6x03 + 6x04: 8.00 Uhr - 10.00 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 6x03 + 6x04: 8.00 Uhr - 10.00 Uhr

      Ihr könnt hier über Folgen 6x03 und 6x04 diskutieren.

      Alles was nach 6x04 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Achtung! Bitte beachtet das die Umfragen zu den Folgen angelehnt ans Notensystem der Schule in getrennten Threads in einem eigenen Unterforum erfolgen. Auf diese Weise hoffen wir, dass das Ergebnis nicht verfälscht wird. Früher konnte man immer zwei Folgen in einer Umfrage bewerten, was die % durcheinanderbrachte.


      Abzustimmen ist also in folgenden Threads:

      Bewertung Folge 6x03 - 8.00 Uhr - 9.00 Uhr

      Bewertung Folge 6x04 - 9.00 Uhr - 10.00 Uhr

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yvonne ()

    • Okay.. das war jetzt ein Ende im ultimativen Crank-Style.. Bis vor ein paar Minuten dachte ich, dass die 6.Staffel von den Kritikern schlechter, als die vergangenen Staffeln bewertet wurde, weil die "Guten" in dieser Staffel meist die Oberhand haben. In den bisherigen Staffeln war es ja so, dass die "Guten" und die "Bösen" sich meistens bis zum Ende der Staffel die Waage hielten. Damit meine ich, dass erst die Terroristen was schaffen (Anschläge verüben usw), dann die Guten wieder was (bspw einen Terroristen aufspüren), dann wieder die Bösen und so weiter.. das machte für mich die Serie immer so genial und hob sie von anderen Serien in denen ausschließlich die Gute Seite immer gewinnt ab. Deshalb meine Vermutung, dass die Kritiker diese Staffel deshalb schlechter bewerteten.. doch diese Vermutung stellte sich als komplett falsch dar, was das Ende der letzten Folge sehr eindrucksvoll und emotional unter Beweis stellte.. vermutlich ging es den Kritikern eher um die filmischen Fehler im Echtzeitkonzept, die aber bei dem Spannungsbogen nicht wirklich stören.. mir sind bisher auch kaum welche aufgefallen und jede Staffel hatte kleinere Logik-Fehler, die bei solch einem schwer umzusetzenden Konzept aber auch nur menschlich sind.. und dafür waren sie auch nur recht gering und fielen nicht weiter auf. Oder die kritisieren diese Staffel wegen der unmenschlichen Zahl der Opfer und Folterungen.. würde ich auch noch verstehen, hebt aber für mich nur den Pegel der Spannung und der Dramatik. Okay.. kommen wir nun zu dem Ende der Folge gerade eben..

      Ich hatte ehrlich Tränen in den Augen und meine Mundwinkel verzogen sich nach unten, als Jack auf Curtis schoss und dieser mit einem sehr unschön aussehenden Treffer am Hals zu Boden ging.. ich hoffe doch schwer, dass er nicht wirklich tot ist, oder was meint ihr? Es sah jedoch ziemlich danach aus, so wie der zu Boden gesunken ist.. ich meine, Toni wurde damals (3.Staffel oder so) auch in den Hals geschossen, was der aber überlebte. Doch ich glaube, dass Curtis nicht mehr geatmet hat, als er zu Boden ging. Sah zumindest stark danach aus.. und wie Jack danach reagierte.. es war einfach wieder sehr sehr emotional.. Würde mich nicht wundern, wenn Jack nun kaputter dennje ist und nicht mehr klar denken kann, was bestimmt noch für unglaublich spannende Momente sorgen wird.. zumindest wenn der gute Curtis wirklich tot ist, was ich irgendwie glaube.. :(
      Und als ob das nicht genug gewesen ist geht bei dem Sturm aufs Terroristenversteck mit der Atombombe auch noch alles schief was nur schief gehen konnte.. die verdammte Bombe ist explodiert.. sie ist wirklich explodiert!! Bei den bisherigen Staffeln sind ja schon einige Bomben explodiert, aber eine Atombombe mitten im Stadtgebiet? Verdammt, das ist bisher noch nicht passiert! Da verschlug es mir regelrecht den Atem und die Sprache, als ich diese Bilder sah.. dermaßen eindrucksvoll, dramatisch und emotional kann es wirklich und wahrhaftig nur diese eine Serie zeigen.. und deswegen liebe ich sie!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yvonne ()

    • Ich habe deinen Spoiler-Tag wieder entfernt. Das hier ist ja das Episodentopic. Wer hier reinkommt hat die Folgen schon gesehen, oder ihm sind Spoiler egal. Es macht keinen Sinn den Inhalt der 4. Folge hinter Spoiler-Tags zu verstecken.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Good Psycho schrieb:

      Achso, okay. Ich bin noch recht neu hier und weiß noch nicht so recht wo ich jetzt Spoiler setzen muss und wo nicht. Sorry. :)


      Falls du fragen hast, kannst du mich gerne per PN kontaktieren. :) :) :) Spoiler-Tags soll es in Episodentopics eigentlich sowieso nur geben, wenn es gar nicht anders geht. Alles bis zur aktuellen Folge ist hier erlaubt (siehe Erklärung Eröffnungsbeitrag hier im Topic), der Rest gehört eigentlich ins S6 Spoiler-Forum. :) Aber wie gesagt - schreib mir bei Fragen eine PN, ich helfe gerne weiter.

