5x05: 11 a.m. - 12 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was bin ich froh, dass sich die Sache mit dem Maulwurf schnell geklärt hat. Dachte nämlich auch zum Anfang - wie langweilig. Den Autoren fällt wohl sonst nichts mehr ein. Aber zum Glück ist diese Aktion ja vorbei.

      Da bin ich ja mal gepannt wie das wird, wenn sich Jack den Herrn Cummings schnappt. :D

      Ich glaube ich werde recht behalten und das ganze ist eine Aktion der CIA. Siehe Attentat auf John F. Kennedy :D

      Season 5 weiter so!!!
    • Wieso reden hier denn alle von Maulwurf? Für mich war er keiner. Genauso wie Gael. Aber das die Geschichte mit Gael damals so lange gedauert hat, zählt das schon fast wie eine Mole-Story.
      Habe jetzt noch ein wenig im off. 24-Forum gestöbert und da regt man sich auch über Evelyn auf. Wenn sie nicht absichtlich die Klappe hält ist das wirklich ein riesiger Minuspunkt im Plot. Wehe, die Autoren kehren das einfach so unter den Teppich!
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • Ich habe dieser Folge diesmal "nur" ein GUT gegeben, da für meinen Geschmack so einiges vorkam, was für 24-Verhältnisse einfach zu naheliegend und vorhersehbar war (Spenser als Maulwurf, First Lady durchs Badezimmerfenster). Die Szene mit Jack und den beiden Frauen in der CTU fand ich - sorry, nur meine Meinung - kitschig, fast schon am Rande der Peinlichkeit.
      Gut war dagegen, dass der CTU-Maulwurf wenigstens so schnell entdeckt wurde, und das Ende der Episode war natürlich wieder sehr temporeich und spannend.
      Insgesamt ohne Zweifel eine gute Folge in einer nach wie vor überragenden Serie!
    • Also ich finde die Folge hatte einen mittelmässigen Start, aber zur Hälfte wurde sie unglaublich spannend. 24 kannn auch ruhige Folgen genial machen. Die Folge hat mir hinter den beiden Startfolgen am Besten gefallen.

      Genial waren die letzten 5 Minuten wo Spencer sagt, dass er für das weisse Haus arbeitet. Die szene war sehr stark von ihm gespielt. Die Molegeschichte ist diesmal nach Nina wohl die Interessanteste. Tonys anblick war s otraurig, aber er wird es wohl schaukeln. Ich dachte erst, dass Martha sich wirklich selbst das Leben genommen hat. Sehr gut inszeniert ! Voralle mdie Einstellung in der Wanne war top. Die CTU wirkt außerdem sehr stark auch ohne Jack, erfreulich. Man die Season packt mich so wie S3, unglaublich. Es war gut, dass neue Autoren angiert wurden, sie bringen andere Ideen herein.


      Geniale Episode Gute Arbeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tony4ever ()

    • Audrey oder Diane?

      Audrey oder Diane? Für welche der beiden Damen wird sich Jack wohl entscheiden?

      Eines ist für mich schon sicher: Der Blick von Derek hat heute ausgesagt: Ich will zur CTU ...

      Und wo ist eigentlich Frau Logan hinverschwunden???

      Fragen über Fragen ... freue mich schon auf die nächste Folge, leider erst nächsten Montag =( die Folgen könnten auch täglich kommen =))

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bigbasti ()

    • So, nach einer Woche grausamer Wartezeit war nun wieder 24-Time!!

      Anfänglich dachte ich noch: Naja, routinierte 24-Folge - leider nichts besonderes. Als sich dann noch mein Verdacht bestätigte, dass Spencer ein Maulwurf ist, war ich doch etwas irritiert, warum sich die 24-Autoren nicht die Mühe machen, mal andere Wege zu gehen, sondern genau die gleichen Wege gehen, die sie schon in den anderen Seasons gegangen sind.
      Jedoch hat sich die Folge zum Ende hin nochmal richtig gesteigert und ich wurde doch noch überzeugt der Folge die Wertung UHJM zu geben.

      Denn obwohl die Folge eher ruhig ablief, war sie doch stellenweise extrem spannend und hatte viele emotionale Höhepunkte, so z.B. das Wiedersehen von Audrey und Jack - das ging doch sehr ans Herz. Dann der Händedruck zwischen Derek und Jack, die verzweifelte Martha Logan, der keiner Glauben will, die aufgewühlte Chloe, die gerade herausgefunden hat, dass ihr "Liebhaber" ein Maulwurf ist, der verzweifelte Spencer, der dachte er diene dem weißen Haus, und und und. Also richtig geniale Unterhaltung, wenn auch auf einer anderen Ebene als bei den Folgen zuvor.

