7x15 + 7x16: 22:00 Uhr - 00:00 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 7x15 + 7x16: 22:00 Uhr - 00:00 Uhr

      Ihr könnt hier über die Folgen 7x15 und 7x16 diskutieren.

      Alles was nach 7x16 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Achtung! Bitte beachtet das die Umfragen zu den Folgen angelehnt ans Notensystem der Schule in getrennten Threads in einem eigenen Unterforum erfolgen. Auf diese Weise hoffen wir, dass das Ergebnis nicht verfälscht wird. Früher konnte man immer zwei Folgen in einer Umfrage bewerten, was die % durcheinanderbrachte.

      Abzustimmen ist also in folgenden Threads:

      Bewertung Folge 7x15: 22:00 Uhr - 23:00 Uhr

      Bewertung Folge 7x16: 23:00 Uhr - 00:00 Uhr

      Gruß
      Schusy
    • Auf gehts zur 15. Episode der 7. Staffel:

      Larry informiert das Kanin-chen in seinem Bau ... äh Büro ... über das plötzliche Dahinscheiden von Senator Mayer und darüber, daß er Jack für den Mörder hält. Und als Ethan Larry den schwarzen Peter dafür zuschieben will, korrigiert der ihn rasch - "Ne, mein Lieber! Das war ja nun wohl mal 100%ig Deine Idee!" Und Ethan sinkt daraufhin ein wenig bedröppelt in seinen Sessel. Seh ich da etwa den leichten Hang zum Harakiri im Auge des Beraterhäschens?! :ohm:

      Tony und Jack sind derweil zum Hafen unterwegs, wo die Biowaffen lagern sollen. Da außer unseren beiden Flüchtigen und dem nicht mehr besonders redseligen Senator Mayer niemand von den Waffen weiß, hat es nach Jacks Meinung wenig Sinn, den Telefonjoker zu benutzen (oder das FBI "Publikum" um Hilfe zu bitten), stattdessen beschränkt sich das Ganze wieder mal auf den "50:50 Joker" (50% Jack & 50% Tony). :daumen:

      Den Telefonjoker hat unterdess die Präsidentin gewählt. Sie setzt Mister Taylor über all die Dinge in Kenntnis, die er in den letzten Episoden so sträflich "verpennt" hat. Und der noch etwas angeschlagene Präsidentengatte versucht sogar schon wieder, ein bißchen witzig rüberzukommen, als er bezüglich seiner Frau und seiner Tochter meint: "Kommt nur, wenn Ihr könnt. Ich werde nirgendwo hingehen". :) - Bei dem heutigen Personalschlüssel in der Pflege müßte er dazu wohl auch erstmal einen zusätzlichen Zivi rekrutieren oder einen Ein-Euro-Jobber! :cool1:

      Ok, durchatmen! Es ist bei Ethan glücklicherweise doch höchstens "politischer Selbstmord", an den er denkt. Und so kann die Präsidentin - wie er ihr ankündigt - in Kürze mit dem "Abschiedsbrief" ihres Beraters auf dem Schreibtisch rechnen. :34:

      Das AB-Tagteam (Almeida-Bauer) ist inzwischen in Stellung und wartet auf weitere Befehle von Bill, der die Lage inzwischen aus ein wenig höher gelegener Position sicher überwacht :wolke_7: (R.I.P. Mister Buchanan! :crying2: ). Ein Wachmann unterhält sich am Hafen mit seiner schwangeren Frau - und der aufmerksame 24 Kenner ist bereits jetzt ein wenig besorgt, wie wohl die junge Witwe und werdende Mutter in Zukunft mit ihrem Nachwuchs ohne dessen Daddy zurechtkommen wird, besonders als dieser ein Geräusch vernimmt und dem nachgeht. :ohm: Aber nein, fürs erste hat der Wächter Glück und gerät nur an unseren Jack, was seine Lebenserwartung momentan erstmal wieder ein wenig steigen läßt - denn Jack will nur das Hafenverzeichnis von ihm. :S Trotzdem lehrt uns die Situation, daß freiwillige Doppelschichten und das Sammeln von Überstunden lebensgefährlich sein können - also Finger weg! :grin_still:

      Hodges berät sich mit seinen Mitarbeitern über seine Sorge bezüglich der Rolle seines Unternehmens in Zeiten wachsender Gefahr - und erinnert mich dabei mit seinem dreifachen "Fact!" an eine ganz bestimmte frühere "Focus" Werbung mit Helmut Markwort. :zwinker: Eiskalt, was Hodges dann als krönender Abschluß zu seinem Mitarbeiter unter vier Augen sagt: "Starkwood hat nichts zu tun mit politischen Anschlägen, Doug. Allerdings sollten wir uns damit mal beschäftigen. Ich habe gehört, es ist ein wachsender Markt." :angry:

