4x06 - 12 p.m. - 1 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zum Schluss noch einige kurze Saetze von mir, nachdem ich die Folge nun auch gesehen habe:


      + Wohl die aufwaendigste Folge von 24 bisher. Die ersten dreizehn Minuten haette auch gut in einen Film gepasst.
      + Head of Field Ops! Das wollten wir doch alle wieder, oder?
      + Die schauspielerische Leistung der Familie Araz. Durchgehend ueberzeugend und am meisten merkt man es daran, dass man ihnen nicht im wirklichen Leben begegnen wurde.


      - Supermann Jack ist wieder da. Zielsicher, angeschossen und trotzdem rettet er alle.
      - Die Folter am eigenen Sohn zu einem hoeheren Zweck fand ich sehr hart.


      ? Schon wieder ein Mole mitten in CTU? Mal sehen welche Variante es diemal ist?
      ? Audreys Mann. Wo kam der nun her? "Eingeflogen" hat er gesagt, aber woher und wieso zu CTU? Sehr seltsam der Ex.
      ? Kernkraftwerke also. Und so ruhig, wie ich die Familie Araz gesehen habe, waren der Anschlag auf die Bahn und die Entfuehrung von Audrey und SoD Heller nur eine weitere Ablenkung, um das eigentliche Ziel des Tages zu verschleiern. Zwar etwas sehr aufwendig (darum auch die jahrelage Planung), aber bisher recht effektiv.


      Ciao,
      Deliamber
    • Fand die Folge sehr gut. Allerdings störte mich auch so einiges. Wurde ja auch eigentlich schon alles aufgezählt. Angefangen mit der "One-Man-Show" von Jack. Natürlich war sie super inszeniert, aber auch sehr übertrieben. Dann die Sache mit dem Koffer. Da habe ich mich auch sofort gefragt, wie Curtis da so schnell Schlüsse ziehen konnte. Dann die Sache mit Paul. Irgendwie habe ich im Moment keine Lust auf einen eifersüchtigen "Bald-Single" *g* Gut, vielleicht steckt mehr dahinter, aber dennoch.
      Insgesamt klingt es bis hierher schlimmer, als es eigentlich ist. Die angesprochenen Punkte sind zwar etwas nervig gewesen, aber ich kann darüber hinwegsehen. Wir sprechen hier immerhin über 24 und es ist alles in allem sehr spannend :) Pluspunkt bisher für mich ganz klar die Araz-Familie.
      Mhm, was hatten wir noch? Ach ja, kennt ihr den?



      :D
      Ich hatte es schon vermutet und es musste ja so kommen. Und das ist auch mein einziger wirklicher Kritikpunkt. Ich will das nicht schon wieder sehen. Ich hoffe, die Autoren haben sich irgendwas dabei gedacht. Ansonsten wäre das doch recht "billig". Aber abwarten, wir sind ja erst bei Folge 4x06 und es kann noch vieles passieren :)
    • Hmm, ich fand die Folge ehrlich gesagt nicht sehr gut.
      Angefangen davon, dass mir die One-Man-Show von Jack nicht gefallen hat, das war wirklich zu unrealistisch, dass er da alleine rein läuft und wieviel hat er umgebracht?10?20? Dazu schießt er noch mit ner kleinen Handfeuerwaffe, wogegen die anderen da mit AKs rumlaufen. ?(

      Außerdem war es wirklich total vorhersehbar, dass Behrooz den Typ umlegt, genauso wie der Vater das angeordnet hat. Ich mag den Schauspieler, der den Vater spielt überhaupt nicht, der nuschelt so stark, ich möchte dem jedes Mal den Mund aufreisen, damit er mal die Zähne auseinander bekommt....

      Was auch noch vorhersehbar war, dass die Ex von Curtis (Name entfallen) ein Maulwurf ist. Ich finde es erstmal enttäuschend, dass es wieder eine Maulwurfsstory gibt und die auch noch so offensichtlich zu machen. Schon bei der ersten Folge, bei der sie mitspielte, war klar, die hat Dreck am Stecken. Ich hoffe die Autoren holen da noch etwas eindrucksvolles raus, weil ansonsten, ist das schonmal der schlechte Nebenplot der S4.

