Folgen 4x13-15: 19:00 - 22:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin ja fast schon beruhigt, dass es doch den einen oder anderen mehr gibt, der recht kritisch ist. Wir sind zwar noch nicht am Ende, und keine andere Serie hat bisher eindrucksvoller zeigen können, zu welchen Überraschungen ein gutes Skript fähig ist, aber dennoch lasse ich mich mal dazu hinreißen, S4 als die bisher schwächste zu werten!

      Ich möchte von der Dreierfolge vom Samstag nur eine Sequenz erwähnen: da wird also diese Impulsbombe gezündet, die im 20-Quadratkilometer-Umkreis alle Elektonik lahmlegt - irgendwann gegen 19 Uhr mitten in der Feierabend-Rush-hour und mitten in L.A. Auffallendstes Ereignis ist der Stromausfall - und keine 15 Minuten später kommt die Szenerie rüber wie aus einem Endzeit-Thriller mit brennenden Autos und plündernden Outlaws??? Ich meine - HALLO!?! - wo sind wir denn, in einem Drittweltstaat kurz nach der Revolution oder in L.A.? Normalerweise hätten Jack und Paul völlig unerkannt in der Masse der nach Hause gehenden Passanten verschwinden können, ohne mal eben eine Downtown-Schießerei mit einer Söldnertruppe zu provozieren...

      Ich will jetzt gar nicht auf andere Details eingehen (auf das Durcheinander in der CTU etwa, wo innerhalb von zwölf Stunden Leute kommen und gehen und eingestellt und gefeuert werden, die an einem solchen Tag normalerweise noch nichtmals eine Straßenkreuzung regeln dürften; oder auf abtrünnige Militärs, die zu den handvoll Piloten zählen, die einen Stealth-Bomber fliegen können, deren verbrecherische Gesinnung aber offenbar nicht erkannt wird) - es ist eben dieses Unrealistische, was mich derzeit sehr stört. Gut, 24 war schon immer nah am Unrealistischen, aber S1 bis S3 haben es wohl irgendwie besser kaschieren können.

      Und noch was: könt ihr euch bisher an einen wirklichen Knaller-Cliffhanger erinnern?

      Nächste Woche mehr....

      PS: Wo bleibt eigentlich Kim??? :love:
    • Ich möchte von der Dreierfolge vom Samstag nur eine Sequenz erwähnen: da wird also diese Impulsbombe gezündet, die im 20-Quadratkilometer-Umkreis alle Elektonik lahmlegt - irgendwann gegen 19 Uhr mitten in der Feierabend-Rush-hour und mitten in L.A. Auffallendstes Ereignis ist der Stromausfall - und keine 15 Minuten später kommt die Szenerie rüber wie aus einem Endzeit-Thriller mit brennenden Autos und plündernden Outlaws??? Ich meine - HALLO!?! - wo sind wir denn, in einem Drittweltstaat kurz nach der Revolution oder in L.A.? Normalerweise hätten Jack und Paul völlig unerkannt in der Masse der nach Hause gehenden Passanten verschwinden können, ohne mal eben eine Downtown-Schießerei mit einer Söldnertruppe zu provozieren...


      Also zu deinen ertsen Punkt mit den brennenden Autos usw. finde ich das gar nicht mal so unrealistisch, wenn man sich überlegt, das es schon ein paar Terroranschläge gab und die Menschen halt aufgewühlt sind. Das war in S2 auch nicht anders, da wurden auch irgendwelche Ausländer willkürlich ausgewählt und für ihre Herkunft bestraft. Also ein ähnliches durcheinander.

      Und zu deiner zweiten Kritik. Wo hätte denn Jack mit dem schwerverletzten Paul hingehen sollen. Etwa zu Fuss zur CTU? Das hätte Paul wohl kaum geschafft und außerdem musste die Kopie aus der Firma möglichst schnell und sicher in die CTU gelangen. Da fand ich Jacks Entscheidung mit dem Schusswechsel gar nicht so schlecht, war halt kurzfristig überlegt und hat doch auch prima geklappt (wenn man mal von dem kurz vor dem Sterben liegenden Paul wegsieht).

