Folgen 4x16-18: 22:00 - 01:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Folgen waren sehr spannend (obwohl, welche denn nicht? ;))

      Dass das Flugzeug des Präsidenten abgeschossen wurde, war gut (wäre ja auch komisch gewesen, wenn der Pilot von Jacks Worten weich geworden wäre). Allerdings dachte ich, dass sein Sohn noch irgend eine Rolle spielt, deshalb fand ich's schade, dass er gestorben ist. Aber es ist wiederum gut, dass der Präsident am Leben ist.
      Der neue Präsident war mir am Anfang symphatisch, er schätzt die Meinung anderer, ist nicht arrogant. Aber dass er, wenn es wichtig ist, keine Entscheidung alleine treffen kann (mögl. Zeuge foltern), machte ihn wieder unsymphatisch. Das Erscheinen von Mike hat mich erstaunt, ich dachte, er wäre weg. Er ist aber immernoch der Alte. Er hatte eine Entscheidung getroffen, für die er die Zustimmung des Präsidenten gebraucht hätte (ich weiß nichtmehr welche), Palmer hätte das nicht geduldet, der neue schon.

      Was ich von dem Anwalt von Prado halten soll, weiß ich noch nicht. Er kam mir einerseits seriös vor, der nur einen Mann schützen wollte, andererseits hatte man teilweise das Gefühl, er gehörte dazu. Jedenfalls war es geschickt von Marwan, einen Anwalt dahin zu schicken. Mal sehen, ob/was man von den beiden noch was hört.
      Chloe gefällt mir derzeit nicht. Andauernd meckert sie Edgar an. Er ist zwar ein bisschen naiv, aber ich mag ihn.

      Jack versucht es wieder alleine, ohne Gesetze. Ist ja klar, dass das nicht gut geht. Man hätte ihn einfach wieder reinholen sollen, nachdem der Anwalt weggefahren ist. Den Polizisten, den Prado begleitet hat, hätte man auch einfach einsperren können, damit er nicht im Weg steht. Und hier ist nur der Präsident schuld.

      Alles in allem drei super Folgen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gimmick ()

    • ich fand alle drei folgen hammergeil:

      eine sache fand ich nur unlogisch. als die beiden camper das flugzeig entdeckt haben sind sie nicht länger als eine halbe minute gelaufen (da war kein schnitt dazwischen). das stimmt aber irgenwie nicht mit der entfernung des lichts, was sie gesehen haben zusammen. und wenn ein flugzeug (auch wenn es 3 km wären) so nah abstürzt, dann ist das doch mehr als ein kleiner knall ?!

      und irgendwie fand ich auch blöd, dass alle tot sind außer der präsident - find ich etwas unlogisch, aber war zu erwarten

      aber was solls der rest war echt geil.
      va die wuittierung von jack und wie er dann denn securitymann ausgeschaltet hat - einfach hammer-


      klasse war auch wie der camper mit dem koffer sich aufgeopfert hat - er sagt nichts, auch wenn er ein paar kugeln in die kniescheibe bekommt - richtig gut.

      klasse fand ich auch das gespräch zwischen tony und michelle - wenn doch alle menschen so einsichtig wie tony wären :schaem:

      @gimmick:
      dass chloe so auf edgars verhalten reagiert, kann ich gut verstehen. der hat doch zur zeit nichts anderes als den tod seiner mutter im kopf. und da ist es ganz gut, dass wenigstens eine sich verantwortlich dafür fühlt, ihn ab und zu wieder mal runterzuholen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tonyalmeda ()

    • Original von jack 37
      Ich fand die Folgen auch sehr gut. :D

      Aber was mich schon damals störte, wie kann es sein das Mike für den neuen Präsidenten arbeitet :(. Er hat doch für Palmer und seine Partei gearbeitet :). Jetzt ist er in der gegnerischen Partei. Irgendwie stört mich das. :48:
      Ich mag ja Mike , aber irgendwie passt das doch nicht zusammen oder. :rolleyes:

      jack 37


      Ich glaube, dass es unserem lieben Mike nur um Macht geht. Nachdem er von Palmer entlassen wurde, hatte er wohl wenig Chancen in Plamer's Partei, und dann hat er wohl die Seiten gewechselt.

      Jaja, die Politik ist ein schmutziges Geschäft, nicht wahr? :48: :D
    • Leider kann ich mich der hier vorherrschenden Begeisterung absolut nicht anschließen:

      Irgendwie wird 24 von Folge zu Folge unrealistischer und vor allem uninteressanter.

