8x17 - 8 a.m. - 9 a.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8x17 - 8 a.m. - 9 a.m.

      Wie hat euch die Folge 8x17 gefallen? 185
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MÄßIG! (101) 55%
      2.  
        Sehr gut (55) 30%
      3.  
        Gut (11) 6%
      4.  
        Ungenügend (7) 4%
      5.  
        Befriedigend (6) 3%
      6.  
        Mangelhaft (4) 2%
      7.  
        Ausreichend (1) 1%
      Ihr könnt hier über die Folge 8x17 diskutieren.

      Alles was nach 8x17 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Vergebt die Höchstwertung bitte nur, wenn eine Folge wirklich ganz besonders herausragend ist und haltet euch sonst an das Schulnotensystem. Das die Serie super ist, wissen wir alle. Hier unter Fans wäre es super, wenn wir die Sache etwas differenzierter angehen könnten.

      Gruß
      Schusy
    • eine etwas langsame Folge, trotzdem ein Sehr Gut, musst ja nicht immer geballer sein.

      Das Ende war ein riesen Schocker :( Dachte Renee wuerde noch ueberleben :13: .... Immerhin die zweite Silent Clock fuer Walker :) RIP Renee Walker Jack kann jetzt nochmal richtig die Sau rauslassen :grin_still: Entweder an Dana oder Logan. Beides ist mir recht! Btw: Logan's Kopf ist irgendwie geschrumpft.

      Chloe als temp. CTU BOSS war auchn Knaller :biglove: Hoffentlich bleibt sie die restlichen 6 Episoden als Chef.

      Was noch immer nicht geht: der Russische Akzent. Mr. Sniper koennte auch bischen schneller Reden.
      :no_trolls:
    • Ja, ich habe zu den Gespoilerten gehört und habe mir die ganze Woche den Kopf zerbrochen, was passieren wird ... und es ist praktisch exakt so passiert, wie alle gesagt haben.
      Und Kiefer hat einige von uns außerdem seltsamerweise total gespoilert - sonst macht der das doch auch nicht. Komisch. :nuts:

      Schade ist, dass es diese Folge nicht ganz zu einem UHJM reicht, also sehr gut - das Ende war auf jeden Fall wieder mal der Oberhammer.
      Bye, Renee. We hardly knew you. :sad: Ich hätte aber doch mal was Klitzekleines zu meckern - Jack tat mir wirklich total leid, aber ich fand die Szene insgesamt nicht ganz so traurig wie ich es vielleicht erhofft hatte - obwohl Kiefer endlich mal wieder sehr, sehr überzeugend gespielt hat. Aber mit dem Renee-Gemeckere stehe ich jetzt ziemlich blöd da ... die Renee-Fans tun mir auch leid.

      - Man wusste ja spätestens, nachdem Renee diesen Typen erkannt hat, dass sie das Zeitliche segnen wird (selbst ohne Preview oder Spoiler). Die plötzlichen vielen Interviews mit Wersching haben außerdem auch mehr verraten als man denkt.
      - tolles Gespräch zwischen Jack & Taylor zu Beginn

      - Die Präsidentin musste die Show ja diese Woche fast allein schmeißen und ihre Szenen waren immer sehenswert. Sie gefällt mir diese Staffel wirklich richtig gut! :daumen:
      - Dalia Hassan als "Präsidentin" - würde das in Wirklichkeit so passieren? Ich bezweifle es, aber es macht mir nichts aus - die Entwicklung sagt mir zu!
      - Chloe als CTU-Chefin??? Da bin ich doch dabei. Jetzt kann Jack im Prinzip alles machen, was er will und muss - jetzt kommt es nur noch darauf an, was er vorhat (hoffentlich Rache)
      - Der Abgang von Hastings kam so plötzlich ... hat irgendwer Mykelti Williamson nicht leiden können? "I've never been very good at goodbyes" - Schade, dass mir Hastings erst in den letzten Folgen gefallen hat - das war viel zu spät.

