Die besten Bösewichte aus Season 1 - 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die besten Bösewichte aus Season 1 - 6

      Wer sind die besten Schurken nach 6 Seasons? 109
      1.  
        Nina Myers (60) 55%
      2.  
        Stephen Saunders (34) 31%
      3.  
        Christopher Henderson (27) 25%
      4.  
        Abu Fayed (26) 24%
      5.  
        Habib Marwan (18) 17%
      6.  
        Victor Drazen (16) 15%
      7.  
        Mandy (14) 13%
      8.  
        Graem Bauer (10) 9%
      9.  
        Ramon Salazar (10) 9%
      10.  
        Ira Gaines (9) 8%
      11.  
        Peter Kingsley (8) 7%
      12.  
        Phillip Bauer (8) 7%
      13.  
        Vladimir Bierko (6) 6%
      14.  
        Andere(r) (4) 4%
      15.  
        Marie Warner (3) 3%
      16.  
        Hector Salazar (3) 3%
      17.  
        Andrè Drazen (2) 2%
      18.  
        Navi Araz (0) 0%
      19.  
        Dina Araz (0) 0%
      20.  
        Kevin Caroll (0) 0%
      21.  
        Colette Stenger (0) 0%
      22.  
        Alexis Drazen (0) 0%
      Season 6 gilt bei uns zwar noch als Spoiler, aber da diese ja bereits auf SF2 ausgestrahlt wird und wir nicht wissen, wann es bei Pro7 endlich los geht, besteht vielleicht schon jetzt Interesse an so einem Topic. Hier habt ihr die Möglichkeit, über die Bösen nach nun bereits 6 Staffeln zu diskutieren. ;) Wer gehört eurer Meinung nach zu den besten Schurken?

      Da diese Entscheidung sicher nicht leicht ist, habt ihr auch hier 3 Stimmen zur Verfügung. Es wäre schön und für die User sicher auch viel interessanter, wenn ihr eure Wahl kurz begründen würdet. :thumbup:

      Gruß
      Schusy
    • Eine riesige Auswahl ... da schwirrt mir doch erst einmal der Kopf :wacko: ... das Gemeine daran ist, dass es bei 24 so viele interessante Bösewichte gibt und drei Stimmen - das wird schwer. Ich habe mich aber dann doch entschieden.

      1. Nina Myers
      Das war wohl noch einfach (für mich); Nina ist einfach der Inbegriff eines Bösewichts, Jacks absolute Erzfeindin und u. A. deshalb Hassobjekt der meisten Zuschauer :zwinker:. Genial gespielt von Sarah Clarke und selbst in des Öfteren etwas skurrilen Situationen (wie die Virus-Auktion in Staffel 3) immer absolut überzeugend. Die Spannung zwischen Jack und ihr hat einfach immer gestimmt und darum vermisse ich sie wohl auch ziemlich :D, wie es halt bei jedem interessanten Charakter der Fall ist. Dass sie in Staffel 1 der Maulwurf war, war einfach "der Oberhammer" (um sich hier mal umgangssprachlich auszudrücken) und ein Riesenschock. Nina Myers ist wohl gerade deswegen so interessant, weil sie uns zu Beginn als doch recht unscheinbare "Büro-Hilfskraft" vorgestellt wurde ... und dann so ein Wandel. Das genügt für mich als Begründung für den 1. Platz.

      2. Ramon Salazar
      Ich bin gerade jetzt mittendrin in der 3. Staffel (irgendwas 24-mäßiges muss man ja jetzt tun :D) und mir ist mal wieder besonders aufgefallen, was für ein großer Ramon Salazar-Fan ich doch bin. Er ist einfach klasse; unberechenbar und trotz aller illegaler Aktivitäten und Boshaftigkeiten doch auf seltsame Art sympathisch, weil er sich doch wieder alles anhört, was Jack zu sagen hat und ... ach, weil Joaquim De Almeida einfach toll ist. Außerdem ist Ramon die meiste Zeit über gut drauf gewesen und hatte mehrmals gute Sprüche parat :grin_still:. Sein Bruder Hector ist ebenfalls ein feiner :D Bösewicht, allerdings kommt er nicht ganz an Ramon heran.