      Oh wieder eine Actionszene, oh schon wieder ein Anschlag und schon wieder Action, oh Marvan entkommt mal wieder und…verrückte Welkt schon plant er nen neuen Anschlag. Wirklich bedrohlich wirkt das Ganze allerdings nicht, da ja quasi im 4 Stunden Rhytmus inzwischen der Untergang der USA droht. Und oh immer noch keine einzige wirkliche Überraschung und auch kein einziger wirklicher Schockmoment in dieser Staffel. Es sterben bisher nur vollkommen uninteressante Nebenfiguren die meistens gerade mal 20 Minuten vorher eingeführt werden.

      Eine FBI Agentin geht alleine und ohne kugelsichere Weste in das Haus eines Verdächtigen, lässt sich hinterrücks erschießen und löst sich in Luft auf…oder wieso entdecken jack und der andere CTU Agent ihre Leiche nicht als sie das haus durchsuchen??? Und das ist in Sachen Unrealismus diesmal wirklich nur die Spitze des Eisberges.

      Na ja viel mehr will ich eigentlich gar nicht dazu schreiben, außer dass ich David Palmer spätestens in 2 Folgen zurück erwarte,; wird ja auch mehr als nur vorbereitet. Aber wahrscheinlich muss man dann trotzdem überrascht sein. Der Abwärtstrend von 24 setzt sich leider weiterhin fort…
    • Ich habe jetzt gerade keine Lust viel über die Einzelheiten zu schreiben, denn in drei Folgen passiert ja schon so einiges. Aber die Folgen waren mal wieder sehr schön inszeniert. Ich hatte schon befürchtet, dass Jack diesem Anderson den Plan ausreden würde aber zum Glück ist es ja nochmal "gutgegangen" (wäre nämlich 24-untypisch gewesen). Ich bin froh, dass Curits wieder da ist. War ja ganz schön plötzlich und lange weg. Wie vom Erdboden verschluckt. Aber eins hat mich noch mehr beschäftigt: Was ist eigentlich mit Behrooz?? Ob der nochmal auftaucht? Ist er Marwans nächstes As im Ärmel? Wenn er allerdings getötet wurde, dann würde ich das gerne noch erfahren. Das wäre nämlich erschreckend traurig, wenn die das einfach wieder unter den Tisch hätten fallen lassen.

      Aber was ist denn dieser neue "Präsident" für einer? Hat der sein Amt als Vize im Überraschungsei gefunden oder was? Erst dachte ich der führt was im Schilde aber in der nächsten Stunde hat sich rausgestellt, dass er einfach nur - na, ich sag mal - der hat einfach nur die Hosen voll. So was unfähiges. Und Mike Novick macht jetzt auch noch den Kindergärtner.

      "Was sagen Sie dazu, Mike?" - "Ich würde sagen, wir packen die Bauklötzchen wieder ein und dann entschuldigen wir uns bei Onkel Buchanan für diesen Schwachsinn den wir da gerade verzapft haben."

      Das riecht jedenfalls sehr nach David Palmer for President ;).
      Fände ich allerdings ziemlich konstruiert, wenn der nur aufgrund der Inkompetenz von Logan wieder auf den Plan gerufen würde.

      Der beste Spruch aus allen drei Folgen war aber wirklich der Cliffhanger von 3x18, als Jack Prado zum Reden gebracht hat: "Hier ist noch was gegen die Schmerzen!". Und zack, zieht er ihm einen drüber. =)

      Insgesamt war ich mit dem Dreierpack ganz zufrieden und bin gespannt auf das Finale! :daumen:

      Gruß
      moviejack

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von moviejack ()

    • So mein erstes mal im Forum .
      Aber zur sache ...
      Die Folgen waren super spannend aber sie liessen ein paar Fragen offen .
      1. Was ist mit Behrooz ?
      2. Wo ist Anderson nach den Anschlag verschwunden ?
      Ausserdem ich dachte die Mojave Wüste sei Radioaktiv verstrallt (Season 2) ?