      - Logan, Logan, Logan - er ist endlich zurück! Meint ihr, er hat wieder Dreck am Stecken? Und sah es so aus, als ob Itzin Lippenstift drauf hatte? :nuts:
      - Jack & Renee - na siehste, Jack hat doch was zu trinken in seiner Wohnung! Und Essen vielleicht auch noch ... aber nein, da kommt was dazwischen - und die Liebesszene war ja vielleicht das Meistdiskutierte an der ganzen Folge. Bei den prüden Amerikanern natürlich wieder mal totaaaal harmlos. Das erinnert mich an die so mutig "unzensiert" untertitelte Szene mit Audrey aus dem Prequel, selbst die war noch sowas von harmlos. Ich glaube, die Gespoilerten haben heimlich, obwohl man es eigentlich besser wissen müsste, einen halben Porno erwartet ... :huebsch: - Trotzdem war der Kuss schön :love_sigh: - und das Blöde ist, dass nach einer solchen Szene natürlich wieder was Schlimmes passieren muss - entweder ist einer böse oder einer tot oder einen anderen trifft ein Schicksalsschlag - das finde ich mal manipulierend. Klar ist sowieso, dass sie aufgeschnittene Kehlen zeigen dürfen, aber keine Sexszenen. Wo ist da der Sinn?
      Können Leute bei 24 nicht einfach Sex haben und hinterher wird keiner von Beiden "gestraft"? Nein, offenbar nicht. Trotzdem war mir bei der Szene so danach: "Los, Jack" zu rufen, obwohl es ja ein bisschen ungewohnt war - Jack in so einer Situation zu sehen. :grin_still: Aber es ist fast schon komisch, dass so gut wie alle, die Jack mag, sterben müssen (so irre das auch klingt). Das erinnert mich schon beinahe an einen Cartoon, bei dem der Hauptcharakter immer und immer wieder Pech hat - dann verfolgen sie wohl wirklich die Schiene "Jack = tragischer Held" - das ist so traurig. Ich war ganz ehrlich ein bisschen enttäuscht, dass Annie & Kiefer die tolle Chemie, die sie in der 7. Staffel hatten, irgendwie nicht ganz wiederholen konnten - die ganze Szene war daher nicht ganz so "leidenschaftlich" wie es sich die Autoren sicher erhofft hatten. Aber, Leute, es liegt nicht an Renees Charakter. :zwinker: Und erschien es nicht etwas übertrieben, Renee gleich sterben zu lassen? Hätte es nicht gereicht, dass sie angeschossen wurde und jetzt im OP liegt (so ein bisschen wie bei Paul Raines)? Aber für Jack kommt es eben immer gleich so schlimm.

      - "In other words, I'm a tough son of a bitch." Ha ha, Ethan. :zwinker:
      - Okay, natürlich ist Jack jetzt so gut wie die ganze Folge nicht zu sehen ... na ja, wer kann es ihm verübeln. Wirklich klasse Ende - mit dem ganzen zum-Krankenhaus-Tragen - super gespielt (armer Taxifahrer) und Jack sah so verloren aus im Warteraum bei der Notaufnahme ... aaaaaaarmer Jack. :crying2:
      - Die zweite Silent Clock und das in aufeinanderfolgenden Episoden ...

      - Und der Scharfschütze wollte Jack noch umbringen ... dabei sollte ihm doch klar sein, dass das nicht geht. Und jetzt ist er gewaaaaaltig schlecht dran, wenn Jack ihn suchen (und finden?) sollte ...

      - Ach, Renee - warum hast du nicht gleich was gesagt, als du den Typen erkannt hast - auch wenn es nur eine schwache Erinnerung war? :13:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von SarahMyers ()

    • oh nein ist das hart.....

