Folgen 4x01-03: 07:00 - 10:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also das ist doch ein Einstand nach maß. :]

      Jack und Audrey , ob das gut geht. Glaube kaum, er sagte doch in Season 3 entweder Job und Familie. Gut er ist ja kein Agent mehr, was nun aber auch nicht mehr stimmt.
      Etwas komisch ist es schon, nur 2 "alte" Gesichter wiederzusehen . Jack und Chloe scheinen aber so eine Art verschwörtes Dreamteam zu sein, die sich gegen die "neuen" auflehnen.
      Jacks Art Verhöre zuführen haben sich nicht verändert, wenn die Zeit drängt, aber sie führen zum Erfolg. Das Ronnie gleich beim ersten Auftrag mit Jack stirbt, ist ja mal was neues.

      Also Driscoll wird sicher nicht einer meiner Lieblingsakteure ganz ehrlich ich mag sie nicht, sie hat so eine Herablassende Art an sich
      Könnte bitte irgend jemand die Frau abziehen, die geht mir der maßen auf den Zeiger, die ist so unsympathisch wie ein Gewitter.

      CTU:
      Das Richard etwas weiß kann man sich kaum vorstellen, aber das er deswegen gefoltert wird, ist ja ganz schön heftig.
      Die neue, Marianne keine 10 Minuten da und schnüffeltet überall herum.
      Chloe wird mir immer sympathischer, obwohl ich kurz ihre Reaktion nicht verstanden habe, als sie Jack nicht weiter helfen will. Er ist doch zurück und hat die 2 Typen ausgeschaltet, scheint ja doch Menschliche Gefühle zuhaben.
      Curtis und Edgar gefallen mir auch schon sehr gut . :)

      Heller: Also der Mut vom Verteidigungsminister Hut ab, das könnte er aber eigentlich nur machen, wenn seine Tochter nicht dabei wäre, war doch klar das sie sie benutzen um ihn weich zubekommen.
      Die Unterhaltung dann zwischen Vater und Tochter, das sie fliehen soll und keine Rücksicht auf ihn sollte, fand ich sehr gut gemacht.

      Tja und die Araz Familie :.Also Mum und Dad sind ja ein wenig sehr durchgeknallt . :48:

      jack 37
    • Was für eine erste Folge. Für mich die beste erste Folge bis jetzt überhaupt.
      Interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Ich fand, in dieser ersten Folge passierte viel mehr als in der ersten der 3. Season. Es scheint diesmal keine überflüssigen oder Alibi Handlungsstränge zu geben ala Kim in Season 2 oder Palmer und seine Freundin Season 3. Das finde ich sehr gut. Alles , was gezeigt wird, scheint zu einer grossen Handlung zu gehören.

      Jack is Back. Was kann man dazu noch sagen.

      Scheinen ja diesmal richtig fiese Fieslinge dabei zu sein. Ich fand die bösen Jungs in Season 3 bis auf Saunders ja nicht so fies. Die Salazars waren ja im Vergleich zu diesen Jungs eher unfähig.
      Denke mal, dass der Vater der Familie richtig was drauf hat(und vielleicht auch an der Backe). Der Chef in dem Bunker, wo Heller gefangen ist, scheint auch sein Fach zu verstehen.

      Chloe: Sie hat es geschafft weniger nervig zu sein. Hätte ich ihr nicht zugetraut.
      Auf jeden Fall kann Jack froh sein, dass sie da ist. Sonst würde er ganz alleine dastehen. Typisch Jack. Schon nach einer Stunde hat er sich vom Rest der CTU isoliert und arbeitet auf eigene Faust.

      Kim fehlt mir nicht. Unser guter alter Präsident dagegen schon. Generell tun ein paar neue Gesichter der Serie gut.

      Hat mich gar nicht so gewundert, dass Jack gegen Ronnie den kleinen Kampf verloren hat. Er war lang nicht mehr so gefordert und noch kalt. Ronnie hätte trotzdem mal auf ihn hören sollen. Dann würden die beiden den Typen jetzt zusammen verfolgen. Ich denke mal, dass Jack nach diesem Vorfall jetzt wieder Betriebstemperatur erreicht hat.
      Ich fand Jacks Frage witzig aber auch irgendwie überflüssig als Ronnie zweimal getroffen wurde.
      "Wo hat er sie erwischt Ronnie" Es war für mich offensichtlich, dass Ronnie es nicht mehr schaffen würde.

