4x13 - 7 p.m. - 8 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Je öfter ich diese Folge sehe umso weniger begeistert sie mich. Bei den letzten Folgen war das eigentlich immer umgekehrt :tongue: . Das liegt nicht am CTU Plot, der mir sehr gut gefällt, sondern am Plot um Jack und Paul, den ich etwas dumm finde :ohwell: .

      Jacks Plan durch eine Schießerei die Aufmerksamkeit der CTU zu erwecken finde ich mehr als gefährlich. Das ist wieder einmal so ein Plan, der eigentlich nicht funktionieren kann. Schon gar nicht wenn Jack und Paul – wie zu erwarten war – nur zu zweit gewesen wären gegen 20 Mann. Bzw. eigentlich nur einer gegen alle. Denn dass Paul so gut mit Waffen umgehen kann war auch überraschend...das kommt wahrscheinlich von der Fuchsjagd :P . Dass die beiden Geschäftseigentümer mithelfen hat die Verteidigung realistischer gemacht, war mir aber ein bissl zuviel amerikanischer Heroismus. Ein Wunder, dass diese Aktion alle überlebt haben! Und schön, dass sich die beiden Geschäftseigentümer am Ende so freuen ihre (wahrscheinlich) ersten Morde begangen zu haben... :rolleyes:

      Schon grundsätzlich finde ich es etwas haarsträubend, dass diese Rüstungsfirma so super gewappnet ist (mit Hubschrauber und 20-Mann-Kommando) um den irrsinnigen Verschleierungsplan fortzusetzen. Generell häufen sich bei mir einige Fragen, vielleicht hab ich manches einfach nicht mitbekommen:

      Wie sollten die 20 Mann aus dem Hubschrauber Jack und Paul im Plünderungschaos aufspüren wenn sich die beiden einfach irgendwo verstecken würden? Ist es nicht etwas gefährlich in einen Waffenladen hineinzuschießen bzw. drinnen herumzuballern? Warum wird nach der Schießerei das Gewehr gesichert aber die Pistole einfach liegen gelassen neben dem vermeintlich toten Mr. Überverschleierer? Und noch zur EMP – Bombe: „Radio Frequency“ funktioniert offenbar nach so einer „Explosion“. Würden vielleicht auch alte Autos funktionieren, die keinerlei Elektronik haben ?( ?

      Schade, grundsätzlich bin ich vom Team Jack – Paul ganz begeistert :] ! Diese Zusammenarbeit ist nun wohl leider jedenfalls beendet. Ich hoffe sehr, dass Paul überlebt, wobei er diesbezüglich in 24 glaube ich der erste Charakter mit britischem(?) Akzent wäre.

      Der CTU Plot hat mir sehr gut gefallen! Michelle ist ja wirklich ziemlich eigenartig drauf. Ich finde ihr Verhalten aber nicht out of character und bin schon sehr gespannt wie die Tony-Michelle Geschichte enden wird an diesem Tag. Bestenfalls wahrscheinlich so ähnlich wie in Season 2!

      Dass Keeler tatsächlich das neue Ziel der Terroristen ist gefällt mir sehr gut! Ich traue es den Machern jedenfalls zu, dass sie den Präsidenten wirklich killen! Und das macht die Geschichte extrem spannend :D !
    • Original von Pit Bull
      Jacks Plan durch eine Schießerei die Aufmerksamkeit der CTU zu erwecken finde ich mehr als gefährlich. Das ist wieder einmal so ein Plan, der eigentlich nicht funktionieren kann.

      Natürlich ist das gefährlich. Aber was hätte er tun sollen? 8 Meilen mit einem Verletzten durch die Gegend rennen um aus dem Gebiet zu kommen?

      Denn dass Paul so gut mit Waffen umgehen kann war auch überraschend...das kommt wahrscheinlich von der Fuchsjagd

      Es ist doch kein Problem eine Waffe zu halten und mal abzudrücken. Es ist ja nicht so, dass er den 20 Mann-Trupp erledigt hätte.


      Und schön, dass sich die beiden Geschäftseigentümer am Ende so freuen ihre (wahrscheinlich) ersten Morde begangen zu haben... :rolleyes:

      Die freuen sich nicht sondern sind stolz ihren Teil zum Erfolg beigetragen zu haben, was zumindest ins Bild passt. Natürlich keine deutsche Mentalität.


