Folge 3x20: 08:00 - 09:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Folge 3x20: 08:00 - 09:00 (dt.)

      Wie hat euch die Folge 3x20 gefallen? 0
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        Sehr gut. (0) 0%
      3.  
        Gut. (0) 0%
      4.  
        Geht so. (0) 0%
      5.  
        Schlecht. (0) 0%
      6.  
        Sehr schlecht. (0) 0%
      Ihr könnt hier über Folge 3x20 diskutieren.

      Alles was nach 3x20 passiert hat hier nichts verloren und wird gnadenlos editiert. Auch keine minimalen Spoiler. Nichts heißt auch nichts.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Für Diskussionen über die deutsche Synchro gibt es ein eigenes Topic.

      Viel Spaß!
    • Spannend! Immer wenn man denkt: Ja - sie haben gleich diesen Mistkerl von Saunders läßt sich dieser was neues einfallen...

      Gerade wo wir doch alle aufgeatmet haben dass Michelle nicht infiziert ist wird sie als Geisel genommen.

      Das war ein harter Schlag für Tony.

      Trotz allem fand ich die Szene zwischen Michelle und Tony sehr gefühlvoll.
      Und ich habe es gewußt:
      Der Satz: Ich liebe Dich und Ich liebe dich auch kam dann doch noch.

      Hm, schön =)

      Ich denke Kim wird auch noch überrascht werden. Da hatte ich ein komisches Gefühl mit diesem Motorradfahrer. Aber vielleicht täusche ich mich auch.

      Gut das Palmer keine weitere Forderungen eingehen will.
      Jetzt muß nur noch dieser blöde Saunders gefaßt werden.
      In diesem Sinne bis nächste Woche :D

      Unser Jack macht das schon!!!! ;)
    • Okay, nun habe ich das 6. Mal in Folge UHJM gestimmt.

      Sicherlich müsste ich im Nachhinein die ersten Folgen etwas abwerten, aber für diese Folgen ist es allemal gerechtfertigt.

      Für mich ist 3x20 die zweitbeste Folge nach 3x18.

      Folge 3x18 hatte diesen Wahnsinnsmoment mit Chapelle, aber 3x20 war durchgehend spannender.

      Saunders scheint ja ein wahnsinnig gute Vorbereitung getroffen zu haben und hat an alles gedacht. =)
      Jedenfalls muss er gute Quellen haben.....
      Gefällt mir aber ingesamt gut, dass einer, der diesen Wahnsinn plant, dann sich auch ein Hintertürchen aufgehalten hat......im wahrsten Sinne des Wortes.

      Klasse fand ich auch das Jacks Unterhaltung mit Jane Saunders. Da hat Jack sich ja mal recht einfühlsam gezeigt....

      Die Macher spielen ja mit uns!!!!!
      Ich dachte erst schon, Kim würde erneut entführt werden, was aber Gott sei Dank nicht der Fall war. SEHR GUT.

      Das Einzige was, etwas gestört hat war, dass Tony Adam von seiner Schwester erzählt hat. Fand ich zwar gut, da er mit Michelle ein ähnliches persönliches Schicksal erfahren hat. Aber dann hätte die Macher auch Adam konsequent sich von seiner Schwester verabschieden lassen. So war das etwas halber Kram...

      Ansonsten aber eine Topfolge, superspannend mit tollem Cliffhnger
    • Na da bin ich mal gespannt wie nen Flitzebogen, wie sich Tony da nu rausmeißtert.

      Michelle: Schön dass sie net infiziert is, obwohl mir das schon irgendwie Unheimlich war, als sie sich da an die Nase packte vor der ersten Werbung kur bevor Sunny Mecar reinkam

      Die CTU: Merkt ja keiner wenn da ne halbe Arme im Hinterhof steht oder so :91: aber egal. Nur fand ich das schon etwas heftig als Saunders sacgte: Das Auge. Bahhhhhhhhhhhh. Und Chloe musste mal wieder irgendwen anschwärzen. Versucht sie wohl Adams Posten zu bekommen :angel:

      Kim: Wasn da los jetzt mit dem Mopedfahrer. Ich frage mich ob bei Saunders Tochter auch noch Blut aus der Nase fließen wid??????

