7x20 - 3 a.m. - 4 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Coky schrieb:

      Auch mir kam die Chloe-Verabschiedung mit Morris' Schlusseinstellung wie eine "Ich-komm-nie-weider"-Szene vor. Spannend, dass Jack sie nicht über seinen Zustand aufklärt.


      Der berühmt-berüchtigte Schwanengesang...hoffen wir, dass Chloe da heil rauskommt.

      Coky schrieb:

      Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es in dieser Staffel nicht mehr zu einem Showdown zwischen Jack und Tony kommen wird, sondern eher zu einem zwischen Renee und Tony.


      Könnte sein, dass Renee am Ende Tony übern Haufen schießen will, um Rache an Larry zu nehmen, und Jack auf sie einredet, dass es nichts bringt. Er kennt das ja nur zu Genüge...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Premia ()

    • Coky schrieb:

      Absolut herausragend ist in dieser Staffel die schauspielerische Leistung von Kiefer Sutherland. Wenn es dafür keine Preise gibt, dann weiß ich auch nicht mehr. In der letzten Szene, als er Janis (zu Recht) anherrscht und auf President Palmer verwies, musste ich echt schlucken - Wahnsinn! Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es in dieser Staffel nicht mehr zu einem Showdown zwischen Jack und Tony kommen wird, sondern eher zu einem zwischen Renee und Tony.

      Stimmt, Kiefer ist in dieser Staffel herausragend; diese Infektion hat ihm einige wirklich hervorragende Szenen "eingebracht". Allerdings denke ich deswegen immer noch zweigeteilt - will ich Jack nun nicht als Superagent sehen oder doch? Ich würde mir dann doch langsam wieder wünschen, dass es ganz normale Field-Action-Szenen gibt, auch wenn die aktuelle Situation mit Jack mal was ganz Neues und wirklich sehr gut geschrieben ist. Aber na ja, man kann sich halt immer beklagen - wenn Jack absolut unbesiegbar ist, beklagt man sich und wenn er besiegbar ist, will man, dass er wieder unbesiegbar ist ... seltsam. :S Auf jeden Fall hat Kiefer wieder Gelegenheit, mit Schauspieltalent zu glänzen; in der 5. Staffel gab es definitiv weniger derart herausfordernde Szenen.

      Aber zu der Szene ... ich dachte erst, dass Jack mit Absicht, ohne dass es mit der Infektion zu tun hätte, "President Palmer" gesagt hat. Aber irgendwie ist das egal; der Anranzer wäre sowieso irrational gewesen (in seiner Heftigkeit) und hätte sich im Prinzip nur mit den Symptomen der Infektion erklären lassen. Ich glaube, dass Jack Janis nicht so angebrüllt hätte, wenn er "gesund" wäre, obwohl er dann wahrscheinlich auch wütend gewesen wäre, aber nicht kurz-vor-dem-Herzinfarkt-wütend ... Jacks geplagtes Herz muss in vielerlei Hinsicht ziemlich viel aushalten ... :S

      Coky schrieb:

      Spannend, dass Jack sie nicht über seinen Zustand aufklärt.

      Ja, das passt gerade zu Jack; es hätte eher seltsam ausgesehen, wenn er sie gleich darüber aufgeklärt hätte. Er hat es ja sonst auch nicht rausposaunt.

      Pit Bull schrieb:

      Olivia hat nur genervt. Ich hoffe fast, dass sie irgendwelche Steigen hinunter stolpert und einen Abgang macht.

      Oh ja, das hatte ich doch glatt vergessen - Olivia nervt wirklich. Immer wenn eine Szene mit ihr kommt, denke ich mir: "Och nee ...", aber ich muss sagen, die Szene mit Aaron war eigentlich sehr gut und Sprague Grayden spielt überzeugend, obwohl sie eigentlich eine überflüssige Rolle hat. Aber dafür kann sie ja nichts. Ich hoffe, sie hat keinen allzu großen Handlungsstrang in den letzten 4 Folgen (obwohl es jetzt ganz danach aussieht).

      Ach übrigens ... diese anonyme Konferenzschaltung war irgendwie gruselig ... :grin_still:
    • 7x20=Ausreichend

      Also ich weiß nicht, im Vergleich zu den letzten Episoden war diese Folge wieder ein ziemlicher Durchhänger. Das Hodges doch noch lebt erfährt man als Zuschauer schon bevor dies überhaupt thematisiert wird dank der Anfangscredits (Verdammt können die Macher das bitte mal lassen?) Ich versuche eh nicht auf die Schrift am Anfang zu achten, aber jedesmal wenn ich doch mal etwas "mitkriege" sehe ich einen Schauspielernamen dastehen der vieles schon vorwegnimmt.

