7x05 + 7x06: 12.00 Uhr - 14.00 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 7x05 + 7x06: 12.00 Uhr - 14.00 Uhr

      Ihr könnt hier über Folgen 7x05 und 7x06 diskutieren.

      Alles was nach 7x06 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Achtung! Bitte beachtet das die Umfragen zu den Folgen angelehnt ans Notensystem der Schule in getrennten Threads in einem eigenen Unterforum erfolgen. Auf diese Weise hoffen wir, dass das Ergebnis nicht verfälscht wird. Früher konnte man immer zwei Folgen in einer Umfrage bewerten, was die % durcheinanderbrachte.

      Abzustimmen ist also in folgenden Threads:

      Bewertung Folge 7x05 - 12.00 Uhr - 13.00 Uhr

      Bewertung Folge 7x06 - 13.00 Uhr - 14.00 Uhr

      Gruß
      Schusy
    • Und hier nun meine Betrachtungen zur Folge 5:

      Willkommen zur 24 Variante von "Lebendig begraben" - ohne Sarg mit Glöckchen, dafür mit Silent Clöckchen :cool1:

      Renee entdeckt den wichtigsten Knopf an einem Handy, den Power Off Knopf. So ist es mit dem Rückbeordern durch ihren Boß erstmal Essig. Und nachher kann man als Ausrede ja immer noch technische Schwierigkeiten oder ein rieisges Funkloch herhalten lassen. :zwinker:

      12:10 Uhr - Willkommen bei Jack Gyver. Wußt ich's doch! Jack hat sich früher alle MacGyver Folgen reingezogen, und mit ein paar Haushaltsmitteln zaubert er sich ein Gas, das Matobo aus dem sicheren Versteck lockt. :daumen: Was für ein Crossover! :cool1:
      Ich hoff, es erscheint nach S7 im Merchandising nun auch gleich mal ein Rezeptebuch von Hobbykoch Jack Bauer, wie man sich solch ein Gas auch mal rasch für den Hausgebrauch zaubern kann, falls Schwiegermutti nicht freiwillig ins Altenheim will oder sich überraschend zu einem 4wöchigen Besuch ankündigt.

      Wozu haben Panicrooms überhaupt immer das Telefon. Die Verbindung zur Außenwelt und das Holen von Hilfe ist doch eh immer das erste, was versagt. Lediglich die Verbindung zu den Angreifern wird dadurch ermöglicht - bei 24 wie auch bei Jodie Foster im Movie - und die nutzen die moderne Technik dann auch stets, um den Druck auf die "sicher Verwahrten" ordentlich zu erhöhen. :13:

      Als Renee Larry informiert, daß Emerson Jack und Co Matobo grad in einen gelben (DHL? :zwinker: ) Transporter verfrachten, zeigt ihr einer der Emerson Leute noch einen effektiveren Power Off Mechanismus ihres Handys - und ich dachte immer, das Zusammenklappen funktioniert nur in eine Richtung, dabei geht es rundrum im 360° Winkel - super, das probier ich gleich mal an meinem Klapphandy aus. :P

      Und dann erneut Jacks Gesichtsausdruck, als Renee ihn "Son of a Bitch" (Mistkerl) nennt ... also jetzt mal im Ernst - die hat doch mindestens 3-4 mal heimlich im Marathon 24 S1-S6 geschaut, so vertraut wie sie mit Jacks Jargon ist! Jetzt warte ich nur noch auf ihr erstes COPY THAT! (Verstanden!) :cool1: - Und im Transporter setzt Jack dann bei Renees haßerfüllten Anschuldigungen sein bestes Pokerface auf. Supi! :daumen:

      Das FBI stellt sich inzwischen als als wahres Partnerschaftsinstitut heraus. Naja, ein zweites Standbein ist evtl auch von Nöten, wenn in dem Laden erstmal die Maulwurfshügel umgepflügt worden sind. Bin ja mal gespannt, wer da die "Quelle" für die "Bösewichte" ist - Seans blonde Gespielin oder doch er selbst, Janis oder gar Renees heimlicher Verehrer Larry?! ?(

