7x21 - 4 a.m. - 5 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spät, aber...

      ich habe ein Sehr Gut gegeben, war für mich eher keine Übergangsfolge. Die Handlung ist definitiv weitergekommen, indem Jack und Renee auf der Spur von Jibraad sind, und Tonys Ziel ja letztendlich klar geworden ist. Olivias Plot, nun ja...Hodges ist dank ihr tot, und das wird sicher rauskommen...Mother POTUS wird nicht erfreut sein.

      Ab nächste Woche versuche ich wieder mehr zu schreiben...
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • Langweilige Folge? Hä? Habt ihr die gleiche Folge gesehen wie ich?

      Also mir hat sie "gut" gefallen. 7,5/10 Punkten. Eine glatte 2.

      Das war für mich auf jeden Fall eine Steigerung zu letzter Woche. Gewiss kein Meisterwerk, aber allemal eine Stufe besser als 7x20. Warum?

      1. Da war es wieder: Das ECHTZEIT-Prinzip. Im Gegensatz zur letzten Folge mit den vielen Echtzeit-Schnitzern hat diesmal alles gepasst. (O.K. Renee sagt, dass sie in 10 Min. bei Al-Sarians Haus sind, am Ende dauert es aber 20 Min. und damit natürlich bis zum Ende der Folge. Aber das stört mich persönlich gar nicht: Besser so als anders herum.) Für viele hier wohl eine der langweiligsten, für mich eine der realistischsten Folgen von 24. Das ist die Art von ruhiger Folge, die ich so mag.

      2. Das Dreiergespann Jack, Renee und der Imam. Alle Szenen zwischen den Dreien fand ich super. Vor allem die Szene in der Moschee gehört für mich zu den Highlight-Szenen dieser Season. Diese unverbrauchte Location, die Kamera, die Stimmung und erst die famosen Darsteller - Großartig! "First, because you don`t have a choice. Second, because I`m telling you the truth." Und ich hatte eigentlich noch erwartet: "Third, because I`m Jack Bauer." :grin_still: O Mann, der Imam kann echt von Glück reden, dass er "nur" Jack gegenüberstand und nicht Kiefer, denn der hätte ihn mit Sicherheit per Kopfnuss niedergestreckt. :D

      3. Colm ist mal wieder back. Jawoll, da wirkt die ganze Season gleich "runder" auf mich. Schönes Familiengespräch.

      4. Die Story um Olivia. Wer hätte das gedacht? Besser als ich erwartet habe. In der letzten Folge wirkte das auf mich alles noch sehr abenteuerlich. Aber was die Autoren daraus jetzt gemacht haben ist wirklich nicht schlecht. Olivia steckt jetzt so richtig tief in der Sch... (Ethan, Hodges) Wenn das mal alles herauskommt. Au weia, und jetzt trifft sie sich mit diesem Martin auch noch in einem Park. Das könnte spannend werden...

      5. Hodges und sein "Aufpasser". Die "Mr. Tippet-Story". Einfach klasse. Meiner Meinung nach ein würdiges Ende für einen charismatischen Bösewicht. Danke Jon Voight. :daumen: Die Explosion des Wagens kam ziemlich überraschend und sah richtig gut aus. Ja, auch mir war klar, dass Hodges sterben wird, nur eben nicht wie. Wenn ich mir jetzt den Trailer zu 7x21 ansehe, ist mir klar, warum das alle vorhersehbar fanden...



      Ja, die Folge war nicht gerade hochspannend, na und? Sie war aber sehr interessant, eben eine ruhige Folge mit starken Charakter-Momenten. Ich weiß nicht, ob es jemanden aufgefallen ist, aber gerade diese Folge und das Drehbuch hatten doch das, was man manchmal (verständlichweise) ein wenig bei 24 vermisst: Tiefe! Und zwar in allen Storylines. Nachdenklich und damit passend zur Season 7-Thematik. Übrigens, eine tolle Regieführung von Brad Turner.

      Die Gaststars haben richtig gut gespielt in dieser Folge. (Vor allem der Imam, dann die beiden Brüder, Martin...) Überhaupt das ganze Ensemble ist wirklich exzellent. Na gut, MLR als Chloe war noch nie gerade Oscarverdächig, aber in der Szene zu Beginn mit Jack hat sie mir eigentlich ganz gut gefallen.

      Zum Glück blieb uns am Ende ein "He`s dead Jack. He was our only lead." zum gefühlten 100.Mal erspart. Das hatte ich nämlich schon befürchtet, nachdem der kleine Bruder da etwas übereifrig mit der Glasscherbe rumfuchtelte. Ich hoffe, dieser Handlanger von Tony lebt auch zu Beginn der nächsten Folge noch, damit ihn Jack und Renee mal so richtig ausquetschen können.

