Werbung,aber naja RTL 2. :D
      Bin auf alle Fälle gespannt auf die letzte Folge der Staffel 2, weiss nicht ob ich die Pause bis zur dritten Staffel überlebe,oder die Situationen am "Finaltag"! :rolleyes: :D