      Emerson bekommt inzwischen die Info, daß Renee nach ihrer "Spezial-OP" beim Scharfschützen im Krankenhaus zu viel weiß und daher beseitigt werden muß. Jack behält bei der Verkündung des Mordauftrags durch Emerson zwar sein Pokerface auf, aber der wahre Jack-Kenner kann hinter der Stirn schon das Hirn hämmern sehen auf der Suche nach einem Ausweg ... :S

      Auch die wohl bekannteste Zeiteinheit kehrt nun wieder zu 24 zurück: WITHIN AN HOUR (innerhalb der nächsten Stunde) ... was meistens bedeutet: Achtung Leute, das könnte der Cliffhanger dieser Folge werden! :ohm:

      Ja, und was ist denn das: Ein Schlüssel unter der Fußabtretermatte!!! Wer bitteschön legt denn da noch den Wohnungstürschlüssel hin. Spätestens seit "Maniac Mansion" kennt das "geheime" Versteck doch echt jedes Kind!!! :) Aber was dann passiert, ist der Hammer. Nicht, daß ich überrascht war, daß Agent Gedge einer der Bad Guys ist. Das hab ich schon längst geahnt, sowas lernt man in 6 Jahren 24. Aber daß er den Mann der Präsidentin auf eine so heimtückische Art und Weise in Samanthas Wohnung "handlungsunfähig" macht und ihm sich dann eiskalt als der Mörder seines Sohnes outet, dafür sollte den Kerl doch auf der Stelle der Blitz treffen! :angry:

      Tja, und nun noch der krönende Abschluß der Folge: Jack hat die "Ehre", Renee töten zu dürfen. Na, wer hat da noch an S1 und Nina gedacht? Ok, für eine schußsichere Weste war keine Zeit mehr, aber dafür kontrollieren Emersons Männer auch nicht das Ableben von Renee wie in S3 bei Chapelle, und so darf Jack diesmal getrost nur einen Streifschuß abgeben, der Renee zwar verwundet aber nicht killt. Einziger Wermutstropfen: Emerson ist für eine standesgemäße FBI Beerdigung, wobei er es bei dem zuvor abgegebenen "Salutschuß" auf Renees Hals bewenden läßt. Aber Begraben muß halt sein und so schaufeln Tony und Jack als Ex CTU Undertaker massenweise Sand auf eine schockierte, noch sehr lebendige FBI Walkerin. Ob das mit der Lebendigkeit auch so bleibt, liegt wohl vor allem daran, wie schnell man sie findet - aber seit Tonys Wiederauferstehung haben sich da bei 24 die Chancen schon stark verbessert - auch wenn das langsame Atmen der nicht ganz Silent Clock am Ende eher pessimistisch stimmt!

      Naja, Folge 6 ist ja nur einen Atemzug weit entfernt ... Von daher, bis gleich! :grin_still:

      Und schon gehts weiter mit eben jener Episode 6 - der 150. von 24 insgesamt - Glückwunsch und Dank den Machern!

      "Diamonds Are A Tonys Best Friends"

      Bill und Chloe wiederbeleben erstmal Renee, deren Spur sich eigentlich ja schon im Sande verlaufen hatte :grin_still: - ok, das ist natürlich rabenschwarzer Humor, der gehört aber bei mir halt dazu! :zwinker:

      Im "DHL-Transporter" kommt man derweil in einem Männergespräch nochmal auf das Thema S5 mit Henderson, Tonys Tod und dem danach zu sprechen. Tony und Emerson sind also wie Brüder, Emersons Pech nur, daß Jack und Tony noch enger als Brüder sind. Wie wichtig nicht nur bei der Verkehrsbeobachtung ein Blick in den Rückspiegel sein kann, zeigt sich, als Emerson darin das kleine Geheimgespräch zwischen seinem "Bruder" und Jack beobachtet. Und blitzschnell erfaßt Emerson die neue Situation und bringt Jack in seine Gewalt und sich in eine Position, die uns ein weiteres Deja-Vu erleben läßt: Jack und Curtis in S6. Ja, da kann der eingefleischte 24-Fan dann auch an 5 Fingern abzählen, wie das Ganze ausgeht. Tony knallt Emerson nieder und rettet so Jack. Ok, er braucht einen Schuß mehr als Jack seinerzeit, aber der stand ja Curtis damals auch nur so nah wie einem Freund und nicht wie einem Bruder. Beim Biathlon gäbe das wegen eines Fehlschusses ne Extrarunde für Tony, aber hier lassen wir ihm das wegen Schneemangels einfach nochmal so durchgehen! :zwinker:

      Starker "Tobaco" (der mußte einfach mal sein) für die Präsidentin. Kleine Sondervorführung direkt vorm Fenster des Weißen Hauses. Das für das Kollisions-Feuerwerk am hellichten Tage über 270 Menschenleben einfach mal so ausgelöscht wurden, interessiert den kleinen terroristischen Mistkäfer natürlich nicht die Bohne. Aber die Präsidentin ist angesichts so vieler unschuldiger Menschenopfer sichtlich erschüttert. Wird sie jetzt doch noch einknicken und ihre Truppen zurückziehen? :13: - Nach einer kleinen Pause erkenn ich dann freudig überrascht: Frau Präsident ist taffer als alle ihre Berater und viele ihrer 24 Vorgänger - sie bleibt eisern! "Wir lassen uns nicht erpressen!" - Bravo! :daumen: :daumen: :daumen: Eine beeindruckende Rede folgt - allein dafür geht die "David-Palmer-Gedächtnis-Medaille in Gold" an Präsidentin Taylor! :wolke_7:

      Samantha kommt inzwischen nach Hause und sieht Mister Taylor auf ihrer Couch sitzen. Sie quatscht ihn munter zu und fragt ihn dann - als er nicht antwortet - mehrmals, ob er ok ist. Sieht nicht so aus, oder, Sam?! Kann es sein, daß Samanthas Haare gefärbt sind - ihre Frage klingt jedenfalls mit jeder Wiederholung nur noch blonder! :) Naja, das sollen dann mal Quincys Kollegen ermitteln, denn Samantha stellt nach ein paar brutalen Messerhieben alla "American Psycho" das Atmen vorerst für eine lange Zeit komplett ein! :angel:
      Und der Mann der Präsidentin kann nur stumm zuschauen, wie man ihm das Tatmesser in die Hand drückt. Bei der Beweislage dürfte Mister Taylor nur noch ein Crossover mit den Promianwälten von "Justice" helfen, denke ich mal! Aber bei S7 erscheint mir nix mehr als unmöglich - wird 24 eigentlich von Toyota gesponsort??! :grin_still:

      Tony darf bei Nicols Eintreffen gegenüber Bill auch mal wieder was "verstehen" (COPY THAT) und dann mal so richtig den megaharten schweren Jungen spielen ... Emerson, Jack und Renee seien tot, warum sollte man den Gewinn auch teilen?! Und nun erstmal her mit den Klunkern, die als Belohnung für den Fang der Matobos ausgesetzt sind! Lupenreinheit der Steinchen geprüft und Ware übergeben! - Knallharter Typ, dieser Almeida! :zwinker: Das nun folgende "Vllt rufen wir Sie mal wieder an!" von Nicols zu Tony war nicht wirklich ernst gemeint, es sei denn der kennt die Handynummer von Wolke :wolke_7: ! Aber ein eh schon To-Ter To-Ny läßt sich nicht so rasch killen, zumal wenn Jack ihn im Hintergrund absichert. :gewehr: Und ruckzuck haben Jack und Tony hier die alleinige Waffengewalt und das Sagen! :daumen:
      Trotzdem darf Nicols großzügigerweise mit den Matobos im Gepäck abdampfen. Und nun darf man dank funkiger Zahnplombe mal gespannt sein, ob das mit dem Peilsender diesmal endlich funktioniert - wär ja auch sowas wie eine 24 Premiere! :huh: Normalerweise werden die Dinger ja immer im Handumdrehen entdeckt und unbrauchbar gemacht - und die Guten tappen wieder im Dunkeln. Aber noch ist es ja 14 Uhr und damit taghell ... das läßt hoffen, oder?! :80:

      Präsidentengatte Taylor hat inzwischen doch etwas dagegen, sich einfach so hängen zu lassen ... und er entscheidet sich kurzerhand - oder besser geballter Faust - dafür, einen Abflug zu machen, zu dem er auch seinen vermeintlichen Killer einlädt. Dem bekommt allerdings weder der Flug noch der Aufprall, noch der Druck, den Taylors wiedererstarkte Hände auf seine Kehle ausüben - und so läßt nun auch Gedge das Atmen sein.

      Der letzte Satz besteht nur aus drei Worten (Ne, nicht ICH LIEBE DICH :grin_still: ) und gehört dem Mistkäfer Dubaku: Fangen Sie an! - Tja, da hat dann wohl Roland Kaiser doch recht, wenn er singt: "Ein Ende kann ein Anfang sein ..." :zwinker:
      Der Anfang von Folge 7, aber die kriegen wir nächste Woche! Denn bekanntlich kann man als Mann nach dem 6 :!: nicht gleich wieder weitermachen, sondern braucht erstmal eine Ruhepause! :P

      Fazit: Die Deja-Vus für den 24Fan der 1.Stunde werden so langsam zum Markenzeichen der Staffel 7 und das find ich so richtig super!!! :dance2:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sven1421 ()

    • Zunächst einmal: Danke, Sven, wie immer herrlich zu lesen! :daumen: :snf45:
      Für mich waren die beiden Folgen eine Art Zwischenspiel, wie es in jeder Staffel häufiger mal vorkommt - quasi eine Vorbereitung der weiteren Handlung.... So ähnlich habe ich es in 7/05-06 auch empfunden. Allerdings war es ein Zwischenspiel mit einiger Spannung!

      Dass Jack etwa Renee zu exekutieren hatte, lag fast schon auf der Hand. Wie es dann aber ablief, vom Streifschuss über das Begraben und schließliche Wiederbeleben durch Chloe und Buchanan, das war mal wieder ganz groß! Interessant, dass unser kleiner IT-Nerd Chloe jetzt sogar zum medizinischen Fachpersonal geworden ist....aber so ist das in einer kleinen Butze wie "Buchanan & O'Brian Ltd." - da müssen die Chefs überall selber ran... :klatsch_freu:
      Freue mich jedenfalls schon darauf zu sehen, wie die totgeglaubte Renee nun in die Truppe integriert wird...!

      In der zweiten Folge war dann sicherlich der Höhepunkt die Ereignisse in "Miss-ich-schmeiße-mich-direkt-an-den-zweiten-Bruder-der-künftigen-US-Präsidentin-weil-der-erste-ja-leider-ermordet-wurde" Appartment... (Wie hieß sie doch gleich?) Schade eigentlich, sie hat mit der Übergabe des USB-Sticks an Taylor und der Bestätigung für uns Zuschauer, dass es Verschwörer im Weißen Haus gibt, zwar ihre "Schuldigkeit" getan, aber irgendwie fan ich sie auch ganz süß... :love_sigh:
      Na ja, immerhin bleibt Taylor am Leben und es wird äußerst spannend sein zu verfolgen, wie er - quasi als Pendant zu Renee im Untergrund - im Verlauf der weiteren Staffel nach den Hintermännern der Verschwörung suchen wird.... Übrigens großes Kino, wie langsam die Lähmung aus seinem Körper weicht und er kurz-vor-knapp seinen lästigen Secret Service-Agenten loswird!

      Wer übrigens im Kreise der FBI NICHT zu den Verschwörern zählen dürfte, ist dieser Bubi "Ich-hole-meine-Frau-vom-Himmel-voller-Sorge-aber-vögele-vorher-noch-meine-Kollegin" Agent. Wäre mir zu offensichtlich - andererseits gibt er sich wiederum auch zu undurchsichtig und merkwürdig, um NICHT auf irgendeine Spur zu verweisen. Wir werden sehen...