      3. Christopher Henderson
      Einer der besten "neuen" Charaktere der 5. Staffel und ebenfalls trotz Bösewicht-Faktor - gegen jede Regel - sympathisch, Jacks ehemaliger Mentor und schon allein deshalb die Coolness in Person - Christopher Henderson, der ebenfalls ein paar hübsche Sprüche auf Lager hatte und auch Jacks Folter-Erholungs-Trick zu kennen scheint ... :grin_still:. Eine unheimliche Bereicherung für die Staffel und überhaupt für den Handlungsverlauf von 24 :zwinker:.

      Mhm ... dann werde ich jetzt ganz schnell noch ein, zwei Namen nennen, die in die engere Wahl gekommen sind - es soll sich ja niemand benachteiligt fühlen :grin_still:: Stephen Saunders, Bierko und ... mal sehen ... Marwan. Außerdem im gewissen Sinne auch Charles Logan. :)

      Noch ein kleiner Nachtrag: Ira Gaines wollte ich auch unbedingt noch einmal lobend erwähnt haben. Was wären wir ohne seine Lebensweisheiten? :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SarahMyers ()

    • Ich habe u.a. für den "Anderen" gestimmt! Daher schreibe ich eine kurze Erklärung. Ich denke dabei an Anton Beresch (Der Russe, der in Season 5 der Anführer der Flughafen-Geiselnehmer war). Leider war er nur 3 Stunden dabei, aber in dieser kurzen Zeit hat er mich sehr beeindruckt. Seine Befehle (~ Quiet, Quiet) an die Geiseln am Ende von 5x02, die Rede über die Medien am Beginn von 5x03, sind Ereignisse, die mir sehr in Erinnerung geblieben sind. Ich freue mich schon darauf, wenn meine 24-DVD-Staffelrotation wieder bei Season 5 ist (dauert aber noch einige Monate).

      Ich habe übrigens noch für Abu Fayed und Victor Drazen gestimmt.
    • 1. Abu Fayed !

      Einfach unglaublich ! Diesem Mann ist einfach alles egal : Atombombe und diese heftigen Folter methoden (In die Schulter bohren). Einfach kein Herz es geht ihm nur um sein Ziel den USA zu schaden. Dazu schaut er einfach nach einem richtigen Bösewicht aus.

      2. Christopher Henderson !

      Siehe Abu Fayed. Ausser das er halt keine Menschen foltert.

      3. Habib Mahwan.

      Seine Anschläge sind pefekt. Er hat immer einen B,C,D,E,F und G Plan.
    • also für Abu Fayed hab ich auch gestimmt, einfach weil dieser Typ sowas echt vor nichts zurück schreckt...ne Bombe hier, ne Bombe da, ganz Amerika versetzt er in Angst und Schrecken, Foltert CTU Angehörige - das hat in dem Mass bisher glaube ich noch keiner getan!

      dann hab ich noch Christopher Henderson gewählt, da dieser HALLO mal Chef der CTU war und dann so weit abrutschte - gut Nina Meyers kann man in den gleichen Topf werfen...aber Christopher hat schliesslich auch noch Tony auf dem Gewissen und nicht mal seine Ehefrau war ihm was wert!

      als dritten hab ich mich dann noch für Graem Bauer entschieden - klar es gab noch viele andere warscheinlich grössere Schurken der vorherigen Staffeln - auch Phillip Bauer ist nicht ausser acht zu lassen was er auch mit seiner eigenen Familie anstellt, aber Graem war mit Logan und seinem Klan für die Anschläge an Palmer und Michelle und Tony verantwortlich - und das kann ich ihm einfach nicht verzeihen - einfach meine Lieblinge umzubringen ^^ ja...

      also meine Liste währe wohl noch einige länger als nur 3, aber es geht ja schliesslich um die Besten :zwinker: ...obwohl ich mich auch für "die Besten" nicht wirklich entscheiden könnte ^^
      "If it tastes like chicken, looks like chicken, and feels like chicken, but Jack Bauer says its beef. Then it's fucking beef." :grin_still:
    • 1. Christopher Henderson, ganz klar. Ihm reicht so schnell keiner das Wasser, was Coolness (hat was von Schwarzenegger) und Abgebrühtheit betrifft. Abu Fayed mag weiter gegangen sein, aber er hatte nicht das Charisma von Chris.

      2. Graem "Gräm" Bauer, leider viel zu früh ins Jenseits geschickt von seinem "Vätsch", aber trotzdem gehört er auf der Liste der besten Gauner ganz oben hin!

      3. Nina Myers, denn sie war die erste wirklich geheimnisreiche Gegenspielerin von Jack und der CTU, und sie hat mehr oder weniger drei ganze Staffeln überlebt. Eine Hammerleistung.

