Photoshop-Tutorial: Bildeffekte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Photoshop-Tutorial: Bildeffekte

      Nachdem sich schon einige nach Effekt-Tutorials erkundigt haben, hier jetzt also der erste von fünf Teilen, die als Grundlage für viele meiner Avas gedient haben, weil sie einfach zu vielen Bildern kompatibel sind.

      Programm: Photoshop CS2
      Voraussetzungen: Keine bestimmten. Ihr solltest allerdings schon wissen, wo ihr die Selektive Farbkorrektur vorfindet und die allgemeinen Funktionen des Programms wie Blend Modes beherrschen.
      Benötigte Ausdrücke:

      Neue Einstellungsebene - New Adjustment Layer
      Neue Füllebene - New Fill Layer (Solid Color)
      Helligkeit/Kontrast - Brightness/Contrast
      Farbton/Sättigung - Hue/Saturation
      Selektive Farbkorrektur - Selective Coloring
      gesamter Farbbereich - Master
      duplizieren - duplicate

      Tutorial #1

      Von img221.imageshack.us/img221/6241/42363350cc3.jpg zu img221.imageshack.us/img221/3768/44626313xe2.jpg

      1. Nehmt euch ein Bild als Grundlage, schneidet es auf 100x100 px zurecht, nicht nachschärfen!
      2. Erstellt eine neue Einstellungsebene - Farbton/Sättigung. Die Sättigung für den gesamten Farbbereich auf +15 stellen.
      3. Nächste Einstellungsebene - Selektive Farbkorrektur. Folgende Einstellungen müssen wir machen:

      Rottöne: -100/+15/+32/0 - Gelbtöne: +65/-20/-60/0 - Neutrale: +22/0/-30/0

      4. Nochmal neue Einstellungsebene - Selektive Farbkorrektur. Rottöne: -90/0/+8/0 - Neutrale: +25/0/-20/0

      5. Diesmal eine neue Füllebene - Farbe: 9ddc40, Blend Mode Soft Light (Weiches Licht), Deckkraft 50%

      6. Wieder eine neue Einstellungsebene - Selektive Farbkorrektur. Gelbtöne: 0/0/+100/0

      7. Und nochmal neue Einstellungsebene - Selektive Farbkorrektur. Rottöne: -85/+35/0/5 - Gelbtöne: 0/0/-50/0

      8. Wieder eine neue Füllebene - Farbe: 101400, Blend Mode: Exclusion (Ausschluss)

      9. Letzte der Ebenen - eine Einstellungsebene Helligkeit/Kontrast. Einstellungen: Helligkeit +10/Kontrast +15.

      10. Jetzt duplizieren wir die Ebene mit unserem Bild - in meinem Fall Kiefer - und setzen den Blend Mode der duplizierten Ebene auf Screen (Negativ multiplizieren). Ich habe die Deckkraft auf 100% gelassen, aber das hängt natürlich ganz vom Bild ab.

      11. Dupliziert die Ebene mit dem Bild noch einmal, zieht sie in der Ebenenpalette ganz nach oben und setzt den Blend Mode auf Soft Light (Weiches Licht).

      12. Jetzt könnt ihr noch - so wie ich es immer mache - einen kleinen schwarzen Rahmen drumherum machen - fertig! :) Natürlich ist das helle mit den intensiven Farben nicht jedermanns Sache, aber es kommt auch je nach Bild anders heraus.

      Bei Interesse werde ich die nächsten Tage die anderen Teile posten. Bis dahin - viel Spaß mit dem ersten Teil. :)

      ------------------------------------------------------------

      Tutorial #2

      Von img223.imageshack.us/img223/2941/startqe8.jpg zu img98.imageshack.us/img98/6171/brokencd4.jpg

      1. Ganz normal - neues Bild, 100x100 px.
      2. Sucht euch ein Bild eurer Wahl, schneidet es zurecht und verfrachtet es mit Copy + Paste auf das leere Bild.
      3. Dupliziert den Hintergrund einmal und setzt diese Ebene auf "Weiches Licht". Je nach Helligkeit des Bildes können auch noch eine oder mehrere "Negativ multplizieren"-Ebenen notwendig sein. Diese kommen dann unter die "Weiches Licht"-Ebene.
      4. Neue Einstellungsebene - Selektive Farbkorrektur.

      Rottöne: -70 / -30 / -25 / +20
      Gelbtöne: -60 / -30 / -30 / -30
      Neutrale: -15 / +5 / +20 / 0

      5. Wieder eine neue Einstellungsebene - Selektive Farbkorrektur.

      Rottöne: -100 / 0 / +100 / 0
      Gelbtöne: 100 / 0 / -55 / 0
      Neutrale: +75 / 0 / -5 / 0

      6. Und weil's so schön war - gleich nochmal eine neue Einstellungsebene mit der selektiven Farbkorrektur.

      Rottöne: +10 / +10 / +10 / +10
      Gelbtöne: +20 / +20 / +10 / -30
      Neutrale: +3 / +5 / +3 / -5

      7. Eine ganz normale neue Ebene, die ihr mit #9ff8c9 füllt, ein helles Grün. Setzt die Ebene auf "Weiches Licht", Deckkraft 30%.