      Ich war nich gespoilert und umso krasser find ichs, dass sie Renee sterben lassen. Um ehrlich zu sein war mir das zuviel in dem Moment, vorallem weil Jack schon wieder gebrochen wird.... kaum ein bisschen Positives in Jacks Leben und schon rammt ihm einer nen Messer in den Rücken sozusagen.

      Zu der Folge ansich: Dass die Russen ihre Finger im Spiel haben war ja klar vorauszusehen, da es sonst keinen anderen Anhaltspunkt als den russischen Delegationsführer gab. Das mit Logan hat dem ganzen natürlich noch weit aus mehr Biss gegeben. Wird auf jeden Fall spannend. Ich hätte mir aber gewünscht, dass sich der Plott mit den Russen und Renee noch etwas hinzieht, ja ich fands wie man weiter oben lesen konnte nicht gut, sie erschießen zu lassen. Um ehrlich zu sein verliert die Serie damit einen der besten Charaktere, auch wenn die Serie nur noch wenige Folgen hat, aber das ist echt zu hart.... RIP Renee :crying2:
    • Adieu Familienglück

      Hätte mir so ein wunderschönes familiäres Ende von 24 ala Jack-Renee-Kim-und Enkelin gewünscht - aus der Traum - aber wir sind ja auch bei 24 und nicht bei GZSZ.

      Irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, mit "Final Hours" meinen die "Siltent Clocks" ohne Ende. Ich befürchte, in dieser Staffel keine Schluss-Uhr mehr ticken zu hören ... was glaubt ihr?? Jedes Mal um :59:50 eine Leiche??

      Spoiler anzeigen

      Da man ja jetzt keine Charaktäre mehr für Season 9 braucht, wird wohl jede Stunde noch einer draufgehen oder? Präsidentin, Chloe, ... wobei Cole hat keine Silent Clock verdient oder?
    • renee hat das zeitliche gesegnet :tod: .... schade eigentlich, hätte sie gerne bis zum schluss noch gesehen. hoffentlich gibt jack jetzt mächtig gas, mit chloe als CTU- direktorin hat er mehr oder weniger freie bahn! sonst gibt's nicht viel zu sagen, war eher ne langsame wenn auch sehr interessante folge. ich bin wirklich glücklich darüber, dass das niveau der vorigen episoden beibehalten wurde!

      8x17: Sehr gut
    • NNNNNNNNNNNNNNNNNNEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!

      *Worte such*

      ...aber ich schaue mir Serien ja eher immer mit objetiver und sachlicher Haltung an. Und eigentlich muss diese Serie auch so sein, denn wir Zuschauer brauchen dies im Grunde - auch wenn wir es erst hassen (wir kleinen Machosisten) . Zudem gabs auch positive Momente, wie "the one and only Chloe" endlich als CTU Direktorin.

      Trotzdem ist mir von dem Schuss an bis zum Schluss [könnte sich lustig anhören, wenns nicht so ernst wäre] der Mund aufgestanden. Schon davor hatte ich ein ungutes Gefühl, erstens wegen den Gerüchten und zweitens, weil sie den endgültigen Schuss so ewig lange herraus gezögert haben (und so lange kann normalerweise wohl auch kein Jack Bauer, oder?).

      Aber mich stört noch mehr als den Verlust des Charakters Renee Walker, der Verlust von Annie Wersching in der Serie/in dem Film. Denn sie war die Ausdrucksstärkste und beste Schauspielerin bei 24 überhaupt (und nein, dafür gibt es mehr als zwei Argumente) - und das schreibe ich auch wenn ich weiß, dass ich dafür von einigen (die ein Ava von Nina haben und SarahMyers heißen) gesteinigt werde bzw. sie mir vielleicht auch plumpe sexuelle Gründe für diese Entscheidung vorwerfen.