      Kurz vor Schluss hab ich mich dann noch gefreut, dass Tony wieder bei Bewusstsein ist und hab mich schon auf ein ergreifendes Gespräch zwischen ihm und Jack vorbereitet. Wie wird Tony wohl den Tod von Michelle verkraften. Aber dieses Gespräch findet nicht statt, sondern es kommt zu einem spannenden Kampf zwischen Jack und einem Attentäter, bei dem es richtig zur Sache geht und gerade der Tritt in Jacks Rippen lässt einen doch schmerzhaft zusammenzucken. Auch das letzte verzeifelte Rammen der Schere in den Kopf der Angreifers war ja ne feine Angelegenheit. Das schreit nach einer Zensur im deutschen Fernsehen.

      Gerade wieder richtig in Stimmung, war die Folge dann aber mit einem richtigen Highlight zu Ende. Die Musik steigt wieder dramatisch an (gute Arbeit Sean Callery!!) und Jack nimmt sich vor Cummings persönlich hochzunehmen. "I'm not CTU!" - Gänsehaut!
      Hier hätt ich mir nichts sehnlicheres als eine Doppelfolge gewünscht! Ich zähl schonmal die Sekunden bis zur nächsten Folge!

      604800 - 604799 - 604798 - 604797 - 604796 - ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ff_fan ()

    • Auch in meinen Augen eine sehr, sehr schöne Folge. Nix "gähn", die war klasse. Das erste Mal so richtig Gänsehaut in dieser Staffel (was mich wundert, aber war halt so).

      Die Szene zwischen Jack und Audrey war einfach so herzergreifend. Auch wenn nicht zu viel gesagt wurde, einfach toll. Was hätten sie auch in der Situation machen sollen..?!?
      Ich konnt fast nicht mehr, wie Audrey vorher Diane in ihr Büro begleitete. Wie eine Puppe, die auf diese "Standartsprüche" programiert war. Auf einmal war sie langweilig und nervig und als Jack dann kam.. wow..
      Chloe ist wirklich DER Glücksgriff seid der 3. Staffel. Ihre Mimik, ihre Sprüche, ihre ganze Art, einfach toll. Schade, dass sie nun wohl mit Spencer Probleme bekommt. Auch schade, dass es erst so aussah, als wäre er ein Maulwurf, aber das wurde ja sehr schnell und versöhnlich gelöst. Fällt bei mir nicht negativ in die "Schon-wieder-Maulwurf"-Spalte.

      Ich hoffe momentan, dass Logan so viele Fehler heute noch macht, mit seiner Frau, vll. auch Politik, dass er sich später noch zu Ruhe setzt. Der Charakter ist einfach eine Folter. Aber was auch für ein Paar die zwei abgeben.. nenene.
      Plotlücke bei Evelyn ist echt traurig. Ich fürchte, dass sie einfach zu viel Angst hatte. Könnte mir vorstelle, dass wenn Jack bei Cummings auftaucht, sie noch eine Rolle spielt oder der Handlungsstrang zumindest aufgegriffen wird.
      Bei Tony hab ich echt spät geschaltet. Ich dachte wirklich, dass er wieder bei Bewußtsein ist, begann dann aber aufgrund der Kameraeinstellung zu zweifeln. Ein toller Kampf, stark wie Jack an die Wand geschleudert wird. Endlich jemand ebenbürtiges (Ronnie aus S4 zählen wir mal nicht..).

      Bleibt zu hoffen, dass am Ende der geschwächte Tony zusammen mit Jack und seiner gebrochener Rippe keine Wunder verbringen. Aber Jack konnte sich ja in S2 auch wunderbar den Stock aus dem Bein ziehen usw... :haemmern:

      Weniger Action, Top-Folge.. Bitte mehr von der Story. Super war die Screeneinstellung von Jack und Cummings, da freu ich mich aber drauf!!!!
    • Hat von mir auch nur ein "sehr gut" bekommen -ja gut die letzten 15 minuten hattens schon in sich, aber sonst war sie irgendwie net 24 like!

      Ist euch auch aufgefallen -dass Jack vom flughafen zur CTU richtig lang gedauert hat! ;)

      Besonders war ich gespannt auf das zusammentreffen von Jack und Audrey, das war wirklich gut gemacht; Beide wußten nicht so richtig wie sie mit dem anderen umgehen sollten -und am ende hatte Audrey sogar noch gläsrige augen! -schön

      Man was bin ich froh, dass der maulwurf schon entlarvt ist; jedoch täuscht er nur was vor oder war er wirklich kaum eingeweiht?

