4x03/4x04 - 9 a.m. - 11 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich kann absolut nicht verstehen, wie man der Folge 3 die Höchstwertung geben kann und auch ein "sehr gut" ist hier IMO nicht berechtigt. Ich hatte kurzzeitig sogar das Bedürfnis, zu minimieren und hier im Forum zu gucken, so überflüssig waren da einige Geschichten. Die Sache mit Jack & Andrew (wieso haben wir von dem eigentlich nicht mehr gesehen?) hätte wesentlich spannender sein können. Einzig allein der Araz-Plot, der mich bis jetzt durchweg überzeugt hat (nicht zuletzt durch die absolut ideale Besetzung) rechtfertigt meine Meinung nach eine höhere Wertung...
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • Also ich glaube ich bin da lange nicht so kritisch wie ihr: ich habe keinen Bock alles auseinanderzunehmen weil mich das Gesamtprodukt Staffel 4 bisher ultra-überzeugt!! Und das zählt für mich und nicht wie gut oder schlecht irgendeine kleine Szene war. :haemmern:
      Wie gesagt, bisher bin ich absolut begeistert und hätte nicht gedacht, dass eine 4. Staffel so hart rocken könnte. Freu mich auf die nächste Woche!

      S4: besser as S1, genausogut wie S2, viel besser als S3 =)

      der b1ff
      #ACCEPT_KEYWORDS="faith" USE="beer sex linux -CDU" emerge -fu world
    • @b1ff: Ich glaube da geht es mir genauso wie dir. Bisher haben mir alle 4 Folgen ganz herausragend gut gefallen. :) :daumen:

      Leider fehlt mir diese Woche die Zeit für längere Reviews. Ich hoffe ich kann nächste Woche damit anfangen.

      Bisher gab es an der Season für mich eigentlich nichts auszusetzen und sie gefällt mir bisher um einiges besser als die ersten vier Folgen der dritten Staffel. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • @Don

      Es gab schon einige Situationen, in denen Satellitenbilder oder sonstige GPS-Daten innerhalb weniger Minuten verfügbar waren, und es gibt keinen ersichtlichen Grund, warum es diesmal dermaßen viel länger dauert.


      War es nicht so, dass Chloe anfangs dachte nur den Satelliten umstellen zu müssen. Dies aber wegen der örtlichkeit nicht möglich war und sie hat den Satelliten umpositionieren müssen??
      Außerdem konnte Chloe auch nicht ungestört daran arbeiten.

      Das werden die Gründe sein, warum alles länger gedauert hat als geplant.

      Ronan
    • Eigentlich ist den Reviews kaum etwas hinzuzufügen ...

      Interessant fand ich, dass Erin auch die Regeln bei sich persönlich (mit Ihrer Tochter) auf einmal nicht so genau auslegt ... jaja, wenns um einen selber geht, mutiert man nicht mehr zum Paragraphenreiter. Eine leise Hoffnung besteht für Jack ja vielleicht noch, da die CTU jetzt festgestellt hat, dass er recht hatte, wie sie am Ende ja auch merken und den Feed beobachten.

      @Carrie 2.0 :D ich bin ja mal gespannt, was die wieder alles anstellt, wenns blöd läuft, sitzt sie in zwei Folgen auf dem Chefsessel :D

      @Jack: tja, das mit der Kaputze hab ich auch nicht sooo ganz verstanden, vor allem, falls Omar wieder auf Jack treffen sollte, wovon auszugehen ist. Vielleicht war es zu warm drunter *g*. Was allerdings herausragend ist (für mich persönlich) ist die Musik während des Überfalls, die kam schon mal im Staffel zwei (bei drei bin ich mir nicht sicher), ich liebe es ...

      Persönliche Wertung: gut und sehr gut :D

      ww
      Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)

      >:/ 4 8 15 16 23 42

      Serienjunkie: Lost, 24, Desperate Housewives, Grey's Anatomy, Damages, Dexter, Flashforward, The Good Wife, Heroes, The IT Crowd, Stromberg, Pastewka - wann bleibt mir eigentlich Zeit zum Arbeiten
      :birthday:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von webwude ()

    • Für mich nicht ganz so gut wie die ersten beiden Folgen, aber nur unwesentlich schwächer.

      Zuerstmal das Ende. Auch hier fand ich gut, dass Jack nicht irgendein Stunt abgezogen hat, sondern aufgeben musste. Sowas hebt immer den Realismussgrad, der bei einer Serie wie 24 immer mal wieder sehr beansprucht wird. :)
      Bin gespannt wie er da rauskommt.

