4x17 - 11 p.m. - Midnight

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4x17 - 11 p.m. - Midnight

      Wie hat euch die Folge 4x17 gefallen? 0
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        Sehr gut. (0) 0%
      3.  
        Gut. (0) 0%
      4.  
        Geht so. (0) 0%
      5.  
        Schlecht. (0) 0%
      6.  
        Sehr schlecht. (0) 0%
      Ihr könnt hier über die Folge 4x17 diskutieren.

      Alles was nach 4x17 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke, Fragen und nehmt an der Umfrage teil.

      Viel Spaß!

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Boah, genial, super, geil, was für eine Folge!

      Sie haben sich also doch getraut Air Force One abzuschießen (die Autoren und auch Mr. Anderson). Die Spannung haben sie wirklich bis aufs höchste getrieben. Ich muss sagen, von der Spannung her, wirklich eine der besten 24 Folgen ever, ob der Präsident lebt, wurde die Maschine schwer getroffen, wo landet sie. Das war wirklich ein 24 Feeling....

      Es war alles wie in einem Flash, ich kann mich kaum an Einzelheiten erinnern, weil ich nur wissen wollte, wie geht die Folge aus, kriegen sie Marwan, lebt der Präsident noch usw....

      Die Verfolgung von den beiden, die den Football gefunden haben, war genial inszeniert, anderst kann man es gar nicht ausdrücken. Es ist zwar etwas unlogisch, dass die beiden genau an dem Tag in der Wüste sind und dann auch noch den Football finden, aber was solls, für die Spannung ist das wirklich zu verschmerzen.

      Jack hat mir wieder sehr gut gefallen, vor allem die Aktion mit der Dose, super! Ich glaube, dass es mit Audrey aus ist, man merkte einfach, dass sich ihre Gefühle geändert haben, auch ihre Körpersprache ist ganz anderst, merkte man, als sie kurz mit Jack in der CTU gesprochen hat.

      Die CTU hat, denke ich, ganze Arbeit geleistet, mehr konnte sie nicht tun. Mir ist das Herz stehen geblieben als Chloe gesagt hat, Air Force One is down. 8o Da habe ich erstmal geschluckt und die Stille in der CTU hat noch mehr dazu beigetragen. Genauso als man den Adler der USA gesehen hat, als die beiden, in den Trümmer suchten, oder die Videoaufnahmen, als sie die Air Force One durchsuchen.

      Mike Novik ist also immer noch in der Politik tätig und ich werde den Gedanken nicht los, das mit ihm etwas nicht stimmt. Außerdem wirkt mir der Vize-Präsident zu schwach für diese Ausnahmesituation.

      Ich bin gespannt wie weit Marwan kommt und mit wem er telefoniert hat. Es ist schon unglaublich was er an einem Tag alles schaffen wollte..

      Ich freue mich auf die nächste Folge. =)
    • Da schliesse ich mich doch einfach mal an und gebe auch UHJM :)

      Ich hatte mich ja oft gefragt, wie sie den Absturz der Air Force One visuell darstellen wollen Jetzt habe ich die Antwort: nämlich gar nicht :tongue: Die Szenen am Anfang in der CTU, als man nur die Funksprüche hörte waren nicht nur clever (im Hinblick auf das nicht visuell zeigen müssen), sondern kamen auch noch sehr gut rüber! Ich fands so eigentlich fast noch besser, als wenn man den Absturz selber gesehen hätte.

      Der Grund warum sie den Präsidenten abgeschossen haben ist jetzt auch klar: sie wollten den Football (wer hat da zuerst auch an das Spiel gedacht? :48: ) in ihren Besitz bringen. Hab leider nicht verstanden, was genau die damit jetzt vorhaben. Und vor allem was die jetzt mit den paar Seiten aus dem Buch (oder was das war) vorhaben. Ich dachte man braucht beide Teile, sonst kann man damit nichts anfangen... Naja wird bestimmt in der nächsten Folge noch genauer erklärt, oder vielleicht schriebt ja hier im Review jemand was genaueres darüber.

      Was ich besonders erstaunlich fand, war das Pärchen in der Wüste und wie die Autoren es geschafft haben innerhalb von ca. 30 Minuten das Pärchen so darzustellen, dass man mit ihnen mitfühlt. So erging es jedenfalls mir. Ich hatte ja so gehofft, dass die da wieder lebend rauskommen. Das Jack mal wieder in letzter Sekunde auftaucht und sie rettet war zwar ziemlich vorhersehbar, aber das war mir in dem Moment ziemlich egal. Ich habe sogar gehofft, dass es so abläuft und habe mich dann auch wirklich für die Zwei gefreut!

