5x08: 2 p.m. - 3 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 5x08: 2 p.m. - 3 p.m.

      5x08: 2 p.m. - 3 p.m. 0
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MAESSIG! (0) 0%
      2.  
        Sehr gut. (0) 0%
      3.  
        Gut. (0) 0%
      4.  
        Geht so. (0) 0%
      5.  
        Schlecht. (0) 0%
      6.  
        Sehr schlecht. (0) 0%
      Ihr könnt hier über die Folge 5x08 diskutieren.

      Alles was nach 5x08 passiert hat hier nichts verloren und wird ohne mit der Wimper zu zucken editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Viel Spaß!

      ww
      Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. (Mark Twain)

      >:/ 4 8 15 16 23 42

      Serienjunkie: Lost, 24, Desperate Housewives, Grey's Anatomy, Damages, Dexter, Flashforward, The Good Wife, Heroes, The IT Crowd, Stromberg, Pastewka - wann bleibt mir eigentlich Zeit zum Arbeiten
      :birthday:
    • Naja, ... ganz live wird es wohl nicht sein; aber so ziemlich. ;)

      Sonst kommen die Epi-Threads ja erst immer ein paar Minuten vor der Ausstrahlung und da hat es mich halt gewundert, dass es diesen hier schon so früh gab.

      Jetzt wollen wir aber den Thread hier nicht zuspammen, sondern lieber auf 5x08 warten.

      Gruß
      KingJames
    • Also, in der zweiten Hälfte gings ja richtig rund.
      De Präsident regt mich auf, der schaufft es echt nicht eine Entscheidung zu fällen. Und in der CTU hat wohl echt nur noch Audrey den Mut den Mund aufzumachen.

      Aber ich habe echt mitgebibbert, ob wirklich alle in der Mall mit Sentox getötet werden. Aber das ging ja nochmal gut...

      Die Rettung von dem Kind war etwas kitschig...

      Aber der Abschluss war klasse, als die CTUler eben kein Nervengas gefunden haben. Damn it!
    • Ich habe der Folge ein "geht so" gegeben.

      Das komischste zuerst: Lynn! Das passt doch überhaupt nicht zu diesem Charakter - er erwähnt nirgends und in keinster Weise, was da draussen geschehen ist. Seine Codekarte lässt er nicht sperren - einfach nix. Komisch. Dann noch diese Charakteränderung von Beginn der Season bis hierhin. Von den Charakteren her (wie sie bisher waren), müsst wohl am ehesten Novick den Vorschlag machen, das Gas loszulassen, Buchanen unterstützt ihn und die beiden würden dann Lynn und Logan auf diese Spur bringen, aber nicht zuerst Lynn und Novik (ck oder k?!?) der zögernde... komisch.

      Der Beginn eher langweilig. Bis Jack und die beiden Terroristen im Einkaufszentrum angekommen sind, ist alles vorhersehbar. Das Jack den Befehl verweigern würde, habe ich vermutet - einige hundert Leute einfach so umbringen - nein. Dort gibts einige gute Szenen.

      Sehr interessant ist der "Wandel" der First Lady. Sie erkennt was Mike und Logan meinen und schafft es nicht Walt's Frau die Wahrheit zu sagen. Allerdings ist die Gletscherspalte zwischen ihr und ihrem Mann wohl gerade noch einiges tiefer geworden...

      Etwas naiv finde ich, wie die CTU zur Zeit vorgeht - Satelliten wurden wohl vor Beginn der Season abgeschafft (früher hat die CTU jede Maus per Satellit verfolgt...). Aber auch sonst finde ich es schwach, das zur Zeit alle immer im Konferenzraum sitzen - Chloe und Edgar an den Stationen ist irgendwie "glaubwürdiger".

      Alles in allem die schwächste Episode der Season bisher. Es gibt zwar etwas Action, aber nicht speziell viel. Alles nebenher fand ich irgendwie schwach...

