6x05: 10a.m. - 11a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab nun auch 6x05 gesehn und muss sagen: sehr gut! Nich so gut wie 6x01 und 6x04 aber immerhin noch sehr spannend! Besonders die Familiengeschichte find ich is mal was andres. Den
      Spoiler anzeigen
      Ausraster
      aus nem Trailer gabs aber i-wie doch net. ?( Vll kommt das ja noch in 6x06...

      Das mit dem Bild von David im Hintergrund bei Palmers Rede is mir gar net aufgefallen. Nettes Detail! Das mit der Vergangenheitsform @ 24wiki versteh ich auch net ganz, unten steht sogar noch "living character"... Obwohl ich ja die Trailer gesehn hab (und mir dadurch Einiges gespoilert hab...), hab ich gleich gesehn, dass Jack Graham die "froher Bruder, dass Bruder wieder aus China zurück is"-Nummer net abkauft. Zwischen Grahams Frau und Jack war auf jeden Fall was, was ja auch schon im Gespräch zwischen Graham und seiner Frau angedeutet wurde. Mal schaun, wie sich noch die "Attention Facility"-Lage weiter abspielt - dachte die schlagen ihn jetzt noch voll zusammen, kam aber leider nix mehr.

      Only 6 days left.... for episode 6 of 24 season 6. :D :daumen:

      €dit:

      Im Marylin-Eintrag (Grahams Frau) in der 24wiki steht auch alles in der Vergangenheitsform, bei Josh nicht. Passiert da noch was, wovon wir nix wissen?! 8o
      MessAges
      Schaut mal rein. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JackBauerMunich ()

    • Oh hilfe, ich liebe es doch immer wieder, ungespoilt zu sein. Ich geb der Folge zwar nur ein gut weil sie routiniert die allgemeinen Handlungsstränge vorangetrieben hat, aber das Einbringen von Jacks Familie ins Geschehen ist dann doch mal etwas anderes. Auch wenn ich nicht genau weiß ob ich es nun als positiv einschätzen soll, bei manchen Storyarcs frag ich mich schon wann den Autoren dies und jenes so eingefallen und ob manches nötig ist. Ist aber richtig heftig, dass zumindest Jacks Bruder ganz schön viel Dreck am Stecken hat. Was nun mit seinem Vater ist kann man vom jetztigen Punkt nur erahnen, möglich ist ja hier alles. Welch Ironie, Jack hat sich der Bekämpfung von Terroristen verschrieben und hat welche in der eigenen Familie. Wie böse ist das denn?

      Der Sohn? Oh holla, geht mir weg, nicht noch mehr Familiengeplänkel solcher Art. Aber die blonden Haare... ;P

      Und schon wieder etwas wobei ich immer gerne die Augen verdrehe - die Freundin, die von Fayeds Kontaktmann an einer Straßenkreuzung eingesammelt worden ist - wohl wieder ein Charakter der da unnötig Chaos hineinbringt. :rolleyes:
    • Die FOlge fing mit einem "gut" an. Dann, alls sich rausstellte das der "Bluetooth-Headset-Mann" der Bruder vom "Bester-Handy-Akku-Mann" ist, tendierte ich schon zu "UHJM" aber es blieb bei einem sehr gut.
      Als Jack seinen Flischmützenbruder die Fensterscheiben eingedrescht hat (Brille) und die Kabel von der Lampe holte, dachte ich erst das er den "Paul-Raynes-Strom-Trick" macht.

      Der Dialog der Woche.
      Graham: " Jack, now you're hurting me!"
      Jack: "Trust me...I'm not!!"


      Warum ich doch letztendlich für "UHJM" gestimmt habe??
      Die Aktion, das Jack seinen eigenen Brider ne Mülltüte über die Birne zieht hat mich doch irgendwie geschockt."

      Ansonsten, eine sehr nette Folge. Ich hätte nie gedacht, das man Jacks Dad so früh mit einbezieht. Könnte es nicht auch sein das Kim nochmal kurz wieder kommt??? Enkelin bei Opa.