      Debbies Tod fand ich auch wie viele andere von euch nicht wirklich überraschend allerdings die Art und Weise schon schockierend. Mutter Araz ist wie Pitbull schon richtig angemerkt hat regelrecht die Treppe heraufgeschwebt. Für ein Moment hab ich gedacht das könnte auch ein Ringgeist aus Herr der Ringe sein oder ein Dementor aus Harry Potter ;)

      Jack und der Tankstellenüberfall war mal neues.

      CTU und Mobbing allerdings nix neues ;)

      Die Szenen mit Andrew und dessen Rettung von Jack in letzter Sekunde waren schon richtig spannend.

      Driscoll kommt mir jetzt wirklich so vor wie eine Bürokratin, die wohl am Anfang ihrer Anstellung ihre Arbeitsplatzbeschreibung nicht richtig gelsesen hat und jetzt im Falle einer Krise total überfordert ist. Und das auch ohne ihrer schizophrenen Tochter. Bin aber trotzdem gespannt in welcher Richtung sie sich entwickelt.

      @Don
      Curtis (wie lange es wohl dauern wird, bis er sich zu den anderen kurzlebigen schwarzen CTU-Agenten gesellen darf?)


      Hehe. Da fallen mir jetzt die ersten 3 Recaps von M.Giant auf TWoP ein, in denen Curtis immer wieder von fiktiven abgefahrenen Toden heimgesucht wird. Ich empfehle immer wieder die Recaps eurer Lieblingsshows bei TWoP zu lesen, wenn sie dort behandelt werden. Immer wieder köstlich.
    • Ahhh, TWoP hatte ich ganz vergessen. Hab jetzt erstmal die ganzen Reviews nachgelesen, hier mal die Highlights bezüglich Curtis:

      Die erste Szene mit ihm:
      Back at CTU, a meeting is just getting started. A handsome black agent named Curtis is facilitating. He's got a projector set up, which blows up in his face and kills him instantly. No, not really.

      ---------------

      Special Agent Breck and Curtis are showing Driscoll that they've found a connection between TerrorTurk and a guy named "Maurice" who runs a dry cleaning place in Studio City -- a business owned by a holding company based in Ankara. Driscoll tells them to send someone named "Ronnie" over there, and they hop to. But not before is Curtis is tragically felled by a sudden, fatal bout of amebic dysentery.

      ---------------

      Treffen zwischen Jack und Curtis:
      Kiefer turns back to Curtis and offers to reschedule the meeting, but Curtis assures him that Driscoll will be free in a few minutes. He even leads Kiefer an empty workstation to make whatever calls he needs. I'm sure that's not a security breach at all. Sadly, a disk flies out of the CD-ROM drive, decapitating Curtis instantly.

      ---------------

      Gespräch zwischen Curtis und Chloe:
      Curtis gives Potato Face a bunch of orders in technobabble, but she's already carried them out. He gives up and says, "What haven't you done?" Potato Face technobabbles some more and Curtis says, "Do it." Potato Face is on her way. Seems like Curtis could have saved some time by just cutting to that last question, but that myocardial infarction that just dropped him to the floor kind of renders my criticism moot.

      ---------------

      Situation am Anfang von 4x02:
      At CTU, the violent kidnapping of a Cabinet member can only mean one thing: meeting! Special Agent Breck is working on finding a connection between the train bombing and the abduction by going through a list of passenger names. Driscoll asks if it's possible that DiCK had anything to do with it. Curtis uses his last breath to explain that they're not ruling anything out, then collapses from anaphylactic shock brought on by an allergic reaction to concrete.

      ----------------

      Driscoll is in her office, and now she's having to justify her decision to send Kiefer out into the field to Curtis. Potato Face sneaks in to tell Curtis that DiCK has arrived and is on his way to holding. Curtis thanks her and heads out, but a freak temblor sets up a sympathetic vibration in Driscoll's office door and sends millions of shards of glass whickering into his vitals.

      ----------------

      Die erste Szene mit Richard Heller in der CTU:
      As Curtis enters the interrogation room, DiCK is unsurprisingly not too keen on being hooked up to a lie detector. Curtis tries to calm DiCK down with the classic pre-violation-of-civil-rights question, "You don't have anything to hide, do you?" DiCK says he doesn't. In the monitoring room, Special Agent Breck tells Driscoll that the lie detector is working fine. Driscoll looks duly blank. Oh, and then Curtis is fatally mauled by a bear.

      ---------------

      Driscoll meets up with Curtis on the CTU floor and asks how the questioning of DiCK is going. Not well enough for Driscoll, apparently, and Curtis heads off for his fateful date with an exposed power conduit.