      Das beste war aber immer noch die schnelle Verbindung zwischen Aktenkoffer und dem Zugunglück, wow, hätte er vorher so schnell geschaltet, hätte er ja auch das Camp finden müssen, ohne jegliche Hilfe. Ich habe nur darauf gewartet, dass er das noch in dieser Folge herausfindet und auch noch ohne jegliche Hilfsmittel, sondern einfach durch logisches Kombinieren..Hat einfach zu dem Stil dieser Folge gepasst. Es ist total unglaubwürdig, dass Curtis so schnell auf diese Verbindung stößt. Eindeutig haben hier die Autoren mal schnell den Turboschalter in Sachen Aufklärung und Verfolgung von Spuren eingelegt, um den Plot voranzutreiben und um die sogenannten Überbrückungsfolgen (die es ja in S03 zu hauf gab) zu umgehen.

      Positiv zu erwähnen wäre noch, die Idee mit den Kernkraftwerken. Da haben sie sich wirklich etwas einfallen lassen. Ich bin gespannt wie sich das noch entwickelt.

      Allgemein zur Staffel möchte ich noch sagen, weil ich noch kein Review gepostet habe:
      Alle neuen Darsteller sind blass. Das einzige was man bisher erfahren hat, ist die kranke Tochter der Chefin, dass war mir aber zu viel des Guten, außer da kommt noch was? Ansonsten, mal wieder Infos die keiner braucht. James Heller find ich als Charakter recht interessant, aber der Schauspieler bringt das meiner Meinung nach überhaupt nicht rüber. Irgendwie spricht er sehr monoton und kaum emotionsreich. Ich musste oftmals bei einigen ernsten Sprüchen, herzhaft schmunzeln, weil der Spruch überhaupt nicht zu seiner Mimik/Gestik passt. Meiner Meinung nach ein Schwachpunkt der Staffel.

      Bei mir kommt bisher noch kein 24-Feeling auf, weil irgendwie alles schon mal da war und ich nicht mehr so überrascht bin.

      Mal sehen wie es weitergeht, aber bisher gefällt mir Staffel 4 nicht besser als Staffel 3.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von epic ()

    • Jack der Held schafft mal wieder das Unmögliche und rettet Heller im Alleingang.
      Das ist also Audrey's Mann. Auf den ersten Blick würde ich sagen, hat sie wohl an Geschmacksverirrung gelitten. Mir ist er nicht sympathisch.
      O M G ! ! ! Ich fasse es nicht! Da gibt Heller tatsächlich die Erlaubnis, seinen Sohn foltern zu lassen! Das ist ja wohl total krank. Hey, für so eine Aktion sollte Richard ihm aber die Verwandtschaft kündigen!
      Oh bitte, das kann doch nicht sein?! Schon wieder ein Maulwurf. Aber war ja irgendwie klar, dass es Marianne sein musste. Die war mir von Anfang an suspekt.

      Wer war dieser Lt. Col. Dave Greene, dass ihm diese Folge gewidmet wurde?
    • Die ersten 15 Minuten waren der absolute Hammer 8o. Sass wie auf Nadeln auf meinem Stuhl.

      Die Rettung fand ich einfach der Hammer. Das Treffen zwischen Jack und Audrey :love:, die Zusammenarbeit zwischen Jack und Heller und der Tod von Omar. Einfach geil.
      Jack wurde getroffen, rutsche mir gleich kurz das Herz in die Hose, aber zum Glück war es nur in die Weste.

      Die Szenen mit Audrey und Jack finde ich sehr gut gemacht, sie mögen sich so, aber können jetzt wo sie ihre Zuneigung zueinander am meisten brauchen nicht geben.

      Audreys Mann ist ziemlich merkwürdig, so steif zu seiner Frau, ok er erfährt auch, dass sie schon 6 Monate ein Beziehung mit einem anderen hat. Aber irgendetwas ist mit diesem Mann.