      Nett war die Unterhaltung zwischen Jack und Hodges, Jack hatte also (unfreiwillig) mit Hodges einen Fan. :D Zu komisch wie ihn Hodges wegen seinen früheren Taten bewundert hat.

      Ach ja, war ich der einzige der ein Déjà-vu hatte als Chloe Jack mit "You look like hell" anspricht? Das war dann wohl die Jack und Chase Season 3 Gedächtnisszene. :D

      Will über diese doch langatmige Episode jetzt nicht mehr viel schreiben aber die beiden Punkte die mir sehr gut, ach was sage ich verdammt gut gefallen haben waren:

      - Das wiederanwerfen der CTU Server: Also das war schon ein regelrecht magischer Moment als da plötzlich überall auf den FBI Screens der CTU Desktop zu sehen war und dann noch untermalt mit dieser Hammermusik von Sean Callery. :freudentanz:
      Das FBI ist nun praktisch CTU in disguise.
      Zumindest ein Teil der ehrwürdigen CTU ist von den toten auferstanden, sozusagen.

      Und das bringt mich gleich zu dem woran es Season 7 mangelt: Der CTU! Die CTU gehört genauso zu 24 wie Jack, es fehlt einfach was, ich hoffe ja man bringt die CTU in Season 8 zurück, gerade in S7 merkt man das man mit den ganzen "legalen" FBI Methoden nicht weit kommt und das FBI hat sich in dieser Staffel auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
      Also bitte Autoren, bringt mir die CTU zurück, oben beschriebene Szene war einfach zu schön, da wird man ja richtig wehmütig.


      Dann auch gleich eine Frage zwischendurch: Hat jemand den CTU Desktop ganz genau 1:1 wie er in dieser Episode zu sehen ist als Wallpaper? Oder weiß wo man den herbekommt?

      Auf der Hauptseite gibt es ja einige CTU Wallpaper die so ähnlich aussehen aber keinen der ganz genauso aussieht (mit dem großen CTU Logo in der mitte)

      Irgendwer ne Ahnung?

      Will das auf meinem Laptop haben. :)


      - Kommen wir zum zweiten Punkt der mir super gefallen hat: (Schließt gleich an den ersten Punkt an) Wie Janis ihr "Hello Big Brother" ausspricht und sie dann von Jack dermaßen zusammengepfiffen wird. :totlach: Eigentlich ist das ganze ja nicht lustig da Jack sogar Präsident Palmer und Präsident Taylor verwechselt, aber die Szene war der Brüller, weiß gar nicht wann Jack überhaupt oder zuletzt mal jemanden so niedergebrüllt hat.

      ff_fan schrieb:


      Und kann es sein, dass der Typ, den Tony und Co am Ende überfallen, der gleiche ist, wie einer der Brüder aus dem Waffenladen in Folge 4x13?


      Laut imdb: Ja!

      Hab mir nämlich auch schon gedacht das mir der Typ irgendwie bekannt vorkommt und da ich mir gerade nebenbei nochmal alle Staffeln chronlogisch von vorn ansehe und ich Season 4 erst vor zwei Wochen gesehen hatte, hat sich der Verdacht gleich erhärtet, also auf zu imdb und die Bestätigung abholen. ;)

      almare schrieb:


      Mich wundert nur, dass alle überzeugt sind, dass Tony nicht doch nochmal die Seiten wechselt. Bin mir da nicht so sicher (und nein ich habe keine Infos was noch passiert). Denke einfach er handelt wie Jack, nur noch krasser. Freue mich auf jeden Fall auf die letzten Stunden.


      Ganz ehrlich: So sehr es mich auch freuen würde: Bitte alles nur das nicht!!! Damit würden sich die Autoren nur lächerlich machen, ich meine:

      Anfang S7 Tony böse
      Kurz darauf kommt raus Tony doch gut.
      Dann 7x18 Tony ist wirklich böse

      Und dann nochmal anders?

      Gimme a break! :wandkopf:

      Wenn man ihn jetzt nochmal umdreht wäre das nur noch lächerlich und unglaubwürdig. Außerdem würde das den genialen Cliffhanger in 7x18 entwerten, daher bitte laßt es Autoren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grandmaster-C ()

    • Mit so einer Folge hätte ich nicht gerechnet...
      Nach so einer Season scheint am Ende alles unschlüssig zu werden.