      Fight the Beast and save the world ? Or destroy it ... inFamous 2 : 2011

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Theran ()

    • Guter Einwand, das mit der Mojave-Wüste. Aber bei 24 muss man das wohl nicht so eng sehen. Allerdings habe ich schon George Mason erwartet, wie er seit 4, 5 Jahren "strahlend" durch die Wüste hüpft. =)

      edit: Übrigens willkommen im Forum

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von moviejack ()

    • Das ist auch mein erster Beitrag hier =)

      Alle Folgen waren bisher echt super
      Aber ich frage mich warum Jack , Prado nicht mi einer Maske über dem Kopf "befragt" hat?
      Marwan hat das ganze sehr gut geplant, wenn ich übelege wieviel Leute erhat und es nichts ausmacht wenn die CTU, in die Fabrik eindringen und dort alle umbringen.
    • Ich fand die Folgen gestern waren echt der Hammer. Jacks Idee mit der Konservendose und den Patronenkugeln war echt klasse und als er dann auch noch unter den Turm ging, "Hey" rief und den Kerl dann da oben umlegte war echt der Hammer. Das in der Fabrik fand ich auch ein wenig blöd, da die Terroristen ja wieder das bekamen, was sie wollten. War aber auch n bisschen klar das sie den Football trotzdem bekommen, denn was sollen schon so 2 Zivilisten gegen 4-5 Terroristen ausrichten ohne Jack!? Am Ende das mit Prado fand ich total lustig, wie Jack ihn fertig gemacht hat und sein Spruch zuletzt: "Und hier noch was gegen die Schmerzen!" und dann baaaam hatte Prado einen Schlag im Nacken! HAMMERGEIL

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChaseEdmunds ()

    • Original von Ric BoothroydOh wieder eine Actionszene, oh schon wieder ein Anschlag und schon wieder Action, oh Marvan entkommt mal wieder und…verrückte Welkt schon plant er nen neuen Anschlag. Wirklich bedrohlich wirkt das Ganze allerdings nicht, da ja quasi im 4 Stunden Rhytmus inzwischen der Untergang der USA droht. Und oh immer noch keine einzige wirkliche Überraschung und auch kein einziger wirklicher Schockmoment in dieser Staffel. Es sterben bisher nur vollkommen uninteressante Nebenfiguren die meistens gerade mal 20 Minuten vorher eingeführt werden.


      Marwan ging es ja nicht darum das die anderen Anschläge klappen. Ich denke er wollte nur eins und zwar diesen Koffer. Ich denke jetzt soll erst der eigentliche Anschlag folgen. Aber unrealistisch war 24 schon immer. Vielleicht kann man noch die erste Season durchgehen lassen, aber danach nicht mehr.
    • Original von Sark
      Marwan ging es ja nicht darum das die anderen Anschläge klappen. Ich denke er wollte nur eins und zwar diesen Koffer. Ich denke jetzt soll erst der eigentliche Anschlag folgen. Aber unrealistisch war 24 schon immer. Vielleicht kann man noch die erste Season durchgehen lassen, aber danach nicht mehr.


      Und dafür plant er diese ganze Serie von Anschlägen?????? Sorry aber das ist quatsch. er hätte sicher auch auf kürzeren Wegen an den Koffer kommen können ohne davor halb Amerika an seinen Fersen zu haben. Für den Koffer hätte es gereicht den Piloten einzuschmugggeln und ihn die Air Force One abschießen zu lassen. Wäre die CTU wegen der vorherigen Anschläge nicht eh auf seiner Spur gewesen, hätte er den Koffer ohne Probleme in der Wüste bekommen.
    • Original von Ric Boothroyd
      Original von Sark
      Marwan ging es ja nicht darum das die anderen Anschläge klappen. Ich denke er wollte nur eins und zwar diesen Koffer. Ich denke jetzt soll erst der eigentliche Anschlag folgen. Aber unrealistisch war 24 schon immer. Vielleicht kann man noch die erste Season durchgehen lassen, aber danach nicht mehr.


      Und dafür plant er diese ganze Serie von Anschlägen?????? Sorry aber das ist quatsch. er hätte sicher auch auf kürzeren Wegen an den Koffer kommen können ohne davor halb Amerika an seinen Fersen zu haben. Für den Koffer hätte es gereicht den Piloten einzuschmugggeln und ihn die Air Force One abschießen zu lassen. Wäre die CTU wegen der vorherigen Anschläge nicht eh auf seiner Spur gewesen, hätte er den Koffer ohne Probleme in der Wüste bekommen.



      Es ist halt eine Verkettung von Anschlägen, die einen führen zu den anderen, sind Ablenkungsmanöver und halt selbst nebenbei auch noch Anschläge.

      Zugattentat->Stehlen des Override->Entführung von Heller->Internetüberlastung->Angriff auf die Atomkraftwerke->Ablenkung für den Anschlag auf die Air Force One->Nuklear-Football bzw. Buch
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • Joijoijoi, war ja mal wieder viel los...