      Freu mich schon auf nächsten Dienstag.
    • Eigentlich wollte ich mein Review erst morgen schreiben, aber ich muss meinen Senf dann doch jetzt noch schnell zu dieser Episode abgeben, welche nicht ganz so leicht zu beurteilen ist. Ist sie nun ein Meisterstück der Autoren oder nicht?

      Auffällig war, dass das Tempo im Vergleich zu den ersten 4 Episoden deutlich herausgenommen wurde. Es war halt die typische Luftholen-nach-dem-Sturm-und-zugleich-auch-Luftholen-vor-dem-Sturm-Folge.
      Was mir besonders gut gefallen hat, war die erste Viertelstunde. Das hat auch die Folge davor gerettet ein gut zu bekommen. So hat es noch für ein sehr gut gereicht.
      Die Massenpanik, die geniale Musik, die Atomwolke im Hintergrund, der desorientierte Jack - alles hat da wunderbar zusammengepasst - ich war hin und weg! Dann noch die coole Rettungsaktion auf dem Dach - stark!

      Dann wurde ja Jacks Vater und Bruder ziemlich schnell mit ins Spiel gebracht. Hätte nicht gedacht, dass das so schnell passiert. Und dann ein Schock - Graham ist Jacks Bruder! Da hoffe ich doch mal dass sich das nicht mit den Geschehnissen aus Season 5 beißt. Die muss ich mir also schleunigst wieder reinziehen.
      Was ich auch gut fand war, das Teri kurz erwähnt wurde. So wird wieder eine Verbindung zu den alten Seasons geknüpft.
      Die ganze Familiensache rückt Jack in ein neues Licht und gibt dem Charakter mehr Tiefe, jedoch macht mich eins stutzig: Warum geht Jack auf Graham los und foltert ihn? Ist das eine Art Sucht von ihm? Bis jetzt weiß er doch noch nicht dass Graham ein böser Bub ist. Gut, Jack steht mal wieder unter Zeitdruck und braucht Infos, aber er muss doch nicht gleich seinen Bruder umhauen...

      Das sie den Präsidenten wieder in den Schutzbunker geschafft haben, gefällt mir auch. So kommt wieder etwas Season 2/4-Stimmung auf. Auch die Sache mit der Rede am Ende war gut. D.B. Woodside überzeugt in seiner Rolle und seiner Angst vor der ganzen Sache. Ich denke aber, dass sein Bruder da etwas standhafter und entschlossener wäre.

      Der ganze Handlungsstrang um Sandra Palmer und Walid ist noch etwas dürftig - Sandra Palmer nervt absolut. Mal sehen wohin sich das noch entwickelt.

      Schade ist auch, dass Fayed überlebt hat - einen schnellen Bösewichtwechsel hätte ich sehr begrüßt.

      Die Folge war, wie gesagt, sehr gut. Die Staffel wirkt insgesamt bedrohlicher und düsterer als die Staffeln bevor und ich bin (auch wenn der Cliffhanger schwach war) sehr gespannt wie es weiter geht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ff_fan ()

    • Holy Mary...

      Jack-A-Whack: Er macht also doch weiter - und ich dachte schon, ihn hätte es letzte Folge derart gebeutelt, dass Season 6 nur 4 Folgen hat :nuts: Er sucht nach Daddy Phillip, den er seit der Zeit vor Season 1 nicht mehr gesehen hat - oh Daddy - warst du nicht mal bei Mama von Kim's Beerdigung? Whoopidoopi, das hat Jacko-Whacko mit Sicherheit gefreut. Aber wie er den Heli-Insassen vom Dach kratzt, war echt schön, Jack rettet also auch einzelne Menschen, ich dachte immer, man muss gleich ne Sammelbestellung machen :schaem:

      Auf seiner Suche nach Papa traf Jack seinen schleimigen Balko-Bruder Graham. Der hat gemeint, Jackieboy findet ihn in seiner kuscheligen Deppenunterkunft für unterbelichtete Logan-Hintergrundmänner, wo er mit seiner Frau Marilyn Manson und ihrem Sohn, dem halbwüchsigen und etwas besser gebräunten Macaulay Culkin lebt. Mama Sherry-Lynn (Palmer und McGill?) hatte mal was mit dem deutlich Attraktiveren der beiden Brüder, aber sie musste sich aufgrund dummer blonder Kinder (beiderseits, sowohl Graham als auch unser China-Böller) mit der Grahalatze abfinden :sick: Naja, kaum da, schon wieder weg war auch hier das Motto, als J. Bauer sich erbarmt und die Graham-Storyline gänzlich und forever abschließt. Poor Glatze, hat nicht gut genug gelogen...