      Ich will jetzt nicht mehr so sehr auf die anderen eingehen, nur ein paar Statements

      Erin Driscoll: Scheint nicht sehr fähig zu sein mies gelaunt. Steckt da noch mehr dahinter?
      Curtis: Hat ein Herz und sich offensichtlich auf die falsche Frau eingelassen.
      Edgar: Erinnert mich an Chloe in Season 3, aber nicht ganz so nervig, sondern irgendwie witzig.
      Die weisse und die schwarze Zicke: Führen wohl die typischen hinterfotzigen
      Sachen im Schilde.

      Also, das Ende von Folge 3 war ja wohl mehr als uhJack mässig. Da müsste man meiner Meinung nach eine neue Definition finden. Bin ich froh, dass schon heute die vierte Folge kommt. Jack ist so genial und hat immer ein Ass im Ärmel!!

      Wenn es so weiter geht, dann wird das die beste Season bis jetzt....
    • Ein spannender Einstieg, der für mich aber weit hinter Season 3 zurückbleibt. dennoch spannung pur!

      Diese Terror-Familie regt mich schon voll auf! In verschiedenen Tageszeitungen hab ich schon recht heftige Spoiler gelesen :O aber andererseits, wenn man das ein oder andere weiss, kann man sich darauf "freuen"...

      Chloe mochte ich noch nie leiden und ich glaube, dass wird auch in S4 nicht besser. Den Verteidigugsminister finde ich klasse (bestes zitat (etwa): "Das ist diese Michael-Moore-Kindergarten-Logik" :D :lach:)

      Jack sieht im Anzug gut aus und seine neue Freundin passt zu ihm.

      Also: eine tolle neue Staffel! Heute Abend geht`s weiter!
    • Also Driscoll wird sicher nicht einer meiner Lieblingsakteure ganz ehrlich ich mag sie nicht, sie hat so eine Herablassende Art an sich


      Ich finde, dass gerade Personen wie Driscoll das gewisse etwas in eine jede Season bringen. Wenn immer alles glatt laufen würde, alles im Einklang usw. wäre das doch auch langweilig, nicht?
      Gerade ihr etwas arrogant wirkende Art macht sie auch so interessant, ist dies nur eine Fassade oder was will sie damit überspielen?
      Ich kann leider nicht verstehen, wie man so eine Serienfigur nicht mögen kann, ich finde Driscoll genial!

      lg Silvia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Recent ()

    • Ich sag's ehrlich - so richtig vom Hocker haben mich die ersten 3 Folgen nicht gerissen, habe mir zumindest aufgrund vieler Vorschusslorbeeren mehr versprochen. Besonders prickelnd ist das Bedrohungsszenario irgendwie auch nicht, aber das empfand ich in S3 auch schon so...na ja, und dann kamen viele Stimmen, die hier immer gesagt haben "wart mal ab, wird viel besser...." - und irgendwie wurd's für mich zumindest nicht wesentlich entscheidend besser. Klar werde ich natürlich weiterschauen und hoffen, dass auch ich hier voll auf meinen Geschmack komme und und sich (nach S1 und S2) mal wieder ein ähnliches 24-Gefühl einstellt.
      Das Fehlen der S1/S2 Hauptcharaktere Mason, Tony, Nina etc. ist irgendwie auch nach wie vor gewöhnungsbedürftig - irgendwas fehlt halt....die neue CTU-Leiterin hat für mich irgendwie gar nichts, erinnert mich irgendwie eher an eine drachenmässige Bundeswehr-Stabsärztin o.s.ä.

      Positiv, dass mit gestern und den heutigen Folgen schon mal 1/4 der Season in 2 Tagen gezeigt wird. Auch angenehm: sehr wenig Werbung (v.a. in der 1. Folge)...dafür nervige Klingeltonlaufbänder und unnötige Einblendung "Neue Folgen"
      .

      - "los Eddie, guck' mal in meine Tasche"
      .....

