Folgen 4x16-18: 22:00 - 01:00 (dt.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Jack007
      @cabron @ric b
      Meiner Meinung nach gibt es bei 24 aber den richtigen Ausgleich, d.h. nicht nur bei den "Guten" passiert etwas, subjektiv gesehen unlogisches, sondern auch bei den "Bösen".


      Dh wir sind uns einig, dass in dieser Staffel 24 insgesamt jede Menge unlogische Sachen passieren???
      Und was mich ja vor allem stört ist weniger die Tatsache, dass unlogische Dinge passieren, sondern vielmerh wie offensichtlich und häufig es in dieser Staffel geschieht.
    • Original von Gimmick

      Was ich von dem Anwalt von Prado halten soll, weiß ich noch nicht. Er kam mir einerseits seriös vor, der nur einen Mann schützen wollte, andererseits hatte man teilweise das Gefühl, er gehörte dazu. Jedenfalls war es geschickt von Marwan, einen Anwalt dahin zu schicken. .


      Und damit beschreibst du die ganze aktuelle Problematik in der Realität... ?(
      Der Anwalt war nicht von Marwan, sondern von der "Menschenrechtsorganisation" "amnesty world", eine Anspielung auf "amnesty international". Diese Freaks spielen den Terroristen immer wieder in die Hände - die "Bürgerrechtsorganisation" "ACLU" wird nicht umsonst als Franchise der Al Kaida bezeichnet. Zu dumm...hätte Curtis gleich rangedurft, hätten sie die A-Bombe vielleicht nicht geklaut.... X(

      "24" ist jetzt in der 4. Staffel, und man hat es tatsächlich bisher erfolgreich umgangen, in den Original White-House-Kulissen zu drehen..ist FOX vielleicht zu teuer. Es ist ja kein Zufall, dass der Präsident nie im Oval Office oder so ist sondern immer woanders...
    • Original von Yvonne
      [klugscheiß] Nope, er diente dazu, den Override zu stehlen. [/klugscheiß]


      Nur denke ich, dass man den auch wesentlich unspektakulärer hätte klauen können, als gleich den Zug entgleisen zu lassen. ;)

      Yvonne



      Es diente halt sowohl zur Ablenkung, als auch zum Stehlen. :)
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • RE: langsam wirds doch ein bisschen komisch....

      Original von Cabron
      1. Stealthbomber
      Den Diebstahl des Flugzeuges ist ja ok. Aber ich denke mal daß solche Flugzeuge in befriedetem Gebiet ein Ortungssignal aussenden, damit die Flugüberwachung diese handeln kann. Sollte dies deaktiviert worden sein, wäre der Diebstahl wohl schon viel früher aufgeflogen... aber egal akzeptieren wir das mal....


      Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich falsch liege, aber das Flugzeug wurde doch gar nicht direkt geklaut oder? Damit meine ich, dass es eh starten sollte, nur der Pilot halt der falsche war bzw. ein Terrorist. Und wenn das Flugzeug eine Starterlaubnis bekommt, dann wird es auch nicht als Bedrohung angesehen, demnach kein Logikfehler! Ich weiß leider nur nicht mehr für was man den Stealthbomber ursprünglich einsetzten wollte, hat das jemand mitbekommen?

      Bye, mfg Jule =)

      ... thx to Schusy, Jim and Rob ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von caipri ()

    • Dann stellt sich mir die Frage wieso der Stealthbomber für einen Routineflug im Inland bewaffnet ist? Sollte der Terrorist ihn heimlich mit Waffen bestückt haben so ist das sicher irgendwem aufgefallen, da die Flugzeugraketen ja nicht gerade neben dem Mülleimer im Hangar stehen.
    • Nachdem mich die ersten 15 Folgen nicht gerade vom Hocker gerissen haben, muss ich sagen, dass dieser 3er-Pack es ENDLICH in sich hatte....von allem was 24 ausmacht, was dabei....ein "sehr gut" gibt's von mir allemal - für UHJM reicht's irgendwie nicht....

