Angepinnt Kiefer im Fernsehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ist Oesterreich uns doch glatt einen Monat vorraus :D. Moerderische Versuchung laeuft im Februar auch im ZDF.


      Mo 02.02 | 22:15-23:40 | ZDF
      Mörderische Versuchung


      Mi 04.02 | 00:30-02:00 | ZDF
      Mörderische Versuchung


      Vielleicht etwas frueh, um es sich zu merken, aber bevor es vergessen wird.

      Ciao,
      Deliamber
    • Wem Ground Control nichts sagt, der deutsche Titel dazu ist Flug 177 - Panik im Tower .


      Sa 24.01.04 | 20:15 - 22:15 | KABEL 1 | Thriller

      Mo 26.01.04 | 03:55-05:40 | KABEL 1

      Flug 177 - Panik im Tower


      Vorspann: Gibt es die zweite Chance? Action mit Kiefer Sutherland als arbeitsunfähiger Fluglotse mit Schuldkomplex. Ein drohendes Unglück erfordert ihn im Job
      D:Kiefer Sutherland, Kelly McGillis, Kristy Swanson, Robert Sean Leonard
      0: Ground Control USA 1998
      R: Richard Howard
      Fazit: Wackliger Direktflug ins Videoregal

      imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.007/155731.prv.gal.jpg
      imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.007/155723.prv.gal.jpg imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.007/155717.prv.gal.jpg imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.007/155720.prv.gal.jpg imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.007/155730.prv.gal.jpg imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.007/155718.prv.gal.jpg


      Ciao,
      Delimaber
    • Liefere zu MaryPoppins4514 Tipp von oben einfach noch ein paar Infos dazu.


      16.01.04 | 23:15 - 01:05 | ARD |

      Gefangen in der Hölle


      Der Kino-Erfolg "Die Brücke am Kwai" war geschönt. Ein Überlebender erzählt die wahre Geschichte. Kriegsdrama mit Robert Carlyle
      Krieg ohne "Hope And Glory"

      HUMOR:
      ANSPRUCH: ••
      ACTION: •
      SPANNUNG: ••
      EROTIK:

      0: To End All Wars USA 2001
      R: David L. Cunningham
      FSK:
      Darsteller: Robert Carlyle, Kiefer Sutherland, Ciaran McMenamin, Mark Strong, Sakae Kimura, Masayuki Yui, James Cosmo


      1942 verschleppen Japaner britische Kriegsgefangene. Unter unsäglichen Be-dingungen müssen sie im Dschungel zwischen Bir-ma und Thailand eine Eisenbahnlinie bauen. Gefoltert und ausgehungert sterben viele Männer. Andere entwickeln Überlebensstrategien. Lieutenant Jim Reardon (Kiefer Sutherland, "24" ) betreibt illegale Geschäfte. Captain "Dusty" Miller (Mark Strong) und Ernest Gordon gründen eine Thea-tergruppe. Major Ian Campbell (Robert Carlyle, siehe Info-Kasten) schmiedet Fluchtpläne und bringt damit das Leben aller in höchste Gefahr... Im August 1945 erklärt Japan seine Kapitulation. Der Zweite Weltkrieg ist nun auch in Asien beendet. 1962 beschreibt der Überlebende Ernest Gordon in seinem Erlebnisbericht "The Miracle on the River Kwai" die Gräuel der Kriegsgefangenenschaft in Thailand und wirbt dennoch für die Aussöhnung der ehemaligen Todfeinde. Auf seinem Buch basiert dies großartig gespielte, realistische Kriegsdrama.


      imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.002/314249.prv.gal.jpg
      imgdb.tvspielfilm.de/jds/onl/S…SC.002/314248.prv.gal.jpg


      Ciao,
      Delimaber
    • Kurz noch eine Anmerkung zu dem ARD Film "Gefangen in der Hölle" bzw. "To end all wars":

      Der wird lt. meiner Fernsehzeitschrift im Zweikanalton ausgestahlt :))

      Allerdings ist der Film im Original echt schwer zu verstehen, weil hier chinesisches "broken english" mit irisch, schottisch usw. vorkommt. Ich hatte mir auf der DVD die dt. Untertitel eingestellt, weil ich mir sowas schon gedacht hatte. Ich denke man versteht den Inhalt bzw. die Botschaft des Films trotzdem, aber ich fands teilweise wirklich schwer. Kiefer versteht man aber ganz gut, allerdings hat der (leider) nicht allzuviel Text.

