5x10 + 5x11 + 5x12: 16.00 Uhr - 19.00 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aah, nach soviele Jahren wieder hier :tongue2:
      Und warum? Also, bis jetzt gefällt mir Staffel 5 einfach am besten (dicht gefolgt von der ersten)! :]

      Alle Folgen waren bisher sehr gut.
      Die Spannung der letzten drei war klasse, besonders die Szene mit der Attacke auf die Limousine und die Aktion von Aaron fand ich sehr gelungen inszeniert.

      Etwas schmunzeln musste ich, als ich alte Bekannte wiedersah. Dieser Henderson, diese knöcherne Gesicht... kenn ich doch. Na klar, das ist tatsächlich Peter -Robocop- Weller! 8o Mann, ist der alt geworden.
      Und der Vizepräsident? Hey, niemand geringers als der US-Präsident Dugan aus dem PC Spiel "Command & Conquer - Red Alert 2" :D

      A propos Präsident. Logan ist einfach nur crass. Er kann keine eigenen Entscheidungen fällen, lässt sich aber leicht von jemandem beeinflussen, wenn dieser nur ein wenig forsch auftritt. Trotzdem oder vielleicht wegen seiner freakyness find ich ihn menschlich und interessant. Auch schauspielerisch gut gemacht.
      Mike Novic wäre sicher ein um Welten besserer Präsident, auch wenn seine Brille... nun ja, sagen wir mal uncool ist :nuts:

      Zum Tod von Edgar: Ich hab ihn sehr gemocht. Aber: Ich finde es eine Art "Tod nach Rezept". Es sterben einfach in jeder Staffel 1 oder 2 Hauptcharaktere, sei es nun weil deren Schauspieler aus der Serie ausstiegen, oder um die Zuschauer zu schockieren/fesseln/bewegen. Durch dieses "Rezept" verliert der Tod einen Großteil seiner Wirkung bei mir; ich kanns teilweise einfach nicht so ernst nehmen.

      Was ich nicht bekommen habe: Ist Papa Schlumpf, äh Papa Lynn in einem sicheren Raum? Ich hoffe doch.

      Bin sehr gespannt auf nexte Woche.
    • @Beast: Ich habe soeben das erste Mal eins deiner Reviews gelesen und muss sagen: absolut genial :D

      "Püppi" ... *"Robocop"... deine Wortwahl :D super ^^ Da zucken die Mundwinkel sogar bei (eigentlich) traurigen Ereignissen ;)

      -----

      Es ist schön, Jack auch wieder "menschlicher" sehen zu dürfen. Das besorgte, ein wenig betretene Gesicht von ihm, nachdem er Fr. Henderson ins Bein geschossen und sich dann um sie gekümmert hat.

      -----

      @CTU Direktorin: Vielleicht hat Kims Psychofreund ihr auch nur Sachen eingeredet und der arme Chase konnte es nicht mehr mitansehen und hat sie deshalb verlassen :D
    • Das mit Edgar war wirklich schockierend, ich saß nur verdutzt vorm Fernseher, aber dass der innerhalb von 30 Sekunden gestorben ist, fand ich dann doch ein wenig doof, man hätte nur ihn zeigen sollen, udn vllt. wie er einmal hustet.

      Insgesamt fand ichs nicht so dramatisch wie die Ermordung von Ryan Chapelle.

      Cool fand ich folge 12 auf jeden Fall, die beste seit der Folge von Staffel 3, wo Nina getötet wird.

      Die 5. Staffel gefällt mir bisher auf jeden Fall besser als die 4. Staffel. Toll sind auch die vielen Stars, die mitspielen.

