Folgen: 06:00 - 08:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Archivar1
      Marion schrieb:

      Meine Gedanken, bei der Nina-wird-erschossen-Szene waren ungefähr die:
      "Oh man, wie verhindert er das jetzt blos!"
      "Ach du liebe güte, jetzt muß er sich aber was einfallen lassen!"
      "Oh je, oh je! Jetzt aber!!!!"
      ".....?????"
      "WIE BITTE?????????"
      ".....!!!!!"
      Und dann hab ich einen Hüpfer gemacht und hab wie eine Fünfjährige beim aktuellen Disneyfilm in der Hocke auf dem Sessel "gesessen" vor lauter Spannung....
      Ich wechsel generell - je spannender ein Film ist - umso häufiger die Sitzposition... bei 24 könnte man einen Dynamo an mich anschließen und damit den Fernseher mit Strom versorgen...

      Marion


      so erging es mir auch, bis auf das mit der sitzposition.
      Naja wollte noch was sagen

      habe mir heute die 8te Folge (also 7-8 Uhr) angeschaut. Und JAMEY tut mir so richtig leid. schon überhaupt als ich sie das erste mal in 24 sah empfindete ich irgendwas für sie, und als ich dann mitbekkommen habe das sie ein Spitzel ist bekam ich wieder mal eine Gänsehaut, sie tut mir wirklich sehr leid. Mir kamen schon fast die Tränen als sie so traurig NINA angeschaut hat weil man sie gefesselt hat. Oh mann, ist das sonst bei keinem von euch passiert? Habt ihr Jamey vielleicht gehasst oder so? würde mich echt interessieren.
    • Naja richtig leid tat sie mir nicht. Ich finde, sie hat es sich zu einfach gemacht und die Aktion mit ihrem Kind gerechtfertigt, das sie allein zu versorgen hat. Doch ich finde da gibts noch andere Wege. Sie hätte vielleicht ihren Chef nach nem Gehaltsvorschuss oder einer Gehaltserhöhung fragen können. Oder einen zweiten Job annehmen können. Da gibts viele Möglichkeiten. Deswegen hatte ich nicht so sehr viel Mitleid mit ihr. Wenn sie jetzt Pech hat, wird ihr Kind erstmal ohne Mutter aufwachsen. Ich finde ihre Aktion sehr verantwortungslos. Sie hat ja auch andere Kollegen gefährdet. Ist sehr egoistisch, was sie da gemacht hat. Schießlich hatte sie ja wenigstens nen Job. Für mich ist sie eher gierig geworden und hat dann ihr Kind vorgeschoben. Nee, sorry, leider keine Mitleidspunkte von mir.

      TF
    • Also ich muss sagen, dass mir Jamey schon n bisschen Leid tut. Sie war mir sympathisch und dass es Tote gibt, wollte sie ja wirklich nicht. Im Gegensatz zu anderen Leuten, denen das mal scheißegal zu sein scheint.
    • Und weiter geht's mit meinen Review's! :D

      1x07

      Hat mir sehr gut gefallen die Folge. Jack unter der Kontrolle von Gaines war einfach nur geil. Der Score von Sean Callery war mal wie immer geil aber hat irgendwie in dieser Folge echt heraus gestochen. Ich fand es sehr cool gemacht wie Jack die Keycard's ausgewechselt hat und dann immer Gaines mit seinem "That's my Boy!" :D
      Als dann Nina dazwischen kam im Büro und Jack ihr die Waffe an den Rücken gedrückt hat und ihr dann die Jacke anziehte, das fand ich einfach nur genial! Und dann natürlich ne super szene der ganzen Season Jack muss Nina erschiessen als er es dann macht war ich immer noch so geschockt wie beim ersten anschauen! War auch wieder geil wie Tony sah das Jack ihr ne Kugelsichere Weste gab!

      Hart fand ich auch als Teri bei der CTU anruft und dann mit Jamey spricht die die adresse an die Typen weiterleitet die Teri dann mit nehmen einfach nur krass! Jamey ist echt ne fiese Schlange die mir eigentlich nie wirklich gefallen hat. Kim hatte ja die chance zu fliehen hat es aber nicht gatan weil sie ihre Mutter gesehen hat ich würde an dieser stelle gleich handeln!

      1x08

      War auch ne super folge!

      Nina und Tony finde heraus das Jamey ein Maulwurf ist und nehmen sie dann so richtig ran hat mir sehr gefallen diese falsche schlange hat mir überhaupt nicht leid getan! Was ich sehr cool fand wie Tony Jamey eingesackt hat in den 20 sekunden zeit!

