Episode 3x24 - 12 p.m. - 1 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Episode 3x24 - 12 p.m. - 1 p.m.

      Wie hat euch 3x24 gefallen? 0
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        Sehr gut. (0) 0%
      3.  
        Gut. (0) 0%
      4.  
        Geht so. (0) 0%
      5.  
        Schlecht. (0) 0%
      6.  
        Sehr schlecht. (0) 0%
      Hier könnt ihr über Folge 3x24 diskutieren.

      Alles was nach 3x24 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke, Fragen und nehmt an der Umfrage teil.

      Viel Spass!
    • RE: Episode 3x24 - 12 p.m. - 1 p.m.

      OK, ein etwas ungeordnetes erstes vorläufiges Fazit.
      Hoffentlich kommt nach der langen Nacht kein zusammenhangloses Gestammel dabei raus ;)

      1. Saunders Tod erschien mir ein bissel arg konstruiert. Da hat man in letzter Sekunde Gaels Witwe hervorgezaubert, die dann auch noch zufällig die Gelegenheit bekommt den Mörder ihres Mannes zu erschiessen.
      Ne, das hat mich nicht überzeugt. :(

      2. Palmer hat sich entschlossen nach der Miliken, Sherry-Katastrophe nicht mehr zu kandidieren. Daraus ergibt sich für mich ein idealer Plot der 4. Saison. Dazu später mehr im Season 4-Spekulationsthread.

      3. Tony wandert definitiv in den Bau, und wird sich wohl erst in Season 4 rehabilitieren können. Sehr gute Abschiedsszene mit Michelle :haemmern:

      4. Jack und Chase:
      Auf der Jagd nach der letzten Virenbombe wird das Ding an Chasens Hand geschmiedet und Jack hat nur noch die Möglichkeit zu amputieren. (Wahnsinns-Szene) Ob die Ärzte die Hand wieder annnähen können, bleibt offen.
      Aber Chase will sowieso in Zukunft einen Schreibtisch-Job. Wie ich mal früher irgendwo sagte: Es ist in "24" kein Platz für zwei Helden von Jacks Schlag, aber dass es so ausgeht, hät ich mir auch nicht träumen lassen. 8o


      Ansonsten, kein traditionelles Ende mit einem Last-second-final-shocker.
      Jack bricht in einem Weinkrampf zusammen, der schon lange, lange, lange überfällig war... :haemmern:

      Enttäuschung: Ich hatte bis zur letzten Sekunde auf einen Bezug zu Trepkos, Max, Mandy gehofft. Dem war leider nicht so.
      Aber trotzdem gutes Finale:
      Jack erwartet zwar wegen seiner Heldentaten keine Repressalien wegen der Katastrophen, die er im Laufe des Tages ausgelöst hat, aber er ist dem psychischen Abgrund mal wieder einen Schritt näher.
      Ich bin gespannt auf den Jack von "24"- Day 4.

      So, und jetzt ins Bett und heute abend in die große Schlacht des Season 3-Fazit- und des Season 4- Spekulations-Thread.... :haemmern:

      Edit:
      Meine Ansichten zu 3x19 bis 3x23 werden demnächst noch nachgereicht...
      Gruss
      Garak

      "Wir modifizieren unsere benchmark-fähigen Vorstellungen von Total Quality, um den Cashflow der wachstumsrelevanten Leistungspotenziale zu diversifizieren."
      Achimowitz Spruchklopfomat (www.achimowitz.com)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Garak ()

    • Meine Download war schon gegen 10.00 fertig, habe es aber bis zum Nachmittag rausgezögert in dem Wissen ca. 7 1/2 Monate auf 24 Entzug zu sein.

      Relativ ruhige Abschlußfolge ohne Lastminute-Cliffhanger.

      Viele Dinge kamen zum Abschluß, extra Betonung wurde darauf gelegt, mit dem letzten Typen auch die komplette Verschwörung aufgedeckt zu haben.

      Chases Hand wurde abgehackt und wird gleich wieder rangenäht, möglicherweise aber ein Dauerschaden. Außerdem will er nicht mehr in Field-Ops eingesetzt werden. Mit Kim scheint auch alles klar zu sein.

      President Palmer wird nicht wieder kandidieren, war unterbewußt schon seit ein paar Folgen angekündigt worden.

      Ich hoffte Jack würde sich für Tony direkt bei Palmer einsetzten, wurde aber bewußt offengelassen.

      Soweit so gut. Bin gespannt, wie es im Januar weitergeht.

      MfG Arne
    • WOW, ein super starkes Finale der 3. Season. Die Stimmung in der Folge war ja so was von genial. Ich musste fast mit heulen am Schluss. Die Folge hat mir von vorn bis hinten Hammer gut gefallen. Der Schluss war ja einfach nur heftig. Sehr offen und zum glück nicht so ein heftiger Cliffhanger. Die Stimmung am Ende war etwas besser als in den anderen beiden Seasons. Aber nun mal im Detail.

      Mr. ex Präsident Palmer:

      So viel von ihm hat man ja leider nicht gezeigt aber die paar Minuten waren einfach nur Hammer gut gemacht. Besonders traurig war die Stimmung als Wayne Palmer erzählt hat was gerade bei Sherry passiert ist. Super Leistung von Dennis und Woodside, wie ich finde. Genial war auch Palmers kurzer Ausraster da hat man echt angst bekommen. Wayne hat ja ne Story vorgeschlagen für die Medien aber Palmer ist nicht damit einverstanden. Jetzt hat er ja alles was er braucht um wieder Präsident zu werden aber wie ich mir dachte macht Palmer damit schluss. Er wollte ja mit Nicole und Keith reden aber leider haben wir das Gespräch nicht zu sehen bekommen. Ich hätte die beiden gerne noch mal gesehen. Er will leider zurücktreten, was ich schon sehr schade finde aber nach dem was da alles passiert ist, ist das die richtige Entscheidung. Mehr dazu weiter unten bei Jack.

      Jack/Chase/Tony/Michelle/Kim und der Rest des Casts:

      In der CTU traf Gael’s Frau ein, die mir die ganze Zeit suspekt vorkam. Michelle hat ihr alles sehr mitfühlend erzählt und hat ja noch gesagt dass er nicht leiden musste, was Gael ja so wollte. Dann sah Gaels Frau noch das Bild von Saunders und dann dachte ich mir nur was sie vorhat.

      Jack hat in der Metro alle Passanten durch checken lassen. Die Kamera hat ja immer auf Rabens gezeigt, was schon sehr cool war. Ich hab andauernd meinen Monitor angeschrieen. Dann gab es noch ein sehr schönes Gespräch zwischen Chase und Jack in dem es um Kim ging und was Chase weiter macht. Jack konnte ihm nur raten das er das mit Kim besprechen soll und er seihe nicht dir richtige Person für diese Frage.

      In der CTU wurde endlich Saunders eingeführt, im gleichen Stil wie Nina in Season 2. Er sollte ja mit Helfen Rabens zu identifizieren. Kim musste mal wieder Kindermädchen für Gael’s Frau spielen. Die kam mir echt immer unheimlicher vor. Dann passiere das, was ich mir gar nicht gedacht habe. Saunders ist kurz davor Rabens zu identifizieren und dann kommt Gael’s Frau und knallt ihn ab. Boahh, ich dachte ich sehe nicht richtig. Gerade da als die Tafel mit Rabens Foto kam. Saunders ist leider tot.