      Marwan ist wohl zweifellos der cleverste und fieseste Terrorist den es in 24 bisher gegeben hat (meiner Meinung nach). Und vor allem ist er bisher der einzige, der über die gesamte Season die Fäden zieht (glaube kaum, dass sie in den letzten 6 Episoden noch einen neuen Charakter einfürhen, der noch höher als Marwan steht). Vor allem wie er mein gerade liebgewordenes Prächen aus der Wüste ( ;)) belogen hat: "I won't kill you, I promise" und dann später: "Kill them". Argh so ein riesen Ar....... X(

      Ein alter Bekannter ist auch wieder mit von der Partie: Mike Novik 8o Der kommt mir auch sehr verdächtig vor! Und der Vizepräsident wirkt auch irgendwie etwas komisch. Könnte aber daran liegen, dass er völlig unter der Kontrolle von Novik steht (so hatte ich jedenfalls das Gefühl).

      Also auf diesem Niveau kann es von mir aus gerne weitergehen 8)
    • RE: 4x17 - 11 p.m. - Midnight

      Also ich muss auch sagen, die Folge war mindestens genauso geil wie die letzte und wesentlich spannender, da sich die Drehbuchautoren endlich mal aufs wesentliche konzentriert haben. Sehr geil, Mike Nowick wieder reinzubringen - das kann ja nichts gutes für den neuen Präsidenten bedeuten. Wo steckt eigentlich Verteidigungsminister Heller?
    • Wirklich wieder hervorragende Folge.

      Es wurde ein wesentlicher Handlungsstrang fast durchgehend verfolgt und gut ergänzt mit den Geschehnissen um den vorläufig neuen Präsidenten.

      Das sie den Absturz der Airforce One nicht darstellten war mir klar (wäre auch zu teuer und wenn dann wahrscheinlich auch nur unzureichend umgesetzt worden), allerdings doch spannend geschildert über den Funk in der CTU. Loben muss man die Produktion bei der Szenerie der Absturzstelle. Das haben die sehr gut hinbekommen.

      Nachdem Michelle die CTU direkt nach dem Absturz geupdatet hat und die Worte "Now get back to work" fielen musste ich grinsen als ein unbekannter Mitarbeiter aus dem Hintergrund "Can i get home now?" rief. Nee, das hatte ich mir nur spontan vorgestellt. ;)

      Die gesamte Jagd nach dem "Football" (der Quarterback wurde ja bös getackled) war wirklich sehr spannend inszeniert. Hier kamen auch wieder das Echtzeitprinzip und die Splittscreens voll zur Geltung. Zudem hat man es geschafft, wie von Daywalker schon erwähnt, Aussenstehende in kürzester Zeit so einzubinden, dass man sich um sie wirklich gesorgt hat. Als dann noch Marwan den Mann quält und die Freundin es nicht mehr aushält war die Spannung auf den Siedepunkt. Das Jack rechtzeitig kommt war letztlich nicht überraschend, aber auch nicht selbstverständlich. Da war ich schon erleichtert.

      Ich muss Epic 100%ig recht geben. Die Aktion mit der Dose war schon pfiffig. Es muss nicht immer "Commando Jack" sein. Ich befürchtete schon, dass es zu sehr auf "Jack McGuyver" herausläuft und er irgendwas haarsträubendes bastelt. Es war so wie es war schon genau richtig und nachvollziehbar.

      Mit Mike Novik habe ich beim besten Willen nicht gerechnet. Das war für mich wirklich überraschend. Das könnte interessant werden, vor allem wenn der neue Präsident Rückrat bekommen sollte und sich gegen eventuelle Machenschaften durchsetzt. Allerdings frag ich mich bei der bisherigen Darstellung des VP wie er bis dahin hochgekommen ist.
    • Whoa mein erstes UHJM diese Staffel ^^

      Wirklich genial und unltraspannend die Folge. Die beiden camper waren mir von Anfang an Sympathisch und ich hatte wirklich gehofft, dass sie es schaffen (was sie ja dank Jack auch taten :) )
      Gestört hat mich, dass schon wieder Jack's partner-Agent sofort gekillt wurde, kaum waren sie aus dem Hubschrauber raus... "The other Agent has been killed", nicht mal nen Namen ham sie ihm gegeben ^^

      Alles andere war toll, Der Absturz der AFO, die szenen im Power Plant und der plot rund um den vice president.
      Mike Novick is wieder da! Hat mich wirklich gefreut, der charakter hat mir schon in den vorigen seasons sehr gefallen.
      Der Vice President scheint mir etwas überfordert zu sein, ich könnte mir gut vorstellen, dass, jetzt wo Mike Novick schon wieder da ist, es nicht mehr lange dauert, bis sie Ex President Palmer anrufen und ihn um Hilfe bitten :D
      Würd mich jedenfalls freuen, wenn er noch nen Auftritt hätte.
    • Ein "Sehr Gut" von mir.
      War auch wenn das hart klingt enttäuscht darüber, daß der Präsident überlebt hat. Da haben die Produzenten sich nicht getraut das Ding bis zum Ende zu führen.