      Heller lässt seinen Sohn weiterhin foltern 8o, die wissen überhaupt nicht ob das eine sichere Quelle ist, der wirkt wirklich so, als ob er nichts wüsste. Aber man weiss ja nie.

      Och, wieder ein Maulwurf, dass wird langsam nervig, dies war mein erster Gedanke, aber vielleicht ist sie wie Gael oder hat noch andere Überraschungen auf Lager??

      Su

    • Bei mir ist die Folge ganz knapp an der UHMJ vorbei gerauscht.
      Zum einzelnen:

      Die Befreiung durch Jack im Alleingang fand ich super gemacht, einer schafft da mehr als viele auf einmal. So blieb er lange unentdeckt, wenn viele da gewesen wären, hätten die das bei der Verhandlung mitbekommen und hätten Heller vermutlicherweise , gleich getötet.

      Als Jack getroffen wurde, hatte ich kurzseitiges aussetzen der Atmung. Als er dann aber sagte es ist nur in Weste gegangen, setzte mein Atmung wieder ein.
      Als dann Audery mit Omar rauskam, dachte ich Jack explodiert jetzt. Man hat richtig gemerkt das er nicht als Agent gebrüllt hat sonder als Mann der diese Frau liebt, da glaube hat Heller schon was gemerkt. Als alles vorbei war merkte jeder wie die beiden sich einfach nur in den Arm nehmen wollten.

      Araz Familie, was geht denn da ab. Der Vater will seinen Sohn töten lassen und die Mutter hat aufeinmal doch Gefühle. Da kann man mal wieder sehen der Apfel fällt nicht weit vom Baum, da Behrooz schnell gemerkt das, dass nicht nur Debbis Beerdigung werden soll. Aber wo soll der Arme Kerl jetzt hin, nach Hause wohl eher nicht. Bin wirklich gespannt wie das da weiter geht.

      Die CTU:
      Ganz ehrlich ich glaube nicht das Marieanne so was wie ein Maulwurf ist, die arbeitet nur als Berater bei der CTU , aber von wem wird sie denn als Berater eingesetzt (warum vorallem ?).
      Als Jack wieder in den Dienst gehoben wird von Driscoll war sie mir ganz kurz sympathisch. Aber wirklich nur ganz kurz.
      Also hoffe inständig das Driscoll sich ganz doll um ihre Tochter kümmern muss, ich kann die nicht ab.

      Warum rennt eigentlich Jack die ganze Zeit noch in der CTU mit seiner Schusssicheren Weste herum? Paul, naja irgendwie ist der Typ merkwürdig, er will seine Frau zurück steht aber da als hätte sie eine Ansteckende Krankheit. Dumm ist er aber nicht, er merkt sofort als Jack reinkommt das er derjenige ist der seine Frau jetzt glücklich macht.

      Das Heller seinen Sohn Weiterfoltern lässt finde ich ja auch ein wenig weit hergeholt.
      Bin gespannt, ob der nicht doch was weiß.

      So nun wissen wir anscheint wirklich worum es diesmal geht. Atomrektor, nah Herzlichen Glückwunsch.

      jack 37
    • Dieser Folge gebe ich leider nur ein "gut".
      Da kann auch die gut inszenierte Rettungsaktion am Anfang der Episode nichts degegen ausrichten.
      Zum Glück wurden Audrey und Heller befreit, einen zweiten "Teri-Kim"-Handlungsstrang hätt ich nicht verkraftet. :D

      Behrooz:

      Ich bin mal gespannt, was Behrooz in den nächsten Folgen unternimmt, jetzt wo er weiß, dass sein Vater ihn töten lassen wollte.

      Heller:

      Ich finds ziemlich krass, dass er seinen Jungen weiter foltern lässt. Es sieht zwar wirklich so aus, als ob Richard etwas verbirgt, aber trotzdem ist mir die Reaktion zu heftig.