      Rabens stand ja dann in der Schlange bei der Durchsuchung des Gepäcks und hat ein Messer in seiner Hosentasche gezogen. Jack ist dann auf in aufmerksam geworden und schöpfte gleich verdacht. Aber als er weg sah war Rabens schon wieder weg. Rabens konnte nach draußen kommen und dann mit einem Auto fliehen. Jack und Chase konnte ja gleich hinterher.

      Tony wurde ja gerade befragt und dann kam auf einmal Michelle rein. Sehr schön die Blicke zwischen den beiden. Michelle konnte Hammond überreden Tony kurz raus zulassen damit er bei der Verfolgung von Rabens mit Helfen kann. Tony war jetzt zum glück wieder im Spiel.

      Chloe und Adam konnte das Auto durch das Nummernschild in dem Rabens ist finden. Jack und Chase waren schon nah dran. Übrigens super gemacht die Verfolgungsjagd besonders geil waren die quietschenden Reifen. Sie hatten ihn ja fast aber dann kam ein anderes Fahrzeug und versperrt ihnen den Weg. Sehr ärgerlich das ganze und auch noch recht schlimm für mein Herz. Ich konnte kaum Atem bei der Jagd. Der Typ ist zu einer Schule gefahren und hat sich da abgesetzt. Jack und Chase waren zum Glück auch schon da mit Backup. Sehr heftig das Rabens mit dem Virus in die Schule gerannt ist.

      Jack und Chase durchsuchten die ganze Schule. Heftig war auch als Jack mit gezielter Waffe am Klassenzimmer vorbeigegangen ist. Jack kam ja an dem Kühlschrank vorbei der später noch ne ganz wichtige Rolle spielt. Chase wurde dann auf einmal von Rabens mit dem Messer angegriffen. Hab schon die ganze Wohnung bei mir zusammen geschrieen bei dem Fight. Chase hat den Virusbehälter weggeworfen und Rabens versuche wieder dranzukommen. Rabens der Arsch hat den Virusbehälter aktiviert. Sehr cool war als dann Jack auf einmal auftauchte und Rabens abknallte. Super Timing.

      Chase hatte jetzt nun den Virusbehälter am Arm, was ja schon super heftig war. Jack hat Verbindung mit einem Team aufgenommen das schon die Viles deaktiviert hat. Als wir dann endlich den Timer zu Gesicht bekommen haben dachte ich noch die Zeit reicht locker. Dann kam aber der Hammer. Es gab kein Grünes Kabel um den Behälter endgültig zu deaktivieren. Und die Typen von der Entschärfung hatten auch keinen Plan. Dann sah Chase auf einmal die Axt und sagte zu Jack dass er es machen soll. Boaahh, ich bin durchgedreht als er das sagte. Und Jack wusste auch dass er nur diese Möglichkeit gibt denn die Typen schaffen es nicht in der Zeit. Jack holt also die Axt und Chase bindet sich seinen Gürtel um den Arm und dann geht’s los. Ich fass es echt net, Jack hat Chase die Hand abgehackt.

      Nun konnte Jack mit dem Behälter zu dem Kühlschrank von vorhin rennen. Übrigens super Score bei der Szene. Jack schaffte es noch rechtzeitig den Behälter in den Kühlschrank zu legen und der Virus ist dann innen ausgetreten. Ich dachte mir immer bei den Virusbehälter Szenen dass das Ding gleich aufgeht und der Virus freigesetzt wird. Aber zum Glück kam es nicht dazu. Die Gefahr war jetzt endlich gebannt.

      In der CTU konnte Tony noch mal mit Michelle sprechen. Sehr emotional die Szenen und als er ihr sagte das er kein Problem damit hatte sagte ich mir „aber ich“. Dann kommt auch schon Hammond und führt Tony ab. Ich hoffe wir sehen ihn wieder.

      Jack war dann schon im Krankenhaus mit Chase. Dieser wurde gerade operiert. Ich hoffe sie können seine Hand wieder drannähen. Aber bei den Field-Ops wird Chase bestimmt aussteigen. Dann kam auch schon der Anruf von Palmer der einfach nur genial war. Palmer dankte Jack für alles und wollte sich dann später noch persönlich bei Chase bedanken. Er erzählt ihm außerdem noch dass er zurücktreten wird. Jack sagt gleich das seihe ein Fehler aber Palmer wird sich nicht davon abbringen lassen. Besonders schön fand ich dann den Satz als Palmer sagte wir können dann auch privat freunde werden. Dann sah man ihn leider nur noch in einem Splitscreen davon fahren.

      Dann kam auch schon Kim im Krankenhaus an. Sehr schöne Szenen zwischen den beiden. Jack ging dann zur Tür raus was einfach nur super gemacht war. Er hat sich dann in seinen Ford gesetzt und dann kam das auf das ich schon lange gewartet habe. Jack hat endlich mal richtig geheult. Das war so super. Auch dann noch der Typ der immer sprach und Jack antwortet die ganze Zeit nicht. Und dann am Schluss sagte er, er kommt gleich. Ein super Ende wie ich finde. Diesmal auch kein Brutaler Cliffhanger. Es endete mit einem sehr kaputten Jack.

      Fazit: Hammer Folge. Ein super Finale wie ich finde. Ich bin immer noch etwas traurig weil die Season schon zu Ende ist.

      Das waren jetzt die längsten Monate meines Lebens. Immer diese Warterei zwischen den Folgen war einfach nur alles heftig. Und jetzt ist es leider vorbei. Jetzt werde ich mit noch 24 Inside anschauen. Jetzt frag ich mich nur wann die Season spielen wird. Gleich danach wäre wirklich sehr geil aber das wird wohl nicht gehen. Naja jetzt heißt es leider bis zum Januar auf Season 4 warten.
    • wow. das war wirklich doch ein klasse finale. eine sehr schöne folge und mit einigen unerwarteten wendungen drin. für mich wirklich ein klasse finale und auch das ende der season ist zum glück kein cliffhanger, aber mehr dazu etwas später in meinem post.

      palmer plot
      heute ganz klar untergeordnet, aber das war zu erwarten. dafür war das was man sah klasse.
      wayne erzählt palmer was los war bei sherry und david ist geschockt. wayne hat natürlich recht, wenn er sagt, dass sie politisch frei sind, da alle zeugen nicht mehr unter den lebenden weilen. die story die er zusammenreimt ist natürlich nicht schlecht, sie würde passen, aber david will nicht noch einmal lügen.
      er schickt wayne raus und will allein sein. is auch völlig verständlich, schließlich war sherry mal seine frau und ich könnte mir vorstellen, dass ihn das sehr schockiert hat. vielleicht vor allem wegen seinen kindern ist es so geschockt, da diese ja mehr kontakt zu sherry hatten wie er. er will ja dann auch mit beiden sprechen, ich dachte zuerst auch wir bekommen das gespräch zu sehen, aber hätte wohl nicht so in die action gepasst.
      am ende dann das gespräch mit jack war richtig klasse und auch emotional. vor allem die neuigkeit, dass palmer nicht mehr antreten wird bei der wahl, verwundert einen doch. die letzte szene mit palme, wie er den gang hinunterläuft und in den aufzug geht war ebenfalls sehr klasse und emotional, vor allem durch den score von callery wieder.
      damit endet dann also die palmer storyline und ich befürchte fast wir werden palmer in season 4 nicht mehr ganz so wie jetzt in die story involviert sehen. naja wir werden es erleben im januar 2005.