      Von der Spannung her Klasse, aber leider wieder ein paar Ungereimtheiten wie zB: daß die Ctu teams nicht so weit vom Football entfernt sein konnten, aber trotzdem niemand Jack in der Lagerhalle zu Hilfe kommen konnte.

      Und warum ruft Jack Mike Novik selber an????

      Btw. dieser Mike Novik war mir in allen Staffeln bisher unsympathisch. Glaube nicht, daß der was damit zu tun hat, der hat doch schon immer diesen Verschwörungsblick drauf gehabt ;).

      Denke aber immer noch, daß jemand über Marwan steht (Bin nicht gespoilert).

      Grüße Scorp
    • Die Verfolgungsjagd war klasse inszeniert, wenn auch im letzten Teil etwas vorhersehbar.

      Das Mike-Comeback ist gelungen und passend - wobei mir der Vize bzw. jetzt der Präsident doch etwas arg suspekt vorkommt, ich weiß nicht...

      Ich will jetzt auch nicht wieder den, ähm, Dumme-Agenten-Beschwerdebrief niederschreiben wie ich es zur letzten Episode tat, mittlerweile glaube ich nämlich, muss es zu einem Running Gag geworden und gar nicht mehr so ernst gemeint sein:
      "The other agent's been killed" -
      Das sind ja Ausmaße, dagegen waren die Sturmtruppen in Star Wars die reinsten Profikiller :totlach:
    • 4x17: Play Mike the Magic Dragon

      Wenn mich einer fragt, warum ich in der letzten Folge kein UHJM gegeben habe, hat er diesmal die Antwort bekommen: Weil eine UHJM-Folge genau so aussieht wie diese hier!

      Intro: Absturz
      Schon die Anfangssequenz war sehr intensiv und packend. Wenngleich auch diesmal wieder keine eigentlichen Absturzszenen zu sehen waren, kam die Atmosphäre dennoch klasse rüber. Lediglich das Schicksal von Mitch Anderson kam mir etwas zu kurz. Außerdem war Audreys Auftritt etwas - sagen wir mal plötzlich.

      Vice-President:
      Der Vice macht ja bislang keinen sonderlich energischen und starken Eindruck auf mich. Dafür hat er aber einen alten Bekannten in seinem Kader. Ich wäre ja fast vom Stuhl gefallen, als plötzlich der gute (?) alte Mike von Keelers Absturz berichtete. Musste echt laut aufschreien. Damit hätte ich ja überhaupt nicht gerechnet. Mike kann ich überhaupt nicht einschätzen. Er ist definitiv nicht glücklich mit der zögerlichen Haltung des Vizes. Da werden bestimmt Erinnerungen an David Palmer wach. Erst habe ich gedacht: der führt doch wieder was im Schilde - so eine Art Sherry Ersatz - das habe ich momentan aber wieder etwas relativiert. Allerdings scheint der Vize Mike auch sehr argwöhnisch und vorsichtig zu beobachten.

      Die Wüste:
      Die Camper in der Wüste haben mir bis auf eine Sache sehr gut gefallen. Als der Kerl (James(?)) sofort wusste, dass in dem Koffer die tollen Abschusscodes drin sein müssen, dachte ich "Klar, und gleich kommt Gordon Freeman mit seiner Brechstange um die Ecke!"
      Stattdessen kam dann überraschenderweise Marwan himself und brachte einen gehörigen Schwung Spannung und wohldosierte Action mit! Die gesamte Handlung um das Versteck war - obwohl untypisch straight erzählt - 24 in Bestform! Geniales Setting und wie Jack den Scharfschützen mit dem Dosentrick ablenkt - top! Warum er allerdings in dieser Super-duper-Extra-Prioritätsmission wieder nur mit einem Agenten in der Wüste aufläuft, wird wohl ein ewiges Fragezeichen der US Geheimdienste bleiben.
      Diese Entwicklung hatte ich nicht erwartet. Letzte Woche hätte ich noch meine 3. Staffel darauf verwettet, dass Marwan sich persönlich auch um den Vizepräsidenten kümmert und somit wieder David Palmer in die Serie zurückkehrt. Naja, was nicht ist, kann ja noch werden.

      Ich hätte da übrigens eine irrsinnige Storyidee anzubieten...

      Nuklearsprengkopf

      Sind wir nun also bei Marwans Endziel angekommen? Der Weg dorthin ist wohl etwas zu aufwendig, als dass es wirklich als Endziel bezeichnet werden kann. Vielmehr haben wir es wohl mit einem weiteren Mittel zur Zermürbung der Weltmacht USA zu tun. Wo Marwan den Sprengkopf wohl zünden lassen will??? M.E. bedarf es doch noch eines zweiten Autorisationscodes, um die Teile starten zu können. War zumindest bei James Bond immer so.

