7x23 + 7x24: 06:00 Uhr - 08:00 Uhr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 7x23 + 7x24: 06:00 Uhr - 08:00 Uhr

      Ihr könnt hier über die Folgen 7x23 und 7x24 diskutieren.

      Alles was Informationen nach 7x24 betrifft hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Achtung! Bitte beachtet das die Umfragen zu den Folgen angelehnt ans Notensystem der Schule in getrennten Threads in einem eigenen Unterforum erfolgen. Auf diese Weise hoffen wir, dass das Ergebnis nicht verfälscht wird. Früher konnte man immer zwei Folgen in einer Umfrage bewerten, was die % durcheinanderbrachte.

      Abzustimmen ist also in folgenden Threads:

      Bewertung Folge 7x23: 06:00 Uhr - 07:00 Uhr

      Bewertung Folge 7x24: 07:00 Uhr - 08:00 Uhr

      Wenn ihr gerne eure Fazit über die gesamte Season niederschreiben wollt, dann tut das am besten im Season 7 Fazit Topic. Dies befindet sich zurzeit noch im Spoiler-Bereich, doch werden die beiden Bereiche so schnell wie möglich zusammengelegt werden. :)

      Gruß
      Schusy
    • Finaaale oho ... Die letzten zwei Stunden der 7. Staffel 24:

      BISHER BEI 24:
      Hodges stilvoll explodiert,
      wonach Olivia mit Aaron telefoniert.
      Chloe hat Tony lokalisiert,
      den man in Kürze inhaftiert.
      Am Ende Jack krampfhaft probiert,
      von Kimmys LiveCam inspiriert
      und Catwomans Ohrknopf instruiert,
      daß Tonys Spur sich rasch verliert!

      (Ab diesem Punkt wird drauf verzichtet,
      daß Svenni reimend weiterdichtet!)

      Beginnen wir stattdessen episch mit Stunde 23 (Die Iluminaten lassen grüßen!)

      Eine weitere beeidruckende Live-Schalte gesponsort von Cisco Systems steht uns ins (Weiße) Haus - auch das gab es schon mal in der Geschichte von 24. Diesmal geht es um Olivias Zeugenaussage zum Thema "Wer hat Hodges Aufenthaltsort preis und ihn damit gleichzeitig zur Sprengung frei gegeben?" ... Die ganze Anhörung ließe sich natürlich innerhalb von 30 Sekunden beenden:
      Mrs. Rollins: Olivia, sag mal, wer hat denn verraten, wo sich der Onkel Hodges aufhielt? Sag mal schön die Wahrheit, bekommst auch einen Lutscher!
      Olivia: Das war ich, Tante Rollins. Und es tut mir auch ganz dolle leid, Du! Krieg ich jetzt (Weißes)-Haus-Arrest, weil Onkel Hodges aussieht wie ein 10000 Teile Puzzle von Ravensburger?
      Mrs. Rollins: Tja, Olivia, was Du gemacht hast, war natürlich falsch! Böse Leute einfach explodieren zu lassen, das darf man nämlich eigentlich nicht. Aber wenn Du mir versprichst, das in Zukunft nicht wieder zu tun und das Töten böser Leute lieber den staatlichen Organen zu überlassen, dann lassen wir mal Gnade vor Recht ergehen und legen noch einen Kaugummi obendrauf, ok?!
      Olivia: Au ja, fein! Gute Nacht, Tante Rollins!
      Mrs. Rollins: Gute Nacht und schlaf schön, Olivia! Und grüß die Mama ganz lieb von uns!

      Ja, die Mama ... die hat im Konferenzraum die Nostalgieversion einer Netmeeting-Liveschalte einberufen ... für die Kiddies unter uns: Das ist, wenn alle an der Besprechung Beteiligten tatsächlich noch leibhaftig und persönlich in einem einzigen Raum zusammenkommen und miteinander reden ... am Beginn des 21. Jahrhunderts kaum noch vorstellbar, aber dennoch möglich! :ohm: :zwinker:
      Doch keine Sorge: Ganz verschließt auch die Präsidentin sich nicht der neusten Technik, wie die Powerpoint-Präsentation im Hintergrund beweist. :80: Die Analyse der Bedrohung führt die Präsidentin dann zu der Schlüsselfigur der Ereignisse: Tony Almeida ... :evil:

      Der befindet sich immer noch im gut bewachten Convoy auf dem Weg über die nächtlichen Straßen, zusammen mit JaRe - wobei Jack weiterhin seinen kleinen Mann ... äh seine kleine Frau ... äh sein kleines Funkempfangsgerät ... im Ohr hat, der/die/das (wer/wie/was-wieso/weshalb/warum) ihm flüstert, was er als nächstes zu tun hat. :S Und was sagt er/sie/es? ... Catwoman bläst leise wispernd zum Auf- bzw. Aus-Bruch, wobei sie Jack sinnigerweise noch im Hinblick aufs Kim Lage ermahnt, nicht den Helden zu spielen! ... Nur mal zur Info, junge Dame: Den spielt er nicht, das ist er! :daumen:

      Kimmy legt inzwischen die Zeitung beiseite ... Naja, mit dem Lesen tut sie sich aufgrund ihrer Haarfärbung halt immer noch ein wenig schwer und so viele Bilder hatte die Gazette nunmal nicht :grin_still: ! Dafür bemerkt sie aber blitzschnell das Blut am Hals des Ehemannes ihrer Flughafenbekanntschaft. Mist, da hat ihm doch dieser dämliche Agent in seinem kurzen Todeskampf auf der Herrentoilette scheinbar den Hals blutig gemacht - daß diese Mordopfer sich aber auch nie einfach ganz ruhig dahinmeucheln lassen können! :angry: Naja, wie dem auch sei, unser fönfrisierter Freund geht sich erstmal ein Pflaster besorgen ... und zwar ein kleines telefonseelsorgerisches Trostpflaster von Catwoman. Die gibt ihm für den Fall, daß er von Kim enttarnt wird, grünes Licht, zu tun, was zu tun ist ... Hört sich so an, als könnte Kimmy im ungünstigsten Fall bald eine Hauptrolle bekommen ... in dem Großen SAT.1 TV Roman "Die Bauerntochter - Endstation Damentoilette" :ohm: (mit Jeanette Biedermann in der Rolle der Kim Bauer). :zwinker:

      Jack hat inzwischen auf einem Wegweiser am Straßenrand entdeckt, daß die nächste Ausfahrt der "Let-Tony-Almeida-Free-Way" ist :P und bittet Renee scheinheilig, ihm mal ihre Dingsbums-Einheit zu zeigen, damit er ein wenig an ihren Knöpfen rumspielen kann :love_sigh: ... Als er dann nach ein paar Sekunden genug hat vom "Vor-Spiel", holt er ohne Vorwarnung seine Kanone raus und bedrängt sie damit ... typisch Mann eben. :zwinker: Hätte eine Frau hier die Regie gehabt, hätte sich die ganze Szene sicher noch bis zum Ende von Folge 24 hingezogen, denn Jack hätte viel mehr gesprochen mit Renee und sich auch beim Spiel "ihren Knöpfen" viel mehr Zeit gelassen. Außerdem hätte frau sich in der Situation bei der "Einführung der Kanone" nicht so beeilt :grin_still: . Ok, genug der zweideutigen Schlüpf(er)igkeiten :) , sonst wird meine Review am Ende noch als FSK 18 eingestuft, und man kann die letzten Sätze wegen des riesigen signalroten FSK-Quadrat-Flatschens am Ende des Beitrags gar nicht mehr vollständig lesen. :angry: ...

