5x05: 11 a.m. - 12 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich bin überrascht, dass eines der dicken plot holes dieser season noch gar nicht erwähnt wurde.
      auf den behältern die am ende von folge 4 von den terroristen gestohlen wurden, waren die weit bekannten biohazard zeichen.
      in der ctu wird jetzt jedoch behauptet es handelt sich um nervengas. tests an den toten ratten etc sollen das ja bestätigen. nur was machen dann die biohazard zeichen auf den behältern?

      siehe
      en.wikipedia.org/wiki/Biological_hazard
      und
      en.wikipedia.org/wiki/Nerve_agent
    • Ich wollte mal eine kleine Anmerkung zur "Bewertungsskala" für die Folgen machen. Mir ist aufgefallen, dass mehrere Leute über die fünfte Episode genauso euphorisch sind wie über die erste und zweite und jeder Folge ein "UHJM" geben. Kann es dann überhaupt noch vorkommen, dass irgend eine der restlichen 19 Folgen unter UHJM absinkt? Ich vermute, dass das kaum passieren wird, und dann macht die ganze Bewertungsskala eigentlich nicht wirklich einen Sinn, oder? Wenn am Ende nun ein überragendes Season-Finale auf uns wartet - wird die Skala dann auf "UHJM+" und UHJM++" erweitert?

      Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: ich bin wie die anderen User hier auch ein Riesen-Fan dieser Serie. Und ich habe großen Respekt vor den Leuten, die hier so ausführlich und gut begründet die einzelnen Folgen analysieren!!! Andererseits: Gerade weil wir so an dieser Serie hängen, ist es uns auch möglich, mal den ein oder anderen Kritikpunkt zu benennen und vielleicht mal nicht mit "UHJM" sondern anders abzustimmen. Man erhielte am Ende der Staffel wahrscheinlich einen viel differenzierteren Überblick über die Qualität der Episoden.
      Mit der These, dass Episode 5 auf demselben Niveau wie Episode 1 ist, kann ich mich persönlich nicht so gut anfreunden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tuvok ()

    • Keine schlechte Folge, aber nur eine "gute".

      Für mich gleichte diese Folge eher einer Vollbremsung nach den ersten 4.

      Verstehe gar nicht warum die Szene mit Audrey von manchen gelobt wird, ich habe da wesentlich mehr emotionen erwartet! Besser wäre es, wenn sie ihm erst eine geklatscht hätte, dann in Tränen ausgebrochen wäre und die beiden sich dann am Ende umarmt hätten ... die Szene wirkte sehr künstlich auf mich, vielleicht wird Kim das nachholen? Sehr amüsant fand ich die "Zwei-Frauen-Geschichte" dennoch. Jack und sein Harem .. äh, seine Bigamie :D
      Lustig, gerade zu kitschig wurde es vor allem, als Audrey sagt, "Ja, ich kenne ihn." , die Augen nach oben rollt und später Diane intime Fragen stellt, schade nur, dass die Szene danach, wie oben erwähnt, schwach ausfiel :)

      Ich bin auch, wie viele hier, sehr froh, dass die Maulwurfgeschichte innerhalb einer Episode gelöst wurde. Diese Schiene mussen die Autoren wirklich nicht mehr fahren!

      Unverständlich für mich war die Tötung des Attentäters seitens Jack?! Erst den Palmer-Killer umlegen, und diesen dann auch noch(?) anstatt beide zu verhören? Ja, Jack ist definitiv "nicht CTU", sondern auf einem Killer-Trip.
    • Zum Thema Biohazard/Nerve gas:
      Das ist in der Tat nicht stimmig. Allerdings wollen wir mal nicht päpstlicher sein als der Papst und es einfach so sehen: die - wie schon erwähnt - weithin bekannten Symbole sollen wohl einfach visualisieren, dass es sich um gefährliche Substanzen handelt. Vielleicht stellt sich das aber auch nur als Trick heraus. Denn ein richtiger SWAT-Transport war das ja auch nicht, obwohl es auf dem Wagen stand. (Ich weiß, ich weiß, ist jetzt ziemlich weit hergeholt...)

      Zum Thema UHJM:
      Jeder setzt hier sicherlich seine eigenen Maßstäbe an die Höchstwertung. Der eine muss mindestens 75% Actionanteil haben, der andere mag lieber charaktervertiefende und dialoglastige Folgen. Dann gibt es Leute, die am liebsten alles gerne hätten. Für mich hat die Folge super funktioniert und obwohl ich üblicherweise nicht so sehr auf Übergangsfolgen stehe, fand ich die Mischung und die Fortentwicklung klasse. Einziger Kritikpunkt ist wirklich diese Evelyn, allerdings ist ja auch erst eine Stunde vergangen und vielleicht hat die es einfach noch nicht geschnallt bzw. nicht die Möglichkeit gesehen, sich jemandem anzuvertrauen.
      Inflationär sollte das UHJM sicherlich nicht verwendet werden, was meinerseits auch garantiert nicht passieren wird (vgl. 4. Staffel). Aber die 5. Staffel gefällt mir bislang insgesamt so gut, dass ich die tolle Arbeit einfach honorieren muss.
    • Original von ff_fan
      Original von webwude

      Spenser / Spencer: ich sag es ja nicht gerne - aber ICH habs gewußt.


      ICH auch - siehe 2. Posting bei Folge 3+4!
      ;)


      Hehe, siehe mein Posting nach 1+2:

      "Chloe ist so, wie wir sie kennen und lieben - Edgar genauso - ihren neuen Freund kann ich noch nicht ganz einschätzen, aber der würde doch wieder einen guten Maulwurf abgeben"...

      Ungespoilert, wohlgemerkt! :D

      ww
      Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)

      >:/ 4 8 15 16 23 42

      Serienjunkie: Lost, 24, Desperate Housewives, Grey's Anatomy, Damages, Dexter, Flashforward, The Good Wife, Heroes, The IT Crowd, Stromberg, Pastewka - wann bleibt mir eigentlich Zeit zum Arbeiten
      :birthday:
    • Für mich ein beständiges Niveau der Staffel bis jetzt. Ich fand's sehr erfrischend, dass die 5. Folge nicht so actionlastig war, wie die vorangegangenen. Ein klar verdientes "Sehr gut" von mir.

      Zu einem Terroranschlag in Moskau kommt's in dieser Staffel sicherlich nicht, aber warum nicht gleich die böse Chemie über dem Landsitz des Präsidenten entsorgen, wenn der russische Kollege gerade zu Besuch ist?
      Eine gute Verschwörung innerhalb der Regierung ist natürlich auch kein Fehler ... nur glaubt ja wohl keiner, dass Walt Cummings ganz oben auf der Leiter steht. Der wurde doch ganz klar von den Chinesen eingekauft. (Oder?)

      Ein paar schöne emotionale Momente, die ich mir schlimmer vorgestellt hätte - zum Glück wurde meine Erwartung da nicht erfüllt: die Szene zwischen Audrey und Jack fand ich durchaus ergreifend. Im Falle einer Entscheidung zwischen Audrey und Diane geht meine Stimme ganz klar an Miss Raines.

      Und wieder ein Sprüchlein für's "24"-Zitatebuch: I'n not CTU. :]
    • Hallo erstmal @all,

      bin erst seit heute im Forum dabei und finde es sehr interessant. Habe bis einschließlich S05E05 gesehen und finde die Staffel bisher richtig gut. Ich denke, dass es gut für die Serie war, dass in der fünften Folge ein wenig "Speed" rausgenommen wurde. Ist auch völlig in Ordnung.

      Ich freue mich sehr auf den weiteren Verlauf der Staffel, hätte es aber wesentlich mehr begrüßt, wenn Fox Doppelfolgen senden würde :(
    • Hammer Folge: Nun weiß ich endlich was in den Behältern war; Nervengas. tote Raten und Curtis mitendrin.

      Am besten fand ich wie Jack zur CTU zurück gekeht ist,wie die geschaut haben und keiner hat sich bewegt. Als er dann noch erfahren musste das Audrey in der CTU arbeitet, heftig.

      Dann wie Jack hoch ging um nach ihr/seiner neuen da(hab den namen vergessen) zu suchen und dann Audrey sah. Der Blick geschockt Als auch dann Audrey rausgerannt ist um mit ihm zu sprechen. Die hatt ja fast geheult und musste sich zurück reißen damit sie Jack nicht um die Arme fällt. Der Blick von beiden Knuddel Ich saß da und habe rumgeschrien: Jetzt küsst euch doch endlich.

      Das Chloe herausgefunden hat das Spenser der Maulwurf in der CTU ist find ich cool. Diese Season gehört Chloe.

      Der Angriff auf Jack war ja auch mal Hammer wie die beiden gekämpft haben. Endlich wissen sie dank Spenser das ein Maulwurf beim Presidenten ist.

      Hammer Splittsreen am Ende von Jack und den Maulwurf.
      Ein Leben ohne 24. Sowas gibts? :sad:?(
    • Original von Tuvok
      Ich wollte mal eine kleine Anmerkung zur "Bewertungsskala" für die Folgen machen[...]


      Habe das Thema während der letzten Staffel auch schon bemängelt, aber nach einer Folge scheint die Euphorie so manchem 24-Fan wohl die Objektivität zu nehmen. Und irgendwie hat man immer das Gefühl, die Leute glauben, die Folge hätte einem nicht gefallen, wenn man "gut" anklickt...
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • Sean Astin wird immer besser! Man man man, genial! Endlich mal ein enorm fähiger CTU Agent. Erwarte mir noch einiges von ihm. Lynn hat die Situation immer voll unter Kontrolle, weis was zu tun ist, und hat kein persönliches Problem mit Jack. Gefällt mir.

      Zum Rest der Folge bleibt mir nicht mehr viel zu sagen (es wurde schon viel gesagt). Hab diesmal für "sehr gut" gestimmt, weil sie mit dem furiosen Auftakt einfach nicht zu vergleichen ist. Die Story jedoch war sehr gut, es wurde wieder etwas aufgebaut, eine interessante Ausgangsposition für die nächste Folge. Außerdem hab ich das fahren an der Seite des Autos, von Curtis und den anderen Agents genial gefunden, wirkte echt cool. Der Wind der ihnen dann noch leicht entgegenwirkte, es wurden schon ein paar Klisches der Actionhelden bedint, fand ich hervorragend.

      Alles in allem also "sehr gut" bin gespannt wies weiter geht.

      I´M NOT CTU
      >> If that's what it takes, that's what I do...
    • Lesen hier einige auch in der Newsgroup alt.tv.twenty-four? Ich habe da gerade ein Posting mit dem Titel "CTU Office Transcript, Hour 5" gelesen, in dem sich jemand Dialoge zwischen Chloe, Edgar und Bill bezüglich der Maulwurf-Problematik ausgedacht hat. Ist sehr witzig!

      Zitat:
      O'BRIAN: And didn't you get the memo last year? We get a $5,000 bonus
      for every mole we uncover. Curtis got 5 Large last year for unmasking
      Marianne Taylor.

      STILES: No, actually, I heard his claim was denied by Division. CTU
      protocol requires that you bring your mole in alive to claim the prize.
      Marianne got blown up; Curtis was pretty pissed.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tuvok ()

    • Original von Tuvok
      Zitat:
      O'BRIAN: And didn't you get the memo last year? We get a $5,000 bonus
      for every mole we uncover. Curtis got 5 Large last year for unmasking
      Marianne Taylor.

      STILES: No, actually, I heard his claim was denied by Division. CTU
      protocol requires that you bring your mole in alive to claim the prize.
      Marianne got blown up; Curtis was pretty pissed.


      LOL :D :D
      echt witzig !!

      Fand die Folge sehr gut. Hab mir auch schon des öfteren überlegt bezüglich der Bewertung zu posten, aber jetz is des ja scho genug passiert. Die Folge war einf nur "sehr gut". Zu UHJM gehört einfach viel mehr. In dieser Folge gabs dafür mehr Emotionen, die Szene zw. Audrey und Jack war sehr sehr gut gespielt imo.
      Aber wenn die Leute meinen für sie war's UHJM, dann ist's eben so... :P

      Bin schon sehr gespannt wohin Martha Logan geflohen ist, bzw. ob sie überhaupt alleine das gelände verlassen kann. Kann mir das eher nicht vorstellen, aba bin ma sehr gespannt. Finde überhaupt d. die First Lady sehr gut dargestellt wird !

      Und noch eine Lanze will gebrochen werden: Sean Astin alias Lynn McGyll (richtig??) is ja voll fett. Als wär er im wirklichen Leben nie ein Hobbit gewesen :D :D , sondern immer schon CTU Agent. Im Ernst, der gefällt mir mal wirklich super !!

      na dann, C(T)U
    • Original von Tuvok
      Ich wollte mal eine kleine Anmerkung zur "Bewertungsskala" für die Folgen machen. Mir ist aufgefallen, dass mehrere Leute über die fünfte Episode genauso euphorisch sind wie über die erste und zweite und jeder Folge ein "UHJM" geben. Kann es dann überhaupt noch vorkommen, dass irgend eine der restlichen 19 Folgen unter UHJM absinkt? Ich vermute, dass das kaum passieren wird, und dann macht die ganze Bewertungsskala eigentlich nicht wirklich einen Sinn, oder? Wenn am Ende nun ein überragendes Season-Finale auf uns wartet - wird die Skala dann auf "UHJM+" und UHJM++" erweitert?


      Betrachtet man die Skala ohne UHJM, also wertet sehr gut als die höchste Note, so kannst du ablesen, wie die Folge in etwa angekommen ist.

      Zum Plot:

      Ist eigentlich niemandem aufgefallen, dass der Präsident von der krummen Sache, die sein Stabschef Cummings dreht, Bescheid weiß? In der Szene nachdem Logan bei seiner Frau im Zimmer war, sagt Cummings zu ihm:

      Cummings: "Sir, if she's gonna process with these conspiracy-theories, it's only a matter of time before she talks to someone who believs her. Then we will really have a problem!"
      Logan: "I wish you were wrong. But I don't think you are."


      Heißt das, Logan weiß Bescheid, dass das Weiße Haus in den Terrorakt involviert ist? Das wäre ja die Krönung...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Edgar Stiles ()

    • Quark, du hast das ziemlich missverstanden. Cummings stellt Marthas Geschichte als Wahnvorstellung dar und befürchtet, sie würde damit zB an die Presse gehen. Die Story wäre natürlich ein gefundenes Fressen und würde der Regierung sehr schaden. Und im das zu verhindern (nämlich das Martha ungewollt Lügen verbreitet), stimmt der Präsident dem Ganzen zu. :)
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • Original von Edgar Stiles

      Ist eigentlich niemandem aufgefallen, dass der Präsident von der krummen Sache, die sein Stabschef Cummings dreht, Bescheid weiß? In der Szene nachdem Logan bei seiner Frau im Zimmer war, sagt Cummings zu ihm:

      Cummings: "Sir, if she's gonna process with these conspiracy-theories, it's only a matter of time before she talks to someone who believs her. Then we will really have a problem!"
      Logan: "I wish you were wrong. But I don't think you are."


      Heißt das, Logan weiß Bescheid, dass das Weiße Haus in den Terrorakt involviert ist? Das wäre ja die Krönung...


      Ich denke, damit ist eher gemeint, das sie der Presse irgendwelche Lügenmärchen auftischt (jedenfalls in den Augen des Präsi). Denn wenn die Presse eine Story riecht, qwird sie breitgetretten!
    • Wahnsinns-Folge!! Ich bin begeistert davon, dass es auch nach dem Ende der 'Mini-Serie' gleich stark weiter geht. Ich möchte sagen, das war eine der spannendsten Folgen aller Zeiten. All this tension!
      Ich bin nicht mal über den Mole enttäuscht. Auch als nicht sofort klar war, dass Spenser für die Regierung arbeitet, hatte ich keine Zeit, mich darüber zu ärgern. Vor allem die schnelle Entlarvung und natürlich die Erklärung haben für unglaublich viel Spannung gesorgt.

      Ist denn eigentlich schon raus, warum Cummings so verbissen hinter Jack her ist? Kann mich an die vierte Staffel kaum erinnern, falls da bereits ein Hinweis gefallen ist.

      Ich vermute, dass Mike in der nächsten Folge eine größere Rolle bei der Enttarnung von Cummings spielen wird (falls es dazu überhaupt kommt).
      Die Giftgast-Bedrohung (oder was auch immer) interessiert mich noch kaum, ich finde es positiv, dass sich die Autoren zunächst auf wenige Stränge konzentrieren. Das gibt den Terroristen eine realistische Zeit, um eine Bedrohung aufzubauen.
      Mir ist allerdings wohl etwas bei den Russen entgangen. Sind die Tschetschenen oder ein ähnliches, fiktives Völkchen?

      Ryan_Chapelle
      Verstehe gar nicht warum die Szene mit Audrey von manchen gelobt wird, ich habe da wesentlich mehr emotionen erwartet! Besser wäre es, wenn sie ihm erst eine geklatscht hätte, dann in Tränen ausgebrochen wäre und die beiden sich dann am Ende umarmt hätten ... die Szene wirkte sehr künstlich auf mich, vielleicht wird Kim das nachholen?

      Genau die Szene, die du beschreibst, finde ich künstlich.
      Die tatsächlich ausgestrahlte Szene finde ich auch ziemlich stark. Tension lag in der Luft :) Vibrierende Stimmen haben mir an Emotionen voll ausgereicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 24/7 ()

    • Cummings ist imho nicht "verbissen" bzw. persönlich hinter Jack her. Vielmehr sollte Jack zunächst der Sündenbock für die Ermordung Palmers sein. Nun ist halt Jack als gefährlicher Gegenspieler ausgemacht worden, der als einziger noch die Mission bedroht. Deshalb soll/muss er beseitigt werden.

      Die originäre Herkunft der Ostblock-Terris ist noch unbekannt. Vielleicht bleibt sie das ja auch (vgl. S2).