      Jack an der sicherheits kontrolle fand ich auch super wie er nicht wusste was in dem Koffer ist als er in aufmachte. Wie er dann für den falschen Belkin die Waffe zusammen bauen musste damit seine Fingerabdrücke drauf sind war auch ne geniale szene! Und dann natürlich als Belkin auf Palmer schießen will und Jack dann nach der Waffe des Secret Service typ's greift und ihm dabei das Hörgerät aus dem Ohr fliegt und Jack dann so danach schreit das Gaines Kim und Teri nicht's antut, man sah richtig wie Jack die sache nahe ging einfach nur super gespielt!

      Der Moment als Kim und Teri erschossen werden sollen war einfach nur drama pur als dann Gaines die typen zurück rief war ich erleichtert!
    • Folge 1x07

      Und wieder eine Spitzenfolge - die beste neben Folge 1x04 bisher. Besonders stark ist natürlich hier der "Jack-ferngesteurt-Plot", welcher auch das Kernstück der Folge bildet und einen spannenden Moment nach dem anderen liefert.
      Zu den Klängen von "Jack on the move" muss sich unser guter Jack also den Befehlen von Gaines beugen. Und dann kommt auch gleich am anfang ein sehr guter Moment. Jack steht an einer Ampel und ein Polizeiwagen steht neben ihm. Natürlich sucht er nach einem Weg auf sich aufmerksam zu machen, da ihn jedoch Gaines beobachtet wird daraus nichts und er muss seine Chance auf Hilfe ziehen lassen.
      Auffällig ist hier, dass die Bilder sehr blass sind. Wahrscheinlich will man so etwas die diesige Morgenstimmung simulieren. Je weiter die Folge fortschreitet legt sich dieser Effekt aber wieder.

      Jack muss also zur CTU und die Keycard vertauschen. Ziemlich misslige Situation, welche gar nicht so einfach zu bewältigen ist. Als wäre Jack nicht schon genug belastet, damit dass er die Drecksarbeit für Gaines erledigen muss und seine Tochter entführt worden ist, bekommt er jetzt auch noch von Nina mitgeteilt, dass es sich bei der Leiche um Alan York handelt. Dadurch realisiert er, dass nicht nur das Leben seiner Tochter, sondern auch das seiner Frau auf dem Spiel steht.
      Jack will irgendwie darauf aufmerksam machen, dass er abgehört wird und lockt Nina zu sich. Er will eine Nachricht für Nina schreiben, da Gaines aber jede Bewegung von Jack beobachtet, verlangt er natürlich gleich, dass Jack das Papier zerschreddert. Also auch das hat wieder nicht geklappt...
      Und also Nina dann kommt, tut Jack so als sei er mit Schriftkram beschäftigt. In dieser Situation hätte er ja locker eine Nachricht verfassen können. Wundert mich, dass Gaines da nicht eingegriffen hat.
      Als Jack dann die Karte vertauscht spitzt sich die Lage zu. Es fliegt natürlich auf und Nina stellt Jack zu Rede, welcher den einzigsten Weg darin sieht Nina mit einer Waffe zu bedrohen. Hier wird einem wieder bewusst wie ausweglos Jacks Situation ist und zu welcher extremen Mitteln dieser gezungen wird.
      Sehr spannend ist dann auch der Abschnitt indem Jack dann mit Nina die CTU verlassen will und Tony fragt wohin die beiden gehen. Wird Tony Wind von der Sache kriegen? Was wird dann mit Jack passieren und mit seiner Familie?
      Obwohl Tony natürlich sehr misstrauisch ist, lässt er die beiden gehen.
      Jack fährt Nina zu einem abgelegenen Platz und bekommt die grauenvolle Aufgabe Nina zu töten. Hin- und hergerissen entschließt sich Jack diese Aufgabe auszuführen und erschießt Nina!
      Ein absoluter Schockmoment. Jack hat es also tatsächlich gemacht. Aber für das Leben seiner Familie würde er alles tun.

      Tony untersucht dann noch die Überwachungsvideos und sieht, das Jack Nina eine kugelsichere Weste gegeben hat bevor die beiden das Gebäude verlassen haben. Anschließend sieht man das Nina noch lebt und sie benommen davon torkelt. Klasse Jack! Genialer Moment in der Serie. Wiedereinmal hat man den Zuschauer an der Nase herumgeführt und wiedereinmal wird gezeigt, was für eine fabelhafte Serie 24 ist.