      Also so schlecht finde ich die Staffel echt nicht.
      Bye, mfg Jule =)

      ... thx to Schusy, Jim and Rob ...
    • Ja würd ich auch sagen. Paul kan doch kaum von aus dem Büro raus. Ausserdemwaren die Söldner kurz dahinter. So klein war das Gebiet ja auch nicht und sie kannten ihre Gesichter. Sind selbst schwarz angezogen und haben Nachtsichtgeräte. Da wären Jack und Paul doch nur Opfer gewesen.
      Das es schnell zu einem Ausnahmezustand kommt und die Leute durchdrehen ist doch kein Wunder. Immerhin gabs schon eine Kernschmelze.
      Gut bei der CTU sind schon viele Leute gegangen. hmm ja Chloe hat Jack unterstüzt. Bisher hat man denen doch meist nix gemacht wenn sie JAck geholfen haben. Erin ist weg weil sie sich nach dem Tod ihrer Tochter nicht mehr Konzentrieren konnte und Sarah weil sie einfach ne dumme Nuss ist. Aber natürlich wurd sie auch schlecht behandelt. Ja und Tony kam weil Jack seine hilfe brauchte. Also ich finde die Staffel ziemlich gut, kann aber noch nicht einordnen ob sie nun besser als die anderen ist oder schlechter. Im Endeffekt fand ich alle bisher ähnlich gut. Und Kim brauch ich nicht, ich bin froh das sie mal weg ist :D
    • @Kimsfriend
      Also, den Cliffhanger mit Audreys & Hellers Entführung fand ich schon richtig klasse. Schaun wir mal, was noch so kommt...
      Wir alten 24 Hasen sind halt auch schon einiges gewohnt. ;)
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • Dümmer als die Polizei erlaubt

      Also eigentlich gefällt mir die 4. Season besser als die dritte, weil der sehr nervende Handlungsstrang mit der intriganten Ex-Präsidentengattin wegfällt, doch die Pannen bei der CTU (unfähiges Personal, Schlamperei (rote CD) werden etwas zu heftig. Ich frag mich auch, was diese ominöse Division eigentlich macht. In der CTU müssen 3 Leute alles machen (die anderen sind scheinbar nur da, um den Raum zu füllen) angeblich sind alle überlastet und hin und wieder schneit dann mal einer von der Division rein, statt direkt aktiv mitzuhelfen. Auch das andauernde pseudocomputer Gelaber "Mach mir mal ´nen Server auf" nervt etwas. Am meisten ärgert mich aber, dass man Chloe wieder aus der Versenkung geholt hat. Diese Schauspielerin, die die kompletten 24 Stunden mit einem Gesichtsausdruck auskommt, hätte von mir aus gerne zu Hause bleiben können.
      Es mag wie ein Widerspruch klingen, doch trotz der Nörgelei finde ich die Staffel nach wie vor sehr spannend und ich bin gespannt, was auf Jack noch alles wartet.
    • RE: Dümmer als die Polizei erlaubt

      Original von buecherwurm
      Also eigentlich gefällt mir die 4. Season besser als die dritte, weil der sehr nervende Handlungsstrang mit der intriganten Ex-Präsidentengattin wegfällt, doch die Pannen bei der CTU (unfähiges Personal, Schlamperei (rote CD) werden etwas zu heftig. Ich frag mich auch, was diese ominöse Division eigentlich macht. In der CTU müssen 3 Leute alles machen (die anderen sind scheinbar nur da, um den Raum zu füllen) angeblich sind alle überlastet und hin und wieder schneit dann mal einer von der Division rein, statt direkt aktiv mitzuhelfen. Auch das andauernde pseudocomputer Gelaber "Mach mir mal ´nen Server auf" nervt etwas. Am meisten ärgert mich aber, dass man Chloe wieder aus der Versenkung geholt hat. Diese Schauspielerin, die die kompletten 24 Stunden mit einem Gesichtsausdruck auskommt, hätte von mir aus gerne zu Hause bleiben können.
      Es mag wie ein Widerspruch klingen, doch trotz der Nörgelei finde ich die Staffel nach wie vor sehr spannend und ich bin gespannt, was auf Jack noch alles wartet.


      Da muss ich dir grösstenteils recht geben. Die Arbeit in der CTU ist momentan schon ziemlich lausig... :( Aber ich denke das Chaos wird sich schon wieder legen...
      Das Chloe wieder zurück geholt wurde, war für mich der Tiefpunkt der letzten Folgen, diese Schauspielerin passt vielleicht in eine Komödie, aber nicht zu 24.
    • *kopfschüttel*

      Chloe ist einer der besten Charaktere


      Abgesehen davon gefiel mir die Arbeit in der CTU so gut wie lange nicht mehr, gerade weil alle einmal zusammengearbeitet haben. Und nicht nur 3 Leute. Wo die "Rote CD" angesprochen wurde: gerade das wurde doch weiterdelegiert.

      Ich finde es plausibel, dass die Auswertung der Polizeiberichte nicht oberste Priorität hatte. Abgesehen davon, war der Pilot eh erst seit 2 Stunden vermisst.