      Jetzt noch zwei Sachen zum Abschluss

      1. Ich glaube bei dem Trailer für Twilight Zone habe ich Xander " George Mason" Berkley erhaschen können *lol*

      2. Wo zum Henker ist Sherry. Bubu machn oda wat

      cya
      [CENTER]Arthur: "Wenn ich jetzt das geld von dir annehme, dann kann ich dem Mann im Spiegel nicht mehr ins Gesicht schaun."
      Arthur geht in den Keller
      Carrie zu Doug: "Und das beängstigende daran is, das er nicht sich selbst meint"[/CENTER]
    • Zu dieser Folge kann ich nur sagen: UHJM!!

      Für mich war diese Folge nach Folge 3x18 eindeutig die spannendste Folge.


      Stephen Saunders ist ja echt auf alles vorbereitet. Wie er Tony mithilfe von Michelle gezwungen hat, ihm bei der Flucht zu helfen - echt hart. Dachte auch für ein, zwei Sekunden, dass Michelle gleich ein Auge weniger hat :48:. Da habe ich auch schon ein wenig mitgefühlt. Und dass er seine Tochter trotz des Eingreifens der CTU immer noch ungestört observieren lassen kann, hat mich auch ziemlich überrascht. Er ist jedem immer einen Schritt voraus. Bin neugierig, wie die CTU ihn doch noch zu fassen bekommen will.

      Jack hat wieder einmal sehr gut gezeigt, was er drauf hat. Im Verhör mit Jane ist er ja für meine Begriffe überraschend ruhig geblieben (Sonst hätte er aber auch kaum irgendetwas aus ihr herausbekommen können). Und als er mit dem Einsatzkommando bei Saunders Versteck war, fand es gut, als er gesagt hat, dass Saunders weiss dass sie kommen, weil er (Jack) es auch wissen würde, wenn er an Saunders Stelle wäre. Die beiden haben nahezu die gleiche Denkweise, wenn auch die Ziele natürlich sehr gegensätzlich sind.
      :angel: //////////// :evil:

      Michelle hat heute wirklich viel durchmachen müssen. Als die Ärztin mit dem Ergebnis zu ihr gekommen ist und sie es kurz darauf gesehen hat,habe ich mir bis zu ihrem Anruf bei Tony die Frage gestellt: "Ist sie nun infiziert oder nicht?", denn aus ihrer Mimik konnte man vorher ja nun überhaupt nix erkennen. Dass sie am Ende aber doch noch als Geisel genommen wurde, fand ich eigentlich auch ziemlich hart für sie und auch für Tony (Aber das ist nun mal Stephen Saunders). Aber dadurch hat sich die ohnehin schon spannende Atmosphäre noch etwas mehr verdichtet.

      Dass Palmer nicht mehr auf die Forderungen von Saunders eingehen will, finde ich einerseits verständlich, andererseits schade für die vielen Menschen, die jetzt deshalb sterben müssen. Aber diese Zwickmühle ist ja nun bestens bekannt. Jedenfalls fand ich seine Entscheidung in L.A. zu bleiben sehr gut. Dass beweist für mich, dass er - so gut es geht - hinter seinem Volk steht. :daumen:
    • So nach 3x18 ist 3x20 die 2 Folge die man mit UHJM bewerten sollte. Dumm, wenn man(ich) das schon vorher 2mal gemacht hat, die beiden Folgen haben es verdient.

      Jack`s Verhör mit Jane,ja man kann auch ruhig zu gewünschtem Ergebnis kommen. Jane war ziemlich geschockt als sehen musste, wer ihr Dad wirklich ist , kein liebender Dady sonder ein Terrorist.

      Das Gespräch zwischen Tony und Michelle war sehr gut rübergebracht, man hatte das Gefühl hier sprechen keine CTU -Agent sondern ein liebendes Ehepaar. Als Michelle sich mit "Hi Liebling ich bin`s "gemeldet hat , wusste ich sie ist nicht infiziert.

