4x18 - Midnight - 1 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 4x18 - Midnight - 1 a.m.

      Wie hat euch die Folge 4x18 gefallen? 0
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        Sehr gut. (0) 0%
      3.  
        Gut. (0) 0%
      4.  
        Geht so. (0) 0%
      5.  
        Schlecht. (0) 0%
      6.  
        Sehr schlecht. (0) 0%
      Ihr könnt hier über die Folge 4x18 diskutieren.

      Alles was nach 4x18 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke, Fragen und nehmt an der Umfrage teil.

      Viel Spaß!
      [Blockierte Grafik: http://24tv.de/banner_avatare/yvonne/long_day.jpg]
      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • So, habe die Folge heute abend grade gesehen und die war ja echt hammer :D

      Die Leute die die Episodes schreiben haben zwar verpasst dass es in Iowa keine Berge gibt, aber gut ;) Das werde ich ihnen mal verzeihen.

      Irgendwie fand ich es saukomisch, dass Marwan Amnesty anruft (ein Terorist beklagt sich darüber dass die Menschenrechte nicht eingehalten werden, hah!) aber ein richtig schlauer Zug von ihm!

      Von Logan halte ich gar nicht viel, hoffe der ist nicht lange Präsident. Edgar fand ich mal sympathisch aber mittlerweile nervt er mich.

      Und Jack's Line am Ende "This will help with the pain". ich liebe seinen Humor! :D


      Übrigens, was ich jetzt mal erwähne, da es eigentlich nicht wirklich was mit Spoiler zu tun hat, aber eben gezeigt wurde während 24 (fragt sich nur ob ihr in Deutschland das auch sehen werdet, wenn ihr die Episode runterladet?!): Die Werbung für Family Guy war sowas von lustig:

      Peter: Man, 24 hours and you never see that guy use the bathroom once...
      Brian: You... want to see him use the bathroom?
      Peter: Maybe...

      (FYI ab Mai gibt es neue Folgen von Family Guy auf Fox)
    • In dieser Folge hat Marwan den absolut besten Schachzug und die härteste aller Attacken gefahren, die es wohl überhaupt gibt: die Anwälte. Lass einen Anwalt los und schon ist die gesamte CTU ausser gefecht gesetzt... herrlich!

      Aber langsam und von vorne. Zuerst noch zum Ende der letzten Episode, resp. dem Beginn dieser, eine kleine Frage: wie kann Marwan dem CTU Helikopter so schnell entfliehen? Ich denke die sind da in der Wüste, da dürften die 2 Minuten, die der Helikopter bei Jack und dem anderen Wagen ist, eigentlich nicht für eine Flucht ausreichen.

      Dann zur CTU allgemein: irgendwie interessant, wie die Autoren es geschafft haben, fast alle wichtigen Charaktere etwas in den Vordergrund zu rücken: Tony, Bill, Michell, Edgar, Cloe, Curtis usw - sie alle hatten eigentlich ziemlich viel Präsenz in dieser Episode. Und das hat mir ausserordentlich gut gefallen! Die ersten 20 Minuten ist Jack quasi kaum da, so blieb Zeit, für "Hintergrundarbeit". Ausserdem hat mich eigentlich nichts an der gesamten Epsode genervt (was sonst durchaus mal vorkam).

      Curtis mit einer Armee von Kollegen können einen Verdächtigen zwar nicht festnageln, aber immerhin: aus dem anderen dürfte schon noch etwas rauszuholen sein... denkste: Marwans genialer Schachzug. Nur hat er nicht mit Jack gerechnet. Die Spur dürfte diesmal zu was konkreterem als einem neuen "heissen" Verdächtigen führen, da wir bereits 18 Stunden vorbei haben. Die Schlinge um Marwan dürfte sich demnächst zuziehen und sich alles auf den Sprengkopf konzentrieren - oder umgekehrt.

      Präsident Logan...
      Also der Mann ist ja ein Reinfall - so unsicher wie der ist, Frage ich mich, wie er es überhaupt bis zum Vize gebracht hat. In erster Linie hat er um sich selbst Angst - irgendwie Nachvollziehbar, aber trotzdem... das könnte übel werden, wenn Marwan noch ein Anschlag gelingen sollte...