      - Dieser 'Club' war lächerlich. Logan oder Daniels hätten der Sache zum Beispiel Pepp gegeben.
      (Kommt euch diese Person auch bekannt vor?)



      - Tony's Übertriebenen Handlungen (Duschen mit Leiche^^, 2 FBI-Agents erschiessen) steht im Konflikt mit all den Handlungen von ihm in der Vergangenheit
      - CTU Logo's auf allen Rechnern
      - Chloe ist sehr schnell fit und sehr schnell im FBI :gruebel:



      + Kiefer's Schauspielkünste (Ausraster am Ende mit 'David Palmer')
      + Arabern die Schuld anhängen
      + Jack und Jonas Hodges
      + Chloe is Back



      Befriedigend
      Ich hatte mir mehr erhofft! :thumbdown:

      EDIT:
      Hab ich in 7x19 was verpasst, oder warum erfahren wir den Namen dieses Mannes schon am Anfang?

      Greetz
    • @nina lives
      hmmm wenn Du so viele elementare Dinge in dieser Folge schlecht findest (wie Du sagst, außer Kiefer eigentlich alles), wie kannst Du dann noch auf ein befriedigend kommen?
      Und wie man jetzt schon darauf schließen kann, daß das Finale nicht der Knaller werden kann, ist mir auch ein Rätsel.

      Zu Deinen Beispielen:
      Man konnte klar sehen, daß Chloe in Klamotten auf und nicht im Bett lag. Warum auch immer, aber sie lag nicht im Nachthemd im Bett. Sie lag ja noch nicht mal bei Morris.
      Die Tele-Konferenz war ziemlich tekki-mäßig. Aber wenn die Stimmen verzerrt werden, ist es eigentlich logisch, daß sie unterschiedlich klingen. Im Original klingen sie ja auch nicht gleich.
      Das Hodges sich anders verhält als vorher ist klar, der ist sicher nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Immerhin war er fast tot. Ich gebe Dir Recht, daß die Szene kurz und knapp gehalten wurde und fand auch, daß er schnell weich wurde.
      Bin kein Computer-Profi, aber was ich auf dem Monitor sehe, hat doch nix damit zu tun, was im Hintergrund passiert. Die können doch im Hintergrund die CTU-Server hochgefahren haben und jetzt alle Monitore auf diese Server umswitchen. Wo ist das Problem?
      ...
      Wie auch immer....Ich habe noch nicht abgestimmt, tendiere zu einem gut und kann gut mit Deinem Urteil leben. Aber den Argumenten konnte ich nicht so ganz folgen.


      @federal-agent: wer soll die dame sein? mir kommt sie bekannt vor, aber ich hab keine ahnung woher...
    • stephan555 schrieb:

      @nina lives
      hmmm wenn Du so viele elementare Dinge in dieser Folge schlecht findest (wie Du sagst, außer Kiefer eigentlich alles), wie kannst Du dann noch auf ein befriedigend kommen?
      Und wie man jetzt schon darauf schließen kann, daß das Finale nicht der Knaller werden kann, ist mir auch ein Rätsel.

      Zu Deinen Beispielen:
      Man konnte klar sehen, daß Chloe in Klamotten auf und nicht im Bett lag. Warum auch immer, aber sie lag nicht im Nachthemd im Bett. Sie lag ja noch nicht mal bei Morris.
      Die Tele-Konferenz war ziemlich tekki-mäßig. Aber wenn die Stimmen verzerrt werden, ist es eigentlich logisch, daß sie unterschiedlich klingen. Im Original klingen sie ja auch nicht gleich.
      Das Hodges sich anders verhält als vorher ist klar, der ist sicher nicht im Vollbesitz seiner Kräfte. Immerhin war er fast tot. Ich gebe Dir Recht, daß die Szene kurz und knapp gehalten wurde und fand auch, daß er schnell weich wurde.
      Bin kein Computer-Profi, aber was ich auf dem Monitor sehe, hat doch nix damit zu tun, was im Hintergrund passiert. Die können doch im Hintergrund die CTU-Server hochgefahren haben und jetzt alle Monitore auf diese Server umswitchen. Wo ist das Problem?
      ...
      Wie auch immer....Ich habe noch nicht abgestimmt, tendiere zu einem gut und kann gut mit Deinem Urteil leben. Aber den Argumenten konnte ich nicht so ganz folgen.