      Wie sollten die 20 Mann aus dem Hubschrauber Jack und Paul im Plünderungschaos aufspüren wenn sich die beiden einfach irgendwo verstecken würden?

      Es war überall dunkel, sie hatten Nachtsichtgeräte. Besser als nichts zu tun wenn auch die Chancen nicht überwältigend groß waren, ja.

      Ist es nicht etwas gefährlich in einen Waffenladen hineinzuschießen bzw. drinnen herumzuballern?

      Was soll denn schon groß passieren?

      Warum wird nach der Schießerei das Gewehr gesichert aber die Pistole einfach liegen gelassen neben dem vermeintlich toten Mr. Überverschleierer?

      Das ist allerdingssehr fragwürdig. Passiert in jedem schlechten Film.


      Und noch zur EMP – Bombe: „Radio Frequency“ funktioniert offenbar nach so einer „Explosion“.

      Die kamen ja erst nach der Explosion mit ihren Geräten an. Ich denke nur Geräte, die sich zum Zeitpunkt der Explosion in diesem Radius befanden, sind defekt. Kann mich aber irren.


      Würden vielleicht auch alte Autos funktionieren, die keinerlei Elektronik haben?


      Wie alt sollen denn diese Autos sein?


      Wie Du siehst, es ist nicht alles soo schwarz. Zumindest nicht in dieser Folge ;)
    • Natürlich ist das gefährlich. Aber was hätte er tun sollen? 8 Meilen mit einem Verletzten durch die Gegend rennen um aus dem Gebiet zu kommen?[24/7]

      Ja, eher :tongue: . Ich fände es am realistischsten den Verletzten in irgendeinem Gebäude zu verstecken (da bringen auch die Nachtsichtgeräte nichts) und entweder los zu rennen oder zu warten. Sich und einen „Anvertrauten“ freiwillig in Lebensgefahr zu bringen sollte nicht zu gewöhnlich werden. Das nehmen mir die Beteiligten einfach zu locker in dieser Folge. Jack weiß nichts von dem Zeitdruck bezüglich Keeler und das Risiko Zeit zu verlieren scheint mir annehmbarer als das Risiko umgebracht zu werden und die Information endgültig zu verlieren. Aber klar, dass eine öde Warterei Folge 24technisch nicht möglich ist.

      Für mich wäre es am logischsten wenn die CTU ein paar Einheiten zu Mc. Lennan-Forster schicken und dort aufräumen würde. Keine Ahnung – ich würde den feindlichen Hubschrauber abschießen ohne den das Verschleierungs-Kommando verloren in LA steht. Und von dort aus eventuell mehr als 20 CTU Leute auf die Suche nach Jack und Paul schicken. Auf ein Zeichen von Jack würde ich mich jedenfalls nicht verlassen. Wobei ich die von Michelle gewählte Vorgangsweise sprachlich nicht ganz gecheckt hab...ich verstehe irgendwas von „cover parameters“, weiß aber nicht ob ich mir darunter das richtige vorstelle... :ohwell:

      Was soll denn schon groß passieren?

      In einem Waffengeschäft liegt viel Munition herum und ich würde da lieber nicht draufschießen. Fein, wenn da offensichtlich nichts passieren kann. Hätte das Verschleierungs-Kommando ein paar Handgranaten dabeigehabt hätte es meiner Vorstellung nach ein hübsches Feuerwerk gegeben.

      Wie alt sollen denn diese Autos sein?

      Auch davon hab ich wenig Ahnung weshalb ich mich eigentlich besser nicht darauf einlassen sollte :ohwell: . Irgendwelche Oldtimer oder 25 jährige Schrottkisten!? Was wäre bei solchen Autos kaputt? Mir sind halt auch solch wahnwitzigen Ideen (wie ein funktionierendes Auto zu finden) lieber als die Vorstellung sich mit diesem Kommando anzulegen. Außerdem wird ja bald Polizei, Militär, Rettung und Co. in das Krisengebiet einfahren um wieder Ordnung zu schaffen. Warten, aufhalten und wegfahren.

