Folgen: 02:00 - 04:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erstmal danke für eure Posts! =)
      Habe mir schon gedacht, dass es etwas mit seinem Leben auf der Straße zu tun hat. Was mich nur persönlich gewundert hat, ist, dass Palmer ein genauen Zeitpunkt sagt. Also nicht du wirst bald sterben wenn das so weiter geht, sonder du stirbst genau in 5 (oder so) Jahren! Woher will er das wissen, ist er Hellseher? Oder wurde es nur schlecht übersetzt?

      MFG Jule :D

      ... thx to Schusy, Jim and Rob ...
    • Folge 1x03:

      Auch wieder eine super Folge, die ich von der Qualität her so zwischen der ersten und der zweiten Folge ansiedeln würde (gut dass ich mir da prozentual noch ein wenig Luft gelassen hatte :): ).
      Auch hier gibt es wieder einige interessante Handlungsstränge, wobei für mich dem Kim-Handlungsstrang, anders als bei Folge 1x02, die meiste Bedeutung zukommt, dicht gefolgt vom Jack-Handlungsstrang.

      Gleich zu Beginn kommt eine recht harte Szene, in der Rick Janet Heroin spritzt um ihre Schmerzen des gebrochenen Arms zu lindern. Mir tut immer richtig der Arm weh, wenn ich das sehe.
      Anschließend entschließt sich Kim mit Janet zu flüchten. Auch wenn ich das schon oft gesehen hab und weiß wie es ausgeht finde ich es doch irgendwie immer wieder spannend.
      Dann verstecken sie sich in einer Art Lagerkomplex und treffen auf einen Obdachlosen, der dort "wohnt". Als Rick und Dan auf diesen treffen, hatte ich richtig Bammel, dass er sie verrät. Tut er aber nicht und lässt sie nach einer kurzen Konversation laufen.
      Das anschließende "Versteckspiel" fand ich auch extrem spannend. Als Dan da so lang geht und die Mädchen versuchen nicht entdeckt zu werden, hatte schon was. Dann treffen sie auf einen äußerst dubiosen Kerl, welcher ein Handy in der Hand hat und bitten ihn darum telefonieren zu dürfen. Mir war von vornherein klar, dass der das nicht so einfach zulässt. Zum Glück kommt der Obdachlose zur Hilfe und haut den Typen um und Kim und Janet können sich das Handy greifen.
      Obwohl der Obdachlose die beiden vorher abserviert hat, hat er ihnen dann doch noch geholfen, deswegen war es auch etwas traurig, als er dann von dem dubiosen Typen zusammengeschlagen wurde, aber um darüber nachzudenken war eh keine Zeit, da Dan und Rick wieder auf den Fersen von Kim und Janet waren.
      Kim kann noch Teri anrufen und ihr erzählen, dass sie entführt wurden sind und dann wird Janet bei der Flucht uberfahren, scheint aber überlebt zu haben.

      Das nächste Highlight dieser Folge war natürlich mal wieder Jack und die ganze Sache um Nina.
      Da Walsh Jack gesagt hat, dass er nur Jamie trauen dürfe, wendet sich Jack auch an diese und will von ihr nochmal die hunderprozentige Bestätigung, dass die Karte auf Nina Computer erstellt wurde. Dazu braucht Jamie aber einige Zeit an Ninas PC, welche Jack ihr Verschaffen will.
      Er geht also hoch in sein Büro, wo Nina bereits auf ihn wartet. Die Musik ist wieder richtig klasse als Jack die Treppe hochgeht. Die folgende Szene ist sehr gut inszeniert, was auch wieder den klug eingesetzten Splitscreens zu verdanken ist. Jack lenkt also Nina ab, während man im Hintergrund sieht, wie sich Jamie an Ninas Computer "zu schaffen macht".
      Als Nina dann den Raum verlassen will und Jamie signalisiert, dass sich noch nicht fertig ist, greift Jack zu Plan B und fragt Nina, ob sie mit Tony ein Verhältnis hat - Puhh! Das war knapp. Klasse Szene!
      Jamie schafft es dann noch den Ursprung der Karte zu bestätigen - es war Nina!
      Nachdem sich Jack wieder umgezogen hat (!) knöpft er sich dann Nina vor. Das erste mal das sich Jack so richtig schön gehen lässt. Jedoch macht er meiner Meinung nach schon recht zeitig den Rückzieher, liegt wahrscheinlich an der Beziehung und emotionalen Bindung zu Nina.
      Sie versucht ihn zu überzeugen, dass sie unschuldig ist, was später auch von Jamie bestätigt wird. Die Karte wurde an einem Datum erstellt, an dem Jack und Nina anscheinend zusammen waren. Dementsprechen entrüstet und verletzt ist Nina, dass Jack ihr nicht vertraut hat.

      Dies waren eigentlich die Haupthandlungsstränge, dennoch will ich die anderen noch kurz erwähnen.
      Teri und Alan hatten diesmal nicht viel zu tun, da Jack sie angeordnet hat auf Janet und Kim zu warten bis diese von der "Party" zurückkehren.