      @federal-agent: wer soll die dame sein? mir kommt sie bekannt vor, aber ich hab keine ahnung woher...


      befriedigend finde ich OK. vieles war zwar schlecht aber Kiefer war sensationell, er hat die folge aus dem slam rausgezogen.
      seine schauspielerische leistung ist heuer einfach unglaublich :thumbsup: :thumbup: :thumbs02:


      Grandmaster-C schrieb:

      ......................
      Ganz ehrlich: So sehr es mich auch freuen würde: Bitte alles nur das nicht!!! Damit würden sich die Autoren nur lächerlich machen, ich meine:

      Anfang S7 Tony böse
      Kurz darauf kommt raus Tony doch gut.
      Dann 7x18 Tony ist wirklich böse

      Und dann nochmal anders?

      Gimme a break! :wandkopf:

      Wenn man ihn jetzt nochmal umdreht wäre das nur noch lächerlich und unglaubwürdig. Außerdem würde das den genialen Cliffhanger in 7x18 entwerten, daher bitte laßt es Autoren.


      agree 100%

      ..................

      p.s. ich fragmich auch wer die frau war ... es muss nen grund geben warum nur sie (hinter ne flasche) versteckt wurde

      :crying01:
      bringt nina zurück, als zombie oder leiche - egal! :biglove:
    • Und btw:
      Dieser Club ist in 4h vermutlich nicht aufzudecken. Ich nehme mal an, dass man so was in S8 mit reinpackt. (ähnlich wie in S5)
      Deshalb bin ich am Überlegen wer diese Frau ist. Nicht dass sie dann Jack's Oma ist und dann wieder einen Terroranschlag plant :zunge:
      Hoffe trotzdem auf viel Action in den letzten 4 Folgen und auf ein Happy-End mit Jack und Terry (Juhuu :freudentanz: ...wer hätte gedacht, dass ich sowas noch mal schreiben kann^^)
      - abwarten -
      Greetz
    • Das Spoilerfreak ist happy und das liegt nicht an der Menge alkoholische Gährung, die ich in den letzten Tagen zu mir nehmen mußte, um so eine grauslige Familienfeier zu überstehen. Nein, es liegt definitiv an der Folge, die ich saugenial fand. So ich bin jetzt zum Abschuß freigegeben :peinlich:
      Ich hab die Folge mir jetzt dreimal "reingezogen" und bin immernoch :cheesy_grin: :cheesy_grin: :cheesy_grin: (Ja, ich rede immernoch von 7x20)

      Was fand ich super:
      Szene mit dem mächtig lädierten Jack am Anfang. Er bekommt kaum noch ein Wort raus, gottseidank ist Agent Renee jetzt darauf getrimmt, auf ihn zu hören. Kiefers schauspielerische Leistung ist einfach nur :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: . Der Superman strauchelt, verbringt aber trotzdem noch übermenschliches!!!!!

      Tony vs. Galves oder wie er heißt. Schön, jetzt weiss ich warum wir kein Telefonbuch zuhause haben. :sabber:

      Jay vs. Jay oder Jonas vs. Jack die bedrohliche Stimmung wo Jack aus dem dunkeln kommt, wie er ihn OHNE Gewaltanwendung verhört und durch einen gefäkten Anruf dann zum "Singen" bringt. Wie bitte hätte man ihn sonst unter Druck setzen sollen. Das mit der Familie ist schlüssig für mich.

      Chloes Rückkehr - der Anruf im Hotelzimmer, die Verabschiedung von Prescott und Morris, die Umarmung von Jack - es menschelt im Gebälk. Wann hatten wir soviel :herz: :herz: :herz: (mir fällt kein passendes Wort ein) bei 24??????

      Jacks Offenbarung über Tony gegenüber Chloe. Das ist schon eine Leistung, eine Frau vom Gegenteil zu überzeugen.....

      Tony.... :wolke_7: ohne Kommentar.... und ich bin immernochnicht von seiner Böswilligkeit überzeugt.... Tomaten bitte.... :peinlich: :peinlich: :peinlich:

      CTU is back....

      Jacks Wutausbruch mit den verdrehten Präsidenten. Wußte Chloe noch nicht, dass er "net mehr so ganz uffn Posten ist????" Wow.... Das geschieht Janis recht, okay aber nach Larrys Abgang brauchen wir ja ein Moralapostel. Aber wie alles schweigt und er dann völlig verzweifelt weg geht und seine Hände vors Gesicht schlägt.... Okay, ich bin auch ein kleiner Sadist, aber sind wir nicht alle ein bisschen BLUNA?????

      Ach ja und die anonyme Telefonkonferenz fand ich nicht so abgespact sondern spannend.

      Was war nicht so der Brüller????

      Wieder mal Olivia - bitte bringt Ethan back. Das Kind ist so grün hinter den Ohren und fängt jetzt an ihren Rachegelüsten nachzugeben. Aaron, legt si bitte übers Knie.

      So, dass wars für heute, ich geh jetzt selbstgemachte Leberwurst essen... lecker!!!!!

      :24rocks: schmecksts dem Spoilerfreak. Die 7. ist übrigends gerade dabei, in meinem Ranking der 3 den Platz streitig zu machen, nämlich die Nummero Uno.
      :angel:It's not Scotch. It's not Bourbon. It's Jack. :dev:
    • sailscape schrieb:



      federal-agent schrieb:

      Hab ich in 7x19 was verpasst, oder warum erfahren wir den Namen dieses Mannes schon am Anfang?
      Das habe ich mich auch gefragt... :wacko:

      Gruß,
      sailscape
      er war der mann mit dem sich cara, die die hodges die pille geben hat und anscheinend nähren kontakt zu tony hat, unterhalten hat nachdem sie hodges die pille geben hat und sie war recht zuversichtlich dass hodges selbstmord begehen wird...da is der zum ersten mal vorgekommen...soweit ich mich erinnern kann :)
    • Ich komm nicht drauf, woher ich die Frau kenne. Bin ziemlich sicher, daß ich sie in 24 gesehen habe und nicht sonst wo.

      Kann sie bei einem der früheren Präsidenten im Kabinett gewesen sein? Die ein oder andere Person hat man ja nur in wenigsten Szenen gesehen... hat keiner eine Idee?
    • ff_fan schrieb:

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Frau neu ist, aber der Araber hat meiner Meinung nach schon mal bei 24 mitgespielt.
      Er hat in der 4. Staffel als Waffenladenbesitzer gespielt. Und vlt. bild ich mir das mit dieser Frau auch nur ein :gruebel:

      Der Weg zum Showdown, also wie Jack und das FBI die Drahtzieher erwischen, ist für mich eigentlich ganz klar:
      Araber - Tony und die Frau - Die Frau steht diesem Allan Willson ziemlich nah, also Allan Willson - restlichen Verschwörer

      Möglich, dass aber schon bei Tony diese Season schluss ist, und man die anderen erst in S8 jagt

      Alles verstanden? :03:
      Greetz
    • Die Frau, also Tonys Little Miss Terrorista kam mir auch die ganze Zeit bekannt vor - den Californication-Zuschauern unter uns ist sie eventuell noch als "Meredith" im Gedächtnis...

      Californication-Mini-Spoiler
      Ich sage nur: "Yeah, you got that look right now, it's like I fingerbanged your cat."
    • federal-agent schrieb:




      ff_fan schrieb:




      federal-agent schrieb:

      Er hat in der 4. Staffel als Waffenladenbesitzer gespielt.


      Wie ichs mir dachte. Ich hasse Doppelrollen... Aber Juma war ja auch schon in Season 3 dabei.
      Doppelrollen passen mir auch nicht.
      Juma in Season 3? Hab ich was verpasst :wacko:
      Detective und Ermittler des Todes von Alan Millikan.
      Hat Julia Millikan und Sherry Palmer befragt.
    • Ich bin wieder hier....nein, Yvonne, ich tue dir das nicht an. :zwinker:

      Auf der einen Seite finde ich es interessant, wie sehr die Meinungen mal wieder auseinandergehen, andererseits aber auch irgendwie seltsam. Naja, was solls. Ich gehöre jedenfalls zu denen, die diese Folge "nur" befriedigend finden. Und das auch noch nur gerade so. Mich überrascht fast, wie gut die Folge hier immer noch abschneidet. Ich dachte eigentlich, dass auf diese Folge so richtig draufgehauen wird von den größeren "Kritikern" (scheint aber nicht so zu sein)und ja, diesmal hätte ich es verstehen können.