      Die Folge war wirklich gut. Bin gespannt, wie es zum einen mit Jack jetzt weiter geht. Immerhin hat er als Zivilist einen anderen Zivilisten übel hergerichtet, und der Präsident ist nicht ein Freund - wie es Palmer war - und versteht offensichtlich die Beweggründe nicht. Die CTU wird sich über die Info freuen, Buchanen wird ihn wohl wieder rein lassen wollen, aber Logan dürfte zu "blöd" sein, um das zuzulassen (fällt mir gerade kein besseres Wort als blöd ein). Was etwas schade ist: Audrey ist etwas zur "das DoD sagt" - Sektretärin geworden. Und wo ihr Vater steckt wüsste ich eigentlich auch gerne.


      Aber wenigstens bleibt eins gleich: der Präsident fliegt. Nur fliegt dieser wohl geradewegs auf die Nase...
    • Ugh. Wie ist dieser Mann denn nur überhaupt bis zum Vizepräsident gekommen? Als er sich entscheiden musste und Engelchen (namenloser Berater) und Teufelchen (Mike Novik) ihn auch nicht bestärkten ... "I'll get back to you." ... Oh jeh!

      Ich habe für diese Folge nur ein "geht so" gegeben (mein erstes in dieser Season). Ich kann mit konstruierten Plots oder unlogischen Dingen gut leben, so lange es irgendwie lustig oder spannend ist, kurz gesagt ich unterhalten werde. Ich kann nix dafür, aber diesmal kam bei mir irgendwie eine gewisse Zeit Langweile auf. Naja, kann passieren. Das wird besser ab der nächsten Folge, da bin ich zuversichtlich.

      Gegen Ende wurde es natürlich nochmal interessant. Jack jetzt wieder raus aus der CTU und mit einer "Fast-Info-Folterung". Als Privatperson ein US-Marshall zappen könnte vielleicht diesmal doch Probleme für Jack geben. Ach was. Jack kommt da natürlich wieder raus. :)

      Marwan scheint nun ernst zu machen. Er will die Bombe hochgehen lassen und das natürlich ohne Evakuierung vorher. Zudem ist er wieder in L.A. angekommen. Ich bin trotz dieser für mich schwächeren Folge sehr gespannt auf die nächste.
    • RE: 4x18 - Midnight - 1 a.m.

      ...you don't know Jack!

      Geiler Cliffhanger. Ich wundere mich nur, warum Marwan - der meistgesuchte Terrorist - auf einer für diese Uhrzeit bevölkerten Straße vor einem Club Telefonate führt. Ich wundere mich auch, warum an diesem Tag in LA überhaupt noch jemand großartig Bock auf Party hat, aber nun gut. Ich hab mal der gesamten Folge ein "Gut" gegeben. Die Idee, mal nen absoluten Schwächling als Präsidenten hinzusetzen, fand ich sehr interessant und die durchaus fragwürdigen Verhörungsmethoden der CTU mal anzuprangern war spätestens seit Staffel 2 überfällig. Wobei Amnesty "Global" zum Instrument der Terroristen zu machen, ist politsch vielleicht etwas fragwürdig. Aber politisch "links" war die Serie ja noch nie...
      Mir ist auch aufgefallen: die Szene am Hafen war in 4 Staffeln 24 die erste, die in Santa Monica am Meer gedreht wurde, oder? Kann mich zumindest nicht erinneren, dass es das schon mal gab, von der Hafenszene in Staffel 1 mal abgesehen.
    • Meiner Meinung nach eine ziemlich gute Episode - zwar nicht unbedingt so überragend wie die letzten beiden Episoden aber trotz einiger Ungereimtheiten noch "sehr gut" weil es nie Langweilig wurde.
      Der neue Präsident nervt irgendwie - einerseits diese panische Angst selbst zum Opfer zu werden andererseits genausoviel Angst gegen die Terroristen vorzugehen - der Kerl ist bei weitem noch ungeeigneter als der (Vize-)Präsident aus der zweiten Staffel.
      Was mich wundert ist, wie der Anwalt & der Marshall plötzlich in der CTU auftauchen können - wozu stehen an jeder Tür Security-Leute? man hätte doch zumindest in Betracht ziehen können zu leugnen dass man den Kerl überhaupt in Gefangenschaft hat und die wieder wegschicken oder sonst irgenwie verzögern dass die da reinkommen. Außerdem wieso bekommt der Anwalt da einen gerichtilichen Beschluss binnen weniger Minuten und die CTU muss auf den Beschluss eines Berufungsgerichtes bis zum Morgen warten?
      Wieso der Club vor dem Marwan steht so gut besucht ist wundert mich auch - schließlich ist gerade erst der Präsident Opfer eines Terroranschlags geworden und ein Atomkraftwerk ist ganz nebenbei auch noch explodiert.
      Inwiefern soll es eigntlich sicherer sein Atomwaffen andauernd in schlecht Beschützten Konvois durch die Gegend zu kutschieren während die in einem gut bewachten Gebäude - von dem ohnehin keiner weiß dass sich darin eine Atomwaffe befindet - unterzubringen?
      Jack's Schachzug finde ich absolut genial und überraschend auch wenn ich glaube dass er so mal wieder einige neue Feinde gefunden hat *g*
      Ich freue mich auf die Episode nächste Woche der Trailer verspricht einiges :D
    • hm liegt es daran, dass ich heute irgendwie schlecht drauf bin und Kopfweh habe oder war die Folge wirklich nichts? Ich war kurz davor der Folge ein geht so zu verpassen, entscheide mich dann aber doch für ein knappes "gut"...

