7x08 - 3 p.m. - 4 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • nach einer farblosen 7x07 eine etwas bessere folge ..... für mich zumindest.

      es passiert immernoch zuviel in ein paar min für mein geschmack, in den zeiten der ersten und zweiten stafefl wurde das viel besser gehandelt.

      allerdings gab es bei 7x08 2 monsterquotes:
      Jack Bauer: "With all due respect Mrs President, ask around."
      und
      Renee Walker "Maybe I will.............Tomorrow"


      Daher GUT!
      bringt nina zurück, als zombie oder leiche - egal! :biglove:
    • Habe ein Gut gegeben, aber warum? Nun ja, 24 is cool, macht Laune und ist gut besetzt. Allerdings macht Jack mal einen
      auf Einbahnstraße und gefährdet so andere Menschen einfach ohne Sinn. Es geht um Henry Taylor. Auch dieses Getue
      in Sachen "is mir egal, das muss so sein", naja. Die Aktion mit der Familie fand ich als Vater einer Tochter selbst sehr
      unnötig. Ja es gehört zum Thema, aber warum so hardlined daran gehen. Die Frau hätte gereicht oder? Sowas geht mir
      eh gegen den Strich, Kinder oder Babys sollten aus solchen Serien def. rausgehalten werden. Macht doch keinen Sinn.

      Ansonsten recht gut gemacht so, aber die "Clique" bei der Madame President, nicht wirklich schön gemacht. Nach dem
      Motto, "hallo wir sind die Retter nun aber los" - nee, kam bei mir nicht gut rüber. Der AT4 Beschuss auf die Limo mit dem
      Double war auch sehr hohl, einfach mal ne handvoll Leute so weg. Keine Luft oder anderweitige spezial Überwachung,
      n bissel komisch das Ganze. Es macht schon Spaß zu schauen, aber Jack Bauer in zu enger Jacke und Hose, das FBI
      dumm wie Brot? Ich weiß net ...

      Bis jetzt war selbst Staffel 6 besser gemacht, zumindest für mich. Aber es kommen ja noch ne Menge Folgen, von daher
      lasse ich mich mal überraschen. Dubako rennt auf der Straße rum, als wenn nix los wäre. Selbst bei aller Geheimhaltung
      und engem Stab der davon weiß, alles so komisch inszeniert. Janis bekommt trotzdem von mir n Kaffee lol :grin_still:
      regards RSix-Cookie | techno-logic.de
    • stephan555 schrieb:

      Im Übrigen finde ich nicht, daß ein mangelhaft mehr oder weniger zu begründen ist als ein UHJM.

      Mehr oder weniger Begründungspflicht besteht sicherlich nicht. Nur weckt so eine "gegen den Mainstream"-Bewertung einfach die Neugier. Die UHJM-Leute schreiben doch eh alle nur das Gleiche. :zahn:

      Gya schrieb:

      Ach, und in der Wand war zufälligerweise ein Loch, und zufälligerweise hat Jack auch noch nen Spiegel dabei? :gruebel: Klaaaar :grin_still:

      Findest du ein Loch in einer Wand wirklich so unrealistisch? Den Spiegel würde ich als Teil von Jacks Ausrüstung ansehen, welche Renée ihm kurz vorher gegeben hat.

      Spoilerfreak schrieb:

      Hhhmmmm, hat er es nicht damit begründet, dass Vossler bei den Special Forces war,und das es nicht möglich sein wird, ihn in der Zeit zu "knacken"? Es ist zwar echt harter Tobak gewesen, aber ich wüßte keine andere Alternative. In einer Stunde eine Geisel aufzuspüren und dann noch einen Secret Service Agenten weich zu klopfen, ist schon eine sportliche Aufgabe. :respekt:

      Joah, da hast du schon recht, eine Alternative scheint da nicht auf der Hand zu liegen. Jedoch wollte ich auch gar nicht wirklich, dass er sich hinsetzt und nach einer sucht. Ich wollte lediglich einen kleinen Ausdruck in seinem Gesicht haben... Irgendetwas, das mir gezeigt hätte, dass Jack noch ein Gewissen hat bzw. dass ihm nicht alles egal ist. Seit dieser Anhörung am Anfang der Season ist er mir doch zu sehr auf dem Trip, dass alles was er tut, solange bedingungslos legitim wäre, wie es noch dem Lösen des Hauptproblems diente. So darf es aber einfach nicht grundsätzlich sein, egal auf welchem Niveau die Bösen spielen. Dass die Autoren diese Problematik mit einbringen, ist genial.

      ff_fan schrieb:

      Und auch Jacks betroffenes Gesicht, der die Schreie des Kindes mit anhören musste haben ihren Teil dazu beigetragen. Er selbst war sich in diesem Moment nicht mehr sicher wie weit Renee gehen würde und war sichtlich erleichtert als Vossler doch noch das Schweigen gebrochen hat.

      Hm, für mich sah es ehrlich gesagt nicht so aus, als hätte Jack Mitleid gehabt. Er hat zwar etwas komisch mit den Augen gezuckt, aber das macht er ja öfter mal. Nachdem die Situation ziemlich entschärft war, schrie und drohte er auch gleich munter weiter. Fragt sich eben nur, wie viel Kälte davon gespielt und wie viel tatsächlich real war.

      Bye, mfg Jule ;)

      ... thx to Schusy, Jim and Rob ...
    • Spät, aber doch...