      - "Jack ist wieder da"
    • Original von 24_forever
      Also das Ende der dritten war einfach nur zum wegschmeißen. Wie er so sagt, na gut, dann muss ich einen Weg finden Zeit zu gewinnen und man dann nur noch sieht wie er mit der Maske den Schuppen stürmt. Wow! Ich meine damit hätte ich nun gar nicht gerechnet, aber was für ein coole Vorstellung von Jack, Zeit zu gewinnen. 8)



      Der Cliffhanger von 4x03 war für mich der lustigste in der 24-Geschichte. Denn das Jack diesen absurden Gedanken eines Überfalls, den jeder andere sofort wieder verworfen hätte, sofort festhält und das durchzieht war irgendwie echt witzig. So nach dem Motto: "Ach was soll's. Das ist das Beste was mir gerade einfällt". Typisch Jack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moviejack ()

    • ich freu mich auch, dass 24 wieder angefangen hat!

      schade, dass von den "alten" kaum noch einer da ist.. ;(

      ich bin überrascht, dass chloe gefühle zeigen kann!!! jetzt ist sie mir auch sympathisch! =)

      driscoll ist irgendwie nicht fähig die ctu zu leiten. sie kommt mir vor, als hätte sie keine ahnung und ist diesem streß nicht gewachsen. und, sie schläft beim reden immer fast ein (vor allem wenn sie mit dem präsidenten redet). :48:

      schön, dass sich jack wieder verliebt hat.. aber, er tut mir auch ein wenig leid: schon wieder muss er seine liebste retten! scheint sich wie ein roter faden durch sein leben zu ziehen. :rolleyes:

      ich frage mich auch, woher die "bösen" gewusst haben, das mr. heller bei seinem sohn war.. da gibt es doch bestimmt wieder einen maulwurf bei der ctu (ich tipp mal auf den dicken - namen weiß ich jetzt nicht)

      das die mama von dieser "terror-familie" etwas zu verbergen hat, das denke ich allerdings auch. bin mal gespannt, was sie mit debbie vorhaben... ihr gesichtsausdruck verriet nix gutes.. dabei muss man seiner mutter doch vertrauen können, was ist sie sonst für ein mensch! aber scheinbar geht ihr der religiöse glauben über alles! schon traurig..

      ich bin gespannt, wie es heute abend weitergeht.
    • Also, Eindrücke. Nachdem ich nun diese Folgen schon ein paar mal gesehen (und mich in den Spoiler-Topics ausführlich genug ausgelassen habe), bin ich mir nicht ganz sicher, ob es noch was Neues zu erzählen gibt.

      Hm. Ja, vielleicht doch. Der Blick auf ein paar Figuren relativiert sich doch beim wiederholten Anschauen.

      Driscoll beispielsweise. Die kommt mir jetzt viel brutaler vor - im Original sind ihre Stimme und dadurch der Gesamteindruck auf mich netter und nicht so eindimensional. Vergessen hatte ich allerdings total, dass sie diese Folterungen nicht nur billigend in Kauf genommen, sondern geradezu vorgeschlagen hat. Krass! Als Person möchte ich sie trotzdem nicht missen, sie ist interessant und könnte möglicherweise noch für Überraschungen sorgen.

      Heller ist ... eben Heller. :D Prototyp eines Kauzes, sozusagen. Muss man unbedingt mal im Original gehört haben! Bei der Abfahrt vor dem Hotel hat er ja so seine Augen zusammengekniffen - habt ihr da nicht auch gedacht, dass der doch sicher längst von der Liaison zwischen Jack und Audrey weiß?!

      Richard find ich nach wie vor okay. Bis auf seine fettigen Haare. Aber daran lässt sich ja, im Gegensatz zu beispielsweise einem miesen Charakter, glücklicherweise schnell was ändern.

      Curtis ist nach wie vor ein netter Typ, unverändert. Sarah wirkt auf deutsch total normal! Dabei kam sie mir im Original immer furchtbar zickig und ungeduldig vor. Tss. Und Edgar ist einfach ein Schnuckel. Leider mit unpassender deutscher Stimme, aber zum Glück reißt die Mimik alles raus und man muss ihn doch einfach gernhaben! Marianne dagegen ... lassen wir das.

      Navi wirkt auf mich leider nicht so bedrohlich wie im Original. Genauso wenig wie Dina. Aber nach wie vor bin ich überrascht, wie autoritär es in der Familie zugeht und finde Dina höchst verdächtig und so ziemlich zu allem fähig! Und Omar wirkt trotz seines gewöhnungsbedürftigen Akzentes gefährlich und gefällt mir sehr gut.