      Und dann war da ja noch die Szene zwischen Grahams Sohn Posh Josh und Jack... Bin ich der einzige, der vermutet, dass Josh nicht wirklich Grahams Spawn ist? Mother Marilyn sah so komisch aus. Außerdem hat sie meiner Mardy die Bluse geklaut.

      The White House: Nette Story, aber Wayne passt mir als Präsi nunmal gar nicht in die Kiste. Karen ist auch nicht gerade ne Bombe, aber ich halte zu ihr, weil sie "The Canon" Buchanans bessere Hälfte ist und ich absout zu Buchanan stehe. Tom ist zwar nun gänzlich zum Idioten mutiert, aber der Kleine sieht doch neben Wayne irgendwie aus wie ein Stallhase :gruebel:

      C to the T to the U: Jaaa, bringt die Cheerleader rein - Morris und Chloe feiern ne Party! Sie "booten zusammen ein paar Router" *zwinkerzwinker* Naja, Miss Naddel II ist für mich die schrecklichste Unsympathin, die die Chloe's Turteleien Unterbindungsvereinigung je gesehen hat. Die Frau ist für mich ungefähr so heiß wie Fischstäbchen aus dem Gefrierfach und in etwa auch den Charme hat. Ihre Stimme ist aber echt geil :biglove: Und da war dann noch der Handshakeverweigerer Buchanan und dem debrieften Assad. Für die einen ist es Assad, für die anderen der wohl beste Nicht-Amerikaner, den die 24-Welt je gesehen hat.

      Sista Palma und ihr Wally sind auch ganz schick. Regina King übernimmt wie immer die Rolle der Hummeln-im-Hintern-habenden Nebendarstellerin, die zwar die Zurückhaltung von Jack hat, aber irgendwie mehr Witz. Ihr Boytoy, so habe ich das Gefühl - lebt nimmer lang... :79:

      Unser NBB, der Neue Britische Bösewicht gabelt sich gerne mal - so dachte ich, am Straßenrand eine McGill-Schwester auf. Aber auf den zweiten Blick dann die Enttäuschung. Es sah mehr nach Kim aus. Aber auch die Enttäuschung - es ist Courtney Love Nummer 3 bei 24, nach der einen Drogentussi in der Ersten und Sista Püppi (sorry Beast für die Ausleihe) in der Vierten...

      Ach und Ahmed: Ich sag letzte Woche, ich mag ihn nicht und diese Woche ist er gleich ganz weg - nach Erschießung durch unfähigen CTU-Agenten. Hatte ich blöderweise beim letzten Review vergessen :skeptisch:

      Fazit: Der Anfang war miesest langweilig, ab ca. Minute 15 geht's dann bergauf, mit Graham the (dead) Man und Bauer Nummer 1's Abstanmmungsgeschichte. Fand ich gut, endlich mal was über Jacks Familie zu erfahren, da wir mit Tonys wohl nie Bekanntschaft machen werden und Michelles Bruder eigentlich viel zu früh kennengelernt haben. Chloes Familie wäre doch schön :rolleyes: - wie abgefahren muss es da zugehen?

      Besonderes Lob: Alexander Siddig und James Morrison, die Beiden sich gegenüber zu sehen war echt fantastisch. Buchanan nimmt anfangs Assads Hand nicht, Assad zögert am Ende. Großes Kino!

      Wertung: Hmm, die Folge war nicht so durchgehend gut wie 6x04, der Anfang war schon ziemlich fad. Allerdings war der Rest ganz gut, aber diesmal gibt's nur ein Gut (mit minus)".