      Back To Jack! Genau der "bittet" Renee jedenfalls erstmal ganz lieb um ihre Waffe, sonst muß er leider ihren Nebenmann umlegen. Als Renee ihm wider besseren Wissens nicht zutraut, daß er dazu fähig wäre, beweist er ihr in einem Anflug von S4-Verhör-Nostalgie durch einen gezielten Schuß ins Knie des "mitreisenden" FBI-Beamten das Gegenteil. :ohm: Und ruckzuck hat Jack die absolute Waffengewalt im Gefangenentransporter, was ihn gleichzeitig dazu befähigt, den Fahrer des Wagens davon zu überzeugen, sich selbst mit Handschellen an das Lenkrad des Fahrzeugs zu ketten und dann in einem recht waghalsigen Manöver die nächste Abfahrt zu nehmen. :huh: Jack hat das Gefühl, Renee - nach allem, was sie seit den letzten Stunden verbindet :biglove: - wenigstens eine Erklärung für sein Verhalten schuldig zu sein (nicht daß noch am Ende wieder der beginnende Rinderwahnsinn dafür herhalten MUUHß :augenverdreh: ) und verrät ihr, daß Tonys Schergen Kimmy in ihrer Gewalt haben :evil: . In einem Tunnel werden Renee und der andere FBI-Beamte erstmal an die Kette gelegt, während Jack Tony beim raschen Wechsel in das Catmobil begleiten darf. Auf die Nachfrage der Katzenlady erörtert ihr Tony, daß Jack jetzt sozusagen die menschliche Verkörperung des Wahnsinns-Bio-Stoffs darstellt. ... Und während Tony und Kitkat sich mit Bio-Jack auf den Weg machen, gönnen wir uns erstmal einen Kitkat-Break ... :)

      06:16:17 ... Die Präsidentin konferiert immer noch mit ihren Beratern - frei nach dem Motto: "Hey Du, hey Du! Hör mir mal, hör mir mal zu" .... Mister Fönfrisur sitzt wieder auf seinem Warteplatz am Flughafen, und Kimmy sitzt ihm gegenüber "und schaut an ihm vorbei. Sie sieht ihn jeden Morgen und manchmal auch um Drei" - oje, ich bin schon wieder im Linie-1-Musical-Rausch! :cool1:

      Das Kanin-chen ist inzwischen im Weißen Haus eingetrudelt, wo ihn Alice ... äh Aaron kurz über die Sachlage bezüglich Olivia brieft. :huh: Ethan hat einige Bedenken, was das Mithören der Aufzeichnungen von Olivias Handlungen der letzten Stunden angeht, aber letztendlich läßt er sich doch von Agent Pierce (007 Brosnan :flirt: ) überzeugen und öffnet mit einem Fingerabdruck seiner Häschenpfote den Digitalen Sprachaufzeichnungs Tresor. :daumen: Olivia beendet derweil nichtsahnend mit der wiederholten Beteuerung ihrer Unschuld ihre Zeugenaussage (Sendeschluß bei Cisco Systems :sleep01: ) - es dürfte wohl nicht allzu lange dauern bis aus ihrem "Mein Eid" vor den Justizbeamten ein klarer "Meineid" geworden ist! :13: Ethan kann noch rasch das Speichermedium mit der Zypernaufnahme ... äh sorry, falsche Season :zwinker: ... mit der digitalen Sprachaufzeichnung in seinen Besitz bringen und sich ein paar belanglose Unterlagen greifen, bevor Olivia ihr Büro betritt. So kann er ihr zumindest auf die Schnelle ein schönes selbstgesponnenes Märchen zur Guten Nacht erzählen ("Es war einmal ein Kaninchen, das ging in einen fremden Bau, um dort dem kleinen niedlichen oliv-ia-farbenen Betthäschen einen klitzekleinen Besuch abzustatten, der aber auch so gar nix mit einem großen Lauschangriff zu tun hatte. Und als das Betthäschen fragte: "Aber Kaninchen, warum hast Du denn so große Ohren?", da antwortete es: "Damit ich Dir beim Verlassen des Weißen Hauses besser zuwinken kann!" :daumen: ). Ob Olivia ihm die kleine nette Geschichte auch wirklich abgekauft hat, ist bei ihrem mißtrauischen Gesichtsausdruck allerdings sehr fraglich. Die "Kleine" ist wohl doch schon etwas raus aus dem Märchenalter, oder?! :S Außerdem entdeckt sie wenige Sekunden später, daß der "Märchenonkel" die Tresortür einen Spalt weit aufstehen ließ - und startet nun die ... Achtung Wortspiel! ... Ethan Hunt ("Sollten Sie oder ein Agent ihres Vertrauens während ihrer geheimen Mission gefangengenommen oder getötet werden, die Präsidentin weiß von nichts! Dieses Review zerstört sich in 5 Sekunden von selbst! Viel Glück, Ethan!" :daumen: ). Das Kaninchen wird vorm Weißen Haus abgefangen und muß nun tatsächlich fürchten, den Rest seines Lebens wegen schwerem Diebstahl "im Bau" zu verbringen. :(

      Renee ist zwischenzeitlich erfolgreich entfesselt und stellt erstmal funktechnisch Kontakt zu Jannis und Chloe her, um ihnen mitzuteilen, daß Tonys Leute Kim in ihrer Gewalt haben. :angry: Und während Jannis das Weiße Haus darüber informiert, läßt Chloe sich direkt mit dem zuständigen Schalter an Flughafengate 7 (wer genau hinschaut, kann dort dann auch den AUS-Schalter für die Season 7 entdecken!!!) verbinden, wo Kim und ihr Terror-Bewacher-Pärchen immer noch auf den Aufruf zum Einstieg ins Fluzeug warten. :huh: Kim wird vom Flughafenpersonal ausgerufen und direkt mit Renee verbunden. :daumen: Die erklärt ihr die Situation, und Kim erkennt, welche Gefahr von ihren "neuen Freunden" ausgeht. :ohm: Als Mister Fönfrisur ihr argwöhnisch folgt, reagiert sie ziemlich clever und tischt ihm ein Märchen von einer im Koffer vergessenen elektrischen Zahnbürste und damit verbundenen Komplikationen in der Gepäckaufnahme auf. :daumen: Leider verhält sich Kimmy bei ihrer Rückkehr zu ihrem Platz nicht mehr ganz so professionell. Und als Freund Mähne dann noch die plötzliche Beamtenflut im Gebäude ins Auge fällt, ballert er kurzerhand um sich :91: , während seine Gattin Jacks Tochter kim-nappt. :13: Kimmy kann sich zum Glück auch aus dieser mißlichen Lage befreien, in dem sie ihre Bedrängerin ohne langes Zögern oktoberfestmäßig zum Anstich freigibt - "O'zapft is!" :cool1: ... Die Officers werden von Mister Fönfrisur im weiteren Verlauf der westernreifen Flughafenschießerei deutlich dezimiert :13: , während Locke selbst durch eine Nebentür flüchtet. Kimmy ruft Renee an, aber ihr Handyakku ist immer noch ziemlich leer, was ihr ein genetisch bedingtes "Damnit!" zu entlocken vermag - was mich mal rasch zu einer erdachten Rückblende in Kims frühste Kindheit veranlaßt:
      Teri: Jack, es ist glaub ich soweit. Für unsere Tochter ist es an der Zeit, ihr erstes Wort zu sagen. ... Sag mal Maaamaaa, mein Schatz!
      Jack: Teri, laß mich das mal machen! Liebes, sag mal Daaddyyy!
      Klein-Kim: Daa ... Daa ... Daamniit! :grin_still:
      Ok, und nun schalten wir wieder zurück zum Flughafen :cool1: , wo Kimmy (unter einem Anflug von schwerster S3-Nina-Amnesie) die Verfolgung von "Der-mit-dem-Fön-tanzt" aufnimmt :ohm: , während wir nach all der Airport-Aktion erstmal eine erneute Pause nötig haben. :S

      06:32:48 ... Olivia läuft ... Ethan "sitzt" :zwinker: ... und Renee ...
      (A) räumt ... den Magen auf :P
      (B) fährt ... tierisch auf Jack ab :love_sigh:
      (C) steht ... voll auf den Großen Bauer :biglove:
      (D) düst ... zum Flughafen :daumen:
      Richtig ist:
      Antwort D