      Warum haben Tony und Chole überhaupt Adem gesagt das seine Schwester infiziert ist, er kann doch eh nichts dran ändern.Er muss sich auf die Satelliten konzentrieren und dann bringt Tony ihm so nee Nachricht ,klar das der jetzt erstmal durch den Wind ist.

      Saunders ,ja der muss ja überall seine Quellen haben ,denn woher verdammte Axt ,konnte er so schnell wissen das Michelle in die Wagen sitzt und nicht infiziert ist.
      Dachte auch erst das er Kim entführen lässt , das hätte ich auch verstanden ,den dann hätte er Jacks Tochter und seine Tochter .Den bei den weiß er ja wo sie sind .

      Jacks Spruch ,er weiß das wir hier sind ,den ich wüsste es auch ,fand ich richtig klasse. Der ganze Einsatz ist für die kurze Zeit die sie hatten sehr gut koordiniert worden .Mal sehen wie lange es dauert bis sie merken das Saunders durchs Hintertürchen geschlüpft ist.

      Palmer hat zu seiner alten Stärke zurück gefunden.

      jack 37 ;)

      Off Topic
      @Ewi1985
      ZITAT
      1. Ich glaube bei dem Trailer für Twilight Zone habe ich Xander " George Mason" Berkley erhaschen können *lol* ZITAT
      Ja stimmt ,hab ich auch gesehen.

      Hat jemand in der ersten Werbung ,die Werbung für " Dance ..."gesehen ,könnte schwören das ich am Ende gehört habe ," Today is the longest Day of my Life".Oder irre ich mich da?
    • Diese Folge war auf jeden Fall wieder spannender als die von letzter Woche. Aber an die 3x18 kommt sie nicht ran.

      Der Präsident ist auch lustig: Jetzt will er auf einmal keine Forderungen mehr eingehen. Das hätte er sich überlegen sollen, bevor er ein Leben opfert!!! X( Armer Ryan!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;(

      Ich war erstaunt, wie gut Saunders mit nur einem Gehilfen gegen alle Eventualitäten gewappnet ist. Absolut skrupellos wie er ist, muß er ja jetzt auch noch alleine weitermachen.

      Ich dachte übrigens auch, daß mit diesem Motorradfahrer irgendwas im Busch ist, wie er so ins Auto geschaut hat...

      Michelle´s Miene war wirklich nichts anzumerken, als sie den Brief geöffnet hat, aber ich dachte mir schon vorher, daß sie immun ist. Schließlich hatte sie als einzige noch keine Symptome.

      Die Reaktion von Tony fand ich auch nicht o.k. Chloe wollte ja nicht, daß er Adam das von seiner Schwester erzählt. Er tat es doch und verlangt zwei Sekunden später trotzdem die volle Leistung von Adam. Dabei sollte er ja wissen, wie es ist, um jemanden Angst zu haben. :haemmern:

      Noch vier Folgen, wir dürfen gespannt sein...
    • Original von jack 37 Hat jemand in der ersten Werbung ,die Werbung für " Dance ..."gesehen ,könnte schwören das ich am Ende gehört habe ," Today is the longest Day of my Life".Oder irre ich mich da?


      Ich hab's auch gehört. dachte auch, ich hätte mich geirrt. =)

      Jetzt zur gestrigen Folge: Habe mal ein "sehr gut" gegeben, die Folge war zwar spannend reichte aber nicht ganz an 3x12 und 3x18 heran.

      Jack: Cool, wie er das mit Jane gedeichselt hat. Innerhalb von 5 Minuten konnte er sie davon überzeugen, das ihr Vater ein Terrorist ist. Am allergeilsten fand ich aber den letzten Satz von ihm im Telefongespräch mit Saunders: "Sie wissen auch wozu ich fähig bin."

      Saunders: Er erinnert mich irgendwie an den guten alten Amador. Cool, berechnend und immer einen Plan im Hinterkopf. Fieser und zugleich genialer Plan, die Frau des CTU-Leiters als Geisel zu nehmen.