      Jedenfalls hatte man während der letzten Folgen da Gefühl, dass die CTU wirklich mal unter Zeitdruck steht und sich nicht ständig mit persönlichen Streitereien beschäftigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Walsh ()

    • Mein Mann lacht immer über Chloe´s Gesichtsausdruck (ist ja wirklich komisch :lach: )

      Aber welche Rolle haben diese Erin und ihre Psycho-Tochter eigentlich gespielt. Jetzt sind sie beide weg vom Fenster, das hätte man sich doch sparen können, sie waren nicht sehr produktiv... :50:
    • Ich will hier noch einiges zu den kommentaren vor mir schreiben.

      @Jule(?)
      Also weil der Pilot fremdegegangen ist, ist es es egal dass er gekillt wird,... aha.

      Militärkürzungen bei einem republikanischen Präsidenten...unmöglich!

      Chloes Comeback. Ich finde sie nicht mehr so nervig wie in Season 3. Sie hat aber wirklich immer die gleiche Mimik drauf. Bei Tony oder Palmer ist das aber auch oft so.
      Ich glaube sie ist wieder dabei weil bei 24 in jeder Staffel eine Nervensäge dabei war.

      Staffel 1. Sherri. Am Schluss Terri.
      Staffel 2. Sherri, Kim und nochmal Kim.
      Staffel 3: Sherri und Chloe.
      Sherri ist tot, Kim ist weg, wenigstens eine Nervensäge musste übrig bleiben.

      Zu den Cliffhangern. Es ist die Frage ob am Schluss immer irgendetwas grosses katastrophales passieren muss.

      Wie schon erwähnt fand ich auch den Schluss der ersten Folge sehr gut. Der Schluss der dritten Folge, als Jack maskiert in den Laden geht war ebenfalls super. Der Schluss der Folge 5 als Jack vor der Wahl stand, soll er das Lager stürmen oder nicht, war genial.

      Ich finde auch, dass in den letzten 5, 6 Folgen das klassische 24 Feeling etwas verloren ging. Ich denke aber, dass das nur eine temporäre Erscheinung ist. Bei jeder Staffel gab es doch kleinere Durchhänger. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Ende des 4. Tages nicht spannend wird und ich persönlich kann erst dann eine Bewertung der Staffel abgeben.

      Für mich ist Marvan z.B. einer der besten Bösewichte von 24 überhaupt.
    • Also die erste Erkenntnis ist, dass der anstehende Flugzeuganschlag nicht das Ende der fahnenstange sein kann. Laut Marwan ist das Ziel in (mittlerweile) 15 Minuten außer Reichweite (damit hätten wir schon geklärt, dass es beweglich und vermutlich kein Schiff oder Moped ist). Da uns noch 9 Stunden erwarten dürfte noch was anderes auf uns zukommen.
      Wegen mir darf Pres. Keeler auch gerne bei dem Anschlag draufgehen. Außer natürlich er fängt vorher noch an in den 'Keller' zu gehen und mit Mr Floppy zu reden! :D

      Ansonsten machen die biesherigen Anschläge fast schon Sinn, da diese natürlich der Grund sind, warum sich Keeler immer noch in der Luft befindet (an einen der Vorschreiber: spätestens nach "Air Force One" mit Harrison Ford weiß auch der Laie, dass eine Betankung auch aus der Luft erfolgen kann). Der Stealth-Bomber macht zwar Sinn, da er sich unbemerkt nähern kann, jedoch hätte Marwan sich dann besser gleich ein normales Jagdflugzeug nehmen können (wg. der beschriebenen "Bewaffnungsproblematik") und die Famile des für die AF1 vorgesehenen Begleitjägers kidnappen....

      Ansonsten ist eigentlich schon alles gesagt. M.E. ist der rauswurf von Sarah noch nicht ausreichend gewürdigt worden, deshalb noch mal ganz verbindlichen Dank an Ms Dessler: Toll gemacht! :daumen:
    • Ich weiß auch nicht was man gegen Cloe hat, abgesehen von ihrem Gesichtsausdruck (darüber kann man geteilter Meinung sein), finde ich das sie ihren Charakter in der Serie überzeugend spielt.

      Ich hatte eher Probleme mit img482.imageshack.us/img482/901/dessler4rq.gifDriscoll, ihr habe ich die Führungsposition nämlich nicht abgekauft, ich bin froh das sie raus ist.