      Face of the Week: Die letzten Sekunden des Graham B. Nach dem "Not good enough" sah er echt ziemlich auf dem Topf gesetzt aus.

      Bestes Zitat: Chloe und Morris, die Addams Family der CTU:

      Chloe: You wanna help me boot some routers?
      Morris: Sure, who wouldn't? :D

      Wwarum kann's nicht schon wieder Dienstag sein ;(?

      Jim
    • Muss ganz grundsätzlich sagen, dass Season 6 nach den ersten 5 Episoden ein unglaubliches Potential aufweist und man sehr gespannt sein darf, wo uns die Handlung noch hinführen wird. Immerhin ist kaum anzunehmen, dass Fayed der letzte Bösewicht in dieser Season verbleibt. Was danach noch kommt, kann mindestens ich nicht ahnen.

      Allerdings - Womit ich etwas Mühe bekunde:

      - Wayne Palmer als US-Präsident: Anscheinend bin ich fast der einzige der sich daran stört, dass der gute Wayne für dieses Amt eigentlich wesentlich zu jung ist

      - Gebrüder Bauer: Es scheint mir etwas krass, dass Graham gerade der Bruder von Jack sein soll, da ist mir die Welt doch etwas zu klein

      - Warum Jack seinen Bruder relativ übergangs- und (für den Zuschauer) grundlos foltern will, scheint mir aus der bisherigen Handlung nicht erklärbar (ich hoffe auf nachträgliche Erklärung)

      - Ich will nicht hoffen, dass sich als Vater von Grahams Sohn irgendwann noch Jack herausstellt (war auch mein erster Gedanke) - das wäre dann doch etwas zu klischeehaft

      - Jetzt schon vorstellen könnte ich mir eine tiefere dunkle Verstrickung von Macnicol in die Terroranschläge - auch hier die Hoffnung, dass die Auflösung nicht so platt sein wird

      - Die grösste Hoffnung (und gleichermassen schlimme Befürchtung), die ich wahrscheinlich mit vielen teile, ist, dass die Hauptcharaktere nicht derart reihenweise sterben, wie in Season 5. Den guten alten Bill Buchanan sterben zu sehen wäre zuviel des Guten (was ich mir aber leider vorstellen könnte ist, dass Chloe aus irgendeinem Grunde sterben wird - denn anscheinend wird ihr Ehemann gerade als ihr humoristischer Platzhalter aufgebaut)

      Jedenfalls: Es geht - mit Spannung (und das zählt) - weiter.
    • Ich frage mich nur, woher Jack diese Sicherheit nimmt, dass Graham ihm etwas verheimlicht !

      Er hat doch eigentlich keine Ahnung, dass Graham in irgend etwas verwickelt ist.

      Wieso springt er gleich so hart mit ihm um ?
      Wo doch überhaupt nichts gegen ihn vorliegt.

      Und nur aufgrund von grahams Verhalten auf so etwas zu schließen und dann mit einer solchen Sicherheit zu handeln - das finde ich selbst für Jack unmöglich.


      Gruß
      Dirk
      "We are talking about innocent children. Open that gate !"
      --> It gives me the creeps :crying2: :pinch: ..... Jack is back !!
    • Original von webwude
      Okay, habs inzwischen gefunden...

      der interessierte Leser erfährt hier mehr über Graham Bauer zum derzeitigen Stand der Dinge.

      Viele Grüße,
      ww

      Graham Bauer: "Actually, you're hurting me now."
      Jack Bauer: "Trust me, I'm not."

      :grin_still:

      Original von dilophos
      Ich frage mich nur, woher Jack diese Sicherheit nimmt, dass Graham ihm etwas verheimlicht !

      Er hat doch eigentlich keine Ahnung, dass Graham in irgend etwas verwickelt ist.

      Könnte es vielleicht sein, dass Jack was ahnt, weil Graham so getan hat, als ob er bei Sam ist, obwohl er inzwischen umgezogen ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DarkToon ()

    • Von mir ein sehr gut, weil die Folge ungespoilert einfach spannend (auch ohne riesige Action) und unterhaltsam war. Über die Blonde, die bei McCarthy ins Auto stieg und Grahams Niederschlag musste ich richtig lachen. Das gibts selten bei 24.