      ctu/tony/michelle
      zu beginn kommt ja gaels frau. michelle hat ihr ja nicht ganz die wahrheit gesagt, aber das kann man der frau glaub ich nicht antun, ihr zu sagen wie sehr gael leiden musste. als dann die akte von saunders gezeigt wurde, die noch auf den screens war, wurde ich schon leicht stutzig und wunderte mich was das zu bedeuten hatte, aber die auflösung kam prompt. saunders wird in die ctu geführt, mit fußfesseln, wie nina damals in season 2. er soll aus der ctu den mann mit dem virus erkennen, anhand von fotos welche vor ort gerade gemacht werden.
      währenddessen wird tony von hammond und einer frau befragt. er gibt zu, dass er michelles leben über die nationale sicherheit gestellt hat. is natürlich richtig, aber ich denke viele hätten so gehandelt, wenn deine frau gefangen genommen wird und man dir sagt, dass sie getötet wird, wenn du nicht machst was die von dir wollen. klar muss tony das als ctu agent anders lösen, aber ich halte nachwievor 20 jahre zu hoch. man könnte ihm doch ne strafe auf bewährung geben oder so, damit wären wir alle glücklicher. naja wir werdens ja sehen, vielleicht kriegt er wirklich eine strafe auf bewährung, aber ich glaubs nicht.
      gaels frau holt währenddessen die sachen von gael ab und entdeckt da eine knarre in gaels schublade. während kim grad nich hinschaut steckt sie die waffe ein. als sie dann mit den sachen gehen will erschießt sie saunders. fand ich sehr heftig, da er grad mittendrin war die fotos durchzukucken, aber bisher war nichts. und wir wussten schon, anhand der bilder, dass gleich der rabens fotografiert wird, aber genau da wird saunders erschossen. unpassender gehts kaum, denn kaum ist er tot, ist das bild auf dem screen.
      ich war schon einigermaßen geschockt, denn ich habe mich dann gefragt wie jack nun an den virus rankommt.
      nachdem rabens aus der metro station geflüchtet ist, geht michelle zu hammond und will dass er tony rauslässt, damit er bei der koordination der taktik dabei ist. als michelle an der tür zum verhörraum steht, das war wirklich klasse gemacht.
      tony hift bei der suche nach rabens und nachdem die beendet ist, trifft er sich nochmal um mit michelle zu sprechen, vermutlich ein letztes gespräch zwischen den beiden, wenn tony in den knast kommt. sehr emotionales gespräch und klasse gemacht. tony meint, dass es ihm nichts ausmacht und er damit leben könnte, in den knast zu gehen, weil er michelles leben dadurch gerettet hat. wirklich sehr schönes gespräch und zum abschluss der kuss. ich hoffe wir sehen beide wieder in season 4.

      jack/chase/virus
      die klare main story im finale, aber war auch nicht wirklich anders zu erwarten ;)
      zu beginn teilt jack ja michelle mit, dass rabens den gps sender einem mann untergejubelt hat und dass er noch nicht gefasst ist. er sagt, dass sie saunders in die ctu bringen sollen, damit er sich die fotos der leute in der station anschauen kann.
      wie ich bei der ctu story schon geschrieben habe, schafft saunders es dann grade so nicht mehr, rabens zu erkennen, den wir ja schon erkannt haben, dank der kameraführung, die ihn zeigte.
      jack muss nun irgendwie alleine rabens finden, dazu ordnet er an, dass alle taschen und so durchsucht werden sollen. das kann natürlich dauern, aber ne andere möglichkeit gibts nicht.
      jack redet mit chase über die beziehung mit kim. chase erzählt jack, dass er nicht mehr in field ops arbeiten will, sondern eher in der ctu. somit könnte er mit kim zusammen sein baby großziehen und wäre nicht von ihr getrennt. chase fragt zwar jack was er meint, aber jack sagt, dass er der letzte ist den er fragen sollte und er sagt auch, dass er, egal was chase entscheidet, sie unterstützen wird. wirklich sehr interessant das gespräch, damit hätten wir wohl die sache erledigt mit der "jack-kopie". wir werden ihn dann wohl in season 4 nicht mehr an jacks seite sehen und jack arbeitet dann wohl wieder alleine. ist vielleicht auch besser so, denn ohne einen partner muss er auf niemanden aufpassen.
      dann sehen wir wieder rabens, wie er ein messer aufmacht. ich machte mir schon sorgen, was er wohl damit vorhat und wir sahen es dann auch wenig später. jack schaut sich währenddessen um und er sieht dann rabens auch. jack kuckt wieder weg und rabens ist weg. jack überprüft das nochmal und verfolgt die spur von rabens. dieser hat die 2 wachen am ausgang erstochen und kam so nach draußen. draußen nahm er sich ein auto, indem er den besitzer wohl ebenfalls erstochen hat. jack verfolgt ihn, auch wenn er noch nicht weiß in welchem auto er sitzt. das bekommt er über den perso von dem mann der erstochen wurde raus. sehr schlau gemacht von jack, indem er dann alles abfragt was sie haben. in diesem moment hatte ich schon ein schlechtes gefühl, da ich dachte der mann müsste den virus doch jetzt rauslassen, da er verfolgt wird und naja ich machte mir auch sorgen, dass sie den typen nicht mehr finden und dass der vielleicht schlau ist und nochmal den wagen wechselt vielleicht, aber es war dann doch leichter als ich dachte.
      mit hilfe von den verkehrsüberwachungskameras bekommen sie dann heraus wo rabens ist und jack nimmt die verfolgung auf. die verfolgungsjagd war wirklich sehr cool inszeniert. da passte wirklich alles, score und tempo waren sehr gut. dumm nur, dass jack durch den bagger aufgehalten wurde, aber mit hilfe der verstärkung konnten sie rabens in die enge drängen, so dass dieser in die schule fliehen musste.
      in der schule dann, werden erst mal alle ausgänge dicht gemacht und dann begeben sie sich auf die suche nach rabens. die schule is ne coole location gewesen, vor allem trug es auch zur spannung bei, denn rabens hätte natürlich auch jederzeit den virus freilassen können und eine schule wäre sicher kein schlechter ort dafür gewesen aus sicht von terroristen.
      heftig fand ich dann, wie jack die knarre dann auf einmal vor den schülern hinhält. das is sicher ein ziemlicher schock für die kiddies. nicht ganz so fein von jack, aber er entschuldigt sich auch gleich wieder mit der geste.
      jedenfalls war es eine gute idee, die schüler per durchsage anzuweisen in ihren klassenzimmern zu bleiben und die türen zu verriegeln. so konnte rabens nicht wirklich irgendwohin und sich verstecken, aber die gefahr, dass der virus freikommt war ja immernoch gegeben und das trug wirklich auch zur spannung bei.
      chase währenddessen hat rabens gefunden und der kampf der beiden war wirklich heftig mit anzusehen. allerdings sollte sich chase nicht durch das blubbern im aquarium ablenken lassen, denn erst dadurch wurde er von rabens überrascht. im laufe des kampfes wird chase richtig zusammengeschlagen, das tat wirklich beim zuschauen schon weh und dann hat er sich auch noch das ding ans handgelenk gemacht. zu allem übel stellt rabens dann das ding auch noch an. als er aber chase erschießen will, kommt jack zu hilfe, der doch durch das nichtanworten misstrauisch wurde, und erschießt rabens.
      jetzt muss jack das ding entschärfen und mit hilfe der leute, die bereits die anderen entschärft haben, gelingt ihm das auch fast. dummerweise ist das ding in l.a. anders als die anderen. jack müsste also chases hand abschlagen, damit er das gerät irgendwo hinbringen kann, wo es nichts anrichtet. ich hätte im leben nicht gedacht, dass jack es wirklich macht bzw. er musste es tun, aber ich fand es sehr heftig, dass jack chases hand abschlagen muss um den virus sicherzustellen. dann macht ers kurz vor knapp und es tat wirklich beim zusehen weh. sehr heftig, ich kanns nich oft genug sagen und jack rennt dann zu dem kühlschrank, den er zuvor gesehen hat und stellt es dort hinein und der virus wird in dem kühlschrank freigesetzt. jetzt sollte sich nur keiner da etwas rausholen, sonst könnte es probleme geben.
      damit war die gefahr gebannt und chase konnte ins krankenhaus gebracht werden um seine hand dort wieder anzunähen. ich hoffe er kann sie wieder benutzen und es klappt alles bei der op.
      wie ich auch schon bei der palmer story erwähnt habe, das gespräch zwischen jack und palmer war wirklich klasse, besonders das angebot von palmer, dass jack und er freunde werden, wenn er wieder ein normaler bürger ist.
      dann kam kim noch und die szene zwischen ihnen waren auch sehr schön. kim wartet natürlich auf chase, wenn er aus der op kommt. hoffe für die beiden geht alles glatt und sie werden glücklich.
      nochmal schön, am schluss dass das meiste aufgelöst wird oder auch noch offen gelassen wird.
      dann kommen die boxen und rechts oben sah man palmer im auto sitzen und die menge außen. das erinnerte mich doch stark ans ende von season 2. ich dachte schon gleich kommt mandy wieder, aber dem war doch nicht so. auch wenn ich auf nen cliffhanger gewartet habe und dachte eigentlich auch es kommt einer, kam doch keiner, was ich sehr gut fand. dafür war die letzte szene der season sehr klasse gemacht.
      endlich kam der von vielen hier herbeigesehnte gefühlsausbruch bei jack und auch ich war froh, dass er endlich mal gefühle gezeigt hat und ich war auch fast dabei mitzuheulen. auch wie er dann dem typen am funk nicht immer gleich antwortete, und dann am ende geht er wieder zum alltag zurück. das war wohl nur ein kurzer ausbruch der gefühlt, aber immerhin.
      wirklich klasse gespielte szene von kiefer, echtes lob.