      Insgesamt bis auf Kleinigstkeiten eine wirklich extrem unterhaltsame Folge, die Lust auf ein sehr spannendes und furioses Finale macht. Hoffentlich mit (einem) weiteren Bekannten.
    • RE: 4x17 - 11 p.m. - Midnight

      Super Folge, keine Frage!!! Mich beschäftigt nur, wie die CTU Marwan (incl. Fahrzeug) trotz Heli entkommen lassen konnte. Heutzutage ist jeder billige Polizei Heli mit Infrarot Scannern ausgestattet. Marwan würde auf einem solchen leuchten wie eine Fackel. Hat da jemand ne Erklärung?
    • Also mit so ner erneuten Hammer Folge hatte ich nach dem Knüller letzte Woche nicht gerechnet. Natürlich gibts auch da von mir wieder die Höchstwertung, das war wieder Unterhaltung und Spannung pur. 24 at its best. Und mit "best" verbinde ich auch mal wieder Jon Cassar. Der Mann für die Action hat selbiges wieder hervorragend umgesetzt, aber im Detail:

      Die Präsidenten / Air Force One & White House
      Zunächst natürlich nochmal zur AF1: Also ok, ich gebs zu, ein kleiner fader Beigeschmack ist dabei, dass die Autoren es nicht ganz durchgezogen haben mit Keeler, aber dass er unfähig ist sein Amt auszuüben und er erstmal ne Weile außer Gefecht ist, das reicht doch auch schon aus, finde ich. Aufjedenfall überwiegt das positive, dass die Autoren es gewagt haben die AF1 abzuschießen und letztlich auch abstürzen zu lassen. Die Darstellung der Szene hat mir ausgezeichnet gefallen, wahrscheinlich war es wirklich besser nur den Funk in der CTU zu haben, als eine direkte Aufnahme der abstürzenden Air Force One, was vermutlich sowieso zu teuer geworden wäre und wir wissen ja aus 24 Inside, dass sie auch so schon mit dem Budget etwas sparen mussten. ;) Also abschließend zur AF1 und Keeler Sache ein wirkliches Lob an die Autoren für den Mut das durchzuziehen, wenn auch nicht ganz bis zum Ende, ist aber zu verschmerzen. Die Szene mit der Explosion am Tage habe ich jetzt übrigens im Previously auch so erkannt, war nicht ganz geschicht gelöst, aber 24 ist ne TV-Serie, da reicht das Budget für sowas eben nicht, auch nicht weiter schlimm, wie ich finde.
      Jetzt aber zum neuen Präsidenten (auf Zeit):
      Natürlich wäre da erst noch Mike zu nennen. Bezüglich seiner Rückkehr wusste ich etwas, aber man hätte es auch an den Credits am Anfang ablesen können. Das war etwas blöd, dass sie ihn dort drin hatten, ich hoffe bei eventuellen weiteren Auftritten schreibt man es in den Abspann und nicht gleich am Anfang, sonst ist die Überraschung doch etwas gemindert. Würde mich mal interessieren, wieviele Leute hier das aus den Credits gelesen haben, dass Mike wieder kommt, aber auch nur am Rande.
      Ich finde Vice-President Logan eigentlich ganz ok, als Charakter aber jetzt nicht so der Hammer. Eher interessant ist da wieder Mike, wie er schon wieder, hinter dem Rücken anderer, etwas vorbereitet. Manche Leute ändern sich nie...
      Ansonsten drehte sich im Weißen Haus, welches man jetzt mal endlich sieht und das Set gefällt mir, ja alles um die Einführung von Logan als Präsidenten und das war auch ganz gut gemacht. Der Cliffhanger mit seinem Gesicht war auch nicht schlecht. Die Terroristen haben Zugang oder eher einen Anhaltspunkt zu Nuklearsprengköpfen, da würde ich aber auch sehr dumm aus der Wäsche kucken. Das ganze wird sicher noch spannend, dazu aber gleich.

      CTU
      Auch wieder sehr gut. Wie erwähnt hat mir die Umsetzung am Anfang mit dem Absturz der AF1 sehr gut gefallen und auch sonst waren die Szenen gut. Da wäre z.B. die Szene mit Buchanan und Tony, bei der Buchanan doch wieder ein paar Punkte gut gemacht hat. Ich denke auch, dass Michelle noch was für ihn empfindet, es besteht also doch noch Hoffnung für die beiden? Mal sehen.
      Apropos Hoffnung für die beiden, führt mich zu Audrey. Da habe ich weniger Hoffnung. Die Szene wo Jack geht deutete sehr darauf hin, dass sie sich von Jack abwenden wird und für Paul entscheidet, aber man wird sehen. Sonst war Audrey ja mehr als Informationsperson bezüglich des Footballs da, aber den Part hat sie gut gemeistert.
      Mehr war glaube ich in der CTU nicht, wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht. ;) Aber es muss ja nicht immer viel sein, die Szenen die es gab, waren sehr gut.