      Paul:

      Hallo? Schnell weg mit diesem Handlungsstrang!
      :D

      Maulwurf:

      Hätte ja so kommen müssen. Was wäre 24 ohne einen Maulwurf? Leute, lasst euch mal was neues einfallen...
    • Wow die Episode war echt hammermäßig!
      Jack ist echt ein Profi :D Er hat mindestens 10Soldaten ausgeschaltet und hat während die ganze Welt zugeschaut hat, die Hinrichtung verhindert! Wahnsinn :D

      Auch weiß man nun was sie vorhaben obwohl ich nicht genau weiß wie dies gemeint ist: Es heißt Nuclear Piles was eigentlich Atomreaktoren heiß. Besitze diese Atombomben bzw. Raketen, oder wollen sie diese Reaktoren einfach sprengen? Atombomben oder Raketen wären extrem schrecklich, da es ja 104 sein sollen, und 104 Reaktoren heißen nicht automatisch 104Bomben....
      Jack muss auf jedenfall viel tun und ich freu mich auf die 7. Episode :)

      Auch war ich schockierend, weil die Eltern von Behrooz ihren Sohn killen lassen wollten! Dieser hat sich unerwartet stark gewehrt ;)
      Also die 4. Season ist klar die beste bis jetzt :laola: :24rocks: :chaine:
    • Original von d3rd3vil

      Jack ist echt ein Profi :D Er hat mindestens 10Soldaten ausgeschaltet und hat während die ganze Welt zugeschaut hat, die Hinrichtung verhindert! Wahnsinn :D



      Ja, wie gut, daß die Anklageschrift so episch lang war... :D
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • Also, ich muss sagen: Heller befreien macht Spaß! Der kann immerhin selbst mit der Waffe umgehen und hält einem den Rücken frei. Audrey darf auch endlich selbst was tun und sogar die Marines haben wenigstens einen Hubschrauber mit ner schusssicheren Unterseite... Nach DER Aktion kann man sich so richtig bequem vor dem Bildschirm zurücklehnen und zufrieden "Gut gemacht" in seine Chipstüte seufzen...

      Paul... Oh, oh... Der hat so einen wehleidigen was-hat-die-Welt-mir-alles-angetan-aber-ich-räch-mich-Gesichtsausdruck... Herrjeh, wie konnte Audrey DEN heiraten?!? He, alle herschauen, DAS ist ein Böser, der da! *fingerdeut* Puh, bei dem wird mir echt ganz anders...

      Süß: Jack und Audrey und ihr verstohlener Händedruck - als ob es da noch was zu verbergen gebe, wo doch sowieso jeder sieht, wie es um die beiden steht. Audrey gefällt mir immer besser. Die hat so was Aufrechtes an sich, kümmert sich auch gleich um das Wichtige, nämlich diesen Typen zu identifizieren. Und Jack mit seinem Lächeln..

      Nette Idee mit dem Datenstau... Eigentlich dachte ich ja seit der ersten Stunde, heute ist zur Abwechslung von ABC-Waffen mal das Internet dran... was muss das für ein Wahnsinns-Szenarion ergeben, wenn alle Computer lahmgelegt werden? Wirkt leider im Moment aber nicht mehr so, als ginge die Story in die Richtung.

      Hmm. Marianne mag Curtis also immer noch? Wovon er nicht allzu begeistert scheint... naja, kann man ihm nicht verdenken. Wirkt wie Sherry2. Ich mag Marianne nicht. Curtis, mach nächstes Mal die Augen besser auf!

      Oh, hui, Araz deutet an, dass da noch mehr hinter der ganzen Geschichte steckt?! Die Entführung war nur der erste Schritt?? Wow, das lässt ja einiges erwarten!

      Und jetzt stellt die CTU Zusammenhänge her zwischen dem Anschlag auf den Zug und Hellers Entführung. Der mysteriöse Koffer ist wieder aufgetaucht. Spannend, ich bleibe dran.

      Driscoll finde ich zunehmend besser. Die ist professionell, aber trotzdem nicht gefühllos. 'Ne starke Führungsperson, die nicht alle überrollt.