      CTU: Mann, Tony ist doch echt nen Depp. Erzählt Adam das seine Schwester sterben wird und verlangt von ihm dann trotzallem noch volle Leistung. X( Wegen der Sache mit Michelle sitzt Tony jetzt aber ziemlich tief in der Sch**ße. Er hat Saunders sozusagen laufen lassen. Ich fürchte, er kommt damit nicht ungeschoren davon. :48:

      Palmer: Schön, das er keine Forderungen von Saunders mehr annehmen will. Aber Saunders wird die restlichen Viren-Behälter freisetzen. Man kann nur hoffen, das Jack ihn vorher findet.
      "Your dump son of a bitch. Bring a knife to a gunfight." The Punisher (2004)

      "Why can't you just be nice?" "Cause the world isn't nice!" Blade Trinity (2005)
    • also ich fand die folge sehr gut.

      die spannung war da!

      was wollte der schwarze typ auf dem motorrad bei dem auto mit kim & jane?

      michelle ist jetzt auch bei saunders. wie bekommt der die bitte alle?

      der präsident hat endlich begriffen.


      ich glaub jack wird mächtig sauer auf tony sein, aber es dann doch verstehen! wäre kim gefangen würde er auch so handeln

      man sieht. langsam ist die season leider zu ende

      aber ein packendes finale das alles übertrifft schließe ich nicht aus!!
    • Jap, mieser Plan - jetzt wurde mir auch klar das Michelle erst unterwegs zur NHS gekidnappt wurde weil Saunders fragte ja ob sie schon weg sei. Vermutlich waren das die Hampelmänner aus dem schwarzen Van die Chappelle erst mal geholt haben - ich glaub so n'Kerl wiedererkannt zu haben auch wenn sie Masken trugen.

      Der Trick mit dem Mofa @Bahnübergang ist nett aber ich hab mich an der Stelle auch n'bissel ab den unprofessionellen Sicherheitvorkehrungen bei der Überführung zur CTU geärgert: Ich erwarte ja nicht ne Eskorte mit Motorräderbegleitung und *Traritrara Sirenengeheul* aber ein Begleitwagen hinten und einer vorne (dessen Fahrer nicht so dämlich ist erst nach dem Bahnübergang zu stoppen :D ) wär ja nicht zuviel verlangt für ne sichere Überfahrt :tongue: aber der Spannung hat's gedient! Dabei fällt auf das die Drehbuchautoren in Tag 3 solche Ungereimtheiten vermehrt in Kauf nehmen, wenn es der Spannung dient oder nen tollen Effekt ermöglicht (siehe auch: die Tötung von Amador durch nen "Kamikazehelfer" vor ein paar Stunden)

      @Palmer: Nun macht er also genau das was "Dr Schreber" und andere schon vor 2 Stunden gefordert haben (statt der Tötung von Ryan): Notstand ausrufen + Leute auffordern zu Hause zu bleiben + Überwachung der Städte organisieren um rasch eingreifen zu können wenn ein weiterer Virenanschlag ausgeübt wird.

