6x15: 8 p.m. - 9 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mir hat die Episode UHJM gefallen!

      Für mich hat einfach alles gepasst! :yay:

      Daniels will Wayne für Unzurechnungsfähig erklären lassen: :crazy: & :plz_die:

      Doyle wird langsam symphatisch - sonst war nicht allzu viel los in der CTU - ausser der Freilassung von Nadia.

      Jack ist schon ein toller. Toll gespielt, die ganze Sache mit dem geistig Behinderten! :daumen:



      -jack-bauer-
    • Original von ChaseEdmunds
      Ob er wirklich schon tot ist und die ihn deshalb nicht mehr erwähnen?!


      Das würde auf jeden Fall zum letztjährigen Konzept passen, dass ich mittlerweile "kill and run" nenne - kaum haben die Autoren jemanden umgebracht, rennen die Charaktere vor der Erwähnung der Toten davon. Aber gut, darüber hab ich mich letzte Season schon ausgelassen...

      Jack-Meck-Meck fand ich heute ganz besonders toll, trotz Mangel an Screentime. Was für ein normaler Mensch er sein kann, hat er uns eindrucksvoll mit den Brady-Szenen bewiesen. Ansonsten hat er wieder megacoole Handzeichen gemacht, genau wie einen Haufen Versprechen ("I promise" war wohl der meistgesprochene Satz der Folge). Außerdem durfte er Gredenko gegenüber wieder seinen "I despise you"-Blick™ aufsetzen, aber das dürfte es auch schon fast gewesen sein.

      Die CTU wird mal wieder ihrem Ruf als Partnervermittlung gerecht. Die Autoren versuchen nämlich verzweifelt, einen Ersatz für Tony und Michelle zu finden. Da niemand Chloe und Morris wirklich ernst nimmt, müssen nun also Milo und Nadia herhalten :rolleyes: Ich bin ja der Meinung, sie hätten Tochelle am Leben lassen können, dann hätten sie das Problem jetzt nicht. Dann sagt Nadia noch recht treffend, dass die CTU nicht der richtige Platz ist, um eine Beziehung anzufangen (Sekunden, bevor sie Milo küsst). Na endlich hat es mal jemand gemerkt! Aber erst nach Jack und Nina (was nicht funktionierte), Tony und Nina (was nicht funktionierte), Tony und Michelle (was funktionierte, aber nicht überlebte), Chloe und Morris (funktioniert halbwegs) und Karen und Bill (funktioniert noch halbwegsiger). Hat wohl doch relativ lange gedauert, bis es wem aufgefallen ist :D Sehr schön anzusehen war auch die Rückkehr des Buchanans aus dem Reich der Eisklötze - endlich ist er wieder der Chef in der CTU und zeigt das auch, geil, wie er die Beinahprügelei zwischen Milo und BastarDoyle schlichtet, genauso wie die Szenen mit Nadia im Verhörraum :yay:

      Im Hause Fayed/Gredenko gibt es Zwist, weshalb FidelDenko den Rühreimann anruft, der sich als ziemlich mies herausstellt, als er zunächst Fidel verspricht, Pläne des Edgemont Powerplants zu überliefern, aber mieser wird es, als sich herausstellt, dass er zu blöd ist, es selbst zu tun und deshalb seinen autistischen Bruder dazu benutzt X( Aber da hat er nicht damit gerechnet, dass seine Rühreisession gleich von Jack unterbrochen wird. Na gut, jedenfalls kriegt er eine Kugel ab und muss ins Spital, sagt aber seinem Bruder immerhin noch, dass er auf Jack hören soll. Fidel kommt schließlich auch noch zum Zug und will Brady erschießen (pfui Fidel!), aber vorher wird er betäubt wie ein Braunbär im Tierpark :evillaugh: Schlecht ist auch, dass die Fenster zwar getönt, aber ganz und gar nicht kugelsicher sind.

      Im Weißen Hause hängt ebenfalls der Haussegen schief. Daniels macht was, was Lennox und Karen nicht wollen, Karen und Sandra machen was, was Daniels nicht will und Wayne macht das, was wir alle wollen. Verwirrend, was? Also: Der Onkel Noah ist der Meinung, dass die bösen Männer bumm machen müssen und schickt ein U-Boot los, das ganz ganz vielen Menschen aua machen kann. Der Onkel Tom will das nicht, genauso wenig wie die Tante Karen. Also geht die Tante Karen zu Tante Sandra, weil sie vermutet, dass Onkel Wayne niemandem aua machen will und sagt dem Onkel Doktor, dass er den Wayne aufwecken soll, obwohl sich dann vielleicht der Wayne aua macht. Die Tante Karen geht derweil zu Starbucks und holt Kaffee. Die Tante Sandra sagt dann, dass man den Onkel Wayne aufwecken soll und das passiert auch, aber erst nachdem der Wayne kurzfristig im ewigen Reich der Träume war. Dann wacht er auf und sagt dem Onkel Noah, der auf ihn hören muss, dass das U-Boot niemandem aua machen soll. Das ist doch suuuuupi! Gar nicht supi ist, dass Onkel Noah nicht will, dass ihm Onkel Wayne Sachen sagt, die er dann befolgen muss und impliziert ("Duuuu, Jim, was heißt daaas?" - Das heißt: "Er denkt es, sagt es aber nicht ganz, sondern deutet es nur an"), dass der Onkel Wayne krank ist und nichts befehlen darf und er es selber machen will. Man sagt: "Er ist machtgeil."
      So, und das war's auch schon wieder für heute liebe Kinder, jetzt kommt nur noch der Bewertungskram :D

      Missing - Die Vermissten der Woche:

      Immer noch Posh Josh, Mardy Party und der alte LogiBär, Boytoy Aaron und seine Einkaufstüten. Ebenfalls werden die Pokémon vermisst, die vor kurzem aus Chloes neuestem Virtual Reality Spiel geflohen sind :D

      Fazit: Ohweh, liebe Leute, das war eine Übergangsfolge der übelsten Sorte, die allerdings auf eine ganze Menge vorbereitet (Gredenko in Haft, Nadia und Milo, die 25th Amendment Aktion von Daniels, der nahe Osten...), was wiederum sehr positiv ist. Aber es war definitiv schlechter als letzte Woche. Dafür besser als letzte Season *g*. Endlich lassen sie sich wieder Zeit für die Handlungen, machen es dafür aber richtig; genauso wie die Tatsache, dass andere Charaktere auch wieder interessieren, nicht nur überall Jack, Jack, Jack.

      Besonderes Lob: James Morrison für seine Szenen mit einer ebenfalls hervorragenden Marisol Nichols, die mir jetzt anfängt, total gut zu gefallen. Ebenso Kiefer Sutherland, denn die Szenen mit Brady waren einfach klasse gemacht!

      Wertung: Ein schwaches "Gut", die Folge war eindeutig schlechter als letzte Woche.

      Face of the week: Da gibt's diesmal zwei Ladies, die sich den Platz teilen: Einmal Chloe in ihrem intimen Gespräch mit Milo à la "Your feelings for Nadia aren't exactly a secret" und dann Mrs Buchanan, als Sandra dem Doc sagt, dass er Bruder Wayne nicht wieder ins Koma zurückschicken soll.

      Zitat der Woche:

      Nadias Einsicht reiht sich wohl in die besten 24-Zitate ever ein:

      "This is not the best place to start a relationship." :D

      Jim
    • Also die ersten 45 Serienminuten waren ziemlich ereignislos.

      Dafür waren die letzten 15 Minuten umso ereignisreicher.

      Jack: Das Manöver mit Gredenke war echt genial.Besonders der Kerl der den geistig etwas zurückgebliebenen gespielt hat,hat seine Rolle verdammt gut gespielt.Ich wette die deutsche Syncro macht das total kaputt.

      Ich bin gespannt ob Jack und der Präsident auf Gredenkos Deal eingeht.

      White House: Der Vize ist ja mal echt ein Arsch.Irgendwie scheint der nur darauf aus zu sein eine Bombe abzuwerfen.Egal aus welchen Grund er das macht.

      Das Wayne plötzlich wieder da ist,war überaschend.Ich hätte gedacht das es etwas länger dauert.Ich bin gespannt ob er wieder okay ist oder ob er wieder KO geht.
    • Ich habe mir die Folge angeschaut, gerad eben.

      Kann mir jemand verraten, was am Ende Vize Daniels genau gesagt hat???


      Sonst fand Ich die Folge wieder besser als den Tiefpunkt 6x14. Aber an die ersten 4 Folgen kommt sie leider nicht ran.

      Alles war ein wenig ruhiger, und das hat heute der aktuellen eher schlechten Season gut getan, denn jetzt können sie neu aufbauen, da man Gredenko nun gefangen genommen hat. :daumen:

      Ich weiss aber noch nicht, welche Bewertung Ich der Folge gebe, wohl gut!!! :zwinker:
      Wenn es Werbung bei 24 gibt, dann löst Jack bauer schnell die Fälle des CSI!!!
    • ENDLICH !!

      Wayne wird endlich richtig schlagfertig !
      Endlich ist die lasche unentschlossene Art weg !

      Ich bin mir sicher: Jetzt geht der White-House-Plot erst richtig los !


      Das selbe ist mit dem CTU-Plot passiert. Endlich wieder eine Eigendynamik ! Endlich wieder überraschende Momente !!


      Meine beiden "Schwachstellen-Plots" wurden somit beseitigt und 24 ist endlich wieder 100 % 24 ! Klasse !

      Die Folge bekommt von mir ein UHJM !!!



      Gruß
      Dirk
      "We are talking about innocent children. Open that gate !"
      --> It gives me the creeps :crying2: :pinch: ..... Jack is back !!
    • Mhm ... ich fand die Folge "gut" - sie bereitet wirklich auf einiges vor.
      Ich fand den Plot mit Brady an sich nicht gerade so berauschend, aber er hatte den Vorteil, dass man Jack mal wieder von einer anderen Seite sieht (wieder mal sehr gut rübergebracht von Kiefer). Ich war positiv überrascht, dass sie die Darstellung von Brady nicht so maßlos überzogen haben wie z. B. bei "Rain Man" (mit diesem Film musste ich unweigerlich Vergleiche ziehen - kleine Nebenbemerkung dazu: Dustin Hoffmann spielt sehr gut, allerdings ist die Figur eines autistischen Menschen hoffnungslos übertrieben und teilweise sogar falsch dargestellt, aber das ist eine andere Geschichte) - bei Brady hielt es sich eigentlich in Grenzen und das war angenehm (wenn es auch der "typischen" Vorstellung eines Autisten entsprach, aber dem kann man ja jetzt nichts entgegensetzen). Allerdings hat mir dieser Plot trotzdem nicht ganz gefallen, um ehrlich zu sein - ich konnte mich nicht damit anfreunden :79:, obwohl er sicherlich spannend war.
      Im Weißen Haus ... na ja, ich war (bitte nicht hauen :D) ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, dass Wayne Palmer wieder aufgewacht ist (ging ja überraschend schnell und problemlos), denn ich kann ihn nicht sonderlich leiden, aber es war schon eine stimmige Szene. Powers Boothe spielt Noah Daniels ziemlich überzeugend, mal so nebenbei gesagt.
      Eine emotionale Szene gab es zwischen Sandra Palmer und Karen - obwohl sich Sandra meiner Meinung nach ein bisschen zu schnell umentschieden hat (aber man konnte es auch nicht ewig hinziehen). Regina King konnte hier (erstmals, um genau zu sein) schauspielerisch gesehen punkten.
      Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht alles verstanden habe (zum Beispiel die Sache mit Doyle). Werde wohl noch mal einige Folgenbeschreibungen zu Rate ziehen müssen :D. Was jedoch klar war, ist, dass Doyle jetzt auf jeden Fall besser da steht und nicht ganz so ein "Fiesling" ist :zwinker:. Na ja, sympathischer macht ihn das für mich leider auch nicht. Ich habe immer noch im Hinterkopf, dass er Jack ersetzen soll (was natürlich nicht stimmen muss; was noch nicht mal wahrscheinlich ist) und das ärgert mich irgendwie. Aber vielleicht ändert sich meine Einstellung zu ihm noch.
      Mhm ... was war noch ... :D (immer gut, wenn einem nicht sofort alles einfällt, was passiert ist :zwinker:) ... ach ja, Nadia und Milo. Nun ja. Ich muss zugeben, dass mir die beiden herzlich egal sind. Die Dynamik zwischen Michelle und Tony (die man ja unweigerlich damit in Verbindung bringt) war 1000x besser, was nicht mal an Nichols und Balfour liegen muss, die ihre Sache eigentlich gut machen. Es ist irgendwie nur eine Beziehung, die einem (oder genau gesagt: mir) egal ist. Vielleicht, weil wir so etwas schon hatten oder weil ... ich weiß es nicht.
      Dass Nadia nicht der Mole war, war ja irgendwie klar. Die meisten hier hatten darauf plädiert, dass es keinen Mole geben würde (ich selbst hatte ja noch spekuliert) und natürlich hattet ihr mal wieder Recht :D :D.
      So ... das waren erst mal ein paar Gedanken.

      Bill braucht meiner Meinung nach endlich mal eine "gute" (also dramatische oder ausdrucksvolle, um es so zu sagen) Szene - nicht nur immer der "väterliche" CTU-Direktor, der in Konferenzen sitzt und sich mit seinen Mitarbeitern auseinandersetzt. James Morrison kann so viel mehr!

      Ich hoffe auch, dass die Nuke-Geschichte langsam ein Ende findet. Aber ich glaube, ein paar Folgen wird es sich schon noch um diese Sache drehen. Jetzt versucht man halt, an Fayed ranzukommen. Ich würde eigentlich lieber Jack sehen, der zum blutrünstigen Rächer wird ... oh, oh ... was für Fantasien ... :D :D :D :biglove: :biglove:
    • Übergangsfolge. Übergangsfolge. Übergangsfolge. Gibt es seit 6x04 eigentlich auch Folgen auf die "übergegangen wird"? Ich finde nicht, und deswegen mutiert die gesamte Staffel langsam zur "Übergangsseason". Diese Folge war vorerst der Tiefpunkt. Die "Rainman" Szenen waren etwas lächerlich, die Wayne Wiederauferstehung ebenso, die Fayed-Bedrohung tangiert einen genauso wie der miseranle Override Plot aus S4. Einzig MIlo/Nadia war leidenschaftlich und mitreißend. Ansonsten habe ich die Hoffnung für diese Season aufgegeben.
    • Wie schon in der Vorwoche eine "sehr gute" Folge.

      Der Plot mit dem behinderten "Jungen", der Jack hilft hat der Serie gut getan und etwas Erfrischung reingebracht. War jedenfalls sehr klasse gespielt. Auch von Kiefer, wie er mit dem Jungen umgegangen is - genial! :daumen:

      Was ich allerdings weniger gut fand ist der Part, der nachdem sich Doyle um 180° drehte, kam. Nadja kam frei (*freu*), aber wieder die alte Leier, die wir schon seit so vielen Seasons (alle?) kennen: "Es tut uns doch leid, dass wir dich fälschlicherweise verdächtigt haben. Wir würden es verstehen, wenn du kündigen würdest. Doch wir brauchen dich doch! Vergiss die Qualen der letzten Stunden einfach und pflanz' dich hinter'n Schreibtisch" - "OK." :rolleyes: Dafür gabs ne sehr emotionale Szene danach zwischen Milo und Nadja. :84: Und ja ich kann sagen: Ich habs seit der ersten Sekunde gewusst, dass da was läuft zwischen den beiden! Seit 6x01.

      Der Typ, der Doyle "auffliegen" lassen hat wegen der Nadja-Sache könnte ein Verräter sein. Hab da so ein mulmiges Gefühl bei dem i-wie... :skeptisch:

      Endlich is Gredenko hinter Schloss und Riegel - da kommt er auch schon wieder frei! xD Bzw. muss net nach Russland. Es scheint so, dass er entweder zu sehr Angst vor seinen Staatsangehörigen bzw. dem russischen Präsidenten hat. Oder aber eine der atomaren Sprengköpfe trifft sogar Russland. 8o Wir ham ja gesehn, dass viele sog. "Patrioten" (hat da jemand Walt Cummings geschrien?) auch in Kauf nehmen, dass das eigene Land geschädigt wird.

      Wayne is back! :yay: Die Sau von Daniels will ihn wohl vom Amt entfernen, da er nicht fähig sein soll das Land zu führen. Erinnert doch sehr an Season 2, in der David Palmer (scheint wohl in der Familie zu liegen...) wegen "zu vielem Stress" ebenfalls vom Amt enthoben werden sollte. Doch diesmal gibts keinen Mike, der die Ergebnisse bei der Abstimmung fälscht. ;)

      Wie man sieht kehren einige Sachen in 24 immer öfter zurück. Da find ich Prison Break zurzeit schon um Einiges innovativer / frischer. Aber ich denke das wird sich auch wieder bessern und freu mich auf eine hoffentlich ohne einen 3. Weltkrieg startende Episode 16. :]

      €dit

      Ich bins nochmal. :D Hab noch 2 Dinge anzumerken:

      1. Wo is Logan? Fand ihn mittlerweile ganz cool und schon is er wieder seit 2 Episoden lost...
      2. Updatet mal eure Folgenstatuse im Profil. Is ja nimmer schön... :D
      MessAges
      Schaut mal rein. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JackBauerMunich ()

    • Original von 24-Germany
      Ich habe mir die Folge angeschaut, gerad eben.

      Kann mir jemand verraten, was am Ende Vize Daniels genau gesagt hat???


      Falls du das meinst, er sagt einfach, dass es Palmer halt noch nicht gut geht, noch ein bisschen durcheinander ist, und er [nett und zuvorkommend wie er ist :ironie: ] will ihn von seinem Amt ablösen (so wie bei Palmer in Season 2, wohl mit dem 25. Verfassungszusatz)


      -jack-bauer-
    • Für mich ganz klar ein UHJM.

      Jack hatte für mich diesmal ein wenig mehr Sreentime als die letzten Folgen. Die Rain Man Interpretation fand ich auch sehr gelunngen, wobei ich die Leistung des "Autisten" sehr überzeugend fand.

      Auch die Nummer mit Nadja und Milo fand ich sehr gut. War IMHO die leidenschaftlichste Szene die ich je bei 24 gesehen habe. Die Folge bekam in Amerika deswegen wahrscheinlich ein X-Rated :haemmern:

      Tja, Doyle doch kein Buhmann kam überraschend und ist ebenfalls eine positive Serienentwicklung. Sollen sich auch andere mal wie Schwein benehmen und als goodguy darstehen.

      Der Vizepresident ist jedenfalls der Hammer und ziemlich überzeugt davon was er tut. Sein weiteres Vorgehen ist aus seiner Sicht sicherlich der einzige Weg sein Gesicht nicht vor den anderen zu verlieren.

      In dieser Season agiert das große Übel somit mal nicht im Hintergrund sondern unverschämt als Hauptcast der Season. Das wäre so, als ob man in Season 5 nicht ein wenig Bush hinein interpretierte, sondern die ganze Zeit Rumsfeld und Cheney gezeigt hätte. :d87470fe:

      Zwei Wehmutstropfen habe ich allerdings auch in dieser Folge:

      1. Was ist aus Logan, Martha und Aaron geworden?
      2. Die Audreystory hätte man in die Actionen von Jack vielleicht mit einbauen können.

      In den nächsten Folgen wird uns aber bestimmt noch einiges geboten.

      cya
    • Ich fand die Folge ein Ticken besser als die letzte Folge, daher gibt es von mir auch diesmal ein "sehr gut".
      Glücklicherwiese war diesmal wirklich jeder Handlungsstrang sehr spannend, obwohl as anfänglich gar nicht den Eindruck gemacht hat.

      Wenn ich ehrlich fand ich die Sache mit dem geistig zurückgebliebenen Bruder anfangs etwas gewöhnugsbedürftig. Im Nachhinein muss ich aber zugeben, dass dieser Plot ein geschickter Zug der Autoren war. Zum einen konnte man so wieder etwas mehr von Jacks menschlicher, gefühlvoller Seite sehen und zum anderen kam eine gehörige Portion Spannung mit rein, da das Handeln dieses Jungen unberechenbar zu sein schien.
      Als sie den Jungen auf Gredenko "angesetzt" haben, hab ich die Luft angehalten - das war auf jeden Fall ein nervenzerreisender Part. Ich hatte echt angst, dass er sich nicht rechtzeitig duckt. Ist aber nochmal alles gut gegangen. Die Macher von 24 haben also doch noch etwas Herz und töten doch nicht jeden Nebendarsteller (wie in Season 5).

      Auch in der CTU war wieder einiges los. Zum einen natürlich: Nadia ist unschuldig. Und in diesem Zusammenhang gab es für mich 3 unvorhergesehene Handlungen.
      1. Johnson (hieß der so?) gibt Milo die News über das Gerät, welches die Daten über Nadias PC gezogen hat. Am anfang hatte ich echt den Eindruck er wollte damit Doyle einen Gefallen tun. Anscheinend freut er sich fast darüber, dass er sich jetzt in Doyle einen Feind gemacht hat.
      2. Doyle übergibt Morris das Gerät, dass beweißt das Nadia unschuldig ist. Er ist also vielleicht doch gar nicht so ein Arschloch, wie ich dachte. Rückt den Charakter auf jeden Fall in ein anderes Licht. Obwohl ich zugeben muss, dass es recht spannend hätte werden können, wenn Doyle das Gerät weiterhin geheimgehalten hätte. Wenn es dann jemand herausgefunden hätte, hätten die ihm richtig den Arsch aufgerissen. Mal sehen wie sich der Charakter noch so weiterentwickelt.
      3. Milo küsst Nadia. An sich ne nette Szene, da hier eine ähnliche Konstellation wie mit Tony und Michelle entsteht. Aber eigentlich hätte ich mir gewünscht, dass Nadia Milo weiterhin die kalte Schulter zeigt und es so zu Spannungen zwischen den beiden kommt. Finde ich auf jeden Fall interessanter. Obwohl ich nicht glaube, dass der Kuss Nadia jetzt so toll überzeugt hat. Auch hier bin ich gespannt wie sich die Sache zwischen den beiden entwickelt.
      Und Chloe war in diesem Zusammenhang auch wieder gut, als sie Milo frei heraus sagt was sie denkt. Hach ja, unsere Chloe...

      Auch der Whitehouse-Plot war sehr gut. Und es hat mir sogar mal Regina King gefallen, man will es kaum glauben. Wie sie reagiert hat, als Karen sie bittet das man Wayne aufweckt war schon sehr ergreifend. Und es war letztendlich auch sehr überraschend als Wayne im richtigen Moment aufgewacht ist und den Anschlag verhindert hat. Dachte aber das sich sein Zustand nochmal, zwecks Cliffhanger, rapide verschlechtert. Ich hoffe, dass man Wayne aber jetzt wieder ins Koma versetzt und ihn ruhen lässt. Wenn er jetzt wieder putz munter ist, finde ich das sehr unglaubwürdig.
      Auch überraschend fande ich, dass der Vize nun die Fähigkeit von Wayne, die Präsidentschaft auszuüben, anzweifeln will. Bin mal gespannt wie weit er damit geht. Die blonde Tussie hat ja von eine Quelle gesprochen, welche sie noch bei Wayne hat. Könnte mir da eine kleine unauffällige Manipulation an Waynes lebenserhaltenden Systemen vorstellen. Aber keine Ahnung ob der Vize vor Mord dann doch vielleicht zurückschreckt. Nächste Woche werden wir mehr erfahren.

      Also nochmal: Ruhige, aber sehr spannende und somit auch sehr gute Folge, die erfreulicherweise etwas mehr Screentime für Jack parrat hatte und dieser in der Folge auch wieder einen brillianten Job gemacht hat.
      :daumen:
    • Original von 24-Germany
      Kann mir jemand verraten, was am Ende Vize Daniels genau gesagt hat???


      Falls Du den letzten Satz meinst: "get me the attorney general" - er verlangt nach dem Generalstaatsanwalt.
    • Wieder nur ein "Befriedigend" von mir. Das letzte Drittel hats rausgerissen. Bei der Festnahme von Gredenko kam etwas Spannung auf und Waynes Rückkehr vom Koma hatte auch was. Nur dass der Vize den Präsidenten für untauglich erklären will - das hatten wir doch schon in Season 2... :zwinker:
    • Von mir gab es diesmal auch nur ein 'Gut'. Die letztet Folge hat mir definitiv wesentlich besser gefallen als heute. Leider haben sie die 'neue Spur' viel zu schnell gefunden, die neue Story um Doyle fand ich erst richtig klasse, wurde dann aber zu schnell aufgelöst, und das Wanye so schnell nach dem Koma fit ist, dass ist genauso ärgerlich, wie Tony's Wunderheilung in Season 3. Das hat mir diese Woche dann auch die Präsidenten Storyline versaut, die ich sonst bisher durchweg gut fand.

      Sehr gut gefallen haben mir dagegen Nadia und Bill. Die Szene war super. Der Kuss nachher mit Milo fand ich weniger passend, wenigstens fiel sie ihm danach nicht in die Arme - wäre ja noch schöner gewesen. ;)

      Die Story mit Jack hat mir diesmal auch nur so blah gefallen. Die Story um Brady (Grady?) war mir zu klischeehaft/konstruiert. Aber ich weiß zu schätzen, dass sie dadurch die Möglichkeit hatten Jack mal in ein anderes Licht zu stellen. Das fand ich auf alle Fälle eine schöne Abwechslung. Allerdings war's dann am Ende nicht spannend, weil sich selbst 24 nicht traut, dass Brady was passiert wäre. ;) Einen Behinderten zu erschießen wäre wohl noch schlimmer als den Präsidenten sterben lassen und das machen sie auch nicht.

      Ob Gredenko seine Immunität bekommt? *schnarch* Irgendwie gibt es leider nur zwei Varianten - der Terrorist wird durch Folter zum reden gebracht, oder mit Immunität. Ich hoffe inständig, ihnen fällt diesmal was anderes ein. Gredenko laufen lassen? Kommt meiner Meinung nach gar nicht in die Tüte.

      Und jetzt hoffe ich, dass die Fayed nächste Woche finden. Mich würde es nicht wirklich stören, wenn sie die Bomben bald unschädlich machen. :)

      Argh. Das klingt negativer als es ist. ;) Aber die Folge gehört für mich definitiv zu den schwächsten dieser Season.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • My-oh-my. Für mich war die Folge aufgrund des extrem krassen Eigenrecyclings MANGELHAFT.

      Nachdem ich letzte Woche noch ein Sehr Gut vergeben habe und mich über den anhatenden Aufwärtstrend freuen konnte, folgt diesmal die herbe Ernüchterung.

      Das einzig nette dieser Folge war die Einbindung dieses Brady, der sehr gut dargestellt wurde und dessen Überleben mich wirklich gefreut hat. Der Rest war langatmig bis langweilig und vor allem hoffnungslos und lieblos abgekupfert:

      - Milos Kuss mit Nadja erinnerte mich frappierend an Tony und Michelle, wirkte aber lange nicht so glaubwürdig
      - "XYZ is our only link..."
      - Grdenko will zur Abwechslung mal eine Begnadigung
      - Wayne soll des Amtes enthoben werden.

      Darüber hinaus wollte bei mir irgendwie gar keine Spannung hinsichtlich des U-Boot-Einsatzes aufkommen. Das ging mir alles viel zu schnell und die Positionen sind mir zu festgezurrt. Wenn das Szenario schon von "Thirteen Days" übernommen wird, dann sollten sie es wenigstens ähnlich eskalierend und dringlich fortführen.

      Alles in allem eine sehr enttäuschende Folge. Irgendwie fällt den Autoren gar nix mehr ein. Vielleicht sollten mal frische Leute eine Chance kriegen.
    • - Milos Kuss mit Nadja erinnerte mich frappierend an Tony und Michelle, wirkte aber lange nicht so glaubwürdig


      Wie soll es auch? Er küsst sie, sie ist sauer. Die Situation von Tony und Michelle war eine GANZ andere. Warum vergleicht das jeder? Ich kann das echt nicht nachvollziehen.

      Alles in allem eine sehr enttäuschende Folge. Irgendwie fällt den Autoren gar nix mehr ein. Vielleicht sollten mal frische Leute eine Chance kriegen.


      Na ja, letzte Woche scheinen die Ideen aber noch für ein Sehr Gut gereicht zu haben. ;) Warte doch erst Mal ab, wozu die Folge in Betracht auf die nächsten Folgen gut ist. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Original von JackBauerMunich
      @ Yvonne

      Wir bewerten aber doch die Folgen unabhängig voneinander, dachte ich zumindest. ;) Also isses für die Wertung ziemlich egal, was danach noch kommen mag. So seh ich das. ;)


      Darum ging es mir doch gar nicht. :) Ich wollt doch nur sagen, dass die Wiederholungen in der Storyline nötig waren, um die nächsten Folgen erst richtig interessant zu machen. Dabei ging es mir nicht darum wie wir abstimmen, sondern um den Wunsch neue Autoren zu holen.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • :D Vergesse ich dauernd. ;)

      Was mir aber wieder SEHR gut gefallen hat, war wie sie die Storyline um die Bombe in Valencia über die Fernsehnews weiterlaufen lassen. Sehr konsequent und immer noch sehr interessant. Sie haben heute glaube ich zum ersten Mal Bilder aus Valencia gezeigt. Zumindest von dem was noch übrig ist. Übel. :(

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!