Das Ende von Season 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Ende von Season 3

      Hey, mal ein Aufruf an alle die Staffel 3 gesehen haben!

      Am Ende der Staffel (letzte Folge) fängt Jack im Auto an zu weinen - Jetzt will ich mal Eure Meinung dazu hören, was der Grund dafür sein kann...
      ...ich finde, das Thema ist nicht schlecht...


      also ich hab ja schon so einige Vermutungen - aber vielleicht wisst Ihr da ja mehr...

      also:

      1. Jack weint, weil... er durch Ninas Tod den Tod von Teri besser verkraften kann und deshalb vor Erleichterung nicht anders kann!
      (in Staffel 4 ist er ja Bereit zu einer ernsten Beziehung)

      2. Jack weint, weil er Chase fast 2x getötet hätte und deshalb erleichtert darüber ist, dass es nicht passiert ist und Gewissheit hat, dass Kim daduruch auch Glücklich ist...!

      3. ...., weil alles gut überstaden ist - er hat L.A. und Amerika mal wieder gerettet - Also aus Erleichterung.

      4. ...., weil er so lang für David Palmer gekämpft hat und jetzt zu hören bekommt, dass er sein Amt aufgibt.

      oder 5. ...., weil er vom Heroin weggekommen ist.

      Vielleicht trifft auch alles zu... was denkt Ihr?

      MFG Hendrik :daumen:
    • Am Ende sind ALLE Ereignisse des Tages über ihn eingebrochen. Der Tag war sehr heftig für Jack, und da konnte er nicht mehr anders, als einfach allen Gefühlen freien Lauf zu lassen.

      1. Gefängnisrevolte, die den Tod von vielen unschuldigen Leuten zu Folge hatte, und für die ER VERANTWORTLICH WAR.

      2. Tony wäre bei der Undercoveraktion beinahe getötet worden

      3. Er hätte fast Chase erschossen

      4. Er bekam seine späte Rache an Nina Myers

      5. Er musste Ryan Chapelle erschießen

      6. Er musste Chase die Hand abhacken

      7. Und er musste ansehen, was das Virus im Chandler Plaza Hotel angerichtet hat.
    • Meiner Meinung nach weint er hauptsächlich weil er Ryan Chapelle erschiessen musste. Wenn man die DVD-Box hat sieht man ihn nämlich wie er bei den Deleted Scenes sofort nach Ryans Exekution im Hubschrauber anfängt zu weinen. Desweiteren glaube ich dass er weint weil er endlich Teri gerächt hat und weil er Chase fast umgebracht und ihm seine Hand abgehackt hat.

      Ausserdem muss er sooft harte Entscheidungen in seinem Job treffen, dass er selbst zugrunde geht.Auch wenn er die meisten Entscheidungen zum Wohl des Landes getroffen hat, gehen sie doch nicht spurlos an ihm vorüber. Deshalb sieht Jack auch von Staffel zu Staffel "gebrochener" aus, doch hier trifft wohl das Sprichwort zu: "Was einen nicht umbringt, macht einen stärker!"

      Obwohl er so viele Tiefschläge einstecken muss, macht er immer weiter. Jack ist ein Kämpfer und gibt niemals auf, auch wenn er unmenschliche Dinge tun muss, um sein Land zu beschützen und um seiner Ueberzeugung wegen. Er ist ein Patriot und tut alles in seiner Macht stehende um Unschuldige zu beschützen, auch wenn er manchmal Unschuldige opfern muss um noch mehr Unschuldige zu retten!
      "The greatest trick the devil ever pulled was convincing the world he didn't exist!" - Roger "Verbal" Kint a.k.a. Keyser Söze (The Usual Suspects) :sagrin:
    • ich glaube es ist alles zusammen, der tag war einfach sehr hart und es sind viele leute gestorben, unteranderem halt auch freunde...wie ryan den er selbst erschiesen musste. ich glaub am ende ist dann halt alles ueber ihn hineingebrochen...kann man ja auch verstehn.