      Die ersten 30 Minuten plätscherten so vor sich hin. Nichts wirklich wichtiges ist passiert und der neue Präsident ist irgendwie ne Pfeife :tongue: Da war mir Keeler ja noch lieber, der ist wenigstens selbstbewusst aufgetreten. Aber der neue scheint nicht wirklich in der Lage zu sein, ein Land zu regieren. Die ganze Zeit hatte ich irgendwie das Gefühl, dass etwas fehlte und nach knapp 30 Minuten hatte ich die Antwort: JACK! Als er auftauchte wurde es schlagartig wieder interessant. Für mich ist daher eines ganz klar geworden in dieser Folge: ohne Jack Bauer funktioniert die Serie nicht mehr (für mich).

      Was war nochmal das Thema in dieser Folge? Achja Folter *gähn* Aber es war zum Glück doch ganz interessant, da es diesmal nicht so abgelaufen ist wie immer. Der Schachzug von Marwan war echt ziemlich genial, Amnestie Global zur CTU zu schicken und es unterstreicht auch wieder, wie celver Marwan ist. Ich denke die einzigen Schwachstellen werden die Terrorzellen sein, er selbst scheint wirklich alles im Griff zu haben.

      Naja ich sehe die Folge mal als Übergang und hoffe, dass es nächste Woche wieder mehr Jack gibt und es dann auch wieder besser wird :)
    • 4x18: Now we talk!

      Eine typische Aufbau-Folge, die von mir dank des interessanten Endes noch ein "sehr gut" erhält. Ist relativ viel parallel passiert in dieser Folge, aber leider gab es auch einige Längen.

      Vice-President Logan/Mike:
      Hätte nicht gedacht, dies mal zu sagen, aber tatsächlich wäre mir mittlerweile Mike als Vize lieber. Logan ist einfach zu emotional und wirkt durch seine Nervosität hilflos auch auf die anderen. Wenngleich er sich bei seiner Ansprache recht wacker geschlagen hat.
      Mal sehen, wie sich dieser Charakter und der gesamte Plot weiterentwickelt. Jedenfalls ist Logan in drei Folgen präsenter und besser eingebunden, als Keeler in seinen vielen Stunden insgesamt. Schätze mal, die haben Letzteres absichtlich gemacht, um nicht zu sehr auf den AF1-Anschlag hinzuweisen.

      Marwan:
      Habib erteilt wie gewohnt telefonisch seine Anweisungen und bleibt wohl bis zum Ende der große Koordinator. Gut so! Mal sehen, was er selbst jetzt noch vor hat.
      Die Aktion mit dem Anwalt war zwar ein wenig ins Blaue hinein, zeigt aber Marwans planerisches Geschick. Ein Jack ebenbürtiger Gegner, mal sehen, wer am Ende den Kürzeren zieht.

      Das Boot:
      Oh, Curtis ist ja auch noch dabei! Und agiert gar nicht mal ungeschickt bei dem Einsatz auf dem Pier. Sehr atmosphärisch inszeniert das Ganze, wenngleich ich die Funktion des aus dem Lande zu schaffenden Terroristen nicht so ganz verstanden habe. Scheint ja eigentlich ein wichtiger Mann gewesen zu sein, da Marwan auf ihn offenbar nicht verzichten kann - sonst hätte er ihn sicherlich auch einfach beseitigen lassen.