      Ich hab jetzt auch eine Idee, wieso Jonathan Adout immer wie auf Eiern geht. Möglicherweise liegt es an der Kameraerfahrung. Wie dagegen ein flotter Gang auf dem Bildschirm wirkt, sieht man bei Anil Kumar. Der hat nämlich einen dermaßen dynamischen Schritt drauf, dass man ihn bei Nahaufnahmen in Bewegung kaum im Bild behalten kann. (Ist wohl eine Nebenwirkung des Theaterspielens.)

      Die arme gescholtene Debbie find ich eigentlich gar nicht so schlimm. Ich schätze, es mangelt ihr nur an spezifischem Vorwissen. Ja! Wahrscheinlich hat sie einfach noch nicht genug Action-Serien gesehen und weiß daher einfach nicht, wie schnell sich der eigene Freund als Terrorist entpuppen kann ... Ich sag's ja: Fernsehen bildet.

      Kalil ... ist einfach der Beste. Allein die Tatsache, dass Jack ihn Dreckskerl nennt, ist genug, Jack nicht zu mögen! *zwinkerzuJimmi*
      Echt, Andrew ist eigentlich als Opfer viel zu schwach, bei so einem wehrlosen Gegner wirkt ja der harmloseste, netteste Terrorist mit eigentlich höheren Werten wie ein gnadenloser Killer. Tsstss. *kopfschüttel*
      Ich hab mich so gefreut, als die Kamera erst nur Melanie und ihren Mörder zeigte und dann erst nach Andrews Lärm beim Flüchten langsam schwenkte und Kalil zum Vorschein kam. Hach, der Mann kann so herrlich finster schauen!

      Ich könnt mich immer wegschmeißen, wenn in der 3. Folge sich Kalil zu Andrew umdreht, um ihm ein Gespräch anzukündigen und dann mit diesem entschlossenen Ausdruck "Gut." sagt ... "Nein! Überhaupt nicht gut!" würde Andrew da von unten jetzt sicher schreien - hätte er nicht dieses Klebeband überm Mund. Tja. Selber schuld. Wie schon gesagt: Nicht immer mit dem Erstbesten gleich mitgehen, gell!

      Ich weiß ja nicht, auf was für einer Uni Chloe war, aber Andrew wirkt mindestens 5, wenn nicht 10 Jahre jünger als sie. Und seine Mutter ... eindeutig ein Beweis dafür, dass zuviel Bügeln letzlich doch nichts bringt. Hihi, sie nennt ihren Sohn paranoid. *wieher* Vielleicht kennen sich Chloe und Andrew ja auch von einem Selbsthilfekurs an der Uni? "Überleben trotz Verfolgungswahn" oder so (nur leider hat Andrew immer geschwänzt, weil er lieber vor dem Computer rumhing. Und - was dabei rauskommt, habt ihr ja gesehen!). Hingehen hätte jedenfalls nicht geschadet... wenn man erst mal mit Jack zu tun bekommt, wird's sowieso höchste Zeit für Survival-Trainings aller Art.

      Ach ja, und weil wir grad bei vergnüglichen Freizeitunternehmungen sind: Besonders witzig fand ich ja diese beiden Handlanger, die sichtlich Spaß dabei hatten, Andrew auf dieses Auto zu schmeißen *wumm*. Wär das nicht eine Marktlücke? Integrierbar in einen Freizeitpark oder so? 10 Minuten Andrew (oder sucht euch wen aus) auf ein Autowrack schmeißen *kabumm* - ich glaube, mich würde das befriedigen.

      Übrigens tut es mir jetzt doch ein wenig um Ronny leid. Wenn man mal alle Vorurteile beiseite lässt, dann trägt er doch die knackigsten Jeans von allen ... Und seine Frisur, besonders im Liegen, ist auch nicht schlecht ... astreiner 80er Jahre - Stufenschnitt mit Pony. Ja. Doch.


      Zum Abschluss noch eine neue Rubrik: Hinter den Kulissen. Szenen, die wir leider nicht zu sehen bekamen.

      Wahrscheinlich habt ihr ja bemerkt, dass die CTU ein wenig umgestaltet wurde. Ursprünglich sollte ja Andrew auf der Suche nach einem Zufluchtsort mit seinem Bike direkt in die CTU radeln. Und er war auch schon da! Mitsamt Kamera und Beleuchter. Nur leider hat irgendwer vergessen, dem Darsteller von den baulichen Veränderungen zu erzählen. Und Zeit für Proben haben die da bei "24" ja sowieso nicht.