      Kaum befindet sich Heller in der CTU (scheinbar so ne Art Auffanglager für Leute, die nicht wissen, wo sie hinsollen...), schon reißt er das Ruder an sich.
      Ach je, und der kurze, schöne Moment der Versöhnung und des Verstehens mit Richard geht auch sofort wieder vorbei. Naja, das passt dann ja wieder. Die Pflicht gegenüber dem Land ist eben wichtiger, Heller ist halt ein hoffnungsloser Fall.

      Tariq - ein kurzes Gastspiel. Hat offensichtlich in seinem Leben schon mehr geschaufelt als Behrooz... Öhm...? Typischerweise wird der Überbringer der schlechten Nachricht mit aller Härte bestraft - kann man Behrooz ja nicht verdenken, dass er nicht glauben möchte, dass sein Vater ihn tot haben will. Dann der Schock über seine eigene Tat... super gespielt von Jonathan Ahdout!

      Du liebe Zeit, Marianne ist tatsächlich ein Maulwurf?!? Dabei hatte ich mich gerade damit abgefunden, dass sie eben ehrgeizig und unsympathisch ist. Aber normalerweise sind doch die harmlos wirkenden die wirklich Bösen, nicht die, denen man es schon an der Nasenspitze ansieht! *kopfschüttel*

      Das Ende - irre spannend. Es geht also um das Einschleusen eines Trojanischen Pferdes, um Atomanlagen zu steuern - Wahnsinn!


      Nachtrag:

      Was wir in dieser Folge gelernt haben:

      Nichts.

      Ach ja, doch:

      Endlich klärt sich eine schon lang - nämlich seit drei Seasons - immer wieder und wieder gestellte Frage!

      Denn, was zu erwarten ist:

      Demnächst werden sich in ganz Kalifornien unerklärliche Leichenfunde häufen. Die Zahlen in den Statistiken für Feld-Wald-Wiesen- und Wüstenfunde von Leichen werden fünfstellige prozentuale Zuwachsraten aufweisen. Terror! Panik! Ratlosigkeit!!

      Und warum das Ganze?

      Weil Tariq, der Leichenverschaufler, nicht mehr unter uns weilt...
      Some see the world as it is today and ask 'Why?'... I see the world as it could be and ask 'Why not?' (Robert F. Kennedy)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von NotSherry ()

    • Hmm... kommt nur mir die Angriffsmethode der Terroristen (AKW Kernschmelze via Remote Kontrolle) zu gesucht rüber? ... das stört mich im ersten Moment ein bisschen aber schauen wir mal weiter, was die Drehbuchautoren aus der Ausgangslage machen. Weil in den bisherigen Seasons fand ich die Angriffsziele und -methoden nicht allzu realitätsfern - das hat mir da immer sehr gefallen... aber jetzt...

      Vielleicht wollen die Terroristen die Remotekontrolle ja für andere Zwecke als ne Kernschmelze einsetzen? Was in Amerika zB geplant wurde (nach 09.11.) sind AKW Abwehrsysteme (Raketen) damit kein gekapertes Grossraumflugzeug da reindonnern kann. Warum also in der Serie jetzt nicht via die Kontrolleinheit solche Rakten kapern und gegen das AKW einsetzen? :evil: das wär doch was interessantes und hätte ein Hauch mehr Realitäsbezug. :)

      Was den Maulwurf anbelangt: da bin ich auch erst mal skeptisch ob's wirklich einer ist... der Überraschungseffekt wäre bei "der Giftschlange" Marianne gleich Null... allerdings könnte sie mit ner Stufe 3 Berechtigung wohl ordentlich Schaden in den Systemen der CTU anrichten, wenn sie lange nicht enttarnt wird. Sowas ist dann vielleicht wieder ganz interessant - so wie Tony, der in S3 die Ü-kamera Bilder gelöscht hatte - das kam da ziemlich spannend rüber. Also... mal weiter schauen...

      Ein Lob an die Adresse von Erin - ihr Verhalten gefällt mir von Folge zu Folge mehr: Nachdem sie zu Beginn der Staffel ziemlich hilflos und stur gewirkt hat, trifft sie nun mit Jack's Reaktivierung als Leiter der Fieldops die einzig richtige Entscheidung um nicht (wie Tony in Staffel 3) von ihrem Posten abgezogen zu werden:

      Denn wenn Heller via Jack erfahren sollte, das sie ihn in Folge 4x02 in der Verfolgung von Kalil behindert hat und ihn damit zu dieser umständlichen Undercover Aktion mit Cloe gezwungen hat, kann sie gleich Feierabend machen, sprich: sie wird abgesetzt... Jack hat im Moment schlicht alle Trümpfe im Ärmel: er ist der Held der Stunde, der stellenweise im Alleingang die Ergebnisse lieferte, welche die CTU nicht bieten konnte. So kommt mir dieses Lob an Erin und an die Adresse der CTU (die einmal mehr ohne Jacks Eingreifen völlig versagt hätte) sehr unwirklich vor!

      Es geht also nicht nur darum, das Erin Jack braucht weil der Ronnie Geschichte ist, sondern das Jack sie in der Hand hat! 8) das könnte für den weiteren Verlauf der Staffel sehr interessant werden, wenn Erin wieder mal Jacks Entscheidungen anzweifelt: er hat jetzt ein Druckmittel, das er (wenn es ihm dringend genug erscheint) gegen sie einsetzen könnte =) das Druckmittel schwächt sich durch seine Reaktivierung ein bisschen ab - Erin entscheidet das auch aus dieser Sichtweise richtig. Ich finde das eine spannende Ausgangslage für deren Zusammenarbeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cooldown ()

    • Jo, also mir hat die Folge auch sehr gut gefallen. Allerdings stört mich immens der fast Ex-Mann von Audrey. Hoffentlich verschwindet der bald, der plot wirkt zu sehr als lückenbüsser. Naja, dafür gabs keine Szene mit Driscoll und ihrer Tochter. Gut finde ich, dass sie nun endlich vernüftig mit Jack zusammenarbeitet, zwar noch nicht 100 %, aber immerhin. Krass is schon die szene mit heller und seinem sohn. ordnet einfach an, seinen sohn weiter zu foltern, echt heftig. Richtig genial, und für mich bis jetzt das genialste an der season is die familie araz. Ich bin immer wieder gespannt auf szenen mit der, weil die einfach super gemacht sind. die mutter spielt ihre rolle einfach perfekt und auch die musik is immer super genial. bin schon total gespannt, wie es weitergeht. bisschen angst hab ich, dass die familie bald auffliegt und damit nicht mehr vorkommt, oder das berrooz alle tötet. Naja, bin ja mal echt gespannt.
      Und Carrie 2.0 is also unser maulwurf, das war mir aber irgendwie zu vorrausschaubar. ich wusste sofort, als die musik so dramatisch wurde, und ausserdem die folge bald aus war, dass sie ein maulwurf ist.
      Für mich aber immer noch nicht geklärt, und eines der allergrößten mankos ist, was mit diesem sheraak ist, dem jack ins bein geschossen hat. aus dem hätte man doch sauviel rauskriegen können, zumal der ja nicht viel verträgt und ausserdem kontakte zur familie araz hat.
    • Ich bin bis jetzt nicht gerade beeindruckt von der 4. Staffel.
      Natürich, sie bietet gute unterhaltung, aber es fehlt wirklich ein großes Maß an Flair um sie zu etwas besonderem zu machen.

      1.) Die Maulwürfin. Ob sie jetzt ein ist oder nicht. Dieses dumme Zickengehaber ist echt zum kotzen. Das hatten wir doch schon mit Carrie, warum schon wieder bitte?? Außerdem ist es mehr als unrealistisch, dass trotz aller Umstände, an so einem Tag eine neue Person in eine der besten Regierungsorganistionen kommt.

      2.) Atomkraftwerkangriff und das ganze nur als Tarnung. Also bitte, kommt mir recht lächerlich und unrealistisch vor. Aber ich bin hier noch positiv gestimmt.