      Olivia und Ethan plaudern im Kanin-chen-Bau ein wenig über schöne Erinnerungen und alte Angewohnheiten ... kurzum, es könnte so ein schönes Treffen werden, wär da nicht das leidige Problemchen mit dem "Du-hast-was-was-mir-gehört" (oder war es "Du-hast-was-von-mir-gehört" :huh: ). Ethan schlägt Olivia vor, daß man sich in geselliger Zweisamkeit den Inhalt der Sprachaufzeichnung reinzieht, aber die zickt ein bißchen rum, weil sie glaubt, man könne ihren kleinen Mordauftrag u.U. ein wenig fehlinterpretieren. :evil:
      Stattdessen holt sich Olivia einen der Beamten, der ein kleines lustiges "Abtastspiel" bei Ethan veranstaltet (solche Spielchen kennt Olivia sicher noch aus ihrer Teenagerzeit von diversen Jungs - "Aua, nicht kitzeln! Oha, da hast Du aber nix zu suchen, Du schlimmer Finger, Du! :nana: ) und als Resultat desselben die Speicherkarte aus dem Sprachrekorder zutage befördert. :angry: Stan ... äh Ethan ... und Olli tauschen noch ein paar böse Blicke und drohende Worte :evil: , bevor Ethan abgeführt wird und Olivia das "Corpus delicti" vernichtet. :huh:

      Ok, ok ... ein wahrer 24 Kenner hat natürlich eh im Hinterköpfchen angenommen, daß der Speicherchip, den Olivia so mühevoll zerbrach, nicht der mit der Sprachaufzeichnung war, sondern nur Privatfotos von Ethan in Frauenkleidern bei einer sehr exklusiven Aufführung von "Charlys Tante" enthielt (geht es nur mir so, oder sieht noch jemand anders bei Nahaufnahmen von Ethan immer wieder leichte feminine Züge an ihm und fragt sich, ob er privat vllt Lidschatten und Lippenstift trägt? :S ). Jedenfalls hat unser aller 24 Agent Pierce ganz bondlike in seinem Armtuch den echten Speicherchip versteckt, den er nun wieder an Ethan überreicht. :daumen: Der hat (natürlich :zwinker: ) einen "Verräter-Sprachaufnahmen-Abspieler" in seinem Wagen eingebaut (also doch Ethan Hunt oder wie? :ninja: ). und verspricht, sich bei Aaron zu melden, wenn er was Brisantes bei der Aufnahme entdeckt hat. :cool1:

      Zwei von Tonys Laborratten haben inzwischen Bio-Jack aus dem Auto gezerrt und bringen ihn auf einen OP-Tisch, wo sie ihn erstmal medikamentös lahmlegen ... und ich stell mir schonmal vor, wie wohl unser armer BSE-Jack aussieht, wenn ihm diese Viehtreiber "Eigentum von Tony Alqaida" auf den Hintern gebrannt haben. 8o Und während Jack brachliegt, verhandelt Tony mit seiner Katzenfrau um eine Einladung und ein größeres Stück vom Kuchen von der Organisation Mister Wilsons. :evil: (Da bei mir irgendwo immer noch die leise Hoffnung glimmt, daß Tony irgendeine Undercover-Goodguy-Sache laufen hat, denk ich in der Situation natürlich sofort daran, daß er vllt nur an Wilson ran will, um ihn und seine teuflische Organisation auszulöschen. :daumen: Aber das ist dann selbst für 24 ein wenig weit hergeholt und rechtfertigt wohl auch kaum den feigen Mord an Larry :crying2: :?: :?: :!: )
      Dafür darf Jack jetzt nochmal wie "angestochen" schreien, womit er uns mit einem leisen Schauer auf dem Rücken in die nächste Pause entläßt! :ohm:

      06:44:46 ... Lola ... äh Kim ... rennt :S , Locke hinkt :evil: , Jack schläft (gezwungenermaßen) :angry: und Olivia talkt ... ja zu wem denn? :huh: ...

      Tja zu Martin Still-Not-Belkin natürlich. Will sie jetzt das Kanin-chen schlachten lassen und ihm dann das faltige Fell über die "lauschigen" Ohren ziehen lassen??? :ohm: Martin beruhigt Panic-Olivia erst einmal, bevor sie Mister Bad News himself zu einer Besprechung mit ihrer Frau Mama ("Du erinnerst Dich, Olivia, das ist die Präsidentin der USA?! :zwinker: ) beordert.

      Renee walkert inzwischen mit ihren Männern durchs Flughafengebäude auf der Suche nach "Miss(ing) Kim Bauer". :( Die ist zunächst dem König der Fönfrisuren dicht auf den Fersen - so dicht, daß ich schon befürchte, Renee müßte sie diesmal als Jackersatz da rausballern :jack: - aber dann verliert sie ihn glücklicherweise einen Moment aus den Augen und trifft stattdessen auf zwei Polizeibeamte (Ok, das muß noch nix Gutes heißen für einen 24 Fan, denn gerade diese Polizisten können sich ruckzuck als Terrorbubis entpuppen, und schon steckt Kim wieder in der Kimme ... äh Klemme.) :huh: Stattdessen aber steigt Locke eilends in einen Fluchtwagen, und Kim kontaktiert Renee per Funk. :daumen: Der Langhaarbube rast just in diesem Moment auf Kim und die Beamten zu, wobei er einen Beamten niederballert, bevor ihn der andere zum etwas eigenwilligen Auf-dem-Dach-Einparken nötigt. :cool1: Kimmy kimmert ... äh kümmert ... sich - wie früher im CTU Ausbildungstraining gelernt - erst um dem verletzten Officer, dann um den Laptop des Terrortypen in seinem brennenden Wagen. Dabei beschert uns dessen plötzlich zuschnappender Greifarm eine weitere horrorfilmmäßige Schrecksekunde :nuts: , bevor sich Kim seinem Zugriff entziehen und kurzzeitig im Trio mit Rosenstolz "Ich geh in Flammen auf" intonieren darf. :ohm:
      Als Renee eintrifft und sich erstmal um Kims angekohltes Ärmchen kümmern will, winkt die nur ab und trumpft dann mit reichlich Fachwissen für ein Blondchen auf - keine Folge des Verbrennungsschocks, wie sie der verdutzten Renee zu erklären weiß, sondern - Jimmi bitte mal weghören bzw. weglesen - ein weiterer nostalgischer Seitenhieb auf S3 :huh: und Kims damalige Tätigkeit bei der CTU. Und während sich Renee mit Chloe verbinden läßt, gehen wir in die 3. Pause der 23. Folge der 7. Staffel von 24 (Alle Mathematiker dürfen jetzt gern mal rasch die Quersumme aller hier genannten Ziffern bilden :?: :!: - Für alle anderen: Willkommen beim "Numb3rs" :daumen: ) ...

      06:54:07 ... Die Präsidentin liest im Kreise ihrer Berater :| ... Ethan läuft zu seinem Auto :S (Oh-oh, in Verbindung mit Martin und Olivia denk ich bei Auto jetzt irgendwie immer gleich an PENG! :ohm: ) ... Jack schläft weiter (diese Auszeit sei ihm nach all der MUUHe und KUH-wal der vergangen Stunden auch mal gegönnt) :sleep01: ...

      Ethan spielt auf seinem autointernen MP3 Player (sieht aus wie früher die Datasette meines C64 :grin_still: ) die Hörbuchvariante einer vergangenen 24 S7 Folge ab, in der auch das berühmte Zitat von Olivia Taylor feat. Curtis Manning "Ich kann dieses Monster nicht am Leben lassen" auftaucht. :evil:

      Tony informiert sich inzwischen bei seinen "Doktoren" über Jacks Zustand. Jack hat einen hohen Anteil von dem Bio-Zeug intus :ohm: , aber zum Extrahieren muß man ihn erstmal zum Organspender umfunktionieren (Ok, Jack, wo ist der Spenderausweis? :evil: ) Der Bio-Stoff überlebt sogar noch zwei Stunden nach Jacks Tod (der nach Schätzung von Tonys "Doktoren" in wenigen Stunden eintritt :crying2: ), aber es gibt auch eine Möglichkeit, den Kampfstoff wirksam zu zerstören ... nämlich Temperaturen von über 500°C. :dev: Vor meinem geistigen Auge seh ich schon Jack im Motorradoutfit mit verspiegelter Sonnenbrille an einer schweren Eisenkette hängend langsam in einen Schmelztiegel mit flüssigem Metall hinabfahren ... lächelnd und ein cooles "Hasta La Vista" auf den Lippen. :flirt:
      Doch erstmal zurück zu Catwoman. Die hat inzwischen Mister Wilson an der Strippe und erzählt ihm von den "glorreichen" Ergebnissen der Bauer-Untersuchung. :sad: Und sie meint ganz nebenbei, daß es mal Zeit für ein Alqaida vs. Wilson wäre (Hört sich an, als ob Catwoman bald zum BOXEN-Luder oder Nummern-Girl avanciert). Wilson denkt nach und stimmt zu, er will sogar persönlich zu Jacks Bio-Ausschlachtung kommen :ohm: .
      Schade nur, daß die "Doktoren" beim patientennahen Plazieren des OP-Bestecks denselben tragischen Fehler machen wie einst in (ich sags echt nicht gern, Jimmi, aber ich sags) S3 die Ärzte des CTU-Horror-Hospitals bei Ninas Not-OP. :ohm:
      Jack therapiert die drei Doktoren kurzerhand aus :tod: und macht sich dann schleunigst - kleiner Bauernwitz zum Schluß :cool1: - vom ACKER (eine weitere FELD-Operation sozusagen :grin_still: )! ...

