8x15 + 8x16 - 6 a.m. - 8 a.m.

    • Tja, wenig originell, aber von mir auch ein Sehr gut für 8-15 und ein UHJM (und was für eines) für 8-16.
      ... Was soll ich zu den Folgen sagen? Bin nach 16 völlig geplättet, fertig... (so muss das sein!)...und so langsam
      kommt der große Schock, dass wir uns hier wirklich in der finalen Runde befinden. Die ziehen nochmal alle Register.
      -Wie gesagt, ich bin lernfähig. Sackhoff hat mir in 8-15 wieder nicht gefallen, aber ihr "Ticktock" war groß. Nach
      ihrer Entlarvung mag ich sie. Wird wohl auch sie sein, die die nächsten Entwicklungen anstösst. -
      -Cole wird mir übrigens auch so langsam sympathisch.-
      ...mehr krieg ich nicht zusammen, ich muss die Folge verdauen...
    • Hab ich da gerade etwa die letzte Silent Clock der 24 Geschichte gesehen? Aber jetzt erstmal der Reihe nach, vielleicht kann ich mich ja dabei etwas sammeln.

      Beide Folgen waren von ihrer Art her sehr unterschiedlich. In der ersten ging es größtenteils doch sehr ruhig zu, was die Folge allerdings nicht schlecht macht. Gerade Taylor scheint langsam wieder zur Höchstform aufzulaufen - ums mal in ihren Worten zu sagen:"Thank God". Ansonsten gibts zu der Folge eigentlich gar nicht sonderlich viel zu sagen, sie wurde als perfekte Vorbereitung für die zweite benutzt.

      Da ging es dann richtig zur Sache. Dana Walsh hat mir zum ersten Mal richtig gut gefallen. Cole hingegen fand ich leider etwas blass, vielleicht hätte er sich einfach ein paar mal mehr 1x24 anschauen sollen, da gabs die Szene in Perfektion gespielt. Wo ich gerade bei Perfektion bin: Was für geniale, letzte 10 Minuten. Und genau diese 10 Minuten haben bewiesen, dass es eigentlich, außer den leuchtenden Dollarzeichen in den Augen der FOX verantwortlichen, keine Grund dafür gibt, 24 zu canceln. Ich glaube die wenigsten hätten mit dem Geschehenen gerechnet. Hierbei ist vor allem die Darstellungsweise besonders hervorzuheben, ich werde mal kurz versuchen meine Gefühlslage darzustellen: Assault Team steht vor der Tür - extrem große Anspannung. Kopftuchfrau sitzt auf dem Sofa - Anspannung noch größer, das kann doch noch nicht alles gewesen sein. Dann geht Jack durch einige Kleiderschränke - ich hab schon fast nicht mehr geatmet, so nervös war ich. Jack geht durch die Tür, ruft dabei gefühlte 10x "No!", der Videostream wird gezeigt - ich lehn mich entspannt zurück, grinse selbstzufrieden und denke mir: Da hab ich doch mal wieder die Autoren durchschaut, habe mir eigentlich auch schon die Zeilen für mein Review zurecht gelegt in dem ich Vergleiche mit Season 3 gezogen hätte (Chase stürmt in leeren Raum).

      Aber dann: So einen "WTF Moment" erlebt man dann doch relativ selten. Es ist zwar in der Season bereits der 2. nach der Messerstech Aktion von Renee in Richtung Jack, allerdings war der auch in den Seasons zuvor sehr rar. Danach hat einfach alles gestimmt. Musik, Reaktionen von Jack und Renee, Taylor. Senstationell, 24 auf allerhöchstem Niveau.

      Bewertung:
      8x15 - Gut (+)
      8x16 - UHJM


      P.S.: Was mir gerade noch einfällt: Der russische Außenminister wird wohl nicht ganz umsonst aufgetaucht sein. Mal sehen, ich vermute eine Verbindung zu Dana.
    • Also ich persönlich war von beiden Episoden ziemlich angetan und hab auch beiden ein "sehr gut" gegeben. Die Story war gut erzählt und beinahe ohne Logiklücken. Zumindest waren die nicht so offensichtlich, dass sie mir aufgefallen wären. Mission Accomplished!

      Dazu hat mich der Cast dieses mal fast ausnahmslos begeistert. Sogar FailBlondie war erträglich, vermute aber das bleibt eine Ausnahme. Mal schaun ob ich eines besseren belehrt werde.

      Einzige noch offene Frage: Was erwartet uns die restlichen Stunden? Ich persönlich bin für einen brutalen Rachefeldzug von Jack... mal schaun :)
      >> If that's what it takes, that's what I do...
    • Ich weiß nicht ob Folgendes schon geschrieben wurde. Habe die Kommentare vor mir nur überflogen.

      Möchte nur eine Szene in der Folge 8x16 ansprechen.

