8x21 - 12 p.m. - 1 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8x21 - 12 p.m. - 1 p.m.

      Wie hat euch die Folge 8x21 gefallen? 172
      1.  
        ULTRA-HAMMER-JACK-MÄßIG! (99) 58%
      2.  
        Sehr gut (58) 34%
      3.  
        Gut (11) 6%
      4.  
        Mangelhaft (3) 2%
      5.  
        Befriedigend (1) 1%
      6.  
        Ausreichend (0) 0%
      7.  
        Ungenügend (0) 0%
      Ihr könnt hier über die Folge 8x21 diskutieren.

      Alles was nach 8x21 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Vergebt die Höchstwertung bitte nur, wenn eine Folge wirklich ganz besonders herausragend ist und haltet euch sonst an das Schulnotensystem. Das die Serie super ist, wissen wir alle. Hier unter Fans wäre es super, wenn wir die Sache etwas differenzierter angehen könnten.

      Mfg

      ff_fan
    • 8x21=Sehr gut

      Verdammt starke Folge!!! :daumen:

      Fangen wir von vorne an:

      Cole sah ja nicht allzu happy aus als er von Dana's Tod (und wie dieser erfolgte) erfuhr.

      Michael Madsen ist auch wieder mit dabei, sehr schön.

      Hochinteressant übrigens das Jack bei Madsen eigentlich direkt zugibt das es ihm um Rache geht.

      Chloe bemerkt nun das Jack wohl doch recht hatte und bekommt sogar Hilfe von Arlo. Endlich hat Jack nun auch wieder (inoffizielle) CTU Hilfe.

      Präsident Hassans Liebschaft taucht auch wieder auf, wird aber von Jack letztlich nur benutzt, dachte zuerst noch Chloe und Arlo hätten irgendwie doch erfahren was los ist im Kaufhaus und Jack noch gewarnt, aber Jack war mal wieder allen ein Stück vorraus.

      Wir erfahren das auch Präsident Suvarov bald wieder auftaucht, sehr gut, je mehr bekannte Gesichter zum Ende der Serie noch zurückkehren, desto besser.

      Außerdem erfahren wir beim Logan Gespräch mit Taylor, das dieser auf öffentliche Lorbeeren aus ist und das natürlich Logan von Taylor in der Pressekonferenz nochmal extra belobigt werden soll für seinen Anteil am Friedensprozess. Hätte er wohl gern...

      Zu geil dann später der Grinser von Michael Madsen nachdem er den russischen Scharfschützen gestellt hat. :D

      Die ganze Schießerei im Kaufhaus war ebenfalls richtig unterhaltsam, ist auch mal was neues bei 24. :grin_still:

      Der Soundtrack war ebenfalls große Klasse in dieser Folge. :daumen:

      Nun zu meinem absoluten Highlight der Episode:

      Wie Jack da Renee's Mörder aufs übelste foltert und zusammenprügelt war ganz große Klasse. :freudentanz: :drink:
      Man hat richtig gemerkt was für ein Haß in Jack brodelt, der einfach mal raus mußte.
      Dann noch Jack's "This is for my friend" gegen Ende und der verdammte Russe bekommt was er verdient. :yay:

      Hierfür auch ein ganz dickes Lob an Kiefers schauspielerische Leistung, man konnte die ganze Wut und Aggression förmlich spüren.

      Dann natürlich noch das auffinden der Sim-Karte, die Jack direkt zu Logan führt. :03:

      Und ich weiß nicht, nach dieser Folge kann ich mir das was andere bereits zuvor gemutmaßt haben, durchaus vorstellen.

      Und zwar das es zwischen Jack und Logan noch zur finalen Konfrontation kommen wird, die Logan wohl nicht überleben wird.