      8. Wieder eine normale Ebene, die wir diesmal mit blassrosa füllen - #ffd2cc ist der Code hierfür. Auch diese Eben setzen wir auf "Weiches Licht", Deckkraft aber 20%.

      9. Nun machen wir noch eine neue Einstellungsebene - diesmal aber Helligkeit/Kontrast.Helligkeit +5, Kontrast +25.

      10. Jetzt machen wir schonmal den schicken, dünnen schwarzen Rahmen um das Bild herum und machen uns dann an die Schrift.

      11. Hier will ich euch ein wenig zeigen, dass man nciht weiß Gott welche fantasievollen Schriften und -farben braucht, um ein schönes Avatar zu basteln. Selbst die Times New Roman kann schön aussehen.

      12. Also nehmen wir das Schriftwerkzeug, Farbe schwarz, Schrift Times New Roman, Größe 30. Text ist grundsätzlich egal, ich hab "broken" genommen. Die eigentliche Kunst besteht nun darin, die Times New Roman nicht mehr wie die Times New Roman aussehen zu lassen.

      13. Nachdem wir unsere Textebene haben, ziehen wir das Ganze ein wenig auseinander. Dazu klickt ihr - während das Texttool noch aktiv ist (oben ist die Optionenleiste) auf den auf der Grafik unten markierten Button. Ein kleines Fenster geht auf, in dem ihr viele Einstellungen machen könnt, um eine Schrift zu verändern. Doch das Einzige, was uns interessiert, ist das mit dem A und dem V und dem horizontalen Doppelpfeil darunter. Hier kann man das sogenannte "Kerning" einstellen, den Abstand zwischen den einzelnen Buchstaben also. Diesen setzen wir jetzt einfach mal auf 100.

      [url]http://img99.imageshack.us/img99/9804/buttonwf4.th.jpg[/URL]

      14. Jetzt sollte die Schrift über fast die ganze Breite des Avas gehen. Allerdings passt sie weder unten noch oben wirklich gut hin, also drehen wir sie ein wenig. Bearbeiten / Verformen / 90° im Uhrzeigersinn drehen.

      15. Dann schiebe ich die Schrift ganz nah an den Rand hin, mache aus der Textebene eine Rasterebene und schneide am Rand (mithilfe des rechteckigen Auswahlwerkzeugs) einfach mal zwei oder drei Pixel von der Schrift ab. Bei Bedarf müsst ihr sie wieder ein wenig an den Rand hinschieben, sodass exakt ein Pixel Abstand zwischen dem Rahmen und der Schrift ist.

      16. Bis jetzt sieht es schon ganz passabel aus, könnte man schon durchgehen lassen - das Ergebnis sähe dann aus wie oben angegeben. Wer noch Lust hat, möge mir folgen und folgende Effekt-Einstellungen (Wisst ihr noch, das kleine "f" unten rechts bei den Ebenen?) machen.

      [url]http://img88.imageshack.us/img88/7278/tesa0.th.jpg[/URL] [url]http://img99.imageshack.us/img99/1783/te2lk8.th.jpg[/URL] [url]http://img220.imageshack.us/img220/3134/te3en7.th.jpg[/URL]

      17. (Die Farbe auf Bild 3 ist im Übrigen #1d357e, direkt aus Jacks Longsleeve) Wenn ihr das nun gemacht habt, dürfte das Ganze so aussehen:

      img220.imageshack.us/img220/4301/broken3cy7.jpg

      18. Wenn ihr jetzt noch STRG + I drückt, drehen sich die Farben um und statt schwarz ist nun ein Teil weiß. Was euch besser gefällt, bleibt euch überlassen. :)

      img220.imageshack.us/img220/4493/broken2uu7.jpg

      im
    • Hallo Jim,

      vielen Dank für dieses tolle Tutorial. Eine Frage habe ich allerdings. Hast Du bei der ersten Farbfüllung den Blendmode vergessen anzugeben? Mein erster Versuch hatte einen totalen Grünstich. Ich habe das dann mit weiches Licht korrigiert.



      Viele Grüsse



      JackFan24
      Learn from the mistakes of others.

      You can't live long enough to make them all yourself.
    • @JaBa: Es steht 100%ig alles auf der Seite, die TonysGirl in dem Wörterbuch-Topic gepostet hat, weil ich PS nämlich auch auf Englisch habe und von dort die Übersetzungen habe. Ansonsten könnte Google helfen. ;) Ich werd's trotzdem nochmal im obigen Post ergänzen.

      @JackFan24: Ja, klar. Stimmt natürlich, weiches Licht. :D Hab's oben noch eingetragen.