6x20: 1 a.m. - 2 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yo hi, ja mhhh. Von mir auch ein sehr gut, aber auch einen Titel ... "Wut und Schuld" würde ich diesen Abschnitt in Folge 20 nennen. Was da zusammen kommt. Alles tip top, vor allem Charakterpräsenz ohne Ende und Schauspielerniveau vom Feinsten. Was wie heute bei Screen (Giga TV) zu Season 5 u.s.w. angesprochen wurde, kann ich teilweise in Season 6 nachvollziehen. Ich bin 31 und schaue Giga? Ja, kann passieren lol. Bei allem was richtig nett und super in Szene gesetzt ist, so wird doch aber der "Realismus" zum Troja-Helden mutiert. Ist sicher Absicht, aber ich hoffe dass diese "Solonummern" etwas gedrosselt werden.

      Ich verschlinge regelrecht alle Serien und auch Season 6, aber wenn es so weiter geht finden wir Jack Bauer in Season 7 im SpaceShuttle, wo er dann Richtung Mars versucht den Chinesen den Hintern zu versohlen. Anmutig übertrieben sry *dingDong*. Was ich etwas schade finde ist dass man über Palmers Familie nix mehr erfährt, aber kommt sicher irgendwann. Da ja viele hier die Folge 10mal "übersetzt" haben, sage ich mal ... Auf E21 *fg*, auf das es rumpelt im Karton.

      :grin_still: :daumen:
      regards RSix-Cookie | techno-logic.de
    • Nach der letzten befriedigenden Folge gibt es diesmal von mir ein gutes Gut.

      Highlights:
      - Die Noah-Lisa-Kiste ist klasse eingefädelt. Lisa erinnert mich übrigens immer an die Lisa aus Indiana Jones 3... Auch der Ansatz,
      - Präsident Suvarow ist eine echte Bereicherung! Das Gespräch mit Daniels war klasse. Aufgrund des Potenzials der Storyline ist es um so ärgerlicher, dass diese erst so spät auftaucht. Was hätte man daraus für einen genialen tagumfassenden Plot machen können - oder zumindest die zweite Tageshälfte. Jetzt wird es wohl eher wieder hurtig vorangetreieben werden müssen.
      - Kim Raver liefert eine tolle schauspielerische Leistung ab und das ohne große Textpassagen. Klasse!

      Negativ:
      - Nadjas Charakter ist mir immer noch zu blass und wenn überhaupt, dann eher als Michelle II angelegt.
      - Morris Handlungsweise überzeugt mich nicht, das wirkt einfach aufgesetzt und erinnert in der Situation eher an einen Kindergarten, als ein professionelles Handeln. Ein Problem, dass m.E. die gesamte CTU in dieser Staffel befallen hat.

      Ziemlich sinnlos:
      - warum hat Doyle Jack nicht schon vor Ort mit Audrey sprechen lassen. Die Zeit hat man ziemlich sinnlos verstreichen lassen - ein für die Situation etwas unpassender Luxus
      - Hellers Überreaktion: Kann zwar verstehen, dass er Jack nicht mehr an seine Tochter heranlassen will, aber die Art und Weise ist in Anbetracht der Vorgeschichte (Rettung durch Jack etc.) ziemlich überzogen. Zudem kann Jack ja gar nicht so verflucht sein, denn sonst wäre a) Audrey durch seine Aktion nicht frei gekommen, b) Kim schon lange tot und c) hätte er wohl kaum schon mehrfach unzähligen Ahnungslosen das Leben retten können. Außerdem ist Audrey Erwachsen und kann wohl (sofern sie das Trauma überwindet) für sich selbst sprechen.
      - erneut wird jemand benötigt, der den Override programmiert. BITTE nicht wieder Morris...
    • ENDLICH!!!!!!!!

      Das war für mich persönlich die beste Folge der Staffel.

      Die Autoren haben nicht versucht mit ultra harter action den gehalt der folge zu erfüllen , sondern mit wirklich gefühlvollen und charakterschaffenden dialogen.

      Genau das muss bei 24 öfter rein finde ich
    • Original von Coky
      - warum hat Doyle Jack nicht schon vor Ort mit Audrey sprechen lassen. Die Zeit hat man ziemlich sinnlos verstreichen lassen - ein für die Situation etwas unpassender Luxus


      Da war er denk ich noch ziemlich angepisst weil Jack (mal wieder) auf eigene Faust gehandelt hat und nicht zuletzt ihn mit vorgehaltener Pistole ausm Auto geworfen und zurückgelassen hat.
      In der CTU hat er dann gesehen, dass Jack auf jeden Fall die bessere Möglichkeit ist, um was aus Audrey rauszukriegen, und dass er zumindest mal versucht werden sollte - wie ers ja auch erklärt. Out in the field hat er die "Notwendigkeit" einfach nicht gesehen, wie gesagt war er wohl angepisst und sicher, dass die CTU schon was mit der guten Verwirrten anfangen kann, aber da wurde er dann wohl enttäuscht.
    • Von mir gibts dieses Mal ein sehr gutes Gut ;) Irgendwas hat mir dieses Mal gefehlt, weiss nicht was, aber die letzten Folgen haben mich etwas mehr mitgerissen. Und ich kann ja nicht immer die obersten Wertungen vergeben :D

      Dennoch: es war wieder einmal emotional geladen bis zum Geht-Nicht-Mehr!
      Kim Raver spielt ausgezeichnet, auch wenn sie, wie schon erwähnt, praktisch nix sagt, es kommt toll rüber.

      Dieses Mal hab ich leider die Credits zu genau gelesen, deshalb die Überraschung "Heller" nicht ganz so gross. Als er dann allerdings auftauchte, wars doch etwas überraschend, es kam so belanglos rüber, fand ich klasse. Auf einmal war er da, ohne tatütata ;)

      Suwarov ist auch immer wieder schön mit dabei zu haben :) Der darf ruhig öfter auftreten. Die Weltuntergangsstimmung in Season 6 geht also munter weiter und auch die Jack Untergangsstimmung geht weiter. Dies zieht sich durch die Season wie ein roter Faden. Deshalb ist es für mich immer noch die düsterste Season. Jack kriegt Dämpfer um Dämpfer, und heute also die Dampfwalze Heller! Boah, welch fieser Spruch, wenn auch nicht ganz unwahr, aber der hat ziemlich gesessen... 8o Und dieser Gesichtsausdruck dazu, puh, in Season 4 noch geliebt, jetzt gehasst :D

      Die Chloe-Morris Beziehungskiste find ich recht interessant. Eigentlich dachte ich ja nach der letzten Folge, dass Morris sich jetzt erstmal besaufen geht, weil er das nicht mehr verkraftet. Aber denkste, Chloe ist zerstört und verschwindet scheinbar spurlos. Irgendwie hab ich die Befürchtung, dass Cheng sie krallen wird... Und dann kommts drauf an: Wird sie getötet oder hilft sie? Wird sie rechtzeitig gerettet und mit Morris wieder vereint? Das wird noch interessant :) Aber vielleicht kommts auch nochmal ganz anders :D

      Lisas Dreck am Stecken hat mich ned verwundert, hab glaub sogar noch letzte Woche gefragt, ob sie denn wohl ein Maulwurf ist ;) Ok, ist sie nicht ganz, aber scheinbar macht sie dem Klischee, dass ihrer Haarfarbe anhaftet, alle Ehre ;)

      Jemand hats schon gesagt, es gibt viele Handlungsstränge, die beendet werden wollen, ich bin schon sehr gespannt. Und auch, ob Audrey jetzt wirklich aus Jacks Leben gerissen wird, oder ob sie noch zusammenkommen.
      Und Jack... wie soll das bloss noch enden? Ausserdem: Krieg oder nicht? Boah, die Season hats wirklich in sich!

      Freu mich auf nächstes Mal :)

      bffffff :D
    • Hellers Auftreten hat mich wirklich nen Bruchteil lang gefreut, da ahnte ich schon böses. Aber so schlimm.. Er hat zwar irgendwie recht und bringt es auf den Punkt, aber ohne Jack wären beide vor 3 Jahren in der Terroristenbase gestorben. Sei es durch Exekution oder den gezielten Raketenangriff. Was, wenn nicht eine Art Lebensschuld, sollte ihn dazu bringen, Jack zu verzeihen?
      Gerade Heller, der sich doch auch "best for the country" und "for the greater good" auf die Fahnen schreiben lässt, scheint gerade komplett abzurattern und reagiert eigentlich untypisch für ihn.

      Das Vorhaben mit Lisa hingegen hat mich relativ kalt gelassen. Das sie nen Anderen hat, gut, aber das der dann nun wieder mit den Russen.. Ich habe mich noch nie über wiederkehrende Handlungsstränge beschwehrt, aber jemanden aus der Umgebung des Präsidenten, der durch die Betten hüpft und dann undercover eingeschleust werden soll..?? Ich seh den armen Mann schon mit Messer im Bauch verbluten..

      Auch wenn ich mich sicher nicht beliebter mache, aber 24 mit Doyle, würd ich mir auch anschauen.

      Beim Lesen, die Idee mit Morris und Chloe.. Das macht mir echt Angst für das Ende der Staffel. Gerade Chloe.. Wen hat Jack denn dann noch? Das wäre nochmal ein harter Schlag für ihn und uns. Dabei dachte ich bei der Trennungsszene noch: "Naja, immerhin mal eine Beziehung die nicht durch den Tod geschieden wurde!" :nuts:
    • Gerade Heller, der sich doch auch "best for the country" und "for the greater good" auf die Fahnen schreiben lässt, scheint gerade komplett abzurattern und reagiert eigentlich untypisch für ihn.


      Ich glaube dazu steht Heller auch immer noch. Er meinte ja, dass Land braucht solche Leute wie Jack. Aber ich denke er braucht sowas nicht als Schwiegersohn. ;) :(

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • War eine nette Übergangsfolge.

      Noah-Lisa: Da könnte man schon fast Mitleid mit dem Noah haben.

      Nadia: Ich finde garnicht das sie wie eine schlechte Michelle Kopie ist.Sie macht ihre Sacher gut.Nur wweil sie sich nicht gleiche wie Bill von Jack bequatschen lässt,muss sie nicht gleich der Buhmann sein.Irgendwie kommt sie und Doyle sich immer näher.Vielleicht ist das große Staffelfinale auch nur ein Duell zwischen Doyle und Milo.

      Doyle: Der Charakter gefällt mir immer besser.Ich hoffe das er,falls es eine Season 7 gibt und diese Staffel überlebt,noch dabei sein wird.Jack und Doyle geben ein gutes 2 Mann Team.

      Morris und Chloe: Ich weiß garnicht was ich zu den 2 sagen soll.Die kommen eh wieder zusammen.Die sind beide nicht ganz dicht und deshalb passen sie zusammen.

      Jack und Heller: Ich kann den Mann verstehen.Jack ist wirklich verflucht was seine Familie und Freunde angeht.Wenn sie noch nicht Tod sind,sind sie zumidnest einmal wegen ihm in die Schusslinie geraten.Da Heller aber diese Staffel draufgeht,macht das auch nichts mehr.Die haben ihn in jeder Staffel wollen.Diesemal klappt es bestimmt.
    • Ich verstehe die Geschichte um den Chip nicht so ganz......

      Es gibt ein Abkommen, das ist klar. Dabei haben die Amerikaner irgendeinen Code erhalten, der in den Computern herumschlummert. Dann gibt es diesen Chip in den Atombomben der Russen. Mit dem Code und dem Chip lässt sich nun also das gesamte Verteidigungssystem der Russen lahm legen. Richtig?

      Wenn dem so ist, dann gute Nacht. Wer hat sich diesen Schlund ausgedacht? :rolleyes:


      Die "Sexszene" war mal wieder geil. Keine 5 Minuten haben sie gebraucht, um sich auszuziehen, zu rammeln und am Ende eine Short und sich einen Mantel anzuziehen.
    • Der Chip enthält einen Code,mit dem man russische Atomwaffen scharf machen kann.Das vermute ich zumindest.Was der Code genau macht wurde glaube ich nie gesagt.Die Bomben unschädlich machen kann man mit diesem Code aber bestimmt nicht.Sonst hätten sie das ja gleich zum Beginn der Season machen können.

      Die Russen und Amis haben den in Rahmen des Vertrages aus der Season 5 diese Codes ausgetauscht.
    • Es wird aber doch ständig von defenses gelabert, ich mein mich zumindest an irgendwas von wegen "our defenses would be wothless" zu erinnern. Wäre das dann, weil die russischen atombomben auf eigenem Boden gezündet werden könnten?

      Was ich mir alternativ noch vorstellen könnte wäre, dass auf dem Chip (vlt zusätzlich) noch Protokoll-Infos sind, die Zugriff auf die russischen systeme erlauben


      EDIT: Eben auf der 24Wiki auf Chengs Page nachgeschaut:
      ...The component would break defense codes found in most Russian military technology...

      Fragt sich nur mehr, was und wofür diese Defense Codes sind :D Sollen die eben verhindern, dass die Waffen unerlaubt gezündet werden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von honeyboy ()

    • Auch diesmal vergebe ich wieder ein "sehr gut". Das ist auch das deutlichste "sehr gut" der letzten 3 Folgen. Eigentlich hat mir jeder Handlungsstrang ausgezeichnet gefallen und auch die ganzen Charakterentwicklungen fand ich einfach nur spitze! Außerdem liefert Kiefer Sutherland in dieser Staffel die beste Leistung seines Lebens ab. Dann war da noch der super Soundtrack von Sean Callery - ich würde fast soweit gehen und sagen, dass diese Folge die musikalisch beste der Staffel ist. Hätte die Folge vielleicht noch etwas mehr Schwung gehabt, wäre noch ein UHJM drin gewesen. Ich bin jedoch voll zufrieden, jedoch hoffe ich, dass der Audrey-Plot nicht vorzeitig beendet wird. Dafür hab ich mich einfach zu sehr auf einen Jack-Audrey Showdown gefreut. Nach Folge 17 dachte ich auch es läuft die letzten 7 Folgen darauf hinaus. Jetzt kann ich mir aber absolut nicht vorstellen worum es die letzten 4 Folgen gehen soll. Denn es ist ja auch noch etwas fragwürdig, ob Cheng die Komponente nutzen kann, sie scheint ja beschädigt zu sein. Aber anscheinend haben sie noch einen Mann dafür, der das richten kann. Ich hoffe die holen dafür nicht wieder Morris.
      Aber nun zu der Folge im Detail:

      Whitehouse:

      Hier gibt es die erste gute Plot- bzw. Charakterentwicklung dieser Folge. Ich fand es klasse, dass Lisa Infos an die Russen weitergeleitet hat, auch wenn sie es nicht beabsichtigt hat. Somit wollen die Russen jetzt einen Angriff auf die USA starten, wenn sie die Komponente nicht zurückholen.
      Daniels wendet sich also jetzt logischerweise von Lisa ab - gefällt mir gut. Die beiden zusammen hat sich irgendwie gebissen. Und man hat auch endlich mal einen kleinen Blick in die Gefühle von Daniels werfen können. Seine Frau ist gestorben und deswegen hat er Zuflucht bei Lisa gesucht. Das rückt den Charakter in ein neues Licht und gefällt mir auch sehr gut. Lisa soll jetzt ihrem Kontakt sagen, dass sie die Komponente haben um den Angriff der Russen zu verhindern. Ich stell mir das so ähnlich vor wie die Szenen mit Elizabeth Nash und Alexis Drazen in Season 1. Mal sehen was draus wird.

      CTU:

      Neben dem Whitehouse war das ja der Hauptschauplatz in dieser Folge und hier hat sich wirklich sehr viel Großartiges abgespielt! Zum einen natürlich die Szenen zwischen Morris und Chloe. Das Gespräch indem Morris die Beziehung zwischen ihm und Chloe beendet war sehr ergreifen und Mary Lynn hat richtig gut gespielt. Aber auch das Gespräch zwischen Nadia und Mike hat mir außerordentlich gut gefallen. Mike wird mir auch immer sympathischer, wie er sich hier für Jack und Audrey einsetzt. Hätte ich am Anfang nicht für möglich gehalten. Auch Nadia fand ich überzeugend in ihrer Rolle. Sie will natürlich versuchen Buchanan so gut wie möglich zu ersetzen, will aber auf der anderen Seite das Beste für Audrey und ist nun zwischen zwei Seiten gefangen.
      Die ganze Storyline um Audrey herum war echt göttlich. Um die Infos aus hier rauszukriegen will man wieder Drogen oder härtere Mittel einsetzen, was aber ihren Tod zur Folge haben könnte. Das Mike sich hier dagegenstellt fand ich spitze! Mir hat auch Audrey in dieser Folge gefallen. Nicht mehr ganz so “hibbelig” und durch den Wind wie in der Folge zuvor, aber dennoch kaum ansprechbar. Sehr schön gespielt von Kim Raver. Ihre ganzen Reaktionen auf Berührungen und Gespräche der Leute waren überzeugend. Klasse wie ihre Augen nervös hin und her zuckten.
      Das absolute Highlight der Folge war dann der “Ausbruch” von Jack und die Szenen mit ihm und Audrey. Das gehört für mich zum besten der Staffel! Erst mal wieder Hut ab vor Mike, welcher sich gegen die Regeln stellt und Jack die Flucht ermöglicht und so gar noch in Kauf nimmt von Jack bewusstlos gewürgt zu werden. Dann war Jack wieder spitze wie er sich diversen Wachen entledigte und Audrey befreit hat. Das beste war dann aber das Gespräch zwischen ihm und Audrey in dem abgesicherten Raum. Hier sind dann bei mir wieder ein paar Tränen geflossen und ich finde es toll dass es diese Serie immer noch schafft mich zu Tränen zu rühren. Und über die Leistung von Kiefer Sutherland muss ich mich wohl nicht mehr äußern - der Typ ist in dieser Season über sich hinausgewachsen! Herrlich wie Audrey dann nach Jacks Hand gegriffen hat. Und als die CTU-Leute dann mit ihren Schweißgeräten durch die Tür eindrangen hat eine fantastische Musik eingesetzt. Hab mir die Szenen mehrmals angesehen und richtig Gänsehaut bekommen. Man merkt Jack richtig an wie viel ihm an Audrey liegt (“I love you with all my heart.”). Und ebenfalls ergreifend war es wie er Audrey in die hintere Ecke des Raumes brachte und sich schützend vor sie stellte, auch wenn es bedeutet die Waffe gegen seine “Mitarbeiter” und Freunde zu richten.

      Auch das Auftauchen von Heller fand ich genial. Hab mich richtig gefreut ihn zu sehen. Auch wenn er keine guten Neuigkeiten für Jack mitbringt. Als die Uhr langsam gen Ende der Folge tickte war mir irgendwie klar, dass er verlangt, dass jack nie wieder in die Nähe von Audrey kommen kann. Harter Schlag für Jack, welcher noch in der Folge zuvor sein Leben lassen wollte um sie zu retten. Ich bin mal gespannt, ob dass nun alles in Sachen Audrey war für die Season, oder ob da noch was kommt - was ich hoffe! Jedoch wäre mir diese Lösung noch lieber als der Tod von Audrey. Ich hatte nämlich anfangs befürchtet, dass Audrey durch die Befragung und die Drogen stirbt. Und Jack das mit ansehen muss, da er zu spät eingreifen konnte. Aber das wollte man Jack dann vielleicht doch nicht antun.

      Ich bin jetzt jedenfalls riesig auf die letzten 4 Folgen gespannt, da ich, wie gesagt, nicht weiß was da jetzt noch passieren soll.
    • Die Folge war sehr gut, aber wirklich viel hat nicht auf ein UHJM gefehlt.
      Weil mit der Whitehousestory, Audrey&Jack, Jack&Doyle, Chloe&Morris und Jack&James gab es doch viele wirklich gute Momente.
      Aber langsam wirds wirklich eng für Jack. Jetzt bleibt ihm sogesehen ja nur noch Kim, aber nach Season 5 wollte die ja auch nichts mehr von ihm wissen, Weil Hellers Aussage war für ihn sicher wie ein Schlag ins Gesicht.
      So traurig es auch klingt, weil wirklich viele Leute die ihm was bedeuten leben ja nicht mehr.
      Lässt auf ein gutes Finale hoffen.

      Gruß
      Bundesagent
      [CENTER]img234.imageshack.us/img234/462/ks1uj1.jpg
      Ava&Banner by Schusy
      "Ist es wirklich immer das Richtige das Richtige zu tun?!?"[/CENTER]
    • Original von spookymulder
      ENDLICH!!!!!!!!

      Das war für mich persönlich die beste Folge der Staffel.

      Die Autoren haben nicht versucht mit ultra harter action den gehalt der folge zu erfüllen , sondern mit wirklich gefühlvollen und charakterschaffenden dialogen.

      Genau das muss bei 24 öfter rein finde ich


      Bei mir ist es genau umgekehrt: Habe diesmal nur befriedigend gegeben, da mir die Folge zu viel "Jack-Audrey-Schmalz-und-Kitsch" enthielt. Wenn ich 24 schaue, dann will ich halt gerade keinen von Liebessehnsucht erblindeten Helden sondern Spannung und Dramatik rund um das Bedrohungsszenario bzw. die politische Krise sehen.
      Tja, so unterschiedlicher Meinung kann man sein, aber das ist ja gerade das Schöne an dem Forum hier. :daumen:
    • @Tuvok: Gefühle, Emotionen und Jacks starke Bindung zu den Leuten die ihm was bedeuten gehört für mich zu ihm. Er wurde so in die Serie eingeführt und es war immer sehr deutlich, dass er kein emotionsloser Robotter ist der nur durch L.A. marschiert und alle bösen Buben niedermetzelt. Er ist wesentlich realer und dreimdimensonaler als das. Genau deswegen schaue ich mir die Serie auch an.

      Spannung und Dramatik um das Bedrohungszenario schön und gut, aber Dramatik um die Charaktere sind eigentlich genauso wichtig. Sie können Jack nicht nur immer weiter in die Hölle runterziehen. Er braucht etwas an dem er sich festhalten kann, sonst verliert er irgendwann den Verstand. Ich finde es gut, dass er darum kämpft und nicht einfach aufgibt.

      Ausserdem bekommen die Schauspieler so die Möglichkeit richtig zu zeigen was sie können. Wir wollen doch, dass die Serie wieder für Emmys nominiert wird. Wenn Kiefer so weitermacht kommen sie gar nicht drum herum, auch wenn die Season schwächer ist.

      Tja, so unterschiedlicher Meinung kann man sein, aber das ist ja gerade das Schöne an dem Forum hier.


      :daumen: Absolut. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Sehr Gute Folge!!! Am besten die Aktion von Doyle ina Zelle! ~daum hoch~
      Ich denke das sich die Chinesen Chloe gekrallt haben da sie zu ende der Folge nicht mehr zu sehen war....Frage ist nur wie die Chinesen an sie rangekommen sind....vielleichten nutzen die Chinesen Chloe auch als Druckmittel für Morris....der kann ja so gut mit Bomben und Chips umgehen ;)
      Ja Jack tat mir am Ende echt voll Leid...kommt Heller da angeschwult und quasselt son stuß.... (auch wenna recht hat :P ) ...
      Eigentlich hat Jack jetzt ja so gut wie niemanden mehr voran er sich festkrallen kann!
      Bin wirklich gespannt wie es nächste woche weitergeht...und vor allem ob Jack diese Season überlebt...kann mir langsam nicht mehr vorstellen das er noch viel Lebenssinn besitzt....und vor allem...wie soll es in den nächsten Seasons weitergehn?!...ich glaub kaum das Jack noch hochmotiviert is beia CTU wieder anzufangen! Kann eigentlich dann wieder nur persöhnlich werden falls es weitergehn soll...
      Lassn wa uns überraschen...

      PS: Letzte Season.....Jack tickt ab und ballert alles nieder....Bomben auf China....Rotet die CTU aus....der Prasi wird abgeschlachtet.....dat wär ma ein Finale! :daumen:

      So stell ich mir die letzte Season vor!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TwEnTy FoUr ()

    • Toller Konferenz Raum, hochmodern, was :daumen:

      Audrey tat mir ein bisschen leid.
      Heller war für mich eh schon immer der "sturre Spiesser", von daher hat mich seine Reaktion nicht geschockt. Er tut ja sowieso alle verstossen, die ihm nicht ganz passen... :rolleyes:

      Doyle erinnert mich an einen Mechaniker... ich dacht immer an das Michelin Männchen, aber als ich gegooglet hab, sah das dann doch ganz anders aus... Das hab ich nicht schon mal geschrieben, oder? :crazy:

      Michael Shanks hätt ich ja fast nicht wiedererkannt, aber echt suoer, dass er bei 24 dabei ist.

      Lisa soll jetzt ihrem Kontakt sagen, dass sie die Komponente haben um den Angriff der Russen zu verhindern. Ich stell mir das so ähnlich vor wie die Szenen mit Elizabeth Nash und Alexis Drazen in Season 1. Mal sehen was draus wird.

      Ich hoff sie sticht ihn nicht ab. Nicht weil ich Bishop so "hot" finden würde.. sondern ihr wisst schon warum... Wiederholung. *lol* :haemmern:

      Ansonsten befriedigende Folge

    • Original von Hoppel
      Wie hab ich mich gefreut, James Heller wiederzusehen! Die Freude war aber sehr schnell wieder vorbei, denn was er zu Jack gesagt hat, muss für diesen unglaublich zerstörerisch wirken. (siehe weiter unten Spruch der Woche). Hoffentlich bewirken diese Worte keine Kurzschlussreaktion bei Jack! X( Hellers Standpunkt kann man natürlich auch verstehen, wäre Audrey meine Tochter, hätte ich nicht anders gehandelt.
      Man kann total gespannt sein, was die letzten vier Folgen noch bringen.

      Mein Spruch der Woche: "You're cursed, Jack. Everything you touch one way or another, ends up dead."


      Naja, ich kann Heller in keinster Weise verstehen! Ist mir rätselhaft, wie jemand das überhaupt kann! Fand denn schon seit je her ein X( X( höchsten Grades!

      Ich meine, er muss doch auch mal kapieren, was Jack für ihn alles geleistet hat und wie er leiden musste - dass Audrey dann nach China gehen wollte, war ganz allein IHRE Entscheidung und ausserdem wusste Jack ja nicht mal, dass sie am Leben war! Von dem her hasse ich James Heller noch mehr als alle Anderen! Verschont mich bitte von dem!

      Diese Folge fand ich ausserdem nicht wirklich spannend, bin aber überzeugt, dass die letzten Folgen besser werden!
      JACK NEVER DIES!

      DAVID PALMER FOREVER!