      Ich sehe die Folge aber eh nicht so schwarz wie es wahrscheinlich klingt :) . Hab ja im ersten Moment sogar mit „sehr gut“ gestimmt was ich mittlerweile schlechtestenfalls auf ein „geht so“ reduzieren würde. Zu den „(sehr) :uhm: schlecht“ – Verteilern gehöre ich auf keinen Fall.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit Bull ()

    • Ja, eher . Ich fände es am realistischsten den Verletzten in irgendeinem Gebäude zu verstecken


      24 ist ja immer noch ein drama, wuerdest du lieber Jack mit Paul 3 oder 4 stunden in einem lehren gebaude sehen oder ein shootout mit 20 scharfschuetzen.

      Natuerlich machen die charactere von 24 nicht immer das logischste, die machen was das beste ist fuer eine spannende TV Show :rolleyes:
    • So, nun auch noch kurz von mir was zur Folge. Sie hat mir sehr gut gefallen. Der Dialog war zwar stellenweise etwas holprig und simpel, dass konnte das Allgemeinbild aber nicht trüben. Auch wenn ich es langsam leid bin, dass mir, dem Zuschauer, alles fünf mal erklärt wird. ;) Viele hatten befürchtet, dass das Wiedersehen zwischen Tony und Michelle gar zu soapig rüberkommen könnte. Was aber Gott sei Dank nicht der Fall war, ich habe im Netz auch kaum Klagen gelesen. :)

      Michelle war einfach großartig und meiner Meinung nach auch nicht Out-Of-Character. Sie muß schließlich das Kommando übernehmen und ist dadurch angeraten gleich überall ihre Duftmarken zu hinterlassen. *g* Daher hat sie bei Sarah auch nicht lange gefackelt. In so einer Situation ist es einfach nicht angebracht nur an sich selbst zu denken und vor allem sich so respektlos vor einer Vorgesetzten zu verhalten. Bei Driscoll kommt man mit so erpresserischen Methoden vielleicht weiter, bei Michelle aber Gott sei Dank nicht.

      Ich wüßte zu gerne, was zwischen Michelle und Tony vorgefallen ist. Ihr verhalten läßt auf alle Fälle darauf schließen, dass er sie ganz schön tief verletzt hat. Es schien mir schon fast so wie ein Abwehrverhalten ihrerseits, nur um ihn nicht an sich ranzulassen.Wie gut das wenigstens Audrey weiß, wo das Problem liegt - die alte Kupplerin. LOL! Was man nicht alles tut wenn man sich ablenken will. ;)

      Tony hat meiner Meinung nach im Moment nur leider viel zu wenig zu tun, von daher haben mir aus seiner Sicht die letzten Folgen besser gefallen. Ich hoffe mal, dass er nicht nur noch sinnlos rumsteht und 'halt seine Arbeit macht'.

      Das Sarah weg ist stört mich relativ wenig. Ehrlich gesagt hoffe ich auch, dass sie nicht mehr auftaucht. Ich fand es nicht schlecht am Anfang viele neue Charaktere zu bringen um a) zu sehen wer sich etabliert und b) um die alten Charaktere in neue Positionen zu manövrieren, die neue Stories zulassen. Driscoll und Sarah hatten mich von allen am wenigsten interessiert, von daher fände ich es konsequent sie aus dem Spiel zu nehmen, wenn die Stories sich tot laufen. Und so wissen wir wenigstens, dass man auf die Reihenfolge in der Castlist einen Pfifferling geben kann. Da wird höchstens die Reihenfolge der Höhe der Gage dargestellt, nicht die Screentime. *g*

      Audreys Gespräch mit ihrem Vater war klasse. Das ist das schöne an den Mittelfolgen. Etwas Zeit zum durchatmen und die Charaktere können sich weiterentwickeln. Die Story wird noch früh genug wieder an Tempo zulegen und dann fallen diese Punkte wieder weg. Ich bin so gespannt wie sich Audrey entscheiden wird. Ein Gespräch zwischen ihr und Jack wäre jetzt wohl Gold wert. Auch wenn Jack ihr grob erzählt hat, was er bisher so gemacht hat und sie sicher auch seine Akte gelesen hat ist es doch noch mal ein großer Unterschied das ganze live mitzuerleben. Nach Hellers Reaktionen würde ich sagen das er genau wußte wen er da eingestellt hat. Audrey hat sich durch Jacks 'Washington-Verhalten' dagegen stark blenden lassen. Ich hoffe sie fängt sich wieder...