      Tja, zum Negativen und damit der Story um Tony. Ich warte immer noch auf plausible Erklärungen. Dieser Plot war besser als in 7x20, aber immer noch weit von einem Meisterwerk entfernt. Die beiden Brüder habens ein wenig herausgerissen. Hmm, und die beiden Polizisten vor der Tür waren aber auch extrem leichtgläubig. Ich mein, hallo, nervöser als Jibraan kann man nun wirklich nicht aussehen. Und jetzt gehts also auf in die U-Bahn-Station, na Mal sehen, was das wird. Und ich hoffe, dass diese Cara alias Fake-Michelle auch mal ein wenig Profil entwickelt... Und dieser öde Plan von Tony, naja, was solls, der Tony-Plot ist eh`ein Fass ohne Boden...

      Insgesamt also eine imho wirkliche gute Folge. Ruhig, interessant, zwar nicht sonderlich spannend, aber eben auch nicht langweilig. Dass gerade diese Folge die mit Abstand schlechteste Bewertung in dieser Season bekommt, erstaunt mich sehr. Ich wüsste z.B. nicht, was an 7x20, 7x04 oder 7x07 besser gewesen sein sollte. Aber das liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. Ich merke wieder einmal, dass ich irgendwie doch anders ticke als geschätzte 90% der normalen 24-Fans, die "nur" auf Action, Spannung und Twists wertlegen... Naja, es soll ja sogar Leute geben, die "The Wire" , "The Sopranos" oder "Der Pate" langweilig finden, weil da ja so viel erzählt wird (ach wie furchtbar)....aber das ist wieder ne`andere Geschichte.

      Gute Nacht!
    • Auch wenn ich die Folge prersönlich ebenfalls eher langweilig, bzw so empfand, als sei nicht viel geschehen und deshalb nur ein "befriedigend" vergeben habe, muss ich "Neuner" doch zu 99% Recht geben:
      - Man kanns manchen Fans echt nicht Recht machen. Passieren Dinge zu schnell, überschlagen sich die Ereignisse und werden immer haarsträubendere Wendungen gebracht, wird die Realitätsnähe bemängelt, laufen die Dinge mal in Echtzeit - d.h. laufen die Dinge mal langsamer - und bekommt die Handlung mal mehr Tiefe, dann wird Langeweile beklagt :D
      - Ich finde auch dass 24 gerade davon lebt und dehsalb auch besonders, weil es nicht nur aus Action und Schnelligkeit besteht (bestehen soll) , sondern auch Handlung in aller Ruhe erzählt wird und damit Spannung aufbaut. In wie weit das in 7x21 der Fall ist, lass ich mal dahin gestellt. Aber die Richtung, in die sich die letzten Folgen bewegt haben und wie sie die nächten 3 Folgen vorbereitet haben, ist im Großen und Ganzen doch gelungen.

      mfg,
      V.D.
    • Victor Drazen schrieb:

      - Man kanns manchen Fans echt nicht Recht machen. Passieren Dinge zu schnell, überschlagen sich die Ereignisse und werden immer haarsträubendere Wendungen gebracht, wird die Realitätsnähe bemängelt, laufen die Dinge mal in Echtzeit - d.h. laufen die Dinge mal langsamer - und bekommt die Handlung mal mehr Tiefe, dann wird Langeweile beklagt :D
      So sieht es aus. Vor allem bei den Kommentaren "das war nur eine Übergangsfolge" sieht man das - ich kann mir gut vorstellen, dass das die gleichen Leute waren, die gegen Mitte der Staffel gesagt haben "Die White House-Story ist schon nach 2 Folgen vorbei!?", "Juma ist nach 3 Folgen weg!?", "Schonwieder ein Bösewicht!?" ,"Der Übergang ist doch konstruiert...".