      Mandys Freundin wurde erschossen - sie war wohl ein Störfaktor im Plan Palmer zu töten.

      Palmer trifft sich mit seinem Berater Karl, welcher Maureen Kingley ruhig stellen soll, damit diese die Geschichte über seinen Sohn, Keith, nicht veröffentlicht, welcher den Vergewaltiger seiner Schwester getötet haben soll, was bisher als Unfall gegolten hat.

      Dann noch ein wichtiger Part - Tony findet das Handeln von Jack immer undurchsichtiger, weswegen er Division anruft und verlangt ihn von seinem Amt zu entheben.
      Wieder eine Szene, welche Tony immer dubioser dartstellt. Ist vielleicht er der Maulwurf in der CTU?

      Zitat der Folge:

      Jack zu Nina:
      "Who are you working for?!"
      :haemmern:

      Fazit: Sehr gut - 91%


      Folge 1x04:

      Die bisher stärkste Folge der Season, die nur so vor spannenden Momenten strotzt!
      Bis auf den Palmer-Plot hat hier eigentlich jeder der Handlungsstränge ordentlich was zu bieten und sie hängen glücklicherweise wieder enger zusammen als in den anderen Folgen.

      Die Folge beginnt mehr oder weniger damit, dass Jack und Jamie eine Adresse auf der Keycard finden, welche anscheinend mit dem Anschlag auf David Palmer zusammenhängt. Da es sicherlich noch etwas dauert, bis man mehr auf der Karte findet entschließt sich Jack zur Adresse zu fahren um zu sehen was da vor sich geht. Als Jack sich gerade auf den Weg machen will kommt es zu einem Lockdown, welchen wir dem misstrauischen Tony zu verdanken haben.
      Ich sag nur: Wahnsinnsabschnitt! Jack passt der Lockdown natürlich gar nicht, weil er sich nicht bei der Suche nach Hinweisen auf den Anschlag auf Palmer behindern lassen will und schleicht sich heimlich davon. Auch hier muss ich die Splitscreens wieder äußerst lobend erwähnen. Auf der einen Seite sieht man Jack, wie er langsam durch die Gänge der CTU streift und auf der anderen Mason und sein Team, welche nach Jack suchen. Dafür sind Splitscreens erfunden wurden und dadurch wird eine enorme Spannung aufgebaut.
      Dann ein typischer Jack Bauer Moment - er wird von einer Wache aufgehalten und sieht keinen anderen Ausweg als sie niederzuschlagen! Extreme Situationen erfordern extreme Maßnahmen! :D
      Natürlich ist auch die musikalische Untermalung in diesem Abschnitt wieder erstklassig und man erkennt so langsam was für ein Potenzial in Sean Gallery steckt.

      Jack schafft es also zu flüchten und kommt bei der Adresse, einem alten Lagerhaus, an. Dort trifft er auch gleich auf einen Verdächtigen der auf ihn schießt, wodurch ein weiblicher Police-Officer auf den Plan gerufen wird.
      Schöne Szene als sich Jack ausweist und sie danach als Team auf die Suche nach dem Verdächtigen gehen. Auch die Location ist hervorragend, wie der Officer schon sagt: "This place is like a maze!". Und gerade diese verwinkelt Struktur bieten reichlich Optionen für eine spannunsgeladene Katz-und-Maus-Situation.

      Währendessen machen sich Teri und Alan auf die Suche nach Janet und Kim und werden von einem Police-Officer wegen zu schnellen Fahrens angehalten. Sowas finde ich immer irgendwie ungeheuer spannend. Sie fahren zu schnell, weil sie ihrem Kindern helfen wollen und den meisten Police-Officern ist sowas egal. Sie lassen sich immer schön Zeit und glauben erst mal nichts was man ihnen sagt. So auch in diesem Fall. Wenn sowas in Filmen oder TV-Serien eingesetzt wird, werde ich immer ganz nervös und ungeduldig und sag mir immer: "Lass sie doch weiterfahren!!"
      Aber nein, Alan wird etwas laut und wird auch gleich festgenommen und der Zuschauer rutscht unruhig auf seinem Stuhl hin und her.
      Und genau wie in Folge 1 fährt der Van mit der entführten Kim an Teri und Alan vorbei und keiner hat eine Ahnung davon. Welch ironischer Moment, die Polizei steht mit dabei und niemand kann was machen.
      Dann Teri steigt aus dem Wagen aus und versucht die Situation zu erklären wodurch sie Jacks Anruf auf ihrem Handy verpasst.
      Als sie dann doch endlich weiterfahren dürfen sieht sie dass sie einen Anruf erhalten hat und ruft natürlich Jack zurück!
      Splitscreen: Teri holt Handy raus/Jack auf der Suche nach dem Verdächtigen in der Lagerhalle! "Nein Teri, ruf jetzt nicht an!!" Sie weiß ja aber nicht in welcher Situation sich Jack befindet und ruft an, wodurch das Klingeln Jacks Position verrät und auf ihn geschossen wird. Es passiert aber nichts - Glück gehabt! Sehr spannende Szene!

