5x13 + 5x14 + 5x15: 19.00 Uhr - 22.00 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es scheint, dass Henderson nicht wirklich an Geräte angeschlossen ist, mit deren Hilfe man feststellen könnte, ob er bewußtlos ist oder nicht. Burkes Aussage, dass Henderson eine höhere Dosis umbringen würde, scheint sich auch nur Erfahrungswerte zu gründen.

      Keine Ahnung, ob das plausibel ist, aber so scheint's zu sein ;-).
    • Tag zusammen,

      also ich versteh nicht warum sich einige Leute hier so über Tonys Tod beschweren.Es war doch klar das es ihn irgendwann wohl mal erwischen würde und bei 24 ist halt (bis auf Jack) keiner sicher.Auch dieses "meckern" über die Art von Tonys Tod kann ich nicht nachvollziehen.Viele wollten anscheinden einen Heldentod haben,aber wie hätte mas denn zu dieser Zeit bewerkstelligen sollen?Wenn er zusammen mit Jack losgezogen wäre und dann dabei draufgegangen wäre,hätten sich wiederum andere (oder vl. dieselben) Leute beschwert das es unrealistisch sei das Tony mit seinen Verletzungen an einem Außeneinsatz teilnimmt.Ebenso unlogisch finde ich die Forderung das er hätte Lynns Part übernehmen sollen um so seinen Heldentod zu bekommen,denn das wäre einfach nur unglaubwürdig gewesen.Hätte er sagen sollen:"Hm,eigentlich will ich ja Rache an meiner Frau nehmen,aber stattdessen humpel ich mit meinen Verletzungen durch die verseuchte CTU,schalte das (vermutlich zu weit von der Krankenstation entfernte) Programm ab und rette alle anderen,obwohl das überhaupt nichts mit meinen Problemen zu tun hat?"Tony war so von Rachegedanken erfüllt,das er im Leben niemals daran gedacht hätte sich einfach so zu opfern ohne Rache genommen zu haben.Ich bin wohl einer der wenigen die Tonys Tod genau richtig fanden.Versteht mich nicht falsch,ich bin/war Tony-Fan,aber aus seinem Charakter war einfach nichts mehr rauszuholen.Klar,der Tod war unspektakulär aber auch ebenso überraschend (zumindest in dieser Situation) aber den Abschied von Jack fand ich sehr gelungen.Die Szene wo er Tony in den Armen hält errinnert mich an das Ende von 1x24 als Jack Teri in den Armen hält.Schönes Schlussbild zwischen den beiden.Deswegen auch: R.I.P Tony :angel:

      Achja Jack,wir alle wissen das er ne Menge aushält und es auch so gut es geht erträgt solange noch Gefahr droht aber wenn die Krise überstanden ist,zeigt er halt seine Emotionen (siehe Ende Season 3).Am Ende dieses Tages müsste Jack dann eigentlich ein totales Wrack sein,denns schließlich hat er fast alle Personen die ihm etwas bedeutet haben verloren: Palmer,Michelle,Tony,Kim (zwar nicht tot,will ihn ja aber nicht mehr sehen).Und uns bleiben ja noch 9 Stunden.Bin echt gespannt was aus Jack am Staffelende wird.Sein einziger Lichtblick ist ja nur noch Audrey. :d87470fe:

      Da Bierko jetzt wohl entweder tot oder verhaftet ist und sich das mit dem Nervengas eh erledigt hat,bin ich mal echt gespannt was jetzt kommt.Ich denk mal da wird noch was mit Henderson passieren (was ja schon durch den Anschlag auf Wayne angedeutet wird).Ich hoffe inständig das Henderson diese Season überlebt,entkommt oder sonst irgendwie dem Arm des Gesetzes entgeht.Er ist endlich mal wieder ein richtig geiler Bad Guy 8).Der schert sich einen Dreck um frühere Kollegen oder seine Familie und ist Jack ebenbürtig (erinnert mich ein bisschen von der Art her an Nina der Gute :grin_still:).Wenn er in ner späteren Season nochmal auftauchen würde,wärs genial.

      Naja die Neuen in der CTU sind nicht so meine Favoriten,aber das kann sich bei 24 ja schnell ändern.Ich hoff das sich diese Shari zu nem guten Charakter entwickelt und wir nochn bisschen Freude an ihr haben werden,obwohl sie ja ein Freak zu sein scheint (aber andererseits ist Chloe ja auch ein Freak,deswegen :daumen:für Shari).

      Am Ende hab ich noch zwei Fragen bzw. Feststellungen:
      1.Was sollte denn diese Durchsage (5x15) in der CTU?Ich werd schon wissen warum ich mich in ein isoliertes Zimmer befinde,da brauch es keine Durchsage.Tja,und wer nicht in einem isolierten Zimmer ist,kann mit der Durchsage auch nix mehr anfangen. :D

      2.Wofür hat Bierko den zig Millionen für die Pläne des Gaswerks bezahlt,wenn er dort als erstes einen Arbeiter nach dem Weg zum Kontrollraum fragt?Ist der zu dumm zum Pläne lesen oder hat er einfach nur zuviel Geld....? :79:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von The_Gunder ()

    • Boah, also das ist glaub ich das erste mal seit Season 1 dass ich so RICHTIG sauer auf 24 und ihre Macher bin. Bis zu Edgars tot war ich ja noch der Meinung dass die Verluste zwar ein wenig zu viel aber dennoch Qualitäts- und Spannungsbringend sind. Aber als sich dann auch noch Lynn und der Wachmann so grausam Opfern mussten UND DANN AUCH NOCH DER SCHEISS MIT TONY boah ey da bin ich richtig ausgetickt. DAS KANNS JA WOHL NICHT SEIN!

      Also sowas is reine Schauspieler aussortierung. Entweder haben die Typen keine Lust mehr oder die 24 Macher sind nichtmehr ganz bei Sinnen. Es stirbt ja bald in jeder Folge ein Haupcharakter..

      Nur noch mies!

      Ich hoffe wirklich dass ab jetzt damit Schluss ist. HALLO? Wir haben bald keine Schauspieler mehr!!

      Spannend wars allemal, keine Frage. Aber wie die Dinge letztendlich ausgegangen sind war enttäuschend.