      ---------------

      Curtis's cell-phone rings. It's Aisha Tyler, calling from behind some French doors in a sunny garden somewhere. She wants to know why she hasn't been included in the ongoing employee-exchange program between CTU and the Las Vegas Crime Lab. Curtis tries to blow her off, but she persists until he tells her that he's uncomfortable working with her since he realized that he was shtupping him to further her career. Curtis starts to get seriously pissed off as she decides that she'll talk to Driscoll instead. Then, before she hangs up on him, she punches a code into her phone that causes Curtis's handset to instantly microwave his brain.

      ---------------

      Curtis und Driscoll reden über Richard Heller ("DiCK"):
      Driscoll says that going through DiCK's phone records will take too long and they need to find another way. "What do you mean?" Curtis asks. "You know what I mean," Driscoll says. Curtis hears the ominous music and says, "We don't even know if he's guilty of anything." "This is how we'll find out," Driscoll says. The floor beneath Curtis collapses and he falls to his death. Driscoll goes back to watching the DiCK channel. Ew, not like that. If she's ordering the torture of the son of the Secretary of Defense, she'd better hope DaD [James Heller] gets killed after all.

      ---------------

      Nachdem Chloe die Folter von Andrew mitangesehen hat:
      Back at CTU, Potato Face gets off the phone with the ambulance dispatcher, shuts down the illicit window on her computer, and starts walking to the restroom, her posture tight. "What's wrong?" Curtis asks as he passes, but she cuts him dead.

      ---------------

      Curtis asks Potato Face to build a firewall around Aisha's computer to make sure she doesn't make any more trouble. Potato Face gives one of her trademark "Fine"s and Curtis wanders off, oblivious to the blood clot making its way to his lung.


      Und noch ein paar andere schöne Zitate:

      Die Szene, in der Ronnie sterbend am Boden liegt:

      Kiefer asks Kiefer 2.0 where he's been hit, then if he can move, then for the keys to the cuffs. Kiefer 2.0's nonverbal responses are, in order: somewhere bad, just barely, and, with his last erg of life, here you go. Kiefer unlocks himself, pauses to make sure Kiefer 2.0 is dead (by checking his pulse, not by shooting him again, in case that wasn't clear).


      Aus dem Internet-Video von Heller mit den Terroristen am Ende von 2x02:

      "If he is proven guilty, he will be executed in accordance with our laws. Since we have nothing to hide" -- always a powerful statement coming from someone in a mask -- "the world will have full access to these proceedings." I assume he means by webcast, not in person.


      Telefongespräch zwischen Kalil ("VVH") und Omar ("Poor Man's Robert Davi") über Andrew Paige ("Witless"):

      VVH tells Poor Man's Robert Davi that he has Witless, although he had to kill Kiefer 2.0. He also figures that anyone following him from the station would have caught up with him by now. Poor Man's Robert Davi says that's true, unless he's being followed by someone who doesn't want him to know he's being followed. Which is correct. But what if nobody was following him, but wanted him to think he was being followed? Or what if VVH is secretly following someone without telling Poor Man's Robert Davi, who in turn is having Kiefer followed without Kiefer's knowledge? Oh, never mind.


      Beginn der Folter von Richard Heller:

      Driscoll takes up a position in the observation room. She should really have a microwave and a stash of popcorn in there for herself.


      Gespräch zwischen Marianne bzw. Aisha Taylor und Edgar ("Lispy Skip"):

      At CTU, Aisha appears at Lispy Skip's side and starts shaking him down for info. "The Secretary of Defense has been kidnapped," Skip lisps. Aisha knows that, she says pleasantly, but she's looking for more of a tactical overview. Lispy Skip is too busy to tell her anything, but not too smart, because she doesn't let him walk away until he's told her that Kiefer's off on his own following a terrorist. "All right," Aisha says, with an expression from Lady MacPalmer's Big Book of Ambiguously Evil Half-Smiles.


      Immer wieder lesenswert. :D
    • Also ich kann absolut nicht verstehen, wie man der Folge 3 die Höchstwertung geben kann und auch ein "sehr gut" ist hier IMO nicht berechtigt. Ich hatte kurzzeitig sogar das Bedürfnis, zu minimieren und hier im Forum zu gucken, so überflüssig waren da einige Geschichten. Die Sache mit Jack & Andrew (wieso haben wir von dem eigentlich nicht mehr gesehen?) hätte wesentlich spannender sein können. [Kramurx2000]


      Ich kann nicht verstehen wie man was schlechteres als ein „gut“ austeilen kann :) . Ich finde nicht, dass irgendwas überflüssig war in Folge 3 außer eventuell die Curtis & Marianne Taylor - Geschichte, aber das ist eine Kleinigkeit und man muss einmal sehen, was draus wird. Überhaupt muss man einmal abwarten, ob die neuen Charaktere wirklich so berechenbar sind wie es momentan vielleicht scheint.