      24 war eigentlich deswegen interessant, weil Zeit eine große Rolle spielt(e). Es könnten so gute und spannende
      Storylines erzählt werden wenn man diesen Faktor ausnutzt. Stattdessen wiederholt sich einfach alles. Bombe XY ist an Ort XY:
      Jack, die Bombe soll in 10 hochgehen. Jack fährt hin, rettet alles. Nächste Szene: Jack, du hast 15min für dies und das --> Jack schafft es in aller letzter Sekunde.
      Es ist immer das gleiche Muster nachdem alles abläuft.

      Doch mit Folge 8x16 wurde der Vogel abgeschossen. Um Minute 31 sieht man in besagter Echtzeit, wie dieser Oberbösewicht
      Hassan weiter foltern will. Er überlegt es sich anders und stoppt die beinahe-Tötung-durch-Überdosis. Nächste Szene: Präsidentin Taylor
      redet mit Familie Hassan und wird in den Konferenzraum bestellt. Die Livefeedübertragung hat schon begonnen. 1 1/2 Minuten nachdem man Hassan
      das letzte mal live gesehen hat. Bla bla... Jack, Renee und das später-plötzlich-verschwundenes-Einsatzteam haben das Haus gestürmt. Jack & Renee stürmen auch die Wohnung
      und finden den Raum in dem die Livefeedübertragung stattgefunden hat. Ach ne, war ja keine Livefeedübertragung sondern einfach nur eine Aufnahme.

      Aber das geht doch gar nicht? In welchem Zeitfraum wurde das denn aufgenommen? Das hätte ja in den 1 1/2 Minuten passieren müssen. Es gab ja nur 1 1/2 Minuten
      in denen man Hassan nicht gesehen hat. Selbst wenn die Aufnahme 1 1/2 Minuten verzögert gestreamt worden wäre, müssten die Terrorirsten ja Jack und Co. in die Arme gelaufen sein.

      Völliger Blödsinn alles. Ich achte sehr auf die Zeit und viele Szenen sind einfach nur lächerlich. Dass Jack es in letzter Minute zu den wichtigsten Orten schafft. Mögen die Orte im real life ganze 45min voneinander entfernt sein; Jack schafft es - wenns sein muss- auch in 2 Minuten. Warum schafft es Jack nichtmal 5 Minuten zu spät zu einem Ort und vermasselt die Aktion. Sowas gibts nicht, im Endeffekt findet sich trotzdem irgendeine bescheuerte Lösung. Aber okay, daran hat man sich ja in 24 gewöhnt und es muss sein. Natürlich kann man ihn nicht 15 Minuten nur fahren sehen. Klar... Aber diese Hassan Szene, tzzz....

      Man hat ja nur nicht damit gerechnet, dass Hassan tot ist weil eigentlich keine Zeit für so eine Aufnahme gewesen ist. So ein großer Logikfehler... Muss man jetzt Angst haben,
      dass der zeitliche Aspekt völlig aussen vor gelassen wird, weil man so spannende Twists einbauen kann?

      Ach, viel zu sehr aufgeregt. Wollt's aber loswerden...
    • Sehr gut beobachtet, auch mir erschienen einige Szenen der Folge etwas merkwürdig. Allerdings kann man die ein oder andere Sache mehr oder weniger plausibel erklären.
      - Die Spezialeinheit sollte die Ausgänge bewachen und nicht mit reinstürmen, da man Hassan ja nicht gefährden wollte. Von daher muss eigentlich die nächste Folge bei Cole & Co. beginnen.
      - Der Feed könnte durchaus zu einem Teil voraufgezeichnet worden sein. Semir, oder wie der Obernasenbär jetzt genau heißt, sagt ja so was wie "Start the feed. I will take the sentence." Mit dem Feed könnte also durchaus die Aufzeichnung gemeint sein und das Urteil wird halt sofort ausgeführt und von den verbleibenden Technikern an den laufenden Feed drangehängt. Warum die Terroristen aber alle im Versteck bleiben und ihr Aufgreifen riskieren, verstehe wer will. Sollte Semir sich aus dem Staub gemacht haben, wäre das völlig sinnfrei. Er dürfte wohl unter der Maske des MG-Mannes stecken.
      - Hinsichtlich des Zeitfaktors widersprichst du dir ein wenig selbst. Natürlich kommt am besten Spannung auf, wenn Zeitlimits eingehalten werden müssen. Genau das hat es in dieser Staffel aber leider viel zu wenig gegeben. Zudem ist Jack halt seit spätestens der vierten Staffel die alleinige Hauptfigur und genau den - behaupte ich jetzt einfach mal - wollen die 24-Fans in action sehen. Das läuft also schon eine ganze Weile so. In deiner eigentlichen Aussage stimme ich dir jedoch zu: man müsste viel mehr gleichwertige Charaktere einbauen und diese in solche Situationen bringen, nicht immer nur Jack und Redshirts. Die Wahrscheinlichkeit, dass Jack bei einem solchen Einsatz draufgeht, ist halt gleich null, was der Spannung leider mitunter echt abträglich ist. Keine Ahnung, warum man Cole und insbesondere Renée insoweit in dieser Staffel nicht vernünftig eingebunden hat. Ich wiederhole mich gerne: es wäre im wahrsten Sinne des Wortes Spannung hoch drei gewesen, wenn mal eine dreifache, gleich gehaltene Bedrohung in NYC deponiert worden wäre und Jack, Cole und Renée diese gleichzeitig an drei verschiedenen, markanten Orten (Central Station,...) hätten finden und entschärfen müssen - was mit einem gewissen Trial and Error-Effekt explosive Hochspannung bedeutet hätte - und man hätte dann noch eine vierte Bombe aus dem Hut zaubern können...
    • endlich wieder mal eine UHJM folge :-)