      Andernorts entschließt sich Dan zu Janets Unfallort zurückzufahren um sie zu töten, falls sie den Unfall überlebt hat, da sie sie sonst verraten könnte.
      Kim passt das logischerweise gar nicht und fängt an sich zu der quängelnden schreienden Heulboje zu entwickeln, welche die Fans so hassen.
      Der Van fährt also zurück. Janet liegt noch auf der Straße - Dan zückt die
      Waffe - fährt an ihr vorbei - und... ein Krankenwagen kommt an und Dan bekommt keine Möglichkeit zu schießen.
      Kurz danach kommen auch Teri und Alan an und sehen nur noch kurz wie der Krankenwagen davonfährt. Sie fragen eine Passantin, welche ihnen sagt, dass ein Mädchen angefahren wurde. Voller Angst fahren die beiden zum nächstgelegenen Krankenhaus.

      Auch die Szenen in der CTU sind durchaus interessant. Mason versucht Nina und Jamie mit psychologischen Spielchen Mürbe zu machen, damit diese ihm den Aufenthaltsort von Jack verraten. Bei Nina hat er keinen Erfolg, aber Jamie scheint nicht so standhaft zu sein, aber sie kommt nicht dazu auszupacken, weil Mason in dem Augenblick den Anruf erhält, dass sie Jacks Aufenthaltsort haben.

      Dann der fulminante Höhepunkt! Der Verdächtige nimmt den Officer als Geisel und zwingt Jack die Waffe fallen zu lassen und beide schreien sich aus voller Kehle an - sehr geile Szene.
      Der Officer wird jedoch getötet, was Jack wieder sehr mitnimmt. Inzwischen ist Verstärkung angekommen und Jack bittet darum den Verdächtigen kurz verhören zu dürfen. Es wird ihm genehmigt und er spricht mit ihm. Der Verdächtige kennt seinen Namen und erzählt ihm von Kim. Jack ist extrem aufgebracht! Die Entführung von Kim scheint also was mit ihm und dem Anschlag auf Palmer zu tun zu haben!

      Zitat der Folge:

      Jack: "Cops have to play by the rules. I’ll have to break a few with this guy."

      Fazit: Sehr gut - 93%

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ff_fan ()

    • Und weiter geht's...

      Die dritte Folge lässt im Vergleich zu den ersten beiden merklich nach. Das liegt vor allem daran, dass sich ein zu großer Teil auf den Kim-Bauer-Plot konzentriert. Der ist nicht schlecht, aber einfach zu präsent. Präsident Palmer ist kaum zu sehen, Gaines hat jetzt die Keycard und Mandys Freundin ihr Blatt überreizt und auch Teri hängt in der Warteschleife. Dafür gibt es nächste Konfrontationen in der "vierköpfigen" CTU. Jack ist schon ordentlich angepisst wegen Ninas Keycard. Das entgeht auch Tony nicht, der kurzer Hand mal bei der Division anruft. Herrlich, so müssen Kollegen sein, dann braucht es keine Terroristen von Außerhalb... Die tendenzielle Übergangsfolge, die aber deutlich zur Handlungs- und Charakterdichte beiträgt und deshalb auch keine ist, endet im...

      ...Lockdown der bislang mit Abstand besten Folge 4. Schön das mit Mason ein Fünfter Player in der CTU zurück ist, der Jack sichtlich auf dem Kieker hat. Jack aber macht sich in unnachahmlicher Weise vom Acker. Kim und Janet sind diesmal nicht so oft aber dafür wesentlich dabei. Der Anruf bei Teri lässt die Alarmglocken schrillen - so sieht gelungener Spannungsaufbau aus. Richtig klasse ist aber die Verfolgungsjagd von Jack und dem Officer. Auch hier wieder ein sehr plausibles Action-Szenario mit einer ungeheuer dichten Atmosphäre und knisternder Spannung. War wohl auch echtzeitlich die längste Verfolgungsjagd ever... Und dann legt jetzt auch noch der Palmer-Family-Plot los - so liebe ich 24: auf allen Ebenen will ich unbedingt wissen, wie es nun weiter geht.

      Was mir diesmal besonders aufgefallen ist: wie kurz in der ersten Staffel noch Yvonnes Texte zu den einzelnen Stunden sind. Und: wie wichtig doch angesichts der Erzähldichte die "Previously ob 24"/"Was bisher geschah"-Intros sind. Bei letzten hat mir damals schon immer gefallen, dass sie die Szenen meist aus einer anderen Kameraperspektive genommen haben. Das war in den letzten Seasons glaub ich nicht mehr so. Insgesamt kann man bisher erkennen, wieviel Mühe sich die Macher insgesamt gemacht haben, was auch durch den reichlichen Splitscreen-Einsatz belegt wird.