      Ich muss dazu sagen, dass ich die letzten beiden Folgen absolut erstklassig fand, vor allem 7x19 hat mich in einer fast schon seltsamen Art und Weise unheimlich fasziniert, die Folge hatte richtig Stil. Vielleicht waren deshalb meine Erwartungen für 7x20 zu hoch, keine Ahnung. Kurz gesagt: Mir hat die Folge nicht besonders gefallen. Sie war weder schlecht noch gut, sondern einfach nur in Ordnung, O.K., befriedigend eben, nichts besonderes, durchschnittlich. Gerade noch 6/10 Punkten. Von einem Sehr Gut oder gar UHJM war 7x20 mMn so weit entfernt wie die Erde vom Mond, also echt. Der herausragende Kiefer Sutherland hat diese Folge in meinen Augen vor den totalen Absturz gerettet. Ich glaube, ohne ihn wäre das für mich eine der schwächsten Folgen von 24 ever. Die schwächste Folge von Season 7 ist sie auf jeden Fall. Wirklich!!! Es kann sein, dass mir die Folge beim 2.Ansehen besser gefallen wird, aber ehrlich gesagt habe ich überhaupt gar keine Lust dazu, das zu tun: Wiederanschauungsfaktor geht gen Null, zum ersten Mal in dieser Season.

      Es gab einfach Entwicklungen in 7x20, die mir überhaupt nicht gefallen haben:

      1. Olivia: Mich hatte sie ja bisher nicht sonderlich genervt, bis zu dieser Folge: Dieser sich andeutende Plot (Sie heuert einen "Profi" an, um Hodges über den Jordan zu schicken.) stört mich total. Was soll das jetzt? Das gehört wohl in die Kategorie "Olivia muss auch irgendetwas zu tun kriegen". Ein Lückenfüller, unglaubwürdig. Den Streit mit ihrer Mutter fand ich auch total aufgesetzt, obwohl er gut gespielt wurde. Dass Olivia Hodges hasst, kann ich ja verstehen, aber warum das gerade jetzt alles aus ihr so herausbricht, verstehe ich nicht. Das Gespräch mit Aaron war dagegen gut, aber diese Rache-Story mitten in der Nacht? No way. Das geht gar nicht. Schade...

      2. Tony, seine Fake-Michelle (hätte sie doch besser die blonde Perücke aufgelassen) und dieser ominöse Club sagen mir auch nicht zu. Das fand ich echt schwach gemacht, lächerlich. Neue Hintermänner? :sleep: O.K., der Plot um den "bösen" Tony ist ja eh`schon irre, nur: In der letzten Folge fand ich ihn irre genial, diesmal leider nur irre. Ich hoffe, dass die Autoren noch ein paar plausible Erklärungen für sein Verhalten in petto haben, wenigstens halbwegs plausibel. Die Theorie von rstix in dieser Sache gefällt mir auch, damit könnte ich leben, wenn es gut gemacht wird. Respekt rstix, ein guter Einfall. Das stimmt mich hoffnungsfroh.

      Desweiteren störten mich:

      - Das mit Tony und Galvez zu Beginn ging mir viel zu schnell, zu einfach, wie die durch das Perimeter schlüpfen. Wie weit ist ihr Zimmer in diesem Motel (?) vom Tatort entfernt? Luftlinie 100 m, oder was? Das hatte mit Echtzeit gar nichts zu tun und ich bin nun wirklich kein Zeitstopper oder Nitpicker. Das ist mir richtig aufgefallen: Am Ende von 7x19 ist Galvez noch blutverschmiert im Krankenwagen mit dem Fahrer als Geisel zu sehen, nur 5 Minuten später trifft er sich mit Tony in diesem Zimmer und sieht aus wie frisch aus dem Ei gepellt. In 5 Minuten muss er den Fahrer beseitigt haben, den Krankenwagen versteckt haben und wie er ausschaut, hat er auch noch geduscht und sich umgezogen. Gebügelt und gestriegelt stand Galvez da als wäre nichts gewesen. In 5 Minuten? :D Und dann lässt er sich auch noch so leicht vom angeschossenen Tony überrumpeln. In 7x18 und 19 wirkte er weitaus professioneller auf mich. Warum musste Tony ihn überhaupt gleich umbringen? Ich hätte es besser gefunden, wenn Tony und Fake-Michelle diese Araber-Aktion am Schluss mit Galvez durchgezogen hätten und nicht mit diesen zwei nichtssagenden Handlampen.