      So, aber jetzt wieder zurück zu den Folgen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Eindrücke der anderen. :daumen:

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Weil es letztes Mal so schön war, heute wieder: mein Review der US-Ausstrahlung, frisch frisiert...

      Nachdem Jack glorreich die U-Bahn gerettet hat, hüpft er in Assads Auto und auf gehts, dem Terrorkumpel hinterher.

      Fayed klingelt derweil mal wieder bei Wayne durch und fordert die Freilassung diverser Terrormärtyrer. Da sind sich Karen und Annie... äh, Tom Lennox zum ersten mal am heutigen Tag einig: Das sollte Wayne nicht tun! Tut er aber doch, weil er meint, so könnte man Zeit gewinnen, bis Fayed geschnappt ist. Schließlich ist Jack ja wieder da und hat auch erfolgreich den U-Bahnbomber plattgemacht.

      Der Terrorkumpel kommt inzwischen in immer heftigeren Verkehr und Jack muß sich mal 'n paar Gedanken machen, wie er und Assad erfolgreich an ihm dran bleiben können. Notgedrungen sieht Assad jetzt auch ein, daß da wohl echt nur noch die CTU helfen kann.
      Chloe soll eingreifen und einen Satelliten klarmachen. Dummerweise sind grad alle belegt, aber auch Jack hat einen Plan B! Er organisiert sich ein Auto - und wie... :68: : Kommt böse gehend heran (Jack kann übrigens fast alles "böse" machen: gucken, gehen... etc.pp.), schleudert einen unschuldigen Bürger, der grad sein Auto aufschließt, zu Boden, befiehlt (unmißverständlich!) "Unten bleiben!" - und klaut das Auto!
      Damit rammt er dann eben mal den Terrorkumpel und schmeißt 'ne Riesenszene, von wegen ob der denn keine Augen im Kopf hätte u.s.w.
      Dann kommt Assad angefahren, hält unschuldig an und heuchelt Hilfsbereitschaft. Jack pöbelt erstmal fröhlich weiter, macht sich allerdings flugs vom Acker, als Assad die Polizei erwähnt.
      Tja, was soll der Terrorkumpel jetzt tun? Sein Auto ist im Ar... äh, Eimer, da hat Jack gute Arbeit geleistet. Wie gut, daß Assad Hilfe anbietet. Als er zu ihm ins Auto stieg, habe ich mich allerdings schon gefragt, warum er Assad nicht erkennt? Schließlich ist Fayed doch offiziell einer von Assads Leuten? :skeptisch:
      Assad stellt, über ein heimlich deponiertes Handy, jedenfalls gleich mal 'ne Liveschalte zu Jack und CTU her.
      Jack ist zwischenzeitlich von Curtis eingesammelt worden und muß sich da gleich mal Genöle anhören, warum er mit so 'ner Krampe wie Assad zusammenarbeitet. Ey Curtis, jetzt mal ehrlich: seit S4 hast Du wieviel Zeilen Text gehabt? Wenn es jetzt etwas mehr wird, muß es ausgerechnet irgendwelches kontraproduktives Gelaber sein?

      Ahmed hat inzwischen die ganze Familie Strahlemann als Geisel genommen. Weil ihn der Couchtisch im Oberschenkel immer noch massiv beim gehen behindert, schickt er Papi Strahlemann mit einem Päckchen los, damit der was für Fayeds Terrorpläne besorgt. Alternativ droht er mit dem Tod von Mami & Scottie Strahlemann. Papi Strahlemann trabt auch brav los und kommt gar nicht auf die Idee, dem total verausgabten Terrorteenie den Rest zu geben oder einfach mal die Polizei, Deinen Freund & Helfer, zu rufen... :evil2:

      Wayne erfährt, daß seine Schwester zwischenzeitlich interniert wurde und beschließt, sie gleich mal anzurufen. Sandra nölt rum, daß Wayne Mr. Obermufti freilassen soll, aber daraus wird erstmal nix. Stattdessen fliegt Fr. Palmer aus dem Internierungslager. Wie ungerecht! Nur weil sie mit dem Präsi verwandt ist...
      Mr. Obermufti wollte derweil im Lager seinen bedrängten Brüdern beistehen und hat dafür gleich mal Keile vom Aufsichtspersonal kassiert... :nuts: Und ab gehts zum Verhör! Die Welt ist schlecht.

      Der Terrorkumpel hat sich inzwischen von Assad absetzen lassen und frickelt in einer kleinen Garage voller Sprengstoff herum. Als sich das supergeheime CTU-Team anschleicht, kriegt er das dummerweise mit und bombt sich zügig zu den Jungfrauen, die ihn angeblich im Himmel erwarten. Auch sein Laptop ist ziemlich im Eimer, aber damit kann sich Chloe beschäftigen. Die kriegt natürlich auch gleich einen pupsgeheimen Bauplan aus dem Teil raus. Assad identifiziert den unschönerweise als Zünder, für einen Nuklearsprengkopf.
      Curtis fällt schon wieder durch fortgesetztes Nölen auf. Zuerst hat er Assad in Handschellen gelegt, jetzt pöbelt er rum, daß Assad das bestimmt schon die ganze Zeit wußte.