      Ich mag Walid (und seine Aussprache, ganz anders als Morris, der ist schwer zu verstehen) aber die Geschichte um Walid ist mir zu dünn. Die Aussage "Walid established Confidence" kam mir viel zu früh. So schnell lassen sich doch Terror-Zellen nicht auf die falsche Fährte führen! Selbst nach der Aktion in der Toilette war mir das noch zu unglaubwürdig. Irgendwann finde die Jungs raus, daß Walid spioniert und sie nehmen ihn in diesem "Camp" als Geisel oder töten ihn direkt. Er ist doch der typische Fall von Todesopfer à la 24. Weil entbehrlich.

      Noch bevor Jack bei Graham im Haus war, war mein Verdacht, daß Graham seinen Vater entweder hintergangen hat oder in was reingezogen hat. Und nachdem Jack so reagiert hat, wie er eben reagiert hat, bin ich mir sicher (ohne den Vater gesehen zu haben).

      Interessant, daß Graham gegenüber Jack mehrfach behauptet hat, daß er mit Sam (ist das ein Butler??) gesprochen habe. Dabei hat er ja mit dem Typen vor den Überwachungsmonitoren gesprochen. Graham schien das also ziemlich egal zu sein, daß er so offensichtlich lügt.

      Frage zwischendurch: woher wissen eigentlich alle, daß Jack in China war? Das müssen die Chinesen ja während Jacks Abwesenheit irgendwann durchblicken lassen haben.

      Graham wirkt auf mich - schon vor der Szene mit Jack im Büro - nicht mehr halb so cool wie in Season 5. Und Grahams Frau machte doch auch in der Lobby irgendeine Anspielung auf Grahams Charakter. Muss ich mir nochmal ansehen (und anhören).

      Ich hatte auch direkt den Eindruck, daß der Junge fast Jacks Sohn sein könnte. Und es gab ja auch irgendwas zwischen Grahams Frau und Jack. Wer weiß, was da noch kommt.

      Ist Euch auch aufgefallen, wie Fayed mit einem seiner Typen spricht und sagt "tell your men...". Und aus dem Kontext kann man entnehmen, daß es da nicht um Handlanger sondern um Hintermänner (Auftraggeber) geht. So jedenfalls mein Eindruck.

      Da fällt mir noch ein: Ganz am Anfang der Folge fand ich die gesamte Heli-Kulisse schon ziemlich klasse. Allerdings ist er mit zu schnell vom Dach gefallen und explodiert. Schon im Fallen glühte das Teil und die Funken sprühten. Und der eine sagt, daß die Wolke in Valencia sei. Hat er das schon aus den Medien oder sieht der exakt, wo und wie weit weg das ist???

      Jack wußte nach 9 Jahren exakt wo sein Vater wohnt. Kein Zweifel, ob der vielleicht umgezogen ist oder so.

      Die ganzen Szenen zwischen Jack und Graham fand ich irgendwie gut. Grahams peinliche Umarmung und wie Jack ihn niederschlägt. Trust me, I'm not. Mir war die Folge fast zu kurz. Ich konnte nicht glauben, daß die Stunde schon rum war. Kein Wunder, ist ja auch keine Stunde!

      Ich glaube, daß die Season noch viel für uns bereithält!
    • "Jack wußte nach 9 Jahren exakt wo sein Vater wohnt. Kein Zweifel, ob der vielleicht umgezogen ist oder so."

      Hat doch sicher die Daten zusammen mit der telefonnummer nach dem Autowechsel bekommen.


      Finde es auch nicht so unlogisch das Jack Graham niederschlägt. Ich mein soviel wie der gelabert hat die ganze zeit und immer vom was anderem, er kennt seinen Bruder nun einmal. Und er hat ja auch schon am Telefon gemerkt das da was im agen liegt, sonst hätte er sich wohl vorher angekündigt.
    • Also S6 haut mich genau so um wie ich vermutet habe. Immer einen drauf bis zum geht nicht mehr. Jack ist gebrochener als jemals zuvor. Irgendwie wünsche ich Ihm und Kim erstmal Ruhe, aber dass dauert wiedermal. Eine grandiose Serie die wohl niemals enden wird ...