      Und so nebenbei: jetzt dürfte Tony dann aber langsam doch mal aufwachen, der liegt schon eine Weile im Aufwachraum... ich seh's kommen: Tony, kaum wach, muss Kim erklären, dass Jack noch lebt...
    • Habe mich nach der 7.Stunde so sehr auf heute gefreut. Wurde aber enttäuscht. ;(

      Verdammt, es ist doch alles so vorhersehbar gewesen in der 8.Stunde.

      Auch der Cliffhangar, wo Ivan mit den Kanistern wegfährt, gähnnnnn.

      Grüße
      Scorp
    • Also das Ende war ja wirklich schwach. Da muss ich meinem Vorposter voll und ganz zustimmen. Auch die Szene am Anfang in der Jack sich am Telefon mit einem kurzen "Yah" als Rossler ausgibt ist aus Season 1 (Alexis' Handy wenn ich mich recht erinnere) abgekupfert. Und dass "Mr. 0%", sorry, ich meine Mr. President, einfach nur dahineiert regt wohl auch keinen mehr so richtig auf.
      Schade eigentlich.
    • Die Episode war auf jeden Fall 2 Klassen besser als Folge 7, sie hatte einige starke Szenen, genialen Score und für meinen Geschmack ein wenig zu viel Kitsch und übertrieben trashige Dramatik.
      Die Szenen im Einkaufszentrum fand ich nicht vorhersehbar und gut gemacht; gestört haben mich die vielen klischeehaften Kinderpartys sowie die langweilige Kindesrettung.
      Audrey hat bei mir ein paar Punkte gut gemacht, sie hat sich endlich mal in den Vordergrund getellt und ihren Standpunkt verdeutlich; auch wenn sie damit nicht durchgekommen ist, gefällt mir die zielstrebige Audrey, die weiß was sie will, viel besser als das kleine verletzliche Ding. Das Lynn seine Keycard nicht hat sperren lassen verwundert mich nicht - er hatte ja auch wirklich andere Sorgen. Vermutlich werden sie den Plot später nochmal aufgreifen.
      Die Story um Logan, Mike und Martha hat immernoch Pepp. Die Theorie, dass Mike etwas mit Cummings Tod zu tun haben könnte, hat sich für mich nach dieser Folge übrigens noch verhärtet. Etwas paradox fan dich mal wieder das Verhalten von Evelyn: das an Cummings Tod etwas faul ist, checkt sie gleich; wenn er sie nach Martha's Briefchen ausquetscht und diese dann 20min später von jemand unbekanntem überfallen wird sieht sie selbstverständlich keinen Zusammenhang... Solche kleinen Ungereimtheiten häufen sich seit S4 leider, hoffentlich brechen sie der Serie nicht irgendwann das Genick!
      Das gesamte Ende war total vorhersebar und arm. Verstehe nicht, wie man immernoch hoffen kann, den langjährigen Fan damit zu fesseln (zumal der "Cliffhaenger" der letzten Episode kaum anders war). Das war schon im 4x08 lahm, als dieser Paul oder so erschossen wurde...

      Naja, es gibt sicher eine Menge bessere Episoden aber auch einige schwächere. Schwanke zwischen "geht so" und "gut", entscheide mich aber für knappes gut, da die Zeit IMO sehr schnell rum ging und besonders die ersten Szenen in der Mall wirklich toll waren.

      Cya,
      kra-
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • Irgendwie hat mich wohl der peppige Powerscore gefasst, und da ich nicht immer so genau während den Folgen nachdenke, habe ich der Folge ein schwaches sehr gut gegeben.

      Das ein bischen Gas in der Mall losging hat mich schon überrascht, allerdings war das ganze getue mit den Kindern schon ein wenig kitschig. Jedenfalls geniale Aktion von Jack bei der Überwältigung des einen Terroristen und wie er an den Schlüssel für die Handschellen kommt.