      Ray Wise als Vizepräsident Hal Gardner ("Twin Peaks", "Dead End")

      Peter Weller als Christopher Henderson("Robocop", "Naked Lunch")

      Julian Sands als Vladimir Bierko ("Warlock", "Arachnophobia")

      Sean Astin als Lynn McGill ("Herr der Ringe", "Die Goonies")

      JoBeth Williams als Myriam Henderson ("Poltergeist""Switch")

      C. Thomas Howell als Barry Landes ("The Outsiders", "Hitcher")

      Jean Smart als Martha Logan ("Schneefrei", "Garden State")

      Da kommen sicher noch einige...
    • Original von W. Skinner
      Etwas schmunzeln musste ich, als ich alte Bekannte wiedersah. Dieser Henderson, diese knöcherne Gesicht... kenn ich doch. Na klar, das ist tatsächlich Peter -Robocop- Weller! 8o Mann, ist der alt geworden.


      Krass, das wusste ich gar nicht. Ich dachte Beast hätte den Namen Robocop für Henderson nur benutzt, weil es ja irgendwie zu ihm passte und alles ein wenig abstrus wirken lässt ^^. So machts allerdings noch mehr Sinn. Beast, du bist genial!
    • EDDDIIIIEEE!!!! ;(
      Wie schrecklich, die sterben ja wie die Fliegen und drehen mal wie ganz schon das Personalkarrussell. Die Sterbeszene war wirklich sehr ergreifend, vor allem Chloes Gesichtsausdruck dabei. *schnief*

      Wie sie den Hobbitt abgesägt haben war einfach nur genial- der Mann war aber auch sowas von untragbar! :daumen:


      Oh my goodness- Nervkeks Kim tauchte wieder auf- natürlich mit so einem Unsympathen von Freund- diese Frau ist einfach nur hohl! Ich hoffe, sie wird nicht so viel Screentime haben, denn die Kimplots waren bislang immer sehr nervig. :evil2:

      Insgesamt drei der besten Folgen bislang, auch wenn Jack mal wieder ne Foltereinlage hatte. Die Aktion, wo er der Frau ins Bein schoss war schon krass. Trotzdem- ich kanns kaum erwarten, wies weiter geht!
    • Original von Jack89
      Original von W. Skinner
      Etwas schmunzeln musste ich, als ich alte Bekannte wiedersah. Dieser Henderson, diese knöcherne Gesicht... kenn ich doch. Na klar, das ist tatsächlich Peter -Robocop- Weller! 8o Mann, ist der alt geworden.


      Krass, das wusste ich gar nicht. Ich dachte Beast hätte den Namen Robocop für Henderson nur benutzt, weil es ja irgendwie zu ihm passte und alles ein wenig abstrus wirken lässt ^^. So machts allerdings noch mehr Sinn. Beast, du bist genial!


      Ja, und letzter Zeit ist Peter Weller hauptsächlich in Serien aufgetreten, bei denen Manny Coto (der seit Season 5 Co-Executive Producer und Drehbuchautor bei "24" ist) für die Produktion verantwortlich war.

      Weller hatte die Hauptrolle in der von Coto entwickelten und sehr kurzlebigen Science Fiction-Serie "Odyssey 5" (lief mal vor ein paar Jahren bei SAT.1) inne. Nachdem dann Coto zum Executive Producer bei "Star Trek: Enterprise" aufgestiegen war, tauchte Weller in der vorvorletzten und vorletzten Episode von "Enterprise" als Special Guest Star auf.

      Er spielte dabei einen Terroristen namens John Fredrick Paxton, der Chef eines Bergbau-Konzerns auf dem Mond war und damit drohte das Sternenflotten-Hauptquartier in San Francisco zu vernichten, wenn nicht alle Aliens innerhalb einer bestimmten Frist das Sonnensystems verließen (Paxton war geheimer Anführer so einer militanten "Erde den Erdlingen!"-Gruppe :D ). Interessanterweise hatte auch Manny Coto bei beiden Episoden das Drehbuch geschrieben.