      tja damit endet eine klasse 3. staffel und ein hammer finale. ich hab noch keine blassen dunst wie ich die zeit bis zum januar überstehen werde. ich hoffe ich übersteh die zeit irgendwie und wir bekommen dann eine schöne zusammenhängende 4. staffel präsentiert.
      ich vertreibe mir die zeit erstmal mit alias season 2 und 3, aber das dauert noch ein wenig. ich glaube ich teils mir auf, dann hab ich mehr von.
      naja ich kuck jetzt mal noch 24 inside und dann schreib ich noch ein fazit zur season 3 irgendwann heute noch ;)

      ps: verzeiht mir den roman dieses mal, aber irgendwie gings nich kürzer ;)
    • Eine wuerdige und gute letzte Folge der Season 3. Viele Informationen wurden bekannt, die einige Teile der Season 3 abschliessen und die Autoren haben wohl ein Einsehen mit uns gehabt :)


      Jack
      Endlich wurde er uns nicht als Supermann praesentiert und er hat Chase auch gleich die richtigen Tipps mit auf den Weg gegeben. Schalte waehrend der Arbeit komplett ab und agiere nur noch. Viel wird Chase nicht mehr damit anfangen koennen, aber es erklaert wenigstens Jacks Verhalten waehrend der Season.

      Der abschliessende Zusammenbruch war genau richtig und musste auch endlich mal kommen. Ein gebrochener Held, dem jeder nur die Arbeit auferlegt, aber ihm nichts abnimmt oder hilft (Plamer: "Es tut mir leid, was ich von ihnen gefordert habe"; Chapelle: "Wenn ich will, dass es richtig gemacht wird, dann brauche ich Jack").


      Screencaps zur Folge 3x24 (aus dem Spoiler Thread)


      Also ich bin in diesem Moment zufrieden mit Season 3 und fruee mich auf alles kommende, wie immer es auch ausehen mag.


      Den Rest spare ich mir wohl fuer mein Fazit oder Nitpicking oder Was alles fehlt? auf :D


      Ciao,
      Deliamber
    • Eine absolute Superfolge, aber bevor ich loslege erst mal ein kleiner Nitpick :haemmern: : Jack steckt den Virus in den Kühlschrank. Ich bin weiß Gott kein Techniker, aber ist so ein Ding wirklich hermetisch versiegelt ? Kommt da nicht eventuell was durch den Wärmetauscher ? Oder wird der Virus bei Kälte neutralisiert ? Na ja, wie auch immer, was hätte er sonst machen sollen ? Egal.

      Puh,erstmal durchatmen, ich zittere immer noch 8o. Wahnsinn, solche Angszustände krieg ich sonst nirgendwo :evil: Ich fand das Ende genial - kein Cliffhanger, kein Attentat oder ein anderer Last Minute Shocker - sondern "nur" ein kaputter Jack der heulend im Auto sitzt und über die Opfer und Verluste des Tages nachdenkt (vermute ich mal) und am Ende doch wieder dem "Call of Duty" folgt - das ist doch eigentlich auch eine wahre Heldentat ! Mal ehrlich, was anderes wäre doch wieder ein Abklatsch der alten Finale aus S1 und S2 gewesen (wobei ich mir auch schon fast sicher war das Chase den Heldentod stirbt - gottseidank nicht !).
      Ich glaube, mit diesem ruhigen, fast "Happy End" haben die Autoren sich und uns einen Gefallen getan - ich bin jedenfalls nicht enttäuscht über demn fehlenden Knalleffekt - dafür habe ich eher das Gefühl, wir werden einige Charaktere wohl nicht wiedersehen ?(

      Das letzte Telefonat zwischen Jack und Palmer war auch klasse - ich hoffe die Beziehung der beiden wird noch enger. Ich fand gut, das diese Folgen vielle offene Enden hatte und die Entwicklung der Charaktere weitgehend offen bleibt. Sehen wir doch mal:

      Jack - er ist fix und alle, aber er macht sicher weiter bei der CTU (?)
      Chase & Kim - wollen nach Florida gehen - und damit auch aus der Serie ? Field Agent wird Chase wohl nicht mehr sein können und wollen ?(
      Palmer - Seine politische Karriere ist vorbei - was macht er in Season 4 ?
      Tony - wahrscheinlich 20 Jahre im Knast ;(
      Michelle - macht sie weiter bei der CTU ?