      Ansonsten gibt es viele Interessante Aspekte, aber auch viel nonsense.
      Mal sehen wies weiter geht. Was ich noch anbringen möchte:

      Die Arbeit in der CTU hat keinen Charakter mehr seit unsere alten Helden weg sind. Kommt mir alles viel zu verkrampft vor und außerdem nicht spannend.

      Liegt z.T. auch an der neuen Führungsperson
    • Ich finde die 4. Staffel bis jetzt absolut genial. Die 3. war ja so mittelmäßig, dass ich nach ein paar Folgen nicht mehr weitersehen konnte, ohne mich dabei zu langweilen.

      Was mir am besten gefällt ist, dass wieder richtig viel Wert auf Jacks Liebesleben gelegt wird. In dieser Folge sieht man das deutlich: erst gibt er ihr das Messer, dann will er Omar mit einer wirkungslosen Waffe erschießen, weil dieser Audrey bedroht, das verstohlene Händchenhalten, und zur Krönung der Kuss in der CTU. Dass Audrey noch verheiratet ist und dieser Paul auch noch in der CTU auftaucht, macht das Ganze noch interessanter (Hoffentlich erfahren wir bald, WAS Paul eigentlich macht. Scheint ja einfach so in die CTU spazieren zu können.). Ich bin sicher, der wird Jack noch einige Steine in den Weg legen. Ich hoffe es sogar. *hihi*

      Jetzt wissen wir also, was die Terroristen vorhaben. 108 Atomreaktoren zusammengepfercht in den allmächtigen USA, die sich - wie Temelin - dank einer Kernschmelze zu tödlichen Waffen umfunktionieren lassen. Und jetzt haben die Terroristen auch noch die Fernbedienung dazu (Das war also in dem Koffer.). Das wird bestimmt nicht einfach für Jack. Auch erklärt wurde, wieso sie Heller unbedingt hinrichten wollten. Nicht, dass er es nicht verdient hätte, da er ja ohne mit der Wimper zu zucken seinen Sohn zum Wohl des Landes foltern lässt (*kopfschüttel*). Leider kann sich bestimmt niemand vorstellen, welche Gefahr bei einer Kernschmelze von so vielen Atomreaktoren passiert, also scheint die Bedrohung im Moment nicht so wirklich da zu sein.

      Ich weiß auch nicht, woran das liegt, aber ich LIEBE Maulwurfstories. Je öfter sie vorkommen, desto besser. *gg* Ich hoffe mal, dass Mariannes Karrieregeilheit, die ziemlich zickenhaft wirkte, nur vorgespielt war, um an die Informationsquellen zu kommen. Das hat sie ja auch grandios geschafft. Bis jetzt schien sie mir ja nicht der Typ zu sein, der ihre Karriere für eine Nuklearkatastrophe über Bord wirft.

      Bei den Araz' dachte ich auch, es kann nicht besser werden, aber das wurde es doch. Die Schauspielerin von Dina Araz macht ja einer Lena Olin aus Alias richtige Konkurrenz. Sofort als dieser Tariq zur Tür hereinkam, merkte man an Behrooz' Gesichtsausdruck, dass da was Schlimmes kommt. Das er Tariq umlegt, hab ich gehofft, nachdem er dann die Schaufel in die Hand bekam. Mal sehen, was er jetzt macht. Nach Hause geht es ja bestimmt nicht und bei der CTU kann er auch schlecht anklingeln. Vielleicht besucht er ja Debbies Mum??

      Für die nächsten Folgen wünsche ich mir, dass wir Marwan, den Oberbösewicht, kennenlernen.

      Liebe Grüße,
      Eve
    • So etwas verspätet mein Bericht zu den 2 Folgen:

      Schade dass Kalil tot ist, fand ihn als Gegenspieler sehr gut!!

      Jack:Die Actionszenen am Anfang von 4x06 waren wieder erste Sahne!! So lieben wir Jack, er ist einfach unschlagbar, hehe!!