      Jack hat den Wachmann "mundtot" (bei Jacks Gegenspielern wär bei dem Guten jetzt weitaus mehr tot als nur der Mund :( ) gemacht, um in Ruhe das Hafenverzeichnis studieren zu können. :cool1:
      Als Jack wegen einer Passwortnachfrage dann die "Maulsperre" bei dem Wächter namens Carl für einen Moment aufhebt, sprudeln aus diesem mehr Infos heraus, als man sich zu träumen gewagt hätte. Offensichtlich wurde ihm von den Terroristen eine hahnebüchene Story über geschmuggelte Elektrogeräte aus Südkorea (da war dann wohl das Folterequipment aus der Eröffnungsszene von S2x01 ziemlich lange unterwegs :P ) aufgetischt und er für seine zusätzliche Doppelschicht auch noch doppelt entlohnt. :huh: Jack und Tony wissen nun erstmal genug, sie wollen das FBI mit ins Vertrauen ziehen ... aber - man konnte es ja ahnen - sämtliche Kommunikation zur Außenwelt ist tot. :huh: Und unsere Helden wissen natürlich, daß sie es in Kürze auch sein werden, wenn sie nicht rasch etwas dagegen unternehmen. :zwinker: Also - wie sagt der Regisseur doch immer so treffend: AND ... ACTION! :daumen:

      Zuvor muß nur noch eine winzigkleine Hürde genommen werden - und dennoch glaube ich, daß hier genau der Teufel im Detail liegt. Carl muß das Tor öffnen (erinnerte mich sofort an Ronny Reagans: "Mister Gorbatchov, open this Gate!" :zwinker: ). Und der ängstliche Carl ringt Jack dabei das u.U. folgenschwere Versprechen ab, auf ihn acht zu geben! :S Bewegend, wie Carl seine Beweggründe darlegt und bei Jack förmlich um sein Leben bettelt - gipfelnd in der Frage: "Ich wollte einfach schon immer eine Familie haben. Verstehen Sie, was ich meine?" ... Tja, und ob Jack versteht, was Carl meint. War doch das von Anfang an auch stets sein Beweggrund für alles, was er tat! :13: Der Blick, den Tony dann mit Jack tauscht, scheint zu sagen: "Du hättest ihm das nicht versprechen dürfen!" :S - Und für Carl sehe ich weiterhin schwarz, so schwarz wie die Nacht, in die er gerade hinaustritt! :( Und Tony gibt mir nur wenige Momente Recht, als er sagt: "Vergiß ihn, Jack. Er hat sein Todesurteil unterschrieben als er durch die Tür gegangen ist. Ich und Du, wir wußten das." - So traurig das ist, so wahr dürfte es auch sein! :crying2:

      Während Ethan seine Sachen packt und Olivia noch ein paar väterliche Tips mit auf den Weg gibt, zeigt sich am Beispiel der Präsidententochter mal wieder, daß 24 mich doch immer noch überraschen kann. :ohm: Olivia ist nämlich tatsächlich die undichte Stelle im Weißen Haus. Und die posaunt nun die ganzen Neuigkeiten brühwarm an ihren Journalistenfreund aus, um damit am Ende Ethan Kanin-chen ans Messer zu liefern (Oha, es gibt Hasenbraten als Spätmahlzeit?!). Oh-Oh-Oh-livia! :sad:

      Larry stößt inzwischen in Mayers Haus auf Ungereimtheiten, die berechtigte Zweifel an der Täterschaft Jacks aufkommen lassen und für einen "Dritten Mann" (Ok, Jungs, und wo bleibt Alfred Hitchcock :grin_still: ) am Tatort sprechen. Und so gelingt es ihm mit einer kurzen "Vertrau mir, und ich vertrau Dir!"-Ansprache, Renee telefonisch alle Infos über die Verstrickung von Starkwood zu entlocken. Aber Renee aus dem Gewahrsam freilassen, das will er dann doch (noch) nicht! Tja, da ist dann das Vertrauen zwischen den beiden doch wohl noch immer etwas zu einseitig, oder, Larry?! :S