      Generell ist es halt auch schwer den CTU Plot auf andere Weise als Misstrauens- und Unfähigkeits- Geschichten spannend zu halten und ich finde nicht, dass es sich auf langweilige Weise wiederholt. Ich hab es spannend gefunden wie Discroll mehr und mehr verzweifelt weil nix weitergeht in der CTU, wie Chloe versucht den Satelliten zu organisieren und wie mit Richard umgegangen wird, der von nun an wohl nicht mehr so „lustig“ in die Überwachungskameras schauen wird :tongue: . Auch wenn es nicht „wesentlich“ ist :) .

      Die Handlung mit Jack, Andrew und Chloe hätte aus meiner Sicht kaum spannender sein können! Chloes verzweifeltes „Jack....Jack...“ als Jack weggeht um die Verfolgung Kalils aufzunehmen und man glaubt nur noch einen Schuss im Hintergrund zu hören während Jack ins Auto steigt war aus meiner Sicht herzergreifend! Bleibt nur zu hoffen, dass Andrew die Prügeln wirklich überlebt, sonst endet die Geschichte für Chloe keinesfalls gut :( . Es stört mich nicht, dass man nichts mehr gesehen hat von Andrew sondern dass er – wie von Jack - „links liegen gelassen wird“.

      Generell hat sich die Verfolgung Kalils wunderbar im Rahmen gehalten was Realität betrifft, wodurch es für mich umso spannender ist. So finde ich es auch gut, dass Jack diesbezüglich noch nicht wirklich weiter gekommen ist, er fährt ja noch nicht einmal eine Stunde durch mega LA.

      Ich bin jedenfalls auch nach dem zweiten mal anschauen begeistert und hab 1 „ultra-hammer-...“ für die erste Folge und 3 „sehr gut“ vergeben.

      @TwoP & andere Zitate: :D
    • So, auch endlich gesehen und eigentlich wollte ich nur x03 schauen, aber gut, wie 24 nunmal so ist ;)

      SoD "I-am-important" Heller und Audrey..

      Ich finde den Plot ganz ok und auch ihr verhalten, nur hat mir Audrey in der ersten Folge deutlich besser gefallen, als kleines Nervenbündel, dass.. ja.. eigentlich nur Druckmittel ist und sich auf die propagandischen Parolen ihres Vaters einlässt und irgendwie gar nicht mehr wirklich eine Rolle spielt (momentan, hoffe da kommt noch was)
      Heller hat ja wirklich einige gute Sprüche drauf und wirkt den Entführern gegenüber sehr cool, aber wenn er ihr zuredet, dann ist das echt übel, wie er Einfluß versucht zu nehmen. Finde ich sehr unangenehm solche Leute.. :(
      Der Ausbruch war nicht schlecht, war klar, dass er keine Herzattacke hat. Nur einer zur Bewachung sollte auch normalerweise reichen, schließlich sind die ja normalerweise eingesperrt. Aber er hat ja gleich "Hilfe" gerufen und so haben sie sie schnell geschnappt.
      Cool war auf jedenfall die Gester, mit der Heller die Pistole gegen das Maschinengewehr ausgetauscht hat :D :D

      "Alternativ is bad"- Richard Heller

      Mensch, da ist mal einer, der wirklich cool aussieht und er wird so hohl dargestellt. Wirkt son bisschen klischeehaft, dass er der Dumme in dem ganzen ist. Ich glaube auch, dass es so darauf hinausläuft, dass er was weiß, ohne es zu wissen...
      Das mit der Folter ist echt krass, er tut mir auch voll Leid, mit dem Dauertön da abgedunkelt sitzten zu müssen ist echt hart, dafür, dass er möglicherweise gar nichts weiß. Bin gespannt, wie das weitergehen soll... :rolleyes:


      "Bad is go(o)d"- Araz-Familie

      Also ich bin echt geschockt gewesen. Ich dachte echt, dass die Mutter sich als die "Gute" entpuppen würde, weil sie auch am Anfang in der ersten (oder 2. Folge) am Ende so komisch beobachtet, wie der Koffer gebracht wird und auch sonst, wirkte sie sehr nett eigentlich, aber dass sie nun Debbie umgebracht hat. Der Befehl an Behrooz zu geben, seine Liebe zu töten war echt zu krass. Sowas kann man niemandem befehlen. Ich habe befürchtet, dass was im Tee ist, weil die Mutter auch da schon so komisch schaute und ich hoffe ja noch, dass es nur ein Betäubungsmittel ist und sie irgendwie doch noch eine Gute ist, denn ansonsten ist sie jawohl wirklich echt durchtrieben.
      Mit der Waffe, dass war auch so eine Szene... Ich dachte er erschießt nun sie oder sich oder sonst was, bin sehr gespannt wie er mit dem "scheibaren" Tot von Debbie nun umgehen wird. Echt heftig, dass auch mal junge Menschen in 24 sterben.
      Was ist im Koffer, ist einer der 3 doch gut, gibt es noch größere Hintermänner?!? Hoffen wir auf Antworten :)

      Die "Wir-können-und-wissen-nichts"-CTU

      Also sowas von unfähig wie die neue CTU waren die da ja noch nie. Richard Heller als einziger Hinweis, neben Jack, der alles wieder richtig machen muss, nur falsche Entscheidungen, schlechte Charaktere und halt keine Ahnung. Also irgendwie mag ich da die Neuen alle nicht und hinbekommen tun sie ja auch nichts.
      Da hätten wir einmal Curtis, der mit einer neuen karrieregeilen Frau geschlafen hat, der selber sehr blass wirkt und sich allem unterordnet. Dann besagte Frau, die erst ihn um den Finger wickeln will, aber für die Karriere Driscoll anruft und gleich auf Edgar Druck ausübt. Außerdem hat sie außer rumlaufen und lauschen noch nichts scheinbar gemacht, hoffentlich hat sie dafür auch eine Auszeichnung..
      Bleibt noch der büroeuropäische Verschnitt (vom Aussehn) von Claudia aus "Season 3", die auch nur auf die Karriere bedacht ist, ohne irgendwas zu können und für Driscoll alles tun würde. Wäre ihre Narbe nicht über der Lippe, hätte man wenigstens was fürs Auge, hoffen wir auch viele Ferneinstellungen :P
      Die Charaktere sind alles wirklich "2.0"`s, die aber alle schlechter sind als die Originale.
      Wo bleiben die echt coolen Charaktere, die die Löcher von Mason, Chappell, Tony, Michelle, Jamey, Milo und Nina füllen?????
      Ok, Erin Driscoll war bissher eine richtig tolle "Hassfigur". Dennoch wirkt sie auf mich am ehesten noch als Maulwurf, weil sie auch nicht sonderlich motiviert wirkt und auch nicht so wirklich engagiert. Sie macht alles irgendwie und immer irgendwie falsch oder halt komisch. Sehr unsympathisch und hoffentlich begeht ihre Tochter schnell noch Selbstmord, ehe dort eine "Palmer/Kim-Storyline" drauß wird.
      Die CTU ist mein bissher größter Kritikpunkt, weil man mit den Charakteren nichts anfangen kann, sie nichts hinbekommen und alles schonmal irgendwie da war... Muss auch dem Vorwurf der "Dunkelheit" zustimmen, das wirkt in der CTU wie bei den "Bösen" :rolleyes:

      "Schmoll"-Chloe

      Sie hingegen ist wirklich eine Bereicherung. Ich fand sie schon in Season 3 herlich mit ihren Sprüchen und ihrem Schmollmund. Auch hier ist sie wieder voll in ihrem Element und gut dabei. Diesmal sieht sie sogar gut aus. Das mit ihrem Freund war echt toll in Szene gesetzt, wie sie da auf der Toilette war, alle Achtung. Leider werden wir wohl nun nichtmehr soviel von ihr haben...

      "Hilflosallein"-Jack

      Der kann einem echt Leid tun. Bissher hatte er Probleme, aber man brauchte ihn. Nun war er glücklich, keiner will/kann ihm helfen und kaum scheint Driscoll ihm Recht zu geben und ihn vielleicht einzusetzten, wird er von den Bullen geschnappt.
      Die Idee mit dem Überfall war echt geil, vorallem weil man die Szene mit der Maske in den Trailern genial verwendet hat, ich dachte immer, er sitzt in irgendeiner Höhle und spielt den Terroristen, aber dabei steht er vor einer Mülltonne oder Wand oder was das war. Auch gut ausgedacht, warum er so gut ist und mit den Qualitäten eine Tankstelle überfällt, dass da 18.000 Doller drin sein sollte *g*
      Er steckt echt immer schlimmer drin, aber er kann ja auch einfach die Finger nicht davon lassen. Hoffentlich wird er schnell von Driscoll wieder drauf angesetzt. Auch gut, dass er sich da nicht noch wehren wollte, irgendwie ne Geisel nehmen oder so, sondern sich ergibt, denn dass muss ein Jack Bauer auch mal.
      Auch das Ronnie in niederschlagen konnte hat mich überrascht. Der war irgendwie unsympathisch in meinen Augen, aber auch sein Tot war ein bisschen komisch. Sowas würde Jack nicht passieren, einfach so erschoßen zu werden. Aber gut, dass er weg ist, nur hätte er mal vor dem Tod noch was sagen sollen...