      R.I.P. Renee Walker

      Für mich wenn nicht die dann eine der besten 24 Folgen überhaupt (UHJM)... und das trau ich mich zu schreiben, auch wenn ich mit nur 7 Jahren 24-Vergangenheit hier eher zu den 24 Noobs gehöre.

      Anfügung (jetzt erst gelesen):

      SarahMyers schrieb:


      Aber mit dem Renee-Gemeckere stehe ich jetzt ziemlich blöd da ... die
      Renee-Fans tun mir auch leid.


      Na da bin ich ja froh, dass ich mir über Vorwürfe keine Sorgen mehr
      machen brauche! Danke für dein Mitgefühl.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julian ()

    • Julian schrieb:

      Aber mich stört noch mehr als den Verlust des Charakters Renee Walker, der Verlust von Annie Wersching in der Serie/in dem Film. Denn sie war die Ausdrucksstärkste und beste Schauspielerin bei 24 überhaupt (und nein, dafür gibt es mehr als zwei Argumente) - und das schreibe ich auch wenn ich weiß, dass ich dafür von einigen (die ein Ava von Nina haben und SarahMyers heißen) gesteinigt werde bzw. sie mir vielleicht auch plumpe sexuelle Gründe für diese Entscheidung vorwerfen.
      Bäääh, schon wieder muss man hier zu seiner Meinung stehen - jetzt habe ich das Kritisieren einfach mal ein wenig runtergeschraubt und trotzdem ist es nicht genug. :34: Mhm, stimme dir wirklich nicht zu, dass Annie die beste Schauspielerin bei 24 überhaupt war, aber was heißt das schon? "Plumpe sexuelle Gründe" - mhm? :skeptisch: Ach so, du meinst, dass ich dir vorwerfe, du würdest nur auf das Aussehen achten. Ganz ehrlich ... ist es mir egal. :zwinker:
      Und steinigen würde ich dich wirklich nicht - du hattest doch bei 24 sicher auch schon Charaktere, die dir nicht zugesagt haben. Haben wir doch alle. Warum hört dann das Gemeckere über mein Gemeckere nicht auf? :zwinker:

      Noch mal was zur Folge, damit der Beitrag nicht komplett verschwendet ist:
      Hastings' Abtritt ist jetzt ein wenig hinter dem Ende der Folge "verschwunden", aber er hat sich echt würdevoll verabschiedet. Hat mir sehr gut gefallen. Es ist wirklich schade, dass einem die Charaktere sympathisch werden und dann machen sie 'n Abgang. Mal sehen, wie Chloe sich jetzt so macht. Da bin ich total gespannt. Irgendwie schien es bei ihr so zu sein, dass sie noch gar nicht realisiert hat, dass sie jetzt die Verantwortung trägt. Nächste Woche wird ihr das sicher klarer werden. :daumen:
    • 8x17=Sehr gut

      Wäre ich nicht ohnehin schon über die Rückkehr von Gregory Itzin (unfreiwillig) gespoilert gewesen, spätestens bei den Credits hätte ich es sowieso erfahren. Ich versuche zwar immer die Credits zu "übersehen" klappt aber leider nicht immer. Diese Unsitte, überraschende Auftritte vorab in den Credits zu spoilern sollte man mal abstellen.

      Die Russen mischen nun also mit und ein als Sanitäter verkleideter Attentäter sorgt dafür das Samir nichts mehr ausplaudern kann.

      Minister Jumad (SP?) schlägt vor Hassans Frau könne doch sein Erbe übernehmen. Habe ich mir irgendwie schon nach Hassans Tod letzte Woche gedacht das dies doch die beste Möglichkeit sein könnte um die Friedensprozessgespräche fortzuführen.

      Hastings wird abgesägt, schade eigentlich, gerade er hat in den letzten Episoden doch deutlich an Farbe gewonnen. Hatte der Schauspieler keine Lust mehr? Oder hatte er andere Verpflichtungen?