      SPLITSCREEN ... Jack is ON THE RUN INTO THE RISING SUN :cool1: (Ausbruch in die Sonne alla S2) ... Aaron und Olivia tauschen verstohlene Blicke :huh: ... Kims Arm wird verarztet ... Tony und Kitkat merken: "Jetzt ist er weg, weg! Und wir sind wieder allein, allein!" :dance2: ... Agent Walker steht und schaut sich um und Mister Wilson sitzt (leider noch immer nicht hinter Gittern :( ) ...

      ... während Tony und sein Kätzchen sich auf der Suche nach dem flüchtigen Bio-Kampfstoff-Organspender vorläufig trennen (Die älteren Semester unter uns erinnern sich in dem Zusammenhang sicher noch an den schönen alten Schlager "Wir wollen niemals auseinandergehn", der uns nun geradewegs in Folge 24 hineinschunkelt! :daumen: ) ... :huh:

      06:59:57 ... 06:59:58 ... 06:59:59 ... 07:00:00 :daumen:

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      FOLGE 24

      Nun ist es soweit :wolke_7: ... Für jeden 24 Fan kommt am Ende einer 24 Season bei Folge 24 ein feierlicher und zugleich stets aufs Neue recht melancholischer Moment ... der Moment des Staffelfinales, das viele Fragen löst und noch mehr neue Fragen aufwirft :huh: . Der Mathematiker in mir hat sich dazu mal zu einer kleinen statistischen Berechnung hinreißen lassen. Veranschlagt man jede Episode von 24 mit einer Gesamtspielzeit von etwas mehr als 42 Minuten und rechnet mit diesem Wert alle 7 Staffeln zusammen (wobei man am Ende auch noch 24:Redemption mit einbeziehen muß), kommt man auf etwa 5 Tage Gesamtlaufzeit. :daumen: 5x24 Stunden lang hat uns Jack Bauer mit den bisher 7 "längsten Tagen seines Lebens" schon vorm Bildschirm zu fesseln vermocht. Und ich kann mit Funk und Recht sagen, daß ich keine dieser Stunden je bereut habe. :cool1: Ja, mehr noch: 24 hat mein Leben durch Höhen und Tiefen begleitet und es, wenn ich es so recht bedenke, in der einen oder anderen Art wohl auch geprägt und nachhaltig verändert. Und so gebe ich mich nun weitere 42 Minuten meiner liebsten Sucht hin, beginnend mit der Intro von 24, zu der sich ein letztes Mal für diese Staffel das leuchtend digitalisierte Logo von 24 vor meinen strahlenden Augen aufbaut ...

      Renee telefoniert - am Flughafen mit Kim stehend - mit Chloe und Jannis, die fieberhaft versuchen, Jacks Aufenthaltsort zu bestimmen, was sich allerdings - wen wundert es - äußerst schwierig gestaltet. :sad: Kimmy mahnt an, daß die Zeit für ihren Daddy ein wenig knapp werden könnte. Menno, MUUHßt Du uns denn jetzt wirklich nochmal extra auf diese eh schon so traurige Tatsache hinweisen?! :crying2:

      Zur gleichen Zeit schlängelt sich "Daddy" Bauer ganz limbolike (hat Jack ein Glück, daß er nicht Edgar Styles [RIP] Statur hat :zwinker: ) unter einem fast heruntergefahrenen Garagentor hindurch in eine Art Taxi-Abstell-Halle (begleitet von einer weiteren wundervollen Adaption von Sean Callerys Jack Bauer Theme :daumen: ), dicht gefolgt von Mister Bad Boy Tony Alqaida. :ohm: Der vermiest ihm dann auch gleich mal die gemütliche Taxifahrt durch die langsam im Schein der aufgehenden Sonne erwachende City, obwohl sich Jack doch extra einen Ersatz-"Schlüssel" :grin_still: (ok, war jetzt doch ein wenig überdimensional für den Original-Taxi-Türschloß - darum hat er ihn ja auch an der Fensterscheibe angesetzt :cool1: ) besorgt hatte. Und während Tony weiter verwegen seinen Kopf unter dem fernsteuerbaren Garagentor reinsteckt, hat Jack schon den Finger am Buzzer (der geneigte Actionfan visualisiert vor seinem geistigen Auge in diesem Moment sicher wie ich eine ganz ähnlich angelegte Szene aus Terminator, in der Sarah Connor den T-800 mit den Worten "You're terminated, f*cker" schrottet :ohm: ). Tony hat allerdings anscheinend vor, die Verbindung zwischen seinem Endoskelett und dem Kopf noch ein Weilchen aufrecht zu erhalten und zieht seine Rübe im letzten Moment aus dem Gefahrenbereich zurück. :)
      Und während Jack nun entdeckt, daß sein Taxi leckt (oho, mal wieder was Gereimtes für zwischendurch :P ), macht Tony draußen rasch noch seinen Gabelstaplerführerschein :zwinker: (als skrupelloser Hochstapler hat er sich in dieser Season ja schon erwiesen :angry: ) und öffnet mit Hilfe des imposanten Gefährts die verschlossene Garagentür gleich wieder. :ohm: Jack versucht eilends, die Halle abzufackeln, aber Tony hat ein paar schlagende Argumente, die ihm erstmal kurzzeitig das Licht ausknipsen :sad: - Na dann: Gute Nacht, Jack! :sleep01:

      Das Kanin-chen kehrt inzwischen in Begleitung Aarons ins Weiße Haus zurück, wo er auf eine arg verdutzte Olivia trifft. Die beschwert sich dann auch gleich mal bei ihrem angestellten Pierce(ing)-Agent, daß sein Secret-Escort-Service "Ich bring Dich raus aus dem Weißen Haus" diesmal so ganz und gar nicht funktioniert hat. :P - Tja, Olli, unser Aaron ist nunmal der legitime Nachfolger von "Elliot Ness und die Unbestechlichen"! Und in dieser Eigenschaft begegnet er seiner "Chefin" mit einem Al-Bundy-mäßigen "No Ma'am"! :daumen: Und Ethan spielt Olivia noch einmal die Audioaufzeichnung von ihrem kleinen Killerauftrag vor, während Agent Pierce sich leicht enttäuscht und schwer angewidert zurückzieht. :13: Olivia besinnt sich gegenüber Ethan auf klägliche Reste ihrer kindlichen Sonntagsschule: Wie einst der Satan in der Wüste gegenüber Jesus verspricht auch sie Ethan in ihrer Verzweiflung die Aussicht auf sämtliche Reichtümer und Schätze dieser Welt. Doch das Kaninchen will nur eins: "Die Wahrheit!" (Jack Nicols ist zum Glück grad nicht in der Nähe, um an dieser Stelle sein berühmtes Zitat aus "Eine Frage der Ehre" anzubringen: "Sie können die Wahrheit gar nicht vertragen!") Und so überläßt es Ethan Olivia, ihrer Mutter alles zu beichten?! (Hab da jetzt nur ich echte Bedenken, daß Madame Präsident die Wahrheit nicht erfährt und Mister Kanin in Kürze im Leichensack aus dem Weißen Haus getragen wird - um dann in einem Remake von "Friedhof der Kuscheltiere" als flauschiges Häschen im präsidentinnentöchterlichen Blutrausch wieder aufzuerstehen :nuts: )