      Am Hafen läuft scheinbar alles nach Plan: Der Container ist gefunden, Carl hat seine Schuldigkeit getan und soll sterben. Doch Jack hat ihm sein Wort gegeben. Und auch wenn Tony der Meinung ist, dieser eine Mann müsse geopfert werden, um Schimmeres zu verhindern ... Jack sieht das zum Glück anders! :gewehr: Er steht zu seinem Wort und rettet Carl das Leben! :daumen: Bravo, Jack! (Hatte irgendwie was von der Aktion mit Chloes Freund Andrew Paige in S4) :klatsch_freu:
      Natürlich ändert das alles. Ein Plan B muß her und der heißt: Truck-napping! :80: Wie zu erwarten, bemerkt die Terrorbande rasch den Verlust eines Mannes (Cooper konnte leider nicht mehr das allseits beliebte "COPY THAT" sagen, weil er "DOWN" ist! :P ). Ein wildes Feuergefecht beginnt! :cool1: Und während Jack nach Ausschaltung des Fahrers Cobra 11 mäßig den Truck übernimmt und damit von "Auf der Flucht" serientechnisch zu "Auf Achse" wechselt, wird der zurückgelassene Tony von Hodges Terrorbuben gefangengenommen. :13:

      Jack benutzt seine wiedergewonnene Kommunikationsfreiheit erstmal, um Larry telefonisch über seine Aktion und den neusten Stand der Dinge zu "briefen". :daumen: Interessantes kleines Wortspiel am Ende: "Larry, hurry!" :zwinker: (Ok, wäre mit "Harry, hurry!" natürlich noch besser gekommen! :P - Liebe Autoren, schon mal für S8 vormerken! :daumen: )
      Leider keine Zeit zum Verschnaufen für Jack, denn bei der ganzen Hauruckaktion des Containerverladens scheint die Biowaffe ein wenig mehr Schaden genommen zu haben, als für ihre Unversehrtheit gut für sie war. Auf jeden Fall blinkt ein Warnlicht und es zischt verdächtig! :huh: Jack hält angesichts der prikären Verkehrssituation vor ihm (er will ja hier nicht in den nächsten Sekunden einen tödlichen "STOP-AND-(NO)-GO" heraufbeschwören :) ) mal "kurz" (40 Sekunden genau) die Luft an, hopst in den Container und dreht der Biowolke den Hahn zu! :cool1:
      Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?! :daumen: Denkste, denn schon einen Moment später wird die Luft am Truck ziemlich bleihaltig! :ohm: Und da hier nun anscheinend eine Neufassung von "Auf dem Highway ist die Hölle los" gedreht wird, schlägt sich Hobbytrucker Jack erstmal kurz in die Büsche :ohm: , wo er zusehen muß, wie ihm der Terroristen-Hubschrauber die Biowaffe vor der Nase wegschnappt. Typischer Fall von "Backnapping" (oder frei nach Grönemeyer: "Gib mir mein, gib mir mein Biodings zurück, Du brauchst meine Waffe nicht" :grin_still: ). Nun laufen auf beiden Seiten die Handys heiß: Die Terrorbuben informieren Hodges, daß sie sein "Bioprodukt" haben und in 10 Minuten - für uns als Zuschauer also in Folge 16 - bei ihm eintreffen. Und Jack unterrichtet Larry, daß er nunmehr nur noch Besitzer einer Zugmaschine nebst Leercontainer ohne Fracht ist (was seinen "FBI-Spediteur" natürlich gar nicht glücklich macht) und - da das für einen wirksamen Cliffhanger noch nicht ausreicht - daß er selbst dem Biokampfstoff kurzzeitig ausgesetzt war. :sad: ... Zum Glück tickt die Uhr an dieser Stelle noch nicht lautlos :S

      Und ich bin gespannt auf die nächste Folge! :daumen: Die schließt sich dank Kabel 1 nun wieder einmal unmittelbar an.
      Also noch rasch passenderweise Britney Spears "Toxic" :zwinker: in den CD-Player und schon starten wir:

      Jack hat jede Menge Besuch vom CDC und darunter auch Dr. Sunny Macer, die wir bereits aus S3 kennen. Die darf dann etwas sagen, wovon hier im Forum sicher fast alle Frauen heimlich träumen :grin_still: : "Mister Bauer, Sie müssen sich ausziehen!" :cool1: Anscheinend hat Sunny die weitere Entwicklung von Jack nach S3 nicht mehr verfolgt, sonst würde sie nicht so erschrocken auf seine Narben starren. Doch Jack kann sie beruhigen, das ist höchstens eine Reaktion auf 6 1/2 Seasons 24! :13: Die nun folgende Prozedur ähnelt der bei George in S2 so genau, daß man Jack förmlich sagen hört: "Wie, auch die Unterhose? Und das, ohne daß wir vorher zusammen ausgegangen sind?" oder "Hey, lassen Sie noch ein wenig Haut an mir dran!" :grin_still:

      Bei gespenstischer Beleuchtung und phantastischer Begleitmusik landen inzwischen Biowaffe und Tony bei Hodges und Co. :ohm: Der ist nun doch ein wenig nervös, da sich das Zeitfenster für das Bereitmachen seines kleinen Bio-Ü-Ei's ziemlich eng gestaltet. :S Und auch aus Tony ist an Infos nix rauszubekommen, weder durch Hodges Prügelknaben noch durch die praktische Anwendung seines VHS-Kurses "Profiling für Anfänger". :) Und sein Assi bekommt auch so langsam kalte Füße. :huh:

      Jack ist inzwischen wieder notdürftig bekleidet (Oh, wie schade, Mädels! :13: ) und soll nun erstmal zum FBI kutschiert werden, wo man dann munter weiter an ihm rumtesten kann. :huh: Auf jeden Fall hat Jack wohl mit seiner Aktion viele Menschenleben gerettet - hoffentlich auch sein eigenes?! :S

      Madame President eröffnet ihrer Tochter, daß sie sie für die Übergangszeit als provisorische Chefberaterin haben will - da ist wohl in puncto Geheimhaltung von Regierungssachen in nächster Zeit nicht allzuviel zu erwarten, oder?! :angry: Und leider tauchen in der Unterhaltung als Kandidaten für einen festen Chefberaterposten auch weder Lennox noch Novick auf, was nicht für die Rückkehr eines weiteren bekannten Charakters spricht - schade! :huh:
      In diesem Moment wird nun auch Larry telefonisch mit den neusten Infos zugeschaltet, wobei der 3-geteilte Splitscreen am Beginn des Gesprächs mich sofort an die Intro von "Dallas" erinnerte - fehlte nur noch der Schriftzug von Moss's Vornamensvetter "Larry Hagman". :grin_still:

      Renee wird inzwischen von Larry über den Stand der Dinge informiert und ihre Suspendierung aufgehoben. Stattdessen darf sie nun Jack befragen. Rührend, wie ihr die Tränchen kullern :crying2: , als sie von Jacks möglicher Infektion erfährt. Man(n) darf schonmal aufs Wiedersehen der beiden "verwandten Seelen" gespannt sein! :love_sigh:

      Apropos Wiedersehen! Das gibt es nun auch mit einem leicht ledierten Aaron, der aber selbst mit all den Blässuren und dem Arm in der Schlinge noch eine verdammt gute Figur macht! :daumen: Das ist wohl auch Olivia aufgefallen, die ihn gleich mal als ihren persönlichen Leibwächter anstellen will! :huh: Dann schreitet sie sofort weiter zur Konferenz, die ihre Mutter einberufen hat. Der CDC-Vertreter am Tisch erklärt den Anwesenden, daß es ich bei dem Biokampfstoff wohl um einen Creutzfeld-Jakob-Verwandten (das wär ja der blanke Wahnsinn, genauer gesagt Rinderwahnsinn :grin_still: ) handelt. :ohm: Was würde Jack in dem Fall denn wohl alles noch an KUH-riosen Symptomen zuge-MUH-tet werden?! :zwinker:
      Trotz aller Bedenken ihrer Berater ist die Präsidentin gewillt, militärisch gegen Starkwood vorzugehen. Eine Haltung, die ich nur begrüßen kann! :daumen:

      Hodges Folterknecht will derweil auf dem Starkwoodgelände kurzen Prozeß mit dem nicht redewilligen Tony machen. Gemeinsam schauen Almeida und ich in den Lauf seiner Pistole ... und ich seh schon Tony als den ersten 24 Charakter mit zwei Silent Clocks vor meinem geistigen Auge, da geht der Folterbube tödlich getroffen zu Boden! :ohm: Jack?! Ne, der ist doch unterwegs nach Moss-Gau! :grin_still: Bill?! Ne, der weilt zusammen mit Michelle auf Wolke :wolke_7: . ... Genug gerätselt, es ist kein anderer als Hodges-Assi Greg, :ohm: der der Meinung ist, daß die "Biostunde" seines Oberlehrerbosses echt zu weit geht! Und da Tony ja gute Kontakte zur "Schulaufsicht" aka FBI hat, sichert sich Gregory rasch mal dessen Unterstützung. :S
      Und was möchte Greggy im Gegenzug? Na, na, sag es schon, das 24-Terroristen-Zauberwort ... JA! Immunität! :yahoo: Tony willigt ein - und schon macht sich das neue Dreamteam der beiden Immuni-Täter auf den Weg, die Bedrohung zu stoppen! :cool1:

      Jack fährt derweil im Saniwagen Richtung FBI. Da sollte eigentlich gleich ein Anruf von Larry kommen, der ihn nach seinem Passwort fragt. Ein Tip: Versuchs mal mit "Hendrix mit X", Junge! :) - Ja, die liebgewordenen Klassiker von unserem George! :grin_still: Nur seine Untersuchungsergebnisse ähneln wohl eher denen von Michelle in S3, denn Sunny läßt die Schleusentür des Sakras öffnen - und auch bei mir öffnen sich erstmal alle Schleusen :crying2:
      Auch Renee ist guter Dinge, als sie ihm im FBI Korridor begegnet, aber was Jack mitteilt, ernüchtert uns beide gleich wieder: Jack ist sehr wohl infiziert, nur halt nicht ansteckend! :13: Jacks Rettungsaktion für den Wachmann am Hafen hat Renee offensichtlich genauso beeindruckt wie mich, was sie ihm gleich einmal kundtun muß - daß sie ganz nebenbei auch einen Blick auf einen wenig bekleideten Jack Bauer erhascht, ist natürlich völlig unbeabsichtigt, oder?! :zwinker: :love_sigh:

      Greg zeigt seinem neuen Kumpel Tony erstmal rasch seinen Arbeitsplatz ... "Hier ist der Kaffeeautomat, da unser Faxgerät ... und hier ist mein Büro!" :grin_still: Tony findet es sehr geschmackvoll eingerichtet, besonders, weil man von dort eine sichere Leitung zum FBI aufbauen kann, worüber er gleich mal Larry verständigt. :) Der ruft seinerseits die Präsidentin dazu ... Hurra, Große Telefonkonferenz, Jungs! :80:
      Im White House TV läuft momentan ein Demovideo von den Auswirkungen der Biowaffe. Sieht tatsächlich nach den Symptomen von Rinderwahnsinn aus. :( Da kommen die Good News live aus Starkwood natürlich gerade recht und die Präsidentin macht per Grafiktablett rasch noch eine schöne Unterschrift unter die Immunnitätsbescheinigung für Greg. ... So, Leute! Jetzt gehts los! :daumen:

      Schnell die geographischen Daten von Greg bei GOOGLE MAPS :zwinker: eingegeben und schon kennt das FBI seinen neuen Einsatzort. :cool1: In dem Moment taucht auch Jack auf. Und er bittet Papa Larry, daß er auch mit darf auf den Ausflug. Aber was macht Papa Larry. Er verpaßt ihm verlängerten Stubenarrest im FBI. Und wie reagiert Jack? Schießt er ihm ins Knie? Rennt er ihn über den Haufen? Kidnappt er Renee und flüchtet mit ihr in einem gestohlenen Hubschrauber vom Dach des FBI Gebäudes? ... Nein! Nichts von alledem! :ohm:
      Jack gibt Larry Recht und fügt sich in sein Schicksal! Und das ist nun in 6 1/2 Staffeln 24 tatsächlich noch nie so passiert! Eine echt traurige und wohl jedem Fan an die Nieren gehende Premiere! :13:

      Tony und Greg gehen vor der Lagerhalle in Position, das FBI flattert mit ein paar Helis ein ... und Hodges bleibt bei dem Ganzen erstaunlich ruhig! Zu ruhig?! :huh: Wieder begleitet ein genialer Sound aus der Feder von Mister Callery die Stürmungsaktion. :daumen: Und dann die große Ernüchterung: Die Lagerhalle ist ... leer! :ohm: Greg behauptet plötzlich, Tony hätte ihn zu seiner Aussage gezwungen! :angry: Tja, Freunde, was für ein Bluff von Old Boy Hodges und seinem Assi?! :evil: Und alle beim FBI sind drauf reingefallen ... und die meisten von uns Fans vermutlich auch, genauso wie ich! :sad:

      So, und nun vllt noch ein kleines Cliffhängerchen gefällig? - Während Larry noch überlegt, ob er die Suche auf dem Gelände von Starkwood ausdehnt, läßt Hodges vor der Lagerhalle kurzerhand seine Panzerwagendivision unter Leitung des noch sehr lebendigen Terrorbübchens (Greg, Du Mistkerl! :angry: ) auffahren, und dieser teilt unmißverständlich mit, daß man zu einem Kleinkrieg bereit ist, wenn das FBI nicht sofort seine Aktion einstellt. Larrys Jungs zappeln in der Falle und Hodges lacht sich ins Fäustchen! ...