      Brüll! Und Chloe ist nun vorläufig neuer CTU Director. :cheezy: :totlach:

      Jack und Renee kommen sich endlich näher. :love_sigh:

      Dann erfahren wir das Russenpräsident Suvarov noch im Amt ist und das Noah Daniels in seiner Amtszeit tatsächlich Logan begnadigt hat? Wie das? Dachte eigentlich Daniels hält nicht viel von Logan, konnte man in Season 6 ja ungefähr raushören.

      Dann Chloe wiedermal großartig:

      "I'll be in Hastings office, er.. my office..." :D

      Dann nach ausgiebigen Sex zwischen Jack und Renee der Anschlag... Es war ja irgendwie zu befürchten, als Renee erwähnte sie habe diesen Russen schonmal irgendwo gesehen plus die Szene mit dem Kuss auf die alle Jack und Renee Shipper schon seit Staffel 7 sehnsüchtig gewartet haben. Es schrie ja alles förmlich danach das noch etwas schlimmes passieren mußte.

      Der Taxifahrer verstand seinen Job aber definitiv, ist ja gefahren wie der Henker.

      Als beide im Krankenhaus angekommen sind hatte ich noch Hoffnung das es Renee noch schaffen würde aber als dann das Krankenhauspersonal mit betretenen Gesichtern aus dem OP Saal kam, hätte ich vor Wut am liebsten den Monitor aus dem Fenster geworfen.

      Wieder einmal töten die Autoren einen interessanten Charakter (den interessantesten seit Staffel 7) nur um der Schockwirkung willen.

      Verdammt nochmal, läßt man denn Jack gar keine Freude mehr im Leben? :crying2: Hätte mir so gewünscht das es ein Happy End mit Jack und Renee gibt.

      Soll Jack am Season-Ende in die Klappsmühle?

      Sorry, aber ich bin immer noch stinksauer und habe eine Scheißwut auf die Autoren. :motz:
    • Just no.

      Ernsthaft, ich hab' hier jetzt locker zehn Minuten gesessen und überlegt, ob ich die Serie ab dieser Episode einfach für mich persönlich beenden soll. Ich hätte dann bis in alle Ewigkeit den Opajack-mit-Renee-und-Kim im Kopf und würde mich meines und derer (freilich fiktiven) Leben freuen... Ehrlich, trotz meiner jahrelangen 24-Erfahrung hatte ich mir ein menschlicheres Ende für die Figur des Jack Bauers gewünscht. Diese Silent Clock war zuviel, ich meine, die können ihm Renee doch nicht einfach wegsterben lassen - jetzt ist vielleicht die persönliche Involvierung da, wir können uns auf Kickass-Rache freuen, aber ehrlich, das ist doch kacke. Egal wie das Ende nun aussieht, wirklich gut kann's nach dieser Episode definitiv nicht werden.

      Ansonsten: Schade um Hastings, gerade gegen Ende mochte ich ihn sehr; und dass Chloe mal rauf darf ist hinsichtlich ihrer 24-Präsenz einfach mal ganz spaßig. Logan macht sich noch ganz gut, die russischen Figuren lassen mich bisweilen eher kalt. Keine Ahnung, mir tut in erster Linie der Renee-Plot weh und ich will an gar nichts anderes mehr denken. Dass mich das so trifft, das macht die Episode natürlich mindestens zu 'nem "sehr gut", weitergucken werde ich dank der Sucht eh, ich kotze trotzdem.