      Back 2 Jack: Der ist momentan von Tonys Verkörperung des Bösen ganz und gar gefesselt - und zwar mit Handschellen an einen Maschendrahtzaun (Die Erwähnung desselben kostet mich übrigens 20 Euro Tantiemen an Herrn Raab, wovon 19,50 Euro als kleiner Obulus der GEMA gehören und die stolze Summe von 50 CENT :grin_still: an den TV TOTALen selbst geht). Jack spricht aus, was auch wir als Tony-Fans schon seit ein paar Stunden immer wieder innerlich wild den Kopf schüttelnd denken: "Ich kann nicht glauben, daß Du das tust!" :angry: Und dann ist es endlich soweit ... Tony packt aus! :huh: Er sagt, worum es ihm wirklich geht! Um Rache für Michelles Tod :crying2: - den Alan Wilson als Hintermann hinter Logan & Co zu verantworten hat und für den er nun sterben soll. Damit haben die Autoren in meinen Augen den wohl einzigen annähernd vernünftigen und logischen Grund gefunden, um zu erklären, wie Tony so werden konnte. Und auch auf die Gefahr hin, daß man mich jetzt gleich von allen Seiten her steinigt: Ich kann seine Intensionen in gewisser Weise verstehen! Auch wenn ich seine Mittel ebensowenig billigen kann wie Jack! Aber wenn jemand das Liebste tötet, was ich auf der Welt besitze - bin ich nicht dann auch u.U. zu all dem fähig. Wird mein Verlangen nach Rache und meiner persönlichen Sichtweise von "Gerechtigkeit" nicht dann vllt auch so groß, daß ich den Boden von Recht und Gesetz verlassen würde?! ... Ich weiß es nicht, und ich bete darum, daß ich nie in eine Situation gerate, um es herausfinden zu müssen! Aber ich kann - wie gesagt - Tonys Handeln nun in begrenztem Umfang wieder begreifen. Und das erleichtert mich dann doch ein wenig! :|
      Leider hält diese Erleichterung nur eine Sekunde an, denn die Autoren versetzen mir in diesem Moment einen weiteren Dolchstoß ins Herz :ohm: . Tony macht aus Jack per Sprengstoffgürtel eine lebende Bombe, die Wilson mit in den Tod reißen soll. :( Tony, Du verdammter Mistkerl - wie kannst Du Jack und uns allen das nur antun?! :crying2: Nichts kann diesen Schritt rechtfertigen! Jack ist schließlich Dein Freund, wenn all das vorbei ist vermutlich der einzige, den Du überhaupt noch haben würdest. Das kann man nicht verstehen! Das muß man auch gar nicht erst zu erklären versuchen! Und Jack hat Recht: Das würde auch Michelle nie verstehen! :13: - "Hol Dich der Teufel, Tony. Hol Dich der Teufel!" :angry:
      Alqaida macht Jack mundtot und seinen Bombengürtel scharf, wonach er ohne jeden Skrupel gemeinsam mit Catwoman auf Wilsons Eintreffen wartet - während ich mich in der Pause erstmal ein wenig abkühlen muß! :angry:

      07:13:56 ... Jacks Gürtel tickt weiter im Takt der Uhr, Bad Tony verbreitet als Ein-Mann-Klimaanlage Eiseskälte im Rücken der Katzenlady, Wilson schaukelt in seiner Limo dem "U(h)rknall" entgegen, und Olli sitzt auf ihrem wackliggewordenen "Amtssitz".

      Wilson fährt vor, während Catwoman Alqaida noch rasch bittet, ihrem Boß nix von den kleinen intimen Details ihrer "Bad-People-Bett-Partnerschaft" zu erzählen. :huh: Und während die Zwei zu Wilsons Begrüßung antreten, explodiert Jack bald - in doppeltem Sinne: einmal wegen seines neuen fernzündbaren Bauchassecoirs und zum anderen wegen der Skrupellosigkeit seines ehemaligen besten Freundes. :angry:
      Wilsons Bodyguards checken erstmal die Lage und entwaffnen Badtony und Catwoman (wobei sie sinnigerweise Tony seinen kleinen Jack-Handyfernzünder zurückgeben :ohm: ), bevor ihr Boß seine sichere Limo endlich verläßt - Tja, auch für Terrorbosse gilt gerade bei 24 Savety First! :zwinker: (Wenn Blicke töten könnten, wär Ryan Chapelles Zwillingsbruder Wilson übrigens in diesem Moment bereits leblos zu Boden gesunken, so wie Alqaida ihn angesehen hat, während sein Finger schon nervös am Handytasten-Abzug rumspielt, wie die Akteure in der berühmten Schußwechselszene von 12 Uhr Mittags :ohm: .)
      Die Katzenlady darf ein wenig dichter an ihren Boß rantreten und ihm sogar ein kleines Schmatzerchen auf die Wange hauchen, während Tony ihm aus gebührendem Abstand recht zweideutige Komplimente macht. :huh: Ein paar Sekunden später schleppen Wilsons Schergen Jack gerade zu ihrem Boß herüber, als im letzten (unmittelbar vor dem zündenden) Moment Renee S2-finalmäßig im Heli angesaust kommt und unserem (ihrem) Jack einmal mehr (vorerst?!) das Leben rettet. :daumen:

      Dann wird geballert, was das Zeug hält. Jack geht in Deckung, Wilson türmt ins Gebäude, Renees Heli geht runter, und Tony bemüht mit einer kleinen Explosion Marke Eigenbau die Spezialeffekte-Abteilung der 24 Crew. :80: Dann darf Renee ganz 24-like außen an einem der FBI-Einsatzwagen hängend ein wenig spazierenfahren und gleichzeitig schießen, springen und sich effektvoll abrollen (Tja, sie hätte wahrscheinlich auch noch im gleichen Atemzug ein perfektes Frühstück für Gary Matheson aus S2 gezaubert, aber dem hat Kimmy ja wegen seiner Tollwutausbrüche schon vor Zeiten unter Jacks telefonischer Regie den Gnadenschuß gegeben) :daumen:
      Auf jeden Fall kommt sie Jack so endlich wieder einmal näher :love_sigh: , auch wenn dem diese Nähe aufgrund seiner momentanen emotionalen wie sprengstofftechnischen "Geladenheit" noch ein wenig viel ist. :S Doch Renee kann ihn beruhigen. Sie ist ja keine eingebildete, sondern vielmehr eine gutausgebildete Frau für alle Fälle und gerade auch als (auch sexuell sicher durchaus experimentierfreudige :grin_still: ) Frau im Entfernen von Handschellen durchaus geübt. :daumen:

      Tony feiert im Gebäude in Wilsons Gegenwart noch rasch Wiedersehen mit Catwoman, bevor er ihr das Leben aushaucht (war hoffentlich nicht nur Nummer 1 von 7?! :S ), um sich dann ohne Umschweife seinem Primärziel Wilson zuzuwenden. :ohm: Dann wispert er ihm in einem beängstigenden Leona-Lewis-Cover "(For) a moment like this, some people wait a lifetime" ins Ohr. Badtony gibt Wilson eins über die Rübe, bevor er ihm und uns ein erschütterndes 24 Geheimnis eröffnet ... "Sie haben nicht nur meine Frau getötet. Sie war schwanger mit meinem Sohn. Sie haben meinen Sohn getötet. Meinen Sohn!" :ohm: :sad: Das trifft einen tief: So hat Tony also mit einem Schlag zwei geliebte Menschen verloren. Was für eine Tragödie! :crying2:
      Nur noch JaRe's beherztes Eingreifen kann in dieser Situation verhindern, daß der rachsüchtige Tony seinen Plan an Wilson vollendet. :ohm: Tony wird an der Schulter verwundet, und als er weiterhin versucht, an die Waffe zu kommen, schießt ihm Jack auch noch in die Hand. :( Und während er vom FBI abgeführt wird, klagt er Jack lautstark an, er sei immer nur weggelaufen und habe nichts gegen die Leute unternommen, die ihnen alles weggenommen hätten, statt sie zu stoppen, so wie er es jetzt getan habe - Trauriger Höhepunkt ist die erneute Erwähnung von Teri und das anschließende Zusammensacken von Jack, der erstmal eine Pause braucht ... ebenso wie wir ... :13:

      07:27:39 ... Jack ist am Boden :crying2: , Olivia grübelt, Wilson wartet auf der Ladefläche einer FBI-Limo sitzend auf den Beginn seines zukünftigen Lebens als "Einzeller" mit der Option einer eventuell abschließenden "Grillparty" auf dem E-Stuhl :evil: und Kimmy ist ebenfalls wieder fahrzeugtechnisch unterwegs ...