      Jack / Jason & Kelly
      Als ich zuerst diese Camper gesehen habe wusste ich nicht wozu das führen soll, aber das wurde ja sehr schnell klar. Die Story um Jason und Kelly hat mir sehr gut gefallen und war auch klasse mit der von Jack verbunden. Die Szene wo die beiden den Football finden war z.B. auch richtig athmosphärisch, wie die ganze Folge und die meisten Folgen bei Nacht. Da passt dann meist alles wie auch dort, wo man auf die Trümmer von der AF1 schwenkt und dann zum Siegel oder Logo des Präsidenten, ihr wisst ja was ich meine. Da passte wirklich alles vom Score bis zum Set Design. Da hat man schön die Trümmer verteilt, sah gut aus. Etwas unrealistisch war, dass Jason so schnell wusste was in dem Koffer ist, ich bezweifle, dass sowas bekannt ist in Amerika. Ok, ich wusste auch, dass in der AF1 so etwas ist, aber wie das dann aussieht oder so, das weiß vermutlich auch keiner. Überhaupt bezweifle ich, ob man weiß wie so ein Teil aussieht und ob es so etwas überhaupt in der echten AF1 gibt. Ich meine richtige Infos würde da ja keiner rausgeben. Naja egal, ich schweife ab...
      Klasse gemacht war dann aber eigentlich alles ab der Szene wo Marwan auftaucht und Jason und Kelly auf der Flucht sind. Da hat man z.B. die Splitscreens wieder sehr gut eingesetzt in den Szenen mit Jack am Telefon. Ich denke da brauche ich ja jetzt nicht nochmal alles kommentieren was in dem Versteck abging, war aufjedenfall wie gesagt eigentlich alles klasse. Erwähnenswert wäre für mich noch was Jack da schnell mit der Dose improvisiert hatte. Zuerst dachte ich, dass er jetzt einen auf MacGyver macht, aber so ein Täuschungsmanöver war schlau und hat ja auch geholfen. Weniger schlau war da, dass Kelly sich Marwan freiwillig gestellt hat und ihm dann auch noch abnimmt, dass er sie nicht töten wird. Na klar, Marwan würde die ja laufen lassen. Zum Glück kam dann Jack noch rechtzeitig um die beiden zu retten. Ich hatte eigentlich schon fest damit gerechnet, als die beiden in das Gebäude gingen, dass mindestens einer der beiden das ganze nicht überleben wird. Naja, so kann man falsch liegen. ;)
      Zum Schluss noch zur Jack Story wäre mir da noch die Szene, wo er den Koffer aufmacht und nachschaut, ob noch alles da ist, erwähnenswert. Klasse wie sie den Jeep da abgeschossen haben und wie sie dann mit dem Licht des Helis die Szene ausgeleucht haben. Das meine ich z.B. mit athmosphärisch. War schön gemacht und ein Heli ist ja immer ganz gut und macht sich auch gut im Bild. ;)
      Zunächst dachte ich bei der erwähnten Szene auch, wie Tony, dass Marwan ihnen doch nicht alles überlassen kann und so wars ja dann auch. Die eine Sektion über die "Warheads", also nach meinem Verständnis Nuklearsprengsätze, fehlt also und das ganze ist natürlich nicht gut.
      Weil es hier erwähnt wurde: Ich bin mir nicht sicher, ob die der CTU Heli Marwan nicht noch bekommt. Ich meine wir haben das ja nicht explizit gesehen, dass sie ihn nicht bekommen haben. Ich glaube zwar nicht, dass sie ihn kriegen, aber vielleicht läuft es ja noch auf eine Verfolgungsjagd hinaus. Gut, eher unrealistisch, aber abwarten. Jetzt aber zum Schluss noch nen Kommentar zu...

      Marwan & der Football
      Als zum ersten Mal von dem Football die Rede war ich hatte überhaupt keine Ahnung was sie meinen. Ich dachte da sprichwörtlich an einen Football, also das Ei, konnte mir aber keinen Reim drauf machen. Später dann wurde das ganze klar und interessant ist auch, dass scheinbar das meiste mit dem Nuclear Football mit Begriffen des selbigen Sports betitelt wird, ich sage da z.B. nur Playbook, kommt auch aus dem Football und das ebenfalls angesprochene, dass der Quarterback getackelt wurde würde ich auch so unterschreiben, klassischer Sack. ;) Nein ok, ich hör schon auf. Football ist ja eh erst wieder ab Oktober. :D
      Lieber dazu, was mich eher interessiert, inwiefern sowas realistisch ist. Ich habe, wie erwähnt, schonmal von sowas gehört und kann mir auch vorstellen, dass es sowas gibt, aber ist das ganze nicht zu unsicher irgendwie? Ich meine, wenn du als Terrorist weißt, dass das Ding in der AF1 ist und du selbige "nur" abschießen musst um da ran zu kommen ist doch etwas zu einfach. Dann hast du quasi schon die halbe Miete und musst "nur" noch den Koffer suchen und den Code rausfinden und schon kannst du einen Weltkrieg anfangen. Na da kommt doch Freude auf. Nein, im Ernst, das ganze ist schon relativ unsicher und ich glaube schon, dass es in echt etwas besser geschützt ist. Wahrscheinlich gibt es dann noch so einen Selbstzerstörungsmodus, wo das Ding dann in die Luft fliegt, wenn es in die falschen Hände fällt. Möglich wäre aber auch, dass ich zu viel Mission Impossible gekuckt habe. ;)
      Naja, lange Rede kurzer Sinn, ich bin mal gespannt was Marwan noch mit der Sektion aus dem Playbook vor hat und wozu er die Sprengköpfe verwenden will. Irgendwas sagt mir, dass das wieder eine Situation werden düfte, bei der die Amis sich mit ihren eigenen Waffen schlagen könnten. Quasi wie aus dem Trailer zu 4x07, wenn ich es noch richtig weiß: "They didn't have to build a weapon, we built it for them."