      Hoffe, der Film gefällt euch so gut wie mir und dass das in meiner Fernsehzeitschrift kein Druckfehler ist *g*

      TF
    • Deliamber:

      Wem Ground Control nichts sagt, der deutsche Titel dazu ist Flug 177 - Panik im Tower .

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ich kenn den Film nur unter dem Englischen Namen "JET"
    • Original von Mr. White
      Deliamber:

      Wem Ground Control nichts sagt, der deutsche Titel dazu ist Flug 177 - Panik im Tower .

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Ich kenn den Film nur unter dem Englischen Namen "JET"


      hmm, komisch, warum gibts denn immer soviel titel von einem film?

      ich hatte JET bis vor 2 wochen noch nicht gekannt, ich hörte immer nur von Ground Control, und Flug 177 war für mich auch neu

      komisch komisch
    • Original von Deliamber

      16.01.04 | 23:15 - 01:05 | ARD |

      Ciao,
      Delimaber


      Nur ganz kurz Off-Topic, ich denke es lohnt sich nicht, hierfür ein Extra-Topic aufzumachen:

      Wie kommt man an die geraden Striche zwischen den Datumsangaben? Kann ich die auch erzeugen, wenn ich die nicht auf der Tastatur habe und wenn ja, wie? Bitte erlöst mich aus meiner Grübelei :)

      Danke, TF

      Edit Test: |||| Ach die sind das, thanx a lot :)
    • Original von Tempus Fugit
      Wie kommt man an die geraden Striche zwischen den Datumsangaben? Kann ich die auch erzeugen, wenn ich die nicht auf der Tastatur habe und wenn ja, wie? Bitte erlöst mich aus meiner Grübelei :)


      Du musst Alt Gr + die taste links neben dem y drücken (<>|)!
      Oder du kopierst den strich mit strg+c und dann mit strg+v einfügen!
    • Original von Tempus Fugit
      Original von Deliamber

      16.01.04 | 23:15 - 01:05 | ARD |

      Ciao,
      Delimaber


      Nur ganz kurz Off-Topic, ich denke es lohnt sich nicht, hierfür ein Extra-Topic aufzumachen:

      Wie kommt man an die geraden Striche zwischen den Datumsangaben? Kann ich die auch erzeugen, wenn ich die nicht auf der Tastatur habe und wenn ja, wie? Bitte erlöst mich aus meiner Grübelei :)

      Danke, TF


      die hat jeder auf der tastatur :)

      einfach "Alt Gr" gedrückt halten und die größer, kleiner Taste trücken :)

      so ich schau jetzt The Lost Boys an
    • @alle: Könnten wir es in Zukunft so machen, dass wenn jemand einen Fernsehtermin posted das ganze ausführlich macht? Zumindest mit einer Inhaltsangabe. Das finde ich immer sehr praktisch und informativ, wenn man einen Film noch nicht kennt.

      Das gilt natürlich auch für die Filme der anderen Schauspieler. Nicht nur Kiefer. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Es gibt wieder Kiefer im TV zu bewundern. wieder mal 2 Filme
      @Yvonne, hoffe ich habs diesmal richtig gestaltet ;)

      ------------------------------------------------------
      Mörderische Versuchung
      (The Right Temptation)


      Montag, 16. Februar 2004
      22.45-0.10 Schweiz 2


      Erotikthriller, USA 2000, Regie: Lyndon Chubbuck, Buch: Larry Brand, Kamera: Eric J. Goldstein, Musik: Phil Marshall, William Pearson. Mit: Kiefer Sutherland, Rebecca De Mornay, Dana Delany, Adam Baldwin, Michael Ralph, Nel Flynn
      prisma-online.de/image/50/mm69014b8b03965550.jpeg

      Story:
      Nach einem verpatzten Undercover-Einsatz quittiert die erfahrene Polizistin Darien ihren Dienst und arbeitet für eine angesehene Privatdetektei. Für die scheinbar biedere Hausfrau Anthea soll sie nun den möglicherweise untreuen Gatten Michael observieren. Dass der tatsächlich untreu wird, dafür sorgt Darien dann höchstpersönlich. Doch dabei tappt sie in eine Falle, denn plötzlich steht sie unter Mordverdacht - und sie kann ihre Unschuld nicht beweisen...