      Previously: Presidenta erfährt vom kommenden Chemiedesaster in Kidron, Dubaku sagt "dammit", weil ihm Mr. Dammit schlechthin - Jack - und dessen treuer Gefolgsmann Sancho... Tony auf die Pelle rücken. Eben diese Field Ops-Mannschaft der dezimierten CTU berät sich dann später zum Thema "Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen" (nach X. Naidoo), kurz bevor Direktor Buchanan Ulé Ulé den Befehl zum Anruf bei Presidenta genehmigt. Und Dubaku will den First Gentleman. Verwirrt? Gut, ich auch.

      Jack und Agent Walker (sie hat ja für Mizta Bowa offenbar keinen Vornamen) kümmern sich - nach einem kurzen Gastspiel im Weißen Haus, das für mich eher aussah wie "Böse Kinder im Büro der Direktorin" - wieder mal um die Drecksarbeit, während Bill in seinem heimischen Gefüge bleibt und lieber der Presidenta zur Seite steht. Aber dazu weiter unten noch mehr. Zunächst muss ich erwähnen, dass ich es absolute Spitzenklasse fand, dass sie Renee und Jack alleine in ein Zimmer gesteckt haben. Das Renee Jack dann steckt (haha, sag das schnell hintereinander!), dass sie Larry pretty well knowt, wäre ich ihr am liebsten auf die Zehen getreten. Böses Mädchen! Zuerst tut sie's mit ihrem Boss und dann trägt sie's in die Öffentlichkeit, so wie Michelle. :oops: Oh well, whatever, never mind (wer ohne googeln weiß, aus welchem Song das ist, kriegt Extrapunkte). Wobei das schlimmste ist, dass sie's ihrem hoffentlich soon-to-be-boyfriend posaunt. Der ist absolut not amused, genehmigt Renee aber trotzdem, BossMoss anzurufen. Mit dem trifft man sich dann gemütlich draußen im windigen Washington zur Übergabe von geheimen Secret Service-Informationen. schließlich muss sich Renee dann auch noch zwischen Bower Power und BossMoss entscheiden (PICK ONE!) und wählt... JACK! :clapping2: Surprise, schließlich behandelt Larry sie eher wie ein vierjähriges Kind, während Jack sich wahrscheinlich denkt "Die Lady kann auf sich aufpassen."

      Bei dem kleinen Dialog-für-Anfänger-Intermezzo von Renee und Larry musste spontan an meine Lieblingsserie als Kind denken.

      Larry: Renee.
      Renee: Larry.

      Na? Wem sagt: "Dr. Schmidt." -"Schwester Nikola." noch was? :D

      Übel und eigentlich gar nicht komisch fand ich die Szenen mit Vosslers Familie. Wobei... irgendwie war's unfreiwillig komisch, wie Renee einen auf Psycho macht und mit völlig leerem, starrem Blick in die Wohnung von WigHead reinmarschiert und macht einen auf Geiselnahme. Das erinnerte mich alles wiederum an die Szene in Season 1, als Nina die mexikanische Putzhilfe der CTU erschießt, nachdem diese freundlich war und noch "Can I help" rausgebracht hat. Terrorenee erträgt das Babygebrüll nur schwerlich und versucht deshalb, die Story möglichst schnell abzuwickeln. Definitiv Schluss mit dem Entziffern von irgendwelchen Renee alias "Woman with a gun"-Blicken war es endgültig, als sie komisch gelächelt hat, wie sie das gebeutelte Baby auf den Arm genommen hat und Mutter Vossler sie ein Monster nennt. Renees Mutterinstinkt rettet die Szene ja dann letzlich doch noch etwas. :lovers: Aber irgendwie musste ich die ganze Szene lang den Instinkt unterdrücken, Agent Walker einfach mal gepflegt vor die Füße zu reiern. Echt widerlich. Wobei sie ja auf Jacks "Maybe you should get out" auch nur die Antwort "I will. Tomorrow" geben konnte. Ich seh schon, die zwei verstehen sich.

      Ach ja - und wie offensichtlich kann der große Bauer eigentlich noch die Verkehrsregeln brechen. One Way? Who gives a shit? Autos rammen? Klar doch, holt mir bloß den ADAC nicht, sonst kann ich nie wieder in der Schadenfreiheitsklasse fahren. Und wenn ich mir schon ein Auto stehlen muss, dann wenigstens einen nagelneuen, blitzblank geputzten schwarzen Chevrolet.

      Die kleine Szene am Schluss war dann auch putzig, und bei dem Handzeichen von Jack an seine neue bessere (wobei... besser?) Hälfte bei der er mit den den Fingern "die Treppe runtergeht", hätte ich mir vor Lachen fast in die Hose gemacht. Hätte bloß noch gefehlt, dass er anfängt, das Ganze mit Playmobil nachzuspielen! :traenenlach:

      Beim FBI läuft nichts so, wie es mal war. Sean hat ne Affäre mit ner Blondine, die nicht mal annähernd so heiß ist wie seine Frau und sorgt auch noch dafür, dass es PotatoFake locker-flockig mitbekommt. Ihren Anschiss konnte ich jedoch nicht verstehen - was hätte die denn gemacht, wenn sie in der CTU großgeworden wäre, wo jeder mit jedem was hatte? Tony mit Nina, Jack mit Nina, Tony mit Michelle, Mason mit Nina (im übertragenen Sinne), Milo mit Nadia, Nadia mit Doyle... Da wäre Madame Janis aber ganz schön verloren gewesen. Es gab ja auch noch diese lustige Szene, in der sich Sean bei BossMoss beschwert, dass alles hinter ihrem Rücken abläuft. Nein, Sean, hinter deinem Rücken. Larry weiß von allem Bescheid, mach dir keine Sorgen, vielen Dank, auf Wiedersehen. :28: Zumindest am Ende der Folge weiß er von allem Bescheid, und zwar seit dem Zeitpunkt als er fast seinen Kaffee verschüttet hat, weil Renee in der Leitung hängt. Begeistert ist er zwar nicht gerade über die baueresque Entwicklung seines Schätzelchens, aber schließlich muss er doch der geballten Kraft von Persil Bauer und Walker nachgeben. Alleine wie er da gegenüber dem Capitol steht, so breitbeinig. Zuerst dachte ich noch, er habe vielleicht weit und breit keine sanitären Anlagen gefunden, aber vielleicht ist das bloß eine Beinfehlstellung, die ihm vom vielen Eishockey bei den Mighty Ducks übriggelieben ist. :D Und dann noch diese blöde Frage, Larry - tststs: "What are you doing with this guy?" Um es mal in Chloes Season 5 Worten zu sagen: "Are you kidding me? If you really want the details, I'll write you a report."