      Also fuhr Lukas Haas, ganz Method Actor, mit vollem Karacho zur Tür herein (Wachen aller Art sind bei der CTU naturgemäß vernachlässigbar), kerzengerade auf die (neue, wenn auch dekorative) Halfpipe und stürzte von dort gänzlich ungraziös ab.
      Mit den entsprechenden Verletzungen. Tja. Mann, war DAS der Crew peinlich! Haas blutete aber aus allen Löchern und - um es kurz zu machen - nur deshalb gab's dann diese brutalen Nachdrehs unter der Autobrücke. Der Schauspieler war ja nun schon ramponiert, gell. Kalil ist eigentlich total unschuldig!
      Some see the world as it is today and ask 'Why?'... I see the world as it could be and ask 'Why not?' (Robert F. Kennedy)
    • Gott sei Dank ist das Warten endlich vorbei und wir können uns voll dem 24-Fieber hingeben.

      Der Einstand war einfach klasse, man ist sofort mittendrin im Geschehen. Ich fand auch supergut, wie die einzelnen Stränge der Charaktere wieder zusammengeführt werden. Eigentlich habe ich die ganze Zeit auf meiner Couch gesessen und immer nur darauf gewartet das Jack endlich wieder in alt bekannter Form loslegt.

      Jack macht auch im Anzug eine gute Figur, keine Frage, aber dieses Grinsen am Ende der durchgeführten Festnahme von Thomas Sherak, da wusste ich, der schlummernde Löwe in seiner Brust ist erwacht. Sorry, wenn das ein wenig theatralisch klingt. Chloe ist nach wie vor herrlich schräg, aber man spürt gleich die Verbingung zwischen ihr und Jack, die alte Verbundenheit ist eindeutig.

      Dricoll, man hat die Frau einen Stock verschluckt. Muss man so steif und fast ohne Gesichtsregung durch die Gegen laufen? Besonders sympathisch ist sie mir nicht.

      Edgar, ja, was soll man zu diesem Teddybär sagen. Mal sehen, wie er sich entwickelt. Irgendwie passt er so zu Chloe, auch ein bisschen strange, bei den beiden könnte sich ein interessantes Zusammenspiel entwickeln, hoffentlich.

      Der Verteidigungsminister Heller ist mir ein bisschen zu normal für ein Mitglied der Regierung. OK auch Regierungsmitglieder sind Menschen, aber mal ehrlich, kann man so einfach seine Termine ändern nur um seinen Sohn zu besuchen? Und dann ist auch noch keiner auf der Straße zu sehen, wenn solch ein Wagentross auftaucht? Na gut, kneifen wir mal ein Auge zu und freuen uns einfach über einen Politiker, der mit beiden Beinen auf dem Boden steht. Dieser Seitenhieb auf Michael Moore ;).

      Die Araz-Familie. Tja, der Boy hat immer so den Blick eines "waidwunden Rehs", der Vater ist das kalte Oberhaupt und Mummy, oh je. Bei den Blicken, auhauahauaha, da ist mir aber ganz anders geworden.

      Schön, das es heute abend weitergeht!

      Süß fand ich ja den Anfang, Kiefer´s Hallo Deutschland I´m Kiefer Sutherland.... :love:.

      Gruß
      Blacklady
    • @NotSherry: Hach, wie ich deine Reviews doch liebe :D Ich freu mich immer schon drauf, dass am Tag nach ner Folge deine Reviews kommen :)

      Zum "gezwinkerten": Jaja, Kalilfanatikerin :D Ich bin der Meinung, Kalil hat was am Kopf, sich freiwillig als Jack auszugeben ;)

      Jim
    • Also, ich denke, Jack hat sich durch seine Beziehung schon verändert, er ist denke ich mal, nicht mehr so 'hart' wie früher, aber er versucht immer noch, in erster Linie seinen Job zu erledigen... Alles weitere kann man glaub ich erst nach heute abend sagen, wenn noch ein paar mehr Folgen gelaufen sind...:)