      Alles in allem ein würdiges Ende der Staffel. Puh, jezt erstmal wieder Gedanken sammeln und nochmal Gucken - dann sehen wir weiter :D

      Conventi
      Donnie Darko: Why do you wear that stupid bunny suit?
      Frank: Why are you wearing that stupid man suit?
    • Oh man, ich konnte es kaum erwarten, endlich die Folge sehen zu können und das Warten hat sich gelohnt. War mal wieder eine Hammerfolge.

      Daß Saunders die Staffel nicht überlebt, war eigentlich abzusehen, werlcher Bösewicht überlebt denn schon :D .. Finde es eigentlich schade, weil er doch was für sich hatte ;). Nur, daß man plötzlich Gaels Witwe herbeizaubert, die ihn dann erschießt.. naja, das fand ich etwas dämlich, aber was soll's

      Die Jagd nach Rabens war wirklich klasse gemacht. Jack hatte in gutes Auge, daß er plötzlich aus der Schlange verschwunden war :). Zum Glück gibt es ja die CTU, die bei der Verfolgung behilflich sein konnten. Das mit Chase tat einem schon weh ;(. War ne brillante Idee, so konnte Rabens nicht mit dem Virus abhauen. Jack und Chase müssen schon ein gutes Team sein, denn drüber geredet habe die nicht. Beide wußten sofort, über was sie sprachen . Fand das schon ziemlich arg, daß Jack schon wieder sowas machen mußte, aber ne andere Chance gab es leider nicht... Hoffentlich kriegen die das mit Chase wieder auf die Reihe, wäre ihm zu wünschen. Bin auch mal gespannt, wie sich Chase und Kim entscheiden werden. Habe da irgendwie 2 Ungereimtheiten mit der Explosion: woher wußte Jack, daß da ein Kühlschrank steht, die Schule war den beiden doch total fremd.. und seit wann sind Kühlschränke so dicht :D ? ... Ach was soll's, war einfach super spannend.
      edit: @ Conventi: irgendwie hatten wir hier da gleiche Problem :D .. Ich schreibe erst meine Meinung und lese mir dann die anderen Einträge durch und fand es klasse, daß das noch jemand gestört hat 8)

      Palmer hat es ja doch ziemlich umgehauen, daß Sherry tot ist. Zum ersten Mal mußte er sich setzen ;). Die Entscheidung, nicht mehr zu Kandidieren finde ich zum ;(. Man hat ihn doch als Präsident liebgewonnen *schnief*. Erst mal abwarten, bei 24 kann ja alles passieren ;). Wäre aber auch mal interessant, wie sich Jack und David als "Freunde" verhalten :D ..

      :knuddel: für Michelle.. Sie tat mir so richtig leid, als man Tony wieder abgeführt hat. Tony scheint zumindest im Moment mit der Situation beser fertig zu werden. Ich will ihn aber nicht nur im Knast in der nächsten Staffel sehen ;(. FREIHEIT FÜR TONY :tony_yeah:

      Fand es echt interessant, daß es diesmal keinen Hammer Cliffhanger wie beim letzten Mal gab. Die Schreiber lassen sich echt immer was anderes einfallen. Hätte Jack im Wagen so :knuddel: können :D ... Ich finde das richtig klasse, denn ich habe mich schon länger gefragt, wieviel jemand verpacken kann, ohne irgendeine Reaktion 8). Jack ist völlig fertig und das darf er diesmal auch wirklich sein. Auch wenn die 3. Staffel zeitweise nicht ganz so gut war, zum Schluß war es wieder sowas von spannend und ich saß zitternd vor dem Computer.... 24 kann ja immer wieder mit Überraschung aufwarten.

      Fazit: Ein würdiger Abschluß für eine wieder mal gelungene Staffel. Nur schade, daß wir jetzt so lange auf die Fortsetzung warten müssen ;( ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maggi ()

    • Original von Maggi
      Habe da irgendwie 2 Ungereimtheiten mit der Explosion: woher wußte Jack, daß da ein Kühlschrank steht, die Schule war den beiden doch total fremd..


      Ich glaube du hast was verpennt. :D

      Jack ist doch bevor er Chase gefunden hat selber auf der Suche nach Rabens gewesen und da kam er auch an einem Kühlschrank vorbei. Das fiel ihm halt später wieder ein und er lief halt dann zu diesem Kühlschrank. ;)
    • Ich kann mich voll und ganz der bisher geschilderten Meinungen anschliessen. Zum Glück kein potentiell künstlicher "Super-Schocker-Cliffhanger" der wahrscheinlich dann sowieso Anfang der 4 Staffel irgendwie abgetan wird wie am Anfang dieser Season.

      Der spektakuläre Höhepunkt war ganz klar Folge 22 meiner Meinung nach, dann wurde der Rest im Laufe der 2 letzten Folgen vernünftig abgerundet natürlich noch mit genügend schockierenden Ereignissen (Sherry's Tod und die abgehakte Hand von Chase).

      Das mit Gaels Frau kam wirklich ziemlich konstruiert rüber, war aber nicht ganz so schlimm.

      Tolles Telefonat zwischen Jack und Palmer. Es lässt mich wirklich hoffen, das es in der Staffel 4 direktere Zusammenarbeit zwischen Palmer und Jack läuft ähnlich wie in Season 1.

      Mir ist da noch was interessantes aufgefallen. Zufällig habe ich genau gestern den DVD-Kommentar zu einer Buffy Folge der 2. Staffel gesehen in der ein "Attentäter" eine Waffe in einer Schule abfeuert und die Schreiberin Marti Noxon erzählte, das Schusswaffen in Schulen eigentlich seit einem berühmt berüchtigten Amoklauf in den USA in Serien eigentlich nicht mehr gezeigt werden, bzw. man vermeidet es.
      Buffy und 24 ist zwar jetzt nicht direkt vergleichbar, aber als Jack heute mit der Waffe in der Schule rumläuft und dann auch noch diese natürlich unbeabsichtigt auf Schüler richtet, fiel mir die Sache mit den Waffen in Schulen sofort wieder ein. In gewisser Form mutig, diese Szenen so zu zeigen.
    • Original von Jordan23

      Ich glaube du hast was verpennt. :D

      Jack ist doch bevor er Chase gefunden hat selber auf der Suche nach Ravens gewesen und da kam er auch an einem Kühlschrank vorbei. Das viel ihm halt später wieder ein und er lief halt dann zu diesem Kühlschrank. ;)


      *schnarch* ... kann natürlich in dem ganzen Chaos mir entgangen sein :D *hihi*. Jack und Du scheint besser aufgepaßt zu haben als ich :lach: Werde mir da auf jeden Fall nochmal ansehen und dann drauf achten :thud:

      :knuddel: Maggi
    • so

      jetzt hab ich auch den letzten teil der dritten staffel gesehen und ich muss sagen es hat mir sehr gefallen.
      gut es gab wie die letzten zweimal keinen cliffhanger, aber das macht eigentlich nicht wirklich was. Es wurde alles mehr oder weniger zum ende gebracht was mal was anderes ist.
      Ich fand es sehr gut das endlich mal gezeigt wurde, wie sehr das ganze b geschehene Jack belastet (hat) und das sich das dann in einem heulkrampf im auto darstellt ist auch einigermassen gut gelöst und zudem eine schöne szene die kiefer Sutherland gut rüberbringen konnte.
      Palmers rücktritt war nach den letzten ereignissen nichts, was mich wahnsinnig überrascht hat. dennoch bin ich mal gespannt, wie das mit ihm dann in der vierten staffel vorangeht.
      die szene mit chase und jack wo jack ihm die hand abschlägt um den virus wegbringen zu können, war schon irgendwie Krass! ich konnte nicht hinsehen. ;(
      das tony für sein fehlverhalten zur rechenschaft gezogen wird für das was er getan oder nicht getan hat, finde ich realistisch aber das er dafür 20 jahre in den knast muss doch etwas übertrieben. ich hoffe mal, das das irgendwie doch nicht so ganz geschehen wird und er in der vierten staffel zu sehen sein wird. wenn schon nicht die ganze zeit dann aber wenigstens ein paar szenen.

      alles in allem bin ich mit der dritten staffel mehr als zufrieden und ich weiss schon garnicht wie ich die nächste zeit bis zur vierten überleben soll. Desweiteren bin ich sehr gespannt wie diese dann ablaufen wird. auf jeden fall wird es viele veränderungen geben. Allerdings hoffe ich doch nur zum guten...
      Sometimes the men sworn to keep us save...
      are the most dangerous of all
    • Zu dieser Einzelfolge:

      Ich fand das Staffelfinale im Gegensatz zu den ersten beiden Seasons extrem schwach. Wenigstens ein kleiner Cliffhanger wäre nett gewesen, aber so rein gar nichts zu machen... Ich weiß nicht.

      Das mit Gaels Frau fand ich sehr weit hergeholt, wieder mal eine Drehbuchschwäche der 3. Season.

      Zu Tony: Ich verstehe nicht warum Jack nicht einfach Palmer anrufen könnte und um eine Begnadigung bitten könnte. Palmer würde garantiert zustimmen, er müsste ja nicht mal mehr politische Konsequenzen tragen müssen, falls das rauskommen sollte.

      Zur Season:

      Auch insgesamt gesehen kommt die dritte Season nicht an die beiden ersten ran. Obwohl ich zugeben muss, dass diese Staffel wirklich gute Einzelfolgen hatte (die Folge um Chapelle halte ich für die Beste die 24 je hervorgebracht hat) so war alles sehr unzusammenhängend. Erinnern wir uns doch mal an Situationen, die im Nachhinein überhaupt keine Bedeutung für die Season hatten:

      Die Sache mit Kyle am Anfang (oh, er ist gar nicht infiziert)
      Die Vorbereitung auf Palmers Debatte und seine Geliebte (ja, wo ist sie denn?)
      Chases Tochter in der CTU (Themen, die wirklich von Bedeutung sind)

      Insgesamt hatte die dritte Staffel einfach zu viel Längen und Sachen, die einfach unnütz waren. Zudem brauchte es auch knappe 10 Folgen bis ein richtiges 24 Feeling aufkam.

      Hoffen wir, dass sich Season 4 etwas mehr steigert.
    • Und wieder einmal war ich enttäuscht, wie schnell 45 Minuten vorbei gehen können.

      Irgendwie hatte ich von Vornherein das Gefühl, dass die Ereignisse in Season 3 schon für sich sprechen und dass 3x24 das Ganze nur noch mal abrunden soll. In dieser Hinsicht wurden meine Erwartungen dann komplett erfüllt.

      Die CTU, die verzweifelte Witwe und das tragische Liebespaar: Glücklicherweise gabs heute hier auch nur wieder eine Nebenrolle. Im Endeffekt muss ich mich sogar noch fragen, ob Adam und Chloe überhaupt mal in der Folge zu sehen waren. Dass Michelle Gaels Bitte noch eingelöst hat war zwar ganz nett, aber im Finale nicht unbedingt notwendig. "He was a hero"? Ich denke, für die meisten von uns war Gael kein Held, sondern lediglich ein normaler Nebencharakter.

      Und wieder einmal übertreffen sich die Autoren gegenseitig in Sachen Logik. Natürlich konnte niemand damit rechnen, dass sich unter Gaels Sachen noch eine Waffe befindet, die dann in den Händen einer psychisch total verzweifelten Frau perfekt aufgehoben ist. Es war IMHO schon okay, Saunders sterben zu lassen, aber so? Das war wohl der bescheuertste Tod eines Bösen, den es in 24 bisher gegeben hat. Überhaupt hat sich Saunders' Charakter ziemlich negativ vom obercoolen Psychopathen bis zum schwächlichen, hilflosen 100%-Kooperations-Menschen entwickelt.

      Bei Tony gabs ja eigentlich nichts Neues mehr - mal abgesehen davon, dass sein kurzes Comeback dann wirklich so kurz in Szene gesetzt wurde, dass es schon fast überflüssig war. Ansonsten folgte noch ein netter, emotionaler Abschied von Michelle. Die nächsten 19 Jahre, 364 Tage und 22 Stunden werden wohl ziemlich trostlos für ihn.

      Palmer, sein Bruder und seine Entscheidung: Das war wohl die erste Folge überhaupt, wo mir sein Plot richtig, richtig gut gefallen hat. Schade, dass es dieses Jahr auch gleich die letzte war. Der Dialog mit Wayne, der bestürzte Gesichtsausdruck von Dennis Haysbert, der kurze Wutanfall, die Erwähnung (schade, dass es nicht mehr geworden ist) von Nicole und Keith... Alles in allem eine sehr glaubwürdige Reaktion und auch die Entscheidung, im November an jemand anderen abzugeben, fand ich nach diesem Schock im privaten Leben sehr glaubwürdig. Er hat wohl noch mal 24 Stunden die schmutzigsten Machenschaften in der Politik hautnah miterlebt, und da kann ich gut verstehen, dass er danach die Schnauze voll von seinem Job hat.

      Erst im Untergrund, dann im wieder im Freien und schließlich mit Top-Geschwindigkeit im CTU-Wagen: Der Jack-Handlungsstrang hatte heute so ziemlich alles, was man beim Finale erwarten konnte. Das Gespräch mit Chase sah für mich ja schon sehr nach einem Abschied von seinem Charakter aus und ich war überrascht, dass er überhaupt überlebt hat. Klasse Atmosphäre, als Rabens in der Warteschlange steht und dann sein Messer zückt. Der Schauspieler hatte so einen irren Blick drauf, dass man ihm seine apokalyptischen Absichten mit dem Virus glatt abgekauft hat. Die perfekt inszenierte Verfolgungsjagd hat dann nochmal für die nötige Dosis Action gesorgt und teilweise bin auch fast vor Spannung gestorben, aber wirklich heftig wurde es ja erst danach.