      Papi Strahlemann ist bei einem zwielichtigen Händler gelandet, der ihm den nötigen Terrorbedarf für Fayed rausgeben soll. Der ist aber der Meinung, in dem mitgeführten Geldpaket sei zuwenig drin.
      Ojeh, was tun? Papi Strahlemann ruft Ahmed an. Dessen Message ist klar: mehr Geld gibts nicht. Und kriegt Papi nicht das Päckchen, gehts Mami & Scottie an den Kragen... :tod: :tod:
      Papi Strahlemann gibt alles für den Händler: er bettelt, er fleht - den Händler kratzt das wenig... Soviel Gier kann natürlich nicht ungestraft bleiben: Papi Strahlemann knallt dem hartherzigen, geldgeilen Sack die Rübe solange auf den Boden, bis es nur noch knirscht! 8o Selbst Schuld...

      Naddel war wieder fleißig in der CTU und hat recherchiert, daß der Zünder für eine atomare Kofferbombe ist, die ein gewisser Numair (möglicherweise verwandt mit den Prinz von Bel Air) angeblich in seinem Besitz hat. Dummerweise war der unter den Gefangenen, die Wayne grade munter frei läßt.
      Sofort wird eine Rückrufaktion gestartet, als Wayne klar wird, warum Fayed diese Forderung gestellt hat, aber Numair hat sich im Klo eines Transportbusses verkrochen, von wo ein korrupter Wärter ihn gerade entfleuchen läßt...
      Mal wieder ein klassischer Fall von dumm gelaufen! :nuts:

      Onkel Bill ist gar nicht glücklich über die Numairnummer, zumal kein Schwein irgend 'ne Spur von ihm hat.

      Wayne klingelt, ganz klein mit Hut, bei unserem Jack durch und bittet, daß er doch weiter die Suche nach Fayed leiten soll. Jack ist nicht wirklich begeistert, was ich gut verstehen kann. Wayne, wenn Du mal einen kleinen Moment Zeit hast, denk doch mal über Deine Aktionen nach! Vor gerade drei Stunden (!) wolltest Du Jack Bauer, den Mann, dem Du & Deine Familie 'ne Menge verdanken, für das Wohl des Landes von irgendwelchen Terrortypen massakrieren lassen - und 'nu geht ohne ihn gar nix? :skeptisch: Irgendwas war da wohl 'n bißchen kurz gedacht...
      Jack als guter Patriot läßt sich letztlich breitschlagen - Glück für Wayne.
      Jetzt muß er nur noch mit Curtis ein Gespräch unter Männern führen, denn der muß schnallen, daß Assad momentan als Partner im Boot ist.
      Curtis aber, zeigt sich weiterhin renitent und beratungsresistent. Assad geht für ihn gar nicht und dann zieht er auch noch Sprüche, was mit Jack wohl bei den Chinesen passiert ist, daß er so ein Weichei geworden ist... :O
      Hier kommt ein Tip für Dich, Curtis: Laß Dich nach China verschleppen und probiers aus! X(
      Jack kommt jedenfalls die gute Idee, Chloe mal checken zu lassen, ob es in Curtis Vergangenheit irgendwelche Berührungen mit Assad gab.

      Numair würde bei Fayed gern damit anfangen A-Bomben zu basteln, aber es fehlt die Lieferung von Ahmed. Der versucht inzwischen Papi Strahlemann mit dem Päckchen zu Fayed & Co. zu scheuchen. Aber Papi Strahlemann gibt sich widerspenstig: Erst sollen Mami und Scottie freikommen.
      Ahmed sieht zwar so aus, aber ganz blöd ist er dann doch nicht. Wenn er seine Geiseln laufen läßt, macht Papi gar nix mehr, aller politischen Korrektheit zum Trotz!
      Also wird gefeilscht wie auf dem Basar: Eine Geisel darf gehn. Wer? Papi will Scottie - also läßt Ahmed lieber Mami laufen. Papi und Mami Strahlemann telefonieren auch gleich. Papi will nicht, daß Mami die Polizei ruft. Er wird zu Fayed fahren und das Päckchen abgeben und alles wird gut... Sicher, sicher Papi! Du hast in jungen Jahren eindeutig zu exzessiv gekifft. Mami zum Glück nicht, also ruft sie doch die Polizei.

      In der CTU nerven Milo und Morris mit Zickereien. Also muß Chloe mal für Ruhe im Karton sorgen! Der geneigte Zuschauer erfährt, daß Chloe sich ein paar Mal mit Milo gedatet hat (Chloe hat echt immer coole Jungs zum Freund :biglove: ), aber dann doch lieber was mit Morris angefangen hat. Damit sollen die beiden gefälligst klarkommen. Insbesondere Milos Blick, bei dieser Ansage, ist göttlich! :68:
      Ich wüßte da 'ne super Lösung für Chloe :D :

      She was never happy,
      she was never sad.
      She never felt that lucky
      with the boy she had.
      One day she just realized a new plan,
      to share life with three men.

      And she found
      one to make her happy,
      one to make her sad.
      One to give her good love,
      that she never had.
      Chloe and her boyfriends
      living in a house.
      Sharing just a good life.

      Boyfriend Nr. 3 ist natürlich Jack! :biglove: :biglove: :biglove: :biglove:

      Mami Strahlemann hat mittlerweile Jack an der Strippe und berichtet ausführlich von der Familientragödie. Ehrensache, daß Jack & Team persönlich vorbeifahren, um sich Ahmed zu schnappen und nebenbei natürlich auch Scottie zu retten.