      Ob Tony schon bald wieder auf den Beinen steht? vlt sehen wir ihn ja doch noch in der einen oder anderen Szene!

      Spannend wird auch wie lange sie brauchen um den Berater zu entlarven!

      tja in einer woche wissen wir schon wieder mehr....

      -gootschi
    • So ich habe die Folge auch gerade eben gesehen.
      Hier wurde zwar schon alles zur Folge gesagt, doch ich gebe meinen Senf uach noch dazu.
      Ja es stimmt, die Folge war ruhiger als die vier Stunden zuvor. Aber gerade durch diesen actionreichen Auftakt tat so eine kleine Pause irgendwie ganz gut.
      Obwohl es ja nicht mal eine richtige Pause war. Wenn man von den emotionalen Höhepunkten absieht (Audrey/Diane, Audrey/Jack, Jack/Derek) bleiben ja immernoch die letzten zehn Minuten, in denen die Folge nochmal so richtig aufdreht. Höhepunkt des ganzen war wohl der Kampf des "Doktors" gegen Jack. Ein wirklich sehr schön in Szene gesetzter Kampf. (mind. genauso schön wie in 2x24) Der "Doktor" hat ja wohl nen ganz schönen Wurf drauf= wie er Jack da gegen die Wand geschleudert hat. 8o
      Der Ausgang des Kampfes hat schon fast an alte Horrorfilme wie Freitag d. 13. oder Halloween erinnert. (mich auf jeden Fall) Die meisten werden sich jetzt "was?" denken, aber ich sah schon etwas Splatter in der Szene mit der Schere.
      Leicht angesäuert bin ich über die Tatsache, dass Jack sofort durch die CTU rennen konnte, nachdem der Kerl ihn mit einem Knacken zuhörenden Tritt in die Rippen trat. Da muss etwas (an)gebrochen sein und er rennt sofort zu Spencer. :aergern:
      Und dann spreche auch ich es nochmal an, wie froh ich bin, dass Spencer KEIN Maulwurf ist. Wären wahrscheinlich auch einfach zuviele Maulwürfe in 5 Staffeln gewesen. Cummings reicht schon. Der ist übrigens meine Hassfigur No.1!
      Für diese Folge gab es von mir ein "gut", auch weil das Ende eine Art "Ausholen" war für den Schlag, denn Jack nächste Woche Cummings verpassen wird. Hoffentlich erwischt es ihn dann auch und nicht dass er nochmal davon kommt. :48:
    • Ein paar Längen hatte die Folge schon, aber irgendwie war das nach den ersten vier Kracher-Stunden auch mal nötig. Und irgendwie kapier ich's nicht, einerseits wird gemeckert, dass Audrey es so easy wegsteckt, das Jack nicht tot ist und dann werden ihr mal ein paar Gefühlsminuten eingeräumt und dann ist's auch nicht recht...

      Ist ja nicht so, dass nix los war in der Folge. Viele neue coole Chloe-Sprüche, der Beweis, dass Cummings der Verräter ist und ein echt cooler Faustkampf.

      Außerdem wurden ein paar Fettnäpfchen elegant umschifft. Die Maulwurf-Sache hat eine elegante Auflösung gefunden, auf einen vergifteten Agenten im Hangar a la Strahlenseuche in Staffel 2 wurde auch verzichtet, jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die First Lady nicht zur Kim dieser Staffel wird.

      A propos Kim, ob die auch noch auftaucht? Wäre logisch, aber vielleicht nur am Ende um ihren erfolgreichen Dad zu drücken... :biglove:

      Auf die nächste Folge freu ich mich tierisch, " I'm not CTU, I'll get Walt Cummings for myself." war ja wohl mal einer der geilsten Cliffhanger überhaupt!
    • Also, die Folge war ja mal richtig gut. Wenig Action, dafür mehr Spannung.

      Am Anfang dachte ich noch, als Curtis die toten Mäuse fand, "Oh oh, wird er etwa Masons Schicksal teilen?", aber es kam dann nichts schlimmes, fast schon langweilig.
      Audrey und Diane: Gehts noch etwas Peinlicher?
      Dann Spencer, wieder mal ein Doppelagent (ja, ich nenn ihn Absichtlich nicht Maulwurf/Mole) und Chloe muss ihn anschwärtzen und später Verhören. hrhrhr
      Der Kampf im Krankenzimmer war auch ganz nett, wobei es mich schon gestört hat, dass Jack den Killer auch noch umbringt, statt wie in einer der ersten Folgen, noch aushorcht. :aergern:
      Und am Ende lässt Spencer die Bombe platzen. Und Jack hat wieder einen "Auftrag" :D
      Was ich auch nicht verstehe is, was alle gegen Gregory Itzin, welcher Präsi Logan spielt, haben. Ich hab schon lang keinen Schauspieler gesehen, der so gut eine Rolle rüber gebracht hat, wobei ich sagen muss dass Matha auch sehr gut rüber kommt. OK, Gregory's Charakter is anstrengend für den Zuschauer, dafür umso glaubwürdiger wie ich finde.
      Bestes Zitat von Gregory: "MIKE!!!.... I WANT THIS HANDLED!...... You understand? I I dont care how you do it, I dont care what it takes. FIX IT!!!" Damit is Logan mein neuer Lieblingscharakter geworden.