      Mit dem Unterschied das er nun mit Jane ein Druckmittel gegen Saunders in der Hand hat wenn Palmer seine weiteren Forderungen nicht erfüllen will. Problem: Saunders hat schon wieder ein weiteres Druckmittel (Michelle) :D manoman... was für ein Durcheinander - das Katz & Maus Spiel geht weiter :evil:
    • Eine sehr gute Folge und ein Jack bzw. Tony mässiger Schluss.
      Palmer konnte doch nicht ewig auf Saunders Forderungen eingehen. Er hatte Chapelle doch geopfert um Zeit zu gewinnen und im Prinzip ging die Rechnung auf. Man konnte ja nicht ahnen dass Tony die Mission scheitern lässt, aber dazu später mehr.
      Als Kim mit Jane zurück fuhr und sie vor der Bahnschranke hielten, dachte ich mir,"das wäre jetzt echt zu billig" wenn die jetzt da angegriffen worden wären. Das gabs ja schon fast in jeder Serie. Dann hatte ich die Befürchtung" nicht schon wieder ein Kim Entführung" ich glaube aber die Macher wollten da echt nur einen kleinen Gag bringen. Zum Glück ist da nichts passiert, denn das wäre echt zu viel gewesen. Bei Kim ist (vorerst?) alles in der Reihe.Ich würde sogar sagen dass Chloe Kim in dieser Season als Nervensäge abgelöst hat.
      "Sie wollens ihm doch nicht sagen, Tony?!" "Ich halte Tonys Entscheidung für falsch und werde dich alle zehn Minuten überwachen" zu Adam
      Was soll denn das? Chloe führt sich auf als wäre sie Vize Director oder irgend sowas....Ich kann Tony verstehen" Sie gehen mir langsam auf die Nerven" oder Chapelles Spruch im Original. "CHLOE IS A PAIN IN THE ASS"
      Jack ging sie ja schon in der ersten Folge auf die Nerven.
      Die könnten sie doch mal langsam ablösen....und durch jemanden ersetzen, der einfach nur die Arbeit macht.
      Tony und Michelle, wow. Finde ich ehrlich gesagt unrealistisch dass Michelle gesund ist, war aber wohl für den weiteren Verlauf der Season absolut nötig.Wie schön, sie lieben sich....stimmt aber, war schon gut gespielt von den Beiden.
      Dass Adam am Anfang fertig ist versteh ich voll, da muss man sich erst mal durchschütteln. Dass er seine Schwester anruft, wird vielleicht gar nicht unbedingt gezeigt. Ich hätte es aber auch gleich lieber gewusst, als es nach ihrem Tod zu erfahren, so kann er sich noch verabschieden. Die Season dauert noch vier Stunden, d.h. bis dahin werden noch alle Stress haben. Wenn Adam es erst danach erfahren hätte, wäre seine Schwester vielleicht schon tod gewesen.
      Jack diesmal auf die Leichte bei Jane Saunders. Auch damit kann man Erfolg haben. Das Duell Jack gegen Saunders spitzt sich zu.
      Ich kann Tony verstehen, dass er Saunders hat laufen lassen. Bei der eigenen Frau, gibt es eben keine Kompromisse.
      Nur Tony wird mächtig Ärger bekommen.
      Schliesslich hat er Staatsfeind Nr. 1( im Moment) entkommen lassen. Aber Jack hätte es bei Kim oder damals Terry nicht anders gemacht.
      Witzig dass Baker aus Season 2 auch dabei war.
      Ich denke mal Jack wird ganz schön blöd schauen, wenn die abgezogenen Einheiten auf einmal vor dem Haupteingang auftauchen....
      noch 4 Stunden,wird schwer zu warten....
    • Ich hab dieses mal "nur" mit sehr gut gewertet. Fand die letzte Folge dann doch etwas spannender.
      Das mit Michelle und Tony war natürlich schon gut gespielt. Süsses Pärchen.
      Das Saunders die ganze Zeit Michelle entführen wollte und nicht Jane und Kim hat mich auch erst überrascht...
      Das mit diesem Motorradfahrer war aber gleich klar, das wäre einfach zu offensichtlich und billig gewesen.
      Michelle ist gesund, war aber auch schon irgendwie sicher. Trotzdem hat man sich beim Telefonat mit Tony gefragt: "Ja, was denn jetzt? Red schon!"

      Wie Jack am Auto hinter der Tür gehangen hat, sah einfach nur lustig aus. Wie im Zirkus *lol*

      Ja und das Tony Saunders entkommen lies, das wird bestimmt noch nen Nachspiel haben.
      Vermute ja was privates, wo ich jetzt nicht näher drauf eingehen will (*Indiz im Forum gefunden hab*).

      Also, langsam gehts Richtung Finale. Irgednwie traurig aber doch auch schön.

      edit: aso, das mit Adam war natürlich auch traurig, hoffentlich spricht er wenigstens mal noch kurz mit seiner Schwester...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G o A ()

    • Irgendwie sind mir seit gestern eine ganze Reihe von Fragen aufgekommen, deshalb muss ich heute mal etwas kritisch sein. Korrigiert mich, wenn ich daneben liege.