      In dem Zusammenhang fällt mir das Zitat von Buchanan ein was man durchaus zum Motto der Serie machen könnte. "Whatever happens. Jack will handle this. He has to."

      Und es zeigt sich wiedermal, dass wenn die CTU einen "Perimeter" aufstellt, die Terroristen sich scheinbar irgendwo anders als in diesem befinden. Und wenn doch, dieser dann eher einem riesigem Schweizer Käse gleicht.
    • Ich fand die Folge mal wieder richtig geil :) Schöne Action, sehr spannend und mal wieder ein frustrierendes Ende ^^ Wie um Himmels Willen wollen die jetzt an die Kanister kommen? Ich denke sie müssen den noch lebenden Terroristen über den Hauptboss ausfragen oder so.
      Über den gabs ja in den letzten 2-3Folgen gar nichts mehr ?(

      Fand die Folge auf jedenfall cool und es kann nur noch besser werden :):
    • Also ich fand die Folge wieder richtig gut und vergebe auf jeden Fall ein sehr gut, mehr aber auch nicht. Der Score wurde schon oft erwähnt und ist es wert, noch einmal erwähnt zu werden. Das ist einfach der ahmmer was uns Mr.Callery da wieder zusammenkomponiert hat. Die Musik fesselte mich extrem und drückte mich in den Sitz. Wenn das dann noch so perfekt mit den Szenen abgestimmt ist wie zum Beispiel als Jack den Hörer abnahm, umso besser.
      Für den Score der Season 5 :daumen: :daumen:

      Logans "Regierung"
      Ich weiß nich ob es an meinen Englischkentnissen liegt, oder ich einfach ein ehrlicher Kerl bin ( ;)), aber ich habe kein Verständnis dafür so zu handeln wie Mike es vorschlägt. Soetwas großes einfach mit einer Lüge für die Öffentlichkeit zu vertuschen find ich einfach unglaublich und gefährlich. Was wäre, wenn die Russen noch eine Videoliveschaltung machen und in den ganzen Nachrichten sagen, dass der nächste Anschlag der Preis für Cummings Verrat sei.
      Dann würde die Regierung ziemlich blöd dahstehen. Da sie jetzt aber lügen, wird das mit der Liveschaltung wohl nichts. Als ob Mike und Logan in die Zukunft sehen können.... :rolleyes:
      Die einzige die noch auf dem, wie ich finde, richtigen Dampfer war, ist im letzten Moment auch abgesprungen. Ich finde es sehr schade von der 1st Lady, dass sie alle ihre guten Eigenschaften über den Haufen wirft. Sie sollte überhaupt mal überdenken, was sie ihrem Freund David Palmer damit indirekt antut. Der wird sich so oder so im Grabe drehen (obwohl noch nicht beerdigt), wenn er sieht, was die Oberhäupter mit seinem schönen Land treiben. Er hätte die Wahrheit gesagt.

      Jack, CTU, Erwich
      Als erstes mal finde ich es etwas komisch, dass Erwich den Treffpunkt einfach so an Jack weitergegeben hat obwohl er Rosslers Stimme kennen sollte. Aber das Telefonat ging ja auch sehr schnell, also Schwamm drüber. Jack hat den nervösen Technikfreak im Parkhaus sehr schön gespielt, auch wenn es ein kleinen wenig übertrieben schien, dafür das er solche krummen Geschäfte abwickelt. Dass die Russen ihn mitnehmen, ist meines Erachtens nachvollziehbar.
      Jack hat ja in seiner Zeit als CTU Agent schon eine menge harter Entscheidungen getroffen (Anschlag auf CTU), aber was McGill und schließlich der Präsident vorhatten hat zuweit geführt. Beim Chandler PLaza Hotel waren alle entsetzt über die plötzlichen 1000 Opfer. Und jetzt wollen sie slebst 700-900 opfern?? Das führt zu weit. Man hätte es von Anfang an so planen können, dass Jack einen terroristen töten und den anderen entwaffnet damit der "ausversehen" fliehen kann. Aber das Recht das Leben von so vielen Menschen und Kindern zu opfern hatten sie nicht. Und Jack wusste das.
      Nun blieb es bei 10-20 Todesopfern und die Spur führte trotzdem ins nichts. Obwohl es mit Sicherheit irgendwo da in der Werkstatt ne Spur geben wird oder sie nehmen sich das Handy des Terroristen vor.
      Der Selbstmord war irgendwie mal wieder klar, aber ich hätte gedacht, die ganze Werkstatt würde in die Luft fliegen. Ist zwar schade mit dem Selbstmord, aber der Kerl musste ja sterben sonst hätte die Story nicht gepasst.