      So. Jetzt dürft ihr mich :haemmern:
    • So, hab die Folge auch eben fertig geguckt.
      Mir hat sie "sehr gut " gefallen.

      Was den "Yellow Tie Man" angeht ... ist das eigentlich der "Feuerschniper - Mensch" aus Akte X?? Er sieht ihm jedenfalls sehr ähnlich...

      Zur Episode selbst:

      Stimmt, der Logikfehler mit Evelyn ist mir garnicht aufgefallen, wenn das nicht noch geklärt wird, wäre das nicht so gut...
      Die Badezimmer Szene mit Martha war nicht schlecht, dachte zwar nicht wirklich das sie sich umbringt... aber trotzdem, als Logan den Vorhang zur Seite zog, dachte ich nur noch... NEIN! Bitte NICHT!!

      Jo, was das Nervengift angeht, bin ich auch mal gespannt was da noch auf uns wartet, das wird doch sicher wieder so wie das Virus in Season 3 freigesetzt...

      Die "Spenser Maulwurf Affäre", hat sich dann auch noch bestens gelöst...
      man denkt zuerst das kann doch jetzt nicht wahr sein, aber so wies scheint hat er ja nicht gewusst was er tat...

      Die Szene zwischen Jack unf Audrey war auch ganz schön...
      Was Jacks Frauengeschichten angeht, bin aber recht ratlos was da noch genau passieren wird...

      Bei Tony hatte ich ja auch das emotionale Gespräch erwartet..
      doch nix da,
      der schlumemrt seelenruhig vor sich hin, während über ihm die Kugeln fliegen :D
      Die Schere in den Hals war echt ecklig... wäh.

      Aso, muss sagen Martha hat sich schon ganz schön oft umgezogen... *g*

    • 5x05: I'll get Cummings by myself!

      Was soll ich sagen, die Staffel bleibt auf allerhöchstem Niveau. Von mir wieder ein klares UHJM!

      Die Folge bot etliche golden moments wie ich sie von 24 liebe, außerdem Charaktervertiefung, Spannung und Action. Da können wir auch mal den "Hallo-ich-bin's---ja ich, ich, ICH"-Affairs-Mann Spencer ohne Groll schlucken.

      Curtis/Airfield:
      Das Szenario wurde sehr stimmig in Szene gesetzt. Großes Lob auch hier wieder an den Score. Letztlich hat mich nur etwas verwundert, dass die Ratten so schnell verendet sind, Curtis seine Leute aber nicht erst einmal da raus holt. Da hätte ja noch einiges in der Luft liegen können. Aber vielleicht hat er ja auch gedacht: "Dann wären wir jetzt eh schon alle tot!"

      Terroristen:
      Tja, wie soll man sie nun nennen. Russen wollen sie ja gerade nicht sein, sondern eine eigene Staatssouveränität. Jedenfalls haben wir ja jetzt auch schon von ihrem Endziel erfahren: Moskau soll zum Friedhof werden. Und die Fracht soll per Schiff dorthin gebracht werden. Hmm, dürfte ja eine lange Fahrt dorthin werden. Ich sehe schon das Bild vor meinen Augen: Das Fractschiff legt gerade am Hafen von LA ab, da sehen wir die Airforce One des Präsidenten darüber hinweg schweben... Ich bin ob des Zeitlimits doch eher skeptisch, dass die es überhaupt bis auf's Wasser schaffen.
      Kann mir übrigens mal einer erklären, warum unter dem Hangar dieses Flughafens eigentlich dieses Nervengas deponiert wurde? Das würde mich ja mal brennend interessieren!