      1) Mit den in verschiedenen Städten deponierten Viren hat Saunders ja eigentlich Druckmittel genug. Ich glaube daher nicht, dass er es tatsächlich geplant hat, Michelle zu entführen, sondern dass es eine kurzfristige Reaktion auf das Festhalten Janes war. Das heißt, er musste innerhalb weniger Minuten reagieren, entscheiden und seinen Leuten Instruktionen erteilen (denken wir daran: es sind immer nur 60 Echtzeitminuten, die wir zu sehen bekommen!). Und innerhalb einer solch kurzen Zeitspanne können seine Mannen so mir-nichts-dir-nichts exakt den richtigen Zeitpunkt abpassen, in der Michelle weg von den ganzen Agenten und Ärzteteams unterwegs zur NHS ist? Mal blöd gefragt: woher wussten die Typen denn überhaupt, WEN sie da entführen sollten? Hat Saunders Bilder von sämtlichen CTU-Agenten, die er seinen Leuten dann aufs Handy schickt? "Guckt mal, die sollt ihr entführen!"

      2) Wo steckt eigentlich immer Chase? Ist euch schonmal aufgefallen, dass er stets nur punktuell zu irgend welchen Aktionen erscheint und dann wieder "ewig" von der Bildfläche verschwindet? Wo zum Teufel steckt er denn da? Ich hab' fast den Eindruck, während Leute wie Tony rund um die Uhr im Einsatz sind und sich gerade mal bei einer Notoperation etwas erholen ;) nutzt Chase die Zeit zwischen zwei Einsätzen für ein Nickerchen.....

      3) Jane soll den bestmöglichen Personenschutz bekommen und alles, was passiert ist, dass man ihr die Nachwuchsagentin Kim an die Seite stellt? Würde mich nicht wundern, wenn der Typ auf dem Motorrad doch kein Täuschungsmanöver der Autoren wäre....

      Und dann noch ein paar Dinge, die nicht unbedingt was mit der Folge gestern zu tun haben, aber für mich mittlerweile das Gesamtbild trüben:

      4) Kürzlich war ja noch eine der größten Gefahren die Ansteckungswelle durch die wandelnde "Virenbombe", diesem Typen aus dem Hotel - kam jetzt gar nicht mehr zur Sprache....

      5) Oben wurde es schon einmal gefragt, ich wiederhole es hier nochmals: Wo ist denn überhaupt Sheri? Der Tod von Miliken und die Falschaussage Palmers - alles vergessen?

      6) Was zum Henker ist eigentlich jetzt mit diesem Baby?

      7) Überhaupt habe ich den Eindruck, dass keine Staffel zuvor sich gegen Ende soweit von den Ereignissen zu Beginn entfernt hat wie S3 - oder denkt noch einer an die Salazars? Oder dass Nina mal eine tragende Rolle hatte?

      Anyway, die letzten Stunden bleiben dennoch spannend....
      Schau'n mer mal :)
    • Diese Folge war wieder mal sehr souverän umgesetzt.

      Jack: Man hat diesmal gemerkt, dass Jack und Saunders aus dem gleichen Holz geschnitzt sind. Wie Jack schon angedeutet hat, als sie das Haus umstellt haben ("Ich würde es wissen"): Ich glaube, dass Jack - wäre er an Saunders' Stelle - genauso clever und vorbereitet gehandelt hätte.
      Das macht aus den beiden zwei ebenbürtige Gegner, bei denen es Spass macht zuzusehen, wie sie sich gegenseitig abwechselnd die Show stehlen.

      Außerdem ist Jack mit Jane Saunders gefühlvoll umgegangen und hat so aus der Situation das beste rausgeholt. Das hat gezeigt, dass er nicht immer nur schreien und foltern muss, sondern sein Gegenüber gut einschätzen und genau abwägen kann, wie er am effektivsten zu Informationen kommt.

      Michelle: Das Michelle nicht infiziert ist, ist zwar gut und schön. Aber es erschien mir doch irgendwie so, als wenn die Produzenten nicht den Mut hatten, Michelle auch noch sterben zu lassen. Denn die Überlebenschance war doch eigentlich sehr, sehr gering.
      Wie auch immer, Michelle lebt nunmal noch und ist eine Geisel. Tony hatte natürlich nicht die Wahl und musste Saunders' Forderungen nachkommen. Das war dann wieder ein toller Spannungsmoment.