      ... Bin ich übrigens der einzige, der hofft, dass 24 sich nun einer Mindfuck-Narration bedient und die letzten 15 Minuten vielleicht gar nicht passiert sind? Dann blinzelt Jack, liegt neben Renee im Bett und alles ist cool und so? :sad:
    • SarahMyers schrieb:

      Julian schrieb:

      Aber mich stört noch mehr als den Verlust des Charakters Renee Walker, der Verlust von Annie Wersching in der Serie/in dem Film. Denn sie war die Ausdrucksstärkste und beste Schauspielerin bei 24 überhaupt (und nein, dafür gibt es mehr als zwei Argumente) - und das schreibe ich auch wenn ich weiß, dass ich dafür von einigen (die ein Ava von Nina haben und SarahMyers heißen) gesteinigt werde bzw. sie mir vielleicht auch plumpe sexuelle Gründe für diese Entscheidung vorwerfen.
      Bäääh, schon wieder muss man hier zu seiner Meinung stehen - jetzt habe ich das Kritisieren einfach mal ein wenig runtergeschraubt und trotzdem ist es nicht genug. :34: Mhm, stimme dir wirklich nicht zu, dass Annie die beste Schauspielerin bei 24 überhaupt war, aber was heißt das schon? "Plumpe sexuelle Gründe" - mhm? :skeptisch: Ach so, du meinst, dass ich dir vorwerfe, du würdest nur auf das Aussehen achten. Ganz ehrlich ... ist es mir egal. :zwinker:
      Und steinigen würde ich dich wirklich nicht - du hattest doch bei 24 sicher auch schon Charaktere, die dir nicht zugesagt haben. Haben wir doch alle. Warum hört dann das Gemeckere über mein Gemeckere nicht auf? :zwinker:

      Noch mal was zur Folge, damit der Beitrag nicht komplett verschwendet ist:
      Hastings' Abtritt ist jetzt ein wenig hinter dem Ende der Folge "verschwunden", aber er hat sich echt würdevoll verabschiedet. Hat mir sehr gut gefallen. Es ist wirklich schade, dass einem die Charaktere sympathisch werden und dann machen sie 'n Abgang. Mal sehen, wie Chloe sich jetzt so macht. Da bin ich total gespannt. Irgendwie schien es bei ihr so zu sein, dass sie noch gar nicht realisiert hat, dass sie jetzt die Verantwortung trägt. Nächste Woche wird ihr das sicher klarer werden. :daumen:


      War alles nicht so ernst gemeint wie du es genommen hast.

      Ich dachte das geht aus dem Gesamtton des Beitrags hervor. :zwinker:
    • Reyl schrieb:

      ... Bin ich übrigens der einzige, der hofft, dass 24 sich nun einer Mindfuck-Narration bedient und die letzten 15 Minuten vielleicht gar nicht passiert sind? Dann blinzelt Jack, liegt neben Renee im Bett und alles ist cool und so? :sad:
      Nö. Ich bin da an anderer Stelle im Forum - was die Theorien zum Ende von 24 angeht - augenzwinkernderweise sogar noch ein ganzes Stück weitergegangen. :zwinker:
      Leider sind wir ja hier nicht in "Dallas" sondern NY, obwohl ich Bobby ... äh Jack ... in seinem momentanen Zustand eine heiße Dusche am Morgen durchaus gönnen würde. Aber mal ehrlich: So eine "traumhafte" Ent-Wicklung des ganzen Albtraums wäre nun echt zu schön, um 24 zu sein! :13:
      So bitter es also auch sein mag: She's gone! :crying2: & Logan's back (for good??? - Wenigstens die Hoffnung hab ich noch irgendwie!) :S

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • tja, armer Jack. ich war zum Glück ungespoilert. Aber es war halt schon absehbar.
      But that's 24. Das macht doch die Serie aus. Und jetzt wo es zu ende geht, ist es eher zu verschmerzen, wenn ein toller Charakter das zeitliche segnet. Ist ja eh zu ende, bald.
      IMHO wäre ein totales happy end für Jack einfach nicht dem Motto der Serie treu. Ein bisschen happy end ok (= Kim müssen sie nicht auch noch töten). Die Serie sollte mit einem Cliffhanger enden! Das wäre einfach cool.
      that's 24. Das macht doch die Serie aus.