      Logan/Martha/Cummings:
      Logan ist wirklich eine Wurst, wobei es immer wieder toll anzusehen ist, wie Itzin das umsetzt. Der offene Mund, der dann zuschnappt, ist für mich jetzt schon Kult! Insgesamt muss man wirklich wieder von einem exzellenten Cast sprechen. Wenn die das so durchziehen dann MUSS es beim nächsten Mal einfach mehr Nominierungen UND Preise geben.
      Martha setzt sich erst einmal ab. Nettes Ablenkungsmanöver der Autoren jedenfalls mit den Tabletten. Mal sehen, wie weit sie kommt und wie weit Cummings zu gehen bereit ist. Die Toten am Airport haben ihn ja nicht wirklich interessiert. Und wie der den Präsident an der Nase herumführt und auch noch gute Ratschläge erteilt hat schon wieder Format - obwohl das bei diesem Knallkopp ja nun wirklich nicht allzu schwer ist.

      CTU:
      Sehr CTU-lastig, die heutige Folge, aber sehr abwechslungsreich und interessant beleuchtet.
      Zum einen das Gespräch zwischen Audrey und Diane. Dann als Diane realisiert, wie Jack und Audrey zueinander standen/stehen und das Gespräch zwischen Audrey und Jack. Sehr emotional. Eine interessante Konstellation, mal sehen wie sich das weiter entwickelt.
      Dann McGill, der sich immer besser in die CTU einbindet. Sehr gutes Gespräch mit Jack. Scheint ja mal ein vernünftig analysierender Oberbehördler zu sein.
      Absolut cool natürlich die Aktion mit dem "Systemtechniker", der anstelle die Leitung anzuzapfen mal Jack umzubringen versucht. Geschickt eingefädelt, der Anruf mit dem Hinweis, Tony sei aufgewacht und wolle zunächst nur Jack sprechen. Vielleicht hätten die vorher die Szene mit der Waffe weglassen sollen, dann wäre es überraschender gewesen, denn so dämmerte mir das schon, als der Anruf kam.

      Toll vor allem, dass wieder so ein gelungener Cliffhanger eingebaut wurde. Vor allem der Splitscreen mit Jack links und Cummings rechts war genial eingesetzt. Ich bin wirklich extrem gespannt, wie sich Jack Cummings jetzt zur Brust nehmen will und vor allem, was Oberflasche Logan aus der Situation machen wird.

      Insgesamt also wieder eine sehr unterhaltsame und abwechslungsreiche Stunde, die leider wieder viel zu schnell vergangen ist. Können die nicht immer Doppelfolgen senden...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coky ()

    • Erstmal nur WTF????

      The White House, echt hart.

      Dachte auch wie alle hier zuerst. Man, wie lahm, nen Mole, noch einer, und der lässt nen Kerl mit ner Auseinandergebauten Waffe rein :haemmern:
      Wenigstens ne Porzelan Waffe oder so hättes doch sein können. Der Schlusskampf am Ende entschädigte dann echt alles. Man, der Jack wird noch nen echt harter Killer. Gnaden(Rache) schuss am Palmer Killer, Schere innen Hals drücken. Man, der hats immer noch drauf. ;) Und dann das:"I´m not CTU!!" Echt der wahnsinn. Der Fliegt da hin und Poliert dem die Fresse, aber gehörig. :evil:Da aber im moment alle leute die nur annährend licht in die sache bringen könnten abnippeln, wärs übel wenn der cunnings das auch macht.

      Sehr gespannt. Ich wäre dafür Serien nur noch ganz auszustrahlen. Nur einmal die Woche geht mal gar nicht :D

      Körperverletzung....
    • Ok, zur später Stunde (ich muss morgen früh wieder raus 8o ) melde ich mich auch noch schnell - bei den vielen PN verliert man fast den Überblick ;)

      Lange Zeit war für mich die Folge nur "gut", hat sich aber dann doch noch zu einem "Sehr gut" entwickelt... klar, nach dem Charme und der Spannung (speziell dem Aufbau in den vorangegangenen Folgen war für mich fast kein UHJM mehr drin) der ersten vier...

      Der Reihe nach...

      die Folge war bis auf den (sehr guten Kampf) ruhiger, aber keinesfalls schlecht, erst recht kein "gähn" - ich finde, man muss sich an anderem erfreuen...

      nerve gas: ok, am Anfang kurz erwähnt (Curtis zu spät), danach in den Splitscreens immer wieder im Blickpunkt - ist außer mir jemanden aufgefallen, dass die sich zum ersten Mal mitten drin bewegen - ein sehr schönes Stilmittel ;) nun, sie fahren in ihrem Truck durch die Gegend, mit dem Ziel, Moskau auszulöschen... nun ja, Moskau? Hm, könnte vielleicht doch eine Season-übergreifende Problematik sein...

