8x20 - 11 a.m. - 12 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8x20 - 11 a.m. - 12 p.m.

      Wie hat euch die Folge 8x20 gefallen? 162
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MÄßIG! (85) 52%
      2.  
        Sehr gut (62) 38%
      3.  
        Gut (13) 8%
      4.  
        Befriedigend (1) 1%
      5.  
        Ungenügend (1) 1%
      6.  
        Ausreichend (0) 0%
      7.  
        Mangelhaft (0) 0%
      Ihr könnt hier über die Folge 8x20 diskutieren.

      Alles was nach 8x20 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Vergebt die Höchstwertung bitte nur, wenn eine Folge wirklich ganz besonders herausragend ist und haltet euch sonst an das Schulnotensystem. Das die Serie super ist, wissen wir alle. Hier unter Fans wäre es super, wenn wir die Sache etwas differenzierter angehen könnten.

      Mfg

      ff_fan
    • Oh, heute mal zuerst. Welch ein Glück. :zwinker:

      Ich fand die Folge sehr gut. Sehr spannend und wie Dana entkommen ist, war eigentlich ganz clever. Ich glaube, das hätte sonst niemand, der von Jack Bauer verfolgt wird, besser machen können. :grin_still: Oh je - eine gruselige Vorstellung - Jack Bauer, dem gerade jemand weggestorben ist, den er gemocht hat, hinter einem her ... :scared: Da könnte man sich auch gleich die Kugel geben.

      - Erst mal zum Ende der Folge - schade eigentlich, dass Dana tot ist und es ist seltsam, dass ich das sage, weil sie die erste Hälfte der Staffel über total nervig und überflüssig war. Aber so als Bösewicht fand ich sie recht überzeugend. Es war ehrlich gesagt doof, dass Jack sie erschossen hat (hat mich an Ninas Tod erinnert), weil sie doch nicht mal direkt was mit Renees Tod zu tun hatte. Jeglichen Kommentar über die Wichtigkeit von Renee in der Serie erspare ich mir mal. Trotzdem war die Szene sehr gut gemacht; so wie übrigens die ganze Sequenz in der Bank und die Verfolgung danach. Sehr spannend. :daumen: Und das waren ja die Dreharbeiten-Fotos, die ich (und einige andere sicher auch) schon Wochen zuvor gesehen habe. Aber die hatte ich schon fast wieder vergessen, was gut war. :zwinker:
      - Jack & Cole sind ein erstaunlich gutes Team. Und das führte vermutlich zum besten Kurzdialog ever:

      Cole: "Son of a bitch."
      Jack: "Yeah, I know." :totlach:

      - Man muss es ihnen lassen - die Autoren haben tatsächlich ein Szenario kreiert, bei dem Jack jemanden (der böse ist) vor dem Waterboarding retten muss. Wer sich das ausgedacht hat, war, wenn man den politischen Kontext betrachtet, ziemlich clever.
      - Jack ist immer so höflich - sagt schön "Danke" vor dem Schlag und entschuldigt sich, wenn er jemandem in den Fuß schießt. Gute Erziehung. :daumen: :D Und es ist doch schön, dass ihn so viele Leute erkennen (siehe den einen Polizisten). Das macht die Undercover-Szenen aus der ersten Hälfte dieser Staffel noch unwahrscheinlicher, weil es doof ist, dass keiner der Bösen Jack erkannt hat. Aber na ja, Schwamm drüber. :80:
      - Es war lustig, als Chloe so frustriert geguckt hat, nachdem ihr eingefallen ist, dass Jack sie so berechenbar finden muss. :grin_still:
      - Jack wird also eingestuft in "armed and dangerous - Level 8" - ich hoffe doch, dass das das höchste Level ist. :grin_still:
      - Frage mich, wie es jetzt weitergeht. Wird Jack jetzt (wie Dana gesagt hat) alle Namen auf der Video-Datei abhaken, indem er jeden Einzelnen tötet? Mal sehen ... sollte es darauf hinaus laufen, könnte das großes 24-Kino bedeuten ... ;)
    • - Frage mich, wie es jetzt weitergeht. Wird Jack jetzt (wie Dana gesagt
      hat) alle Namen auf der Video-Datei abhaken, indem er jeden Einzelnen
      tötet? Mal sehen ... sollte es darauf hinaus laufen, könnte das großes
      24-Kino bedeuten ...
      Oh ja! Bin echt gespannt wie es weiter geht. Fand alles sehr gut gelöst. Das mit Jacks Bekanntheit finde ich auch etwas eigenartig. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, ob seine Verhandlung damals öffentlich war oder nicht. Glaube ich habe Kameras gesehen dort und evtl auch mal jemanden der via Fernsehen zuschaut. Aber da kann ich mich auch irren und wenn dem so ist, sprich das sie nicht öffentlich war, dann dürfte ihn eigentlich keiner so wirklich kennen. Die Polizisten jetzt dürften ihn kennen, weil sie ja gebrieft worden sind denke ich. Aber naja was solls.