      Als Renee Wilson in einem kleinen "Smalltalk" des Mordes an Larry :crying2: anklagt und ihn des Landesverrats bezichtigt, gibt er sich - wie viele seiner Vorgänger - als unschuldiger Mann. :evil: Das macht Renee sauer ... ebenso wie mich! :angry: Und innerlich möchte man fast hoffen, daß Tony die verbleibenden 31 Minuten dieser Staffel noch dazu nutzen kann, sein Vorhaben bezüglich Wilson erfolgreich zu beenden (allerdings diesmal ohne Jack als Mordwerkzeug) :91: ...
      Apropos Jack! Der ist inzwischen abtransportbereit fürs Krankenhaus (Halleluja! :) Es gibt zum Glück keine CTU-Horror-Klinik mehr, in die man ihn schaffen könnte! :daumen: So gibt es für uns immer noch eine kleine Hoffnung auf Jacks Genesung! :S ) Ein Betäuben der Schmerzen lehnt Jack ab, ist er doch von den fast 7 Tagen 24 her reichlich Schmerzen gewohnt - seelisch wie körperlich. Außerdem würde die sedierende Wirkung eines solchen Schmerzblockers nur die absolut wundervolle Szene zerstören, zu der es zwischen Jack und Renee in diesem Moment kommt :biglove: und in der Jack ihr in wenigen Sätzen seine gesamte Lebensphilosophie "vererbt":
      JACK: Ich kann Dir nicht sagen, was zu tun ist. Ich kämpfe damit schon mein ganzes Leben. Ich sehe 15 Menschen die in einem Bus als Geisel gehalten werden und alles andere wird unwichtig. Und ich tu, was immer nötig ist, um sie zu retten. Und ich meine: Was auch immer dazu nötig ist! Ich dachte vielleicht, daß - wenn ich sie rette - ich mich selbst rette damit.
      RENEE: Bereust du irgendwas, das du heute getan hast?
      JACK: Nein. Andererseits arbeite ich auch nicht fürs FBI ... Du hast einen Eid geschworen. Du hast versprochen, das Gesetz aufrechtzuerhalten. Wenn Du die Linie überschreitest, beginnt es immer mit einem kleinen Schritt. Und bevor Du es erkennst, rennst du schon, so schnell du kannst, in die falsche Richtung. Nur um zu rechtfertigen, was Du davor angefangen hast. Die Gesetze wurden von viel klügeren Männern geschrieben als ich es bin. Und am Ende weiß ich, daß die Gesetze wichtiger sein müssen als die 15 Menschen im Bus. Ich weiß, daß das richtig ist. In meinen Augen weiß ich, daß das richtig ist. Ich glaube nur nicht, daß mein Herz je damit hätte leben können. - Ich schätze, der einzige Rat, den ich dir geben kann ist: Versuch, Entscheidungen zu treffen, mit denen du leben kannst!
      Ein Rat, den auch ich stets beherzige, seit ich 24 kenne! :daumen: Einer, der auch mich im Rückblick auf mein Leben immer wieder sagen läßt: ICH BEREUE NICHTS, NICHT EINE SEKUNDE! :cool1:
      Und als Renee meint, sie wisse nicht, was sie in dieser traurigen Situation noch zu Jack sagen solle, erwidert der weise mit den Worten von Ronan Keating "You say it best, when you say nothing at all!" :daumen: ... Könnte man schöner und gefühlvoller in eine Pause gehen?! Ich glaube nicht ... :13:

      07:37:25 ... Chloe sitzt am Computer, Jannis auch (das hatten wir ja schon soooo lange nicht mehr, oder?!), Mister Taylor sitzt im Morgenmantel im Sessel ... Nur Olivia latscht immer noch umher, glaubt sie doch scheinbar, daß sie in Kürze evtl noch genug Zeit zum "Sitzen" haben könnte :cool1:

      Olli hat anscheinend einen auf Familienkonferenz gemacht und wartet nur noch auf das Erscheinen ihrer Frau Mama. :huh: Tatsächlich erzählt sie ihren Eltern die volle Wahrheit. Und ihr Vater spricht sich dafür aus, daß Madame Präsident die belastende Aufnahme einfach vernichtet. :S Mehr noch, er beschuldigt seine Frau sogar, daß ihr "Job" ihren Sohn das Leben kostete. :angry: Er stellt sie vor die Wahl, noch ein Kind zu verlieren oder aber den Auftragsmord unter den Teppich des "Oval Office" zu kehren! :13: Just in diesem Moment kommt Mister Bad News Woods mit Neuigkeiten ... und zwar mit GUTEN :) , wie er betont - Glaub ich nicht, glaub ich nicht!!! :grin_still: Wie dem auch sei: Jannis hat Woods jedenfalls informiert, daß Renee mit dem Hauptverdächtigen Wilson unterwegs ist. :daumen: Chloe verabschiedet sich fürs erste bei ihr, da sie jetzt bei Jack sein möchte :love_sigh: ! Und sie machen sich gegenseitig ein paar nette Komplimente, auch wenn Chloe darin auf ihre ganz eigene Art mal wieder ziemlich ungeübt erscheint. :zwinker:
      Dr. SUNNY Macer hat derweil äußert "RAINY" News :crying2: für Jack. Seine Krankheit ist in einem fortgeschrittenen Stadium. Da würde nur noch Morphin helfen, das ihn ins Koma versetzt. :13: Jack lehnt "dankend" ab. Da bleibt er lieber mit höllischen Schmerzen bei Bewußtsein - Respekt, tapferer Jack! Außerdem kriegt er grad Besuch! :daumen: --- Viele(s) hätte ich erwartet: Chloe, Renee, Kim ... aber nicht IHN! :80: Es ist der Imam der Moschee, den Jack erst vor ein paar Stunden kennengelernt hat. :daumen: Und schon jetzt freu ich mich auf ein weiteres "Glaubensgespräch" der beiden Männer! :daumen: Jack hatte ihn angerufen, und nun gibt er ihm Zeit und Raum, im Sterben seinen Frieden mit Gott zu machen!!! :crying2: :angel:
      JACK: Ich sterbe.
      IMAM: Ich weiß.
      JACK: Ich habe so viele Fehler gemacht. Ich dachte immer, ich hätte die Zeit, sie wieder gut zu machen.
      IMAM: Sie haben die Zeit. Hier und jetzt.
      JACK: Sie wissen nicht, was ich getan habe.
      IMAM: Wir leben in komplizierten Zeiten, Mister Bauer. Nichts ist schwarz und weiß. Aber ich weiß eines: Ich sehe vor mir einen Mann mit all seinen Fehlern und all seiner Güte - einfach einen Mann. Mögen wir beide uns vergeben können, für all das Schlechte, das wir getan haben.
      JACK: Danke! - Es ist Zeit!
      Und bevor wir nun noch ein letztes Mal in die Pause gehen, lasse man mich hinzufügen: AMEN! :angel:

      07:51:06 ... Tony sitzt im Halbdunkel mit gesenktem Blick und versteinerter Miene :evil: ... Jack ruht auf seinem leichtbeleuchteten Krankenbett mit schmerzverzerrtem und dennoch nach oben gerichteten Blick ... :wolke_7:

      Schweren Herzens teilt Allison Taylor ihrer Familie ihren Entschluß mit - sie übergibt Olivia durch Aaron den Bundesbehörden zur Anklage. :daumen: Ein Entschluß, der ihre beispielhafte Gradlinigkeit weiter untermauert. Ihr Mann kann sie nicht verstehen, ebensowenig Olivia. :crying2: Nur Ethan hält in dieser schweren Stunde zu ihr und nimmt sein Entlassungsgesuch zurück. :daumen: Beide machen sich gemeinsam auf den Weg ...