      Liegt für meinen Geschmack auch ein wenig daran, dass es nicht gerade eine "Bösewicht-Charaktere-Vielfalt" bzw. Wechsel gibt....Marwan, Marwan.....immer Marwan - der flieht mir schon ein wenig lange vor den Agenten davon; den können anscheinend noch nicht mal 100 Kettensägenkommandos dazu bringen, auch nur auf sein Frühstück zu verzichten...

      Na ja...aber ansonsten echt O.K. diese Folgen....wenn auch nach wie vor die Nuklearbedrohung irgendwie nicht an S2 herankommt....
      .

      - "los Eddie, guck' mal in meine Tasche"
      .....

      - "Jack ist wieder da"
    • Original von Ric Boothroyd
      Dann stellt sich mir die Frage wieso der Stealthbomber für einen Routineflug im Inland bewaffnet ist? Sollte der Terrorist ihn heimlich mit Waffen bestückt haben so ist das sicher irgendwem aufgefallen, da die Flugzeugraketen ja nicht gerade neben dem Mülleimer im Hangar stehen.


      Der Stealthfighter hatte ja nur ''Standartbewaffnung ''. Und die ist immer dabei.
    • Original von Sean
      Und damit beschreibst du die ganze aktuelle Problematik in der Realität... ?(
      Der Anwalt war nicht von Marwan, sondern von der "Menschenrechtsorganisation" "amnesty world", eine Anspielung auf "amnesty international". Diese Freaks spielen den Terroristen immer wieder in die Hände - die "Bürgerrechtsorganisation" "ACLU" wird nicht umsonst als Franchise der Al Kaida bezeichnet. Zu dumm...hätte Curtis gleich rangedurft, hätten sie die A-Bombe vielleicht nicht geklaut.... X(


      Ja, genau das fand ich an der Folge etwas bedenklich. Die Botschaft, die dort da vermittelt wurde, war doch, dass Bürger- und Menschenrechte etc. nur lästige Hindernisse bei der Terrorbekämpfung sind und wer gegen Folter ist, ist entweder schwach (Präs. Logan) oder hilft den Terroristen (der Anwalt).

      Ich hab mich da auch etwas über Edgars Reaktion gewundert, der Prado am liebsten persönlich in die Mangel genommen hätte. Gerade Edgar hat ja erst vor wenigen Stunden miterlebt, dass jemand, von dem alle überzeugt gewesen waren, das sie den ein Terroristen hilft (Sarah Gavin), auf bloßen Verdacht hin gefoltert wurde. Prado hätte ja genauso gut auch jemand sein können, der fälschlich verdächtigt wird oder reingelegt worden ist. Das weiß ja Edgar als kleiner Computerspezialist schließlich nicht.

      Und weil seine Mutter gestorben ist macht er plötzlich einen auf Rumsfeld. Da kann ja Sarah Gavin froh sein, dass Edgar vom bevorstehenden Tod seiner Mutter erst erfahren hat, NACHDEM er Sarahs Unschuld bewiesen hatte. Sonst würde sie vielleicht immer noch im Verhörraum bearbeitet werden.
    • Original von Stylez

      Der Stealthfighter hatte ja nur ''Standartbewaffnung ''. Und die ist immer dabei.


      DAS mag ich ja mal bezweifeln. Normalerweise haben Kampfflugzeuge nur im Einsatz scharfe Waffen an Bord. Und selbst wenn wir das mal so hinnehmen, wunder sich keiner, dass die Air Force One+Begleitschutz nicht in der Lage ist/sind einen Abschuss durch eine ganz normale Luft-Luft-Rakete abzuwehren??? Das ist nämlich wirklich schlicht Blödsinn. Die Air Force One verfügt über etliche gegenmaßnahmen um einen Abschuss zu verhindern, gerade deswegen hat man den Präsidenten ja in der Gefahrensituation in der Luft gelassen. WENN man ihn da so einfach rutner schießen kann wäre das weiße Haus der wesentlich sicherere Ort gewesen.