      Der Shootout in Downtown war meiner Meinung nach klasse in Szene gesetzt. Fast wie ein Western. <3 Und die beiden Vorzeige-Araber in ihrem Sportwarengeschäft waren auch nicht zu dick aufgesetzt. Es war zwar eindeutig warum sie die beiden eingebaut haben, aber ich fand es auch in Ordnung. Fraglich ist nur, ob die Beschwerden jetzt aufhören. Gefreut hat es mich das die beiden überlebt haben, ist ja bei 24 nicht selbstverständlich...

      Das es Paul noch erwischt hatte ich zwar nicht gewußt, aber erwartet. Ich hoffe wirklich das er es überlebt, obwohl ich nicht so recht dran glauben kann. In den letzten drei Folgen bin ich wirklich zum Fan mutiert. Was schockierend ist, wo ich am Anfang der Season noch kein gutes Haar an dem Kerl gelassen habe. Ich habe sogar meine 'Where the heart is' DVD rausgekramt und schaue im Moment die Spartacus Miniserie. *pfeif* Das er Kugel gefangen hat, weil er Jack zur Seite schubste, fand ich übrigens gar nicht iditotisch von ihm. Klar trug Jack die Weste. Aber die ist auch kein Ganzkörperkondom die einen rundum Schutz bietet. Woher sollte Paul wissen wo Conlon hinziehlt? Außerdem glaube ich nicht das Paul sich absichtlich in die Schußbahn geworfen hat, dazu war er viel zu überrascht, als er merkte das er getroffen war. :( Das einzige das irritiert ist die Tatsache, dass Jack den beiden Brüdern gesagt hat sie sollen sich Jagdwesten anziehen und mit leeren Munitions-Clips vollstopfen. Hat Paul sowas auch gekriegt? Ich denke nicht.

      Ich bin gespannt ob die MF Storyline jetzt fertig ist. Nach dem ganzen Aufwand der betrieben wurde, um die Beweise zu verwischen, läge es doch Nahe, dass MF richtig tief mit drinhängt. Vielleicht nicht der Geschäftsführer, aber Reiss und Conlon eben...

      Yvonne
      [Blockierte Grafik: http://24tv.de/banner_avatare/yvonne/long_day.jpg]
      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Was mein Gefühl das es mich an einen Western erinnert nur bestärkt. Carpenter macht ja meistens Western angehauchte Filme, weil er so gerne mal einen Richtigen drehen würde. :D

      Yvonne
      [Blockierte Grafik: http://24tv.de/banner_avatare/yvonne/long_day.jpg]
      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Cool, jetzt ist Sarah auch noch raus. Die konnte ich von Anfang an nicht leiden.
      Ist aber ziemlich eisig zwischen Tony und Michelle zur Zeit. Aber ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sich das im Lauf der Staffel noch ändern wird. Die beiden werden schon noch wieder zusammenkommen. :D
      Oh, da machen sie ja schon die ersten Schritte in die richtige Richtung. Gut, dass Michelle ihn nicht gehen lassen hat.
      Ich bin positiv überrascht, dass die Zivilisten überlebt haben.
      Das war soooo klar, Paul musste ja was passieren. Gerade, wenn Audrey Jack vorher drum bittet, auf Paul aufzupassen (klingt nach babysitten :D ). Na toll, is echt die blödeste Situation. Audrey wird so oder so sauer sein. Und wenn Paul sterben sollte, wird sie Jack das erst recht übelnehmen.
    • Eine sehr sehr gute Folge, reicht aber nicht zu einem UHJM.

      Die Spannungen zwischen Tony und Michellen sind brutal. Finde Michelle sehr eingebildet :aergern:, behandelt Tony wie ein nichts. Schön das sie von Audrey daran erinnert wurde, dass er ihr mal das Leben gerettet hat. Audrey bemüht sich sehr Ruhe zwischen Tony und Michelle zu bringen, nebenbei hat sie noch eigene Probleme. Jacks dunkle Seite hat sie wohl sehr geschockt, nach 6 Monaten weiss man noch nicht alles.