      Und dann die Logikfehler: The_Gunder hat schon einen angesprochen, für was hat der Typ denn die Pläne gekauft??
      Und Hendersons wundersame Auferstehung.. nenenenenenene...

      Das einzig positive noch sind Aarons Auftritte. WEHE DER MUSS AUCH DRAN GLAUBEN!!!!!!!!!!

      Jetzt kann nur noch alles besser werden.
    • 2.Wofür hat Bierko den zig Millionen für die Pläne des Gaswerks bezahlt,wenn er dort als erstes einen Arbeiter nach dem Weg zum Kontrollraum fragt?Ist der zu dumm zum Pläne lesen oder hat er einfach nur zuviel Geld....?


      Ich denke das war eher eine rethorische Frage, da er ja auch gleich einen seiner Leute angewiesen hat die Kanister aufzustellen, mit dem Hinweis; du kennst dich ja aus. Ich denke Bierko wollte einfach nur jemanden der Angestellten, der für ihn den Druck senken kann. Und seine Äußerungen war mehr so ein Floskel im Sinne von "Na dann geh mal vor" Einfach locker daher gesagt. Zumindest sehe ich darin nicht wirklich ein Problem. Da empfand ich im nachinein eher das kurze Gespräch zwischen Bierko und einem seiner Leute als fragwürdig a la "wieso suchen wir uns ein so hoch gesichertes ziel aus?" Hrm; hattet ihr den Eindruck als wäre das Ziel hochgesichert gewesen? Erinnert mich an das hochsicherheitskraftwerk von MR. Burns aus einer Simpsons Folge.
    • Die gestrigen Folgen fand ich nicht so stark wie letzte Woche, aber schlecht waren sie in meinen Augen allemal nicht.
      Die erste Folge fand ich zum größten Teil jedoch auch nicht so gut, allerdings hat das sehr emotionale Ende einiges rausgerissen. Mit Kim bin ich auch langsam fertig, was die sich denkt ist der Horror. Das Mädel lässt sich einfach viel zu leicht beeinflussen und ist zu blöd um zu raffen, wie sehr sie ihrem Dad eigentlich wehtut. Die Sache mit den Gängen, direkt neben dem Konferrenzraum, in denen Jack noch atmen konnte, fand ich auch ein wenig merkwürdig, wie in es in jeder Serie immer wieder merkwürdige Sachen gibt, das ist nun mal so. Große Probleme habe ich damit aber nicht, im Gegensatz zu vielen anderen hier. Wenn ich knallharten Realismus will, dann gucke ich kein Fernsehen, höchstens nen Dokumentarfilm oder die Tagesschau.. Tonys Tod war, obwohl ich gespoilert war, einfach grauenhaft für die Seele und die ersten 5 Minuten von 5x14 habe ich wegen seelischer Verkümmerung nicht mitbekommen. Ich bin auch Tony Fan gewesen, bzw. bin es noch, jedoch muss man sich wirklich eingestehen, dass sein Charakter ausgelutscht war und einfach nicht mehr reingepasst hat. Die ganzen Folgen der 5. Staffel über hatte ich das Gefühl, das er ne große Zeit hatte, die allerdings leider vorüber ist. Die Art seines Todes fand ich jetzt nich so zum meckern, war sowieso eher mit der Tatsache beschäftigt, dass er es jetzt ist. In dem Punkt stimme ich The_Gunder zu, dass ein heldenhafter Tod in seiner Situation wieder unrealistisch gewesen wäre, dann hätten sich wahrscheinlich auch wieder viele drüber beschwert. Man kanns halt nicht allen recht machen. Wie Jack ihn in seinen Armen gehalten hat, gab mir den Rest. Lynns Tod war sehr heftig. Es war jetzt nicht der Fall, dass mir der Tod groß ans Herz gegangen ist, was jedoch da alles gezeigt wurde, fand ich schon fast nicht mehr schön. So ist halt 24, hier wird nichts geschönt. Ist auch gut so. Logans "Heulkrampf" zeigt macht seine Schwäche nochmal sehr deutlich. Marthi for president, da Palmer ja nicht mehr unter uns weilt :(

      Die 2. Folge war auch wieder spannend inszeniert, auch wenn sie nicht mit den Folgen der letzten Woche mithalten konnte. Der deutsche BND Agent kam mir jezze nit so sympatisch rüber. Keine Ahnung warum. Wie Jack in dann reingelegt hat, war aber ganz nett. Es gab teilweise spannende Szenen, aber halt nichts weltbewegendes. Trotzdem ganz coole Folge, zum größten Teil wegen der Handlung zwischen Jack und dem BND-Agenten. Am Ende (schon fast vergessen) dann der absolute Schocker. Audrey soll ein Spitzel sein. Ich wollte es nicht glauben, konnte es einfach nicht glauben. Wenn das wirklich der Fall gewesen wäre........ich will gar nicht drüber nachdenken, wie es Jack dann gegangen wär. Die Sache mit dem Van voller Terroristen, die durch die Sperre gekomme sind klärt sich bestimmt noch. Ich vermute, dass der Vize Präsident seine Finger da im Spiel hat. 1. Kommt er mir einfach nur komisch vor, 2. Wusste er davon, dass Wayne sich in dem Gebiet aufhält. Nur wenn ich graf nochmal drüber nachdenke. Die Terroristen müssen ja sehr schnell gefahren sein, um noch vor Wayne an dem Punkt des Überfalls gewesen zu sein. Vielleicht hat auch irgendwie von dem Gespräch zwischen Pierce und Wayne Wind bekommen (durch abhören etc.) und deswegen schon vorher die Fäden gezogen. Ich bin vollkommen ungespoilert was alle kommenden Folgen betrifft, das hier ist nur meine Vermutung.