      CTU:
      Die Geschicke der CTU machten einen Großteil dieser Folge aus und mir gefiel auch dieser Part sehr gut.
      Gleich am Anfang der gelungene Splitscreen, als Bucannen verkündet, Michelle und Tony sollten zusammen arbeiten. Dann platzt Chloe wie immer reichlich unpassend dazwischen. Naja, wenigstens hatte sie diesmal wirklich wichtige Neuigkeiten.
      Durchaus interessant, wenngleich immer noch etwas zu aufgesetzt wirkend, fand ich Edgars Part in dieser Stunde. Sehr gut gefiel mir Bucannens Reaktion auf seine erste Frage, warum denn der Zeuge nicht verhört werde. Zwischendurch befürchtete ich schon, Edgar könnte irgendwie die Nerven verlieren und Mist bauen.
      Die Anwaltsgeschichte war prima eingebaut und verlieh dem "Verhör" mal einen völlig anderen Drift. In mehreren Anläufen schafft es die CTU nicht, "effektiv" an den Zeugen heranzukommen.

      Jack:
      Von Kiefer war ja diesmal nicht so viel zu sehen. Dann aber wieder vollster Einsatz. Sehr heavy und grenzwertig sein persönlicher Massagedienst im Van. Die Muskeln dürften gelockert sein. Und das Rezept, um die Schmerzen zu lindern, war ja auch sehr interessant. Einen Selbstversuch werde ich da aber wohl nicht starten.
      Leider habe ich nicht so richtig verstanden, wo sich Marwan denn jetzt aufhält. Im Seasons Hotel???

      Nuklearsprengkopf:
      Der Diebstahl des Nuklearsprengkopfes kam mir leider viel zu kurz. Diese Aktion hätten die Macher stärker in die Folge einbinden sollen. Die Action hätte sicherlich einiges an Rasanz gebracht. Zudem wurde mir dieser bedeutende Part ein wenig zu lapidar in fast nur einem Nebensatz abgehandelt.
      Nichtsdestotrotz bin ich natürlich sehr gespannt, welches Ziel sich da nunmehr auftut. Rein vom Diebstahlstandort könnte ja tatsächlich Washington anvisiert werden.

      Alles in allem bot die Folge eine sehr spannende Entwicklung. Das verspricht, auf ein sehr würdiges Finale im letzten Staffelvierte hinauszulaufen.
    • Nur mal als kleine Überlegung: Constitutionalism (also das krampfhafte Festklammern an der Verfassung) ist eher eine konservative Eigenschaft. So gesehen wirft das in dem Fall eher ein schlechtes Bild auf Konservative und auf die konservative (!) Regierung. (Keeler/Logan ist konservativ.)

      Und Palmer der mit Sicherheit Demokrat war (trust me, Konservative hier würden NIE einen schwarzen als Präsidenten wählen) war ja wohl auch ziemlich positiv dargestellt und um einiges fähiger als Keeler/Logan.

      Glaube nicht dass die politische message (falls es überhaupt eine gibt) so eindeutig rauskommt.

      Übrigens sind zu dem Thema auch die Diskussionen auf dem fox.com/24 Forum sehr interessant. Wie sich die democrats und conservatoves da beleidigen ist zwar was was mich nur zu einem :eyeroll: veranlasst, aber der gist daraus ist doch ganz interessant.

      Konservative sagen dass ja Democrats so Waschlappen sind die Folter nie erlauben und die Rechte eines einzelnen vor national security stellen (an manchen ist es vorbeigegangen dass Logan kein Democrat ist) und dann kommen die Demokraten und sagen, hah aber Palmer war democrat und der war gegenüber Folter doch sehr offen eingestellt, und Logan ist ja konservativ.... etc etc