      Auch abseits von diesem Hammer-Handlungsstrang tut sich noch einiges in dieser Folge.
      Teri weiß jetzt also dass es sich bei dem Mann neben ihr im Auto nicht um Alan York handelt und versucht natürlich aus dieser gefährlichen Situation herauszukommen. Sie sagt ihr sei übel und sie müsste aussteigen. Alan, der noch nicht weiß dass Teri weiß wer er ist, geährt ihr natürlich diesen Wunsch. Teri flüchet also und "Alan" bekommt von Gaines die Mitteilung, dass Teri weiß das er nicht Alan York ist.
      Er macht sich also schnell auf die Suche nach ihr. Teri kann ihn aber überwältigen und an einen Baum binden. Wieder ein sehr spannender Abschnitt, da man - Teris Fesselfähigkeiten in Ehren - nicht so ganz glaubt, dass ihn das aufhalten wird. Außerdem hat Teri keinen Empfang um Hilfe zu rufen. Letztendlich schafft sie es aber doch Jamey zu erreichen und bittet sie um Hilfe, welche auch kurz darauf eintrifft und - Überraschung!! - "Alan" befreit und Teri gefangen nimmt. Jamey lässt auch gleich die Adresse verschwinden, an die sie das Team geschickt hat. Jamey ist also der Maulwurf! In Sachen "überraschende Wendungen" wird ganz schön aufgefahren am anfang der ersten Staffel.
      Teri wird zum gleichen Versteck gebracht wie Kim, welche gerade zusammen mit Rick flüchtet will. Das nervende Gejaule ihrer Mutter hindert sie aber doch daran zu flüchten. Ich wäre weggerannt, allein schon wegen dem Geschreie von Teri.
      :D

      Zitat der Folge:

      Jack zu Gaines: If you harm my daughter or my wife, I will kill you, you son of a bitch.

      Fazit: Sehr gut - 93%


      Folge 1x08

      Es geht genauso gut weiter wie in Folge 7. Und mit dieser fantastischen Folge wird auch die, meiner Meinung nach, beste Phase der Season eingeleitet. Es passiert richtig viel in dieser Episode, so das ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll.
      Schön ist, dass langsam die ganzen Handlungsstränge zusammenlaufen und so ein gutes Gesamtbild ergeben.
      Dreh- und Angelpunkt dieser Folge ist natürlich Palmer und seine geplante Rede in einer Fabrik. Palmer hat entschlossen die Sache mit Keith bei dieser Rede öffentlich zumachen um so der Presse zuvorzukommen.
      Man merkt gleich an der Musik, als Palmer in der Fabrik ankommt dass etwas in der Luft liegt.
      Auch "Martin Belkin" kommt an, denn dieser wird wie wir wissen, das Attentat an Palmer durchführen.
      Jack wird noch ein Koffer zugesteckt, bevor er dann endlich auch am großen Schauplatz ankommt.
      Und dann reiht sich auch schon ein großartiger, spannender Moment an den nächsten. Jack muss natürlich durch die Sicherheitskontrolle und auch sein Koffer wird untersucht. Jack und auch der Zuschauer weiß nicht was sich in dem Koffer befindet. Eine Waffe? Was wenn sie entdeckt wird. Der Koffer wird geöffnet und es befindet sich ein Laptop drinnen. Nach einigen weiteren Kontrollen darf Jack passieren und man sieht ihm richtig an wie erleichtert er ist. Sehr klasse wie Kiefer Sutherland hier diese nervöse geistesabwesende Art präsentiert und zurecht hat er auch für diese Staffel den Emmy abgesahnt.
      Dann trifft Jack auf eine alte Klassenkameradin und versucht ihr eine Nachricht zuzuschieben, was natürlich von einem von Gaines Männern vereitelt wird. Hier sieht man erstmal wieviele Leute Gaines unter seiner Fuchtel hat und dass diese Sache wirklich sehr groß angelegt ist. Es wird also schwierig für Jack diese Sache unter Kontrolle zu kriegen.
      Es wäre auch mal wieder die Musik zu erwähnen, denn als Jack zum Versorgungsraum geht und den Security-Mann passiert unterstützt diese wunderbar die Situation.
      Im Versorgungsraum muss Jack die Attentäterwaffe zusammenbauen um so seine Fingerabdrücke auf der Waffe zu hinterlassen. Jack sieht in dieser Situation keinen anderen Ausweg und zückt seine Waffe. Seine Familie im Hinterkopf, bringt er es aber doch nicht fertig "Martin Belkin" zu töten.
      Auch hier sieht man wieder wie aussichtslos Jacks Lage ist.