      Und ich hoffe echt Cole stellt sich nun nicht doch noch gegen Jack. Bevor Jack Dana umgelegt hat, dachte ich ja noch es gibt bald wieder ein dreier Team aus Cole, Jack und Chloe. Da nun Jack aber doch abgedrückt hat sehe ich das nicht mehr so. Aufjedenfall gefällt mir Cole immer mehr. Wie er Jack umgeschupst hat fand ich gut und Jacks einzige Reaktion war die Knarre zu ziehen. :) Das zeigt auch gut wo Jack angekommen ist.

      Bin gespannt was für ein Feuerwerk nun die letzten 4 Folgen abgefackelt wird.

      ps. beinah vergesessen. Logans Telefonat mit Taylor :) der Charakter is echt herrlich
    • Nein das war eine verdammt gute Episode, da kann man sagen was man will ^^

      Jack Bauer ist definitiv härter denn je! Zuerst die Dachszene, dann direkt Kopfschuss ohne groß zu zögern! Dann wurde weitergeballert, später wurde Dana tierisch bedroht und auch die Cole Szene war gut :)

      Am Ende dann die Szene in der Bank hat mich definitiv geschockt und überrascht und als Jack Dana dann gesehen hat und die Polizisten überwältigt hat (oh man, Fußschuss :) ) da war ich echt happy :) Top dramatik, gute Geschwindigkeit und das Ende war auch einfach nur hart und ohne nervige Dana Kompromisse. Einfach nur ausgeschaltet, sehr schön :)

      Definitiv ne UHJM Folge! Natürlich hauen einen die Präsidentenszenen etwas aus dem Geschehen, wie ich finde, aber trotzdem war die Folge rundum gelungen, unterhaltsam und verdammt dramatisch :)
    • SarahMyers schrieb:

      Oh je - eine gruselige Vorstellung - Jack Bauer, dem gerade jemand weggestorben ist, den er gemocht hat, hinter einem her ... :scared: Da könnte man sich auch gleich die Kugel geben.


      Hehe, in der Tat. :grin_still:

      8x20=Gut

      Super Episode, alleine die Dialoge waren schon große Klasse:

      Jack: Almost forgot, you gonna need this. I'm sorry I just couldn't get the chance.

      Cole: You son of a bitch.

      Jack: Yeah I know.

      :freudentanz:


      Logan's privater Sicherheitsmann: You won't take the shot it's to risky. I kill her before... BANG!!!! :grin_still:


      Als sich Jack und Cole da später so richtig beharkt haben war ja mal richtig Gift drin.

      Logan möchte wieder mal Jack tot sehen, ich denke mal das dies wohl eher andersrum passieren wird. Denn so wie Jack momentan drauf ist bin ich fest überzeugt das er Logan am Ende noch die Rübe wegbläst. (Was eigentlich seit Staffel 5 schon überfällig ist)

      Ganz schön clevere Nummer von Dana da in der Bank, zuerst trickst und schaltet sie Cole aus, dann noch der Anruf bei 911, gar nicht mal blöd.