      Von Kabelsalat, Spontan-Amputationen und Kühlschränken: Erstmal ein Lob an die Autoren, dass sie nicht dort stehen bleiben, wo es anderen Serienmachern zu heikel wird. Wenn Jack mit gezogener Waffe die armen Schulkinder erschreckt, dann ist das nochmal ein perfektes Beispiel dafür, wie realitätsnahe sich 24 trotz allen Logikfehlern doch gibt. Der Kampf zwischen Chase und Rabens war wirklich atemberaubend, aber das war nichts im Gegensatz zu dem, was passiert ist, nachdem Jack Rabens mit Blei vollgepumpt hatte. Zuerst dieses nervenzerreißende rote, blinkende Lämpchen und der schneller werdende Piepton, während Jack den Anweisungen vom CTU-Techniker folgen musste. Dann die Erkenntnis, dass sich die Appartur nicht entsichern lässt und es nur noch eine letzte, schmerzhafte Lösung für Chase gibt. Als Jack dann die Axt auf dem Handgelenk angelegt und ausgeholt hat, wär ich gleichzeitig mit Chase auch fast umgekippt. Was muss dieser Kerl in 24 Stunden nur durchmachen - zuerst wird er fast zu Tode gefoltert, dann setzt ihm Hector Salazar eine Kugel in die Hand und bald darauf verliert er diesen Körperteil endgültig. Vielleicht kann man sie ja wieder annähen, aber ich bezweifle doch stark, dass er jemals wieder seine fünf Finger bewegen kann.

      Jede Sekunde zählt, ja. Das hat man uns wieder einmal gezeigt, als Jack suchend durch die Schule geirrt ist, während der Timer in seinen Händen gemütlich zum 20-Sekunden-Countdown einsetzte. Das Ganze war wirklich genial mitanzusehen - Jack erblickt den Kühlschrank und läuft darauf zu, der Score steigert sich immer weiter, die Tür zum Kühlregal wird geöffnet und der Virus dort abgelegt, als das rote Blinken der Apparatur daraufhin schließlich hinter dem tödlichen weißen Pulver verblasst. Absolute Stille. Jack starrt zum Kühlschrank, wissend, dass er es irgendwie geschafft haben muss. Aber um welchen Preis?

      Das Ende von Jacks Tag - das Ende eines Lebensabschnitts? Das Gespräch mit Palmer war klasse und ich hoffe wirklich, dass wir in Season 4 zwischen den beiden endlich die Freundschaft erleben dürfen, die sich schon zuvor in Season 1 angebahnt hatte. Auch sehr schön, dass David Jack in vollem Vertrauen als erster von seinem künftigen Rücktritt erklärt. Es war auch nett, dass man Kim nicht ganz vergessen hat und dass Vater und Tochter sich selbst viereinhalb Jahre nach dem Schachspiel, bei dem wir sie kennengelernt haben, noch umarmen dürfen. Doch das eigentliche Finale von 3x24, von der ganzen 3. Staffel, kam erst danach.

      Endlich hatte Jack die Zeit, sich seiner selbst wieder bewusst zu werden. Endlich hat er erkannt, dass aus ihm ein gebrochener Mann geworden ist und dass er seelisch schon fast gar nicht mehr existiert. Unverkennbar ist hier auch die Parallele zu Season 2 - nach seinem physischen Zusammenbruch vor drei Jahren folgte heute der psychische. Er weiß, dass sich zwischen seiner jetzigen Person und der, die er als Mensch akzeptieren würde, ein tiefer Abgrund befindet, den er in überwinden muss. Die Arbeit hat ihm vieles zerstört und weggenommen, ja, aber trotz allem sendet die Serie uns hier eine deutliche Botschaft, als er den Motor erneut anlässt und sich auf den Weg in seine Zukunft begibt:

      Jack will be back.
    • @Don: Deinem Kommentar zu Jack kann ich 100% zustimmen. Für mich die bewegenste, wichtigste Szene der ganzen 3.Staffel. Ich muß echt sagen, diese letzte Folge der Staffel gefällt mir immer besser. Wir haben zwar alle vielleicht auf die übergeile, dramatische Actionssequenz oder Enthüllung gewartet, aber wir haben zum Schluß endlich den Menschen Jack Bauer gesehen. Respekt auch vor den Autoren. Sie haben zwar in der 3.Staffel ein paar mal danebengehauen, aber das Ende hat meiner Meinung nach abolut gepasst. Und es gibt allen 3 Staffeln irgendwie das Gefühl der "Closure", und ich denke es stehen einige Veränderungen bevor. Mal abwarten...

      Conventi
      Donnie Darko: Why do you wear that stupid bunny suit?
      Frank: Why are you wearing that stupid man suit?
    • Das beste zuerst: KEIN CLIFFHANGER!!!!! :daumen:

      Ich wäre im Kreis gesprungen wenn sie wieder so einen Mist verbockt hätten. 24 braucht am Staffelende keine Cliffhanger. Um so mehr aufgearbeitet wird, um so zufriedener sind die Fans.

      Bewertung der Folge: Unglaublich genial. Hat mir auf alle Fälle so gut gefallen wie die Folge 2x24. Nur das sie uns so einen Sch... Schluß erspart haben und dafür den besten Schluß gebracht haben den man sich nur wünschen konnte.

      So, der Reihe nach:

      David & Wayne:
      Letzte Folge hat mich die Palmer Storyline ja leicht angenervt, weil mir das mit Sherry und Co. doch irgendwie langsam zu viel wurde. Ich konnte mich an die Storyline diese Season einfach nicht gewöhnen. Aber diesmal war es absolut super. Als Wayne David erzählt hat was passiert ist - die Emotionen kamen sehr, sehr gut rüber. Wie Wayne seine Trauer mit Strategien überspielen wollte und wie David ihn angebrüllt hat. 8o Wow. Und er will nun wirklich nicht mehr antreten. Bis gestern war ich ja noch dafür. Aber ich glaube auch das es keine gute Entscheidung ist... Aber ich hätte gerne das David doch nächste Season wieder mitspielt. Da er nicht mehr Präsident wäre (vielleicht, kommt drauf an wann die season spielt), dann könnte er ja näher am Geschehen sein. Ich hätte doch gerne mal wieder Jack/Palmer Szenen.

      CTU:
      Stephen ist tot. Shit. ;( Das mit Gael's Frau war konstruiert, aber wie hätten sie ihn sonst tot gekriegt. *g* Da die Folge so genial war, stört's mich nicht wirklich. Die Szenen am Schluß zwischen Tony & Michelle waren einfach zum ;( ;( ;(. Ich war eh schon am heulen und dann auch noch das. Gah. Ich hasse es wenn ich vor Aufregung zittere. ;)

      Jack & Chase:
      Einfach genial. Absolut alles. Jede Kleinigkeit. Meine Güte. Plötzlich war 24 wieder in der Lage Gefühle, Dialog und Action unter einen Hut zu bringen. Wahnsinn. Das Chase wirklich vorhat für Kim die Abteilung zu wechseln... ich fasse es nicht. Mal sehen ob er das lange durchhält. Ich hoffe mal das mit der hand heilt wieder richtig. Als er Jack seine Entscheidung mitgeteilt hat dachte ich schon Jack fängt an zu heulen. :D Nach dem Motto: 'Du kannst mich doch nicht alleine lassen!' :D Die Flucht des Virustypen war auch sehr genial gemacht. Und Autoverfolgungsjagd!!!!! Yessss! :D Sowas liebe ich ja über alles. Und kam auch ziemlich gut. *g* Und dann ging's auch noch in eine Schule. Da war mir schon fast klar - den Virus wird keiner freilassen. 24 traue ich ja alles zu, aber bei einer Schule stehen die Chancen auf ein Happy End noch ganz gut. *g* Schön das ich recht hatte. Ab dem Moment wo sich Jack & Chase getrennt hatten war ich plötzlich völlig überzeugt davon das Chase stirbt. Nachdem er sich entschieden hat Field Ops zu verlassen, das wäre die Tragik pur gewesen. Als Jack dann Rabens erschossen hat - das ging so schnell, ich war mir absolut sicher es hat Chase erwischt. So sicher wie man bei einer letzten Folge nur sein kann. 8o Gott sei Dank nicht. Den Timer zu entschärfen das wäre ja auch zu schön gewesen. Aber gleich das Beil auspacken? Ich muß mir das nachher nochmal ansehen, ohne die Hände vor dem Gesicht. Wie gut das immer gleich Krankenhäuser in der Nähe sind (Tony/Mall + Chase/Schule). ;)