      So oder so..irgendwo ist bei der ganzen Story die Logik ganz schwer abgesoffen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ric Boothroyd ()

    • Original von Ric Boothroyd

      Und selbst wenn wir das mal so hinnehmen, wunder sich keiner, dass die Air Force One+Begleitschutz nicht in der Lage ist/sind einen Abschuss durch eine ganz normale Luft-Luft-Rakete abzuwehren??? Das ist nämlich wirklich schlicht Blödsinn. Die Air Force One verfügt über etliche gegenmaßnahmen um einen Abschuss zu verhindern, gerade deswegen hat man den Präsidenten ja in der Gefahrensituation in der Luft gelassen. WENN man ihn da so einfach rutner schießen kann wäre das weiße Haus der wesentlich sicherere Ort gewesen.


      Ähm wie soll die Air Force One bitte einen derartigen Angriff abwehren?
      Wenn dann die Begleitjets. Aber der Jet heißt ja nicht umsonst Stealth Fighter. Der hat ne geringe Radarreflektion, und ist in der Nacht unsichtbar für das Radar. (Das wir erreicht, wenn man zwei oder drei Metallplatten rechtwinklig zu einer Ecke verbindet.)
    • Original von Ric Boothroyddass 24 immer mehr zur hirnlosen Actionserie verkommt.


      Wenn du jemals einen der Hirnlosen Actionfilme gesehen hättest würdest du das nicht behaupten. Also ich hab auch nix gegen mal nen Hirnlosen Actionfilm. Aber 24 hat da auch mal grad gar nix gemein. Sicher ist mal mehr Action dabei gewesen. Aber soviel nun auch nicht.
      Das mit den Gegenmaßnahmen der Air Force One kam doch soweit ich weiß in dem Film mit Harrison Ford mal (heißt der nicht sogar Air Fore One?) Naja war insgesamt ein guter Film, aber das tut nix zur Sache :D . Jedefalls ist da die Air Force One einer Rakete ausgewiche soweit ich mich erinner. Bzw. ein begleitjet hat auch eine "Abgefangen". Aber das ging ja diesmal nicht. Die konnten ihn ja nicht sehen. Die Air Force One wurde indem Film aber auch irgendwann getrofffen. Ich weiß auch nicht ob das wirklich in Realität geht. Aber der Präsident ist dort oben allein schon sicherer da dort ja unten die Gefahr war. Wenn die Atmokraftwerke hoch gehen tut es dem da oben nix. Hätte eben keiner mit einem Flugzeugangriff gerechnet.
    • @(Julian ;) ) Sark: Ich hab schon genug hirnlose Actionfilme und Serien gesehen, mach dir da keine Sorgen. Sicher ist 24 (wie auch immer wieder geschrieben) davon weit entfernt. Dennoch hat die 4. Staffel im Vergleich zu den anderen 24 Staffeln sehr viel mehr unrealistische Szenen und rießige Logiklöcher. Auch die Echtzeit spielt immer auffälliger überhaupt keine Rolle mehr.
      An 24 stellt man eben (bzw ich) nach den ersten Staffeln einen anderen Anspruch. Innerhalb gewisser Grenzen erwarte ich schon, dass alles logisch ist.

      Die echte Aitr Force One bestzt sicher ein System zur Abwehr normaler Luft-Luft-Raketen. Bin jetzt kein Experte auf dem Gebiet, aber soweit ich weiß kann man solche Raketen durchaus abwehren. Und man wusste ja, dass ein Angriff bevorsteht. Des weiteren sieht man zwar das Flugzeug nicht auf dem Radar die Rakete jedoch schon.

