5x10 + 5x11 + 5x12: 16.00 Uhr - 19.00 Uhr

    • Das war die erste Folge von S5, nach der ich unbedingt weiter gucken wollte.
      Ich habe lange überlegt, warum gerade Edgar sterben musste. Ich bin zu dem Entschluss gekommen, das niemand im Sterbemoment so traurig rübergekommen wäre wie Edgar.
      Er hat für diese Staffel ja ziemlich zugenommen
      Bei tony oder Buchanan wäre das nicht halb so tragisch wie bei Edgar!
      Aber einwenig übertrieben fand ich die hunderten Toten, die theatralisch an den Scheiben starben...
      Mein Fazit. 24 at its best!!!
    • ich denke mal bei Edgar wars nen tick tragischer, als es bei dem rest gewesen wäre, weil er wirklich vollkommen unschuldig wirkt, nicht so wie Buchanan, Jack oder Tony, die ja eher die harten Macker sind. Vielleicht liegt das daran, dass er auch etwas korpulenter ist als der Rest (abgesehen von "Püppi", wenn ich Beast zitieren darf ^^).


      Ich freue mich schon riesig auf nächsten Mittwoch. Nicht nur, weil einfach die ganze Staffel soo geil ist, sondern weil ich am Mittwoch im Laufe des Abends das erste mal ungespoilert sein werde (wusste schon von einigen geschehnissen der letzten 12 Folgen wegen youtube videos und Ähnlichem, aber wusste zum glück nicht alles :): ).
    • Zwar zwei vergleichsweise schwache Folgen als Einleitung für eine der besten Folgen, aber was solls.

      Die 12 ist einfach der :haemmern:
      Als Jack Kim wieder sieht :daumen: Vor allem Kim als nichtswissende. Als ich wüsste nicht wie ich reagieren sollte wenn ich meinen Vater zu Grab getragen habe und eine seiner Ex-Mitarbeiterinnen sagt mir dann, dass er doch noch lebt.
      Ich finde einfach genial von ihr gespielt, aber auch von Jack, wobei er meiner Meinung nach den wesentlich leichteren Teil dieser Unterhaltung hatte.
      Dann der Angriff auf die CTU. Wahnsinn. Zwar wie Bela schon sagte etwas theatralisch bei einigen aber ansonsten einfach super.
      Und dann zum Schluss noch Edgar. Der kleine unscheinbare "Knuddelbär" der CTU wie er da ganz ahnungslos herumrennt und Chloe verzweifelt anschaut, aber da war sein Leid ja auch schon fast wieder vor über.
      Die Silent Clock einfach nur passend.


      Gruß
      Bundesagent
      [CENTER]img234.imageshack.us/img234/462/ks1uj1.jpg
      Ava&Banner by Schusy
      "Ist es wirklich immer das Richtige das Richtige zu tun?!?"[/CENTER]
    • Mal ein paar Fragen, ein paar Stellen, die mir unlogisch vorgekommen sind:

      - Wenn Lynn McGill's Keycard weg war, wie ist er wieder reingekommen? (Hat glaub ich schon jemand gefragt)
      - Wo ist Spenser? Auch grade in einer Zelle gestorben oder haben sie von jeglichen Folgen abgesehen und ihn einfach nach Hause geschickt? Seltsamerweise verschwinden viele Freunde von Chloe schnell aus der Sendung, in S4, wie hieß er noch, Andrew, ist auch am Anfang gigantisch eingeführt worden und dann nie wieder zum Vorschein gekommen.
      - Warum kann man nicht einfach die Klimaanlage ausschalten? Wenn die Ventilatoren das Gas nicht weiterpumpen, sollte es sich doch relativ langsam ausbreiten und eine Evakuierung möglich machen...
      - Zum Gas im Krankenhaus: Warum haben sie den Behälter nicht einfach in einen gasfesten Behälter gepackt, statt mit dem Teil quer durchs Krankenhaus zu laufen? In einem Krankenhaus muss es doch bestimmt Materialien zur Behandlung von Gasen geben, im schlimmsten Fall hätte man es einfach in einen der Schutzanzüge packen können - wenn die stabil genug sind, um zu verhindern, dass Gas reinkommt, müsste ein Gaskanister in einem solchen Anzug doch auch sicher verwahrt sein...
      - Warum müssen so viele Leute sterben, wenn sie zu den Servern gehen? Ich glaube mich an mehrere Szenen aus verschiedenen Staffeln zu erinnern, wo jedes Mal der Serverraum von bösen Menschen missbraucht wurde... Also, ich als CTU Direktor oder Hausmeister würde da mal ne Überwachungskamera und ne stärkere Glühbirne installieren...