      Gray und Jack okay ... hoffe nur sein Vater ist auch Donald S. lol. Nee aber mal im Ernst. Dass Gray wie in S5 an diesem Riesen"deal" beteiligt war mhhh, aber geht es nun so sehr in die Family, na holla. Gray zu foltern hat n Guten Grund (Tip: Telefongespräch mehrmals anhören). Na dann auf zu Episode 6 in S6, juhuhuuu.

      Respekt an alle Darsteller.
      Hooah!

      :] :zwinker: :daumen:
      regards RSix-Cookie | techno-logic.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RSix-Cookie ()

    • Jetzt aber ;) Jacks Familie kommt endlich mal so richtig ins Spiel. Als Graham wieder auftauchte, und dann noch als Jacks Bruder, da hats mich erstmal umgehauen. Ich liebe es, wenn sie sowas machen :D
      Irgendwie hab ich so das Gefühl, dass Season 5+6 vielleicht doch ein wenig zusammengearbeitet wurden, da sie ja schon von vornherein geordert wurden. Ich hoffs zumindest ;)
      Dass Jack Graham gleich so kommt, wie er das tut, also relativ brutal, kann doch durchaus auch Gründe in der Vergangenheit haben. Das Telefongespräch und das Gespräch davor waren schon komisch genug, um etwas zu ahnen. Die gewisse Brutalität von Jacks Seite glaube ich aber kommt irgendwo von früher. Da muss mal was passiert sein, es hatte für mich so den Anschein. Sonst gäbe es keinen Grund dermassen auf ihn loszugehen.
      Bis jetzt hat diese Staffel wirklich irgendwie etwas Düsteres und Unheimliches, und ich finds genial bis jetzt. Immer, wenn man denkt, jetzt haben wir alles gesehen, kommt wieder was Neues.
      Super auch die Szenen im Weissen Haus/Bunker. Die politische Ebene find ich bis jetzt sehr interessant und gut gemacht. Wayne merkt man sehr wohl an, dass er eben nicht David ist, sondern man hätte fast meinen können, als er mit Lennix spricht, dass er die Hosen ziemlich voll hat :D Fand ich sehr gut gelungen.

      Alles in allem eine relativ ruhige Folge. Aber deshalb nicht weniger gut. Auch Chloe macht irgendwie einen niedergeschlagenen Eindruck, und das irgendwie nicht erst seit dieser Folge... Da kommt doch nicht noch was?! Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sie entweder aussteigt aus der CTU oder aber "ausgestiegen wird"... (DAS hoff ich allerdings überhaupt nicht!!) Maurice find ich einfach super :) Der Schauspieler ist von mir aus gesehen eine Bereicherung in der CTU. War froh, dass er nach Season 5 wieder da ist. Dagegen ist die Andere, ich weiss den Namen grad nicht mehr :D, bis jetzt sehr farblos. (Naja, zumindest hübsch ist sie ;))
      Achja, wenn wir bei hübsch sind... die Blondies diese Folge, lol, einerseits die Tussi, welche von diesem Typen eingeladen wurde, ist das ein Abklatsch von Paris? :D Und dann Grahams Sohn, OMG! Das könnte echt Jacks Sohn sein... Und dann dieser Blick von Jack auf ihn.... Ahnt er etwa was? :D

      Puh, und jetzt wieder warten :( Von mir gibts für den Storyverlauf ein sehr gut :)

      bffffff :D
    • Bis jetzt hat diese Staffel wirklich irgendwie etwas Düsteres und Unheimliches


      Da stimm ich dir voll und ganz zu, Intrigen und Verrat, muaha genau das liebe ich daran,

      zumal man nun wunderbar spekulieren kann über Jacks Family...