      Jim
    • Die erste Folge fand ich als ich sie auf der TV Movie DVD sah noch etwas schwach. Aber im Zusammenhang mit den anderen beiden war sie dann doch richtig gut. Die Story hat ja schon ganz schon an Fahrt aufgenommen innerhalb dieser 3 Folgen.
      Das 24-Feeling ist für mich voll und ganz da. Alleine schon wenn Jack jemanden quer durch LA verfolgt. Großartig!
      Aber negativ finde ich die neuen Charaktere bei der CTU. Die sind allesamt sowas von unsympathisch.
      [CENTER]< O >[/CENTER]
    • @NotSherry

      Heller läßt Audrey bestimmt überwachen. :48: Die kann keinen Lover vor ihm verbergen - könnte ja schließlich ein Imageschaden für seinen moralisch-republikanischen Lebenswandel draus entstehen...

      Richards Haare sind nicht fettig! Er benutzt garantiert "Grunge" Fat-look Haargel für rebellische Teens & Twens... :68:

      Oh mein Gott! 8o Debbie als US-Teenie hat zuwenig ferngesehen? Ist sie etwa ein Anthroposophenkind? Oder sind ihre Eltern auch irgendwelche Terroristen, die die kaputte Gesellschaft der USA stürzen wollen und ihr Kind deswegen solchem Müll wie Actionserien nicht aussetzten?

      Wahrscheinlich hatte die gutherzige Chloe in ihrem letzten Studiensemester eine Patenschaft für einen Ersti übernommen, um möglichst viel von ihrem profunden Wissen um den Lauf der Dinge an einer Uni weiterzugeben. So ist sie dann wohl an Andrew geraten (und verzweifelt :evil: ).

      - - - - - - - - - -


      Ganz gruselig fand ich übrigens Keeler als Präsident! Zwar nur halb so schlimm wie in Season 3 im direkten Vergleich mit David - aber ich will trotzdem Palmer for President! ;(
      Kann denn ein Mann, der sich von einem perversen Stoffkaninchen beraten läßt, der Führer der freien Welt sein? :48: Wenn das Heller wüßte... :D

      Mein Bruder ist übrigens der festen Überzeugung, daß Sherrys Geist in Marianne gefahren ist...
      Holt einen Exorzisten, um den Brain auszutreiben! :D

      Als Standartausrüstung für Dienstwagen, die Jack benutzt, fordere ich schließlich hiermit gut sichtbare Aufkleber in Signalfarben, mit der Aufschrift "I break for nobody!"
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • hi,

      wie findet ihr die neue leiterin der ctu erin driscoll?
      ich finde sie nicht so toll, da war ja ryan chapell noch besser!!
      Hmm, obwohl ich sagen soll das chapell auch nicht so toll war!

      Tony Almeida2
      [CENTER]img337.imageshack.us/img337/3545/otplq2.jpg[/CENTER]
      [CENTER]Tony Almeida 4ever[/CENTER]
    • enttäuschend...

      Hallo zusammen,

      bei den ersten 3 Seasons bin ich richtig süchtig geworden und war im Fieber.

      Dem entsprechend heiß war ich auf Season 4.

      Tja, und jetzt - nach den ersten 3 Folgen - bin ich nur enttäuscht. Ich hoffe, daß sich das ganz schnell ändert. Keine Ahnung ob es vielleicht an der Fernsehfassung liegt (1 bis 3 hatte ich auf DVD), was ich mir aber nicht vorstellen kann.

      Der erste Schock kam als ich den neuen Präsidenten gesehen habe ! Leute, das ist doch eine Witzfigur im Vergleich zu Palmer ! Aalglatt und ohne Charisma.

      Auch die Stimmung innerhalb der CTU ! Hallo ? Das kanns doch nicht sein. Ein Teil der Serie lebte doch durch das Klima innerhalb der CTU. Diese neue Chefin - sorry, aber das finde ich abschreckend. Der ganze Laden ist doch nur noch ein einziger Gefrierschrank - so frostig und anonym.

      Es muß schon noch ne Menge passieren, damit es wieder 24 wird so wie ich es geliebt habe.

      Und leider muß aus meiner Sicht auch Jack noch ne Menge tun um wieder richtig gut zu werden.

      Ich hoffe ich hab jetzt niemanden mit meiner Meinung verschreckt. Kann mir aber auch nicht vorstellen, daß ich mit meiner Meinung alleine bin...

      Also, noch hoffe ich...

      Thomas