      Anyway, was ich damit sagen will, man kann nicht einfach sagen dass 24 nicht liberal ist oder nicht konservativ, sondern bewusst ne Mischung aus beidem.
    • Ich finde ja nur, dass der Ton der Folge letztlich so gehalten ist, als das Folter durchaus etwas positiv und daher legitimiert ist. Andere Wege, den Terror zu stoppen, werden von den Drehbuchschreibern schließlich von vornherein ausgeschlossen, ebenso wie Akzeptanz der Bürgerrechte - das sah man bereits bei Hellers Sohn, der ja wohl unschuldig war. CTUs methodne haben schon was von Guantanamo... Ich denke, "24" ist daher alles in allem eine konservtaive Serie - ist ja auch von Murdochs "FOX", udn der ist stockkonservativ produziert - wenn auch mit Abstrichen (schwarzer Präsident, die Amerikaner stecken hinter vielen Dignen bzw. untersützten die Terroisten etc.). In dieser Hinsicht ist es vielleicht interessant, das Kiefer Sutherland mal gesagt hat, er würde selber die Entscheidungen seines Charakters niemals gut heißen, da er liberaler eingstellt ist. Aber diese ganze Diskussion gehört vermutlich hier wirklich nicht her - es geht ja um eine Diskussion eienr einzelnen Episode und alles in allem auch "nur" um eine Fernseheserie.
    • Also von mir gibts diesmal ein ganz knappes "Sehr gut", ich hatte eher zu "Gut" tendiert, aber durch meine gute Laune wird es ein knappes "Sehr gut". Aufjedenfall aber war die Folge deutlich schwächer als die letzten beiden, was aber auch zu erwarten war. Dazu aber jetzt im Detail:

      President Logan / White House bzw. der Bunker
      Also mir geht es mit dem Präsidenten Logan ähnlich wie den meisten hier, ich finde ihn nicht passend für sein Amt. Wenn man ein Impeachement-Verfahren in Gang setzen sollte, dann gegen ihn und nicht damals gegen Palmer, nicht wahr Mike? ;) Apropos Mike, ihn fand ich dagegen sehr gut und wenigstens hat er seine Emotionen und Angst etwas im Griff, Logan scheint das nur für die Rede einigermaßen in den Griff bekommen zu haben.
      Noch kurz zum neuen Set: Gefällt mir sehr gut und erinnert doch an den Bunker aus Season 2, als sie in dem Fahrstuhl waren fühlte ich mich sehr daran erinnert und von den Farben her sieht es ja ähnlich aus. Gefällt mir aber wie gesagt gut, so konnten die Macher sich natürlich auch um ein Oval Office Set drücken. ;)

      Marwan & der Nuklearsprengkopf
      Marwan war wieder extrem gut und hat wieder klasse gehandelt, natürlich aus Sicht der Terroristen. ;) Wie er da mal schnell Amnesty Global anruft, auch ne Methode um die CTU vom Foltern abzuhalten. Aufjedenfall steht für mich jetzt schon fest, dass Marwan der beste und klügste Bad Guy ist, den es bei 24 bisher gab, sogar noch besser als Saunders, zumindest sehe ich das so.
      Dann auch noch gleich zum Sprengkopf: Sehr spannende Geschichte mit dem Überfall auf den Transporter, wenn auch ich mir irgendwie denke, warum machen die solche Transporte? Wenn sie die Sprengköpfe in irgendwelchen geheimen Bunkern oder Gebäuden lagern, dann findet den Ort ja keiner und dann besteht auch nicht die Gefahr von solch einem Überfall. Naja, ist ja auch nicht so tragisch, haben sich die Macher vermutlich nur so hingebogen, ansonsten wäre es ja etwas schwieriger an solch einen Sprengkopf ranzukommen. Wohin die Terroristen dann aber planen den zu richten ist mir momentan noch nicht ganz klar. Der Ort aktuell liegt ja eher an der Ostküste, als an der Westküste, spräche also für eine Stadt an der Ostküste und vermutlich wird es auf Washington rauslaufen, könnte aber theoretisch auch New York sein. An L.A. als Ziel glaube ich jetzt einfach mal nicht, das wäre ein Anschlag zu viel für L.A. in der Geschichte von 24. Naja, mal sehen wohin der Sprengkopf gehen soll, wir werden es ja vermutlich in den nächsten Folgen bald erfahren.

      Curtis und das Boot
      Curtis war bei der Division, wenn ich es richtig mitgekriegt habe am Rande, frage mich nur was er da noch so lange gemacht hat, naja auch nicht so wichtig. Bei der Aktion am Pier war er aber aufjedenfall voll dabei und das ganze war schon gut gemacht. Leider haben sie den anderen nicht mehr lebend bekommen, aber mit dem Handy von ihm müssten sie doch noch was rauskriegen können, z.B. die Nummer von Marwan oder so. Naja, mal sehen, können sie ja nicht ganz unter den Tisch fallen lassen das mit dem Handy, zumindest hoffe ich es mal.