      Verspricht alles viel Spannung für die restlichen Folgen und wenn es so weitergeht, dann haben wir noch viel Spass an dieser Season. Freue mich sehr auf die nächste Folge, im Moment bzw. eigentlich die ganze Season macht 24 richtig Spass zum zuschauen. So muss es ja auch sein. :D
    • Huhu!

      Von mir auch Höchstwertung. Heute wusste ich, wofür ich die letzte Woche nicht vergeben habe.

      @DJ die Erklärung ist, dass Marwan in der Staffel noch gebraucht wird (als freier Mann).

      Das war wirklich Nervenkitzel pur, bin einmal richtig zusammengezuckt, als mir die Kugeln um die Kopfhörer pfiffen. :D

      Das Pärchen war lustig : Och, ich glaube ich habe was gehört. Ach ja, da ist ja tatsächlich ein Flugzeug neben unsrem Zelt abgestürzt . Hoppala.
      Das hatte Unterhaltungswert. :tongue:

      Dass der Sohn des Präsidenten umgekommen ist, fand ich überraschend und daher gut.

      Als das Pärchen das Wrack entdeckte, hatte ich schon damit gerechnet, dass sie jetzt hinterrücks erschossen werden, dass Marwan auftauchte, war da nicht mehr der Knaller, aber dass die Wagen langsam näher kamen machte es dann doch sehr spannend.

      Als Marwan sagte "I promise not to kill you", kann er da nur die Frau gemeint haben?
      Sagte er dann später wirklich "Kill THEM" Oder: Kill HIM?"

      Ich kann mich nicht mehr recht an Novick erinnern, wie war der denn in der 3. Staffel so? War das der, der dem gefangen gesetzten Palmer dann doch irgendwie geholfen hatte?

      Audrey nervt mich weiterhin, ich mag ihren Hundeblick nimmer sehn.

      Ich denke, dass die Terroristen irgendwie die Kontrolle über den Vize erlangen, wahrscheinlich durch nen Berater. (Kein Wissen, reine Spekualtion). Die Unsicherheit/ Ungeeignetheit/ Pflaumigkeit des Vizes wurde schon arg übertrieben dargestellt, aber es muss ja auch der letzte raffen ;)

      Gespräch Toni/ Michelles Lover: Der "Neue" kann an ihr ja nicht mehr viel Interesse haben, wenn er dem EX von ihr verrät, dass sie noch etwas für ihn zu empfinden scheint.

      Gruss,
      Jenny
    • Also ich muss echt sagen UHJM! Aber richtig. Die Folge war einfach nur geil. Ich bin total hibbelig! Die geilste Idee überhaupt: Marwan ist im Besitz von Nuklearen Warheads. Muahahahah! Gehts noch :D! ?? Das krasseste Szeneario überhaupt. USA wird mit ihren eigenen Waffen bekämpft. Alddeerrr! Das ist so fett.

      Viele hier sagen, es war irgendwie klar, dass das Pärchen gerettet wurde: Ich sage da nur: Nö! Das war sowas von gar nicht klar!! Für mich gilt der Leitsatz in Filmen bei 24 anderherum. Bei mir ist jeder neue Charakter potenziell TOT! Und die beiden, so unwichtig sie zum Schluss für die Story waren, waren für mich in dem Moment tot, als Marwan sie fand. Ich habe es soo sehr gehofft, weil man echt sympathie für die aufgebaut hat und ... es hat geklappt! Juchu! Sonst kommt die Rettung immer zu spät (siehe alle anderen Folgen von 24!)!

      Realismus war mir diesmal echt egal (denken wir mal dran, dass Jack Unbekannten die Öffnungscodes für ALLE Atomwaffen der USA gegeben hat) ... aber das ist ja auch total gleichgültig, denn es war geil.