      [center]i130.photobucket.com/albums/p2…/banner/julianbanner3.jpg[/center]
      [CENTER] Sometimes things happen that are just out of your control [/CENTER]
    • Ich glaube Jack hat angefangen zu weinen, weil endlich dieser ganze druck von ihm abgefallen ist und er da erst richtig realisiert hat, was an dem tag überhaupt passiert ist.

      Andererseits sollte es dem Zuschauer eben zeigen, dass Jack kein gefühllosen Brocken ist, an dem nichts spurlos vorbeizieht, es sollte ihn einfach menschlicher machen.
    • Ich finde man muss nicht nachdenken bzw. eine Liste führen warum Jack am Schluss zusammengebrochen ist: viele Leute (wie ich) haben ja schon spätestens ab Mitte von s3 auf einen Emotionsausbruch gehofft, da völlig unpackbar war, was Jack vor und in s3 mitgemacht hat.

      Um einen fehlenden Aspekt von den vielen, die zum Zusammenbruch geführt haben, hinzuzufügen: Claudia. Jack hat indirekt auch Claudias Tod verschuldet.
    • Ja, ich stimme zu, dass es wohl alle Ereignisse des 3. Tages zusammen waren. Aber vielleicht auch noch zusätzlich der 1. und 2. Tag mit all seinen Folgen und Ereignissen, obwohl beide natürlich länger zurückliegen.
      Ich denke auch, dass Jack einfach einen Zusammenbruch hat wegen allem, was ihm bisher bei der Erledigung seines Jobs passiert ist. Um mal eine kleine Bewertung zu geben - ich fand die Szene sehr gut, exzellent gespielt und außerdem längst überfällig - meiner Meinung nach.
      Ich meine - kein normaler Mensch kann doch so viel aushalten, ohne irgendwie emotional darauf zu reagieren. Demzufolge war die Szene im Auto fast notwendig und außerdem hat sie den Charakter noch interessanter gemacht.
    • Also für mich lag der Grund auch sicherlich in den ganzen Ereignissen des 3. Tages (womöglich auch die der vorherigen Tage, also S1 und 2). Das hat das Fass einfach zum Überlaufen gebracht und er konnte nicht mehr. Als ich die Staffel das erste Mal gesehen habe, kam es auch vollkommen überraschend für dich. Es ist eine wunderbare Szene und auch hervorragend gespielt. Sie passte perfekt.

      lg Isis
    • Ich glaub ja er hatte einen Nervenzusammenbruch.

      Er konnte alles das was man aufgezählt hat, nicht verkrafften.


      24: 8x24 // Prison Break: 4x24 // The Unit: 3x11 // Scrubs: 8x19 // How I Met Your Mother: 4x24 // Bones 4x15 // Eureka: 3x07 // Navy CIS: 7x15 // Hinterm Sofa an der Front 2x22 // Psych 2x16 // Shark 2x16 // Two and a half Men 6x11 // Crossing Jordan 6x17 // FlashForward 1x22
    • ich kannte die szene am ende im auto schon von diversen fanvideos auf youtube und schon da gefiel sie mir sehr.
      nun auch zu wissen, dass diese szene nach tag 3 bzw. an dessen ende kam, fand ich sehr emotional und toll gespielt. ich denke, dass dieser tag so mitreißend war bei allem, was er erlebt hat, dass es einfach aus ihm herausbrach mit den tränen. wie hier ja auch schon geschrieben wurde, es war ein nervenzusammenbruch und er musste einfach mal heulen.
      nicht nur wegen teri oder der tatsache, dass palmer nicht noch eine amtszeit machen will. ich denke mal, dass mit palmer war nicht mit ausschlaggebend. wohl eher teri, dann natürlich die ständige angst um seine tochter und er hat zwei vorgesetzten zusehen müssen, wie sie sterben. einmal in season zwei mit der nuklearbombe am flugzeug, wo jack selbst dem tod ja nur knapp entkommen ist und dass er chapelle nicht gern getötet hat trotz aller diverenzen, hat man auch gemerkt. jedenfalls liebe ich diese szene. sie war toll gespielt und ich hätte ihm echt gern nen tempo gegeben zum tränen abwischen.