      Währendessen hat Nina ein altes Lagerhaus erreicht und kontaktiert von dort Tony und teilt ihm mit, dass niemand erfahren darf, dass sie noch lebt, da es Maulwurf in der CTU gibt. Tony schickt Nina ein Taxi.
      Obwohl ich die Staffel schon 4 mal gesehen hatte und hier im Forum auch gelesen hatte, dass man in den Szenen mit Nina im Lagerhaus einen Kameramann sieht, ist mit das bisher nie aufgefallen. Diesmal aber schon und es wundert mich wie mir dass bisher entgangen ist. Sowas ärgert mich schon etwas und da frage ich mich, ob man sich die Folge nach der Produktion nicht nochmal ansieht. Wie kann einem sowas durch die Lappen gehen? Naja egal, ist ja auch kein Beinbruch.
      Nina kommt also wieder in der CTU an und tut sich mit Tony zusammen (welcher einem langsam sympatisch wird) um den Maulwurf zu entarnen. Da Jamey sagt, sie hätte vor kurzem mit Nina gesprochen und sie sei jetzt in der Zentrale realisiert Tony, dass Jamey lügt und dass sie der Maulwurf ist.
      Sie locken Jamey heraus indem Tony sagt, dass sie die Keycard in Jacks Wagen gefunden haben. Jamey wird nervös und will mit Gaines Kontakt aufnehmen, was von Tony vereitelt wird. Coole Szene als er in nur 20 Sekunden Jamey aus der Toilette holen muss, da der Loop der Kamera nur solange möglich ist bevor Gaines was über die angezapften Kameras merkt.

      Massiver Spoiler für den Verlauf der Season 1:
      Spoiler anzeigen

      Obwohl ich meine Reviews komplett spoilerfrei halten wollte, auch ohne Spoilertags, muss ich hier mal was zu Nina anmerken. Tony will nämlich den Secretservice anrufen um ihnen mitzuteilen, dass Jack eine Gefahr darstellen könnte. Nina hindert ihn daran, da sie der "Meinung ist" dass Jack Palmer nie etwas antun könnte.
      Tony ist etwas empört über Ninas Handeln und sie stellt fest, dass sie sich dadurch nur verdächtig macht und lässt Tony den Anruf tätigen. Ich finde dass ist eine gute Szene, da man hier sieht, dass sie Gaines Pläne nicht durchkreuzen will, sie aber auch nicht will, dass ihre Tarnung auffliegt. Auch der Gesichtsausdruck von Nina, als Tony dann anruft spricht Bände.
      Hatte man eigentlich zu diesem Zeitpunkt gewusst dass Nina nun doch der Maulwurf ist? Hat man sich dazu nicht erst später entschieden?


      Tony meldet also dem Secretservice, dass Bauer gefährlich werden könnte und so beginnt dann auch die Jagd auf den guten Jack.
      Und dann kommt der Showdown: Palmer beginnt die Rede und "Belkin" macht sich für das Attentat bereit. Jack soll nach dem Mord die Tatwaffe übernehmen. Ein Secretservice-Agent kommt aber dazwischen und Jack will dessen Waffe greifen um die Lage in den Griff zukriegen. Dadurch scheitert das Attentat und Jack wird abgeführt, in voller Panik, dass dadurch seine Familie getötet werden wird.
      Und dass sollte auch passieren. Gaines ist genervt und will die beiden töten lassen - wäre vielleicht auch das beste so. :zwinker: Denn dieser Handlungsstrang war einfach nur grauenhaft - hat die ganze Folge ausgebremst. Sowas von nervig und kitschig. Zeilen wie "I’m trying to explain to you what a simple, powerful thing my love for you is.", muss ich mir nicht antun...
      Aber Gaines entscheidet sich die beiden doch noch am leben zu lassen.
      Mal von diesem Handlungsstrang abgesehen, war das wirklich die beste Folge bisher und es soll noch besser werden!

      Zitat der Folge:

      Teri zu Kim:
      "I’m trying to explain to you what a simple, powerful thing my love for you is."
      :rolleyes:

      äh... ups...

      Gaines: "After he shoots Palmer, he will hand you his weapon."
      Jack: "You gotta be kitting me."

      Fazit: UHJM (Ultra-Hammer-Jack-Mässig!) - 95%

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ff_fan ()