      Knapp nicht aufs Podest gekommen, aber auch sehr gute Bösewichte waren: Ira "ich kann dich sehen, Jack" Gaines und Charles "Mr. President" Logan.
    • 1. Platz: IRA GAINES

      Der hatte so ne coole Art an sich, und es war der allererste Bad Guy in 24. Über viele Stunden hinweg dachte ich, der hat ja alle und alles im Griff. Wo er Jack wie eine Marionette gesteuert hat, das hatte schon was. Als dann das erste mal Andre Drazen auftauchte, wurde er gleich ganz klein. Er war dann im Endeffekt doch nur ein kleiner Fisch, was mich sehr überrascht hat. Ich hab mich nicht unbedingt gefreut, wo er von Jack erschossen werden musste. Hätte Ira gerne noch länger im Spiel gesehen. Die Szene die ihn für mich zur Nr.1 macht war sein letzter Satz zu Dan: Entweder man ist tot oder man ist nicht tot, sowas wie nicht ganz tot gibt es nicht. Hier ich zeige es dir: Und Bumm :91: Dann das Sahnehäubchen oben drauf zu Rick: Du bist befördert worden, herzlichen Glückwunsch. Insgesamt hat er beachtliche 12 Stunden durchgehalten.

      2. Platz: NINA MYERS

      Jaja, kann es jedesmal einfach nicht glauben wenn sie in 1x23 als "Ratte" enttarnt wird. In S2 und S3 hat sie sich dann sehr interessante Katz-und-Maus Spiele mit Jack geliefert. In S2 war ihr Auftritt glaube ich nicht so lang wie in S3, aber in S2 fand ich es insgesamt besser. Hätte gerne mehr über ihre Auftraggeber und das ganze Drum und Dran erfahren. Wenn sie von Jack nicht ins Jenseits befördert worden wäre, dann hätte sie wahrscheinlich mit Habib Marwan noch gemeinsame Sache gemacht. Kurz zum optischen: In S1 hat sie mir als Agent im Innendienst am besten gefallen. In S2 hatte sie ja mehr den Knast-Look und in S3... na da war ich schon voreingenommen. Fand ihren Tod dann auch in Ordnung, das heißt ihre Zeit war abgelaufen.

      3. Platz: STEPHEN SAUNDERS

      Einer der bestimmenden Personen in der klasse zweiten Hälfte von S3. Hat sich gleich bei mir beliebt gemacht, als er Michael Amador weggebombt hat :sagrin: . Ich fand seine Wandlung vom patriotischen SAS-Soldaten zum Top-Terroristen, der sogar den US Präsidenten in die Knie zwingt, nachvollziehbar. Muss ihn aber dafür hassen, das er den Tod von Ryan Chapelle befohlen hat. Wobei es einem Bad Guy lieber ist, wenn man ihn hasst als das man für ihn Sympathien empfindet... Von der Art und seinem Auftreten war er der Gentleman unter den Terroristen. So einen "billigen" Tod hatte er nicht verdient, aber Jack kann sich ja nicht um jeden kümmern.

      Auf den Plätzen folgen: Navi+Dina Araz, Vladimir Bierko, Habib Marwan. Christopher Henderson fand ich zwar nicht schlecht, aber es gab bessere.

      Zu den schlechteren Bad Boys gehören für mich die älteren Herren Victor Drazen, Peter Kingsley und Fidel Gredenko :skeptisch:

      Weiß jetzt nicht wer, jemand hat immer Fidel anstatt Dimitri geschrieben, warum bloß :10: . Ich hab geklaut, hoffe das macht nix :zwinker:

      Charles "Charlie" Logan gehört für mich eher zu der Kategorie: Größte Nervensägen.
    • 1. nina myers

      jacks ewiger erzfeind, auch wenn sie schon lange nicht mehr unter den lebenden weilt. denn sie hat jack das wichtigste in seinem leben genommen. das schlimme dabei ist, dass jack ihr wirklich vertraute und bis zum schluss keine sekunde mit dem gedanken gespielt hat, dass sie für die drazens arbeiten könnte.

      lieblingszitat (2x07)
      nina: "he will put a bullet in my head before I say hello, and then he'll turn the gun on himself."
      jack: "we'll make sure he doesn't turn the gun on himself."
      :grin_still:

      2. stephen saunders

      seine kalte, berechnende art macht ihn zu einem gefährlichen gegner. die gemeinsame vergangenheit mit jack tut seiniges dazu.

      lieblingszitat (3x23)
      saunders zu jack: "i was abondoned by people i worked for, as you'll be someday."