      Wayne ist nach langem Überlegen und diversen Gesprächen zum Entschluß gekommen, mit Assad zu kooperieren. Sogar 'ne Begnadigung springt dabei raus, wenn Assad hilft Fayed zu schnappen und öffentlich zum Frieden aufruft. Assad möchte das Ganze natürlich schriftlich! :68: Aber für sowas hat der amtierende US-Präsident mittlerweile bestimmt Kopiervorlagen...

      Mr. Obermufti belauscht im Internierungslager ein paar arabische Brüder. Zwar versteht er ihr arabisch nicht, aber sonst ist es ziemlich langweilig im Hof. Was er aufschnappt, gibt er über Sandra Palmer (die inzwischen Besuchsrecht hat) an die Jungs vom FBI weiter.

      Papi Strahlemann hat inzwischen das Päckchen bei Fayed und Kumpels abgegeben und wird gleich wieder for safe als Geisel genommen. Ahmed kriegt dafür Order, Scottie in die ewigen Jagdgründe zu schicken.
      "Oh Spongebob, äh Scottie, ich will das gar nicht tun, aber Taddäus hat gesagt, es muß sein..." :nuts:
      Ich dachte zuerst, Ahmed werde schießen und die Kugel an Scotties Talisman abprallen und den Terrorteenie niederstrecken - aber nein, Jack und Co. sind vor Ort und ballern Ahmed über den Haufen. Jetzt kann der zwar nicht mehr großartig Auskunft geben, aber Scottie leidet gottlob nicht an ADS (Aufmerksamkeitdefizitsyndrom) und hat sich die Adresse gemerkt, zu der Ahmed Papi Strahlemann geschickt hat.
      Also wird gleich mal ein CTU-Team nach Valencia geschickt.

      Für Assad hat derweil das Brieftäubchen angeklopft. Das Begnadigungsschreiben des Präsidenten ist da! Shakehands mit Jack - Rumgedisse bei Curtis...
      Da ruft Chloe an. Selbstredend hat sie rausgekriegt was Curtis gegen Assad hat: Im Golfkrieg hat Assads Verein ein paar Kameraden von Curtis niedergemetzelt - inklusiv Liveenthauptung im Internet. :nuts:
      Jack schwant böses! Und tatsächlich, als er raus geht, hat Curtis sich bereits Assad geschnappt und hat reichlich unverhohlen den Plan, ihn rachemäßig zu erschießen.
      Das kann Jack natürlich nicht zulassen und das macht er Curtis auch unmißverständlich klar. Curtis allerdings verspürt anscheinend latente Todessehnsucht und bleibt bei seinem Vorhaben. Das Ganze endet damit, daß Jack ihm eine Kugel verpaßt - unschönerweise in den Hals, denn viel mehr war von Curtis leider nicht zu sehen, außer dem Kopf - und das wäre noch unschöner gewesen... :nuts:

      Hau rein Curtis - vermissen werd ich Dich nicht großartig, aber wenigstens hattest Du 'nen guten Abgang und 'ne traurige Todesszene. Ich glaube übrigens nicht, daß Curtis so ungläubig geguckt hat, weil Jack tatsächlich geschossen hat (das konnte sich jeder, der Jack kennt, doch an fünf Fingern abzählen), sondern weil er selbst dumm genug war, zu glauben, er käme mit dieser Nummer tatsächlich durch...

      Jack jedenfalls ist völlig fertig über diese Aktion, läuft davon, kotzt erstmal gepflegt in die Grünanlagen von L.A. und darf endlich mal weinen. Da ruft auch schon Onkel Bill an, dem man Meldung gemacht hat. Er will Jack trösten, ihm sagen, daß sein Tun richtig und nötig war.
      Aber Jack will davon nichts mehr hören, er kann nicht mehr, er will nicht mehr, er ist raus. Damit ist das Gespräch beendet und den Tränen wird freier Lauf gelassen. Bei der einsetzenden Musik dachte ich schon, Galadriel werde gleich hinter dem nächsten Baum hervortreten und dem armen gequälten Jack tröstend ihre kühle Hand auf die heiße Stirn legen...
      Stattdessen geht die Atombombe hoch!!!

      Die CTU in Valencia hat ihren Zugriff nämlich verbockt, Numair hatte noch Gelegenheit die ganze Truppe samt Papi Strahlemann, Valencia und seiner eigenen Wenigkeit in die Luft zu bomben.
      Ich hegte darob leise Hoffnungen, daß sich herausstellen würde, daß Kim und Dr. Ponyboy in Valencia gewohnt haben... :68:

      So nah wie die Bombe hochging, müßte zumindest Jack, aber auch der Rest von L.A. ziemlich verstrahlt sein, oder? :nuts:
      In der CTU herrschte dementsprechend wenig Begeisterung (ist die CTU eigentlich atomsicher?), genauso wie im weißen Haus. Karen dachte bestimmt an Onkel Bill... ;(
      Die Laune sank dann nochmal ein ganzes Stück, als Naddel herausfand, daß es anscheinend noch vier andere Bomben gibt...

      Tja, da muß Jack wohl doch wieder ran!
      Mein Fazit: Heftiges Ende - Lust auf mehr.
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • Beast schrieb:


      Weil es letztes Mal so schön war, heute wieder: mein Review der US-Ausstrahlung, frisch frisiert...


      Papi Strahlemann hat inzwischen das Päckchen bei Fayed und Kumpels abgegeben [...]

      Hau rein Curtis - vermissen werd ich Dich nicht großartig, aber wenigstens hattest Du 'nen guten Abgang und 'ne traurige Todesszene. [...]