      Was mich am Anfang von 5x15 ein wenig verwundert hat war die Tatsache, dass Jack mit dieser Colette innerhalb von ganz kurzer Zeit gleich in der CTU war, aber egal. Diese neue Chefin von Homeland Security kommt mir mittlerweile sympatischer vor, auch wenn die Sache mit der Übernahme der CTU noch nich vom Tisch ist. Jack war ja zwischenzeitig fast am verzweilen und ich hatte schon befürchtet er würde nicht objektiv bleiben, weil Audrey neben Chloe sein einziger Fels in der Brandung ist und die einzige Person, die im geblieben ist, die ihn noch liebt. Zum Glück hat sich alles als falsche Anschuldigung herausgestellt. Auch wenns belanglos ist: Ich fands so richtig lässig wie Jack zu dieser Colette in den Verhörraum gerannt ist, nachdem er Bill angewiesen hat, die Folter Audreys zu beenden. Audrey ist zum Glück nicht sauer auf Jacki, sondern nur froh, dass der ganze Horror ein Ende hat. Endlich kommen die beiden sich mal wieder richtig nah. Diese Szene war bestimmt Balsam für Jacks Seele. Pierce wird zum Glück immer mehr eingebunden. Die Sache, wie Wayne auf einmal an das Gewehr kam ist war ein wenig merkwürdig, aber es wird schon eine Lösung dafür geben, wie er daran gekommen ist. Die letzte Viertelstunde war im Bereich Action und Spannung mal wieder oberste Güte. Jack is einfach der Beste, Curtis durfte mal wieder Helferlein spielen. Als Bierko die Container ausgelöst hat, dachte ich, jetzt wär alles vorbei. Falsch gedacht ^^ Zig tausend fette Explosionen später ist die CTU wohl dem Ziel, Bierko zu bekommen sehr, sehr nahe. Wenn er denn alles überlebt hat. Bei Jack mach ich mir da keine Sorgen, der und Henderson sind einfach die härtesten Säue im 24 Universum.

      Im Abschluss muss ich nochmals den affengeilen Soundtrack würdigen, das habe ich mir gestern Abend nämlich fest vorgenommen. Ich liebe ihn einfach und noch nie ist er mir so "ins Auge gesprungen" wie bei dieser Staffel. Ganz dickes Lob an Sean Callery, ehrlich.

      Allgemeines Fazit:
      Nicht so stark wie letzte Woche, aber trotzdem immer noch sehr gut. Zahlreiche spannende Szenen. Sehr emotionale waren auch dabei und die letzten Minuten waren an Explosionen nicht zu übertreffen xD
    • Mhh, gestern ist ja einiges passiert.

      Die erste Folge war noch klasse.

      Das Ableben von McGill fand ich gut, am Anfang war der Typ mir noch sympathisch, als er die Geiselnahme am Flughafen gemeistert hat, danach war er einfach nur noch nervig und unfähig, doch sein Tod für die anderen hat ihn mir dann schon wieder etwas sympathischer gemacht. Schlimm fand ich aber, dass ein Tod so genau gezeigt wird. Da wär weniger mehr gewesen.

      Dass der Security-Typ stirbt war auch klar, wenn einer von denen mehr als eine Sprechzeile kriegen ist klar, dass hier eine emotionale Basis geschaffen werden soll, damit man mitfühlt, wenn er stirbt. Wenn der Typ dann auch noch seine Tochter anruft, wird das Ganze noch offensichtlicher.

      Dann das Ende: Tony ist tot, Tony, der Mann, der schon seit der 1. Staffel dabei ist. Das schaffen nicht viele (Nur Jack und Kim, die sich aber in der 4. Staffel verkrochen hat). Das find ich richtig schlimm.

      Wir sind nun wieder am Nullpunkt, Ground Zero. Alle Charaktere, die im Laufe der 4. Staffel wieder dazu gekommen sind (Tony, Michelle, Palmer) sind wieder weg, diesmal für immer, und wir befinden uns wieder am Anfang der 4. Staffel. Das wird sofort in der 2. Folge deutlich, als einige neue Charaktere eingeführt werden.

      Shari sieht sehr gut aus und sie scheint die einzige Person zu sein, mit der sich Chloe gut versteht, aber dann die Sache mit Buchannan: Will sie ihn nun auch wegen sexueller Belästigung anzeigen, weil er ihre Schulter berührt hat? Ist die psycho?? Oder einfach nur berechnend?

      Der Typ von Homeland Security nervt mich schon gewaltig, scheint wieder son 08/15- Arschloch und Paragraphenreiter zu sein. Die Frau von Homeland Security, Karen, mag ich irgendwie, obwohl sie natürlich eher unsympathisch sein soll , aber die Schauspielerin find ich irgendwie gut. (Ich mochte auch Erin Driscoll, weil sie gut gespielt wurde)

      Collette Stenger und Theo Stoller scheinen keine große Rolle mehr zu spielen, dabei gefiel mir Stenger gut und auch Stoller als erster Deutscher bei 24 war mir sympathisch. Aber die wollten ja den deutschen Kanzler erreichen und nicht die deutsche Kanzlerin. War das ein Übersetzungsfehler oder war da Merkel noch gar nicht Kanzlerin?

      Kim scheint wieder weg zu sein mit diesem schleimigen Psychiater. Schade eigentlich, sie war diesmal gar nicht nervig, nicht so schlimm wie in der 3. oder so überflüssig wie in der 2. Staffel. Ich dachte auch, dass Chase wieder auftaucht, als Kim Chloe gefragt hat, ob sie weiß, wo er ist. Vielleicht kommt das ja noch.

      Was gibt es noch zu sagen? Naja, die zweite und dritte Folge waren beide ein bisschen überladen mit zuviel Handlung, meiner Meinung nach und auch zuviel neuen Gesichtern. Dass Audrey als Maulwurf verdächtigt wurde, war da echt das Highlight, das konnte ich gar nicht glauben, Gott sei Dank, war das auch nicht war. Ich gewöhn mich immer mehr an sie, obwohl sie mir am Anfang der 4. Staffel nicht gefallen hat.

      Ist auch die seltsame Hintergrundmusik aufgefallen in der 2. Folge als Collette Stenger festgenommen wurde?? War total verdutzt darüber, hoffentlich behalten die noch den alten Score, ansonsten find ichs nicht schlimm.

      Dann gabs da noch den dubiosen Auftritt von Wayne Palmer, ein verschollener Charakter der 3. Staffel. Was spielt der denn wohl für ne Rolle??

      Aaron Pierce scheint in dieser Staffel echt seinen großen Tag zu haben, mal ist es cool, manchmal aber auch peinlich, z.B. die Sache, als er mit Martha Logan Händchen hielt. Er wirkt noch ein wenig steif und etwas blass als richtiger Charakter. Der soll mal richtig ausrasten oder so.

      Ich glaube, mehr hab ich nicht zu sagen. Irgendwie hat mir es gestern nicht so gefallen, weil das wie ein Knick in der Staffel wirkt, wenn plötzlich neue Charaktere auftauchen.
    • Die 13. Folge fand ich damals beim ersten Ansehen sehr spannend aber im Nachhinein ist mir klar geworden, dass sie wirklich eine der konstruiertesten Folgen überhaupt war. Jedenfalls ergeben sich für mich 3 einfache Fragen:

      1. Wenn Jack die Luft anhalten und durch die kontaminierten Räume spazieren kann warum machen das dann nicht alle und gehen einfach aus der CTU ins Freie? Weil die Türen verschlossen sind? Chloe kann's richten... :crazy:

      2. Wie groß ist denn die CTU dass Lynn McGill und der Wachmann nicht mal versuchen in die Luftschleuse zu gelangen die auch Jack benutzt hat?

      Aber angenommen die CTU ist wirklich so groß und komplex wie ein Labyrinth:

      3. Wieviel Nervengas passt denn in einen Behälter dieser Größe? Ich meine, wie können mit dieser vergleichsweise geringen Menge riesige Räume bis zum Rand mit dem Gas gefüllt werden? Denn das muss schon passieren, wenn man glauben möchte dass es wie eine Schwall in anliegende Räume prescht, sobald eine Tür geöffnet wird.

      Abgesehen davon habe ich mir nach dieser Folge gewünscht, dass Tony am Anfang mit Michelle am Auto gestorben wäre. Er war die überflüssigste Figur überhaupt, nur noch lächerlich mit seinem Gejammer. Schauspielerisch war Carlos Bernard noch nie richtig gut aber hier ging es wirklich nicht mehr schlechter. :skeptisch:

      Also im Ganzen ziemlich zusammengewürfelt. Allerdings hatten es die anderen beiden Folgen wieder in sich, vor allem der neue Score von Sean Callery hat seinen Teil dazu beigetragen. Gut, den letzten Cliffhanger hab ich auch schon leicht abgewandelt in schlechten B-Movies gesehen aber drüber hinwegsehen kann man schon, denn - ohne zuviel zu verraten - die Folgen gestern waren jedenfalls nicht der Anfang vom Ende eine bisher qualitativ sehr guten fünften Staffel...

      Gruß
      moviejack :daumen:
    • Aber die wollten ja den deutschen Kanzler erreichen und nicht die deutsche Kanzlerin. War das ein Übersetzungsfehler oder war da Merkel noch gar nicht Kanzlerin?


      Hab ich mich auch gefragt. Aber Merkel müsste ja schon Kanzlerin gewesen sein.
      Ok, Serien spielen ja meistens sowieso in ner Art Parallelwelt, aber trotzdem hätte man Kanzlerin sagen können! :tongue2:
      (Und 24 spielt ja sowieso in der Zukunft.. von daher seis verziehn...)

    • Original von moviejack
      1. Wenn Jack die Luft anhalten und durch die kontaminierten Räume spazieren kann warum machen das dann nicht alle und gehen einfach aus der CTU ins Freie? Weil die Türen verschlossen sind? Chloe kann's richten... :crazy:

      3. Wieviel Nervengas passt denn in einen Behälter dieser Größe? Ich meine, wie können mit dieser vergleichsweise geringen Menge riesige Räume bis zum Rand mit dem Gas gefüllt werden? Denn das muss schon passieren, wenn man glauben möchte dass es wie eine Schwall in anliegende Räume prescht, sobald eine Tür geöffnet wird.


      Zu 1.:
      Hmm, keine schlechte Frage, hier vielleicht eine halbwegs gute Antwort:
      Abgesehen davon, dass dummerchen Kim (ich habe nur so nen Groll auf sie, weil sie so hart zu Jack is) wahrscheinlich gar nicht in der Lage gewesen wäre, ihre Luft ausreichend lange anzuhalten, bleibt noch die Frage offen, was dann mit dem Nervengas passiert wäre, hätte Chloe alle Türen ins freie geöffnet. Ich vermute jetzt mal, dass ein beträchtlicher Teil des Gases mit ins freie gelangt wäre. Das wollte denk ich mal keiner riskieren.

      Zu 3.:
      Wieviel da rein passt weiß ich nicht, aber ich denke das Zeug wir erstens sehr verdichtet sein, zweitens reicht glaube eine geringe Menge aus, um einen Menschen zu töten. Durch Diffusion (auch wenn sie sehr langsam geschieht) verteilt sich das Gas dann nochmal von selbst in den Gebäudetrakten. Allerdings hast du schon recht, bei der Gebäudegröße ist es irgendwie unglaubwürdig, dass ein einziger Behälter alles verpestet.



      So langsam wird mir schmerzlich bewusst, wie viele Opfer die 5. Staffel schon gebracht hat und das die neuen Gesichter ja auch irgendwie die alten ersetzen sollen *grausiges Gefühl verspühre*. Ich hoffe nur, dass Audrey, Buchanan (an die beiden habe ich mich mitterweile schon gewöhnt und sie mögen gelernt), Chloe und Jack uns noch lange erhalen bleiben (also jetzt auf der Ebene der CTU). Mit dieser alten Frau von Homeland kann ich mich glaube auch noch anfreunden, aber nicht mit den restlichen Leuten da :crying2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jack89 ()

    • Original von Nina-ist-tot
      Aaron Pierce scheint in dieser Staffel echt seinen großen Tag zu haben, mal ist es cool, manchmal aber auch peinlich, z.B. die Sache, als er mit Martha Logan Händchen hielt. Er wirkt noch ein wenig steif und etwas blass als richtiger Charakter. Der soll mal richtig ausrasten oder so.


      Gerade das etwas "Steife" und daß er nicht so schnell ausrastet, macht Aarons Charakter aus. Und in seinem Job ist beides allemal ein Vorteil.

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Original von Jack89
      So langsam wird mir schmerzlich bewusst, wie viele Opfer die 5. Staffel schon gebracht hat und das die neuen Gesichter ja auch irgendwie die alten ersetzen sollen *grausiges Gefühl verspühre*. Ich hoffe nur, dass Audrey, Buchanan (an die beiden habe ich mich mitterweile schon gewöhnt und sie mögen gelernt), Chloe und Jack uns noch lange erhalen bleiben (also jetzt auf der Ebene der CTU). Mit dieser alten Frau von Homeland kann ich mich glaube auch noch anfreunden, aber nicht mit den restlichen Leuten da :crying2:


      Aber der Vorteil ist das jetzt neue Charaktere die Chance haben sich zu beweisen und durchzusetzen.Mir gings da ja oft ähnlich,z.B. als Chloe das erste mal auftauchte.Da hab ich nur gedacht:"Oh Gott,die nervt.Bloß weg mit der" ,aber mit der Zeit hab sie aufgrund ihrer Art immer mehr liebgewonnen.Ähnlich siehts bei Buchanan aus,der war mir in der 4.Staffel recht unsymphatisch,doch jetzt will ihn nicht mehr missen.Und wegen der Neuen,Shari,hab ich große Hoffnungen auf einen interessanten Charakter. :D
    • Naja, eigentlich hatten die Autoren ja ein ganz anderes Ende für Tony vorgesehen, fanden es aber zu kompliziert und haben dann das getan was ihr gestern alle im fernsehen sehen konntet.

      Eigentlich sollte Henderson irgendwie entkommen und Tony und Jack sollten ihn irgendwie finden. Tony will rache ausüben und Henderson töten, Jack braucht Henderson aber wegen seiner informationen und ist gezwungen Tony zu töten, weil dieser nicht von henderson ablässt...

      naja wäre besser gewesen als von robocop der eigentlich im koma war getötet zu werden...
      "Watch your step, the dog next door likes our yard..." Tony Almeida
    • @Cee

      Wie, ehrlich? Das hast du dir nicht ausgedacht? Wenns stimmt wär das echt krass gewesen. Sehr krass sogar. Boah, ich wüsste nicht, wie ich dann noch zu Jack gestanden hätte......
      Aber ich bin jetzt mal off, gute Nacht.
    • Vielen Dank erstmal für das positive Feedback von letzter Woche! :) Und viel Spaß beim lesen, heute ist es XXL... :grin_still:


      Was für ein Abend... :(

      Der Loganplot hat mich heut irgendwie so gar nicht interessiert, dafür hatte mich die CTU-Situation viel zu sehr gefesselt. Das Logan 'ne Flachpfeife ist und seine angeblich nervlich so kaputte Frau mehr als er auf'm Kasten hat, ist ja irgendwie nix neues... Und der blöde Vizepräsi schafft es echt noch ätzender zu sein, als Logan!
      Richtig nervig auch die Homeland Security...

      In der CTU sitzen sie also in ihren hermetisch abgeriegelten Räumchen und fühlen sich alle nicht so besonders. (By the way, sehr geil war ja diese Ansage was gerade geschehen ist und wo es sichere Räume gibt - die überlebt haben, haben das wohl sowieso schon gemerkt... :nuts: )
      Chloe kommt mit Edgars unerwartetem Ableben nicht wirklich klar (was ich gut verstehen kann :( ), wird aber dringlich gebraucht, weil ohne sie der Laden nun mal nicht läuft.
      Als Jack sie mit seiner "unwiderstehlichen" Art wieder auf Betriebstemperatur bringen will und Dr. Ponyboy sich einschaltet, dachte ich schon, Jack geht ihm an den Kragen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben... :evil:

      Daß Tony die Unterhaltung zwischen dem Doc und Jack mitanhört und erwartungsgemäß bei der Erwähnung von Robocop rotsieht, war mal wieder ganz böses Timing! Wäre Tony Jack, wäre Robocop jetzt bereits tot - aber so kann sich Jack nochmal einschalten und Tony seine Rache erstmal ausreden. Ausschlaggebend dafür ist sicher auch, daß Jack wirklich der einzige Mensch in der CTU ist, der weiß, wie Tony sich jetzt fühlt.

      Zwischen Jack und Dr. Ponyboy gehts jetzt doch noch zur Sache. Ponyboy scheint Kim nie richtig zugehört zu haben, wenn die über Dad gesprochen hat oder er ist ein Jünger von Frank Farelly und der Provokativen Therapie... Jedenfalls merkt er rasch, daß das nicht die richtige Art ist mit Jack zu reden! :86:
      Chloe entzerrt die eskalierende Situation auf ihre ganz eigene Art und erklärt sich kurzerhand wieder arbeitsfähig. :D Tja, Jack kann Wunder wirken und das schon zu Lebzeiten - ob der Papst davon weiß? ;)

      Als wäre die Situation nicht schon bescheiden genug, droht sich das Gas nun auch noch in die gesicherten Räume zu fressen - und nicht einmal Super-Chloe kann es verhindern, denn dazu muß man erstmal an einen anderen Computer... Als ich diese Neuigkeit hörte, verabschiedete ich mich innerlich schon mal von Onkel Bill, der mir allein in seinem Zimmer ein prädestiniertes Opfer schien, um den Ernst der Lage noch mal zu illustrieren.
      Aber man hat ja Jack! Und der scheint in seiner Zeit des Untertauchens nicht nur Ölbohrer, sondern auch Perlentaucher gewesen zu sein, denn er beschließt sich einfach zu betreffendem Computer durchzuschlagen, indem er -Achtung, jetzt kommts!- (Trommelwirbel) die Luft anhält... :rolleyes:
      Ganz ehrlich, diese Möglichkeit erschien mir doch etwas zu hanebüchen, zudem Jack auch noch durch diesen Schacht den Briefingroom verlassen konnte, ohne daß gleich alles konterminiert wird. Aber es war spannend inszeniert und ich wäre schon tot gewesen, wenn ich am Gitter gerüttelt hätte... ;) Daß sich da ein Gitter befand, war allerdings letztendlich Jacks Glück, denn wenn er bis zum PC gekommen wäre, hätte er nicht mehr genügend Luft für einen sicheren Rückweg gehabt!

      Zum Glück gibt es doch noch einen sicheren Raum in erreichbarer Nähe des besagten PC's und das ist -Überraschung!- Püppis Zelle. Der kriegt somit quasi die Möglichkeit ehrenhaft Seppuku zu begehen und mit dieser Tat seine Fehler wiedergutzumachen und nebenbei alle noch verbliebenen Überlebenden zu retten - bis auf die arme Sau von Wachmann, der mit ihm in der Zelle hockt und beim öffnen der Tür ein unfreiwilliges Rendezvouzs mit dem Nervengas haben wird... Und alles nur, weil Püppi sich keine Fehler eingestehen konnte!
      Mir tat der arme Wachmann ganz schön leid, verständlich, daß der angepißt war. Das Telefonat mit seiner Tochter war dann auch ein echt kalkulierter Tränenzieher, löste bei mir aber irgendwie Assoziationen zu 9/11 aus und drückte dann auch dementsprechend meine Stimmung. :(
      Püppi tut jedenfalls, was ein Mann tun muß, beweist auch tolle Qualitäten im Luftanhalten (vielleicht sollte ich mal mein Lungenvolumen checken lassen? :skept: ) und schafft es, den PC abzuschalten und zurückzulatschen.
      Zurück in der Zelle wartet schon der Wachmann (muß ich noch ein Wort zum Luftanhalten verlieren? :48: ) und beide harren der Dinge die da kommen... Schließlich geht dem Wachmann die Puste aus und für einen kleinen Moment denken er, Püppi und ich, daß doch nicht so viel Nervengas reingekommen ist - aber nix da! ;(
      Der Wachmann beginnt auf höchst unerfreuliche, aber doch wesentlich realistischere und dramatischere Art als das *ächz & tot* Sterben der restlichen CTU Leute, den Löffel abzugeben. Und Püppi und die Leute im Briefingroom sind live dabei... 8o Gleich darauf muß auch Püppi Luft holen - wie schrecklich muß dieser Moment sein! Hau rein, Püppi! "Hochmut kommt vor dem Fall" hat sich bei Dir leider grausam bewahrheitet...

      Kim hat in der Zwischenzeit Chloe nach Chase gefragt - sollte es doch noch Hoffnung geben?
      Allerdings läßt sie erstmal Jack richtig abblitzen -was meinen Kim-Haßfaktor von 0 auf 100 schnellen ließ- und ihre Season 2 Allüren wieder aufleben - sie kann keinen Kontakt mehr zu Jack haben, immer wenn er irgendwo ist, sterben Menschen... :48:
      Das siehst Du falsch Kim, das ist nämlich Dein Part! Überall wo Du auftauchst, kommen Tod & Verderben über die Menschen. Ich bin sicher, all die Leute in der CTU könnten noch leben, wenn Du nicht aufgekreuzt wärst!
      Jack, trifft diese Aussage jedenfalls sehr, was Kim nicht daran hindert, mit Dr. Ponyboy die Biege zu machen! Auf Nimmerwiedersehen, blöde Kuh! Ich hoffe, irgendwann begreift Jack, daß er ohne dieses Elend auf zwei Beinen echt besser dran ist... Vielleicht kann ihm Dr. Ponyboy dabei helfen? Bei Kim hat das ja auch super geklappt... :evil:
      Jetzt ist echt Audrey gefragt!

      Die russischen Terrorbrüder scheinen eine Mandy für Arme am Start zu haben. Mal schauen was das gibt...

      Auf der Krankenstation reißt Tony unterdessen der Geduldsfaden. Er will sich Robocop schnappen! Vor meinem inneren Auge entstand das Horrorszenario, daß Jack, der auf dem Weg zur Krankenstation ist, Tony erschießen könnte, um Robocop zu retten... 8o
      Aber Robocop sorgt für sich selbst! Tony kann sich doch nicht durchringen, ihm eine böse Spritze zu verpassen - also dreht der Drecksack den Spieß um, rammt Tony die Spritze rein (obwohl er fast schon klinisch tot war - doch ein Cyborg? :skeptisch: ) und türmt! Die Aktion ist im Grunde Jack-reif, wenn sie nicht so böse wäre...
      Als Jack kommt, ist es zu spät! Wie er Tony da am Boden sieht und ihn hochnimmt... und ihm gut zuredet... und Tonys letzter Satz Michelle gilt... ich fühlte mich so, wie Jack aussah! ;(
      Jack, der armen Sau, haut es an Tag 5 ja bald jeglichen verbliebenen Unterbau weg. Mit Tony verliert er jetzt auch noch den einzig verbliebenen Freund, den Menschen, dem er sein Leben verdankt. Das ist nicht schön! :( Mir war schon klar, daß Tonys Zustand unwiderruflich war, so wie Jack weinte - aber etwas in mir flüsterte "Da gibts doch sicher Defibrilatoren! Vielleicht können sie ihn reanimieren..."

      Gleich zu Beginn der nächsten Folge wurde mir dann aber schmerzlich klar, daß es wohl doch nix war, mit Defibrilatoren in der CTU... :crying2:

      Oh Mann, Tony ist echt tot und das schockt mich immer noch!
      Die ganze Art & Weise wie, gefällt mir nicht, da waren einige frühere Abgänge wesentlich "stilvoller". So'n billigen Tod hat Tony, meiner Meinung nach, nicht verdient - und dann nicht mal 'ne Silent Clock! :(

      Robocop konnte natürlich in dem ganzen Driss entkommen und ward nicht mehr gesehen... Ich hoffe so sehr, daß Jack diesen Drecksack später noch auftreibt und ihm die Jagdreise seines Lebens verpaßt!!! X( Echt, wenn Robocop verschollen bleibt, dreh ich durch... :48:

      Jack hat jedenfalls erstmal die Schnauze voll von "Schöner Sterben in der CTU" und geht mit Curtis auf Außeneinsatz, führt doch eine heiße Spur zu unserer Mandy für Arme, Frl. Colette Stengel.

      Frl. Stengel liegt immer noch mit ihrem Lover, dem Gewinner des diesjährigen Alexis Drazen-Gedächtnis-Lookalike-Contest-Belgrad-Ost, in der Falle, muß aber schon bald zu Bierko & seinen Freischärlern.

      In der CTU sind inzwischen die HS Heuschrecken eingefallen und Buchanan merkt ganz schnell wo der Hase im Pfeffer liegt! Sollten wir uns über kurz oder lang tatsächlich von der CTU verabschieden müssen?
      Vorerst machen sich die blasierten HS Mitarbeiter schon mal in den heiligen Hallen unserer Helden breit und daß Chloe und dieser Homeland-Fuzzi Schmalz Papazian Freunde fürs Leben werden, ist spätestens dann klar, als der Blödspaten sich auf Edgars Platz setzen muß... Wenn Blicke töten könnten, hätte Chloe den Typen sowas von eiskalt umgelegt! :lach:

      Curtis hat sich währenddessen von unserem Alexis-Lichtdouble hoppnehmen lassen. Dieser stellt sich alsbald aber nicht als Terrorjünger, sondern als als "unser Mann aus Deutschland", BND-Theo, heraus.
      Ja heißa, hat der Jack auch mal einen deutschen Spielkameraden, aus der Heimat seiner Ahnen, mal sehen, wie die beiden sich verstehen werden... :D
      Theo ist scharf auf Frl. Stengel, privat wie dienstlich, und will sie Jack darum nicht für lau ans Messer liefern. "Der deutsche Kanzler" ist nicht erreichbar (ja sowas, wahrscheinlich dampfen grad die Knödel auf dem Tisch), drum macht der Jack halt seinen eigenen Deal (er ist ja immer noch freischaffend :D ) und verspricht BND-Theo kurzerhand die sagenumwobene Schwarze Liste! Die wollen alle kleinen Agentenjungs - auch Theo macht da keine Ausnahme.

      Ja und wer muß das Teil natürlich beschaffen??? :confused: Hmmm, kommt ihr nicht drauf? :skeptisch: Natürlich, bingo - Chloe!!! :D
      Die kippt erstmal in guter alter Jack-Manier (von Jack lernen, heißt siegen lernen), dem Homeland-Fuzzi Kaffee über (und hofft wahrscheinlich insgeheim, ihm seine edelsten Teile verbrüht zu haben :68: ) und hackt gewünschte Liste.
      Leider kommen die HS Streber da ziemlich schnell hinter und Chloe kriegt richtig Mecker! :motz:
      Und, denkt euch, es gibt immer noch Menschen im Staatsapparat der USA, die nicht begriffen haben, daß Jack Bauers Wort Gesetz ist - im Gegensatz zu Chloe... Die antwortet nämlich auf die Frage, warum sie sowas pupsgeheimes wie die Schwarze Liste weitergegeben hat, ebenso simpel wie logisch: "Jack brauchte die, okay?" - worauf Buchanan erstmal fast 'nen Herzkaschper erleidet, von Fr. Oberhomeland ganz zu schweigen.
      Die versucht den ungebärdigen Jack auch noch zur Räson zu bringen, allerdings stellt der mal ganz kurz dar, wies aussieht und wo der Hammer hängt - danach ist Ruhe im Karton!
      Und Chloe ist hoffentlich nicht wieder suspendiert! :skeptisch:

      Vizepräsi "Ich will Präsident werden anstelle des Präsidenten" Gardner hat es tatsächlich geschafft (hach, wie schwer :68: ), Trottel Logan dahingehend zuzutexten, daß dieser das Kriegsrecht über L.A. verhängt hat. In den Medien kommt das nicht ganz so gut weg - und Logan geht mal wieder der Steiß auf Grundeis, als er merkt, wer dafür die Klatsche kassiert... Hätt' er mal auf seine Frau gehört!

      Aaron Pierce kriegt unterdessen einen Anruf von Wayne Palmer. Er möchte etwas, seinen Bruder betreffend, besprechen.
      Allerdings wird Wayne von bösen Buben attackiert, nachdem er an einer Straßensperre festgehalten wurde und erst auf Vizepräsis Geheiß weiterfahren durfte...
      Pandoras Büchse, ick hör Dir klappern!!!

      Jack hat in der Zwischenzeit Frl. Stengel zu seltsamer Musik verhaftet (die ein schickes Auto in der Handyfarbe meiner Schwägerin fährt, aber das nur nebenbei) und klärt Fr. Oberhomeland darüber auf, daß er Theos Schwarze Liste sabotiert hatte.
      BND-Theo (auf dem Weg nach Lodz?) ist darüber not amused und überlegt wahrscheinlich, wie er sich bitter an Herrn Bauer rächen kann... Jetzt hat Jack nicht nur die Chinesen am Hals, sondern auch noch die Deutschen. Vielleicht liefert ihn Hohlbirne Logan ja am Ende der Staffel an Deutschland aus?! :grin_still:

      Frl. Stengel verlangt die übliche Blanko-Amnesie des Präsidenten und nennt im Gegenzug ihre Quelle, von der sie die Infos hatte, die sie Bierko (der bereits wieder über alle Berge ist) verkauft hat:
      Audrey Raines!!! 8o

      Jack und mich trifft fast der Schlag und ich dachte nur: "Das werdet ihr nicht auch noch tun???"

      Back in CTU entscheidet Fr. Oberhomeland jedenfalls mal flugs, Audrey zur Sicherheit foltern zu lassen. Jack ist davon nicht grade begeistert und droht präventiv auch gleich mit Audreys Dad - aber Fr. Oberhomeland bleibt hart: Entweder Jack kriegt was aus Audrey raus - oder der Mann mit dem Koffer kommt! 8o

      Jack betraut Chloe also mit Informationsbeschaffung (wir erinnern uns: sie ist sehr gut darin :grin_still: ) und die kriegt übles raus: Audrey & Scum-mings haben sich ein Hotelzimmer geteilt... :puke:
      Entsprechend übel gelaunt geht Jack in das Verhör und ist wirklich sehr böse zu Audrey! Fast schon Ninamäßig böse! Und das ist sehr hoch auf Jacks Böseskala... :flieh
      Mir wurde allerdings klar, wie abgrundtief verzweifelt Audrey doch nach Jacks "Tod" gewesen sein muß: Verdammt, sie hatte tatsächlich Sex mit Walt Scum-mings! :no:

      Jack und ich einigen uns während des Verhörs jedenfalls auf den gefühlsmäßigen Konsens "Audrey ist keine Verräterbraut"! Also Schluß mit böse! Leider sieht Fr. Oberhomeland das immer noch anders und besteht auf den Mann mit dem Koffer. Jack, der damit nicht konform gehen mag, macht schon wieder Bekanntschaft mit einem Kuhtreiber :nuts: und Audrey merkt, daß das schon wieder nicht ihr Tag ist.... :evil2:

      Na, dann nimmt sich Jack halt doch Frl. Stengel und ihren Anstandswauwau vor! :haemmern: Ruckzuck gesteht diese daraufhin alles, was Jack hören wollte. Der Mann kann halt mit Frauen... :sagrin:
      Jack sprintet zu Audrey, zeigt dem Mann mit dem Koffer, was Sache ist und erlöst so seine Herzdame! :biglove: Audrey ist übrigens die erste Person in der CTU, die nach Folter annähernd realistisch aussah: Nämlich richtig schei*e!!! :daumen: Danke dafür, Audrey!

      Super-Chloe kann, dank ihrer neuen Bekannten mit Sexuellem-Übergriffs-Syndrom, das neue Ziel der Terrorbrüder ausfindig machen: ein Gaswerk. Tausende unschuldige Haushalte werden perfide vergast, wenn niemand etwas tut. Also tut Jack etwas und fliegt mit Curtis und Verstärkung dorthin. Chloe hat sogar die Kraft, ihren Hubschrauber unsichtbar zu machen, so daß sie unbemerkt landen und sich anschleichen können.

      Es kommt zum Showdown mit Bierko, explodierende Feuerlöscher inklusive, aber trotzdem wird das Nervengas freigesetzt. Das kann Jack natürlich nicht zulassen, lieber sprengt er das komplette Gaswerk in die Luft und läuft vor den Explosionen her, wie weiland John McClane... :68:
      Noch kurz Bierko vermöbelt, dann stürzt auch schon das Gaswerk auf Jack, Bierko und das Fliewatüt, äh, Polizeiauto...
      Womit werden uns die Schreiber nächste Woche schocken? Ist Jack auch tot? Muß Curtis den Tag retten? :nuts: Wir werden es sehen...


      Ihr verdammten Autoren habt mit dieser Season mein kleines Fanherz gründlich gebrochen! X(
      Erst habt ihr Palmer getötet - das war hart, aber das kann ich storytechnisch noch nachvollziehen.
      Dann habt ihr Michelle weggepustet, völlig unmotiviert und ohne tieferen Sinn, nur zum Schock - das habe ich euch nicht verziehen! Michelle war einer meiner Lieblinge und sie fehlt mir sehr... :crying2:
      Völlig unverhofft Edgar - wenns schon einen "Halbneuen" treffen mußte, wäre mir da der farblose Curtis echt lieber gewesen. Aber wenigstens war Edgars Abgang gut inszeniert.
      Und jetzt Tony... :( Auch er in meinen Augen völlig sinnlos - das werde ich euch auch nicht verzeihen! Gerade er war ein Charakter mit Tiefe, der perfekte Gegenpart zu Jack. Gott, was war mir auch gerade Tony seit Season 1 ans Herz gewachsen! Tony, der Fan in mir trägt tiefe Trauer um Dich! :crying2:

      Mit dem radikalen plötzlichen Ausmerzen des alten Casts haben die Autoren vielen Fans unnötigerweise sehr weh getan und sie haben sich auf dünnes Eis begeben! Außer Jack gibt es jetzt kaum noch jemanden, zu dem man als Fan der 1. Stunde noch eine Beziehung hat und mit dem man mitfiebert. Und was da an Neuem nachgekommen ist, füllt noch in keinster Weise die gerissenen Lücken! Den Faktor hat man meiner Meinung nach etwas zu sehr außer Acht gelassen...

      Naja, wenn man Palmer, Michelle, Edgar und Tony schon über die Klinge springen ließ, hoffe ich doch sehr, daß auch Kim über den Jordan geht! Und ja, das ist reine Boshaftigkeit... :evil: Oder doch eher der Wunsch nach ausreichender Gerechtigkeit?

      Ich bin echt hin- und hergerissen:
      Einerseits liebe ich die Autoren für das bisherige hohe Level von Season 5 und die Büchse der Pandora, die sich zu öffnen droht!
      Andererseits hasse ich sie für die Verluste, die sie mir bescheren! :(
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • Ich muss es jetzt mal los werden. Die Nachbearbeitung durch Beast ... eh die Beiträge haben für mich schon Kultcharakter - wie 24 an sich. Ist die Handlung bei 24 oftmals auch seelische Folter, es beruhigt und sorgt für herzhaftes Lachen wenn man später mit ihrem Blick auf die Teile schaut.

      Zur Season 5 erstmal nur soviel - wenn man nicht wüsste es gibt mindestens noch ne weitere Staffel, könnt man glauben 24 geht dem Ende entgegen bei dem Personalschwund.
    • hm irgendwie bin ich nicht damit einverstanden, dass einige meinen "Jack hätte an Tonys stelle Henderson umgebracht"

      Ich kann mit 100% sicherheit sagen: Nein hätte er nicht

      Erinnert ihr euch nicht mehr an Nina? Wie oft hat er sie Leben gelassen?
      Jack war die Sicherheit der anderen Menschen immer mehr wert als seine Rache, das hat er häufig genug gezeigt, erst als Nina keine Informationen mehr hatte, konnte er sich guten Gewissens rächen.

      Wäre Jack also an Tonys stelle gewesen, hätte er nicht anders gehandelt, denn im Grunde war Jack mehrmals selbst in der Situation, ohne Nina erschossen zu haben. So hätte Jack Henderson sicherlich nichts getan, sondern ihm nur klar gemacht, dass Henderson nur solange sicher ist, wie er ihnen von nutzen ist. Aber gut das sind Spekulationen, ich wollte damit auch nur sagen: Jack ist nicht der eiskalte Rächer als der ihr ihn immer wieder hinstellt, im Gegenteil Jack stellt seine eigenen Angelegenheiten grundsätzlich immer hinter das Wohl der Amerikaner!
    • @Beast
      Herzlichen Dank! Nach den Tränen am Vorabend bei Tonys brutalem Ableben hast Du mir heute 10 Minuten die Tränen in die Augen getrieben - vor Lachen :D
      Ich hoffe, Du gibst auch zu den kommenden Dreierpacks Deinen Senf dazu. Danke im Namen aller 24 Fans! :daumen:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Next week it will change everything

      Wow das waren wohl die zwei hammergeilsten Folgen überhaupt.
      Übrigens Tony hätte schon in der ersten Folge sterben sollen nur weil Carlos Bernard die Zuschauer noch mal richtig in der Mitte der Staffel erschrecken wollte. Es war übrigens Bernards Idee Tony so sterben zu lassen...

      *****

      Edit Yvonne: Bitte unterlasst es genaue Angaben zu machen, in welcher Folge was ganz tolles passiert. Nicht jeder will Folgen schon mit Vorwarnung anschauen. :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yvonne ()