      3. christopher henderson

      er steht zwar nicht ganz oben auf der liste der verschwörer in staffel 5, aber christopher henderson ist der wahrscheinlich abgestumpfteste gegner - herzlos, ohne erbarmen. nicht einmal das leben seiner frau kümmert henderson, denn befehle von ganz oben haben vorrang für ihn.
    • Also, mein absoluter Favorit ist und bleibt Ira Gaines.
      An ihn reicht einfach kein anderer Schurke bei 24 ran. Mich hat seine Art fasziniert, besonders wenn er plötzlich aus heiterem Himmel ausgetickt ist.
      [Blockierte Grafik: http://www.sven1421.de/SL24Werbebanner2013.png]
      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Ich habe wie folgt abgestimmt:

      1.Platz: Nina Myers, für mich ganz klar die "Oberböse". Unberechenbar, grausam und natürlich Teris Mörderin. Somit Jacks Erzfeindin. Die Auseinandersetzungen zwischen den beiden waren einfach immer genial und nervenaufreibend. Schade, dass sie schon von uns gegangen ist. :)

      2.Platz: Ira Gaines. Er hat schon einmal einen entscheidenden Vorteil, nämlich den dass er der erste Bösewicht der gesamten Serie war. Hinzu kommt dann wie schon bei Nina seine Unberechenbarkeit. Außerdem hatte er für einige Stunden die absolute Macht über Jack. Wer kann dass sonst noch von sich behaupten?

      3.Platz: Anderer - konkret Sherry Palmer. Für mich auch absolut böse und intrigant. Sie hat keine Chance ausgelassen sich an ihrem Ex Mann zu rächen und ihre eigenen Interessen weit weit über die aller anderen zu stellen. Sherry Palmer - ein absoluter Geheimtipp der Bösewichte ;)
      Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen ist es schwierig
    • Platz 1 geht ganz klar an Nina Meyers!
      Sie war eine der wenigen Terroristen die länger als eine Staffel überlebt hat und aus Jacks Sicht nahm sie eine ganz besondere Rolle ein. Außerdem war sie eine die Jack wirklich die Stirn bieten konnte. In anderen Worten: Nina Meyers hatte irgendwie das gewisse Etwas ;)

      Platz 2 geht an Ramon Salazar:
      Der Mann ist an Skrupelosigkeit glaube ich nicht zu überbieten. Zwar hat man ihn nie wirklich in Action gesehen, aber die kleine Unterhaltung mit JAck am Anfang der 3. Season hat gereicht um einen Eindruck von ihm zu bekommen ... und wenn man ehrlich ist - Genauer kennen lernen will ihn wohl keiner :ninja:

      Platz 3 geht nach langer Überlegung an Victor Drazen:
      Herr Drazen hat den Vorteil, das er der erste Oberbösewicht in der 24-Geschichte und hinterlässt einen bleibenden Eindruck :daumen: Und ganz ohne war er auch nicht, selbst wenn wir das nur durch Erzählungen erfahren haben ;)

      Natürlich gibt es noch viele andere die hier einer Erwähnung wert wären, z.B. war unser lieber Charles Logan nicht ganz ohne, genauso wie Abu Fayed und Cheng, auch wenn der eher sadistisch als terroristisch verlangt war :nuts:

      Gruß

      Siri
      Ava & Banner made by Yvonne THX!

      Peace over Anger. Honor over Hate. Strenght over Fear.
    • Hmmm, ich habe zuerst abgestimmt und dann ein bisschen im Thread gelesen, was mich kurz ins Wanken brachte, ob meine "Wahl" die Richtige war... war sie aber dann doch :)

      Platz 1 geht für mich an Nina. Nachdem ich die 1. Staffel gesehen hatte (was ja leider! erst in diesem Jahr war), hatte ich mir das zugehörige Buch gekauft, es gelesen und beschlossen, die 1. Staffel nochmal zu schauen. Nina war jahrelang bei der CTU, Nina hat sich auf eine Beziehung mit Jack eingelassen, hat ihm immer wieder geholfen, ihn gedeckt und am Ende trotzdem eiskalt enttäuscht und seine Frau ermordet. In Staffel 2 und 3 zeigt sich dann erst richtig, dass diese Frau eigentlich keine Seele hat und damit Platz 1 verdient.