      Fazit
      Dieser Folge war mal wieder ein Aufschwung obwohl ich die letzte Folge auch nich so schlecht fand wie einige hier. 05x08 hat mal wieder eindrücksvoll gezeigt, was "24" in erster Linie ist und uahc bleiben sollte:
      Eine Dramaserie und keine Actionserie!
      Vielleicht etwas übertriebene Dramatik, aber wenn es überhaupt der Fall war, dann das erste mal.
      Eine sehr gute Folge und ich schließe meinen Kommentar mit einem Zitat von Jack ab: "Showtime!" 8)
    • Original von thegigaboss
      05x08 hat mal wieder eindrücksvoll gezeigt, was "24" in erster Linie ist und uahc bleiben sollte:
      Eine Dramaserie und keine Actionserie!

      Den Stempel "Drama" kann man momentan doch nur noch der Story um die First Lady aufdrücken...

      Dramaserie war 24 in Season 1, evtl. noch in Season 2, aber ab Season 3 ist 24 eine Actionserie, nichts anderes (meine Meinung, aber unter einer Dramaserie verstehe ich etwas anderes, als das, was ich momenten jede Woche von Fox mit 24 vorgesetzt bekomme...)
    • Original von thegigaboss
      5x08 hat mal wieder eindrücksvoll gezeigt, was "24" in erster Linie ist und uahc bleiben sollte:
      Eine Dramaserie und keine Actionserie!


      Hm...Drama? Wo haste das denn bitte her? 24 war immer eine Actionserie, genauso wie ALIAS auch. Dramaserien sind zB "The Sopranos", "Six Feet Under", "Nip/Tuck" etc, um mal hier die besten zu nennen. 24 ist IMO eine pure Actionserie, die hier und da etwas Dramatik zu bieten hat (habe davon aber in dieser Folge nicht viel gesehen...). :)
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • @thegigaboss: hab mir gedacht, dass du mit diesem Argument kommst. Aber sry, es zählt nicht wirklich ;). Es gibt einfach nur wenige Kategorien bei diesen Auszeichnungen und da Action nicht dazugehört, kommt 24 eben in die, die dann noch am besten passt. CSI wird zB auch immer als Dramaserie nominiert, wobei das völlig unpassend ist.
      aka Kramurx2000
      [center]mitglied.lycos.de/grauerpunkt/sig_s2_klein.jpg
      [/center]
    • Hammer Folge:

      Das in dem Einkaufzentrum fand ich ja hammer wie Jack den Befehl verweigert und einen falschen Code durch gibt. Wie er auch noch dann in dieser weißen Jacke rumlief,geil.Dann dazu noch die Gasmaske, womit er dem Mädchen das leben gerette hat.Einfahc nur Geil

      Audrey wie sie sich gegen die anweisungen währt und es nicht einsieht dass tausende von Menschen sterben müssen nur damit man die anderen Behälter findet.