      Es gibt eben nur 2 Möglichkeiten - entweder alle 3 Folgen kommt ein Hintermann des Hintermanns bzw. eine neue Bedrohung wird aus dem Hut gezaubert, oder es vergehen auch einmal Folgen ohne die finale Konfrontation zwischen Jack und dem aktuellen Hauptbösewicht. Leider kann man in der Beziehung gar keinen Mittelweg finden, der allen Fans gefällt...
    • Synite schrieb:

      Leider kann man in der Beziehung gar keinen Mittelweg finden, der allen Fans gefällt..
      Das ist wohl wahr. Aber eigentlich verhält sich das doch immer so, bei allen Serien. Jeder hat eben eine bestimmte Erwartungshaltung und da die von 24-Fan zu 24-Fan verschieden ist, kann man sicherlich nie was machen, was allen recht ist. Denn ich habe von so vielen Leuten schon so viele verschiedene Gründe gehört, warum sie eigentlich "24" gucken und was sie an der Serie mögen.
      Es ist ja auch so, dass sich Leute beklagt haben, dass Jack Bauer vor allem in Staffel 5 so ein Superheld ohne Verletzungsgefahr war (was stimmte) und sich jetzt aber genau so viele beklagen, dass Jack Bauer überhaupt nicht mehr zum "badass"-Selbst kommt (was auch irgendwie stimmt) und es deswegen langweiliger ist.
      Dann war da auch noch das Problem mit "24: Redemption", das viele langweilig fanden, obwohl Jack als Charakter endlich mal intensiver studiert wurde, während davor viele gemeckert haben, dass Jack ein "Kampfroboter" geworden ist. Im Prinzip können HoGo und Co. machen, was sie wollen :zwinker: - irgendwer meckert immer. Aber so ist es gerade interessant (finde ich zumindest).
    • Ok ich möchte jetzt mal eins klarstellen, da ich erfahren hab, dass sich einige User durch meinen Beitrag gespoilert fühlten.

      Mein Beitrag bezug sich nicht auf Informationen die ich habe. Ich weis nicht wie die Season weitergeht, noch weis ich was in Season 8 auf uns wartet. Ich habe nur meinen Beitrag auf den mir bisher vorhanendenen Informationen aufgebaut. Ich weis das es eine Season 8 geben wird wie wohl die meisten hier. Ich gehe sehr stark davon aus das die Produzenten Jack nicht vor ende der Serie sterben lassen werden. Ich habe da lediglich spekuliert, aber war mir wohl zu selbstsicher und habe es daher falsch formuliert. Bitte entschuldigt ich werde versuchen besser auf meinen Ausdruck zu achten.

      Edit: Falls dieser Beitrag jetzt seltsam klingt tut es mir eldi ich hab ein paar Bier getrunken und da schreib ich meist etwas wirr. Aber ich hoffe was ich sagen wollte wurde verstanden. :grin_still:

      mfg ToniAlmeida
      Every time Bauer takes a breath, it's an insult to me.
    • Was ich ganz vergessen hatte zu erwähnen:

      Tony wiederholt zwei seiner Lines aus 7x01, nämlich: "Are we in their system?" und "You'll find out soon enough.", während Jack seinen beliebten Satz "How could I be so stupid?" mal wieder bringt. :grin_still:
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • EXPLOSIV - DAS JONAS HODGES MAGAZIN ... Folge 21 von 24 S7

      Tony und sein Team hat es sich ein wenig gemütlich gemacht bei den JAZ-zys. :ohm: Den Jüngeren haben sie auf dem Bett erstmal per Klebeband alla MacGyver mundtot gemacht :zwinker: , während der Ältere zusehen darf, wie Tony's Chefin als Catwoman-Lookalike ein paar verbotene Videos aus dem Internet direkt auf seinen Computer hochlädt. Und ein paar der Terrorboys dekorieren mal 1-2-fix seine Bude auf 9-11-Style um - Aha, da sind die fleißigen Helfer von Tine Wittlers "Einsatz in vier Wänden" also beschäftigt, wenn Tine grad mal wieder Futter-Urlaub bei McDoof macht. :grin_still:
      Auf jeden Fall ist JAZ ziemlich blickig, denn er schnallt sofort, was da abgeht: "Ihr versucht, mich wie einen Terroristen aussehen zu lassen." (Naja, eigentlich hat die Casting-Abteilung das schon versucht, und meinen Glückwunsch ... Harmlos genug ausschauen tut JAZ auf jeden Fall schon mal! :daumen: ) Nur das Warum ist ihm nicht ganz so klar wie uns, die wir bei der Geschichte dank Tony und seiner Terrorgemeinde schon einen gewissen Vorlauf haben. :angry: Ganz schön verlogen, Mister Al-Qaida, wie Sie dem eingeschüchterten JAZ da mitteilen, daß er gute Überlebenschancen habe, wenn er schön mitspiele bei allem (Wie oft haben Cassar und Co denn in Interviews schließlich schon gesagt, daß man, wenn man zu 24 kommt, eigentlich schon automatisch ein Toter auf Zeit ist! :sad: )
      Und so liest sich JAZ schließlich, wenn auch nicht ganz freiwillig, in sein 24-Rollen-Skript ein, wofür ihm Tony "Cassar" ganze 5 Minuten Zeit gibt. :huh:

      Beim FBI ist man (und frau natürlich :zwinker: ) auf der Suche nach möglichen Terrorverdächtigen. Jack spricht sich dafür aus, erstmal alle Moslems in der Umgebung von Wash D.C. in ein Suchraster einzuspeisen und zu schauen, was dabei im Filter hängenbleibt. Janis hat Bedenken, daß das ein wenig rassistisch ausschauen könnte - was sich für diese 24 Episode natürlich negativ auf die Quoten der jugendlich-islamistischen Zielgruppe von 18-35 Jahren auswirken könnte (Keine Sorge, Jannis! 75% von denen sind zur besten Sendezeit eh damit beschäftigt, aus diversen Haushaltsmitteln nach Anleitungen aus dem WWW Sprengsätze zu basteln oder mit kurzfristig ausgeliehenen Linienflugzeugen einen Abstecher in höherstehende amerikanische Gebäude zu unternehmen - Ok, der war jetzt zugegeben ziemlich gemein und auch ein klitzekleinwenig "politically incorrect" :P ).
      Da Jannis aber auf Jacks Nachfrage keinen besseren Vorschlag für die schnelle Suche nach möglichen Verdächtigen hat, ist die Diskussion über ihre Bedenken eh rasch vom Tisch! :daumen:
      Und Jack hat über die kurze leidige Auseinandersetzung mit Jannis GANS ... ne, ich mein KUH :augenverdreh: ... ne, eigentlich mein ich: GANZ ... vergessen, was er eigentlich wollte ("Wo bin ich denn hier? Bist Du meine Mama, Chloe? Ist die Tante Jannis die Urlaubsvertretung der Supernanny?" :S ) und verabschiedet sich erstmal aus der Szene, um nochmal in sein Textbuch zu schauen (also, wenn er überhaupt noch seine Garderobe findet - Expertenmeinung eines langjährigen Altenpflegehelfers: Demenz wieder mal echt toll gespielt, Kiefer! :daumen: ). Und Jacks größter Fan (gleich nach mir natürlich :) ) Chloe will jetzt endlich wissen, was mit Jack los ist. Schließlich vergißt er Dinge und sieht zudem noch Scheiße aus ... Ist er etwa ... BUNDESTAGSPOLITIKER :grin_still: ! Renee erklärt Chloe, was mit Jack geschehen ist ... und was dann folgt, darf man wohl ganz zu recht eine weitere STERNSTUNDE VON 24 nennen. :daumen: :
      Jack erklärt - während er sich eine weitere Injektion setzt - einer sichtlich erschütterten Chloe händchenhaltend, daß er nur noch 1-2 Tage zu leben hat, und daß sie das genauso akzeptieren muß wie er. Es gibt nichts, was man tun könne, außer Tony zu finden und einen weiteren menschenmordenden Terrorakt zu verhindern. :crying2: BEWEGEND! :schneuz:

      JAZ 5 Minuten sind inzwischen um, wie unsere Freundin - die Uhr - uns augenscheinlich verrät. Und so laufen in JAZ-zys Appartment schon mal die Probeaufnahmen zu "Mission Hollywood Folge 9-11". Tony "Schweiger" und seine Ein-Frau-Jury-Katzendame verfolgen jedes Wort und jede Geste des Jungdarstellers genaustens, als auf einmal die Cops vorm Haus halten. Die netten Nachbarn hatten verdächtige Laute vernommen und ein paar Unbekannte in die Wohnung gehen sehen und daraufhin die Polizei verständigt - ausnahmsweise mal völlig zu Recht, wie wir wissen. Aber JAZ bleibt ganz in seiner Rolle und kann auch in dieser unvorhergesehenen Szene absolut überzeugen :( - dafür gibts am Ende zwar sicher keinen Oscar, aber vllt ja einen BULLIT IN DA HEAD in mehrfacher Ausführung. :sad: Für den Moment jedenfalls gehen die "Demotape"-Aufnahmen weiter, und wir gönnen uns mal die erste Drehpause des Abends ... CUT! :cool1:

      04:17:08 ... Jonas räkelt sich faul im Bett rum, Madame Presi liest, Jannis sitzt neben Chloe, und Chloe sitzt vorm Laptop und sucht in MySpace Profilen nach möglichen Terrorhinweisen (Vorbild: Osama BinLaden, Lieblingsband: Napalm Duo, Lieblingsschauspieler: Carlos Bernhard u.ä. :grin_still: ). - Kurzum: Gleich 4 Leute mit deutlichen Durchschlafproblemen (So, that makes ME No.5 :zwinker: ) ...