      Auf dem Treppchen in der Mitte steht Christopher Henderson, der allerdings für mich ein zweischneidiges Schwert ist. Einerseits ist auch er eiskalt und geht als ganz grober Bösewicht durch, andererseits scheint er - im Gegensatz zu Nina - immerhin ein Herz zu haben (da er sich ja um Kim kümmert und schlussendlich auch Jack auf dem U-Boot hilft). Insgesamt ist es aber gerade das, besorgt und eiskalt = fiese Mischung.

      Der letzte Platz ist durch Stephen Saunders belegt. Diese stoische Ruhe, die er selbst noch vor dem Chandler Plaza Hotel ausstrahlt, macht ihn einfach wahnsinnig unsympathisch und läßt ihn damit z.B. Ramon Salazar verdrängen, der eben zwischendurch immerhin ein paar "gedanklich klare Momente" hatte.

      Wen ich völlig als "Bösewicht" verdrängt hatte und worauf ich erst durch ein Posting weiter oben kam, ist aber tatsächlich Sherry Palmer :( Nachdem spätestens in der 2. Staffel klar war, wie intrigant die Gute doch ist, habe ich mich wirklich gefragt, wie ein Mann, der es zum Präsidenten der USA geschafft hat, über 20 Jahre nicht merken konnte, was er da für eine Frau an seiner Seite hat ?( Und es gab kaum jemanden in 24, dem ich den Tod mehr gegönnt habe :13:
      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.


    • hallo,
      das ist mein erster beitrag in diesem forum, wenn ich etwas falsch mache/sage dann verzeiht mir bitte, natürlich habe ich mir die forenregeln durchgelesen.

      also:

      Platz 1: GANZ klar Abu Fayed, so einen kranken typen habe ich lange nicht mehr gesehen (ich meine hiermit natürlich seine kranken foltermethoden)

      Platz 2: Phillip Bauer, ich bin zwar noch nicht ganz fertig mit der 6ten staffel aber kann jetzt schon sagen: wer macht solche schrecklichen dinge nur um seine firma am leben zu halten

      Platz 3: Nina Meyers, noch nie habe ich einen so hinterlistigen charakter in einer serie/film gesehen. wenn sie die 24 charaktere noch foltern würde dann wäre sie ganz klar auf platz 1, aber der ist (für mich) schon an abu fayed vergeben ;D

      MfG
    • Also meine Top 3:

      Auf Platz 1: Ganz klar Nina, da sie als einzige Jack in der Hand hatte und ihm gleich in drei Staffeln begegnete. Die Kaltherzigkeit mit der sie Teri getötet hat und die ganze Zeit für die Drazens gearbeitet hat, das war einfach Spitzenmäßig

      Auf Platz 2: Andere und zwar Charles Logan, seine Art wie er die Mitmenschen in seiner Umgebung manipuliert, auch der Mord an David Palmer und so.
      Spoiler anzeigen
      In Staffel 8 gefiel er mir besonders gut, vor allem seine Art wie er Alison Taylor verrät und letzten Endes am Selbstmord scheitert, dass hat mich dazu bewegt ihn auf Platz 2 zu setzen


      Auf Platz 3: Victor Drazen, da er mitunter auch zu Jacks Nemesis gehört. Man erfährt in der Serie nicht allzuviel über den guten Victor, aber dafür im englischen Comicbook Nightfall. Für mich gehört er definitiv in die Top 3.

      MfG

      M.V.V.M. :24rocks:
      Ich glaube das menschliche Bewusstsein ist ein tragischer Fehltritt der Evolution. ---- RUST Cohle
    • Platz 1 ganz klar: NINA!
      Ich glaub` kein anderer Bösewicht war Jack je so ebenbürtig wie Nina. Auch ganz ohne Folter oder Bombenattentate traf sie ihn immer zielsicher. Und ihr Überlebenstalent kommt schon an das von Jack heran, einfach die tot zu bekommen die Gute. Okey, dann halt doch noch, aber ich vermisse Nina schon ziemlich. Keine war so fies und intregant wie sie :biglove:



      Platz 2: Marie
      Einfach weil sie so irre krank und kaputt ist!

      Platz 3 "versehentlich Alan York"
      Weil er Janet ermordet hat.

      Im nachhinein würde ich auch Serry Palmer auf Platz 3 wählen. Die psychotischte First Lady ever: Sherry Palmer! :dev:
      "You don't have any more useful information, do you?"
      "I do.."
      "No, you don't."