      Schon hart wenn man bedenkt das Jack sein ganzes Leben versucht hat ein Retter der Nation zu machen, und vielleicht nun feststellen muss das seine Familie derweil versucht hat ein auf Al-Quaida zu machen :sagrin:

      Der Apfel fällt nun doch weit vom Stamm :nuts:
      "Tick Tock, Mr Bauer. You are running out of time.":P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FrauHolle ()

    • Also von mir gibt's ein SEHR GUT.

      Ich kann bffff (hoffentlich hab ich jetzt kein "f" vergessen :zwinker:) nur zustimmen: der Grund, warum Jack so heftig auf Graham losgeht wird in der Vergangenheit liegen - die werden wohl noch nie besonders gut miteinander ausgekommen sein, so wie die ganzen Gespräche laufen - von der Geschichte mit Grahams Frau ganz zu schweigen.

      Und warum sollte Josh sooo blond gecastet werden, wenn seine Mutter dunkelhaarig (gut, kann gefärbt sein...) und Graham eher dunkelblond ist? Ich denke schon, dass da noch was kommt von wegen Sohnemann...

      Bin mal echt auf das Zusammentreffen mit Philip Bauer gespannt!

      In dieser Folge hat Wayne echt gewonnen - so langsam fängt er an Dinge anzupacken und auch eine Meinung zu haben. Schön die Szene, wo er Lennox seine Angst gesteht. Dieser hat wohl in dieser Season die Funktion von Mike - womit meiner Meinung nach klar sein dürfte, dass der diesesmal nicht mehr auftauchen wird...

      Muß mir die Folge unbedingt noch mal ansehen - freu mich schon auf nächste Woche!

      EDIT: Habe noch was vergessen - paßt doch super, dass heute Abend wieder 3 Folgen von der 5. Staffel kommen, so kann man noch mal nachvollziehen, wie das mit Graham war und evtl. Parallelen bzw. Vorboten auffinden. Manche Sätze mögen ´mit dem Wissen aus Season 6 eine ganz andere Bedeutung bekommen ! ALSO: ANSCHAUEN !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jannih ()

    • @ff fan: wie kann man nur so kleinlich sein? :)

      Habe die Folge jetzt nochmal gesehen und dabei gemerkt, was ich beim ersten Mal noch überhört habe: Graham hat also dafür gesorgt, daß Jack nach China kam. War ja irgendwo auch klar, daß Logan und Graham ihn verraten haben. Trotzdem frage ich mich immer noch, woher alle (CTU, Graham etc.) offiziell wußten, daß Jack in China ist.

      Außerdem frage ich mich, wer hinter Fayed steht und warum er immer einen seiner Leute mit diesen Hintermännern sprechen lässt. Ist das eine Methode der Produzenten, damit wir sehen, daß es Hintermännern gibt, aber noch nicht sehen WER das ist? Scheint fast so. Und da frage ich mich doch, wer das wohl ist. Wer möchte die USA mit Atombomben zuschmeißen? Einfach nur ein Oberterrorist? Der muss ja auch erstmal an solches Material rankommen? Oder sind es jetzt die Russen?
    • @jimmy24 wenn du den beitrag von mir gelesen und Hewson gelesen hättest ... dann würdest du wissen das du nich der einzige bist der vermutet das Josh , Jacks sohn ist ...
      @stehpan555 ja du hast recht fayed lässt ja 2 mal jemanden anrufen( einamal im van und das 2te mal vor den "safe house" ... manche vermuten das dies Graham ist aber ich denke es ist noch mehr hinter der Sache ... und es nich Graham ist ... Graham hat sich wohl nach der Pleite in Seaon 5 zur Terroristenruhe gesetzt :D

      Fight the Beast and save the world ? Or destroy it ... inFamous 2 : 2011

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Theran ()

    • @Theran: ich glaube auch nicht, daß Graham zu Fayeds Hintermännern gehört. Es ging ja damals nicht um Angriffe auf die USA. Logan und Konsorten handelten ja aus "patriotischen Gründen".

      Grundsätzlich glaube ich, daß Graham ein wenig an Wichtigkeit verloren hat. Immerhin wußte er nicht, daß Jack wieder frei ist.