      Zu geil wie sich Jack dann wieder mit dem Wachpersonal angelegt hat:

      "Do you know who I am!!!!" :grin_still:

      Jacks Jagd nach Dana war auch sehr gut inszeniert, es hat mich allerdings überhaupt nicht überrascht das er Dana über den Haufen geballert hat. Wenn Jack auf seinem persönlichen Rachfeldzug ist, ist niemand sicher seien es die Drazens, Nina, Henderson oder sonst wer.

      Aber genau so gefällt er mir am besten, bin jetzt nur gespannt was Cole dazu sagen wird, man merkte deutlich das er noch Gefühle für Dana hatte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grandmaster-C ()

    • ... Alter! Geile Scheisse, wirklich eine verdammt spannende Folge - UHJM für mich!

      Meine Güte, hat der Jack in dieser Stunde wieder viele Leute über'n Haufen geschossen - und die Sache mit Dana, ehrlich einfach nur krass. Vielleicht bin ich nicht so abgebrüht oder vorausahnend wie der Rest, keine Ahnung, aber ich hab' nicht dran geglaubt, dass er einfach abdrücken würde - und war dann um so... schockierter, begeisterter, verstörter, alles zusammen! Und dass auch ich es fast schade finde, dass Dana jetzt tot ist, ist wirklich bemerkenswert, wo ich sie die erste Hälfte der Staffel ehrlich kein bisschen ertragen habe. Vielleicht liegt's aber auch daran, dass es mir jetzt um die Beziehung zwischen Cole und Jack leid tut, wer weiß...

      Logan ist der absolute Knaller - das Telefongespräch mit der Präsidentin war geil geschrieben, die Szene in der er so tut, als würde er gerade eine Zeitung zusammenfalten, die er gerade gelesen hat, ist genauso geil! Ohne Witz, so'ne Rolle muss sowas von viel Spaß machen, wenn man sie spielt! :D

      Nur noch vier Stunden... Gott, schon jetzt hab' ich Angst, was da noch passiert! ;)
    • Hm, ja, war ne gute Folge... vielleicht liegts an meiner allgemeinen Stimmung derzeit, aber wirklich fesseln konnte mich die Folge heute nicht. Muss aber, wie gesagt, gar nicht zwingend an der Folge liegen.
      Nichts desto trotz gefällt mir der Racheengel Jack nicht wirklich... Ich finde es, bei allem, was so passiert ist, doch sehr konstruiert, dass er jetzt für seine "große Liebe" (in wievielen Stunden hat er das rausgefunden? Drei?) Renee loszieht und alles umnietet, egal wie klein der Fisch auch ist... Taugt mir persönlich überhaupt nicht und passt nicht wirklich zum Charakter Jack Bauer und auch nicht zu der Geschichte Renee / Jack... Aber diese Meinung hab' ich vermutlich exklusiv...

      Logan nach wie vor wirklich großartig. Ich find ihn zwar schon wieder richtig kacke, wie er sich immer wieder mit ominösen Aktionen rauswindet und dann hintenrum den Russen noch hilft... aber genau so will ich Logan auch sehen! :daumen:

      Ansonsten... ja... nach wie vor bin ich gespannt, wie das alles ausgeht und überdenke vielleicht meine gut-Wertung auch noch mal, wenn ich keinen so beschissenen Tag hatte, wie heute ;)