      CTU
      In der heutigen Folge sehr rege vertreten, aber dafür eigentlich durchgehend gut. Am Anfang der Folge etwas langatmiger als gegen Ende, daher hätte ich eigentlich auch "nur" ein "Gut" gegeben, aber wie gesagt, so schlecht war die Folge dann auch nicht. ;)
      Positiv bemerken muss ich auch, wie Coky, die Splitscreens am Anfang. Die waren wieder sehr gut gesetzt und in der ganzen Folge eigentlich schön eingesetzt. Könnte an Jon Cassar gelegen haben, der da im Schnitt vielleicht doch etwas sagt, im Gegensatz zu manch anderen, keine Ahnung, ist ja aber auch nur ne Randnotiz.
      Gefallen hat mir die Szene mit Michelle und Tony oder eigentlich alle, ich denke da ist durchaus noch etwas möglich zwischen den beiden, die eine Szene wo Michelle zu Buchanan sagt, dass sie denkt, dass Tony seine Gefühle im Griff hat, zeigt mir eigentlich, dass Michelle eher zu Tony hält (entschuldigt die tausend dass in diesem Satz ;)).
      Dann wäre noch die Verhörsache von dem Zeugen, dessen Name mir gerade entfallen ist. Amnesy Global hat da ne ganz nette Wendung hineingebracht, ich hätte aber nicht gedacht, dass die schon so schnell auf der Matte stehen. Da hat Jack dann auch sehr gut kombiniert und kam so ja Marwan auf die Schliche bzw. wusste, dass Marwan dahinter steckt. Mehr zu Jack jetzt...

      Jack Bauer
      Die Geschichte um den Zeugen dann doch zu verhören, auch wenn der Präsident es nicht erlaubt hat ihn zu foltern, war gut gemacht. Die Entscheidung des Präsidenten kann ich nicht ganz nachvollziehen, aber im Prinzip war jede Entscheidung von ihm falsch. Wenn er die Folter erlaubt steht es in der Zeitung und wenn er dagegen ist und der Anschlag passiert hat er auch ein größeres Problem, das gehört jetzt aber nicht ganz zur Jack Story, daher schnell wieder zurück... ;)
      Also, Jack schnappt sich dann den Zeugen im Auto und foltert ihn dort gleich einmal. Das war schon recht heftig, was er ihm da angetan hat. Hoffentlich weiß er noch etwas mehr, als er ihm bisher erzählt hat. Dass der aber Jack zu Marwan führt will ich bezweifeln, schließlich sind es noch 6 Episoden/Stunden.

      Und das ist auch schon das Stichwort, noch 6 Stunden haben wir, also noch 5 Wochen 24 und dann gibt es wieder, vorausgesetzt Season 5 wird genehmigt, eine lange Wartezeit. Ich freue mich umso mehr auf die letzten Episoden, denn die versprechen noch einiges. Freue mich auf nächste Woche.
    • Übrigens, was ich jetzt mal erwähne, da es eigentlich nicht wirklich was mit Spoiler zu tun hat, aber eben gezeigt wurde während 24 (fragt sich nur ob ihr in Deutschland das auch sehen werdet, wenn ihr die Episode runterladet?!): Die Werbung für Family Guy war sowas von lustig:

      Peter: Man, 24 hours and you never see that guy use the bathroom once...
      Brian: You... want to see him use the bathroom?
      Peter: Maybe...

      Die Werbung hab ich nicht gesehen.
      Aber das macht er bestimmt ab und zu in der Zeit, wenn Werbung läuft. ;)
      Ausserdem sieht man ja nicht immer was Jack gerade macht.
      Aber trotzdem lustige Werbung. ;)

      Habib dürfte jetzt ja wohl nen Problem haben. ;)
      Mal sehen, ob er sich so leicht schnappen lässt. Ich glaubs eher nicht, aber die müssen ja auch noch dem Atomsprengkopf wiederfinden.
      Wird auf jeden Fall noch spannend.
    • Original von DarkToon
      Übrigens, was ich jetzt mal erwähne, da es eigentlich nicht wirklich was mit Spoiler zu tun hat, aber eben gezeigt wurde während 24 (fragt sich nur ob ihr in Deutschland das auch sehen werdet, wenn ihr die Episode runterladet?!): Die Werbung für Family Guy war sowas von lustig:

      Peter: Man, 24 hours and you never see that guy use the bathroom once...
      Brian: You... want to see him use the bathroom?
      Peter: Maybe...