      Die CTU in Valencia hat ihren Zugriff nämlich verbockt, Numair hatte noch Gelegenheit die ganze Truppe samt Papi Strahlemann, Valencia und seiner eigenen Wenigkeit in die Luft zu bomben.






      Tja, da muß Jack wohl doch wieder ran!
      Mein Fazit: Heftiges Ende - Lust auf mehr.




      Ist Curtis tot? Wäre krass aber die stille Uhr kam nicht... Und bitte nicht behaupten, Curtis war nicht so wichtig.

      "Papa Strahlemann" ist nach der Art seines Todes ziemlich sarkastisch, oder? :thumbs02:



      Heftiges Ende - Lust auf mehr. :thumbsup:
    • SiMo schrieb:

      Ist Curtis tot? Wäre krass aber die stille Uhr kam nicht... Und bitte nicht behaupten, Curtis war nicht so wichtig.

      Nach Jacks Reaktion zu urteilen, denke ich schon, dass er tot ist. Wäre Curtis nur verwundet, dann hätte Jack ihn sicher nicht einfach so liegengelassen und wäre weggegangen. Er hätte sich um den Verletzten gekümmert. Dass er das nicht tat und sein Zusammenbruch danach, ist für mich eigentlich ein Zeichen, dass er Curtis wohl erschossen hat.

      Ich will ja nicht behaupten, dass Curtis nicht wichtig war, aber so richtig warm werden konnte ich mit ihm bisher auch nicht. :gruebel: Er würde mir daher ehrlich gesagt nicht zu sehr fehlen.

      Gruß
      Schusy
    • Beast! 1. Sahne! :totlach: Erst mal den Monitor wieder trocken wischen...
      Leider habe ich in der 3. Folge ein volles Glas Rotwein auf den Teppich geschmissen, und war dann erst mal mit Schadensbegrenzung befasst, daher kann ich zu 06x03 nicht wirklich was sagen (aufgenommen habe ich sie, aber gucken werde ich sie nicht sofort nochmal).
      Allerdings hat mich nicht mehr so wirklich viel überrascht, außer die letzten 5 min der 4. Folge.
      Dass man Curtis so fix wieder aus dem Verkehr gezogen hat, wundert mich nicht... - so'n Genöle die ganze Staffel über? :10:
      Ich glaube übrigens, dass es für Jacks Reaktion relativ unerheblich ist, ob Curtis tot ist oder nicht. Das sind ganz andere Dämonen, die ihn da einholen...(er geht ja nicht mal hin und guckt ob er noch zuckt, sondern zischt gleich ab).
      Interessante Charaktere gibt es für mich bisher nicht so richtig. Assad hat vielleicht das Zeug dazu, mal schauen. Milo und Morris? In einen Sack tun und draufhauen, es trifft den richtigen! :zwinker:
      Craig Ferguson: "What about real spies, do they watch it, do you know? Would they tell you?"
      Kiefer Sutherland: "They might get together and have a larf."
    • 24 Folgen vom 30.06.2008

      Hy zusammen, ich habe die beiden Folgen gestern leider total vergessen, hab mich nicht mehr dran erinnert das 24 bereits ausgestrahlt wird.

      Aufgrund meiner momentan stattfindenden Prüfung habe ich dann auch vergessen die Folgen auf zunehmen.

      Die Frage wäre nun an euch: Hat die Folgen von gestern vielleicht jmd aufgenommen und könnte mir netterweise weiterhelfen?
      Leider habe ich auch keinen Wiederholungstermin gefunden.

      Wäre nett wenn mir bei meinem Problem jmd weiterhelfen könnte

      Danke euch
    • Was für ein Ende...
      Nachdem die 3. Folge ganz o.k. war, war der Anfang der 4. bis kurz vor Schluss der 4. Folge für mich jetzt auch kein Higlight. Es war alles ziemlich gut durchdacht, mehr auch nicht. Nichts, was es in 24 nicht schon gegeben hätte. Erfreulich und neu ist, dass nicht alles Muslime als Terroristen dargestellt werden, wenn doch auch die eindeutige Mehrheit. Es gibt zumindest einen, Freund von Miss Palmer, der helfen will und einen, der vom Terror abschwören will, Assad (Siddig spielt ihn echt gut!). Das Curtis noch ne Rechnung offen hatte, wurde im Verlauf der Folge immer klarer. Es war bloß ziemlich überraschend, dass Curtis auf einmal so anders war. Kannten wir ihn doch bisher als jemanden, der eher die Regeln befolgt und schluckt, was ihm gesagt wird. Dennoch war es aus meiner Sicht gut genug dargestellt, dass man ihm diesen Sprung hin zum "Rächer" für seine alten Kumpels, noch abkauft. Es hat mich sowas von überrascht, dass Jack abdrückt. Normalerweise wird noch eingeredet und Curtis hätte man auch zugetraut, dass er es sein lässt und aufgibt. Plötzlich drückt Jack ab...das war echt hart gemacht. Es sei den Autoren überlassen, ob das wirklich nötig war. Ich würde sagen nein, aber anscheinend haben sie der Figur des Curtis nicht mehr allzu viel abgewinnen können und wollten ihm einen wirklich dramatischen Abgang bescheeren. Das ist gelungen, auch wenn das z.B. bei meiner Freundin für viel Ärger und Unverständnis gesorgt hat. Von daher ein knallhartes Ende mit einem langsam sterbenden Curtis. So wie es dargestellt wurde, muss Curtis tot sein, alles andere wäre Quatsch. Das dann auch noch die Bombe hochgeht, konnte die ganze Situation nicht mehr unbedingt toppen, zu sehr war ich zumindest noch mit Curtis Tod beschäftigt. Ich würde sagen, die Bombe ist nicht mitten im Stadtgebiet, sondern eher ausserhalb hochgegangen. Es wurde von Valencia gesprochen. Das sah mir eher nach nem Industriegebiet aus. Von daher, und weil es in einer Halle losgegangen ist, werden es nicht so viele Opferzahlen sein (wie z.B. in der Schätzung von bis zu 100.000), jedoch genug, um von einer Katastrophe zu sprechen . Ich würde eher von ein paar Tausend ausgehen. In der nächsten Folge werden wir das sicherlich erfahren. Bin gespannt, was Jack macht. Er war auf jeden Fall schon vorher körperlich ziemlich am Ende (2 Jahre Folter in China zeigen doch ihre Wirkung)
      . Jetzt kommt noch die Psyche. Jeder andere bräuchte Therapie und Urlaub. Das wird unserem Jack nicht vergönnt sein. Auf jeden Fall muss irgendwas passieren, damit er noch weiter macht. Momentan gibt es aus meiner Sicht keinen gravierenden Grund. Er hat alle getan ,was er konnte.