      White Horse House (Sorry, ich dachte gerade an nen tollen Song von Taylor Swift): Bill beaufsichtigt die Presidenta Ally McTaylor beim gepflegten Zusammenbrechen nach der *seufz* erneuten Entführung ihres Mannes. Langsam wird Kolm zu Kim. Ist natürlich schon scheiße, dass er jetzt so nen halben Finger weniger hat, aber das heilt schon wieder. Jedenfalls bekommt man auch einen prima Einblick in die veraltete Technik des Weißen Hauses, bei der Buchanan wohl auch nur mit den Augen rollen konnte - wo sonst hat er schonmal Fotos von Leuten aus allen Winkeln schießen müssen, bevor er sie an eine PINNWAND! hängt und trotzdem das schlechteste Uléeeee-Double aller Zeiten castet? Da war ja Kim Bauer für die Rolle der Jane Saunders geeigneter. :nuts:

      Die Bösen sind heute auch wieder recht präsent. Vossler stopft dem First Gentleman eine Unterhose in den Mund und karrt ihn zu Dubaku, der in Gedanken immer noch hin- und herspringt zwischen "USA terrorisieren" und "Lasagneessen mit der Freundin". An der Stelle würde ich mir wünschen, dass ich mir das ausgedacht habe, aber die 24-Realität kann ja so grausam sein. Die irre Schwester von Mary Marika ( :traenenlach: Die hoffen wohl drauf, dass da niemand spanisch spricht - "marica" heißt nämlich "Tunte") ist hier die einzige, die nen Plan hat - der vermeintlich freundliche Einwanderer/Freund ihrer Schwester aus Sangala heißt weder Samuel, noch geht er so nem harmlosen Beruf nach wie Postbote, Immobilienmakler oder sonstwas. Stattdessen ist sein Name Ike Turner Dubaku und er ist ein mittelmäßig fürchterlicher Terrorist. Na gut und die anderen... Mit Vossler geht jetzt wohl nicht mehr recht viel :tod: und überhaupt scheint die ganze Bedrohung sich mit dem plötzlichen Ableben des CIP Device vergangene Folge irgendwie in Luft aufgelöst zu haben. Jedenfalls bin ich mir zu 99,9% sicher, dass die intelligente, aber leider zu neugierige Schwester von LasagneChick noch in den nächsten 40 Minuten ins Gras beißt.

      Fazit: Wirklich eine gute Folge, aber irgendwie hatte ich nicht das Feeling wie bei 7x03. Es gab wirklich eine Menge toller Szenen und die Folge wird definitiv zu meinen Lieblingsfolgen der Staffel gehören, aber wie gesagt... irgendwas hat gefehlt. Die Babyfolter hätte auch nicht sein müssen. War schon etwas überzogen. Und wo waren Chloe und Tony?

      Besonderes Lob: Annie Wersching, meine absolut liebste neue Cast-Addition. :yahoo:

      Wertung: Sehr gut mit einem recht langen Plus, aber zum UHJM fehlte was.

      Face of the week: BossMoss' ungläubiger Blick Richtung Jack als es wieder mal ums Streitthema Folter geht und Larry mal wieder fast nen Infarkt erleidet. :party01:



      Zitat der Folge: Diesmal gab es einen Haufen...

      Taylor: How am I supposed to know where you loyalties really lie?
      Jack: With all due respect, Madame President. Ask around.

      Jack: You really trust [Moss]?
      Renee: We know each other pretty well.

      Moss: The rules are what make us better.
      Jack: Not today.

      Dubaku: I will send [Henry] to you, one piece at a time.

      Jack: Officially, we don't exist.

      Jim
    • Mein erster Eindruck von der Folge ist „sehr gut“. Aber vielleicht ändert sich das wieder.

      Meine Erwartungen waren ziemlich tief angesetzt, da Yvonne zu den Episoden sieben und acht angemerkt hatte, dass es sich bei beiden um „Autorenstreikfolgen“ handeln würde.

      Ich hab wohl den Fehler gemacht, vor der Folge einen kurzen Blick auf die Abstimmung zu werfen, woraufhin meine Erwartungen wieder in die Höhe geschossen sind – sie waren dann wohl ein klein wenig zu hoch :verlegen_grins: .

      Grundsätzlich war die Folge durchgehend sehr spannend und das böse Ende war wirklich super! Besonders gut hat mir Madam President gefallen, wie sie bewundernswerter Weise ohne zu zögern ihrer Linie treu bleibt trotz des drohenden Verlusts ihrer „restlichen“ Familie im engeren Sinn. Das ist konsequent :thumbup: !

      Dennoch war mir alles ein bisschen zu sehr zusammengehudelt. Außerdem kommt mir Jack momentan zu „obergscheit“ und kalt rüber, was meine totale Begeisterung wahrscheinlich am meisten trübt :tongue2: . Die beiden folgenden, hier so beliebten Zitate taugen mir z.B. nicht besonders:
      President Tayler: "How am I supposed to know where your loyalties really lie?''
      Jack: "With all due respect, Madam President: Ask Around."