      Ganz unbedingt sollte Tony mal jemand stecken, daß er dieses grottige CTU-Jacket hurtig wieder ausziehen sollte! Das ist ja ein Optik-GAU! 8o Hat er das etwa extra für seine Videoschalte mit dem Präsidenten angelegt?
      Außerdem ist mit Tony mal wieder stellenweise der Macho durchgegangen. Seine Michelle und Buchanan - da kann Tony ja gar nicht drauf.
      Aber zwischen ihm & Michelle geht noch was! Also, reißt euch mal zusammen, ihr zwei...

      Schatzi Marwan zeigt wieder mal, daß er nicht auf den Kopf gefallen ist. Er schnallt sofort, daß Jack 'ne Fährte gelegt hat und macht sich vom Acker - aber seine Handlanger warnen ist nicht drin (Kameradenschwein :68: ), nein, lieber noch schnell die Festplatten weggebombt...
      Die Idee mit dem Amnesty Global Anwalt war auch fies! :D

      Gut, daß Chloe wieder an Bord ist! Wie sie Edgars Fehler auf sich genommen hat, war süß... Sie ist halt 'ne gute Seele! :biglove:

      Die Aushilfs-Mandy war ja schnell wieder weg vom Fenster - es lebe die Leichtbauweise!
      Frage mich allerdings, was sie mit der FBI-Praktikantin gemacht hat (so blauäugig, das kann doch keine Agentin sein) - zerstückelt und ins Klo gespült?

      Als Jack sich zu Anderson ins Cockpit durchstellen ließ, dachte ich fast, er schafft es, ihm seine Mission auszureden. Aber nein, Mr. Anderson zieht sein Ding durch - wurde ja auch mal Zeit, daß jemand "Flying Keeler", die Umweltsau, vom Himmel holt... :68:
      Sehr spannend die Szenerie, nachdem Air Force One unter Beschuß genommen war! Man konnte förmlich sehen, wie Jacks kleines Patriotenherz brach, nachdem der Treffer bekannt war - krrrks, pling, schepper!
      Sehr schade, daß Keeler -zumindest vorerst- den Absturz überlebt hat. Da hätte ich den Autoren mehr Mut gewünscht!
      Sein Sohn wirkte auf mich übrigens etwas tumb, naja, bei dem Vater... :48:

      Jesus, was waren das für Hippiecamper in der Wüste - und vor allem, welche Drogen haben die genommen?
      Da schmiert über ihnen ein Jumbo mit Bombereskorte ab, direkt neben ihrem Zelt erstreckt sich ein Feld brennender Wrackteile und der Typ sagt nur "Irgend etwas hat mich geweckt", während seine Tussi gar nix mitbekommen hat?
      :totlach:
      Als gute amerikanische Bürger fliehen sie natürlich mit dem Football (ich hätte den Teufel getan) und halten immer schön Telefonkontakt zu Jack - der telefoniert dann locker bei wilden Feuergefechten, sein Handy klingelt beim anschleichen... Klasse! :D
      Aber was bitte war das für ein "Team", mit dem unbedingt Jack supidupi wichtig den Football bergen sollte? Ein Pilot und eine Agentenflachpfeife, die sich sofort erschießen läßt... :aergern: Mensch, in so einer Situation pack ich mir doch 10 Marines in den Heli!
      Es hat mich allerdings gefreut, daß das Pärchen überleben durfte.

      Große Überaschung: Mike Novick ist wieder da! Mich stört es zwar auch, daß er die Seiten gewechselt hat, aber ich freu mich trotzdem über seine Rückkehr. Der Obertrottel von neuem Präsidenten wird einen wie ihn auch verdammt gut gebrauchen können! Leider hört ja aber irgendwie mehr auf diese Pissbacke Walt...
      Wie konnte man diese charakterschwache Männlein übrigens bloß ausgerechnet Logan nennen - den Namen fand ich bisher sehr cool.
      Von der Optik her ähnlich wie Nixon, ist sein Benehmen doch sehr Schorsch-Dabbelju-mäßig. Von nix 'nen Plan, wenn man ihn nicht akribisch darauf vorbereitet hat. Diese Szene bei der Vereidigung, als unser Volltrottel erfährt, daß die Terroristen im Besitz der atomaren Codes sind - das hat mich doch sehr an 9/11 und Schorschi in der Schule erinnert.
      Naja, wenn wir Glück haben, stößt dem Hirni vielleicht was in seinem Bunker zu... :evil:

      Tja, und das Ende mit Jack & Prado - das ist Jack, live und in Farbe!