      Alles in allem bin ich eigentlich echt begeistert von der 4. Staffel. Sie ist packend, war am Anfang mit etwas mehr Emotionen bestückt, aber vielleicht kommt das noch wieder. Viele offene Fragen, aber leider auch Potential in die schlechten Dinge der alten Staffeln zu verfallen (Karrieregeile Frauen, die rumzicken, nervende Chefs, die lieber Amerika untergehen lassen, als Regeln zu brechen oder anderen Recht zu geben, schizophrene Tochte (bitte keine Amnesie noch, wie bei Teri...), Maulwurfsverdächtigungen Spizellei in der CTU, wenn böse, dann auch bitte diesmal durch und durch oder doch gut, aber nicht durch die Tochter zu brechen so wie Saunders) Freuen wir uns auf die nächsten Folgen..


      (Ich weiß nicht mehr, als in den Folgen zu sehen ist, dass sind alles nur Vermutungen und ich will auch nicht eines besseren belehrt werden und ich bitte auch nochmal alle sich zurückzuhalten, mit weiteren Informationen in diesen Threads (bin schon über Chloe und Debbie hier gespoilert worden außerhalb der Episoden-Threads).
      Und bitte auch sowas NICHT POSTEN:
      Edit: @FCHQViper
      Kim und Chase werden definitv nicht wieder auftauchen, da glaube ich, beide rausgeschrieben wurden.

      Lasst es uns erleben und von der Serie gezeigt bekommen und die Hoffnungen haben *grml* Egal ob das nun stimmt oder nicht, dass sind angebliche Backgroundinfos, die ich gar nicht wissen will...)


      @244ever
      Gegen Curtis hat sie nur, dass sie miteinander geschlafen haben und er sie daher nicht da haben will.
      Gegen Edgar hat sie, dass sie gelauscht hat, wie er mit Chloe gesprochen hat und ihr geholfen hat, aber nicht auch weggesperrt wird..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freakder1 ()

    • soo, heut halt ich mich daran es kurz zu machen. zähle auch nich alles auf.
      Ich war ENTTÄUSCHT. ganz ehrlich. von top zu grad mal etwas über durchschnitt. deshalb erstma das bisschen positive.
      chloe mag ich mittlerweile sehr, und die sniper aktion war wirklich noch ultra-jack mäßig. ebenso glaub ich is sara nen richtig interessanter charakter. auch die verfolgung war echt geil, hat jack wirkloch abgebrüht gemacht.
      das kleine arschloch erin hat privat ganz schön stress am laufen, das wird siche interessante konstellationen geben.
      so, araz : echt schwer zu sagen, kla es war das einzig logsiche dass die mutter da was in den tee reingemacht hat. war von anfang an kla. trotzdem scheiße , aus der ganzen situation hätte man sicherlich auch für den rest des tages mehr machen können. er hatte doch schon die pistole in der hand (gut, ich glaub die war eh nich geladen,aber egal), wenn bheroz jetzt noch die kurve kratzt isses wirklich zu anti-24-stylish.
      aber egal, trotzdem noch verziehen.
      fande recht schlimm, wie durcheinander die verhältnisse in der ctu sind, die neue da, die hat irgendwie keine neue spannung reingebracht. da machen die autoren alles auf einmal, abe nix so richtig wo man dann os richtig mitfiebern kann, aber kann ja auch noch werden.
      und jetzt die höhe, und das wird auch das letzt efür heute sein (mits, wieder so lang geworden): die ganze aktion mit der geiselnahme war soooo bekloppt. klar, im ersten moment. "ja, ultra-jack-mäßig" *freu* aber ich fande das echt total out of character , und zwar weils schon zuuu jack war. was hat ihm das ganze gebracht? die aktion selber war vollkommen schwachsinnig, und dann steigert er das ganze auch noch, indem nichteinmal den ladenbesitzer einweiht als die beiden alleine am tresor sind. dann auch noch den policeofficer. einfach nur bekloppt.
      ehrlich gesagt, mir tat jack am ende null leid, und ehrlich gesagt ist mit in diesen minuten erstmal egal was mit dem passiert.
      sorry autoren, aber das war nach kim's sinnlosen trip durch l.a. in staffel 2 der derbste, sinnloseste und unverständlichste lücken und zeitfüller den ich gesehen habe. da wollten sie spannung durch dummheit einbauen. gerne, aber nich auf kosten jacks. irgendwie kam die diese ganze kleine storyline sehr unbeholfen vor. sorry, is aber so.
      freu mich auf folge 5.
    • Habe zwar momentan auch keine Zeit für große Reviews, möchte aber zumindest sagen, dass ich mich frage, weshalb sich bei Einigen Enttäuschung breit macht.