      Moss: “The rules are what make us better.”
      Jack: “Not today.”

      Ersteres hängt wohl davon ab, bei wem man nachfragt. Zweites geht wieder in Richtung zu einfach gestrickter und sich in s7 oft wiederholender Rechtfertigung von Folteranwendung. Jeder, der Folter hinterfragt, scheitert oder wirkt irgendwie wie ein Depp. Für mich ist die (mMn an sich unnötige) Behandlung des Themas „Folter“ auf die gezeigte Weise nicht wirklich gelungen :huh2: .

      Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie es jetzt weitergeht, da wir fast vor einem Neuanfang stehen! Ich würde mich über eine rasche „Rückkehr“ Tonys freuen, da ich seine Charakterentwicklung momentan am spannendsten finde :) .
    • 7x08: sehr gut

      das ist 24! endlich wieder ein cliffhanger mit 24-typischem ausgang. schafft es henry oder stirbt er? diese ungewissheit, die 24 uns mit ihren cliffhangern gibt, hat mir in dieser staffel bisher gefehlt. war schon ein schock, dass henry noch getroffen wurde, weil damit niemand rechnet. aber genau das macht eben 24 aus, es passiert das unerwartete. bin auf nächste woche gespannt. renee und jack in action finde ich übrigens super, hat am anfang der staffel schon so gut gepasst. endlich sind sie wieder vereint. gerne mehr davon.

      für ein uhjm hats aus zwei gründen nicht gereicht: der 1. grund ist chloe, die bisher eh viel zu kurz kam, und der 2. grund heißt tony. die beiden gehören meiner meinung nach in jede folge der siebten staffel. deshalb hoffe ich auf eine schnelle rückkehr.

      dialog der woche:

      moss: "the rules are what make us better."
      jack: "not today."
    • Amerika steht vor einer heiklen militärischen Operation, Terroristen bedrohen das Land, der First Husband wird entführt und engste Mitarbeiter der Präsidentin sind korrupt und verraten ihr Land. Klarerweise gibt es in solch einer Situation nur eine Person, der jeder amerikanische Präsident vertrauen kann: Jack Bauer.

      Können wir weiters Frauen und Kinder foltern, einen beinharten Agenten zum Reden bringen, den braven braven FBI-Chef zum Verstoß gegen sämtliche Vorschriften überreden, sämtliche Terroristen finden und all das in 60 Minuten? YES, WE CAN!

      Die Folge war trotz einiger schon genannter Nachteile absolut spannend - daher ein gut von mir. Leider hat man damit binnen zwei Folgen beide der Haupt-Handlungsstränge weggeworfen. Das erinnert mich stark an die bisher vielleicht schwächste Staffel 4, in der ein Overkill an Bedrohungen (Air Force 1 Absturz, Football usw.) vieles zerstört hat.

      Der Neubeginn in Staffel 7 (der Neubeginn nach dem Neubeginn in Staffel 6 nach dem Neubeginn in Staffel 5...) ist spätestens jetzt Geschichte - mit dem einzigen Unterschied, dass Jack jetzt ein weibliches Spiegelbild besitzt. Auch wenn Renee eine Bereicherung für 24 ist, keine Frau an Jacks Seite hat noch lange zu leben - ich rechne mit ihrem Tod spätestens in 7x24 - verursacht entweder durch Jack selbst oder durch den Maulwurf im FBI (Nina lässt grüßen).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THS ()

    • Gya schrieb:

      Ach, und in der Wand war zufälligerweise ein Loch, und zufälligerweise hat Jack auch noch nen Spiegel dabei? :gruebel: Klaaaar :grin_still:


      Das ist nicht so absurd wie du denkst. Das in der verlotterten Bude ein Loch ist, wundert mich gar nicht und Spiegel gehören zur festen Ausrüstung diverser Spezialeinheiten. Meistens sind es zwar eher kleinere Modelle an einer Teleskopstange, aber dass die zwei einen Spiegel dabei haben, ist nicht ungewöhnlich.
    • THS schrieb:


      Auch wenn Renee eine Bereicherung für 24 ist, keine Frau an Jacks Seite hat noch lange zu leben - ich rechne mit ihrem Tod spätestens in 7x24 - verursacht entweder durch Jack selbst oder durch den Maulwurf im FBI (Nina lässt grüßen).


      Das hoffe ich allerdings nicht. Für mich ist Renee der beste 24-Zugang seit langem! Wenn es der Story zuträglich ist, würde ich mich wohl auch mit ihrem Tod abfinden, aber sie haben uns schon oft mit dem Tod einer Hauptfigur geschockt, dass sie dieses Mittel vielleicht nicht mehr ganz sooft einsetzen. Außerdem würde mich interessieren wie sich Renees Charakter über die Season hinaus entwickelt. Michelle war ja in Staffel 2, 3 und 4 auch ganz unterschiedlich und es ist doch unglaublich spannend wie sich die Charaktere in unterschiedlichen Situationen verhalten. Ich finde es sowieso schade, dass manche Charaktere nur eine Season lang zu sehen sind (Chase, Nadia,...). Und wenn die Serie wirklich nach dem "3er-Staffel-Prinzip" abläuft, dann würde ich Renee gern mindestens für Staffel 7, 8 und 9 haben.
    • Bei mir ist es diesmal bei einem „sehr gut“ geblieben. Die Folge hat mir beim zweiten Durchgang viel besser gefallen als anfangs :20: .