      Spenser / Spencer: ich sag es ja nicht gerne - aber ICH habs gewußt. Schon in meiner ersten Review kam mir der Kerl nicht ganz sauber vor - hehe, 4 Staffeln prägen - wenigstens räumt er zum Ende ein, dass er falschgeleitet wurde. Ok, mal ehrlich, dass der Assasin nicht erfolgreich sein würde, war klar. Aber ok, im ersten Moment hab ich mich auf Tony gefreut und nicht überrissen, dass es eine Falle war - ansonsten war mir vieles vorher klar, zum Beispiel, dass...

      die First Lady stiften geht, war mir im Moment, indem sie die Tür hinter sich im Bad zuzieht, klar :D das war zu eindeutig... aber ok, nobodys perfect.

      kommen wir langsam zu den Highlights... es mag blöd klingen, vielleicht liegt es an der Tatsache, dass ich in einem Monat dreißig werde, aber ...

      die Audrey / watch your Mum - Sache: fand ich am stärksten, zum einem die Befragung von Audrey, zu anderem das Treffen von Jack und Audrey - ich sag Euch, Jack wird noch vor die Entscheidung gestellt, in welcher Form auch immer, sich zwischen beiden Parteien zu entscheiden - man hat es förmlich gefühlt, wie sehr sich Jack zu Audrey hingezogen fühlt - das Schlimme ist, sie auch zu ihm - da kommt noch was auf uns zu, obwohl ich befürchte, dass wohl die Entscheidung extern entschieden wird :evil: so sehr ich Jack am liebsten noch mit Terry sehe, ich finde, Audrey passt. Man wird sehe, auf meine alten Tage werde ich noch ein I love you, sweetheart-Anhänger.

      Nicht zu vergessen:
      Mr. Walt Cummings: wenn der wüsste, was ihm blüht - run, hide or die (aus einer anderen Serie *g*) - mehr Optionen sehe ich für ihn nicht... aber wie tief geht dieses Geflecht??? Da bleiben noch viele Fragen offen - wer steckt im Weißen Haus noch drin, wohin fährt der Truck, wohin geht die First Lady (klar - zu Jack), was wird aus der Lovestory (Jack - zwei Frauen; Chloe - eine Frau - oh, sorry, ich meinte Edgar, ich finde ihn toll! Seine beleidigte Art ;) ), ach, ich freu mich einfach auf das, was kommen wird...

      ok, mir fehlen noch ein oder zwei Szenen aus den Trailern 8o aber ich fühle mich bisher hervorragend unterhalten, und als Veteran - eine Woche, na und? Ich hab schon mal sechs Wochen warten müssen (über Weihnachten) - ihr wisst nicht, was Schmerzen sind.

      Gesamtwertung: abzüglich mancher vorhersehbarer Dinge, plus der Sprüche von Chloe (man merkt, sie ist Standup-Comedian, ich liebe sie *g*) und der emotionalen Tiefe - ein sehr gut.

      Herzliche Grüße,
      ww
      Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)

      >:/ 4 8 15 16 23 42

      Serienjunkie: Lost, 24, Desperate Housewives, Grey's Anatomy, Damages, Dexter, Flashforward, The Good Wife, Heroes, The IT Crowd, Stromberg, Pastewka - wann bleibt mir eigentlich Zeit zum Arbeiten
      :birthday:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von webwude ()

    • Bei mir hats auch wieder für ein UHJM gereicht =)

      Mir hat die Szene zwischen Jack und Audrey ziemlich gut gefallen. Vor allem am Schluß, als Audrey Jack so gerne wenigstens mal kurz gedrückt hätte und sie es dann lässt, vermutlich weil Diane sie sehen kann, echt schade.

      Die besten Texte aber hat hier eindeutig Chloe, jemand müsste das alles mal aufschreiben, was sie so ablässt während dieser Season :D Gleich zu anfang zu Edgar das hier: "Where are you going i need you to finish the shell skript." Edgar: "Not now!" Chloe: "Since when do you say not now?!" :lach: Natürlich kam später noch einiges mehr und wurde hier ja auch schon teilweise erwähnt.

      Ich hoffe auch, dass noch aufgeklärt wird, wieso die Assistentin von Martha Logan ihr da keinen Tipp gegeben hat, wem sie von dem Dokument in der Bluse erzählt hat. Das war ja so offensichtlich, dass ich da förmlich drauf gewartet habe, dass sie noch was sagt. Jetzt schieb ich das erstmal darauf, dass sie vermutlich eine Idee hat, aber davon so geschockt ist, dass sie sich nicht traut sich da einzumischen. Hoffe sie besinnt sich noch.