      Für die Cloe Fans. :dafuer:

      [url]http://img105.imageshack.us/img105/8739/chloemarylynnrajskub8ie.th.jpg [/url][url]http://img71.imageshack.us/img71/7681/cloe1iu.th.jpg [/url][url]http://img194.imageshack.us/img194/3627/rajskub13dv.th.jpg[/url]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von x5-452 ()

    • Original von Andrea
      Aber welche Rolle haben diese Erin und ihre Psycho-Tochter eigentlich gespielt. Jetzt sind sie beide weg vom Fenster, das hätte man sich doch sparen können, sie waren nicht sehr produktiv... :50:


      Ich fand die Story rund um Erin und ihre Tochter ziemlich gut. Durch den Tod der Tochter, der übrigens sehr gut dargestellt, verliess Erin ihren Posten als CTU-Leiterin und machte dadurch Michelle wieder Platz.
      Ich denke das Erin aber dadurch nicht entgültig weg vom Fenster ist, gut möglich, dass sie in Season 5 wieder zurück kommt...
    • @Jule(?)
      Also weil der Pilot fremdegegangen ist, ist es es egal dass er gekillt wird,... aha.


      Erstmal ja, ich bin Jule.
      Und meine Aussage zum Piloten war wohl etwas schlecht ausgedrückt.
      Ich bin definitiv kein Befürworter von Mord, in keinster Weise. :haemmern:
      Ich wollte damit auch nicht sagen, dass er weil er Fremdgegangen ist den Tod verdient hat, sondern das er an seinen Unglück wohl selbst schuld ist und wenn er nicht gesündigt hätte :evil: , dieses Drama gar nicht erst passiert wäre.
      Also immer schön treu bleiben..., ansonsten seit ihr nachher noch an den Tod eurer Familie oder/und einen Terroranschlag an der Bundeskanzlerin schuld!

      Bye, mfg Jule =)

      ... thx to Schusy, Jim and Rob ...
    • Juhuu! Michelle ist wieder da! :chain:

      Einfach super, wie sie Sarah abgesägt hat! Wie bitte- Beförderung, statt den Terror bekämpfen, nenene, wo kommen wir denn da hin? 8)

      Sehr schön auch, dass Chloe wieder da ist, allerdings nervt das Gekabbele mit Edgar sehr. Dieser ganze CTU- Laden mutiert zusehends zum Sauhaufen, sehr schade, das Personal war in den früheren Seasons wesentlich besser.

      Jacks Aktion war nicht gerade hitverdächtig- war doch klar, dass das schiefgehen wird. X( Nene...

      Der arme Behrooz- ich hoffe, dass wenigstens er noch heil aus der Sache herauskommen kann. :aergern:

      Aha, ein neues Terrorziel- schon krass, wie kaltblütig man die Familie des Captains umgelegt hat. 8o

      FAZIT: Au weia, da mag ja noch was kommen. Ich bin schon sehr gespannt, wie das weitergehen wird.
    • RE: todunglücklich

      Original von madamchen
      mein videorekorder hat gestreikt und ich habe die Folgen nicht gesehen!

      bin todunglücklich! Hat sie jemand von Euch aufgenommen?

      Habe das gleiche Schiksal, nur brauche ich eine DVD der drei Folgen ?( ?(

      Wäre super wenn mir einer helfen könnte

      Gruss Buellfighter
    • Original von 24_forever
      @Jule(?)
      Also weil der Pilot fremdegegangen ist, ist es es egal dass er gekillt wird,... aha.


      Erstmal ja, ich bin Jule.
      Und meine Aussage zum Piloten war wohl etwas schlecht ausgedrückt.
      Ich bin definitiv kein Befürworter von Mord, in keinster Weise. :haemmern:
      Ich wollte damit auch nicht sagen, dass er weil er Fremdgegangen ist den Tod verdient hat, sondern das er an seinen Unglück wohl selbst schuld ist und wenn er nicht gesündigt hätte :evil: , dieses Drama gar nicht erst passiert wäre.
      Also immer schön treu bleiben..., ansonsten seit ihr nachher noch an den Tod eurer Familie oder/und einen Terroranschlag an der Bundeskanzlerin schuld!

      Bye, mfg Jule =)



      Na gut, dass du das nochmal klar gestellt hast ... Ich dachte schon, du hättest meine Idee mit der "moralischen Botschaft" nicht richtig verstanden! Natürlich ist nur Blondie-John böööse und bringt sich selbst in den Schlamassel ... Aber daran, dass seine Familie einfach so gekillt wird (24 ist eine Drama-Serie mit niveauvoller Entwicklung der Figuren, jaja ... :rolleyes: ) sind natürlich ursächlich die bösen, böööösen Terroristen schuld, gell!


      @Buellfighter @Madamchen:

      Schaut doch mal in den "Folgen verpasst, wer hilft?" - Strang im spoilerfreien Season 4 - Forum; da wird man geholfen.
      Some see the world as it is today and ask 'Why?'... I see the world as it could be and ask 'Why not?' (Robert F. Kennedy)