      Und es bleibt immer noch die Frage wie sie die Air Force One genauso treffen konnten, dass der Koffer nicht vollkommen zerstört wird und zugleich aus der Machine fliegt. Wäre er im Flugzeug gewesen hätten ihn die Terroristen unmöglich vor dem Bergungsteam finden können. Und dass er rausflog war ja mehr oder weniger Zufall...und so ein entscheidender Moment in Marvans Plan hängt nur vom Zufall ab????
    • Du hast es mit der Action etwas übertrieben formuliert, also hab ich das auch gemacht :D
      Stimmt die Rakete war auf dem Radar zu sehen. Schlug recht schnell ein. Ob man die Abwehren kann ist natürlich eine gute Frage. Ich denke so eine Szene schlüssig zu machen wird nie gelingen. Irgendwelche Fehler findet man immer. Ist jetzt natürlich die Frage in wie weit das Ausweichen möglich war.
      Das mit dem Koffer war jedenfalls nicht unlogisch. Die haben doch extra auf den Frachtraum geschossen, es lagen ja noch ander Koffer in der Nähe. Ob das natürlich nun soviel Sinn macht das der Präsident den Football dort aufbewahrt ist ne andere Frage. Vielleicht damit er nicht so auffällt, aber eigentlich Quatsch.
      Jedoch da er dort gelegen hat war es jedenfalls kein zufall das ihn Marwan bekam.
    • Die echte Aitr Force One bestzt sicher ein System zur Abwehr normaler Luft-Luft-Raketen. Bin jetzt kein Experte auf dem Gebiet, aber soweit ich weiß kann man solche Raketen durchaus abwehren. Und man wusste ja, dass ein Angriff bevorsteht. Des weiteren sieht man zwar das Flugzeug nicht auf dem Radar die Rakete jedoch schon.


      Sicher besitzt die Air Force One so etwas:
      Bei einem drohenden Angriff mit wärmesuchenden Raketen können elektronische Gegenmaßnahmen angewendet werden.
      Außerdem gibt es Gerüchte, dass es auch so eine Notfallkapsel geben soll,
      mit der der Präsident ''abspringen'' kann, und diese Kapsel kann man nur mit einem 16-stelligen Code öffnen. Weiß aber net ob da was dran ist...
    • Original von Ric Boothroyd

      Die echte Aitr Force One bestzt sicher ein System zur Abwehr normaler Luft-Luft-Raketen. Bin jetzt kein Experte auf dem Gebiet, aber soweit ich weiß kann man solche Raketen durchaus abwehren. Und man wusste ja, dass ein Angriff bevorsteht. Des weiteren sieht man zwar das Flugzeug nicht auf dem Radar die Rakete jedoch schon.


      Das ist sicher alles richtig aber die Air Force One wurde ja nicht direkt angegriffen.

      Und es bleibt immer noch die Frage wie sie die Air Force One genauso treffen konnten, dass der Koffer nicht vollkommen zerstört wird und zugleich aus der Machine fliegt. Wäre er im Flugzeug gewesen hätten ihn die Terroristen unmöglich vor dem Bergungsteam finden können. Und dass er rausflog war ja mehr oder weniger Zufall...und so ein entscheidender Moment in Marvans Plan hängt nur vom Zufall ab????


      Vielleicht wollte Marwan dass die Maschine direkt getroffen wird und sofort abstürtzt. In dem Fall wär sie nicht (allzu)weit entfernt von der Fundstelle des Footballs aufgeschlagen und Marwan wäre (wie es in der Folge auch der Fall war) vor Jack dagewesen. Es wären höchstens ein paar Rettungskräfte vor Ort gewesen und mit denen wäre Marwan schon fertig geworden

      Ob das natürlich nun soviel Sinn macht das der Präsident den Football dort aufbewahrt ist ne andere Frage.


      Normalerweise ist der Koffer doch am Handgelenk eines US Marine angekettet (sowie der Koffer mit dem Override) und wird nicht einfach im Fracht raum verstaut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Federal_Agent ()

    • Original von Stylez
      Normalerweise hätte der Koffer zerstört werden müssen... Ich meine hallo wie kann denn der Koffer heil bleiben nach dem Absturz? Da war ne Menge Glück im Spiel...


      Der hatte doch so eine Schutzhülle . [Mit dem Präsidentenlogo drauf ( Zitat: Jason, der Camper)]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Federal_Agent ()

    • Original von Federal_Agent
      Original von Stylez
      Normalerweise hätte der Koffer zerstört werden müssen... Ich meine hallo wie kann denn der Koffer heil bleiben nach dem Absturz? Da war ne Menge Glück im Spiel...


      Der hatte doch so eine Schutzhülle . [Mit dem Präsidentenlogo drauf ( Zitat: Jason, der Camper)]


      Na ja, damit gebe ich mich nicht zufrieden... wenn ein großes Trümmerteil auf den Koffer fällt, bleibt von dem sicherlich nicht viel über... :48: