6x23 + 6x24: 4a.m. - 6a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von nina lives
      Es wurde vor cca einem Jahr in einem Interview erwähnt dass "Chase Edmunds" Schauspieler James Badge Dale abgelehnt hat weitere "Appearences" in 24 zu machen. Es ging glaube ich um einen Streit bez. 24 Spiel, genaueres wurde aber nicht gesagt.


      Wenn du das Interview mal wiederfindest, wäre es nett, wenn du mir sagen könkntest, wo das stand. Ich dachte immer ich finde alle Intreviews im Netz. :D Davon habe ich aber noch nie was gehört.

      Edit:

      Genau dieses Vertrauen auf Jacks Vermutung (für mich ist das kein Argument) finde ich unverständlich und widersprüchlich zu der üblichen Haltung in 24. Auch Jacks Aussage „my father will have a better plan“ ist eigentlich nur heiße Luft. Klar ist Papa Bauer ein Psycho und Josh wäre zu einem Psycho erzogen oder getötet worden, wenn man es nicht geschafft hätte, ihn bei der Übergabe oder später zurück zu holen. Aber man hat in 24 schon wesentlich schlimmere Opfer gebracht als solch ein Risiko für eine Einzelperson einzugehen...und das zur Abwendung viel geringerer Gefahren als einen Weltkrieg!


      @PitBull: Karen hatte aber schon davor bedenken und ihr war längst klar geworden, dass es sich bei Phillip um eine Soziophaten handelt. Also jemanden, der nur an sich denkt und alles tun würde um seine eigenen Ziele durchzusetzen. Ich war eigentlich der Meinung, dass Jack sie einfach überzeugt hat, mit seiner Warnung. Wie sie Tom ja auch sagte - er hatte heute schon öfter recht gehabt als sie.

      Klar kann man das ganze drehen und wenden und in Frage stellen, streite ich auch nicht ab. :D Aber wenn du an dem Punkt anfängst, musst du alles in Frage stellen und dann wirst du noch schneller feststellen, wie viele solche unzureichenden Erklärungen im Laufe der Season auflaufen (z.B. Phillips grundsätzliche Motive). Das habe ich mir bei 24 schon längst abgewöhnt, weil's dann nur noch halb so viel Spaß macht. :grin_still:

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Yvonne ()

    • Karen hatte aber schon davor bedenken und ihr war längst klar geworden, dass es sich bei Phillip um eine Soziophaten handelt. Also jemanden, der nur an sich denkt und alles tun würde um seine eigenen Ziele durchzusetzen. Ich war eigentlich der Meinung, dass Jack sie einfach überzeugt hat, mit seiner Warnung. Wie sie Tom ja auch sagte - er hatte heute schon öfter recht gehabt als sie. [Yvonne]

      Selbst wenn man sich –für mich dennoch unverständlicherweise :tongue2:– von Jacks Einschätzung überzeugen lässt, dass es absolut auszuschließen ist das component als Gegenleistung vom ultimativen -und mMn leider auch viel zu allmächtigen(!)- Soziopath Papa Bauer zu bekommen, muss man den Austausch wagen um die Chance zu wahren an ihn ranzukommen. So wie es Doyle geplant hat. So wie es in 24 üblich ist. Die stattdessen verfolgte Handelsweise, Jack den Austausch vereiteln zu lassen und nichts zu machen, führt zu nichts.

      Klar kann man das ganze drehen und wenden und in Frage stellen, streite ich auch nicht ab. Aber wenn du an dem Punkt anfängst, musst du alles in Frage stellen und dann wirst du noch schneller feststellen, wie viele solche unzureichenden Erklärungen im Laufe der Season auflaufen (z.B. Phillips grundsätzliche Motive). Das habe ich mir bei 24 schon längst abgewöhnt, weil's dann nur noch halb so viel Spaß macht. [Yvonne]

      Bisher hatte ich auch nie bzw. kaum ein Problem damit wie man hoffentlich weiß :): . Ich weiß auch nicht, warum ich mit dem plötzlich aufgetauchten Giftgas-Kanister in s5 überhaupt kein Problem hatte, mit der Schluss-Jagt in s6 aber schon. Vielleicht kann ich es besser zum Ausdruck bringen wenn ich das Finale noch einmal gesehen hab statt hier weiter zu motzen :tongue2: . Aber irgendwie ist durch den Schlussplot mit Josh alles Unlogische von s6 verstärkt worden.

      Das eigentliche Ende mit Audrey und Heller war dafür grundsätzlich absolut super. Als Jack aus dem Haus zu den Klippen hirscht hab ich schon befürchtet, dass die Verlängerung für 2 weitere Seasons eine Finte war 8o . Das war sehr gut gemacht und ich hab nicht gefunden, dass es Kiefer so spielt als würde Jack nicht in Erwägung ziehen sich umzubringen.

      Edit:

      Nach nochmaligem Anschauen haut mich das Finale immer noch nicht vom Hocker. Die gesamte Story im letzten Viertel der Staffel ist mir einfach zu dumm, nur die Schlussszene mit Heller gefällt mir wirklich gut. Möchte gar nicht mehr viele Worte dazu verlieren, hab mit „befriedigend“ und „gut“ abgestimmt. Deswegen so streng, weil ich für mich ein bisschen das Gefühl hab, dass meine Geduld nicht belohnt wurde...daran können auch die letzten tollen 10 Minuten, die super Kulisse und die aufwändigen und gut gemachten Actionszenen nichts ändern.

      Macht nichts, auf zu einer neuen Season :smile_wink: !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pit Bull ()

    • Habe bisher noch keine Kommentare gelesen, wollte meinen unbeeinflusst abgeben

      Folge 23

      Diese Folge könnte auch den Titel tragen, Sie lernen nichts dazu! Nach sechs Staffeln sollten die Mitarbeiter und Politiker wissen, dass Jack fast immer recht hat und man besser auf ihn hören sollte, aber nein alle seine Ratschläge wurden mal wieder in den Wind geblasen. Dabei kennt er doch seinen Vater am besten. Dafür ist Doyle nur halb- oder ganz blind! Ich hatte mich gerade an ihn gewöhnt und ihn gerne noch etwas länger gesehen da er ein guter Mitstreiter und Gegner für Jack war. Aber das ist ja nun voraussichtlich vorbei. Es sei denn es gibt eine Wunderheilung ala 24.

      Bill fand ich auch sehr gut, dass er Karen bzw. Jack geholfen hat und direkt wusste das es falsch ist was der Vizepräsident da vorhat. Mich wundert nur das Nadia ihm nicht geholfen hat, da sie doch bisher sehr viel Wert auf sein Urteil gelegt hat.

      Der Bruder von Milo ist aber auch ein Schnuckelchen (sorry muss das jetzt mal erwähnen).

      Nachdem in dieser Staffel aber nun so einige liebgewonnene Charaktere verschwunden oder gestorben sind, hoffe ich doch nicht das sie jetzt auch noch Chloe sterben lassen. Dann weiß ich wirklich nicht ob ich noch weiter gucken werde, denn so langsam frustiert mich das auch, das die so sorglos mit ihren Charakteren umgehen.

      Folge 24

      Das war doch mal wirklich ein schönes Ende. Eigentlich ist ja mal alles gut ausgegangen und man hat auch keinen Cliffhanger, der einem wieder die Nerven aufreibt. Sondern ein romantischen ruhigen Abschluss mit Audrey. Hat mir gut gefallen.

      Es freut mich das sein Vater nicht mehr unter uns weilt und somit auch Josh und Marylin in Friede weiterleben. Da Cheng noch lebt hoffe ich das sie ihm genau das gleiche antun wie er Jack oder Audrey angetan hat. (Normalerweise bin ich nicht für das Foltern, da es aber nur eine Serie ist und der Mann es sowas von verdient hat, bin ich bei ihm nicht abgeneigt)

      Das Chloes schwanger ist habe ich mich dann doch schon gedacht, nachdem ich nun den Anfang dieser Folge gesehen habe und der Arzt meinte, dass es nichts ernstes ist. Die Reaktion von Morris war ja auch süß "mit einem Kind?" und dann die typische Chloe Antwort.

      Jetzt ist für die siebte Staffel doch eigentlich ein kompletter Neuanfang möglich, bis auf wenige Ausnahmen (z. B. Wayne lebt? oder Audrey?) sind alle offenen Fragen geklärt. Das läßt doch hoffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mw214 ()

    • mw214 schrieb:

      Das Chloes schwanger ist habe ich mich dann doch schon gedacht, nachdem ich nun den Anfang dieser Folge gesehen habe und der Arzt meinte, dass es nichts ernstes ist. Die Reaktion von Morris war ja auch süß "mit einem Kind?" und dann die typische Chloe Antwort.

      Ja, das war eine Gute Szene, aber es erinnerte mir an Season 1, wenn Teri Jack erklärt, daß sie schwanger ist.
      Teri: "You're going to be a father, again."
      Jack: "What, are you saying that you're pregnant?"
      Teri: "That's generally how it works, Jack."

      Und die Ende, wann Jack Audrey ein Abschied Kiss gebt, das war wirklich traurig. :sad: Doch denke ich das Jack eine schlechte Entscheidung gemacht haben. Audrey needs Jack und Jack needs Audrey. Sie sind durch dasselbe gewesen und können einem anderem helfen, um besser zu wurden. Aber das ist was ich denke, vielleicht denke ich falsch. Zuerst war ich böse auf Jack aber später nicht mehr. Aber die Ganze Geschichte von Audrey gehend bis zu China um Jack zu retten war sehr interessant und emotional. Aber die lätzte Episode war Gut, gewon die lätzte zehn Minuten war traurig. :sad: Oh und :clapping2: für Bill Buchanan und Karen Hayes! :grin_still:
    • Sehr schade, dass jetzt wohl so viele gute Charaktere weichen müssen, aber eigentlich ist das ja nach fast jeder Staffel so. Doch v.a. Buchanan und Caron werde ich schon vermissen, aber vielleicht täusche ich mich ja auch und sie bleiben doch.
      Allerdings denke ich, dass es vielleicht das beste wäre, wenn man die Kuh 24 nicht bis zum Quotentod melken würde. Klar, die Staffel war immer noch sehr spannend und ich möchte keine Minute davon missen, doch ich könnte es einfach nicht ertragen, wenn meine Lieblingsserie zu Schanden geritten würde. Daher sollte nach der nächsten Staffel Schluss sein, da sich schon langsam gewisse Abnützungserscheinungen einschleichen.
      Eigentlich wäre Jacks Selbstmord ja der perfekte Abschluss gewesen. Streng genommen sehr wohl logisch und doch komplett überraschend. Ende der siebten Staffel muss er isch also wohl umbringen oder es kommt zu einem endgültigen Happy End, was mir auch nicht ganz ungelegen käme. Hauptsache die Sache finded ein würdiges Ende bevor das Interesse daran verloren gegangen ist.

      Tönt etwas apokalyptisch, aber wer will es mir nach diesem sehr zu Herze gehenden Finale (ich habe es sehr gut gefunden und will eigentlich momentan gar nicht auf einzelne Kritikpunkte eingehen) verübeln. Ich fühle mich jedes mal wie nach einer in die Brüche gegangene Beziehung der man nach wie vor nachtrauert...
      In diesem Sinne, gute Nacht.
    • Hmm was soll ich sagen, das Finale war einfach der hammer und darum klar ein UHJM von mir :thumbsup:
      Die Komponente ist zerstört, die bösen Buben tot oder verhaftet, der nächste Weltkrieg wurde verhindert, Chloe ist schwanger, Bill und Karen begnadigt und Josh ist gerettet! Ist doch ein schönes Ende der Staffel...wäre da nur nicht noch Jack in seinem Elend :crying2: Die letzten 10 Minuten waren wirklich herzzerreissend; für mich als Jack/Audey-Fan sowieso noch mehr! Jack hat Heller ganz schön die Meinung gesagt, nur schade dass er dies dann nicht auch in die Praxis umsetzte...wäre er doch mit Audrey weggegangen...aber das wird wohl immer ein Wunschtraum bleiben für eine perfekte Welt die es nicht gibt; schon gar nicht in 24 :sad: Jacks Abschied von Audrey; da liefen mir die Tränen echt runter...und dann Jack mit einem schweren Herzen draussen in der Morgendämmerung an den Klippen wie er traurig in die Ferne schaut mit der Silent Clock - boah - hammer Stimmung und super Ende der Staffel!
      Die 7bte kann ich natürlich kaum erwarten, auch wenn ich es sehr bedaure dass sich ab nun wohl vielen in 24 verändern wird und viele liebgewonnene Charas nicht mehr dabei sind... Hoffentlich können Bill und Karen ihr Leben nun in Vermont geniessen und Chloe und Morris wieder glücklich werden mit ihrem Baby. Was wird wohl aus Doyle!? Blind oder fast blind wird er wohl auch nicht mehr weiter als Agent arbeiten können... und was ist mit Palmer und Logan; sind beide tot? Was wird nun aus Audrey; hält sich Jack nun für immer von ihr fern (hoffentlich nicht :crying2: ) und wird sie jemals wieder aus diesem Traumazustand herauskommen!? Ja; es bleiben noch einige Fragen offen und ich hoffe dass diese irgendwann einmal geklärt werden :zwinker:
      Übrigens fand ich Bill und Jack ein super Team :grin_still: die beiden hatten die Sache gut im Griff; auf Bill konnte man sich schon immer verlassen! Toll dass er in den letzten beiden Folgen nochmals dabei war :)
      "If it tastes like chicken, looks like chicken, and feels like chicken, but Jack Bauer says its beef. Then it's fucking beef." :grin_still:
    • Ja, mir hat es auch Spass gemacht. Am meisten begeistert es mich, dass ich jetzt alle 24 Folgen via DVB-T aufzeichnen konnte ... also kann ich ja im Grunde darauf verzichten, mir die DVD-Box zuzulegen. Anderereits ist das für Fans natürlich Pflicht und es wird da sicher einige Extras geben. :gruebel:
    • Das Finale war natürlich enorm geil, vor allem die Bohrinsel als Location hat mir enorm gut gefallen.

      Auch mit dem Cliffhanger kann ich leben, schade nur dass sich wohl Jack für immer von Audrey verabschiedet hat, aber Audrey wäre bei Jack wohl immer in Gefahr.

      Ansonsten war ja Bills Auftritt im Finale auch super, bisschen überrascht bin ich dass Cheng noch lebt, da könnte in späteren Staffeln wieder was kommen.

      Tom Lennox war zu Beginn der Staffel derart nervig, aber er hat sich toll entwickelt, wäre sehr schade wenn er nicht mehr dabei wäre.

      Im übrigen tu ich mir schwer diese Staffel einzuordnen, aber ich hätts mir nach der heftigen Kritik weit schlimmer vorgestellt. Ich hoff jetzt nur dass durch die angekündigten Änderungen der Schuss nicht nach hinten los geht.

      Und jetzt heißts eine Weile warten, wobei ich mir das S7 Prequel vielleicht im O-Ton anschauen werden. Ich kann einfach nicht so lange warten *ggg*

      Bewertung:

      6x23 Sehr Gut
      6x24 UHJM
    • Glaub hab ne andere Folge 24 gesehen als ihr... :evil:

      OK, das mit dem Fliegen zur Bohrinsel und das "Aufräumen" da, war schon Jack-mäßig-geil! Doch der Rest... :angry:

      Aber keine Erkundigung bei Chan nach dem russischen Gerät, keine bei seinem Vater (was ich richtig schlecht finde, wird nur noch übertroffen von seinen Bruder...wie witzlos is das denn?).

      Hab den Vater schon abhauen sehen, nachdem Jack nix mit ihm gemacht hat...wer weiß... :grin_still:

      Dann springt Jack ab vom Heli, anstatt sich mal endlich feiern zu lassen! (denke nämlich die wären zum U-Boot rausgefahren und die Bohrinsel hätte 10-mal in Luft fliegen können, der Chip wäre im U-Boot) (mal ganz davon abgesehen das die Jets EWIG gebraucht haben um da zu der Bohrinsel zu kommen, war natürlich nur so gemacht, damit Jack Zeit hat).

      Chloe ist schwanger, naja besser als sie sterben zu lassen wie Toni, Michelle und Palmer!

      Dann redet Jack noch mit Haller (und macht ihm nochmal klar wie Scheiße er seit Season 5 geworden ist), dem dann auch klar wird das er Audrey in Ruhe lassen soll, obwohl das natürlich blödsinn ist, warum ist sie denn nach China und hat all das ertragen nur um Jack doch nicht wieder zu sehen? (Die Liebe ist ein seltsames Spiel :wacko: )

      Der Cliffhänger, falls es denn einer ist, ist echt schlecht...Jack springt die Clippen runter? Hallo? Dann hätte er auch in China sterben können, nee bestimmt nicht! (Naja, wie soll man an die Enden von Staffel 4 und 5 :thumbs02: rankommen?)

      Bin trotzdem gespannt wie es weitergehen soll, aber denke die Zeit von Kiefer Sutherland (JACK!!! :cheesy_grin: ) ist vorbei...was soll da noch kommen!? ?( Entweder wird Staffel 7 die letzte oder Jack wird abgelöst...von wem, wie und ob die Serie dann weiter 24 heißt, bleibt abzuwarten!
    • Der Knaller...
      Bill sagt "nein Jack, das ist selbstmord"
      und keine 2min später "ok, ich fliege, villeicht kommen wir auch wieder zurück" :D

      Jack und sein Vater.. wäre ja irgendwie naheliegend gewesen wenn er mit ihm halt das Boot was 0,5m neben ihnen liegt genommen hätte...
      Aber nein, er rennt lieber ganz nach oben und lässt seinen Dad mit dem Boot da :D
      Vermutlich wusste er das sein v ater nicht auf die idee kommen würde da einzusteigen.. :s

      Nein also.. ich bin froh das diese furchtbare Staffel vorbei ist..
    • Hab mir jetzt die ganzen Beiträge in dem Thread durchgelesen. Eine Frage:

      Einige haben ja vermutet dass Jack ev. der Vater von Josh ist, jetzt hab ich von einigen Leuten gelesen dass sie schon befürchtet haben dass Philipp Bauer der Vater von Josh ist. Hab ich was verpasst, oder woher habt ihr das?
    • Cardinal schrieb:

      Aber nein, er rennt lieber ganz nach oben und lässt seinen Dad mit dem Boot da :D


      Na ja, die Chance mit dem kleinen Boot schnell genug aus dem Explosionsradius herauszukommen wäre wohl recht gering gewesen. Von daher kann ich schon verstehen, dass er lieber wieder Richtung Hubschrauber gerannt ist.

      Ich finde, man sollte nicht zu sehr nach Fehlern in der Story suchen. 24 hatte schon immer Schwächen in der Story. Komischerweise störte das früher niemanden.

      Vergeßt übrigens bitte das Fazi-Topic nicht. Dort könnt ihr nochmal eure Meinung über die gesamte Staffel kundtun. :)

      Season 6 Fazit Thread

      Einige haben ja vermutet dass Jack ev. der Vater von Josh ist, jetzt hab ich von einigen Leuten gelesen dass sie schon befürchtet haben dass Philipp Bauer der Vater von Josh ist. Hab ich was verpasst, oder woher habt ihr das?


      Die Gerüchte gingen eine Weile im Netz rum, auch weil Rena Sofer in Interviews ein paar Bemerkungen machte. Im offiziellen Magazin wird es dann aufgeklärt. Es war wohl geplant gewesen, dass sich herausstellt, das Phillip Josh's Vater ist. Das hätte in der letzten Folge offenbart werden sollen. Die Autoren entschieden sich dann aber kurzfristig dagegen, weil es ihnen wohl doch zu abgefahren war. ;) Die Befürchtungen, dass Jack Josh's Vater sein könnte, kam einfach durch die Tatsache, dass Jack Josh wesentlich ähnlicher sieht als Marylin und Graem zusammen. :cheesy_grin:.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yvonne ()

    • Ich fand diese 2 Episoden nicht so gut. Völlig unklar für mich, wieso das "Finale" 24 Minuten vor Schluss schon fertig war. Ich dachte, jetzt kommt noch etwas unerwartetes, etwas geiles. Aber alles nur langweilig. Wieder mal ein schönes Happy-End. Wow, super.
      Aber das Finale mit der Bohrinsel war eine geniale Idee und auch die Explosion war geil :)
    • Taschendieb schrieb:

      Völlig unklar für mich, wieso das "Finale" 24 Minuten vor Schluss schon fertig war. Ich dachte, jetzt kommt noch etwas unerwartetes, etwas geiles. Aber alles nur langweilig.

      Langweilig? ... Also ich fand den Schluss überhaupt nicht langweilig, sondern absolut toll. :thumbup: Er war nicht so actiongeladen, aber dafür war er doch umso emotionaler. ;( Als Jack an Andreys Bett saß und so verzweifelt über ihren Zustand und all die betrüblichen Umstände war - da liefen mir einfach die Tränen. Klar, die eigentliche Haupthandlung war beendet, aber Jacks persönlichen Probleme und Sorgen waren noch längst nicht geklärt. Es hätte einfach etwas gefehlt, wenn er nicht versucht hätte Audrey zu sehen - Jack musste das tun und dies ganz an den Schluss zu packen, war meiner Meinung nach eine sehr gute Entscheidung. :thumbsup:

      Sein 'Streitgespräch' mit Heller war absolut klasse und hervorragend gespielt - von Beiden. War ich anfangs ziemlich wütend über Hellers Verhalten, so konnte ich ihn dann nur zu gut verstehen. Er handelte so, um seine Tochter zu beschützen, denn ihm war klar, dass Jack seine Vergangenheit niemals würde ganz abstreifen können - aber das hätte auch Gefahr für Audrey bedeuten können. Davor wollte er sie bewahren. Welcher Vater würde das nicht wollen? Jack hat das dann ja wohl auch eingesehen, daher dieser herzzerreißende Abschied von Audrey. :crying2: Aus Liebe zu ihr verzichtete er auf sie ... WOW! Wie kann man so etwas als langweilig bezeichnen?

      Und als er dann so nah am Abgrund stand und verzweifelt in die Ferne blickte - da nahm er endgültig Abschied von seinem bisherigen Leben. Nichts würde mehr so sein wie zuvor. Was für ein grandioses Finale. Mir hat es zum heulen gut gefallen. ;)

      Gruß
      Schusy
    • Also ich fand das Ende schon "ergreifend", aber ich verstehe partout nicht, wie man über einen eventuellen Selbstmord von Jack spekulieren kann.

      24 ohne Jack Bauer gibt es nicht, also kann er sich nicht umbringen, denn eine Staffel 7 ist ja schon in der Mache.

      Mehr weiß ich nicht (wie immer 100% spoilerfrei), will ich auch nicht wissen, aber diese Überlegungen hier im Thread finde ich mehr als komisch ...
    • Schusy schrieb:

      WOW! Wie kann man so etwas als langweilig bezeichnen?



      Nun ja, ich habe wahrscheinlich einfach ein bisschen zu viel Action erwartet. Das was du gesagt hast stimmt schon. Es war nicht actiongeladen sondern emotional. Klar war das geil und extrem gut gespielt, aber mir fehlte einfach die Action. Dieses Ende ist für mich sicher nicht das beste, aber auch nicht das schlechteste.

      Aber eines ist klar: Auch ich freue mich auf die Season 7! :)
    • Taschendieb schrieb:

      ..., aber mir fehlte einfach die Action.

      Klar ist 24 eine Action-Serie, aber darum muss sie ja nicht unbedingt auch so enden. ;) Dieses emotionale Ende regt doch die Fantasie viel mehr an, stimmt einen nachdenklich und vor allem drückt es so schön auf die Tränendrüsen. :schneuz:

      Taschendieb schrieb:

      Aber eines ist klar: Auch ich freue mich auf die Season 7! :)

      Da sind wir uns wohl absolut einig. :freudentanz: Vor allem eben nach diesem, so gefühlsbetonten und ziemlich ungewissen Ende. :thumbsup:

      Gruß
      Schusy
    • Yvonne schrieb:



      Na ja, die Chance mit dem kleinen Boot schnell genug aus dem Explosionsradius herauszukommen wäre wohl recht gering gewesen. Von daher kann ich schon verstehen, dass er lieber wieder Richtung Hubschrauber gerannt ist.

      Naja, die Chance innerhalb von 3min mit dem Motorboot weiter wegzukommen als bei Jacks Sprung von 3m unter den Hubschrauber war glaube ich 100%

      In der Story von Staffel 6 brauchte ich für meinen Teil nicht zu suchen. Die Fehler lagen meist direkt vor Augen, und ich fand das sehr sehr schlimm.
    • Cardinal schrieb:

      Naja, die Chance innerhalb von 3min mit dem Motorboot weiter wegzukommen als bei Jacks Sprung von 3m unter den Hubschrauber war glaube ich 100%

      In der Story von Staffel 6 brauchte ich für meinen Teil nicht zu suchen. Die Fehler lagen meist direkt vor Augen, und ich fand das sehr sehr schlimm.

      Ich denke, welche Methode, schnellstmöglich weiter wegzukommen, nun die Effektivste gewesen wäre, darüber wird man wohl geteilter Meinung sein - aber eins dürfte sicher sein, die Hubschraubervariante war auf jeden Fall die Spannendere und Effektvollere. :thumbup: Wenn er einfach mit dem Boot davon geschippert wäre, dann hätten wir diesen grandiosen Sprung verpasst. :80:

      Ich empfand die Lösung mit dem Hubschrauber völlig in Ordnung, denn man sollte nicht alles so ganz und gar kritisch unter die Lupe nehmen. Sicherlich werden sich die Verantwortlichen von FOX darüber Gedanken gemacht und auch die Möglichkeit einer Flucht zu Wasser in Erwägung gezogen haben, aber sie fanden wohl die Szenen mit dem Hubschrauber eindrucksvoller. :daumen:

      Klar wird es immer wieder Fehler, oder Szenen geben, die wir als Fehler ansehen und anders gelöst hätten - aber diese hat es sicher auch in allen anderen Seasons gegeben, nicht nur in geballter Form in Season 6. Vielleicht liegt es einfach daran, dass wir anspruchsvoller geworden sind, dass wir immer perfektere Lösungen erwarten, doch wenn wir wirklich alles bis ins kleinste Detail analysieren, dann verderben wir uns doch selbst die Freude am Schauen. ;)

      Dennoch bleibt es wohl jedem selbst überlassen etwas gut oder schlecht zu finden, doch ich persönlich habe absolut keine Lust, mir durch solche evtl. Fehler die Freude an zukünftigen Seasons nehmen zu lassen. Season 6 war für mich nicht die Beste, aber auch keineswegs die Schlechteste und ich bin schon total neugierig und voller Vorfreude auf Season 7. :freudentanz:

      Gruß
      Schusy