      Extrem lustig, wie sich Tony im Recap im Hintergrund vertschüsst als Matobo Madam President kundtut, dass ihr Land „no longer under immediate threat“ ist. So hat man das in e7 nicht gesehen bzw. ist es nicht gewesen. Ich finde es extrem vielversprechend :cheezy: !

      Mir gefallen die FBI Charaktere immer besser, Sean finde ich sehr interessant und Larry wird mir richtig sympathisch. Seine Freude über Renes Überleben als er ihr gegenübersteht war richtig nett anzusehen :squint: .

      Auch Ethan gefällt mir seit seinem „yes, I am sure I have the right number“ :tongue2: in der letzten Folge mit Bezug auf Gredge auch immer besser.

      Eines wundert mich allerdings schon sehr, nämlich warum man dem Trüppchen um Jack ohne jegliche Bewachung bzw. Schutzvorkehrungen Zugang zu Madam President gewährt. Matobos Wünsche hin oder her (er könnte auch „under duress“ handeln) - mir wäre es zu gefährlich die drei Herrschaften „einfach so“ ins Zimmer von Madam President zu lassen.

      Außerdem finde ich, dass Bills Undercover Mission kein bisschen gerechtfertigt ist, auch wenn Madam President alles glaubt, was man ihr erzählt. Das CIP Device als Köder zu benutzen um an Dubaku zu kommen steht in keinem Verhältnis zu den gefährdeten und geopferten Menschenleben. Die Invasion in Sengala hätte man mit oder ohne der Festnagelung Dubakus oder Aufdeckung der (vermuteten) Verschwörung befehlen können. Außerdem hat es ja nicht funktioniert, Dubaku ist noch immer auf freiem Fuß, die ganze Mission war bisher eigentlich nur Schadenbegrenzung. Aufgedeckt wurde nur, dass zwei relativ unwichtige Secret Service Agents beteiligt sind. Aber spannend ist es allemal :squint: .
    • ff_fan schrieb:


      Das hoffe ich allerdings nicht. Für mich ist Renee der beste 24-Zugang seit langem!


      Da stimme ich 100%-ig zu. Nicht nur, dass Jack mal wieder seit Season 3 eine Art Partner hat, sondern auch, dass wir mal einen Charakter mit einem echten Charakter :grin_still: haben, und nicht nur immer irgendwelche "Computer-Fuzzis" in der CTU/beim FBI, die mit ihren Nebenplots meistens eh nur stören (Sean :pinch: ).
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • Ganz schön viele UHJM Bewertungen...

      thegigaboss schrieb:


      Vergebt die Höchstwertung bitte nur, wenn eine Folge wirklich ganz besonders herausragend ist und haltet euch sonst an das Schulnotensystem. Das die Serie super ist, wissen wir alle. Hier unter Fans wäre es super, wenn wir die Sache etwas differenzierter angehen könnten.
      tgb


      Besonders herausragend sind für mich Folgen wie zum Beispiel 2x15, 3x18, 4x24, 5x01, 6x04

      Ich will ja keinen angreifen und jeder hat seinen eigenen Geschmack, aber wie hier manche fast schon inflationär mit UHJM um sich werfen geht mir nicht in den Kopf, gab ja sogar welche die 6x15 (imo schlimmste 24 Folge ever) mit UHJM bewertet haben.

      Kommen wir zur Folge:

      7x08=Gut

      24/OC schrieb:



      ...This episode's most amazing quote:
      President Taylor: You resigned from government service and the Senate regards you as having been an renegade agent. How am I supposed to know where your loyalties really lie?
      Jack Bauer: With all due respect Madam President, ask around.


      100% Zustimmung. :thumbsup:

      Habe ja schon ewig gewartet das Jack mal diesen Satz sagt, immer wieder rettet er Gott und die Welt und dann muß er sich sowas anhören. Also langsam sollte es sich wirklich mal rumgesprochen haben das Jack nun wirklich alles für sein Land tut, stattdessen wird immer wieder an ihm gezweifelt.

      Jack_Psycho schrieb:


      Beim trauten Dreiecks-Treffen mit Renee und Larry, wo man darüber grübelt, wie man denn am besten dem guten Vossler Henry Taylors Aufenthaltsort entlocken könnte, ist das erste was jack einfällt: "Hat er eine Familie?" Supi Jack, eigentlich hab ich auch nix andres erwartet, nach über 6 Staffeln und so lieb gewonnen Partyspäßen wie "Sayed Alis Familie bedrungen", "Schicken wir Saunders' Tochter ins verseuchte Hotel, wenn er nicht spurt" und "Zielübungen auf die Beine der Ehepartner von Terroristen" kennt man sich ja langsam.


      :grin_still:

      THS schrieb:



      Der Neubeginn in Staffel 7 (der Neubeginn nach dem Neubeginn in Staffel 6 nach dem Neubeginn in STaffel 5...) ist spätestens jetzt Geschichte - mit dem einzigen Unterschied, dass Jack jetzt ein weibliches Spiegelbild besitzt. Auch wenn Renee eine Bereicherung für 24 ist, keine Frau an Jacks Seite hat noch lange zu leben - ich rechne mit ihrem Tod spätestens in 7x24 - verursacht entweder durch Jack selbst oder durch den Maulwurf im FBI (Nina lässt grüßen).


      Also meines Erachtens war der letzte Neubeginn bei Staffel 4, jetzt mit Staffel 7 haben wir den nächsten. Was bei S5 und S6 ein Neubeginn war würde mich jetzt mal interessieren. ?(

      caipri schrieb:

      Als Jack dann Vossler hat, zeigt sich wieder deutlich Jacks Kaltblütigkeit. Erst schlägt er brutal auf ihn ein, dann zögert er keine Sekunde die Familie wieder ins Spiel zu bringen und schließlich schreit er ständig Passanten zusammen. Ich finde es irgendwie gar nicht mehr lustig, wie Jack dargestellt wird... Wenn er diese Staffel keine sanfte Seite mehr bekommt, mach ich mir ganz schön Sorgen um seine Charakterentwicklung.