      Zumindest scheinen 24-Produzent Manny Coto und Henderson-Darsteller Peter Weller ziemlich dicke Kumpel zu sein und das ist jetzt schon das zweite Mal, dass Weller in einer von Coto mit produzierten Serie einen Firmenboss gibt, der Kontakte zu Terroristen hat.
    • Ist ja sehr interessant. hm.......... was wollte ich jetzt schreiben......ähm......sorry.....scheiß alkohol.....aso. Enterprise habe ich auch eine Zeit lang mal geguckt, aber glaube nur die erste Staffel......oder auch die zweite.....Weller und coto scheinen ja wirklich sehr gute Kumpels zu sein, wirkt jedenfalls ziemlich offensichtlich.





      sry für den komischen beitrag, nuri ch bin noch mit alkojhol zugedonnert.................morgen, ähm, heute verspreche ich besserung. Jute nacht euch allen.
    • Original von Jack89
      Ist ja sehr interessant. hm.......... was wollte ich jetzt schreiben......ähm......sorry.....scheiß alkohol
      sry für den komischen beitrag, nuri ch bin noch mit alkojhol zugedonnert.................morgen, ähm, heute verspreche ich besserung. Jute nacht euch allen.


      Also mit 1.8 im Turm um beinah 4 Uhr nachts nicht ins Bett zu torkeln, sondern erst noch das Forum zu finden und dort zu posten, verdient 3 Extra-Yusuf-Auda-Gedächtnis-Punkte und eine "kühle Blonde". PROST! :tongue2:

      PS: Yusuf Auda war der Agent, der in der 2. Staffel mit Kate den Chip zur CTU bringen wollte, dann von ein paar gewaltgeilen Hirnis so brutal zusammengeschlagen wurde, daß er fast tot liegenblieb. Dann schleifte er sich mit letzter Kraft zur Telefonzelle und wählte nicht etwa 911 sondern die Nummer der CTU (die re leider nicht erreichte)!
      Was für ein Mann! :d87470fe:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sven1421 ()

    • Mann oh mann, was für ein Ende !
      Es gab sicherlich schon einige Momente, in denen man etwas schockiert und überrascht über das Geschehene war, aber die Szene mit Edgar war der absolute Höhepunkt. Danach war ich richtig schockiert. Dieser Blick von Chloe....
      Und wie Edgar angerannt kam und dann Chloe ins Gesicht sah war einfach herzzerreißend. In diesem Moment wirkte er auf mich irgendwie drollig. Sein Verlust ist wirklich schlimm, denn sein Charakter passte einfach sehr gut zur Serie.
      Jack Bauer: "Sie wissen wie ich arbeite. Zuerst steche ich ihnen in das linke Auge, dann steche ich ihnen in das rechte Auge. Und danach schneide ich mich von dort immer weiter nach unten durch, bis ich erfahre, was ich wissen will."
    • RE: Voll dabei!

      Original von sven1421
      Also mit 1.8 im Turm um beinah 4 Uhr nachts nicht ins Bett zu torkeln, sondern erst noch das Forum zu finden und dort zu posten, verdient 3 Extra-Yusuf-Auda-Gedächtnis-Punkte und eine "kühle Blonde". PROST! :tongue2:

      PS: Yusuf Auda war der Agent, der in der 2. Staffel mit Kate den Chip zur CTU bringen wollte, dann von ein paar gewaltgeilen Hirnis so brutal zusammengeschlagen wurde, daß er fast tot liegenblieb. Dann schleifte er sich mit letzter Kraft zur Telefonzelle und wählte nicht etwa 911 sondern die Nummer der CTU (die re leider nicht erreichte)!
      Was für ein Mann! :d87470fe:


      Hehe, danke ^^ An Yusuf kann ich mich noch erinnern, das war schon ne ziemlich heftige Szene, als er von diesen hirnlosen Patrioten fast zu Tode geprügelt wurde. Bin ja mittlerweile wieder nüchtern ;)

      Das wars jetzt aber erstma mit dem Off-Topic gelabere, schließlich soll hier eigentlich nur über 3 Folgen der 5. Staffel geredet werden :):

      Eine Frage noch: Wie kommst du auf 1,8? ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack89 ()

    • RE: Voll dabei! & Wo ist Lynne???