      Fazit: Hammer und kontroverses Ende nach zwei ganz guten Folgen. Bin sehr gespannt auf weiteres.
    • also ich denk schon auch das Curtis tot is, er wurde ja genau am Hals getroffen und sowas überlebt meines Wissens wohl keiner.

      was ich auch noch komisch fand is die Szene wo Palmer Jack wieder zum Einsatzleiter macht, also die Tatsache das Curtis das einfach so hinnimmt ohne was zu sagen.
      das kenn ich noch anders als in Season 4 Tony zurückkommt und Curtis sich dann richtig beschwert hat das Tony mehr zu sagen hat als er und jetzt kommt einer der fast 2 Jahre in China war und nimmt Curtis wieder die Leitung von dem Einsatz weg und er beschwert sich gar nicht.

      aber ich muss schon sagen das mir Curtis richtig leid tat wo er da so zusammengesunken is :crying2: klar, verhalten hat er sich die 2 Stunden vorher nicht so toll aber ich denk sowas kann man jetzt auch einfach sagen. Jack konnte es ja dann auch gleich verstehn wieso Curtis so drauf war wo Chloe ihm die Geschichte erzählt hat...leider ein bisschen zu spät.

      was mich wundert is das Jack dann nicht darauf eingegangen is wo er mit der Waffe auf Curtis gezielt hat ?( er hätt doch sagen könn das er weiß was Assad früher mit Curtis Leuten gemacht hat und das das keine Lösung is ihn jetzt zu erschießen...klar heißt ja nicht das es was geholfen hätte aber probiern hätte er es schon solln.

      komisch fand ich auch das Bill der Tot von Curtis eigentlich nicht so recht interessiert hat ?( also kam irgendwie so rüber.

      und wo die Bombe zum Schluss hochging war auch ne Klasse Szene, bin gespannt wie Jack jetzt darauf reagiert weil er ja kurz vorher zu Bill noch gesagt hat das er nicht mehr kann....für mich eine der besten Szenen überhaupt in '24' wo die Bombe hochgeht und man Jack da so liegen sieht.

      sonst find ich hat sich Wayne Palmer bei mir in der Beliebtheit wieder nach oben gearbeitet in den beiden Folgen, er is zwar auch nicht immer der hellste aber man hat wenigstens wieder das Gefühl das Jack im Weißen Haus nen Präsidenten hat dem er vertraun kann, also nicht so wie bei Logan.
    • So, mein Review ebenfalls noch einmal, poliert, frisiert und geschniegelt und gebügelt. Es ist sooo stolz, noch einmal auftreten zu dürfen ;)

      Schock, noch gar kein Review gepostet...

      Jack Bauer: In Folge 3 recht mittelmäßig, nur um dann in 6x04 zur absoluten Hochform aufzulaufen. Richtig super war ja auch das kleine Stockcar-Manöver von Jack, um dann Masheer anzumaulen, dass es ja eh seine Schuld war. 8o War ne richtig clevere Aktion. Dass er dann Curtis über den heiligen Fluss schicken musste, war mal wieder eine Idee vom Feinsten.

      Curtis wurde endgültig zum Duschen geschickt. Nach 43 Folgen durch drei Staffeln hinweg hat es den Field-Ops Leiter nun endlich erwischt. Immerhin hat er es zum Vergleich echt lange ausgehalten: Ich erinnere an Ronny Lobell, der es keine drei Folgen ausgehalten hat. :evillaugh:

      Assad wird eindeutig einer meiner neuen Lieblinge, denn wer (außer Jack) kann so lässig Leute töten wie er? Die Aktion mit dem Handy war auch genial, obwohl ich mir zwischendurch schon Sorgen gemacht habe. Aber ich wusste - der wird den Terroristen schon schaukeln :baby:

      Die Ahmed-Ach-Lach-Ned-Story war das einzige, was mich ein wenig angefressen hat. Im Prinzip die Araz-Story, nur diesmal ist der Sohn der böse Mann, nicht Mommy und Daddy. Das er eine Waffe auf seinen Freund richtet, nur weil er den Namen nicht richtig aussprechen konnte, find ich echt gemein!