      Also ich finde genau das immer am unterhaltsamsten wenn er so durchdreht. :D Gerade weil ich solche Reaktionen einfach weitaus realistischer finde angesichts des Drucks den sich Jack jedesmal aufbürdet, da muß man ja geradezu hohl drehen.

      Am unterhaltsamsten in dieser Folge fand ich Jacks Autofahrt, ich mag es einfach wenn man solche Szenen auf der Straße sieht. Und wie Jack Vossler dann von der Straße geputzt hat, einfach herrlich. :D

      Auch die Szene als sich Jack, Larry und Renee trafen fand ich gut dargestellt, besonders auch angesichts des optischen Hintergrundes der Szene. Larry fand ich das erste Mal in dieser Season symphatisch, langsam bekommt er etwas Farbe. Und Renee (da stimme ich den anderen hier zu) ist wirklich der beste 24 Zugang seit langem.

      Fand die Szene mit dem Kind auch sehr gut gespielt, man hat es ihr am Ende richtig angesehen wie sehr es sie angewiedert hat die "böse" zu spielen, die Erleichterung als alles vorbei war war ihr deutlich anzusehen. Hoffe auch das sie und Larry noch zusammen kommen.

      Was mir aber momentan am besten an dieser Staffel gefällt das man sich bislang von den ganzen Megabedrohungen wie Atombomben, Viren, Nervengas usw. fernhält und sich mehr an Season 1 orientiert.

      Achja: Ist das nur mir aufgefallen oder spart man momentan an Special-Effects oder der expliziten Darstellung gewisser Szenen? Vor ein paar Folgen hat man beim Flugzeugcrash nur noch die Explosion, nicht aber den Crash selbst gesehen, jetzt in dieser Folge sieht man nur über Satellitenbild den Raketen (?) Einschlag am Auto mit dem Matobo Double. (Man vergleiche das mal mit Season 5: Anschlag auf die Limosine in der Aaron, das russische Präsidentenpaar und Martha Logan sitzen)
    • Also erst einmal Kompliment @ Jimmi24 für den mal wieder umwerfenden Rückblick. :groesste: :snf45:

      Den Ausführungen schliesse ich mich vollumfänglich an und erspare mir daher weiteres Geschreibsel. Habe ein "sehr gut" vergeben.
    • Grandmaster-C schrieb:


      Achja: Ist das nur mir aufgefallen oder spart man momentan an Special-Effects oder der expliziten Darstellung gewisser Szenen? Vor ein paar Folgen hat man beim Flugzeugcrash nur noch die Explosion, nicht aber den Crash selbst gesehen, jetzt in dieser Folge sieht man nur über Satellitenbild den Raketen (?) Einschlag am Auto mit dem Matobo Double. (Man vergleiche das mal mit Season 5: Anschlag auf die Limosine in der Aaron, das russische Präsidentenpaar und Martha Logan sitzen)
      das würde ich definitiv auf finanzielle sparmaßnahmen schieben. beim finger abschneiden haben sie ja auch relativ viel gezeigt. und so eine szene mit rpg auf auto und dicker explosion nur damit 2 redshirts sterben is halt schon teuer...
    • THS schrieb:

      Leider hat man damit binnen zwei Folgen beide der Haupt-Handlungsstränge weggeworfen. Das erinnert mich stark an die bisher vielleicht schwächste Staffel 4, in der ein Overkill an Bedrohungen (Air Force 1 Absturz, Football usw.) vieles zerstört hat.


      Das sehe ich ganz anders. Meiner Meinung nach wurde in den letzten Staffeln teilweise zu lange an einzelnen Handlungssträngen gezogen. (Übrigens die 4te war eine meiner Lieblingsstaffeln! :) ) Dass es jetzt drunter und drüber geht, finde ich erfrischend und spannend - man weiß eben nicht, ob die Bösewichte tatsächlich geschnappt werden, wenn Jack mal wieder loszieht. Früher konnte man sich sicher sein, dass noch was dazwischen kommt, wenn die Bedrohung grad noch relativ frisch war. Daher war ich auch (positiv) überrascht, als Jack Tony schon in der zweiten Folge fest im Griff hatte (wobei das vielleicht noch etwas anderes ist, aber dass das CIP Device schon Geschichte ist, freut mich ebenso).

      In der zweiten Staffel hat es mich am Ende schon ein wenig gestört (nicht falsch verstehen, die 2te Staffel fand ich auch großartig), als ich die Worte "recording" und "war against three innocent countries" zum 100sten Mal gehört habe. Schön, dass in S7 bisher eine abwechslungsreiche Entwicklung stattfindet. :clapping2:
    • Grandmaster-C schrieb:

      Besonders herausragend sind für mich Folgen wie zum Beispiel 2x15, 3x18, 4x24, 5x01, 6x04


      :thumbup: Die Höchstbewertung ist eigentlich nur für die absoluten Meilensteine in der 24 Geschichte gedacht. Ich selber warte immer ein paar Stunden, bevor ich eine Bewertung abgebe, da man nach einem Cliffhanger die Folge in ihrer Gesamtheit gar nicht beurteilen kann.

      Von daher gab es von mir ein Gut. Es ist meiner Meinung nach einfach noch zu viel Luft nach oben, um eine bessere Note zu geben. ;) Die Folge war aber auf alle Fälle richtig gut, eine richtige Steigerung zur letzten Woche. Ich vermute mal das Geschichten von David Fury einfach grundsätzlich zu gut sind, um vom Autorenstreik kaputt gemacht werden zu können.