      Hoffen wir mal, daß ihm das Lachen gehörig im Halse stecken bleibt, in der nächsten Folge von 24. ?(

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • waren 2 gute Folgen, hängen geblieben is mir auf jeden Fall die Szene als Jack dem Wachmann das Leben rettet und auch vorher diese Blicke von Jack und Tony, einfach überragend, wie sie sich ständig angeschaut haben, auch wo Jack zum Wachman gesagt hat das er auf ihn aufpasst, da wusste wohl jeder echte `24` Fan was Jack und Tony in dem Moment grad denken.

      fand ich aber schon ein bisschen krass das Jack das Risiko eingeht das die Terroristen mit der Bombe flüchten und vielleicht freisetzten können nur um das Leben vom Wachman zu retten, aber ich denk in dem Moment hat er an die Story gedacht als der Typ von seiner Frau und seinem Kind erzählt hat, das hat ihm wohl das Leben gerettet :daumen:

      Tony hätte ihn verrecken lassen :80: die beiden hätten die Terroristen verfolgen können, in der Zwischenzeit das FBI anrufen und das Thema wär erledigt gewesen, aber nein Jack muss ja wieder den großen spieln :grin_still:

      und das er sich mit dem Virus infiziert hat is auch krass, er stirbt also in Season 8, alles andere wäre unlogisch, für mich war das gestern eine historische Folge, nach 7 Jahren ist klar ob Jack Bauer am Ende stirbt oder am leben bleibt.

      schon toll, ein Super Agent der absolut unzerstörbar wirkt und schon so oft dem Tod davon gesprungen ist stirbt weil er zu blöd ist die Luft anzuhalten als er in das Loch des Containers blickt obwohl er genau weiß das da Bio Waffen drinn sind, Mensch Jack :evil:

      bin auf jeden Fall gespannt was die letzten Stunden noch passiert, bisschen Zeit is ja noch.
    • Für mich zwei super-Folgen, die mit den Elementen Hochspannung und "Überraschungen" wieder zwei der zentralen 24-Elemente enthielten! :daumen:

      Überraschend war letztlich - auch wenn ich es in einem meiner letzten Beiträge schon kolportiert hatte - dass OLivia tatsächlich der Maulwurf zumindest zur Presse ist! Was für eine Schlange.... :angry: Bleibt nur abzuwarten, ob sie am Ende "nur" ein wenig Geltungsbedürfnis gegenüber ihren Presse-Verehrern an den Tag legte oder ob sie noch mehr im Schilde führt!
      Dass Töchterchen übrigens so mir-nichts-dir-nichts mal eben so als Stabschefin (?), zumindest aber als Sonderberaterin eingesetzt wird mit ihren nocht-nichtmals-30-Jahren halte ich ja für "na ja" – das Kabinett hätte das jedenfalls real nicht so einfach aufgenommen... Aber gut. Nach wie vor zählen alle Szenen um und mit Präsidentin Taylor zu den schwächeren der Staffel; und ich lasse mich schon jetzt zu der Bemerkung hinreißen, dass ich Taylor für die bisher schwächste aller 24-Präsidenten halte...

      Aber das alles tritt in den Hintergrund gegen die Spannung der Szenen am Hafen und auf dem Starkwood-Gelände! Stimme mit Jack-Fan überein, dass wir am Hafen gegenüber dem Wachmann einen "veränderten" Jack gesehen haben. Früher hätte Jack dieses Opfer in jedem Fall riskiert, so wie es jetzt auch Tony getan hätte. Aber die Ereignisse des Tages scheinen Jack tatsächlich etwas verändert zu haben! :huh:

      Nicht einer Meinung bin ich mit Jack-Fan allerdings hierüber:

      Jack-Fan schrieb:

      und das er sich mit dem Virus infiziert hat is auch krass, er stirbt also in Season 8, alles andere wäre unlogisch, für mich war das gestern eine historische Folge, nach 7 Jahren ist klar ob Jack Bauer am Ende stirbt oder am leben bleibt.
      Klar, unlogisch wäre es allemal, wenn Jack da unbeschadet raus käme – aber Unlogik ist schließlich auch eine Konstante im 24-Universum.... Da wird den Autoren schon was einfallen!
      Außerdem, auch wenn diese Diskussion nicht an diese Stelle gehört: Für mich wird 24 ja in einer Riege mit anderen megaerfolgreichen Serien wie ER oder Friends sicherlich noch die 10. Staffel erleben... :24rocks:
    • Kimsfriend schrieb:


      Nicht einer Meinung bin ich mit Jack-Fan allerdings hierüber:

      Jack-Fan schrieb:

      und das er sich mit dem Virus infiziert hat is auch krass, er stirbt also in Season 8, alles andere wäre unlogisch, für mich war das gestern eine historische Folge, nach 7 Jahren ist klar ob Jack Bauer am Ende stirbt oder am leben bleibt.
      Klar, unlogisch wäre es allemal, wenn Jack da unbeschadet raus käme – aber Unlogik ist schließlich auch eine Konstante im 24-Universum.... Da wird den Autoren schon was einfallen!
      Außerdem, auch wenn diese Diskussion nicht an diese Stelle gehört: Für mich wird 24 ja in einer Riege mit anderen megaerfolgreichen Serien wie ER oder Friends sicherlich noch die 10. Staffel erleben... :24rocks:


      da hast du natürlich schon recht, bestes Beispiel ist ja auch Tony.
      aber ich find es gut das es jetzt is wie es is, interessant zu sehn wie Jack sich jetzt verhält mit dem Wissen das er bald sterben wird....obs dann wirklich so kommt in der nächsten Staffel wird man sehn. wenns eine Serie gibt in der etwas als Fakt zu sein scheint und es dann doch anders kommt dann ist das `24`, da muss ich dir schon recht geben.
    • Für meinen Geschmack waren das die bisher genialsten Teile dieser Staffel - es gab Überraschungen und vor allem Emotionen. :

      Vielen Dank übrigens Sven für Deinen ausführlichen Bericht - mein Freund ist eingepennt und so hat er absolut gar nichts verpaßt :grin_still:

      Und eine Sache noch was Jack angeht - also so wie es hieß wirkt das Zeug innerhalb von wenigen Stunden, d.h. wenn schon würde er uns in dieser Staffel noch verlassen müssen, aber da wird schon noch was kommen, daß das ganze erklärt...
    • Jack-Fan schrieb:

      aber ich find es gut das es jetzt is wie es is, interessant zu sehn wie Jack sich jetzt verhält mit dem Wissen das er bald sterben wird....
      DAS ist natürlich in der Tat interessant! Denn unabhängig davon, was qua Drehbuch tatsächlich mit Jack passieren wird, müssen wir ja erst einmal davon ausgehen, dass er sterben muss. Und es wird interessant sein zu verfolgen, wie er mit diesem Wissen umgeht. Wir er sein Leben ins Reine bringen? Wird er sich mit Kim versöhnen? :elisha: Wird er Audrey suchen (sie lebt doch noch, oder bin ich da jetzt auf dem falschen Dampfer?)? Fängt er was mit Renee an? Oder aber wird er noch härter und unnachgiebiger als er eh schon ist im Wissen, dass er ja nichts mehr zu verlieren hat? Fragen über Fragen... :helpsmilie:

      bo-Biggi schrieb:

      Und eine Sache noch was Jack angeht - also so wie es hieß wirkt das Zeug innerhalb von wenigen Stunden, d.h. wenn schon würde er uns in dieser Staffel noch verlassen müssen, aber da wird schon noch was kommen, daß das ganze erklärt...
      Und das macht es nochmal mehr spannend, weil ales das, was Jack nun tun wird (oder tun muss...) schon bald passieren muss... :10:
    • bo-Biggi schrieb:

      Vielen Dank übrigens Sven für Deinen ausführlichen Bericht - mein Freund ist eingepennt und so hat er absolut gar nichts verpaßt :grin_still:
      Na, da sieht man ja mal wieder, wozu meine Megareviews letztlich alles gut sind. Aber nicht, daß Dein Freund jetzt dienstags gleich um 22 Uhr schlafen geht. Denn wie warnt schon die Filmindustrie auf jeder zweiten DVD: Nur Original ist legal! :zwinker: - Ne. keine Sorge, meine weiteren Reviews bleiben, so wie sie jetzt sind: informativ, ausführlich und ein bissel lustig natürlich auch! Versprochen! :daumen:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Die Stunde 16 und die 17. Stunde (von denen wir ja jetzt eine bei Kabel 1 gesehen haben) sind meine absoluten Lieblingsfolgen dieser Staffel (deswegen schreib ich auch zu diesen mal etwas) , und dass nicht nur wegen den üblichen Verdächtigen (also ich meine jetzt nicht die Bösewichte - sondern Jack, Tony, Chloe und Renee :grin_still: ) sondern vorallem wegen Jonas Hodges. Der Mann ist der beste Bösewicht überhaupt bisher bei 24 - natürlich nur wenn man davon ausgeht, dass Nina als Bösewichtin gilt :zwinker: - schlägt noch um Längen Charles Logan.