      Wilson trifft inzwischen in Renees Begleitung beim FBI ein, wo er auf seinen Weitertransport warten soll. :huh: Doch Renee entscheidet kurzerhand, sich und ihm - ganz dem Jack Erbe verpflichtet - die Wartezeit ein wenig zu verkürzen ... mit der ÜBER-18-Variante von "Wahrheit oder Pflicht"!!! :cool1: Jannis darf sich erstmal selbst anketten und zuschauen. Da kann man noch was lernen, Jannis! :daumen:
      Renee legt symbolisch ihre Marke zur Seite und schließt die Tür hinter sich ... Ein neuer Jack ist geboren! :ohm:

      Kimmy trifft im Hospital ein und sieht Jack leblos in seinem Bett. :crying2: Aber Dr. Macer kann sie beruhigen: Er lebt noch! Er liegt nur im Koma! :13: Und auch der Versuch der Stammzellen-Therapie ist immer noch möglich! :daumen: Kim entscheidet sich für diesen nicht ganz ungefährlichen Weg, gegen den Willen ihres Vaters und gegen den Zuspruch des Imams, der ihr mitteilt, daß Jack seinen Tod akzeptiert und seinen Frieden mit sich und der Welt gemacht hat :daumen: Dann geht sie zu ihrem Dad. Und endlich einmal begegnet sie ihm, wie es eine liebende Tochter bei ihrem Vater tun sollte. Und seine Hand haltend entschuldigt sie sich bei ihm und flüstert: "Aber ich bin nicht bereit, Dich gehen zu lassen!" ... Ja, Kim! Wir auch nicht! :huh: :daumen:

      Und selten hab ich einer laut tickenden (Not-Silent-)Clock so gern zugeschaut wie am Ende dieser siebten Staffel, die einfach von ihrer ersten bis zur letzten Sekunde nur eines war: GROSSARTIG! :freudentanz:

      07:59:57 ... 07:59:58 ... 07:59:59 ... 08:00:00 :thanks: :34:

      Und wo wir grad bei Dank sind: Danke auch:
      1.) den Machern für 7 spannende "Tage" mit jeweils 24 hochexplosiven, atemberaubenden "Stunden"
      2.) Yvonne und dem Forumsteam, daß wir Fans hier unsere Vorliebe für Bauer & Co. miteinander teilen können
      3.) Jimmi24, der mich mit seinen beispiellosen Reviews erst selbst zum Reviewschreiber hat werden lassen!
      Freuen wir uns nun alle gemeinsam auf 2010 und eine grandiose 8. Staffel!
      Bis dahin: Gute Nacht, Nachbarn! :daumen: :sleep:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sven1421 ()

    • Ein gutes Ende, trotzdem hatte ich mir "noch" mehr erwartet. Wenn ich Folge 18 als letzte Referenz heranziehe, konnten die anschließenden Folgen, einschließlich der letzen Folge, einfach nicht mehr ganz mithalten. Gut, nach so einem Ende mit Tonys Wandlung, gab es wohl keine Steigerung.
      Tonys Geheimnis konnte seine Wandlung jedoch gut erklären. Ich dachte bis zuletzt, dass er zusammen mit NSA eine Geheimoperation auf eigene Faust und auf eigenes Risiko durchziehen würde. Doch es gab niemanden hinter Tony. Tony wollte einfach an die Nummer 1 herankommen. Jetzt macht es auch Sinn, dass er vorher die Biowaffen zerstört hat. Hätte er wirklich unschuldige Menschen umbringen wollen, dann hätte er das nicht getan. Er wollte einfach den Oberboss umbringen. Seine Taktik ging eigentlich auch auf, nur hat es mich nicht überzeugt, dass Tony mit dem Mann, den er so abgrundtief hasst, noch zwei Minuten reden muss. Gut, dadurch erfahren wir, dass Michelle vor ihrem Tod schwanger war. Dennoch hätte Tony eigentlich schon viel früher abdrücken können. Jetzt wird er wieder mal im Knast sitzen und hat eigentlich keine Perspektive rauszukommen. Wenn er Glück hat, kriegt er keine Todesstrafe, weil sich das bei nem ehemaligen Bundesagenten wohl nicht gut rechtfertigen ließe.
      Olivia kommt auch in den Knast. Das freut mich. Das Henry Taylor so sauer ist, kann ich nicht ganz verstehen, aber gut.
      Ethan ist wieder da, Aaron hat es wieder mal gut hingekriegt.
      Chloe verträgt sich mit ihrer Konkurrentin.
      Hört sich alles gut an. Wäre da nicht Jack, der kurz vor dem Tod steht. Kim will ihn aber retten und ich bin optimistisch, dass das klappt.
      Kims Einsätze in dieser Season fand ich ok. Allerdings wirkte ihre Verfolgungsjagd mit dem Killer doch sehr übertrieben.
      Renee wird wohl auf Jacks dunkle Seite der Macht wechseln, auch wenn er diese Seite am Ende wohl gewechselt hat.
      Viele offene Fragen bleiben wieder mal, ob die in Season 8 geklärt werden? Teilweise wahrscheinlich. Ich freu mich drauf!
    • Jack007 schrieb:

      1) Kim will ihn [Jack] retten und ich bin optimistisch, dass das klappt. (...)
      2) Tonys Geheimnis konnte seine Wandlung jedoch gut erklären. (...)
      3) Ein gutes Ende, trotzdem hatte ich mir "noch" mehr erwartet. (...) Viele offene Fragen bleiben wieder mal, ob die in Season 8 geklärt werden?
      Kann mich der Meinung von Jack007 nur anschließen.
      zu 1): Wer zweifelt daran, dass Jack in Staffel 8 lebt? Ich jedenfalls nicht. Wer sollte dann seinen Part übernehmen? Renne Walker? Aaron Pierce?
      zu 2): Ja, die Auflösung, warum Tony das alles gemacht hat, ist letztlich doch einleuchtend. Aber Tonys "Wiederaufstehung" nach seinem "Tod" in Season 5 macht immer noch wenig Sinn...
      zu 3) In Folge 24 wurde Wilson etwa bei Minute 20 geschnappt und ich habe mich gefragt: "Was passiert jetzt noch die nächsten 40 Minuten?" Nicht mehr viel. Vergleicht man Staffel 7 mit Staffel 2, war dort der Show-Down (Jack gegen Peter Kingsley mit Stadion) um Längen besser!

      Man darf gespannt sein, was in Staffel 8 passiert
      (Eure spoilerfreien-Spekulationen ruhig hier posten: Eure Spekulationen über Staffel 8 ). Hat Renee etwa Wilson umgebracht? Oder hat sie einen Rückzieher gemacht und ist Wilson im Knast? Oder doch frei? Was ist passiert mit Tony?

      Wir werden es sehen...
      Die Reichen halten sich überflüssige Vorräte an Dingen,die sie nicht brauchen,während Millionen am Rand des Verhungerns leben.Würde jeder seinen Besitz auf das Nötigste einschränken,müsste niemand in Not leben und alle wären zufrieden.(Gandhi)
    • Tja, Leute, das war's mal wieder. Eine schöne – eine richtig gute – Staffel geht zu Ende. Bisher gehöre ich noch nicht zu den ganz süchtigen, die sich kurz nach dem DVD-Start des Originals die Scheiben nach Deutschland holen, daher heißt es wieder ein Jahr darben zu müssen. Habe mir diesmal aber vorgenommen, nochmal die vorherigen Staffeln zu schauen, bisher habe ich 24 immer nur im Fernsehen gesehen. So dürfte die Zeit nicht ganz so lang werden...