      Die Szenen im Weißen Haus fand ich klasse! Schade nur, dass Chloe die Folge gar nicht dabei war. Und Tony auch nicht. :sad:

      Renee ist wirlklich ein super Neuzugang, Larry hat mir diese Folge auch sehr gut gefallen. Was mich nur sehr stört, ist das Jack komplett alle Gefühle auf Automatik gestellt hat. Für mich sind die Folgen die besten, in denen er auf die Geschehnisse ums ich herum reagiert. So kann ich mich in die Serie emotional am besten einbringen. Ich sehe die Serie mehr oder weniger durch Jacks Augen und solange er keine Emotionen investiert, habe ich wohl selber Schwierigkeiten das zu tun. :P

      Es sind viel mehr die anderen um ihn herum, die reagieren. Das ist zwar auch sehr spannend mit anzusehen, aber ich hoffe trotzdem, dass er seine Einstellung zum Ganzen wieder ändert. Dieses 'ist mir doch egal, ich brauch mich nicht erklären, dass hat so zu sein' ist auf die Dauer äußerst unbefriedigend und anstrengend.

      Außerdem würde Renee ihn besser verstehen, wenn er sich mal erklären würde. :thumbup: Gerade in der Sache mit Vossler hätte eine kleine Erklärung sicherlich Wunder gewirkt. ;)

      Achja: Ist das nur mir aufgefallen oder spart man momentan an Special-Effects oder der expliziten Darstellung gewisser Szenen?


      Dadurch das relativ viel mit Green-Screen etc. gearbeitet werden muss um Washington nach L.A. zu bringen, könnte ich mir schon vorstellen, dass sie an anderen Stellen sparen müssen. Das Budget hat sich durch den Location Wechsel sicherlich nicht erhöht. Allerdings war es auch früher schon so, dass nur punktuell wirklich viel Geld ausgegeben wurde. In Season 4 hat man den Absturz der Air Force One z.B. auch nicht gesehen. Diesmal war es halt hell und man 'hätte' mehr zeigen können. Ich fand es aber ganz gut, dass sie nicht immer alles so explizit zeigen.

      Ich bin auf alle Fälle froh das das CIP Device weg ist. Ich hatte schon befürchtet wir hecheln jetzt die ganze Season den Bedrohungen hinterher. Jetzt ist das Feld wieder komplett offen und man weiß nicht, wie die Geschichte weitergeht. So mag ich 24 am liebsten. :)

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Also wenn flying_steps dieses Posting nicht geschrieben hätte, dann hätte ich es 1:1 so geschrieben. Ich finde Staffel 4 auch klasse. Ebenso ist es mir auch ganz recht, daß man jetzt die Bedrohungen etwas schneller abgehandelt hat und nicht ewig hinter einer Bedrohung hergelaufen ist. Der Begriff Cyprus-Recording steht bei mir immer noch auf dem Index. Den konnte ich auch nicht mehr hören.....
    • Jimmi24 schrieb:

      Das ist nicht so absurd wie du denkst. Das in der verlotterten Bude ein Loch ist, wundert mich gar nicht und Spiegel gehören zur festen Ausrüstung diverser Spezialeinheiten.

      Das mit dem Loch ist fuer mich einfach Glueck :) Und da Renee eine Frau ist, denke ich hat sie immer einen Spiegel dabei ;) Welche Frau kann schon ohne einen auskommen? :D

      Aber nun zur Episode (ich weiss *seufz* ich bin mal wieder spaet dran :ninja: )

      Dubaku erwartet in seinem versteck die Ankunft von dem FGOTUS Henry Taylor der netter Weise von Vossler geliefert wird. Somit hat der Colonel wieder ein Druckmittel und probiert das auch gleich mit einem Anruf bei der Persidentin aus :handy: Und um den Ganzen noch die richtige Wuerze zu verleihen und zu zeigen das er es ernst meint, laesst er Henry einen Finger abschneiden :pinch: (Wieso eigentlich immer die Finger? Warum nicht die Zehen? ... das wuerde man dann nicht sofort sehen? :angel_not: )
      Kurz darauf ruft ihn seine Marika an, um zu fragen, ob er denn noch immer zum Dinner vorbei kommt. Leider muss Dubaku das dankend absagen. (Ist euch mal aufgefallen, wie schnell sich Dubaku von dem boesen Terroristen in einen super lieben Lover aendert? Man koennte ihn fast als suess bezeichnen, wie er da mit Marika am Telefon spricht :grin_still: ) Nur dumm, dass Marika eine Schwester hat, die einen Freund beim der Einwanderungsbehoerde sitzen hat. So laest sich schnell rausfinden, dass Samuel gar nicht der ist, der er vorgibt zu sein :01: Und da Marika gerade alles durch eine rosarote Brille sieht :love:, muss Rosa eben mit Samuel aka Dubaku hoechst persoenlich reden. Der ist not amused und will sich diesem Problem persoenlich annehmen :11: Irgendetwas sagt mir, Rosa wird uns nicht mehr lange erhalten bleiben ....
      Auf dem Weg zu Rosa, laesst er nochmal kurz durch klingeln bei seinen Kumpels und ordert die Exekution von Mr. Taylor.