      Dass Ray jetzt tot ist, obwohl er eigentlich alles richtig gemacht hat, verdanken wir nur einer neuen Gefahr in Los Angeles: Wer braucht den A-Waffen, oder B-Waffen oder gar C-Waffen? Wir haben den Mega-Mini-Koffer-Atompilz-Produzent, auch simpler zu betiteln mit Koffer-Atombombe. Schade eigentlich, ich fand den Typen irgendwie cool.

      CTU (steht das für Chloes Turteleien Unterbinden?): Naja, also Chloe und Milo - da find ich gut, dass das nix geworden ist - man stelle sich die Kinder vor. Kommen schon mit Zornfalten auf die Welt und haben ein kleines Spitzbärtchen. Scream, if you can! Buchanan für mich dieses Mal nicht ganz so herausragend wie sonst, dafür aber Nadia. Jetzt sieht sie nicht nur schön aus, sondern macht sich mit ihrer "another five visitors" Übersetzung auch mal richtig nützlich *yay*.

      White House: Langsam kommt da Salt 'n' Pepper rein, der kleine Zwist zwischen Master Lennox und Mrs. Buchanan ist immer schöner zum anschauen. Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Lennox trotz seines leicht arroganten, ignoranten, dummen Erscheinungsbildes trotzdem total genial finde? Ich weiß nicht, aber Peter MacNicol macht das echt toll.

      Fazit: 6x03 war ne Übergangsfolge, ganz eindeutig. Der ganze Müll um Sista Palma und Boyfriend Sista Palma war jetzt nicht so toll zum Anschauen. 6x04 war einfach monströs, ein echtes Spitzenkino. Ich kann mich nicht an eine derart gut gemacht 24-Folge erinnern, in 5 ganzen Seasons nicht.

      Besonderes Lob: Ist bei mir eine absolute Neuheit, aber ich ziehe den Hut vor Kiefer Sutherland. Die Leistung, die er in 6x04 erbracht hat, bringt mich zum ersten Mal seit einem Jahr dazu, zu sagen, dass Kiefer wirklich bombastisch war. Ebenfalls muss man die Autoren loben: Wie ich hier aus dem Reviews rauslesen kann, waren viele wirklich geschockt von den Geschehnissen und das bei derart hartgesottenen Fans, die durch alle Staffeln durchgegangen sind, noch zu schaffen, da gehört was dazu.

      Wertung: 6x03 kriegt ein "Gut". Bei 6x04 muss ich nichts weiter sagen - UHJM!

      Face of the Week: Vermutlich Wayne, als er seine Schwester aus der FBI-Geschichte rausziehen muss.

      Bestes Zitat: Curtis: I can't let this animal live.

      Grund: Es hörte sich so echt an, es hörte sich an, als ob es jemand, der bei Desert Storm durch die Hölle gegangen ist, wirklich sagen würde.

      Bester Soundtrack: Neue Kategorie, da der Soundtrack ganz offensichtlich wieder einmal hervorzuheben ist. Also: Bester Soundtrack, für mich an der Stelle, als Curtis getroffen zu Boden sinkt.

      Jim
    • Jack-Fan schrieb:

      also ich denk schon auch das Curtis tot is, er wurde ja genau am Hals getroffen und sowas überlebt meines Wissens wohl keiner.


      Außer Tony! :03: Der ging danach sogar noch arbeiten...

      Nee ernsthaft, das sah schon so aus, als ob Jack da voll durchgeschossen hat, da ist ziemlich sicher Schluß mit lustig! :tod:
      Aber reden hätte da halt nix mehr gebracht, Curtis war ja unmittelbar dabei, abzudrücken... :jack:
      [CENTER]
      -------------------------
      Besucher Award! Andi Undeutsch braucht Deine Hilfe![/CENTER]
    • Jimmi24 schrieb:

      Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Lennox trotz seines leicht arroganten, ignoranten, dummen Erscheinungsbildes trotzdem total genial finde? Ich weiß nicht, aber Peter MacNicol macht das echt toll.

      Kann ich sofort unterschreiben, Jim, für mich (neben Carlo Rota) eines der schauspielerischen Highlights der ganzen Staffel. :thumbup:
    • @ Beast und Jimmi24

      Da braucht man ja fast nichts mehr hinzuzufügen... :thumbs02: Wie immer klasse Beiträge...

      Tom Lennox finde ich auch klasse besetzt. Ich tu es mir allerdings etwas schwer mit seinem Charakter "klar" zu kommen. Ich habe kürzlich erst nochmal die komplette Serie Ally McBeal gesehen und wie schon mehrfach erwähnt, spielt er dort ja eine Hauptrolle. Und in dieser Rolle ist er so das genaue Gegenteil. Auch in der Serie Numb3rs hat er eher den zerstreuten Professor gespielt. Naja, mal sehen wie sich die "Figur" noch entwickelt.