      Und dann macht Chloe einen auf Kommissar Rex ("Ah, sie hat was gefunden!" :cool1: ) ... Und was sie da gefunden hat, sind genau jene Querverbindungen zu JAZ, die Tonys Crew vor einigen Minuten ganz frisch installiert hat (Ein Hoch auf Internet, IPs, Cookies und Bookmarks! :evil: - Denk immer dran: While YOU are watching 24, CTU is watching YOU! :ohm: )
      Unser neues gemischtgeschlechtliches Dreamteam JaRe macht sich jedenfalls unverzüglich auf den Weg zu der Moschee, in die JAZregelmäßig zum Beten geht. :cool1:

      Aaron spielt derweil im Weißen Haus (am Eaton Place) Olivias Butler und verkündet, daß der Auftragskillerexperte ... Martin Not-Belkin ... da ist ("Wolle mer'n reinlasse?"). Olivia läßt bitten, und Aaron darf zurück in die Gesindeküche zum nächtlichen Silberbesteck-Putzen. :grin_still: Olivia informiert Martin, daß Hodges der Hintermann hinter den Terrorakten der vergangenen Stunden und hinter der Ermordung ihres Bruders ist. Martin hätte gern noch mehr Infos, aber Olivia hat wenig Lust, ihm hier nochmal einen Abriß der vergangenen Stunden zu geben (Soll er sich doch später selber die Folgen 1-20 von Season 7 anschaun! :P ). Dann zitiert Oli noch rasch einen 24 Meilenstein aus Season 6 - Curtis berühmte letzte Worte: "Womit ich nicht leben kann, ist, wenn dieses Monster damit davonkommt." ... Fürs erste hat sie Glück, daß Jack grad nicht da ist, denn der hätte in seinem Zustand bestimmt gleich ein Deja-Vu und dann ... Gute Nacht, Curtis-Olivia! :91: :tod:
      "Dial M for Martin" nimmt das Geld und den Auftrag an. Und Aarons Blick bei Martins Abgang verrät, daß er Olivias Bemerkung von vorhin bezüglich Hodges nicht vergessen hat ... ich denk mal, ihm schwant was! :ohm:

      Aus Olivias Mordopfer in spe wird inzwischen mit Hilfe von einem US Marshall (ne, nicht John Wayne :zwinker: ) und dem allseits unter Terrorbrüdern so beliebten Zeugenschutzprogramm Robert Tippett (Köstlich: Jonas, äh Robert, witzelt noch in bestem trockenen Bourbon-Stimmen-Humor, daß der neue Name nach Hunderasse klingt - Hoffentlich hebt er auf dem Weg nach Haribo-Colorado jetzt nicht an jedem Hydranten sein Beinchen?! :grin_still: ). Ein wenig angepißt ist unser frisch-geschützter Ex-Terroristen-Jetzt-Begnadigter-Zeuge dann, weil der Marshall ihm - in völliger Ermangelung jeden gebotenen Respekts :angry: - eine zum Programm gehörende begleitende Therapie ("Der Service ist verfügbar, wenn Sie wollen Sir, mit freundlicher Genehmigung der amerikanischen Steuerzahler" :grin_still: ) anbietet. Tippett reagiert mit der Frage: "Seh ich aus, als ob ich eine Therapie nötig hätte?" und wirft dem Marshall dann im Weggehen wutentbrannt seine Zeugenschutz-Papiere hinterher ... "Ganz ruhig, Jonas-Robert ... kurz JR. Natürlich brauchst Du als emotional-gefestigter, stets beherrscht agierender und komplett ausgeglichener Mensch keine Therapie. Alles wird gut! Wir bringen Dich jetzt über Colorado nach Dallas in die schöne große South-Fork-Ranch zu Miss Ellie und Clayton, wo Du dann in aller Ruhe die Ermordung der Präsidentin bei ihrem nächsten Dallas-Besuch vom Fenster eines Schulbuchladens aus planen kannst! Dann ändern wir postum Deine ID in Lee Harvey Oswald und die der Präsidentin in JFK, drehen die Zeitrechnung kurzerhand auf 1963 zurück und holen uns 24-Jung-Regisseur Tony A. "Zapruder" als Augenzeuge mit einer 8-mm-Film-Kamera dazu ... Hat ja schon einmal funktioniert ... Ups, das hätte ich doch gar nicht verraten dürfen! Jetzt muß ich bestimmt zum Costner in den Zeugenstand! :80: ) So, eh ich jetzt noch ausplauder, wo ich das Bernsteinzimmer verbuddelt habe, gehn wir mal lieber in die zweite Pause.