      Deshalb hat 24 IMHO ab Staffel 6 nach Curtis tod und der Nuke einfach einiges an fahrt verloren. Was folgte war im vergleich zum schon gesehnen eher harmlos, die getöteten unbedeutend in der Geschichte von 24 und/oder für Jack.
      Terry, Nina, Palmer, Michelle, "Tony" -> nicht wikrlich tot, nur wusste man das nicht, Edgar, Curtis, Audrey Schicksal fallen mir da spontan ein. Alles vor Folge 5 von Staffel 6.
      Staffel 7 war ok, aber so weggehauen hat mich die auch nicht. heute hatte ich mal annährend wieder ein 24 feeling wie früher.

      Und jetzt bitte, MEHR SCREENTIME FÜR JACK Lasst in den Laden aufräumen! Yeah!
      Alle Hindernisse sind jetzt aus dem Weg geräumt.

      P.S:

      Chloe als CTU Chefin. :grin_still: Das allein reicht für UHJM.
    • poooooh .... die authoren haben es wieder geschafft ..... alles kaputtzumachen!

      ich hab schon in letzten 2-3 kommentaren geschrieben dass es an der zeit wäre dass ein hauptcharakter stirbt, hab aber nie gedacht das sie es so schwach durchführen. es war nicht ein mal ein shocker!!! jeder der ein wenig ahnung von 24 hat, hats spätestens dann gewusst wie der russe jack und renee im auto gefolgt hat ,geschweige denn wie renee und jack im bett landeten. die haben einfach weitergemacht wo sie letztes jahr waren ... den jack immer weiter kaputtmachen ......
      aber diesmal war das ganze nciht ein wenig überraschend! einfach schwach!!

      mit der teri hat es angefangen, beim ryan chappelle war es ein noch ein shocker weil viele gedacht haben "es geht sich doch alles irgendwie aus", tod vom edgar war ein megashocker und tony's sowieso! das war 24 at its best! aber diesmal ist es soooo schlecht und sooooooo voraussehbar gemacht worden dass es mir sogar am ende vollkommen gleichgültig war!

      der rest der folge wurde auch nicht bestens gemacht ... ok, dass die russen dahinter stecken kann man akzeptieren (obwohl da chinesen besser gepasst hätten aus historischen 24 grunden), aber ethan putzmunter weniger als eine stunde nach dem infarkt, das schafft nicht ein mal jack. chloe als ctu häuptling hat auch keine feste begründung gehabt, frau hassan als presidentin (ihr parlament hat sich in 20 min zusammengesetzt und entschieden ... .......BOOM) und und logan's auftauchen find ich ziemlich ideenlos. ich hab mich zwischen befriedigend und gut schlussendlich für gut entschieden.

      jetzt ist es sogar ziemlich klar wie es bis zum ende geht! SCHADE!

      p.s. es wäre besser gewesen hätten sie den jack abgeknallt!
      bringt nina zurück, als zombie oder leiche - egal! :biglove:
    • Grandmaster-C schrieb:

      8x17=Sehr gut


      Soll Jack am Season-Ende in die Klappsmühle?

      Sorry, aber ich bin immer noch stinksauer und habe eine Scheißwut auf die Autoren. :motz:


      Hab schon lange hier nichts mehr geschrieben, aber nach der Folge will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

      Ich seh das genauso wir Grandmaster. Wie um alles in der Welt wollen sie jetzt noch 24 stilvoll verabschieden? Jack hat mi den Tod von Renee eigentlich auch seinen Todesstoß bekommen.
      Sorry aber, wo endlich sein Leben wieder postiv wird, lassen sie so einen Charakter wie Renee sterben.
      Die bösen Russen und Logan? Also da bin ich echt froh, dass es zu Ende geht, denen fällt echt nichts mehr ein.
    • nach der folge heute hab ich schön langsam das gefühl, dass sich jack zum abschluss von 24 selbst die kugel geben wird...
      irgendwann muss das doch auch mal jack zu viel werden, oder? :10:

      mir ist jetzt auch grad in den kopf gekommen, ob wohl kim nochmal auftauchen wird in dieser staffel... nachdam man das foto von klein teri gesehen hat...
      Know that your people will judge you on what you can build, not what you destroy.
      - Barack Obama -
    • Das hätten sie sich wirklich für das Final aufbewahren können, die Charakterentwicklung von Jack ist damit mal wieder im Eimer, und der Rambo-Rache-Jack macht nun wirklich keine Lust auf mehr.