      Ich bin außerordentlich positiv überrascht von den ersten vier Folgen. Hätte nicht erwartet, dass eine Staffel nochmal so gut sein könnte und stehe nun sogar schon einer eventuellen weiteren Staffel nicht mehr allzu skeptisch gegenüber, da ich sehe, dass das Konzept immer noch hervorragend funktioniert. Das hatte ich nach Staffel 3 etwas angezweifelt, da haben mir die ersten 10 Folgen weit weniger gefallen als das, was ich bisher von der vierten Staffel gesehen habe.
      Mir fehlen zwar einige der alten Charaktere. Aber es scheint auch so zu gehen.

      Nur Driscoll mag ich überhaupt nicht. Während Pendants wie George Mason oder Ryan Chapelle zwar ähnlich destruktiv wirkten, hatten sie wenigstens ihren ganz eigenen Charme. Ich mochte beide gern. Driscoll überhaupt nicht.
    • Original von AlmeidaFan
      die ganze aktion mit der geiselnahme war soooo bekloppt. klar, im ersten moment. "ja, ultra-jack-mäßig" *freu* aber ich fande das echt total out of character , und zwar weils schon zuuu jack war. was hat ihm das ganze gebracht? die aktion selber war vollkommen schwachsinnig, und dann steigert er das ganze auch noch, indem nichteinmal den ladenbesitzer einweiht als die beiden alleine am tresor sind. dann auch noch den policeofficer. einfach nur bekloppt.


      also was hätte Jack denn machen sollen? Der Terrorist musste aufgehalten werden, durfte aber nicht merken dass es um ihn ging.
      Und den Ladenbesitzer oder den Polizisten einzuweihen wäre doch Quatsch, so ne Geschichte hätte doch keiner geglaubt... :haemmern:
    • ja, was das angeht hast schon recht, aber ,dass er nachher selber nich mehr da ras kommt hätte er sich doch denken müssen. ich kien, cool war die ganze aktion ja schon, so is nich. naja, ansosnten war es ja auch recht gut. habe sie mir nochmal angesehen, und muss sagen selbst der fluchtversuch war nich ganz so dumm, weil schließlich hat audrey vorher schon richrig geschickt die situation eingeleitet von wegen er hätte seine medizin nich bei. ich werd mir jetzt die 5. folge ansehen, mal schauen.
    • Und selbst wenn es geglaubt worden wäre, hätte das nichts Gutes geheißen. Denn es ist doch wohl klar, dass diese Verfolgungsaktion so geheim wie möglich gehalten werden muss.
      Ich fand diesen Überfall eine großartige Idee und auch die Umsetzung ist gut, wie er sich immer tiefer in sein Dilemma verstrickt.
    • Ich muss auch sagen, dass das mit dem Überfall eine klasse Idee war, total jack-mäßig halt! Ich meine, was hätte er denn sonst machen sollen; der Satelit war noch nicht in Position, und Kalil wäre sonst weggewesen, ohne dass Jack ihn unauffällig hätte verfolgen können.
      Und den Besitzer oder den Cop in die Sache einweihen wäre auch nicht so klug gewesen, erstens hätte man ihm wahrscheinlich nicht geglaubt und zweitens, wie leicht verplappert sich so einer mal, und dann wäre die Sache auch schief gegangen.
      Fazit: Jack hat in dieser Situation blitzschnell und genial reagiert! Wie schon gesagt: jack-mäßig halt.
      Jeder andere hätte tatenlos im Wagen rumgesessen und zugesehen, wie die einzige Spur zu Heller wegfährt, oder hätte versucht, ihn zu verfolgen und wäre dann aufgeflogen!