      Original von Jack89
      Eine Frage noch: Wie kommst du auf 1,8?


      Sagt man so "1.8 im Turm" oder"1.8 im Schacht" - ist ein geflügeltes Wort, egal wie hoch Dein Pegel wirklich war.

      Zurück zum Thema: Hab mir inzwischen den letzten Dreierpack ein zweites Mal reingezogen. Also, daß Lynne bei dem Nervengasanschlag schon draufgegangen ist, hab ich nirgends gesehen. Hat aber natürlich auch noch keiner gesagt, daß er an einem sicheren Ort ist. Mal sehen, ob er nochmal lebendig auftaucht, oder ob man ihn um 19.10 Uhr im Leichensack rausträgt?!? :rolleyes:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sven1421 ()

    • 5x10 und 5x11: Sehr gut
      5x12: UHJM

      Spannend war das Attentat auf die Wagenkolonne. Die Folge 10 hätte bereits die Höchstwertung verdient, wenn nicht a) die CTU-Handlung zu sehr im Vordergrund gestanden hätte (zum wiederholten Male arbeiten mehrere CTU-Mitarbeiter hinter dem Rücken des Vorgesetzten) und b) der Hinweis auf das Attentat (CTU fängt Datentransfer auf) völlig an den Haaren herbeigezogen wäre. So schafften es die Autoren, das Leben von Martha, Aaron und dem Russen-Paar zu verschonen, ohne dass Logan letztendlich seine Entscheidung contra den russischen Präsi offenbaren oder revidieren musste.
      Peter Weller als Jacks ehemaliger Mentor Henderson gefiel mir übrigens sehr gut. Endlich mal wieder ein Terrorist auf Augenhöhe mit Jack!

      In der 11. Folge hat mir Tonys Reaktion auf Michelles Tod gut gefallen (den Schock bzw. die Verzweiflung hat C. Bernard gut rübergebracht). Ansonsten war Jacks Verhöraktion mit den Hendersons das Highlight der Folge. Die Krankenhausszenen fand ich insgesamt jetzt nicht ganz so überzeugend. Auch hier wieder völlig an den Haaren herbeigezogen: der Hinweis auf das Anschlagsziel (Bauplan beim toten Terroristen). Nur der mit dem Behälter rauseilende Curtis war spannend anzusehen, denn hier hatte ich durchaus mit einer verfrühten Freisetzung des Gases gerechnet.

      Folge 12 begann eigentlich eher ruhig. Die personifizierte langweilige Nebenhandlung namens Kim Bauer tauchte wieder auf, diesmal samt Seelenklempner, der Jacks naives Töchterlein offenbar nach Strich und Faden ausnutzt. Es könnte sich aber gerade in der nächsten Folge noch eine interessante Dreiecks-Konfliktsituation ergeben.
      Logan hat sich mal wieder einen neuen Ratgeber geholt, der ihm die schwierigen Entscheidungen abnehmen kann. Der Vize möchte dann auch gleich das Kriegsrecht über LA verhängen. Das verspricht interessant zu werden. Sehen wir nun Panzer über den Hollywood-Boulevard fahren?
      Tja, und dann das bereits vielzitierte erschütternde Ende von Cloeys zweitem Ego Edgar. Das war wirklich fies anzusehen und einer Silent-Clock würdig.

      Insgesamt bleibt immer noch ein sehr guter Eindruck dieser Staffel (insbesondere wegen der kontroversen Regierungs-Story).