      Ich habe mir jetzt noch mal das Interview von Howard Gordon durchgelesen, aber es lässt mich diesen Schritt auch nicht nachvollziehen ... damit hat sich mein Interesse an dem Rest der Staffel erstmal ordentlich abgekühlt, wenn man es positiv sieht, so fällt der Abschied von 24 deutlich leichter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unrockstar ()

    • Nachdem mich 8x16 schon völlig fertig zurück gelassen hat, setzt 8x17 noch einen oben drauf.
      Ich war, bis ich etwa in der Mitte der Folge meinen Twitter durchgelesen haben, nicht gespoilert (Danke an dieser Stelle an Mary Lynn, die leider NICHT vor Spoilern warnt ^^) und bin vielleicht auch dumm genug, weil ich es nicht geahnt habe, auch nicht, als Renee den Russen erkennt.
      Ich find's echt krass... ich bin ein bekennender Wersching-Fan und mochte auch Renee meistens... ich bin noch nicht so richtig sicher, ob ich es jetzt gut finde, dass Renee und Jack am Ende zueinander gefunden haben, oder nicht... unschlüssig, sehr unschlüssig... fand diese permanente Spannung zwischen den Beiden eigentlich auch ohne tatsächliches Zusammenkommen ganz gut, aber irgendwie war's dann auch schön zu sehen, dass Jack doch mal wieder Glück findet... wenn leider auch nur sehr kurz. Es hat mir echt das Herz gebrochen, Jack in dieser Situation zu sehen. Sehr, sehr hart.
      Ich finde im Übrigen nicht, dass jetzt kein würdiges Serienende mehr möglich ist, hätte einen solch harten Einschnitt aber auch erst im Finale erwartet. Finde es nichts desto trotz nicht schlimm im Sinne der Geschichte. Schlimm für Jack und schlimm wegen Annie schon :(

      Ansonsten... Logan's back! Muhahaha! Aber dass man dem nicht zwei Meter trauen kann ist ja wohl sowas von eindeutig. Allein sein Blick am Ende... der heckt doch auf jeden Fall irgendwas aus! Dennoch sehr cool, dass er zurück ist!

      Miss Hassan hat mich spätestens in dieser Folge auch völlig überzeugt. Sie hat genauso ein Charisma wie ihr Mann und ich finde sie wirklich ganz großartig! Ob das jetzt tatsächlich so passieren könnte ist mir, ähnlich wie SarahMyers, relativ wurscht, die Entwicklung ist großartigst!

      Chloe als CTU-Boss war natürlich auch ganz hinreißend :) Wie sie es selbst kaum glauben kann und erst denkt, sie kriegt Anschiss. Sehr cool! :D Allerdings muss ich auch sagen, dass es um Hastings echt schade ist. Er hat im Laufe der Staffel auf jeden Fall extrem an Sympathien gewonnen.

      Bin sehr, sehr gespannt, wie es jetzt die nächsten Folgen abgehen wird und ich bin mir sicher, dass es das tun wird. Jack wird 100prozentig auf Rache aus sein - und nebenbei vermutlich mal wieder sein Land retten.

      Nachdem ich eine ganze Weile nicht geschaut hatte, haben mich 8x15 und 8x16 wieder völlig in den Bann gezogen und 8x17 hat daran nahtlos angeknüpft!