      McGill finde ich auch klasse. Der Typ lässt sich von niemandem in die Ecke drängen, auch als er Audrey bittet, Diane zu interviewen. Audrey versucht sich da rauszuwinden und er meint nur "I know its awkward, but do it." Ende der Diskussion :]

      Da ich jetzt ziemlich müde bin, fällt mir grad nicht viel mehr ein, außer, dass mir der Split Screen mit Jack und Cummings auch gleich positiv aufgefallen ist, kam sehr gut rüber :) GO JACK! ;)

      TF

      [CENTER]24tv-forum.de/banner_avatare/yvonne/jack_hero.gif[/CENTER]
      [CENTER]- So Say We All -[/CENTER]
    • Original von Tempus Fugit
      Bei mir hats auch wieder für ein UHJM gereicht =)

      Mir hat die Szene zwischen Jack und Audrey ziemlich gut gefallen. Vor allem am Schluß, als Audrey Jack so gerne wenigstens mal kurz gedrückt hätte und sie es dann lässt, vermutlich weil Diane sie sehen kann, echt schade.

      Zustimm!!! Ein ganz wesentlicher Punkt für mich...


      Die besten Texte aber hat hier eindeutig Chloe, jemand müsste das alles mal aufschreiben, was sie so ablässt während dieser Season :D Gleich zu anfang zu Edgar das hier: "Where are you going i need you to finish the shell skript." Edgar: "Not now!" Chloe: "Since when do you say not now?!" :lach: Natürlich kam später noch einiges mehr und wurde hier ja auch schon teilweise erwähnt.

      Zustimm!!
      Chloe wächst "uns" ans Herz...


      Da ich jetzt ziemlich müde bin, fällt mir grad nicht viel mehr ein, außer, dass mir der Split Screen mit Jack und Cummings auch gleich positiv aufgefallen ist, kam sehr gut rüber :) GO JACK! ;)

      Zustimm, die dritte ;)

      Gruß,
      ww
      Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)

      >:/ 4 8 15 16 23 42

      Serienjunkie: Lost, 24, Desperate Housewives, Grey's Anatomy, Damages, Dexter, Flashforward, The Good Wife, Heroes, The IT Crowd, Stromberg, Pastewka - wann bleibt mir eigentlich Zeit zum Arbeiten
      :birthday:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von webwude ()

    • Von mir hat die Folge ein 'Sehr gut' bekommen. Wollte beinahe noch höher stimmen, aber das sollte ich mir für die paar ganz besonderen Folgen der Season aufheben.

      Jetzt wissen wir also, was das Ziel des Nervengases ist: Moskau. Schlichtweg genial. Endlich mal ist nicht die USA das Ziel eines so grossen Anschlages, sondern jemand anderes. :daumen:

      Als ich die toten Ratten sah, dachte ich erst, es wäre irgendwas davon doch nach draussen geraten und ich machte mir ernsthafte Sorgen um Curtis. Wie gut das dem nicht so war.

      Ich fasse es nicht! Ich hatte Spenser ja von Anfang an verdächtigt, als Nathanson gesagt hatte, dass er jemanden in der CTU hätte, der sich darum kümmern kann (das war Folge 5x03, oder?). Sehr gut war, dass sie das Thema nicht unnötig in die Länge gezogen haben. Und vor allem, dass es sogar ein Maulwurf war, der gar nichts davon wusste. Klar, vielleicht erzählt Spenser Lügengeschichten, aber ich glaube ihm. Er tat mir am Ende der Folge total leid. Wenn man vom Weissen Haus kontaktiert wird, und mit so einem Spezialauftrag betraut wird, dann denkt man man würde seinem Land dienen. Wer käme schon auf die Idee das dem nicht so ist.

      Chloe war wieder mal unbeschreiblich. Ihre Entschuldigungsversuche bei Spenser, oder ihr Angebot zum Teetrinken mit Edgar. :totlach: Das würde ich ZU gerne sehen. :D

      Das Gespräch zwischen Jack und Audrey war genau wie ich es mir erhofft hatte. Mir war SO klar gewesen, dass Audrey die letzten 18 Monate sicher in Vorwürfen zergangen ist. Ihre Kurzschlussreaktion am Ende von S4 mit Jack Schluss zu machen, war damals völlig überhastet. Wenn sie Zeit gehabt hätte eine Nacht darüber zu schlafen, dann hätte sie alles zurückgenommen. Nur hatte sie nie die Gelegenheit dazu. Was für eine grauenhafte Vorstellung damit Leben zu müssen.