      Die Werbung hab ich nicht gesehen.
      Aber das macht er bestimmt ab und zu in der Zeit, wenn Werbung läuft. ;)
      Ausserdem sieht man ja nicht immer was Jack gerade macht.
      Aber trotzdem lustige Werbung. ;)

      Habib dürfte jetzt ja wohl nen Problem haben. ;)
      Mal sehen, ob er sich so leicht schnappen lässt. Ich glaubs eher nicht, aber die müssen ja auch noch dem Atomsprengkopf wiederfinden.
      Wird auf jeden Fall noch spannend.



      Das wurde gezeigt während der Werbung kurz bevor die Uhr wieder getickt hat, also wenn du die Folge runtergeladen hast wurde es wahrscheinlich rausgeschnitten. (Da ist ja nie Werbung dabei.)

      Übrigens soll wohl Jack Bauer in einer der neuen Folgen auftauchen (hab ich am fox.com/24 forum gelesen). Mal gucken, werde meine Augen offenhalten, ob ich was dazu finde...

      Ich hatte geschaut ob man die Preview irgendwo online sehen kann, hab aber nix gefunden.

      Der Serientitel 24 ist aber auch sowas von sch... zum Googlen. Google mal nach ner Zahl :(
    • Von mir ein "Gut" ... ich erachte die Folge als Übergangsfolge ... noch sechs sinds, ich denke, es wird nun wieder einen ausführlichen Spannungsbogen bis zum Finale geben ...

      irgendwie hab ich allerdings inzwischen überhaupt keinen Plan mehr, worauf das ganze hinauslaufen soll ... immerhin springt die Handlung zwischen Ost-, Westküste und Mittlerer Westen hin- und her (die Uhrzeiteinblendung sollte auch mit dem Zusatz "L.A. Time" versehen werden ;) ).

      Ansonsten kann ich mich im groben meinen Vorrednern anschliessen.

      ww
      Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)

      >:/ 4 8 15 16 23 42

      Serienjunkie: Lost, 24, Desperate Housewives, Grey's Anatomy, Damages, Dexter, Flashforward, The Good Wife, Heroes, The IT Crowd, Stromberg, Pastewka - wann bleibt mir eigentlich Zeit zum Arbeiten
      :birthday:
    • hm liegt es daran, dass ich heute irgendwie schlecht drauf bin und Kopfweh habe oder war die Folge wirklich nichts? [Dawalker]

      Das hab ich mich (gestern :tongue: ) auch gefragt aber in dem Fall ist es –für mich- ziemlich klar: diese Folge war nichts (berauschendes). Ein konstruierter, bis auf das Ende (für 24 Verhältnisse) ziemlich langweiliger und unglaubhafter Zeitfüller, der irgendwie gar nicht so richtig hineingepasst hat...sorry :ohwell: ! Die letzte Folge hat mit der Flucht Marwans in der Wüste aufgehört, in dieser steht er eigentlich gleich frisch und munter in Downtown. Was war mit dem Hubschrauber der ihn verfolgen hätte sollen, was ist mit Satellitenüberwachung!?

      Es sind für 24 in der Folge generell sehr atypisch banale Probleme aufgetreten. Irgendeiner der super organisierten Terroristen, von dem wir vorher noch nichts gesehen und gehört haben, verwechselt die Kreditkarte und wird dadurch aufgespürt!? Das würde Marwans Truppe doch nie und nimmer passieren! Für die Terroristen ist es ja nicht einmal ein Problem innerhalb von wenigen Minuten irgendwo in den USA einen Überfall auf einen seltsamen Atomwaffen-Konvoi zu organisieren...

      Ebenso „komisch“, dass sich die CTU plötzlich von einem Krawattenheini von der notwendigen „Befragung“ Prados abhalten lässt. In Season 1 konnte sogar Senator Palmer ein bisschen abgelenkt bzw. aufgehalten werden zum Verdächtigen durchzudringen. Und als auch noch deutlich wird, dass der Herr Anwalt offenbar mit drin steckt, finde ich es noch seltsamer, dass diesmal „offiziell“ mehr oder weniger alle Regeln eingehalten werden müssen. Und dass Präsident Logan, der vor Angst eingeht, sein OK in dem Fall verweigert, wundert mich auch etwas.