      Palmer: Der Präsident hat sich also entschieden, Saunders' Forderungen nicht mehr nachzukommen. Dann darf man ja mal gespannt sein, ob es zu einer weiteren Freisetzung des Virus kommt. Das zu verhindern, dürfte allerdings knapp werden, weil er den "Startschuss" ja schon gegeben hat.

      Diese Folge kommt aber nicht an die Folge 18 heran. Und weil diese meine Definition von UHJM geändert hat, konnte ich diese Folge "nur" mit "Sehr gut" bewerten.
    • Erstmal UHJM für die Folge.


      Stephen Saunders hat sich ja eine ordentliche Hintertür geöffnet, als er knapp entkam. Obwohl ich denke, dass das eine kurzfristige Entscheidung war Michelle zu entführen... Naja was soll`s Tony hat nun ein Problem, da Jack ja fragen wird warum Baker auf einmal zum Vordereingang kommt ^^
      Naja abwarten!
      Aber nun zu Saunders, wenn er klug ist (is er auch irgendwie) würde ich seinen Helfern in den Städten zu sagen, dass wenn die CTU ihn hochnimmt
      sie alle Viren in den Umlauf bringen... Dann hätte keiner mehr was zu lachen.

      OMG Kim wird wieder entführt dachte ich schon... hatte sich dann zu Glück aber doch anders ergeben... Aber da ist sicher noch was, denn so unbeaufsichtigt wie der PWK ist... denn Rest könnt ihr euch denken!


      So, jo das wars für`s erste...
    • @Kimsfriend: ich versuche mal auf deine Punkte einzugehen.

      1) Die Aktion kann in sofern ja nciht wirklich "geplant" gewesen sein, weil Saunders ja gar nicht davon ausgehen konnte, dass Michelle ins Hotel geht (hätte ja auch jemand anderes sein können) und auch nicht, dass sie nicht infiziert ist. Vielmehr benutzt er sie als persönliches Druckmittel. Es kam unüberrascht, schnell und hat Tony praktisch keine andere Chance gelassen.

      2) Jo, finde ich auch. Er ist viel zu sehr zum Nebendarsteller mutiert, wobei er gerade zu beginn doch einige sehr interessante Szenen hätte, besonders in Mexiko.

      3) Ich sag nix.

      4) Ja, ist meiner Meinung nach auch eine große Lücke. Allerdings sollte man mit solchen Anschuldigungen noch etwas warten, bis die Season zu Ende ist, schließlich ist der Tag noch nicht vorbei ;)

      5) Abwarten. ;)

      6) Das haben sie im Maschinenraum untergebracht :48:
      Ne, im Ernst: es ist Nacht und es schläft bestimmt^^

      7) Jup. Und das ist auch mein größter Kritikpunkt an der Folge. Mexiko war lediglich dazu dar, Amadador zu bereichern. Im Nachhinein finde ich die Aktion ganz wirtzig und irgendwie muss man ja über die 24 Stunden kommen ;)
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • @Kramurx: Danke für die Aufklärung - aber sind das nicht fast schon klitzekleine Spoilerchen??? :haemmern:

      Und eins noch: lass Dir von einem Jung-Vater sagen: Babies, die um acht Uhr morgens noch pennen, gibt es nicht... ;(
    • Dass Saunders in Bezug auf Michelle so schnell reagiert, geht wohl nur, weil Saunders das Hotel überwachen lässt.
      Ist nicht so unwahrscheinlich....

      Zu Chase:
      ich habe eher den Eindruck, dass Chase NICHT schläft, sondern überall ist.
      Erst stürmt er mit Baker das vermeintliche Versteck von Saunders, dann jagt er im Schutzanzug Infizirten hinterher, nun ist er bei der Umstellung von Saunders dabei. Vorher war er auf der Jagd auf Amador.....
      Und ich finde auch, er hat an Profil gewonnen wie durch dien Disput mit Chapelle.