    • Reyl schrieb:

      und die Sache mit Dana, ehrlich einfach nur krass. Vielleicht bin ich nicht so abgebrüht oder vorausahnend wie der Rest, keine Ahnung, aber ich hab' nicht dran geglaubt, dass er einfach abdrücken würde
      Ich hab fest damit gerechnet, schon als er sie gestellt hatte. Warum? Weil es für Jacks Charakter einfach nur folgerichtig ist! Nina hat er die ersten drei Staffeln immer mal wieder verschont, und was hat ihm das gebracht. Leid und Verluste, schreckliche Verluste. Für Jack war damals die Tötung Ninas und diesmal die von Dana einfach "vorausschauende Notwehr". Wer weiß, was Dana ihm sonst noch alles hätte antun können ... ich denk da nur an Teri und Kim. :13:
      Außerdem hat Jack noch keine Zeit gehabt, den Tod von Renee zu verarbeiten. Aber einen kleinen Punkt in Form einer netten sauberen Kugel konnte er nun schon mal hinter seinen Verlust setzen. Und wenn ich mir den selbstverliebten "Über-Leichen-Gänger" Logan so betrachte, hoffe ich sehr, er macht bis zum Staffelende noch einen dicken, fetten Doppelpunkt daraus! :91:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Also ja, wirklich ne geniale Folge. Ich meine, nachdem ich mich erst mal von nem kleinen Lachanfall, was den super Kurzdialog zwischen Jack und Cole anging, erholt hatte, konnte ich eigentlich an nichts anderes mehr denken als toete sie alle!!! Egal, wie wenig sie damit zu tun haben, und egal, wie er es auch anstellt, bitte die letzte Kugel fuer Logan.

      Und Chloe hat mir aus der seele gesprochen: er macht mir Angst. Ja, mir auch, ehrlich gesagt, allein schon, auf offener Strasse in Zivil, dann die Sache mit Cole, als er ihn schubst und Jack einfach nur seine Waffe auf ihn richtet...

      Dana hat hoffentlich recht, dass er mit dieser Datei sie alle umnietet, aber auch gleichzeitig die Russen auffliegen laesst, ich meine Peace hin oder her, der schmeckt ja jetzt schon mehr als bitter.

      Also sehr gute Folge und ja, die zeigen echt Dinge wie "highlights" aller staffeln. Und Jack ist hoffentlich nicht mehr laenger fuer das Land, sondern nur fuer sich selbst. Und das Chloe so ploetzlich auch nichts mehr zu sagen hat, dann hilft sie Jack. Und egal wann, aber miteinander richtig reden sollten sie auch mal, obwohl Jack im Moment nicht grad dafuer ist, aber irgendwann. die beiden zusammen sind seit der 3. n Dreamteam, das soll bitte auch gekroent werden.

      Und wo bleibt Aaron???? Seit der 1. dabei und immer noch nicht aufgetaucht!
    • Macavity schrieb:

      Ich finde es, bei allem, was so passiert ist, doch sehr konstruiert, dass er jetzt für seine "große Liebe" (in wievielen Stunden hat er das rausgefunden? Drei?) Renee loszieht und alles umnietet, egal wie klein der Fisch auch ist... Taugt mir persönlich überhaupt nicht und passt nicht wirklich zum Charakter Jack Bauer und auch nicht zu der Geschichte Renee / Jack... Aber diese Meinung hab' ich vermutlich exklusiv...
      Nein, sehe ich genau so. Renee wurde allerdings auch bis jetzt noch nicht als "große Liebe" betitelt (es geht wohl auch eher darum, was noch hätte werden können, denke ich mal) - ich stimme dir allerdings zu, dass das Ganze doch sehr konstruiert ist. Trotzdem kann ich nicht anders als mich darüber doch ein wenig zu freuen ... Jack, der auf Rache aus ist, ist immer gute TV-Unterhaltung. Und man muss dazu bedenken, dass nach so vielen Jahren 24 so gut wie alles, was Jack wieder zurück in seinen Rache-Modus bringen könnte, konstruiert wirken würde.
    • SarahMyers schrieb:

      Und man muss dazu bedenken, dass nach so vielen Jahren 24 so gut wie alles, was Jack wieder zurück in seinen Rache-Modus bringen könnte, konstruiert wirken würde
      Ach, seiner Tochter und Enkeltochter etwas anzutun, wäre auch so wirkungsvoll. Wenn ich Logan wäre, dann würde ich wohl versuchen, sie noch ins Spiel zu bringen. Frei nach dem Motto: "Entweder Du machst mit deinem Rachefeldzug schluß oder Terry ist tot". Das hatten wir so noch nicht.
      Wäre auch ein netter Cliffhanger für den Abschluß der Staffel und für die Überleitung zum Spielfilm.
    • Fernglas schrieb:

      Ach, seiner Tochter und Enkeltochter etwas anzutun, wäre auch so wirkungsvoll.


      Wie nett ... :68: Nein - aber mal im Ernst - ich finde, das wäre dann auch irgendwie Overkill im wahrsten Sinne des Wortes gewesen. Sicher hätte Jack dann einen 100x besseren Grund gehabt, seinen Rache-Modus einzuschalten, aber ich hätte das trotzdem nicht gut gefunden, weil Jack sich, sollten Kim und seine Enkeltochter sterben, vermutlich selbst umbringen würde und dann gäbe es keinen Kinofilm mehr. :zwinker:

      EDIT: Ich wollte noch mal schnell erwähnen, dass ich es klasse fand, wie Jack am Ende "... nothing" gesagt hat. So nach dem Motto "Mir kann niemand mehr helfen" - sehr, sehr gut gespielt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SarahMyers ()

    • Abgesehen von der Tatsache das die Folge ein "Sehr Gut" verdient hat. Ich habe die Folge mit einem Freund geguckt und wir beide mussten bei der umschubs-Szene von Cole und Jack da unter der Brücke an den Austausch von Michelle in S3 denken. Waren wir die einzigen? War das vielleicht sogar der Ort?
    • Ich muss zugeben, daran hab ich auch gedacht ^^

      Aber naja, auch die Endszene mit Dana, die hat ja z.B. sehr an die Nina Szene aus Staffel 3 erinnert! So ist das nun mal, jetzt muss es enden. Dinge wiederholen sich, aber trotzdem kommen sie anders und spektakulär rüber, gut so :)
    • genau, genau , genau! ich war also nicht die einzige, die das gedacht hat. und ich dachte, jetzt werd ich schon paranoid, was die locations angeht. ich haette in dem Moment auch schwoeren koennen, dass das derselbe Ort war.
      ich sach ja, highlights. die sollten daraus, n ratespielchen machen. O mann. :grin_still:
    • sehr gute folge, wie Cole auf Jack losgegangen ist -> :v:

      naja gab aber auch paar negative sachen.. zbsp President Taylor, spielt nun echt den Schoshund von Charles Logan... meh :thumbdown:

      Btw mir gefaellt nicht wie die Staffel endet. aka Peace Process.... Irgendwie langweilig.
      :no_trolls:
    • Geile Folge, kann man nicht anders sagen. Viel Action und endlich ist Dana tot. Da habe ich die gesamte Serie schon drauf gewartet. Okay, eigentlich erst, als sie als Maulwurf enttarnt wurde. Es geht aufs Finale zu und der Schnitt bleibt gewohnt hoch.
      [sign=11]It only ends once - May 23th (LOST) [/sign]
    • Morris schrieb:


      Ich habe die Folge mit einem Freund geguckt und wir beide mussten bei der umschubs-Szene von Cole und Jack da unter der Brücke an den Austausch von Michelle in S3 denken. Waren wir die einzigen? War das vielleicht sogar der Ort?


      Genau daran habe ich auch gedacht, mir kam die ganze Zeit schon dieser Platz sehr bekannt vor, und da ich erst vor kurzem einen kompletten 24 Re-Run gemacht hatte, würde ich sogar schwören das es der selbe Drehort war.

      Aber das wäre eigentlich nichts besonderes, gab schon einige Drehorte die man in 24 mehrmals verwendet hat.