      Paul der arme Kerl, musste einiges durchmachen, am Schluss wird er noch niedergeschossen 8o und rettet so Jack. Das wird noch grössere Probleme mit Audrey geben.
      Die Szenen mit der Schiesserei, fand ich ziemlich krass, wie in einem Krieg. Die Brüder waren toll, hätte ein Wette geschlossen, dass mindestens einer sterben wird, haben aber Beide überlebt, einfach super :).

      Sarah ist an so einem unpassendem Moment mit ihren Anforderungen gekommen, dass ich Michelle mit ihrem Entschied nur Recht geben kann. Bei so einer Krisensituation kommt man doch nicht mit sowas "unwichtiges".

      Curtis und Michelle bilden eine Art Team gegen Tony :48:.
      Tony hat es nicht leicht in dieser Season, überall wird er verachtet.

      Su
    • Und mal wieder eine UHJM-Folge!

      Die Szenen zwischen Tony und Michelle haben mir sehr gut gefallen. Am Anfang dachte ich noch: "Was ist Michelle denn für eine Schlampe geworden!", aber nachdem sie von Audrey darauf hingewiesen wurde, dass Tony ihr Leben gerettet hat, hat sie sich doch wieder etwas zusammengerissen. Und als sie dann noch gesagt hat, dass Tony immer noch etwas für sie empfindet... :biglove:
      Zudem hat es mich doch etwas gefreut, als Michelle eingestehen musste, dass sie unrecht und Tony recht hatte, indem er sagte, dass man schon ein Einsatzteam vor Ort stationieren sollte.

      Der Waffenladen-Abschnitt war auch sehr gelungen, obwohl mir das "klischeehafte letzte Aufbäumen des Bösewichts" etwas gegen den Strich ging. Mal sehen ob es Paul überlebt...
    • Ok die Episode war der Hammer! Zuerst wurde Paul von Jack Professionell gerettet, dann sah Jack, wie ein Heli mit einer Commandoeinheit landet! Wahnsinn ^^

      Dann dieses verschanzen und dieses wahnsinnsgefühl. Alle warteten bis das Commando eintrifft! Echt geil! Dann das geballer usw. echt super :haemmern:
      Auch mit Michelle und Tony isses wieder interressant. Ich würds zwar schön finden wenn Tony und Michelle wieder zusammen finden würden, aber für diese ganze Situation an dem Tag möchte ich das lieber nicht sonst gibts wieder Probs wie in Season 3!
      Als Paul am Ende noch angeknallt wurde war ich schockiert! Ich hoffe Paul überlebt es 8o aber ich denke, mit Jack und Audrey wirds dann doch nix :D

      Und zum Ende noch: ich erwarte die nächste(n) Episode(n) mit sehr großer Spannung: Wird der Präsident echt zerrissen? Und was planen sie danach? Das ist echt der Wahnsinn was diese Season alles für Situationen mit sich bringt! Ein Zug wird zerstört, Heller wird gefangen genommen und soll gekillt werden, 104Reaktoren sollen explodieren, und jetzt noch der Präsident!

      Präsident=Season 1
      Reaktoren= Season 2
      Und was dann sicher noch passieren wird wird wahrscheinlich Season 3 übertreffen! Ich denke es mal :lach:

      Also Season 4 ist klar die spannendste, härteste und Actionreicheste Season die es zu 24 gab! Meine Meinung^^
      :chain: :24rocks: :chain:
    • Zu Folge 4x13 heute mal ein kleines Quiz:


      1. Warum hat Michelle beim Betreten der CTU so einen schlechtgelaunten Gesichtsausdruck? Sie denkt:

      a) "Mist, schon wieder Überstunden! Ich ahne es, das wird mal wieder einer dieser Tage..."
      b) "Ich hasse enge Kostüme, die sind unbequem und statt auf meine Kompetenz achten alle nur auf meine Figur... ich hasse diesen Business-Look!"
      c) "Doofe Friseuse, ich HATTE zwar extra gesagt, ich will nicht mehr so süß wie in der letzten Season aussehen, aber doch auch nicht wie Sarah! *groll*"
      d) "Gleich begegne ich Tony, oh Gott... Wahrscheinlich jammert er mich wieder voll und in diesen blöden offenen Büros kriegt das jeder mit und bezweifelt bestimmt gleich wieder meine Kompetenz."