      -ein weiterer Echtzeit-Schnitzer um Chloe: Nur 7 Minuten vergehen von Jacks Anruf bis sie im Fbi ist (wohl bemerkt: Jack schickte einen Wagen, um sie abzuholen) und völlig hellwach wirkt. Schön, dass Leute zu dieser Zeit in 24 wenigstens mal geschlafen haben...aber trotzdem hat man es sich ziemlich leicht gemacht Chloe wieder einzubauen. Etwas an den Haaren herbeigezogen das Ganze...

      -Larry scheint auch schon fast wieder vergessen. Und überhaupt: Viel zu wenig Renee. Ich hab schon Entzugserscheinungen. :zwinker:

      -die Aktion mit dem Araber: Keine Ahnung, was ich davon halten soll

      -trotzt seiner Krankheit hat Jack erstaunlich gut kombiniert in dieser Folge, zu gut für meinen Geschmack

      -Überhaupt kam bei mir fast gar keine Spannung auf. Normalerweise mag ich solche ruhigen Folgen, wo mehr auf die Charaktere eingegangen wird, sehr gerne. Nur diese Folge fand ich ziemlich langatmig und schleppend.

      Kommen wir endlich zu den positiven Sachen:

      +Alles mit KIEFER: Der Anfang mit Jack, Renee und Sunny, als Jack kein Wort rausbringt -klasse Szene

      +Jack trifft endlich auf Hodges - sehr gute Szene, toll gespielt, obwohl mir dieser winselnde Hodges nicht so gut gefallen hat wie der Hodges der Folgen 12-19, aber seis drum, trotzdem eine starke Szene. Schade, dass er eben doch nicht der Hauptbösewicht dieser Season ist. Jetzt müssen wir uns mit diesem Wilson herumärgern...

      +die Erwähnung von alten Charakteren (Bill...) und der CTU

      +Schöne Szene zwischen Chloe und ihrer Familie, tolle Musik (schon bekannt aus 5x12: Die Logans am Swimmingpool. SUPER) Sah für mich aber auch nach Abschied aus: Es würde mich nicht wundern, wenn das die letzte Szene zwischen Chloe und Morris war...

      +Jack klärt Chloe über Tony auf, überhaupt das ganze Gespräch war toll

      +Jack schnauzt Janis an: Palmer/Taylor-Verwechslung: Und ich dachte noch: Was hat das Ganze jetzt wieder mit Palmer zu tun, sind die Autoren verrückt geworden. Erst dann machte es bei mir Klick (Michael? :D :( Jack ist ja krank.

      Wie man sieht, schließe ich mich im Großen und Ganzen Pit Bull und nina_lives an. Die Folge hat mich tief enttäuscht nach den letzten beiden mMn exzellenten Episoden. Jack/Kiefer hat die Folge auf ein befriedigend gerettet, Chloe war auch gut, aber der Rest um Olivia , Tony und Co.? Nee, das war gar nix in meinen Augen. Ich kam mir teilweise beim Tony und Olivia-Plot wie in einem schwachen B-Movie vor mit Van damme, Seagal und Konsorten... Einige Dinge waren vielleicht nicht schlecht gemeint, aber irgendwie hat die Folge bei mir einfach nicht richtig funktioniert. Es hat einfach nicht gepasst. Ich hoffe, die nächste Folge setzt wieder das konstante Niveau der Season fort. Es kann nur besser werden....

      Schon unglaublich, welche Reaktionen 24 bei mir hervorruft: Nach 7x18 und 19 hätte ich die ganze Welt umarmen können, so glücklich war ich mit den Folgen. Und jetzt diese Folge mit diesen Entwicklungen, die mir gar nicht gefallen. Ich koche... und würde am liebsten die Autoren vermöbeln für diese Ideenarmut. :grin_still: Hoffentlich sind ihnen nicht mal wieder im letzten Season-Viertel die Ideen ausgegangen, wie schon in Season 1, 2, 5 und 6. Zum Glück waren die Finali ja immer spitze. Und Carlos Bernard: Die letzten 6 Folgen sollen fantastisch sein? Hoffentlich war das nicht nur Werbung von ihm, weil er nun so oft zu sehen ist. Ich hoffe mal, er meint: 6/7. Denn 7x20 kann er mMn nicht miteingeschlossen haben...

      So, jetzt habe ich mir mal ordentlich Luft verschafft. Glaubt mir, am Dienstag war ich total stinkig und hätte hier einen üblen Verriss geschrieben, ich hab ne` Nacht drüber geschlafen und mich zusammengerissen. Also keine Panik, ist nur meine Meinung.