      In der Tat, Tony's – versöhnliches Ende: ich nenne ihn wieder Tony – Aufklärung ist durchaus glaubhaft und passt ins Skript. Was ich allerdings nicht ganz nachvollziehen kann: Sinngemäß hat Tony behauptet, alles wäre anders - und eben gradliniger und schneller - abgelaufen, wenn Jack nicht plötzlich auf der Matte gestanden hätte. Oder andersherum: Jack habe ihm, Tony, gründlich die Sache vermasselt. Genau das sehe ich aber anders! Wenn es Tony war, der Bill und Chloe für "seine" Sache angeheuert hat, dann hätte er sich doch im Grunde freuen können, dass Jack plötzlich wieder auf der Matte steht! Einen besseren Partner hätte er doch gar nicht finden können! Gut, vielleicht hatte er nur Angst, Jack könnte nicht "mitspielen" wollen, andererseits hätten die Chancen sicherlich nicht schlecht gestanden, Jack zu überzeugen....

      In dem Zusammenhang: Nicht ganz nachvollziehbar ist, dass Chloe, eine von Jacks loyalsten Partnerinnen, Jack nicht eingeweiht hat, wenn sie tatsächlich Teil von Tony's Plan war. Ich denke, das hätte am Ende doch vieles erleichtert. Anyway.

      Sehr gespannt bin ich darauf, wie es mit Renee weiter gehen wird. Ihr Gespräch mit Jack, bei dem er ihr rät, nur auf ihr eigenes Gewissen zu hören, und die Szenen kurz vor dem Verhör von Wilson waren einfach saustark! Ich glaube, von ihr werden wir noch einiges zu sehen bekommen in S8...

      Und Jack wird es überleben, da bin ich auch sehr zuversichtlich!!! S8, ich freue mich ebenfalls auf Dich!
    • Kimsfriend schrieb:



      In der Tat, Tony's – versöhnliches Ende: ich nenne ihn wieder Tony – Aufklärung ist durchaus glaubhaft und passt ins Skript. Was ich allerdings nicht ganz nachvollziehen kann: Sinngemäß hat Tony behauptet, alles wäre anders - und eben gradliniger und schneller - abgelaufen, wenn Jack nicht plötzlich auf der Matte gestanden hätte. Oder andersherum: Jack habe ihm, Tony, gründlich die Sache vermasselt. Genau das sehe ich aber anders! Wenn es Tony war, der Bill und Chloe für "seine" Sache angeheuert hat, dann hätte er sich doch im Grunde freuen können, dass Jack plötzlich wieder auf der Matte steht! Einen besseren Partner hätte er doch gar nicht finden können! Gut, vielleicht hatte er nur Angst, Jack könnte nicht "mitspielen" wollen, andererseits hätten die Chancen sicherlich nicht schlecht gestanden, Jack zu überzeugen....

      In dem Zusammenhang: Nicht ganz nachvollziehbar ist, dass Chloe, eine von Jacks loyalsten Partnerinnen, Jack nicht eingeweiht hat, wenn sie tatsächlich Teil von Tony's Plan war. Ich denke, das hätte am Ende doch vieles erleichtert. Anyway.


      ich denke das Tony zwar Bill und Chloe um Hilfe gebeten hat, nur mit dem Unterschied das Tony von Beginn an nur drauf aus war den einen zu killen während Bill und Chloe dachten Tony will Ihnen helfen Ihn "nur" festzunehmen.
      wäre Jack nicht dazwischengekommen hätte er es wahrscheinlich wirklich leichter gehabt an den einen (mir fällt der Name grad nicht ein) ranzukommen und er hätt Ihn auch umbrigen können.

      und hätte Jack das gewusst das er sich nur rächen will denk ich hätt er Ihn aufgehalten und Ihm keinesfalls geholfen, denn solangs nicht um seine eigene Famile geht liegt Ihm doch das Wohl der USA mehr am Herzen als Tonys Rache-Pläne.
      aber wenn wir ehrlich sind hätte Jack wahrscheinlich genau wie Tony gehandelt wenn einer Terri und Kim gleichzeitig umgebracht hätte.
    • Ach Mensch, ich weiss noch wie ich Anfang September mit Cola+Chips sehnsüchtig auf Redemption und den Anfang von S7 gewartet habe. Nun ist schon wieder alles vorbei.

      Das war nicht das berühmte Ende wo alles geknallt hat sondern eher eine ruhige aber emotionale Schlussfolge. Was nur den Cliffhanger angeht, so ist es ein eher schwächerer Abschluss.
      Tonys Zick-Zack Kurs macht wieder etwas mehr Sinn auch wenn ich seine Wiederauferstehung immer noch nicht schlüssig finde. Aber hauptsache er ist/war wieder da. Kann mir vorstellen, das er jetzt ne ganz schön lange Zeit im Gefängnis ist und somit für S8 ausfällt. Ganz schön viel Aufwand, um sich für seine Frau zu rächen. Immerhin wollte er das Gift in der U-Bahn freisetzen, ob er das mit seinem Gewissen vereinbaren könnte? Aber das ist wohl ne ganz andere Diskussion. Aber trotz allem bleibt er mein Tony, ich hab mit ihm gelitten wo er in den Arm geschossen wurde.

      Jack wird es mit Hilfe der Therapie schaffen, da bin ich mir sicher. Weiss nur nicht, ob es Kim auch schaffen wird. Übrigens meinen Glückwunsch an Kim, das ist die erste Staffel, wo sie nicht genervt hat. Eine meine Lieblingsszenen ist die, wo Imam Gohar bei Jack am Bett saß. Dachte, er ist wieder ganz der Alte wo er sich um seine Bewacher kümmert (Das war ja SplatterHorrorMovie Mäßig), aber die Krankheit kann er nicht verbergen so wie unzählige Folterungen und Drogenabhängigkeit.

      Olivia bekommt was sie verdient. Ich hab einen richtigen Hass auf sie entwickelt und ärgere mich jedesmal, wenn ich ihre intrigante Fr...e sehe:puke: Die Präsidentin hat sich richtig entschieden und mit Ethan Kanin wieder nen richtigen Berater an der Seite. Dafür ein Danke schön.

      Beide Folgen bekommen min. Sehr gut, wobei ich 7x24 nochmal anschauen muss. Normal ist die letzte Folge immer ein UHJM Kandidat. Bewertung also unter Vorbehalt.

      @Sven: Danke für die zahlreichen Zusammenfassungen, hat mich doch sehr amüsiert :grin_still: über die 12 Serien-Abende.
    • Jack.is.back schrieb:

      @Sven: Danke für die zahlreichen Zusammenfassungen, hat mich doch sehr amüsiert :grin_still: über die 12 Serien-Abende.
      Danke, das freut mich! :) Hat aber auch riesigen Spaß gemacht, die Reviews zu schreiben. 24 inspiriert und bewegt einen nunmal ungemein! :daumen:

      Jack.is.back schrieb:

      Ganz schön viel Aufwand, um sich für seine Frau zu rächen.
      Was Tony angeht, so kann ich die Verbitterung, die auf auf die dunkle Seite wechseln ließ, irgendwo schon gut nachvollziehen. Schlimm genug, daß er nach all dem, was er mit Michelle durchgemacht hat, die Liebe seines Lebens für immer verlieren mußte. Mit so einem Verlust weiterleben zu müssen, ist bitter. Aber dann auch noch zu erfahren, daß man(n) gleichzeitig sein (ungeborenes) Kind verloren hat, das überschreitet sicher die Grenzen des Zumutbaren für viele von uns - so auch für Tony. Aus der Einsamkeit und der Hilflosigkeit wird eine Bitterkeit geboren, die am Ende in Wut und blinden Haß demgegenüber mündet, der für diesen schmerzlichen Verlust verantwortlich ist. Und hatte Tony in S5 aufgrund seiner nur langsamen Genesung nicht die Chance, den Verlust von Frau und Kind zu verarbeiten, so kochte er danach sicher nur um so mehr in ihm hoch. All das hat bei mir dann auch nicht dazu geführt, daß ich Tony verachte für das, was er jetzt tut - sondern er hat vielmehr trotz allem mein Mitgefühl, auch wenn das Opfern unschuldiger Leben (vor allem das unmittelbare Töten von Larry) auch für mich damit keineswegs zu entschuldigen ist. :13:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sven1421 ()