      Trotzdem ein paar grundsätzliche Kritikpunkte:
      - Der CTU fallen immer wieder unverhofft und glücklich Hinweise bzw. Spuren in die Hände.
      - Die Echtzeit wird wieder vernachlässigt. (Der Terrorist ist in nicht einmal 10 Minuten von Lynns Schwester in die CTU gekommen, inkl. umprogrammierter Keycard. Vorher brauchte er aber fast eine Stunde bis zu der Wohnung der Schwester. Auch Curtis war überraschend schnell beim Krankenhaus.)
      - Anschlag auf CTU gab es schon mal (wenn auch anders umgesetzt)
      - Uneinsichtige und engstirnige Division-Mitarbeiter gab es bereits zu oft.
      - Ich will mehr parallele Handlungsstränge, die sich erst nach mehreren Folgen auflösen und zusammenfügen (wie in S2).

      C.A.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Capt. Archer ()

    • Also für mich waren das die besten 3 Folgen der fünften Staffel!
      Angefangen von dem schön inszenierten Überfall auf den russischen Präsidenten. Bishin zu Edgars Tod, der meines Erachtens absolut Silent Clock würdig ist!

      Oh Michelle warum musstest du nur sterben?
      Ich bin mal gespannt wie Tony das in den restlichen Stunden verkraften wird. Da erwarte ich von ihm schon noch einen richtigen Gefühlsausbruch ähnlich wie bei Jack mit Teri.
      Schön fand ich auch, dass Kim wieder dabei war. Ihre Reaktion anfangs gegenüber Jack kann ich auch gut nachvollziehen. Jedoch schön, dass sie später dem gegenüber auch noch Gefühle zeigte...

      PS: Kennt jemand den Namen der Schauspielerin die Carrie gespielt hat?
      Die nach der Edgar dann am Schluss (leider muss man sagen) sucht.
      "Coming here made me realize something.
      Half of what I`d been told was a complete and utter lie
      the other half was a conveniently constructed lie"

      -EVA-
      - Metal Gear Solid 3: Snake Eater
    • RE: Voll dabei! & Wo ist Lynne???

      Also, daß Lynne bei dem Nervengasanschlag schon draufgegangen ist, hab ich nirgends gesehen. Hat aber natürlich auch noch keiner gesagt, daß er an einem sicheren Ort ist. Mal sehen, ob er nochmal lebendig auftaucht, oder ob man ihn um 19.10 Uhr im Leichensack rausträgt?!? :rolleyes:


      Ich glaube, das Chloe drei Orte in der CTU genannt hatte, in denen die Räume abgedichtet werden können. Das war die Krankenstation, der Konferenzraum und die ... ? Evtl. Verhörräume ?
      Wer weiß es genauer ???
      Jack Bauer: "Sie wissen wie ich arbeite. Zuerst steche ich ihnen in das linke Auge, dann steche ich ihnen in das rechte Auge. Und danach schneide ich mich von dort immer weiter nach unten durch, bis ich erfahre, was ich wissen will."

    • Original von EMP24

      Ich glaube, das Chloe drei Orte in der CTU genannt hatte, in denen die Räume abgedichtet werden können. Das war die Krankenstation, der Konferenzraum und die ... ? Evtl. Verhörräume ?
      Wer weiß es genauer ???


      Der dritte Raum ist Buchanans Büro.

      C.A.
    • Der dritte Raum ist Buchanans Büro. C.A.


      Demnach müsste Lynn doch tot sein, oder ? Aber vielleicht lag rein zufällig in seinem Verhörraum eine Gasmaske in der Ecke. :grin_still:
      Jack Bauer: "Sie wissen wie ich arbeite. Zuerst steche ich ihnen in das linke Auge, dann steche ich ihnen in das rechte Auge. Und danach schneide ich mich von dort immer weiter nach unten durch, bis ich erfahre, was ich wissen will."
    • OMG!!!!!!!!!! Habe gerade die Folgen gesehen und bin noch voll geschockt!