      Zu Agent Baker:
      @ kimsfriend: Baker war auch schon in Folge 3x18 dabei und nicht erst in 3x20 - Guten Morgen :)

      Zum Outbreak:
      das wurde immerhin am Anfang in der CTU und bei Palmer behandelt.
      Mir reicht das; ich muss nicht immer die gleichen Szenen sehen.
      Wird wohl noch etwas kommen.

      Gruss
    • Oh man, haben die Autoren mich wieder verarscht. Zuerst dachte ich, Saunders hätte noch ein kleines Virenköfferchen in seinem Versteck, das er mal locker aus dem Fenster wirft. Dann dachte ich natürlich wie die meisten hier an eine erneute Kim-Entführung. Und schließlich wurde dann doch die gute Michelle als Geisel genommen. Wirklich Respekt für diese Idee, meine Herren Autoren!

      Bereits der Beginn der Episode hat mir sehr gut gefallen, als Jack nach und nach Jane zeigte, was ihr Vater wirklich für ein Typ ist. Erst die Fotos von der Drazen-Mission, dann die Audiodatei und schließlich die Bilder vom Hotel! Genial, wie übrigens auch das spätere Telefonat zwischen Jane und Saunders! Hier wurden Splitscreen und Score mal wieder perfekt eingesetzt.
      Nebenbei: Als Jane dann später Kim erzählte, dass sie ihren Vater früher kaum gesehen hatte, und er ihr dann immer tolle Geschenke mitgebracht hatte. Ich glaube, da hat die gute Kim auch so ein bißchen den Jack aus alten Tagen wiedererkannt.

      Der Palmer-Plot war auch überzeugend. Erst will Aron unseren Mr. President ausfliegen lassen, bis er sich dann doch vom Gegenteil überzeugen lässt. Irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl, dass Aron das noch bereuen könnte. Dann kam die Pressekonferenz: Endlich bekennt David Farbe bzgl. der Virengefahr. Und die Liste mit den Spionen will er auch nicht rausrücken. Ich hätte allerdings zu gern gewusst, was Saunders als nächstes für eine Forderung gestellt hätte. Naja, aber irgendwann musste David die Grenze ziehen.
      Ehrlich gesagt traue ich diesem Jerry nicht so ganz über den Weg. Auch wenn der bisher nur eine reine Randfigur war, so böte der sich doch geradezu perfekt als Maulwurf für Saunders im Palmerstab an.

      Das Telefonat zwischen Toni und Michelle fand ich sehr gefühlvoll. Das war doch endlich mal wahre Romantik. Nebenbei finde ich es nicht so unrealistisch, dass Michelle nicht infiziert wurde. Sicher: Die Wahrscheinlichkeit beträgt nur 10 Prozent. Dafür geht aber ja auch alles andere bei 24 immer schief:
      - Gael kommt nur Sekunden zu spät, um den Zünder zu deaktivieren.
      - Der Kim-Jane-Austausch geht daneben.
      - Nina überbietet Jack bei der Auktion.
      - Beim russischen Roulette im Gefängnig erschießt sich der Wachmann gleich mit der ersten (bzw. zweiten) Kugel.
      - Und, und, und...
      Ist dann doch irgendwie ausgleichende Gerechtigkeit, wenn auch mal was positives rauskommt?

      Tja, und der Schluss hat mir dann nochmal besonders gut gefallen. Ich liebe diese Szenen, wo sich dutzende CTU-Agenten, Cops und Scharfschützen in Position begeben und man weiß, dass prinzipiell eigentlich nur das Schlimmste passieren kann.

      Dennoch möchte ich mich der Kritik von Kimsfriend grundsätzlich nicht ganz verschließen:
      Ich habe große Befürchtungen, dass die Themen Miliken, Baby, Ann Packard und Drogensucht keine große Bedeutung mehr spielen. Das wertet zwar diese Folge nicht ab, macht aber die Season einfach unrund. Und je mehr man sich dem Ende der Season nähert, desto unwahrscheinlicher wird es, dass die alten Handlungsstränge nochmal aufgegriffen werden. Aber lassen wir uns doch überraschen...

      Achja, ich werte mit UHJM!