      Mfg Hannibal
    • Hm, nach dem wirklich guten Seasonauftakt fand ich diese beiden Folgen dann doch relativ schwach ( für 24 Verhältnisse)
      Was mich allerdings wundert, dass fast alles 4.04 besser fanden als 4.03, ich hatte genau den gegenteiligen Eindruck Liegt vielleicht auch daran, dass ich den Tankstellenüberfall nicht so gut fand.
      Was mich aber hautsächlich stört, ist die ganze CTU, irgendwie ist dieses Rumgezicke mehr oder wenig nur nervig gewesen. Und dass in der ganzen CTU ausser Chloe kein kompetenter Mensch arbeitet finde ich für eine Antiterroreinhait ziemlich unglaubwürdig.
      Deswegen gabs von mir diesnmal nur gut und geht so...

      bye
      murphy
      ;( Mein Leben ist die Hölle !!! (Bernd, das Brot) ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von murphy ()

    • Möchte nur kurz hinzufügen, dass für mich Folge 4 generell eine der „lustigsten“ 24 Episoden bisher ist (im positiven Sinn).

      Ich hab Kleinigkeiten wie Kalils genervte Blicke und Verhalten (also seine „Pechsträhne“) oder den Versuch, Jack mit Insektenspray zu vertilgen, sehr unterhaltsam gefunden :tongue: . Und alleine wegen Jacks beiläufigem „Yeah I got him too.“ auf die Frage wie viele Geiseln sich in der Tankstelle befinden hat sich mMn der police officer ausgezahlt. :lach:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit Bull ()

    • Ja, als aller erstes: Mir ist das mit dem Kunstprof aus Six Feet Under auch gleich aufgefallen, aber irgendwie wollte ich es nicht wahrhaben. Sind schon zwei relativ unterschiedliche Rollen ;)!

      Ich fande beide Folgen Gut und nochmal gut. Das Tempo das in der ersten Folge zu sehen war, kann leider nicht gehalten werden, aber das war ja abzuwarten. Ich fand die Einbruchsgeschichte irgendwie ein bisschen zu sehr in die Länge gezogen. Es diente, wie auch schon hier erwähnt, nicht wirklich der Handlung und hat mir dafür echt zu lange gedauert.
      Viele meinen ja, wenn Jack Bauer alleine ist, dann wirds richtig geil. Mir geht es langsam aber irgendwie auf die Nerven, dass er IMMER gegen die CTU arbeitet. Also, im eigentlichen Sinne FÜR die CTU, aber er findet nie Unterstützung. Und schon wieder musst einer (Chloe) den Kopf dafür hinhalten. Finde ich ein bisschen fad, aber ok.
      Ich hoffe einfach mal, dass die Macher sich die alten Gesichter sparen oder einen verflucht guten Grund dafür aufbringen. Im Moment finde ich die Staffel echt genial, aber wenn Kim jetzt wieder auftraucht und mit total sinnlosen Handlungsstrang nervt, dann werd ich sauer. Sollte es aber wirklich einen richtigen Grund geben, bin ich froh meine alten Freunde wieder dabei zu haben.

      Heller ist für meine Verhältnisse etwas zu tough. Ich fand, es sah ein wenig übertrieben aus, als er mit der AK den Gang entlang spazierte. Auf der anderen Seite fand ich den Waffenwechsel gut. Sonst behalten die Leutz ja immer ihre eine Pistole, aber das war mal ein wenig Realismus.
      Woher hat er eigentlich so gut ziehlen gelernt ??! Aber egal.

      Wie Jack aus der Sache jetzt wieder rauskommt, ist mir persönlich ein Rätsel. Ich kann mir nur vorstellen, dass er entweder mit "I'm a Federal Agent ... " ankommt oder mal wieder eine gewagte Flucht hinlegt.

      Die Araz Family ist mehr als nur heftig. Ich finde die Schauspiele aber absolut genial. Lustig fand ich, als die Bedienung im Coffeeshop gesagt hat, dass diese Menschen ein vollkommen falsches Licht auf ausländische Mitbürger werden und dass es ihnen so nur schwerer gemacht wird. Und Araz nur desinteressiert "Yes, i aggree!" Fand ich gut.

      Debbies Tod war irgendwie doof. Ich mein, es war von vorne herein klar, dass sie stirbt, schon als sie das Haus gesehen hat. Aber trotzdem irgendwie traurig. Mal sehen wie Dingens (Name?? fällt mir net ein.. ) .. der Sohn auf jeden Fall damit umgeht.

      Mal sehen, ob das Tempo in der nächsten Folge noch gesteigert werden kann..!


      MFG Jack Bauer
    • Warum Heller so gut mit der Waffe umgehen kann? Schau in seinen Steckbrief in den Bereich Militärische Laufbahn, dann weißt du es. ;) Ich schätze mal gewisse Dinge verlernt man halt nicht.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!