      Es ist ja wieder super viel passiert und ich habe schon lange nicht mehr bei schauen so viel mit Jack & Co geredet (sie angefeuert etc) :D
      Die ersten beiden Folgen waren wirklich sehr gut und der dritten konnte ich keine andere Bewertung als UHJM geben.
      Ich habe mich echt gefreut, dass Kim wieder da ist und habe mit ihr und Jack, als sie sich wiedergesehen haben, mitgelitten. Für beide muss das so eine schreckliche Situation gewesen sein!!! Dass Kim und Chase nicht mehr zusammen sind, finde ich schade. Ich hätte mich über ein Wiedersehen mit Chase gefreut. Und Kims neuen Freund kann ich bis jetzt noch nicht sonderlich leiden. Aber vielleicht ändert sich das ja noch.

      Und auch Tony ist jetzt wirklich wieder da. Er ist aufgewacht. Aber als er da vor dem Computer steht und liest, dass Michelle tot ist. Wie er da zusammengebrochen ist... ;( Das war echt hart. Warum musste Michelle auch sterben???? Die beiden hätten es so verdient, miteinander glücklich zu sein!!!

      Ja, und das schlimmste war dann ja wohl das Ende der dritten Folge. Edgar stirbt! 8o Und Chloe steht da und muss zusehen. :crying2: Das war echt hart! Und dann noch die Silent Clock. Ich habe danach erstmal ein paar Minuten gebraucht, um mich wieder zu erholen. Es ist wirklich traurig, dass Edgar sterben musste!

      Aber überhaupt die Situation mit dem Nervengas in der CTU. Ich habe es ja schon geahnt, aber als da dieser Terrorist (keine Ahnung wie der hieß) vor der Lüftung steht hab ich nur gehofft, dass es irgendwie verhindert wird. Aber das wurde es dann nicht. Was für eine grausame Situation muss das sein, in diesem abgeriegelten Raum zu stehen und die Leute sterben zu sehen bzw. die Leute zu sehen, die versuchen auch in den Raum zu kommen. Natürlich ist diese Situation nicht mit der der Leute zu vergleichen, die nicht in einem abgeriegelten Raum sind. Die ganze Situation ist einfach nur schlimm!!!

      Aber um nochmal zum Anfang zu kommen: Ich hatte mir ja schon gedacht, dass die Unfähigkeit von Präsidenten auch seine Frau opfern wird. Die ganze Situation war natürlich super schwer, aber den russischen Präsidenten zu opfern, hätte auch wirklich schlimme Folgen haben können. Wenn das irgendwie rausgekommen wäre, wäre wohl ein Krieg mit Russland nicht unwahrscheinlich gewesen. Aber soweit hat Logan ja bestimmt nicht gedacht. Aber ich will mich jetzt nicht schon wieder über ihn aufregen.

      Viel mehr also Logan hat mich ja McGill aufgeregt. Er ist ja sogra noch unfähiger und überforderter als Logan. Als er am Anfang, alles und jeden in der CTU behindert und damit einen Erfolg schon fast unmöglich macht X(
      Gott sei Dank wurde er dann von seinem Amt entfernt. Jetzt ist er ja wahrscheinlich auch tot und ich muss sagen, er ist ein Charakter, um den es mir nicht sonderlich leid tut. Auch wenn der Tod natürlich nicht nötig gewesen wäre. Er hätte auch ruhig den Rest des Tages in einem Verhörraum verbringen können und nicht mehr gezeigt werden.

      Alles in allem haben mir dir Folgen wirklich super gut gefallen. Für mich waren es, drei der besten Folgen der 5. Staffel bisher. Die 3. Folge (18-19 Uhr) ist auf jeden Fall bei den allerbesten!!
      s3.directupload.net/images/070901/GeBYLXtc.jpg