      Und der Schluß war ja wohl nur der Hammer. :angel: Als Jack Kim sagte das er kurz was erledigen müßte und er sie dann so lange angeschaut hat dachte ich schon er geht raus und erschießt sich oder so. 8o 8o 8o Ich meine - weiß man's?!? Aber als er sich dann ins Auto gesetzt hat und er geheult hat. Wow. :love: :angel: Danke. Danke. Danke! Einfach perfekt. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Original von Yvonne
      Und der Schluß war ja wohl nur der Hammer. :angel: Als Jack Kim sagte das er kurz was erledigen müßte und er sie dann so lange angeschaut hat dachte ich schon er geht raus und erschießt sich oder so. 8o 8o 8o Ich meine - weiß man's?!? Aber als er sich dann ins Auto gesetzt hat und er geheult hat. Wow. :love: :angel: Danke. Danke. Danke! Einfach perfekt. :)

      Yvonne



      Oh Gott, was hatte ich Panik als Jack ins Auto gestiegen ist 8o. Ich dachte auch schon, jetzt knallt er sich ab, oder er kriegt auch Nasenbluten oder das Auto fliegt in die Luft X( wäre ja alles möglich gewesen.... aber das Ende war doch fast genauso wie Du es vermutet hattest, Yvonne (der totale Zusammenbruch des Jack B.) Du hast nicht zufällig Kontakte zum Autorenteam ? :D

      Und ja, Krankenhäuser sind echt verdammt nah ! Na ja. Hehe, im Fox-Forum machen alle derzeit nette Wortspiele, z.B. als Jack sagt, "we have to DISARM the virus" hätte er das doch nicht so wörtlich nehmen müssen :P

      Und noch ne weitere Kleinigkeit: wie hieß der Zivilist, den der Virusträger an der U-Bahn erstochen hat ? Cassar ? Kleiner Insider-Gag ?

      Conventi
      Donnie Darko: Why do you wear that stupid bunny suit?
      Frank: Why are you wearing that stupid man suit?
    • Was ich übrigens gnadenlos bedrückend fand war das Telefonat zwischen David und Jack. Nicht die Tatsache das David Jack von seinem Rücktritt erzählt hat. Sondern die Dankesfloskeln die David von sich gegeben hat. Ich weiß ja das er es ernst meint, aber in dem Moment klang es total hohl und nichtssagend. Was Jack alles durchmachen mußte und tun mußte und dann dieses Danke. Ich dachte nur 'Gott, David. Halt den Mund. Alles was du im Moment sagst ist echt falsch.' All das und dann bekommst du ein Danke? Und auch die Umarmung mit Kim und als Kim ihn fragte ob er okay sein würde... was soll er denn sagen? Er will Kim nicht belasten. Ich wünschte so sehr er würde nicht immer versuchen alles alleine und für sich selbst in den Griff zu bekommen. Jack ist im Moment wirklich an einem Punkt angekommen, wo er Hilfe von aussen zulassen müßte, damit er aus dem Teufelskreis herauskommt (mich wundert es gar nicht mehr so sehr das er mit den Drogen angefangen hat. Der einzige Ausweg. Als er Chase das mit dem 'being detachted' erzählte. Ist ja schön und gut. In der Theorie. Aber Jack scheint in der Praxis auch nicht damit klar zu kommen.). Aber dafür sehe ich im Moment echt schwarz. *heul*

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Original von Conventi
      Hehe, im Fox-Forum machen alle derzeit nette Wortspiele, z.B. als Jack sagt, "we have to DISARM the virus" hätte er das doch nicht so wörtlich nehmen müssen :P

      ROFL! Das ist ja zu geil. :D Das hätte Jack wirklich nicht so wörtlich nehmen sollen. :D

      Original von Conventi
      Und noch ne weitere Kleinigkeit: wie hieß der Zivilist, den der Virusträger an der U-Bahn erstochen hat ? Cassar ? Kleiner Insider-Gag ?

      Genau das wollte ich auch noch sagen. Hab ich natürlich auch mitbekommen. Dachte mir zuerst ich hab mich verhört aber es war wirklich Cassar. ;) Schöner Gag, find ich. ;)

      Nochmal zu Jack geht zum Auto:

      Ich dachte auch nur das da irgendwas passieren wird. Zuerst dachte ich mir am Auto ist ne Autobombe angebracht. Jack startet die Karre und dann geht das Teil hoch. Zum Glück passierte das nicht. Der zusammenbrechende Jack hat mir super gefallen. Für mich das zweit Beste Finale nach dem ersten Finale.
    • Mir hat das Staffelfinale auch sehr gut gefallen, gerade weil sie nicht versucht haben, sich künstlich an Action zu übertrumpfen, oder einen Cliffhanger zu bringen, der eh nie vernünftig aufgelöst wird.
      So haben sie doch mal wieder gezeigt , dass sie es noch können :D gute Actionszenen, aber auch auch viele Interactionen zwischen den Charakteren, wo mal die Emotionen rauskommen. Da kann ich dann auch über eine unlogische Szene (Gaels Frau erschießt unseren Lieblingsbösewicht) locker drüberwegsehen.
      Dass Palmer nicht mehr antritt hatte ich eigentlich total erwartet, irgendwie hat er ja doch in den letzten 24 Stunden mit aller Härte erfahren, was Politik für ein schmutziges Geschäft ist, und wenn er da weitergemacht hätte, hätte er doch irgendwie sich selber aufgegeben.
      Chase, dass er kein Fieldagent mehr sein will, hatte ich dann auch schon vermutet, irgendwie hat er in den letzten paar Folgen ein paar mal sehr entsetzt geguckt.
      Die Szenen mit Tony und Michelle waren einfach nur schön.
      Ja, und dann Jack, geniale Schlußszene, und irgendwie kann er einem doch von allen am meisten leid tun, da ist keiner da, für den er das alles macht, und er muss mit seinen Gefühlen vollkommen alleine fertig werden... Und viel Zeit dafür hat er ja auch nicht, denn er wird ja fast sofort wieder zu irgendeiner Aufgabe gerufen. Das war irgendwie furchtbar traurig ;( ;( ;(

      Nach so einer Folge bin ich natürlich um so trauriger, dass wir nun 7 Monate warten müssen...

      bye
      murphy
      ;( Mein Leben ist die Hölle !!! (Bernd, das Brot) ;(