      Im White House haelt Taylor eine Rede bevor sie unsere Helden - Ule, Bill, Renee und Jack - empfaengt. Die erklaeren ihr die Situation (Don't trust anybody!). Das kann die liebe Taylor aber gar nicht wirklich glauben. (Man muss ihr einfach zu gute halten, dass sie noch relativ neu im 24 Universum ist ;) ) Der Anruf von Dubaku, wo er ihren Mann den Finger abschneidet. aendert das aber ganz schnell
      . (Uebrigens ihr "You. Wouldn't. Dare." finde ich irgendwie lustig. Fast wie eine Mutter die ihrem Kind sagt, dass es nicht wagt von dem Klettergeruest zu springen ... zwei Sekunden bevor der Nachwuchs eben dieses tut. :D) Was ich allerdings der Presidentin hoch anrechne, ist ihre Stellungnahme zu der Entfuehrung ihres Mannes und des Nachkommens seiner Forderung. Denen will sie nicht, da sie nur Stunden zuvor zwei Flugzeuge kollidiert sind, was den Tot von 300 Menschen zu folge hatte, weil sie nicht getan hat was Dubaku von ihr verlangte. Jetzt kann sie bei ihremMann keine Asunahme machen ... so schwer ihrdas auch faellt :crying2: Nun hat die gute dame absolut meinen Respekt verdient. Nicht jeder wuerde so reagieren, wenn es um das Leben von Menschen geht die einem viel bedeuten. Aber noch ist nicht alles verloren: Jack bietet seine Hilfe an ( ich glaueb selbst er, war erstaunt ueber Taylors Entscheidung, honoriert das aber :thumbsup: ) nachdem er Taylor davon ueberzeugt hat, dass man ihm trauen kann. ("With all due respect, Madame President - ask around" ist wohl schon jetzt ein satz der in die Geschichte von 24 ein geht :D )
      Die glaubt ihn, und laesst ihm alles zu kommen was er braucht.
      Waehrend Jack und Renee auf den Weg sind die boesen Buben zu schnappen, bleibt Bill bei Allison (btw. irgendwie habe ich das gefuehl, da ist mehr hinter der Beziehung von den beiden ... ich mag wahrscheinlich total falsch liegen, aber die beiden schienen mir irgendwie vertrauter als sie zeigen wollten :skeptisch: ) um ihr zu helfen Zeit zu gewinnen, in dem sie ein Matobo Double ins Spiel bringen, dass drei Koepfe zu klein und etwas rundlicher als das Original ist :nuts: Mein Gedanke: Das klappt nie! Und so ist es auch. Kurz nachdem Matobo-Double beim Austauschplatz angekommen ist, wird seine Limo auch schon mit Hilfe eines Raketenwerfers in ein Feuerwerk verwandelt :fireball:

      Oh, und bevor ich es vergesse, oder sich jemand wundert, warum ich das FBI nicht erwaehne: Da ist nicht viel los. Nur eien Janis die sich bei Sean beschwert, dass er auch ein Schild tragen koennte mit der Aufschrift: Seht alle her! Ich habe eine Affaire! Aber die Art udn Weise wie sie das sagt, ist einfach zum schiessen :D

      Im Weissen Haus ueberzeugt derweil Renee Jack davon, dass Larry vertrauen koennen und muessen, ist er doch der einfachste Weg um an die Telefondate von Vossler ran zu kommen. Jack willigt ein und sie fahren los, um Larry vor dem Capitol zu treffen. Dort ist Jack's erste Frage - nachdem Larry die Daten von Vosslers Telefon Renee gegeben hat "Does he have a family?" 8o
      Larry und Renee wissen sofort was er denkt und sind mehr als erfreut darueber. Am Ende sieht Renee aber ein, dass dies die einzige Moeglichkeit ist um Vossler zum Reden zu bringen, und macht sich auf Ms. Vossler und Junior einen Besuch abzustatten.
      Jack macht sich unterdessen auf den Weg um Vossler selbst abzufangen. Doch bevor er das tun kann kriegt er noch eien Standpauke von Larry zu hoeren, eher dieser zurueck zum FBI Gebauede geht, wo er einen auf Chloe macht udn Jack den Weg weist. Dieser schafft es Vossler einzufangen (mit Missachtung jeglicher Verkehrsregeln "Jack, that's a one-way street!" And? Who cares? :D). Dieser gibt auch den Aufenthaltsort von Dubaku preis, nachdem Renee seine Famile bedroht hat (was diese unglaublich mit nimmt ... was ich nur zu gut verstehen kann :crying2: Wen ich nicht verstehen kann ist Jack. wie kann man bei so etwas nur so kalt bleiben ?( ) Nur dann amcht er den fehler Jack anzugreifen und endet mit einem Messer im Bauch :pinch: jack kommt aber auch nicht ohne Blessuren davon ... haben seine Rippen doch - mal wieder - Punchingback gespielt. das wird irgednwie noch zum Running-gag bei 24 ... Jack und seine Rippen :D Seit Season 5 kriegen die jedesmal einen ab :wacko:
      Aber weg von Jack'sRippen hin zu Matobos Versteck, wo er auf Renee trifft, nach dem er ihr einen Pepp-Talk uebers Telefon gegeben hat. Zusammen stuermen sie das Gebaeude (Jacks Handzeichen waren einfach nur cool, genauso wie der kleine Slight 8) ) und schalten alle Herren mit den grossen Waffen aus ... leider schafft es einer der Jungs noch Henry in die Brust zu schiessen :crying2:
      Jetzt heisst es bangen um den Firtst Gentleman ...


      Nach langem hin und her habe ich mich entschieden der Folge ein: Sehr gut zu geben. Sie hatte von allem ein bisschen, vor allem mehrere geniale Sprueche, aber mir fehlten diese WTF?-Momente.
      Ausserdem haben Chloe udn Tony gefehlt ... das geht ja schon mal gar nicht :D

      Gruss

      Siri
      Ava & Banner made by Yvonne THX!

      Peace over Anger. Honor over Hate. Strenght over Fear.