      Coky schrieb:

      Komisch, mir hat die Folge sehr gut gefallen. (Der letzten gebe ich im Nachhinein auch ein gut, weil ich das mit der Finte vom "FBI-Mann" beim ersten Sehen voll verpeilt habe...).
      Ganz ehrlich Coky: Das hatte ich mir schon gedacht bei deinem Kommentar zu 7x19, aber ich wollte nicht klugscheissen... :D


      Spoilerfreak schrieb:

      Nein, es liegt definitiv an der Folge, die ich saugenial fand. So ich bin jetzt zum Abschuß freigegeben
      Ich hab die Folge mir jetzt dreimal "reingezogen" und bin immernoch (Ja, ich rede immernoch von 7x20)
      Echt, ist das dein Ernst? Hat nicht doch der Alkohol deine Sinne vernebelt? :P

      Spoilerfreak schrieb:

      So, dass wars für heute, ich geh jetzt selbstgemachte Leberwurst essen... lecker!!!!!
      Lustig, alle erzählen hier plötzlich, was sie so zu sich nehmen. Du isst Leberwurst, letzte Woche waren caipri und ff_fan beim Chinesen (aber nicht zusammen, oder? :grin_still: ). Wen es interessiert: Ich habe gestern Spaghetti gegessen, einen Apfel, ne`Banane, 4 Prinzenrollenplätzel, ein Eis, Schokolade, Brot usw. usf....Chinesisch gabs bei mir am Montag. Also nur fürs Protokoll.... :D

      Wie gut, dass ich heute ausschlafen kann...
    • Spoilerfreak schrieb:

      Die 7. ist übrigends gerade dabei, in meinem Ranking der 3 den Platz streitig zu machen, nämlich die Nummero Uno.
      Kann dir da nur beipflichten und zwar vollumfänglich.


      Fand die letzte Folge auch sehr gut. Besonders Chloes Rückkehr und ihr Umgang mit Moris und Prescott waren doch sehr berührend. Auch ich hatte ein kleines aber heftiges 24 spezifisches Hochgefühl in der Magengegend als die Server der CTU samt Logo (das ich übrigengs genau wie Grandmaster-C gerne auf meinem Rechner hätte; kann da jemand Abhilfe schaffen??!!) wieder hochfuhren. Das mit Tony mag ich immer noch nicht. Und wie ich bereits in einem älteren Beitrag geschrieben habe müssen wir uns auch leider damit abfinden. Kein Autor der Welt kann Tony wieder gutschreiben. Der hat zuviele Grenzen überschritten. Und das wäre dann wirklich nicht mehr nachvollziehbar bei aller Undercoverliebe. Jon Voigts Part gefällt mir auch sehr gut. Er macht den Salazars so langsam Konkurrenz in meinem persönlichen Ranking der Bösewichte. Ich denke übrigens nicht das Chloe stirbt. Die genießt genau wie Jack die 24 Sterbeimmunität die nur durch eine Finale Season aufgehoben werden kann. Und das die CTU wieder reinstalled (vielleicht auch nur on a provisional basis :03: ) halte ich für sehr sicher. Man hat ja gesehen wo das Land ohne sie hingekommen ist. Hmm man könnte Jack dann auch wieder zum Head of CTU machen zumindest in Washington oder L.A. Und Jack wird sicher durch Kim gerettet. Ist einfach das Logischste. Fand sie (die gute Elisha) ja auch nicht so schlecht wie in anderen Staffeln. Man könnte sogar sagen, dass ich das Wiedersehen richtig gut und gerade zum Tränenvergießen fand (ja bekenne mich schuldig nah am Wasser gebaut zu sein; na und selbst ultraharte Männer wie Jack können weinen und schämen sich ihrer Tränen nicht).
      Und Olivia wird noch ihr Fett wegbekommen. Das kommt bestimmt am Ende alles raus und zwar auch das mit Ethan. Und dann wird sie von ihrer Mutter mal gehörig fristlos gefeuert.

      Mal schaun wie es weitergeht. Gibt es eigentlich ein Doppelfolgenfinale?
      "The man in black fled across the desert, and the gunslinger followed."
    • Nach tv.com wird am 18.05. eine finale Doppelfolge ausgestrahlt.

      Zum Thema "Chloes Abschied" habe ich übrigens noch eine andere Theorie: das könnte auch symbolisch die letzte Ruhe vor dem Sturm gewesen sein.



      Tatsächlich befürchte ich jedoch das Schlimmste...