      Soviel für Heute, viel Spass noch an alle, die wie ich die 5. Staffel jetzt erst sehen. Und natürlich an alle anderen auch, wass immer ihr grad macht :)
    • Noch ein Nachtrag:

      Vielleicht war ich da einfach unachtsam, oder es liegt dran, dass ich so langsam müde werde, aber:

      Der Timer war auf 15 Minuten gestellt, Carrie ist kurz nach dem Timerstart reingekommen und um 18:39 gestorben.
      Edgar kommt erst auf die Idee, Carrie zu suchen, als der Timer schon abgelaufen ist, also 15 Minuten später.
      - Warum stört es niemanden ernsthaft, dass ein anscheinend wichtiger technischer Mitarbeiter 15 Minuten lang nicht anwesend ist?
      - Warum hat der Terrorist es nicht innerhalb dieser 15 Minuten geschafft, zu entkommen? Hat er noch irgendetwas gemacht, was mir grade entfallen ist? War er noch auf Klo?

      Und wo ich grad dabei bin:
      - Als der Raum versiegelt wird werden die Jalousien runtergelassen, sieht erst so aus, als ob die Glaswände durch eine Art Metalljalousien verstärkt werden sollen oder so, um den Raum wirklich fest abzuriegeln. Warum wird dann aber genau die Tür nicht mit solchen Jalousien abgesiegelt, von der aus man Edgar sehen kann? Irgendwie scheinen mir diese Jalousien ein bisschen halbherzig, als Versuch zu zeigen, wie ein offener Glasraum perfekt abgedichtet werden kann, ohne jedoch den Effekt aufgeben zu wollen, der dadurch entsteht, dass die Helden drinnen die Mitstreiter draußen sterben sehen.

      Ach ja, und, weil irgendjemand das mal gefragt hatte: Carrie wird von Danielle Burgio gespielt.

      Gute Nacht allerseits
    • taoyuan schrieb:

      Und wo ich grad dabei bin:
      - Als der Raum versiegelt wird werden die Jalousien runtergelassen, sieht erst so aus, als ob die Glaswände durch eine Art Metalljalousien verstärkt werden sollen oder so, um den Raum wirklich fest abzuriegeln. Warum wird dann aber genau die Tür nicht mit solchen Jalousien abgesiegelt, von der aus man Edgar sehen kann? Irgendwie scheinen mir diese Jalousien ein bisschen halbherzig, als Versuch zu zeigen, wie ein offener Glasraum perfekt abgedichtet werden kann, ohne jedoch den Effekt aufgeben zu wollen, der dadurch entsteht, dass die Helden drinnen die Mitstreiter draußen sterben sehen.

      Ich will erst was zur letzten sagen:

      Das mit den Jalousien scheint mir auch etwas fies zu erscheinen gegenüber Edgars Tod. Aber vorallem irgendwie unnütz.
      Ich sehe kein verwendungszweck darin. Sonst war die Folge Top von der Spannung her!

      --------------------------------------------------

      Die anderen vorherigen Folgen, da fand ich sehr gut, wie sich Henderson und Jack gegenseitig
      ausgetrickst haben.

      1. Henderson mit der Bombe im Bunker
      2. Jack kommt heil raus und sammelt ihn bei ihm zu Hause wieder ein.

      Einfach Klasse !