      Und am Ende scheint es der Colonel auf's nächste Flugzeug abgesehen zu haben - ob NewCTU eingreifen kann? We'll see - leider erst in sechs Tagen... :cry_wink:
    • Sven, herzlichen Dank für diese tollen Folgen-Beschreibungen! Klasse gemacht, sehr unterhaltsam zu lesen, das reinste Vergnügen.

      Tja, wo Bill und Chloe die Knete für ihre kleine Ausrüstung her haben, habe ich mich auch schon gefragt. Vielleicht sind die beiden ja nicht so alleine auf weiter Flur, wie es im Moment scheint?

      Was ich mich auch frage: Taylor lebt zwar noch, aber wie will er das eigentlich alles erklären? Ich wette ja mal, dieses Zeugs, das ihn gelähmt hat, ist nach Ende der Wirkung bestimmt nicht mehr nachweisbar, dass sein Bodyguard ihn umbringen wollte, klingt jetzt nicht unbedingt sooo glaubwürdig... okay, das Tatmesser kann er abwischen, und dann? Einfach aus dem Staub machen? Bin gespannt, wie die Situation gelöst wird.

      Irgendwie habe ich den Verdacht, dass der Vorgänger der Präsidentin - mein besonderer 'Freund' - in die Sache verwickelt sein könnte. Was haltet ihr davon? Und der Präsidenten-Berater kommt mir auch nicht koscher vor...

      2 spannende Folgen und man sitzt schon wieder da und kann es nicht abwarten bis nächste Woche :!:
    • sven1421 schrieb:


      12:10 Uhr - Willkommen bei Jack Gyver. Wußt ich's doch! Jack hat sich früher alle MacGyver Folgen reingezogen, und mit ein paar Haushaltsmitteln zaubert er sich ein Gas, das Matobo aus dem sicheren Versteck lockt. :daumen: Was für ein Crossover! :cool1:
      Ich hoff, es erscheint nach S7 im Merchandising nun auch gleich mal ein Rezeptebuch von Hobbykoch Jack Bauer, wie man sich solch ein Gas auch mal rasch für den Hausgebrauch zaubern kann, falls Schwiegermutti nicht freiwillig ins Altenheim will oder sich überraschend zu einem 4wöchigen Besuch ankündigt.


      Das geht schneller als du denkst, du brauchst nur einen Hypochlorit und Chlorid haltigen Abflussreiniger. Allerdings ist Chlorgas giftgrün, und so einen Kontakt würde man meiner Meinung nach nicht überleben.
      Naja, ich halte es kurz:
      Ich fand die beiden Folgen Bärenstark und richtig spannend. Klar, einige Sachen waren nicht wirklich überraschend, wenn man 24 kennt:
      - Jack muss wie immer die Drecksarbeit erledigen und Renee erschiessen - siehe Season 1 Nina und Season 3 Chase
      - Der Agent bei Herrn Taylor ist ein Maulwurf
      - Überhaupt ist sowohl die Regierung als auch das FBI von Maulwürfen nur so verseucht
      - FBI Agenten haben persönliche Probleme (Affäre und Frau im Flugzeug)
      - Terroristen können kurzfristig Erfolge vorweisen
      Aber nichtsdestotrotz fand ich einige Szenen richtig spannend. Da wäre zB Samanthas Tod und die Story um Herrn Taylor. Politstory die gut in den Rahmen passt, im Gegensatz zur Geschichte mit Allan Millikan in S3. Überhaupt gibt es in Season 7 bisher kaum unnötige Storylines, alles fügt sich zu einem großen Gesamtbild.
      Ich hatte ernsthafte Angst um Tony bei der Übergabe von Matobo, zum Glück lag Jack als Scharfschütze auf der Lauer.
      Ich geb ein sehr gut für beide Folgen.