      Familie Araz: Ein genialer Plot, sehr spannend, Debbies Mutter hat echt Glück gehabt, bin neugierig was jetzt Behrooz macht, bin mir sicher wenn Navi Araz davon erfährt dass Tariq tot ist will er sicher sein Sohn sofort umlegen!

      Präsident Keeler: Kaum wieder zu erkennen, in Season 3 noch so unsympathisch gefällt mir in S4 echt gut!

      Ob er sich mit Jack auch so gut versteht?

      CTU:Driscoll gefällt mir auch immer mehr, schade nur dass Chloe nicht mehr da ist, hoffentlich kommt sie wieder!!

      Das mit Marianne ist sowas von blöd, das kann ich euch gar nicht sagen, Season 4 is bis jetzt so genial, aber die Maulwurfgeschichte ärgert mich schon gewaltig!! Warum die blöde Kuh?? Das müssen doch die Producer wissen dass die Fans die Schnauze schon voll haben!

      Bedrohung: Es geht also um die Atomkraftwerke, bin mir aber sicher dass das nicht alles sein kann, aber der Trick mit dem Tribunal als Tarnung für das hacken der Systeme der Reaktoren ist genial!

      Was mir nicht so ganz einleuchtet wie der Typ den Audrey erkannt hat entkommen ist?

      Und warum man das Lagerhaus dann doch so schnell gefunden hat mit den Wärmesensoren, wieso ist man auf die Idee nicht früher gekommen?

      Auf jeden Fall freu ich mich schon auf Do. 4x07 + 4x08!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DJ Berni ()

    • Original von DJ Berni
      Bedrohung: Es geht also um die Atomkraftwerke, bin mir aber sicher dass das nicht alles sein kann, aber der Trick mit dem Tribunal als Tarnung für das hacken der Systeme der Reaktoren ist genial!



      OMG! Was will man eigentlich mehr? Ich meine in der ersten Staffel war es ein Attentat, in der zweiten die Atombombe in Los Angels, in der dritten die Sache mit dem Virus in größeren Städten von Amerika... Und nun in der vierten Staffel wollen sie was mit den Atomkraftwerken machen, (was eigentlich genau, entweder haben die noch nix genaueres gesagt, oder ich habe net ausgepasst...) und immerhin gibt es davon ja 104 (?) Stück.
      Ich denke das dürfte reichen ^^
    • Nabend

      Warum mußten am Anfang eigendlich 32 Passagiere des Zuges sterben ? Nur um an den Koffer zu kommen kann man auch unauffälliger machen Kräftebindung der Polizei an den Unfallort? Hätte nurnoch gefehlt das der schwarze Motoradfahrer die um Hilfe rufende Frau erschossen hätte.

      Lebt Debbies Mutter eigendlich noch Navi hat ja Dina den Auftrag erteilt sicher zustellen das sie nicht zur Polizei geht ! Das kann ja aber nur bedeuten das Sie auch gekillt wurde ,wär aber etwas unüberlegt
      als nächstes kommt dann vielleicht Debbies Vater ? Der Vater wird jedenfalls wenn jetzt seine Tochter und Frau verschwunden sind sofort zur Polizei gehen . Spätestens dann steht die Polizei vor der Tür der Terrorfamilie.

      Den Schluß am Samstag als Behrooz den Killer erschlagen hat und davon gebraust ist fand ich von RTL2 sehr merkwürdig.
      Eigendlich sollte die Folge bis 23 Uhr gehen um 22:50 war schluß was dachte sich da RTL dabei?

      Ich weiß nicht ob ich mir alle Folgen antuen werde das ganze ist mit alles etwas zu langatmig zuviele Nebenschauplätze.

      Jack hat wohl im Drachenblut der Nibelungensage gebadet und ist unbesiegbar oder warum kriegt er keine einzige Verletzung ab ?
      Da fliegt das Blei Kiloweise durch die Luft und er wird nicht einmal getroffen . Was für miserable Schützen sind eigendlich die Terroristen.


      Meickel5561

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meickel5561 ()