      Das Verhör von Diane war einfach göttlich. Was für eine blöde Situation. :D

      Diane und Derek gefallen mir nach wie vor sehr gut, ich fände es schade, wenn sie bald nicht mehr dabei sind, weil die Storyline irgendwann zu Ende ist. Allein schon wie Diane Audrey gesagt hat, dass sie Jack akzeptiert wie er ist, auch wenn sie nicht alles von ihm weiss - :boesesgrinsen: - merk' dir das Audrey. :D

      Der Moment als Jack dann draussen auf dem Flur aufgetaucht ist, fand ich besonders ergreifend. Diane wurde von einer Sekunde auf die andere klar, dass zwischen Audrey und Jack was ist/war. Als Jack und Audrey sich dann gegenüberstanden, ich habe schier geheult. Emotionen pur. Okay, keiner hat angefangen zu heulen, oder sich zu umarmen, aber das wäre auch völlig off-character gewesen. Das hätte zu beiden nicht gepasst. All die kleinen Blicke, die kleinen Bewegungen, brachten die Situation genau auf den Punkt. Beide 'wollen' doch die Zeit und das Geschehene verhindern die Nähe die ich mir so wünsche. *g* :biglove:

      Der Trick das Tony aufgewacht wäre, habe ich voll geglaubt. Bis ich auf die Uhr gesehen habe und gemerkt habe das die Folge fast aus ist. :D Sehr genialer Kampf und so ein Auftragskiller macht sogar Jack zu schaffen. 8o Ich hatte aber vor allem Angst, dass Tony irgendwie zu schaden kommt, während die beiden kämpfen. Wie gut das nix passiert ist, ausser einer angeknacksten Rippe und einem toten Killer.

      Ich bin SEHR gespannt, wie es mit Martha Logan weitergeht. Das sie ausgebüchst ist, gefällt mir sehr gut. Panik im Weissen Haus!!! :D Evelyn scheint von Cummings total eingeschüchtert zu sein, er hat sie total in der Hand. Bei ihr ist es die reine Angst, die sie zum Schweigen bringt. Ich vermute mal, dass sie nicht einschätzen kann, wem sie es erzählen kann, und wem nicht. Vor allem würde mich mal interessieren, wie weit Logan eigentlich in der ganzen Sache drinsteckt. Einerseits wirkt es so als würde Cummings das ganze alleine durchziehen, aber diverse Gespräche zwischen ihm und Logan sind SO seltsam, dass ich echt keine Ahnung habe, wie ich das ganze einschätzen soll.

      Von Anfang an wünschte ich mir eine Season mit einer Verschwörung innerhalb der Regierung. Ich dachte schon ich krieg' das nicht mehr. Wie genial. :daumen:

      Fazit: Ruhigere Folge, genau richtig nach dem furiosen Auftakt. Ich liebe es, wenn sie sich Zeit nehmen, die Charaktere näher zu beleuchten und vertiefen.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Was für eine unglaubliche Folge! Nein, es gab nicht soviel Action, aber es war teils Spannung und Emotionen pur.

      Ich finde, es ist sogar die Folge mit dem besten Spannungsbogen bisher in der Season. Auch wenn einiges vorhersehbar war, ich fands unglaublich gut umgesetzt und die Spannung war bei mir eigentlich niemals weg.

      Und am Ende erst der sich bewegende Splitscreen, der Score genial, ich hatte schon befürchtet, ich komme nicht mehr in den Genuss eines sich bewegenden Splitscreens, dann die ansteigende Musik und schliesselich der geniale Cliffhanger inkl. abschliessendem Splitscreen, hui, da muss man erstmal durchatmen^^

      Zum Thema Moskau: zeitlich wird das eng, wenn nicht irgendwie ein Flieger im Spiel ist oder sich das wirklich seasonübergreifend abspielt..
      Ich bin absolut nicht gespoilert, aber meine Theorie ist immer noch, dass das Nervengas als USA-Militär-Nervengas (oder sowas halt^^) identifiziert wird und das dann von den Russen als Angriff gewertet wird, dass sich da so irgendwas entwickelt, wäre richtig bedrohlich :D Ok, vielleicht hab ich auch einfach zuviele Filme geschaut :D

      puh, bin noch ausser Atem, cu next week :)

      bffffff :D
    • Zum Thema Moskau: zeitlich wird das eng, wenn nicht irgendwie ein Flieger im Spiel ist oder sich das wirklich seasonübergreifend abspielt..


      Ich denke auch nicht, dass es in der Season darum geht den Anschlag auszuführen. Da sie die Sachen auf ein Schiff verladen wollen, würde die Überführung zeitlich zu lange dauern. Es geht eher darum, überhaupt zu verhindern, dass das Schiff den Hafen verlässt. Ob das klappt, wer weiss? Aber allein schon die Tatsache, dass nicht Washington das Ziel der Terroristen ist, finde ich ein absolutes Plus.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!