      Wir setzen zum Endspurt an...
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • Original von 24/OCEs ist halt eine Verkettung von Anschlägen, die einen führen zu den anderen, sind Ablenkungsmanöver und halt selbst nebenbei auch noch Anschläge.

      Zugattentat->Stehlen des Override->Entführung von Heller->Internetüberlastung->Angriff auf die Atomkraftwerke->Ablenkung für den Anschlag auf die Air Force One->Nuklear-Football bzw. Buch


      Genauso hab ich mir das auch gedacht. Sonst hätte er doch Jack gegeüber nicht gesagt seine Anschläge hätten bisher doch geklappt. Also bisher musste er doch praktisch nur Niederlagen einstecken. Gut es sind schon einige Leute gestorben und die Amerikaner sehen schlecht gegenüber der Welt aus. Aber da hätte er doch durchaus mehr erreichen können. Er war auch immer mit dem Verlauf zufrieden. Selbst wenn er mit seinen Leuten geredet hat. Also ich denke es ging ihm nur um Verwirrung und die Air Force One in der Luft zu halten. Hätte er einfach nur ein Flugzeug geklaut wäre da hoch geflogen und keiner wäre beschäfftigt gewesen, so hätte es doch eher auffallen können. So hat keiner auf den Piloten und seine Familie geachtet undauch keiner gemerkt, dass der falsche gestartet ist.
    • Original von Ric Boothroyd
      Aber ohne die anderen Anschläge hätte die Sache mit der Ait Force One viel besser geklappt, da ihm niemand auf der Spur war...


      Nee denk ich nicht. Da wäre das verschwinden der Familie des Piloten viel schneller aufgefallen, es hätten mehr Rettungsmannschaften zur Verfügung gestanden und sie hätten den Football vielleicht überhaupt nicht bekommen. Außerdem wäre Air Force One längst gelandet.
    • So jetzt auch mal ein Beitrag von mir.
      Ich fand die drei Folgen wiedermal super! Sehr gute Spannungsmomente in jeder Episode und typische 24-Problemlösungen!

      Auch wenn der Air-Force-One Abschuss schon von RTLII sehr schön gespoilert wurde, war doch immer noch unklar ob der Präsident sterben oder überleben würde. Die Geschichte mit dem "Football" ist einfach genial, da jetzt wieder ein Anschlag scheinbar bevorsteht!

      Jack Bauer hat mal wieder typische Aktionen gezeigt, die Dose mit den Patronen bei dem Bergwerk und das Verhöhr im Auto! Das ist es eigentlich was Jack Bauer für mich auszeichnet, immer eine Idee auf Lager und auch mal über Gesetze und Richtlinien hinweg handeln, um das Ziel zu erreichen. Einfach Klasse.

      Auch wurden wieder Zivilisten sehr gut eingebracht, wenn diese auch weniger Erfolg hatten, aber sie haben immerhin Marvan und seine Leute hingehalten.

      Der neue Präsident: Zunächst hat mich sein Verhalten glauben lassen, dass er mit den Terroristen zusammenarbeitet, warum auch immer. Aber dann merkte man, dass er nur die Hosen voll hat und überhaupt keine Führungs- und Entscheidungsqualität hat. Ich habe das Gefühl, das könnte in den nächsten Episoden noch schwere Folgen haben.

      Nun, soviel dazu von mir. Bin schon sehr gespannt auf nächstes Wochenende!

      Gruß Fuel
    • Ich finde auch, dass das ein wenig unglaubwürdig ist.
      Ich meine, wenn der Anschlag mit den AKWs geklappt hätte, und alle hochgegengen wären (was ursprünglich auch sein Plan war), hätte er halb Amerika verseucht. Welchen Sinn macht es da, so einen Aufstand wegen eines einzelnen Nuklearsprengkopfes zu machen?
    • ich denke einfach, dass marvan sich was richtig übles erstmal ausdenken musste um den präsidenten in der luft zu halten, wo er sich sicher fühlt.
      und unter normalen umständen wäre es doch sofort aufgefallen, wenn ein tarnkappenbomber entwendet worden wäre.
      sicher hätte ein kleiner anschlag vielleicht auch ausgereicht, um genug verwirrung zu stiften, aber das war marvan wahrscheinlich nicht sicher genug.

      @hannibal:
      vielleicht hat marvan auch damit gerechtnet, dass die ctu es schafft, viele kkws vorher abzuschalten und hat sich für den fall einen plan b ausgedacht.

      aber es stimmt schon irgendwie. wenn man die gesamte season betrachtet ist manches ein wenig unlogisch - aber mich persönlich stört das nicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tonyalmeda ()