      Audrey: Is it true what she says?That you still love me?
      Jack: I never stopped loving you. Not for one second.
    • Die Sache mit den Russen ist bestimmt noch nicht aus der Welt, schließlich hat Suvarov nach dem Anschlag schon einen kleinen Verdacht gehabt, wegen Marthis Verhalten und der wird das bestimmt nicht auf sich ruhen lassen. Hoffentlich wird das Jack nicht wieder in die Schuhe geschoben,aber großartig wundern würdes mich nicht, auch wenn es ziemlich arm von den autoren wär, das selbe schema wie in der letzten Staffel abzuziehen. Was ist eigentlich mit den Chinesen. Mittlerweile sind schon 12h vergangen und die sollten auch langsam raffen, dass Jack noch lebt. Schließlich überwachen die bestimmt die Amis und sollten es eigentlich mitkriegen, wenn Jack Bauer wieder in den Berichten auftaucht. Aber es liegt ja noch ein ganzer halber Tag vor uns, der hoffentlich genauso spannend wird wie die erste Häflte.
    • Also ich glaube McGill lebt noch, die Verhörräume sind mit Sicherheit auch sicher vor dem Gas.
      Ich glaube einfach, dass McGill noch eine größere Bedeutung hat, allein schon wie er zu Audrey oder Curtis meinte "Das werden Sie noch bereuen!" als er festgenommen wurde, da kommt noch was!!

      Die Frage ist, wie es jetzt weitergeht. Die müssen ja jetzt erstmal in den Räumen da bleiben, die CTU kann man sicher nicht innerhalb einer Stunde vollkommen von dem Gas befreien. Finds aber gut so, jetzt laufen einige der Handlungsstränge zusammen.
    • Ein sehr dramatisches Ende der 12. Folge!!

      Folge 10
      gefiel mir sehr gut. Ich dachte sogar kurz, der Anschlag auf den russischen Präsidenten würde Erfolg haben. Aaron und die Panzerung konnten das aber verhindern. Das Einzige was mich störte war die Art wie die CTU von dem Anschlagsplan erfahren hat und wie sie es dann weitergeleitet haben. Das gab es schon öfter bei 24 (Chapelle ausgeschaltet etc.) Diesmal musste Lynn daran glauben. Es war natürlich irgendwo seine eigene Schuld, durch seine Paranoia hat er das herausgefordert, trotzdem kam mir das zu einfach vor.

      Folge 11
      fand ich net so toll. Die CTU indet irgendeinen Plan von einem Gebäude. Da steht auch noch eine Uhrzeit drauf?! Das Gebäude ist natürlich in L.A. Die Terroristen können nur in L.A. operieren. Natürlich findet die CTU heraus welches Gebäude das ist. Sie hat Pläne von allen Gebäuden in L.A.
      Naja. Das die CTU/Curtis den einen Terroristen im Krankenhaus stellen würde war ja selbstverständlich, deswegen kam da auch nicht so viel Spannung auf. Den Behälter mit Giftgas dann noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht!
      Insgesamt sehr vorhersehbare und übertrieben wirkende Folge. Das erinnerte mich an einen dieser typischen Hollywoodfilme aus den Neunzigern-Rettung in letzter Sekunde.

      Folge 12 machte alles wett. Gute Darsteller und Dialoge. Jack und "Robocop" Henderson. Alle treffen sich bei der CTU, dann gibt es sogar einen Anschlag und einige sterben :(
      Jack ist schlecht drauf wegen Kim. Kim hat wieder mal keinen Plan und führt sich erstmal auf. Henderson ist wohl nicht so leicht zu knacken, aber mal schauen was Tony machen kann. Sie sind wohl in einem Raum und jetzt kann Tony auch mal wirklich agieren und nicht mehr so passiv sein.
      Ich glaube Lynn ist in einem sicheren Raum, mal schauen.
      Eine völlig neue Situation bei 24, dass so viele wichtige Darsteller gefangen sind in einer "Zelle". Mal schaun, wie lange sie da bleiben und ob die Terroristen das ausnutzen werden.
      Edgar hat es nicht geschafft, hätte ich nie gedacht, dass Edgar mal bei 24 sterben würde. Das war schon traurig.
      Logan lässt sich wieder mal "beraten". Das kann ja nicht gut gehen. Er hat zu viele schlechte Berater!(Mike ist die Ausnahme)
      Man kann echt gespannt sein, wie es weitergeht!