      Für mich waren die Folgen, wie auch die ersten beiden, gut. Ich konnte es auch nicht fassen, als die Atombombe hochgegangen ist. Ich hatte sofort die Bilder von Hiroshima und Nagasaki im Kopf. Und um Curtis bin ich auch nicht traurig. Das war für mich immer so ein Mitläufer. Er hat immer alles gemacht, was verlangt wurde und hatte keinen besonderen tiefen Charakter. Nachdem ich diese Endszene der 4. Folge gesehen habe, finde ich die 1. Folge schon wesentlich realistischer. Jack musste einfach direkt wieder fit sein, da er immer noch ein Patriot ist. Doch jetzt sieht man schon das ihn das bisherige Geschehen nicht kalt lässt. Eine große schauspielerische Leistung von Kiefer Sutherland. Ohne Frage. Ich bin absolut gespannt wie es weitergeht.
    • Jimmi24 schrieb:

      Wie ich hier aus dem Reviews rauslesen kann, waren viele wirklich geschockt von den Geschehnissen und das bei derart hartgesottenen Fans, die durch alle Staffeln durchgegangen sind, noch zu schaffen, da gehört was dazu.
      Absolut richtig. Ich war auch komplett geschockt. Ich habe damit überhaupt nicht gerechnet. Ich habe oft gehört, dass die Curtis-Erschießen-und-danach-Atombombenexplosion-Szene als sehr überzogen bezeichnet wurde und ich muss ehrlich sagen, dass nach mehrmaligem Schauen die Faszination irgendwie weg ist (ist wohl auch irgendwo logisch). Aber beim ersten Gucken ist die Szene überwältigend, da lässt sich nichts hinzufügen. Curtis' Tod war eine dramatische Szene und er tat mir natürlich leid, aber so sehr habe ich ihn jetzt auch nicht vermisst, weil er halt immer der perfekte Agent, der einfach alles gemacht hat, was man ihm sagt, war - ohne besondere Ecken und Kanten - Roger Cross hatte auch überhaupt keine Gelegenheit, mal richtig herausfordernde Szenen zu spielen - darum weiß man gar nicht, ob er dazu überhaupt fähig wäre. Trotzdem ist Curtis natürlich ein Charakter, an den man sich irgendwie gewöhnt hat.

      6x03 war nicht so berauschend, aber solide gemacht. Jack und Assads tolles Ablenkungsmanöver ist hier zu erwähnen (eine wirklich gute Idee) und man hegt Sympathien gegenüber Assad, obwohl dieser eigentlich ein übler Terroristenkämpfer ist ... den Handlungsstrang mit Ahmed fand ich zum Teil auch etwas überzogen (hier hat man wirklich am allermeisten das Gefühl, dass schon vergangene Handlungsstränge recycelt wurden), aber die Familie mit den netten Eltern und dem noch netteren Sohn war eigentlich ganz sympathisch.

      Sich das Ganze noch mal anzusehen und ein bisschen darüber zu schreiben macht eigentlich Spaß ... :D
    • Mir geht es wie Vielen von euch. Tom finde ich echt ätzend :pullhair: und ich könnte ihn manchmal sonstwohin schießen, aber einfach genial gespielt von Peter MacNicol! :thumbup: Das soll ihm erst einmal einer nachmachen, ein solches Ekelpaket so perfekt zu spielen. :cheesy_grin:

      Zu meinen neuen Favoriten gehört definitiv Assad. Als ich im Vorfeld hörte, dass Alexander Siddig einen Terroristen spielen soll, war ich darüber alles andere als glücklich, denn ich mag diesen Schauspieler unglaublich gern. Als sich dann jedoch herausstellte, dass er gar nicht zu den Bösen gehört, war ich begeistert von seiner Rolle. Meine Erwartungen wurden sogar noch weit übertroffen, denn er und Jack zusammen ... wow, was für ein Team. :freudentanz: Meine anfänglichen Zweifel, ob es Assad wirklich ehrlich meint, haben sich längst in Luft aufgelöst.

      Zu blöd, dass diese dumme Geschichte zwischen Curtis und Assad stand und Curtis nicht bereit war, im Interesse des Landes, ihm zu verzeihen. Jack hatte gar keine andere Wahl als Assad unter allen Umständen zu beschützen. Er ist, durch seine jahrelange Erfahrung als führender Terrorist, im Kampf gegen Fayed einfach zu wichtig. Klar war ich geschockt, als Jack tatsächlich abdrückte und Curtis mit diesen fassungslosem Blick zu Boden ging :crying2: , aber Jack durfte einfach kein Risiko eingehen. Curtis war schließlich ein Profi und Jack wusste das genau. Ich fürchte, Curtis hätte Assad getötet, nur damit dieser nicht durch die Maschen des Gesetzen hätte schlüpfen können. :13:

      Die Szenen von Jacks Zusammenbruch danach, gehören zweifelsohne zu den Besten aller bisherigen bei 24 - eine großartige schauspielerische Leistung. :thumbsup: Mir kamen schlichtweg die Tränen, ihn so verzweifelt zu sehen. Da brach wohl alles auf einmal in ihm durch. Die schreckliche Zeit in China, dann die Tatsachen, dass man ihn 'freikaufte', um ihn Terroristen zu opfern und dass er zu guter Letzt auch noch gezwungen war, auf seinen Partner zu schießen. Jack bricht weinend zusammen und will nicht mehr - wann gab es das schon mal?

      Als dann auch noch die Atombombe hochging, blieb mir förmlich die Luft weg. :fear2:

      Gruß
      Schusy
    • Am Ende der 3. Staffel gab es mal eine Weinszene. Die war zwar nicht so extrem, aber immerhin. Da saß er im Auto und hat auch kurz geweint. Als dann ein Anruf kam hat er sich sofort zusammengerissen. In der vierten Staffel hat er ja dann auch nicht mehr bei der CTU gearbeitet...