      In diesem etwas vorhersehbaren erotischen Thriller von Regisseur Lyndon Chubbuck verstricken sich die Protagonisten in einem gefährlichen Netz aus Begierde und Berechnung, das jedem von ihnen zum Verhängnis wird. Waren es in den film noir-Krimis der vierziger Jahre noch die Männer, die als rauhbeiniges "private eye" geheimnisvoll verlockende Ladys beschatteten, so sind wir nun mit diesem Hochglanz-Thriller in den Zeiten von Gleichberechtigung und Rollentausch gelandet. Ganz wie die klassischen Vorbilder dieser Genrevariation ist natürlich auch dies eine Geschichte mit doppeltem Boden.


      _______________________________________

      Spurlos
      (The Vanishing)


      Montag, 16. Februar 2004
      22.45-0.25 ZDF


      Thriller, USA 1992, Regie: George Sluizer, Buch: Todd Graff, Kamera: Peter Suschitzky, Musik: Jerry Goldsmith, Produzent: Larry Brezner, Paul Schiff. Mit: Jeff Bridges, Kiefer Sutherland, Sandra Bullock, Nancy Travis, Park Overall, Maggie Linderman.
      images-eu.amazon.com/images/P/B0000630JP.03.LZZZZZZZ.jpg

      Story: Es sollte ein ganz normaler Sommerausflug werden - Diane und Jerr wollen das Katastrophengebiet um Mount St. Helens besuchen. Aber wie das so ist - erst kommt ein kleiner Streit, dann die große Versöhnung und der Schwur ewiger Treue. Diana geht nur schnell in den Getränkeshop an der Tankstelle - und kehrt nie wieder zurück. Drei Jahre später ist Diana immer noch verschwunden und die Polizei hat schon längst aufgegeben. Doch Jeff ist besessen von der Idee das Geheimnis zu lüften. Noch immer klebt er Fahndungsplakate und startet öffentliche Aufrufe. Plötzlich meldet sich ein Mann, der behauptet alles zu wissen...
    • Hab mir heute "Ground Control" angesehen (oder wie auch immer der Film jetzt heisst, RTL2 liebt es ja, die deutschen Titel zu dramatisieren...). Fand ihn jedenfalls nicht schlecht. Unterhaltsam, es wurde nicht auf grosse Effekte wert gelegt, sondern mehr auf das Spiel der Protagonisten, allen voran Kiefer Sutherland: gewohnt-intensiv.
      Für eine TV-Produktion wirklich gelungen.

      Zu "Spurlos":
      Der Film lief letztes Jahr auf ORF. Ich habe vor Jahren auch schon mal das Original aus Holland gesehen (bei dem ebenfalls Georgie Sluizer Regie führte, er hat sozusagen sein eigenes Remake gedreht) und war begeistert. Nun war es natürlich doppelt interessant, das Remake mit dem Original zu vergleichen. An den schauspielerischen Leistungen gibt es nichts auszusetzen. Die Storyline wurde auch weitgehend beibehalten. Allerdings wurde der finale Showdown extrem auf amerikanisch getrimmt, was dem Film einen etwas enttäuschenden Nachgeschmack gibt. Jene, die das Original kennen, wissen was ich meine. Trotzdem, ein Film, der sehr spannend erzählt ist und den Zuschauer so richtig fesselt, denn man kann richtig mitfühlen, wie es sein muss, wenn plötzlich die Freundin spurlos verschwindet und nie wieder auftaucht. Ein zum Glück nur im Film wahrgewordener Albtraum.
    • @24addict: Kein Problem. :) Das neue Forum war heute Nacht zwar schon offen, aber das haben einige wohl erst heute mitbekommen.

      Falls du in Zukunft ein Topic vermit, kleiner Tipp. Mach einfach ein neues auf. :)

      Spurlos gibt es schon. Klick einfach auf 'The Vanishing'. ;)

      Das Kiefer im Fernsehen Topic ist eigentlich nur für Ankündigungen gedacht. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!