      Das mit Jack gibt der Serie noch eine zusätzliche Wirkung, auch wenn jedem der frühere in Bio aufgepasst hat klar sein dürfte, dass es wohl kaum möglich ist sich mit einer Prionenerkrankung (um die es hier ja offensichtlich geht) über die Luft anzustecken. Ich kann mir jedenfalls kaum vorstellen, dass man diese Prionen (was ja im Grunde Proteine sind) so erhitzen kann, dass sie gasförmig werden, ohne sie dabei zu zerstören.

      Wobei die Sache mir Jack ansich natürlich der Serie eine ganz neue Dimension gibt.

      Zu Jack-Fans Beitrag:

      ACHTUNG SPOILER ZUM ENDE VON SEASON 7
      Ist Jack-Fans Überlegung, dass Jack weiterhin mit der Krankheit infiziert ist, so ausgeschlossen? Die letzte Szene die wir sehen, ist wie Kim am Krankenbett von Jack sitzt und ihn retten will. Wer sagt uns denn, dass sie ihn ganz rettet? :kratz: Vielleicht kriegt er nur ein paar Jahre (...oder besser gesagt längste Tage seines Lebens) mehr. Möglicherweise stirbt er dann wenn es soweit ist sofort ohne den Prozess des kognitiven Abbaus (was auch zur Serie, zumindest wenn es dann ganz extrem wird, nicht sehr gut passen würde).

      Vielleicht rettet er noch ein paar Mal die Welt in dem Bewusstsein bald sterben zumüssen und als er dann (ja am 7. Tag geht ja jetzt nicht mehr :grin_still: ) sein Werk vollendet hat, stirbt er und wird in einer großen feierlichen Zeremonie in Washington D.C. direkt vor dem Weißen Haus beerdigt und Audrey, Renee und Kate Warner stehen nocheinmal schmachtend an seinem Sarg, Kim natürlich traurig daneben :schneuz: und dann zieht die Kamera auf Jacks Gesicht und steigt von dort aus dann langsam gegen Himmel. (Ich finde die Vorstellung eigentlich gerade zu gut, als dass sie hinter so einem Spoilertag verschwindet, aber es muss ja sein, will hier ja niemand den Spaß an der grandiosen Staffel 7 verderben). :sleep01:


      Die Schlussszene hat dann auch nocheinmal irgendetwas gespenstisches: Wie Larrys Leute denen von Starckwood gegenüberstehen und dann als letztes Larrys Gesicht gezeigt wird. Das macht Feude auf Folge 17 und 18... :ohm:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Julian ()

    • Konnte ich so jetzt eigentlich nicht erkennen, sonst hätte ich es editiert. Schreib mir doch bitte in einer PN, was dich genau stört, dann können wir es entfernen.

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Hallo zusammen,
      im Grunde gebe ich den Menschen, die die aktuelle Staffel sehr gut finden recht.

      Ich fand die Überraschungen mit dem Tod des Senators aus der letzten Woche und dem Reinlegen von Tony & Co. auch klasse, trotzdem fehlt mir so ein wenig die typische „24“ Stimmung. Es liegt einfach an der fehlenden CTU und dem Großteil der Charaktere. Selbst Chloe hat kaum Auftritte, es fehlen also die bekannten Bezugspersonen. Zumindest bis Ende Staffel 6 hatte man von diesen noch ausreichend. Die Präsidentin ist aber auch nicht ganz die Hellste bzw. hat sich da ja ein schönes Kind groß gezogen.

      Ob Jack wirklich stirbt?!? ;o).
      Könnte ja sein, aber dann machen dies so wie bei „Alien“ und Ripley und haben Genmaterialien von Jack vorliegen und schaffen aus diesen einen „Jack Klon“ für Staffel 8 ;o)
    • Das waren zwei sehr gute Folgen für mich. Dennoch fand ich die vorherigen zwei noch ein bisschen besser. Allerdings kann ich mich auch nicht mehr so genau erinnern. Ist ja schon über ne Woche her. Vorher kam ich nicht ins Forum. Deswegen schreibe ich gleich etwas zu den Folgen 17 und 18.