      04:28:26 ... Tony "Badman" schaut böse, Catwoman lädt ihr Terrorfilmchen auf Youtube hoch, JaRe sind in ihrem "Silberpfeil" On The Road Again und Jannis und Chloe sitzen - wie abwechslungsreich :zwinker: - vor dem Laptop. Kurzum: Überall macht man einen auf Nachtschicht und BUSY. :huh:

      JaRe verlassen mehr oder weniger sportlich :13: ihre Karre, und Jack zieht erstmal rasch die Knarre. - Oha, Schindlersche Poesie ... wobei Po-esie hier wohl eher von Po kommt und somit voll fürn Ar... ist! :zwinker: Der Imam, den sie zu nächtlicher Stunde besuchen, kennt Jack aus dem Fernsehen (aber nicht etwa aus 24 S1-6, sondern von der Anhörung am Vortag ... und damit hat er ja dann wohl auch schon mal eine Ahnung, was auf ihn zukommen könnte, wenn er nicht kooperativ ist :ohm: ). Zum zweiten Mal nach S2 betritt Jack eine Moschee - und so wie er sich dort umschaut, scheinen genau diese Erinnerungen in ihm wach zu werden (Wo ist nochmal gleich der Feuerlöscher? Und wo befindet sich der Aufenthaltsraum für die Kinder mit der menschlichen Fackel?). Renee befragt derweil als "Guter Bulle" dem Imam nach JAZ, während Jack sich als "Böser Bulle" hin und wieder einschaltet, um dem Vorsteher der Moschee ein wenig Feuer unterm Hintern zu machen. :( Der Imam zeigt sich allerdings auch weiterhin wenig kooperativ ... und während Renee von Janis dank des Erinnerungsvermögens eines der Streifenpolizisten von vorhin die Adresse übermittelt bekommt, packt ein leicht (rinder)wahnsinniger :nuts: Jack den Imam erstmal per Handschellen hübsch als Mitbringsel für die anstehende JAZ-House-Party ein. :ohm:

      Bei JAZ-zy läuft das Uploading des Videos auf Hochtouren. Und nun ist es an JAZ, seine Abschlußprüfung bei "Mission Terrorwood" abzuliefern, indem er seinen (wieder)aufgeweckten jüngeren Bruder davon überzeugt, daß er und Tonys Clique unter einer Decke stecken und bombastisch einen auf Terror machen wollen. :ohm: JAZ macht seinen Job so grandios, daß ihm sein Bruder zum Abschied sogar vor Abscheu ins Gesicht spuckt. :( Und dann geht Terrorband feat. JAZ auf explosive BSE USA Tournee :evil: , während wir uns erneut eine kleine Pinkelpause gönnen.

      04:40:27 ... Jack kutschiert dem Imam und Renee im Silbertaxi durch die Gegend, Jonas-Robert Hodges-Tippett ist umgezogen und abreisefertig, Chloe und Jannis sitzen eifrig vor dem ... na, wo wohl schon? Richtig: ... Laptop. Kurzum: Alles in Bewegung, auch wenns bei unseren beiden Computerfreaks mal wieder nur die Bits und Bytes auf der Datenautobahn sind. :daumen:

      Olivia telefoniert ein wenig nervös mit Martins Killerfreund ... hab ihn gleich erkannt: Es ist Lionel Richie, der sich schon durch sein "Hello? Hello. (Is it me you're looking for?)" verriet. :grin_still: Olivia macht sich auch sofort an das Formular fürs Killer-Online-Banking, wobei der Schaltknopf "EXECUTE" für die Abwicklung der bevorstehenden EXEKUTION schon wieder als äußerst doppelsinniger Wortwitz gewertet werden darf. :daumen: Allein Aarons Newsupdate, daß der 1st (Gentle-)Man wieder IN DA HOUSE ist, hält den mordlüsternen Präsidentinnennachwuchs fürs erste vom Killer-Ordern nach Zahlen ab. :huh: Sie sagt Martins Mailbox noch rasch Bescheid, daß sie kalte Füße bekommen hat (Hä? Hat man im White House keine Fußbodenheizung? :zwinker: ) und macht sich dann auf die Socken zu ihrem Daddy. :flucht:

      Chloe informiert Jack inzwischen, daß die Querverbindungen zu JAZ alle erst 30 Minuten alt sind und nachträglich zurückdatiert wurden (Die Frau ist einfach Spitze und läßt sich so leicht von der Katzenlady und TerrorTony nix vormachen! :clappingsmi3: Jack versteht sofort, daß er auf Tonys kleine Verarsche reingefallen ist und daß sowohl JAZ als auch der Imam völlig unschuldig sind, worauf er sein moslemisches Mitbringsel wieder entfesselt, was den Imam nach allem, was er nach der Anhörung über Jack zu wissen glaubte, zusehends überrascht. :daumen:
      Das beschert uns nun eine weitere STERNSTUNDE VON 24: Jack und der Imam sprechen über Vergebung und Gott, was gerade mich als gläubigen Menschen natürlich ganz besonders berührt :angel:
      Imam: Bitte wissen Sie, daß ich Ihnen vergebe.
      Jack:Ich habe nicht um Ihre Vergebung gebeten.
      Imam: Dann hoffe ich, daß Sie sich wenigstens selbst vergeben können.
      Jack: Ich habe das vor einer langen Zeit aufgegeben.
      Imam: Es ist niemals zu spät, um sich Gott zuzuwenden, Mr. Bauer.
      Und ich möchte hinzufügen: AMEN! :wolke_7: (Und ich bin sehr gespannt, ob diese Idee später noch einmal aufgegriffen wird! ?( )

      Madame President betätigt sich derweil bei ihrem angeschlagenen Gatten als Hilfs-Pflegerin (Oha, eine Quereinsteigerin in meiner Berufssparte ... Meine Hochachtung, Madame! :daumen: ) - BTW: Als First Gentleman darf man Komplimente machen, für die man z.B. als Präsidentinnenberater sofort als Chauvi gelten würde, alla "Du bist die Präsidentin, Schätzchen." :zwinker:
      Schön anzusehen dann auch das Wiedersehen von Vater und Tochter. Wie ihr Daddy voller Stolz ausruft: "Da ist mein Mädchen!" - Süüüß! Und der alleinstehende Papa in mir wischt sich mal rasch nebenbei verstohlen ein Tränchen von der Wange. :crying2:
      Und so greifen in der emotionalen Krankenbettsituation gleich noch ein paar himmlische Prinzipien mehr :angel: :
      (1) Vergebung und Versöhnung: Mutter und Tochter legen ihren Streit bei, da Olivia ihrer Mutter zugesteht, im Falle Hodges richtig gehandelt zu haben.
      (2) Göttliche Gerechtigkeit: Die Präsidentin glaubt daran, daß Hodges seine gerechte Strafe noch bekommt, wenn nicht auf dieser Welt, dann doch am Tage des Jüngsten Gerichts.
      Einziger Wermutstropfen: Wir sind hier bei 24! Und ich bin mir absolut nicht sicher, daß der angeheuerte Killer so einfach noch zu stoppen ist! :ohm:

      Womit wir auch schon bei Mister Tippett angekommen sind, der grad noch mal seinen Maßanzug richtet und sorgsam die Armbanduhr anlegt, die ihm vllt gleich anzeigt, daß nun endgültig sein letztes Stündlein geschlagen hat?! :huh: Ein letzter Blick auf ein paar Familienfotos aus der Vergangenheit, die es für ihn in Zukunft nicht mehr gibt, dann beseitigt der US Marshall auch diese letzten Stummen Zeugen der Existenz eines gewissen Jonas Hodges (R.I.P.). :sad: Mister Tippett rollert seinem zukünftigen Leben entgegen, wirft noch einmal einen Blick auf ein gut verstecktes Familienfoto der Hodges ... Und während ich nun fest auf den gezielten Schuß eines Scharfschützen gefaßt bin, erschaudert mein Körper eine Sekunde später unter dem Eindruck einer spektakulären Explosion ... Ok, 24 hat es mal wieder geschafft, mich zu überraschen und zu schocken! ... Und dafür geb ich jetzt schon einmal ganz sicher ein UHJM! :daumen: (So zucke ich normalerweise nur zusammen, wenn bei "Carrie - Die jüngste Tochter des Satans" die Hand der toten Carrie aus ihrem Grab herausschnellt! 8o THX 4 SHOCKING Mii! :yahoo: ) Jetzt brauchen wir allesamt erstmal ne Pause zum Runterkommen, während Jonas-Roberts "Leichenwagen" in aller Seelenruhe ausbrennen kann. :ohm:

      04:53:08 ... Der Hodges-2-Hell Transporter lodert immer noch lichterloh, JaRe und der Imam kurven weiter durch die Straßen von DC, Madame President und ihre Tochter dürfen mal ein wenig im Weißen Haus rumsitzen (und damit splitscreentechnisch Chloe und Jannis ablösen, die sich im FBI Waschraum GEMEINSAM (Ok, ich weiß,das kostet mich schon wieder 5 Euro ins Machoschwein! :grin_still: ) rasch mal den Lidstrich nachziehen. :cool1:

      Agent Woods darf mal wieder schlechte Nachrichten überbringen: Jack und Renee haben momentan weder ein konkretes Ziel noch einen Zeitplan für den bevorstehenden Anschlag. - Wie? Das ist noch nicht SCHLIMM genug? Ok, dann lassen wir mal Timmys Handy klingeln und verlauten: Hodges ist explodiert! :ohm: Olivia hat es plötzlich schrecklich eilig, ihren Telefonjoker zu ziehen. (Ob sie Tim Woods in ihrer Aufregung mit Günther Jauch verwechselt hat? :grin_still: ) Tim tippt folgerichtig auf einen internen Tipgeber für das Hodgesattentat, die Präsidentin darf jackmäßig und dennoch tageszeitgemäß DAMNIT flüstern, und auch Olivia flüstert ... und zwar am Telefon mit Martin Not-Belkin, der ihr sofort den Mund verbietet, bevor sie etwas Unüberlegtes sagt, daß von irgendwoher abgehört werden könnte (Erinnern wir uns: CTU ist watching YOU! Yes, Maybe U2 Olivia! :P ) :S Stattdessen bestellt er sie so rasch wie möglich in den PERSHING Park :zwinker: - eine BOMBEN-Idee, wenn ihr mich fragt ... wer verabredet sich schon des Nachts in einem Park, der nach einer Mittelstreckenrakete aus der Zeit des Kalten Krieges benannt ist?! :grin_still: Außerdem hat auch Türsteher-Bodyguard-Butler Aaron weiter mindestens ein Auge auf Olivia :skeptisch: !

      Jack, Renee und der Imam - in der Folge kurz als JaReIm bezeichnet - kommen endlich bei JAZ-zys an :huh: , wo (Frank Elstner und) das FBI gerade für die "Versteckte Kamera" drehen. Lockvogel Terrorbubi ist mit "Opfer" JAZ jüngerem Bruder in der Wohnung. Jack sagt dem FBI-Chef vor Ort Bescheid, daß er JAZ-zys Bruder lebend braucht, da er ihn quotenträchtig noch als Gast in die zugehörige ARD-Sendung einladen will. :S Der Imam bleibt bei den FB-Ei-lern, während JaRe das Einsatzteam anführen, daß die JAZ-zy-Bude im Sturm erobern soll. Und so FACKELN die Jungs auch gar nicht lange IM STURM auf die Wohnung, sondern verschaffen sich erstmal einen BLENDend GRANATENmäßigen Auftritt. JAZ-zys Bruder schnappt sich eine Scherbe vom zerbrochenen Spiegel(oha, abergläubische Menschen erwarten sich davon ja immer 7 Jahre Pech :ohm: ) und rammt sie Tonys Terror-"Lockvogel" kurzerhand in den Hals. Jack macht JAZ-zy II klar, daß er den Typen noch lebend braucht. Dann verfrachtet Renee den JAZ(Z)-Bruder zum zweiten Mal innerhalb einer Stunde auf sein Bett (Ich sag ja, normale Menschen schlafen eben um diese Zeit! :zwinker: ), während Jack den "Angestochenen" krampfhaft vorm vorzeitigen Ausbluten zu bewahren versucht. :13:

      SPLITSCREEN ... Jack macht Druck beim Terrorbluter (in Form eines selbstgefertigten Eil-Druck-Verbandes), Olivia grübelt über ihren miß-ge-glückten Mörderplan, der Marshall und ein Polizei-Team sichten den Hodges-Tippett-Explosionsort, Catwoman überwacht die Umlagerung des Biobehälters, Tony und JAZ steigen in einen bereitstehenden Kleintransporter ...

      Ein Blick auf den Monitor des dortigen Laptops verrät JAZ und uns bereits jetzt, was Jack und Renee noch nicht wissen ... Das Terrorziel ist die U-Bahn! --- Nächste Station: SIEBTER HIMMEL --- Ausstieg: OBEN! :(

      04:59:57 ... 04:59:58 ... 04:59:59 ... 05:00:00 :daumen: :daumen: :daumen:

      PS: Jimmys Review war trotz der Kürze wieder mal köstlich! Und fürs etwas längere vergnügliche Reviewen gibts ja zur Not immer noch den z.Z. glücklicherweise komplett ungehandcapten Svenni - sprich: Meinereiner! :03:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von sven1421 ()