      2. Warum ist heute der schlimmste Tag in Pauls Leben?

      a) Er ist nicht wie Jack.
      b) Paul ist traurig: Jack vertraut ihm immer noch nicht!
      c) Paul ist enttäuscht: Jack hat auf ihn geschossen - nach allem, was er für ihn getan hat!
      d) Paul ist verbittert: Heute ist ihm so richtig klar geworden, wie ungerecht die Welt ist.


      3. Was wollte Jack mit seinem Schrei beim Versuch, die EMP-Bombe zu stoppen, ausdrücken?

      a) Ich will hier raus!
      b) Ich wollte überhaupt nicht hier rein!
      c) Dammit!
      d) Son of a bitch, NO ONE is like me!


      4. Woher stammt die Wunde auf Michelles Daumen?

      a) Vom Bügeln. Gott, diese sch*** Kostüme!!
      b) Michelle hat gekocht. Nein, es gab keine weiteren Verletzten. Zumindest sind bisher keine bekannt.
      c) Von der Arbeit bei der Division. Michelle muss sich jeden Tag x-mal drauf beißen, weil die Kollegen dort so übel oder langweilig sind...
      d) Von sechs Monaten Grübeln und Zweifeln. Soll sie zu Tony zurück? Sie liebt ihn doch immer noch, aber er ist ja zum Säufer mutiert und überhaupt hat er manchmal so eine ätzend selbstgerechte Art... andererseits lächelt er immer so charmant und manchmal wirkt er so süß unbeholfen. Überhaupt war er sonst als Ehemann wirklich nett... Bis auf seine gelegentlichen nervigen Tage natürlich. Und das sind auch immer mehr geworden... Andererseits... *weiteraufDaumenrumbeißt*


      5. Warum wird der neue Böse Andersen nicht dein Lieblingsheld?

      a) Er ist nicht wie Jack.
      b) Er ist nicht wie Tony.
      c) Er ist nicht wie Kalil.
      d) Er hat rote Haare.


      6. Was haben wir in dieser Folge alles gelernt, was uns zu denken geben sollte?

      a) Sarah oder Michelle - es kann nur eine geben!
      b) Marwan ist gut zu Fuß, aber leider ein schlechter Kumpel! Oder hat ihn irgend jemand dabei beobachtet, dass er mal nach Navi fragt?!
      c) Böse Araber schauen grimmig, haben einen grauenvollen Akzent (außer zur Tarnung) und fuchteln dauernd vor jedermanns Nase mit Waffen rum...
      GUTE Araber schauen treudoof, schwingen pathetische patriotische Reden, haben rein überhaupt keinen Akzent und verkaufen die Waffen an die Bösen... Äh... Moment? Vermutlich nur zur Ankurbelung der Wirtschaft.
      d) Gottseidank ist das nur eine Fernsehserie. In Wirklichkeit würden solche Plünderungen nicht stattfinden, es gäbe nicht so viele Waffenbesitzer und der Präsident würde auch nicht in der Air Force One bleiben und im Tiefflug über ein Katastrophengebiet hinwegfliegen statt zu landen... Öhmm... Moment mal, wieso kommt mir da New Orleans in den Sinn? *grübel*


      7. Angesichts der letzten Ereignisse... was passiert nun schätzungsweise mit Paul?

      a) Er kommt direkt in den Himmel. Die CTU spricht ihn für seine Verdienste heilig.
      b) Petrus empfängt ihn an der Himmelspforte mit "Go to hell!"
      c) Nein-nein, Paul stirbt doch nicht! Er wird wieder gesund und lebt mit Audrey bis ans Ende seiner Tage.
      d) Er siecht die restlichen 11 Stunden dieser Season vor sich hin und erzeugt dadurch in Jack ein permanentes schlechtes Gewissen und ein Gefühl des Versagens. Solche stummen Vorwürfe kann Jack schon mal überhaupt nicht ab, deshalb foltert er erstmal Dina und Behrooz und zum Frustabbauen jagt er ein paar Bomben hoch. Anschließend foltert er zur Abwechslung Eric, erschießt ein paar versprengte Terroristen auf dem Parkplatz und foltert schließlich nochmal Behrooz (weil grad kein anderer da ist). Mensch, Paul, werd bloß schnell wieder gesund, das kann man ja nicht länger mitansehen! Der arme Jack, wie der sich quält...
      Some see the world as it is today and ask 'Why?'... I see the world as it could be and ask 'Why not?' (Robert F. Kennedy)
    • Für mich der bisherige Tiefpunkt der Season....und ich hoffe wirklich sehr, dass es nun wieder bergauf geht.
      Was hat mir nicht gefallen:

      - Die Folge wirkt total übertrieben - plötzlich hetzt man ein komplettes Söldnerkommando auf Jack und Paul - ist aber leider nicht sonderlich spannnend. Kann mich nicht erinnern, wann ich mich zuletzt während einer 24-Folge so gelangweilt habe.