      Es tut mir leid aber diesmal ist es für mich einfach ein bissl zu viel zum Augen-zu-drücken. Nur das Ende hat mir wirklich gut gefallen :] ! Ich hab es sehr unterhaltsam gefunden wie Prado aus der CTU „geschmissen“ wurde, vor allem Tonys „Don’t be so paranoid...“ war total lustig. Die Szene am Parkplatz war sehr spannend und Jack hat im Auto wieder einmal ein paar geniale Sprüche von sich gegeben! Trotz des vielversprechenden Endes ist die Folge bei mir aber nicht über ein „geht so“ hinausgekommen.
    • Bin enttäuscht ;(

      Ich zähle einfach Mal die Punkte der Reihe nach auf:

      1. Marwans Jeep fährt durch die komplette Wüste ohne daß er geortet werden kann. Absolut lächerlich imo.

      2. Atomsprengkopf einfach mal so geklaut, auch nicht schlecht X(

      3. Fliegt Anderson eigentlich gemütlich nach Mexico???

      4. Justizminister komplett von der Bildfläche verschwunden.

      5. Und die Krönung ist der Anwalt in der CTU. Noch dazu der Schauspieler aus Sex & The City (spielte dort auch einen Anwalt).

      Habe mich gestern wirklich bei der 18.Stunde gelangweilt. Mit Werbepausen hätte ich das nicht durchgehalten.

      Naja,ich hoffe das dies nur eien Zwischenfolge war.

      Grüße Scorp
    • @ Scorp:

      3. Anderson wurde von den Geleitjets abgeschossen. Siehe bzw. höre Bucannen Anfang der letzten Folge.

      4. Du meinst bestimmt den Verteidigungsminister SOD Heller.

      1.-5. Meine völlige Zustimmung!

      Es gab in dieser Season schon so einige Banaliäten, aber in dieser Folge haben sie echt voll daneben gehauen. Dennoch fand ich die Folge für sich jetzt nicht so grottenschlecht. War halt eher etwas charakterbetont.
    • Die Folge hat mir diesmal ausgesprochen gut gefallen, da sie sich selbst nicht zu ernst nahm. Die Geschichte mit dem Anwalt war natürlich klasse und lange überfällig (außerdem wäre eine weitere Folterung in der CTU echt langweilig gewesen); Jacks Aktion war einmalig und bitterböse aber führt wie immer zum Ziel (ebenfalls als positiv empfand ich es, dass Jack mal 20min lang nicht da war), Bill gefällt mir in seiner Rolle extrem gut und die Chemie zwischen Tony und Michelle ist einfach toll. Da merkt man, wie sehr eine Serie davon profitiert, nicht alle Charaktere sterben zu lassen.
      Als sehr positiv muss ich an dieser Stelle dann die Sache mit dem neuen Präsidenten hervorheben. Er hat Angst, fühlt sich seiner Sache nicht gewachsen und repräsentiert mal den etwas anderen ameriknanischen Präsidenten. Finde ich super: der Schauspieler ist toll und die daraus entstehenden Situationen überaus komisch (was ja gewollt ist) und tun der Serie sehr gut. Es dauert bestimmt nicht mehr lange, bis wir Palmer wiedersehen, der würde doch jetzt wie gerufen kommen...

      Aber ich habe natürlich wieder einiges zu kritisieren: Audrey hat absolut gar nichts mehr zu tun, Marwan (der von halb Amerika gesucht wird) läuft unbehelligt durch die Straßen während seine Komplizen vom FBI gefunden werden (aha...), von Berhooz wissen wir gar nichts mehr, ebenso von Heller (nicht, dass ich ihn vermisse aber ich würde schon gerne wissen, wo er abbleibt). Auf das Echtzeitkonzept wird absolut gar nicht mehr geachtet (was mich nicht weiter stört, aber es wird ständig so getan, es wäre es DAS Aushängeschild der Serie und dann bastelt man sich trotzdem alles so zurecht wie es gerade am besten passt) und das Fehlen eines weiteren Plots bricht dieser Staffel in meinen Augen das Genick.

      Auch wenn die Episode die Story nicht wirklich weitergebracht hat habe ich sie sehr genossen und vergebe ein sehr gut.
      Aber allein die Tatsache, dass es mir wurscht ist, ob ich die Folge nun am Dienstag oder Mittwoch oder erst am Wochenende sehen kann verdeutlich mir doch immer mehr, dass 24 bei eindeutig seinen Reiz verloren hat. Ich wünsche mir sehr, dass Jack diese Staffel nicht überlebt und wir einen wirklichen Neuanfang starten können...

      Cya,
      Kramurx
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]