      OK, ihr habt mich endlich ... 8x16 UHJM ... nach etlichen jahren wieder eine folge die diese höchstnote verdient hat. auch 8x15 bleibt beim höchsten "sehr gut" niveau!!! mir hat nur ein megaschocker gefehlt, z.b. dass der cole den kopf von der blonden wegballert oder dass z.b. ein hauptcharackter stirbt.

      wir haben jetz endlich wieder "24 at its best!" ich frage mich aber WARUM, WARUM haben die authoren 11 sauschlechte folgen gebraucht um wieder in die fahrt zu kommen???? diese fragen bleiben wohl ohne antwort!!!
      .
      .
      .

      jetzt kommen wir wohl zu etwas was die meisten season 8.2 nennen. keine ahnung was jetzt kommt, bzw kommen könnte. alles was offen war ist jetzt gelöst. ich habe das gefühl dass es diesmal nicht ne neue wendung geben wird (z.b. es gibt doch noch einen nuclear rod oder so was sinnloses wie tony wieder da) sondern dass sie sich jetzt mit jack, renee und chloe beschäftigen und man einen würdigen 24 abschluss kriegt! aber wie kann man das ohne fade folgen machen?? fragen fragen fragen!

      noch was, seit der schlussfolge der season 1 wurde jack immer weiter systematisch zerstört, der ist aber sich selber treu geblieben und hat nicht einen schritt ausgewiechen! ich frage mich wie sie es jetzt bis zum ende durchziehen!
      .
      .
      .
      .
      .
      na ja .... noch 8 folgen und wir haben 24 hinter uns.... bitte authoren, macht es nicht noch ein mal kaputt!
      bringt nina zurück, als zombie oder leiche - egal! :biglove:
    • diese beiden folgen hab ich heute morgen zum ersten mal gesehen und ich bin schlichtweg begeistert ohne ende und auch dermaßen schockiert.
      joa, also dana geht mir tierisch auf den geist, aber sie konnte ich von anfang an irgendwie nicht ab. die hatte immer einen gesichtsausdruck, wo man gern reinschlagen möchte. schade, dass cole das nicht getan hat, als er sie gewürgt hat. hätte ich echt befürwortet. XD dass es in den folgen einige parallelen zu alten staffeln gab, stört mich nicht, aber endlich mal eine, die nicht bloß immunität will, sondern auch kohle. das hab ich echt vermisst und war wohl das einzig geistreiche, was dana von sich gegeben hat in den ganzen folgen bisher. gut, abgesehen noch davon, dass sie jack bauer für nicht ganz so bescheuert hält, wie sie selbst sagt. da hab ich erstmal voll loslachen müssen, als ich die szene gesehen hab. vor allem, weil jack auch noch so in sich reingrinst. das fand ich großartig. von beiden. *g*
      so richtig gefesselt war ich allerdings dieses mal von jack, renee und cole, wie sie versuchen hassan zu retten. ich hab ja eigentlich auch gedacht, dass es ähnlich ist, wie in anderen staffeln. falsches versteck oder sie schaffen es wirklich och gerade rechtzeitig ihn zu retten. aber als jack auf den bildschirm sah, nachdem er die terroristen umgenietet hat, dreht sich um und hassan ist die kehle aufgeschlitzt worden...da hab ich echt erstmal mit offenem mund dagesessen und wusste nicht, was ich sagen sollte. das war einfach unglaublich und, wie so viele andere hier auch, hab ich nicht im mindesten mit DIESEM ende gerechnet. ich war richtig traurig, dass es hassan nicht überlebt hat. die silent clock hat er wirklich verdient in diesem moment und ich hab richtig mitgelitten, als die siebte stunde ihrem ende entgegenkam bei der uhrenanzeige zum schluss.
      das hab ich echt erstmal ne weile verdauen müssen.
      aber für mich nach zig monaten, die ich sämtliche staffeln der serie mit wenigen unterbrechungen abgearbeitet habe, einer der momente, die noch ne ganze weile nachwirken werden.