      Das man nichts von dem Absturz gesehen hat, fand ich wirklich bissel schade, so war es auch ganz nett, aber ich fand die Story um den Präsidenten sowieso nicht so interessant. Der neue Präsident scheint etwas seltsam zu sein. Bissel verwirrt und irgendwie hat der auf das Amt nicht so sonderlich viel Lust. Angesichts der aktuellen Lage, irgendwie verständlich. Aber trotzdem. Mike zu sehen, hat mich gefreut, dennoch aber sehr gewundert! Storytechnisch find ichs bissel komisch, aber egal!

      Die letzte Folge fand ich eher dürftig, weil mir eins gefehlt hat: Spannung und Druck. Das der Präsident stirbt war zwar kein tolles Szenario, aber auch nichts super krasses. Die Aktivierungscodes für die "nuclear warheads" der USA ist da schon um einiges geiler. Und vor allem haben die Terroristen jetzt was in der Hand, mit dem sie die USA total vernichten können. Und im Moment sieht es nicht danach aus, dass die CTU irgendwas machen kann.

      Endlich kam der Aspekt "Zeit" wieder richtig deutlich zum Vorschein und deswegen ist das auch die zweit beste Folge der Staffel für mich (beste ist und bleibt 4x01)

      Fett, fett, fett ... endlich habe ich diesen psychopathischen Drang weitergucken zu wollen :D:D:D

      I LOVE 24!

      MFG Jack Bauer
    • Na ja, zumindest können sie in der nächsten Stunde nichts machen. ;( Audrey hat ja gesagt, dass die Änderung der Codes in etwas so lange dauert. Von daher scheint das ganze ja wieder nur eine Kurzzeitbedrohung zu sein. Da Marwan auch nur ein paar Seiten aus dem Buch hat, hat er wohl lang nicht alle Codes. Bin mal gespannt ob er die richtigen Codes zu den richtigen Warheads findet. :D

      Ich fand's schade, dass sie gekniffen haben und der Präsident überlebt hat. Ich habe schon von einigen Seiten gehört, dass da wohl FOX die Finger mit drin hatte. Denen war das Szenario den Präsidenten zu killen wohl dann doch zu heiß. :( Einen anderen Grund kann ich mir auch gar nicht so recht vorstellen, da es hier in dem Moment wirklich gut reingepaßt hätte.

      Ansonsten war die Folge super genial. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie sie es bei 24 schaffen innerhalb von ein paar Minuten neuen Charaktere einzuführen, bei denen man sofort mitfiebert. So spannend war schon lang keine Folge mehr! :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • licht und schatten um mitternacht. nach einen überaus interessanten einstieg in das szenario der "wichtigste" mann der welt fällt auf den boden endet die episode in einer umwirklichen suche nach dem "wichtigsten" koffer der welt.

      denn die suche nach eben diesem koffer, der koffer an welchem der atem der welt hängt, nehmen nicht etwa dutzende von qualifizierten helden auf. nein nur eine person scheint in der lage zu sein zu reagieren, alleine versteht sich ...

      womit wir wieder bei der grossen schwäche dieser staffel wären, alle handlungen fokusieren sich - ausschliesslich - auf jack bauer. siehe auch Was ist S4? -> In L.A. nichts neues

      cheers,
      cassiopeia
    • Hat schon einige sehr gute Kritiken und Meinungen, ich kann mich da mehrheitlich nur anschliessen. Die Episode war schlicht und einfach Spitzenklasse. Spannung von A bis Z, für mich persönlich die wohl beste Episode der Season bisher, was die Spannung angeht.

      Mein (einziger) Negativpunkt: die Suche nach dem Köfferchen ist wohl doch etwas unrealistisch. Ich denke mal, dass die Rescue-Teams, die ziemlich in der Nähe sein müssen, sicherlich als erstes den Koffer suchen würden - der Präsident kann, etwas hart gesagt, problemlos ersetzt werden - der Koffer aber nicht einfach so. Darum find ich es auch etwas unrealistisch, dass nur Jack dem Koffer nachrennt, und dass er nicht vom Militär oder wem auch immer unterstützt wird. Die Inszenierung aber ist sicherlich genial gelungen.

      Das Mike wieder mit dabei ist, hat mich gefreut. Und sofort dieses Gefühl: der muss was im Schilde führen... Lasst mich einfach mal eine Frage stellen, die nicht thematisiert wurde: wie kommt Marwan an die Frequenz des Positionsmelders heran. Und - noch wichtiger - wieso öffnen die den Koffer? Ich persönlich würde bei einem solchen Koffer sperren einbauen, die, falls man den Code nicht kennt und versucht das Ding zu öffnen, das Ding einfach zerstören! Usw...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tuor ()

    • Original von Daywalker
      Vor allem wie er mein gerade liebgewordenes Prächen aus der Wüste ( ;)) belogen hat: "I won't kill you, I promise" und dann später: "Kill them". Argh so ein riesen Ar....... X(

      Er hat doch nicht gelogen, erstens leben beide noch und zweitens hätte Marwan sie ja nicht selbst getötet. So ein Versprechen muss man doch einhalten... :angel:
    • Mein (einziger) Negativpunkt: die Suche nach dem Köfferchen ist wohl doch etwas unrealistisch. Ich denke mal, dass die Rescue-Teams, die ziemlich in der Nähe sein müssen, sicherlich als erstes den Koffer suchen würden - der Präsident kann, etwas hart gesagt, problemlos ersetzt werden - der Koffer aber nicht einfach so. Darum find ich es auch etwas unrealistisch, dass nur Jack dem Koffer nachrennt, und dass er nicht vom Militär oder wem auch immer unterstützt wird. Die Inszenierung aber ist sicherlich genial gelungen.