      - Michelle ist irgendwie extrem unsympathisch geworden.

      - Jack benimmt sich schon wieder total unprofessionell (wieso zum Geier erzählt er den beiden Ladenbesitzern dass er wichtige Beweisstücke bei sich hat?)

      - Und was mich am meisten gestört hat, war die Sache mit den beiden Ladenbesitzern. Man wollte wohl unbedingt zeigen, dass nicht alle arabisch aussehenden Menschen zwangsläufig böse sind. Wer hätte das gedacht? Als sich Jack am Ende bei den beiden bedankt, hängt im Hintergrund auch noch eine US-Fahne aus einer Kiste. Penetranter gehts wohl nicht mehr, oder?

      BTW: Paul ist doch wirklich ein armer Hund. Zuerst wird er von Jack gefoltert, dann von den MF-Typen (das mit den Fingern sah aus, als obs richtig weh tun würde 8o) und zu guter letzt wird er auch noch ange- bzw. erschossen. Anfangs war er mir ja ziemlich unsympathisch, aber schön langsam tut mir der Kerl richtig leid.......





      Greetz, Agent Bauer
    • Original von Fuesch
      @NotSherry

      :D Gutes Quiz! Selbstgemacht?



      Ja, selbstverständlich!! Was für eine Frage! (Übrigens gibt es auch im Internet sowas wie Urheberrecht.)


      Wenn ich mal Bock drauf haben sollte, werde ich auch eine Auswertung mitliefern ... Hähä ...

      Solange musst du dich mit der Frage, was die Antworten nun für dich bedeuten, allein rumschlagen ... :evil:
      Some see the world as it is today and ask 'Why?'... I see the world as it could be and ask 'Why not?' (Robert F. Kennedy)
    • Auf diese Folge war ich schon sehr gespannt ;)

      Hab ich was verpasst? Was soll dieser Ausdruck „Bitchelle“? Ich fand ihr Verhalten in Ordnung, nachdem zwischen den beiden soviel passiert ist, ist ihre schroffe Art und ihr Misstrauen Tony gegenüber kein Wunder. Er hat nur noch getrunken, also woher sollte sie Vertrauen haben? Außerdem muss man als neue Führung der CTU knallhart sein. Soll sie das liebe Weibchen spielen?
      Auch ihre Entscheidung Sarah gegenüber empfand ich als richtig. Als wenn Sarahs Forderungen nicht einen Tag hätten warten können…
      Zeigt ein Charakter nicht gleich seine gewohnten Verhaltensweisen, wird er sofort unsympathisch und zur Bitch. 8o

      Die Kritik an dem Terroistenplot stimme ich zu. Die Wendungen empfinde ich planlos inszeniert. Haben die diesmal auch ein Endziel? Es hat sie kaum gekratzt, dass das mit den Atomkraftwerken nicht geklappt hat, da erscheint mir ein Angriff auf den Präsidenten kaum adäquat. Wieviele Ablenkungsmanöver noch?

      Jack liebt die Hölle anscheinend wirklich 8)
      Seine Aktionen sind ja meistens ein wenig unrealistisch, sich mit einer Horde Soldaten anzulegen ist typisch für ihn. Das Mc. Lennan-Forster eine eigene Einheit hat ist für mich sowieso lachhaft, aber wer weiß…
      Aber es war ja auch klar, dass das einigermassen gut ausgeht. Naja, was heißt gut, Paul ist mir, wie den meisten anderen, sehr symphatisch geworden und es schaut so aus, als würde Jack wieder eine Frau verlieren. Er gibt alles und bekommt nichts :/

      Die Dialoge haben mir auch sehr gut gefallen, dass sich Audrey von Jacks "Arbeitsweise", ohne die es ja nicht ginge, so abschrecken lässt, hätte ich nicht gedacht.