      CTU ist einfach nur Hammer wie sie alleine Jack durch den Chipaustausch gelotzt hat.Einfach ein perfecktes Team
      Ein Leben ohne 24. Sowas gibts? :sad:?(
    • Hmmm, so viele negative Kritiken dieser Folge...
      Da stech ich wohl mit meiner UHJM-Wertung wieder raus - aber egal: Das war die beste Folge dieser Staffel!! Ja, ich bleib bei dieser Meinung!!
      Der Reihe nach:

      Wo ich mich nach dem Cliffhanger der letzten Folge gefragt hatte, wie sie aus dieser brenzligen Situation wieder rauskommen wollen wurde das ja leider wieder sehr unspektakulär abgefrühstückt.
      Naja, okay. Jack trifft sich jetzt also mit den Terroristen. Ich fand das ziemlich spannend, gerade die Szenen in der er den Chip einbaut. Da hats echt geknistert, weil man sich fragt: Wann werden sie versuchen Jack zu töten?
      Als sie ihn dann mitgenommen hatten fand ich das auch interessant, vor allem den Aspekt, dass die Leute in der CTU alles mithören - dadurch gab es sehr gute Momente mit Audrey!
      Und dann noch die Tatsache, dass sie einen Nervengaskanister dabei hatten, welche sie in dem Einkaufscenter zünden wollten - Spannung!

      Der Höhepunkt der Folge war dann der Abschnitt, indem sie den Kanister zünden wollen und Jack den Code nennen soll. Die Szenen mit dem Präsidenten (Okay, er ist ne Lusche, aber bei der Sache wär mir eine Entscheidung auch verdammt schwer gefallen) und Audrey und Lynn haben diesem Abschnitt noch den nötigen Pfiff verliehen. Audrey hat mit sehr sehr gut gefallen in diesen Szenen!
      Kitsch hin oder her, als das Nervengas freigelassen wurde und das Einkaufscenter evakuiert wurde, war das schon sehr geil! Und die Musik war mal wieder der Wahnsinn, auch wenn sie ab und an etwas ungewohnt rüber kam auf grund des etwas rockigen Touch.

      Der Handlungsstrang mit Logan, Martha und Mike fand ich auch nicht so schlecht im Vergleich zu den anderen Episoden. Jedoch bin ich jetzt auch der Meinung, dass Mike für den Tod von Cummings verantwortlich ist. Seinen Reaktionen und Gesichtsausdrücken kann man das eindeutig entnehmen.

      Freu mich auf jeden Fall auf die nächste Folfe. Ich hoffe dass die auch so ein Knaller wird wie diese. Hoffentlich taucht dann mal wieder Kim auf, die hab ich auf Grund der Hektik und Spannung ganz vergessen.
    • Also UHJM war diese Folge nie und nimmer!
      Aber gut, jeder hat eine andere Vorstellung von dem was er dann mit UHJM bewerten würde. Das eben gesehene habe ich jedenfalls nur mit "geht so" bewertet.

      Es reisst mich nicht wirklich was vom Hocker!! Weder die Szenen, in denen Jack den remote Trigger umbaut, noch die Sequenz in der Mall. Das war ja wohl sowas von klar daß Jack nicht die Leute bzw vielen Kinder sterben lassen würde. Mir hätte es persönlich besser gefallen wenn mehr Gas freigelassen worden wäre, aber nun gut. Wäre dann wohl doch zu brutal gewesen...

      Das mit Lynn finde ich sehr komisch, ich hoffe nur daß da nicht wieder nur etwas hinein konstruiert wird so wie in Staffel 4 mit Driscolls Tochter. Das war ja mehr als überflüsig damals!!

      Der Präsident ist ziemlich schwach (gespielt). Sowohl in seiner Art und Weise als auch der Darsteller, den ich ziemlich schwach finde. Schade! Seine Frau hingegen birgt Zweifel, ist abtrünnig in ihren Handlungen, um dann doch wieder in dem besten Nutzen Ihres Landes zu handeln. Auch sehr undurchschaubar ist der Sinn Ihrer Mätresse, wäre doch noch lustig wenn die Dreck am Stecken hätte...

      Ich hoffe 5x09 wird wieder besser!! :P