      Das Flugzeug hat ja beim Absturz schon Teile verloren und es hat den Anschein das der Koffer somit SEHR weit weg vom eigentlichen Absturzort gelandet ist. Da bei der CTU niemand wußte, dass Marwan hinter dem Koffer her war, erschien es auch niemandem nötig, das Militär hinzuschicken. Heller wollte nur das Jack dorthin fliegt, weil er ihm vertraut keine Dummheiten damit anzustellen. Der normale Träger des Koffers wird ja auch zig Tests unterzogen, bis er die Aufgabe bekommt.

      Der Koffer kann übrigens auch ersetzt werden, Audrey hat ja erzählt, dass sie dabei sind alle Codes zu ändern (welche eh jeden Tag geändert werden). Es war einfach nicht von Anfang an klar, das Marwan hinter dem Koffer her ist.

      Und - noch wichtiger - wieso öffnen die den Koffer? Ich persönlich würde bei einem solchen Koffer sperren einbauen, die, falls man den Code nicht kennt und versucht das Ding zu öffnen, das Ding einfach zerstören! Usw...


      Marwan kennt den Code doch, Kelly hat ihm die Kombination ja gesagt. Wer weiß wie er ihn sonst aufgekriegt hätte. Aber anscheinend kannte er ihn vorher nicht. Wozu hätte er sie sonst fragen müssen.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Original von Yvonne

      Das Flugzeug hat ja beim Absturz schon Teile verloren [...] das der Koffer somit SEHR weit weg vom eigentlichen Absturzort gelandet ist


      nun der "wichtigste" koffer der welt wurde wohl kaum als luftfracht aufgegeben, daher kann man davon ausgehen, dass sich der koffer im innern des flugzeuges befunden hat, als dieses "auseinanderbrach".

      kann das trümmerfeld daher so "SEHR" gross gewesen sein? eher unwahrscheinlich, denn nach dem auseinanderbrechen wirkt vorab eines, die schwerkraft. vergleicht man hierzu den shuttle-absturz von 2003, so wurden alle grösseren trümmerteile im umkreis von 30 km gefunden. und die höhe des "auseinanderbrechens" lag um einiges höher, genau bei etwas mehr als 62 kilometern ;)

      natürlich obliegt es den autoren, wie sie ihre geschichten "anlegen". die gesetze der physik sollten sie jedoch beachten, sinnvollerweise.

      cheers,
      cassiopeia.
    • Original von cassiopeia
      Original von Yvonne

      Das Flugzeug hat ja beim Absturz schon Teile verloren [...] das der Koffer somit SEHR weit weg vom eigentlichen Absturzort gelandet ist


      nun der "wichtigste" koffer der welt wurde wohl kaum als luftfracht aufgegeben, daher kann man davon ausgehen, dass sich der koffer im innern des flugzeuges befunden hat, als dieses "auseinanderbrach".

      kann das trümmerfeld daher so "SEHR" gross gewesen sein? eher unwahrscheinlich, denn nach dem auseinanderbrechen wirkt vorab eines, die schwerkraft. vergleicht man hierzu den shuttle-absturz von 2003, so wurden alle grösseren trümmerteile im umkreis von 30 km gefunden. und die höhe des "auseinanderbrechens" lag um einiges höher, genau bei etwas mehr als 62 kilometern ;)

      natürlich obliegt es den autoren, wie sie ihre geschichten "anlegen". die gesetze der physik sollten sie jedoch beachten, sinnvollerweise.

      cheers,
      cassiopeia.


      Über die vielen kleinen Story- und Logiklücken muss man bei dieser Serie wohl beide Augen zudrücken.
      Aber hauptsache spannend erzählt. ;)
      Seltsam ist schon, dass der Freund etwas gehört hat, die Freundin aber nicht. Dann gehen die gerade mal 30 m bis zum Fundort. ?(
      AUßerdem dachte ich, dass PLaybook und Football nur zusammen funktionieren können, wieso klaut der dann nur ein paar Seiten, die eigentlich nutzlos sind? ?(
      Und was ist mit dem Stealthfighter? Wo ist der geblieben in der ganzen Stunde?
      Außerdem: Woher wusste Marwan, dass er den Koffer heile und ohne Schäden bekommt? Der hätte bei dem Schuß sich auch in Rauch auflösen können?