      Mann, was freu ich mich auf die nächste Folge, bin gespannt wies weitergeht. :freudentanz:
    • Zur Folge. Ich weiß nicht so recht, wie ich sie bewerten soll. Sie war auf alle Fälle äußerst spannend, aber wie wir bei den Kommentaren zur letzten Folge gesehen haben, geht hier die Debatte um Jacks Motive noch extremer weiter. Jetzt stellt Jack sogar selbst klar, dass es Rache ist. Und ich glaube, es ist doch einigen Leuten aufgefallen, dass ich Renees Storyline diese Staffel absolut unter aller Sau fand und deshalb ist diese ganze Situation mit Jack für mich nicht ganz so dramatisch, wie sie eigentlich sein soll. Ich versuche erst mal, alles, was mir aufgefallen ist, loszuwerden. Klar ist aber auf jeden Fall, dass hier die Rache-Debatte von letzter Folge eigentlich noch hitziger weitergehen kann. :nuts:

      - Es ist fast schon witzig - Logan will soooooo gerne anerkannt werden und ist deshalb ganz traurig, dass die Pressekonferenz keine gute Idee ist. :grin_still:

      - In der CTU läuft eigentlich alles wieder normal ... Chloe versucht, rauszufinden, was Jack vorhat (und kriegt es auch raus) und Arlos Charakter hat dabei endlich mal einen Zweck. Sonst saß er ja nur rum und hat kindische Bemerkungen gemacht. Aber jetzt ist ihm wohl nicht mehr danach ... und Pillar scheint sich jetzt doch als Chef aufzuspielen, obwohl er doch nur zur "Hilfe" bei der Untersuchung ankam.

      - Michael Madsen wieder zurück - yay! Und er hilft Jack sogar "in the field" - ich habe fast gejubelt, als er den Scharfschützen gestellt hat. Und er hat so eine coole Stimme, so dass man das Ganze zusammen mit Kiefer als "battle of the voices" bezeichnen könnte. :grin_still:

      - So ... das mit dem Einkaufszentrum und Meredith Reed war eine gute Idee von Jack - man dachte erst, er wäre blöd, sich da so offen zu zeigen, aber er hat natürlich mit allem gerechnet. Und wenn er so verdammt schlau ist, kann man doch eigentlich nicht sagen, dass er seinen Verstand verloren hat ... das ist ja das, worüber man streiten kann. Aber stellt euch mal vor ... man will endlich mal wieder neue Klamotten kaufen und dann wird im Einkaufszentrum rumgeschossen ... :huebsch: Ich hatte erst gedacht, der Typ in der Mitte (als der Scharfschütze zum ersten Mal rausgeguckt hat) wäre Jack, aber dem war wohl nicht so. Sah von weitem so aus. Ich sehe schon überall Jack Bauer. :grin_still: Jack hat übrigens gleich Frau Nr. 4 getötet.

      - Zur Folter ... jetzt kommt der harte Teil. Das war wahrscheinlich die brutalste Folter überhaupt, sehr gut inszeniert und auch sehr gut gespielt - es ist aber Quatsch, dass der Typ nicht schon nach 2 Minuten gestorben ist, aber sowas hatten wir nun schon oft. Tja, wenn Jack auf Rache aus ist, wird das Ergebnis alles andere als fröhlich-bunt. Ich muss zugeben - mir wird jedes Mal ein bisschen schlecht, wenn Renees Name erwähnt wird, weil es das Ganze so ... ich weiß nicht, wie ich es sagen soll ... lächerlich ... aussehen lässt. Ich meine - JA, Jack, wir haben es verstanden - Rache für Renee! Und sie war "a very good friend" - oh bitte, klar! Nur weil man miteinander geschlafen hat und sich 2 Tage kannte (was die Autoren ja nun deutlich gemacht haben, anstatt auf Treffen zwischen den beiden Staffeln hinzuweisen), ist man noch kein sehr guter Freund. Was man aber sagen muss, ist, dass hier die "Rache" immer noch nachvollziehbarer war als bei Dana, da der Typ ja nun Renee direkt erschossen hat. Und er war nicht so schlau, als er Jack noch zusätzlich provoziert hat - denn dieser war nun schon wütend genug. Oh ja, wütend genug.

      - Jack weiß, dass Logan im Spiel ist - bei dem hätte er jedoch unendlich viele Motive, seine Rache auszuüben - also da sage ich nichts! Logan kann sich warm anziehen! Ich hoffe, jemand zeigt ihm, was Jack mit dem Scharfschützen gemacht hat, so dass er sich vor Angst in die Hosen pinkelt! Ha! :80:


      So ... Bewertung ... ich weiß es immer noch nicht. Ich wünschte mir sooo sehr, dass entweder die Renee-Jack-Storyline anders gehandhabt wurde oder irgendwer anders als Jacks Rache-Motiv ausgewählt geworden wäre, denn an sich ist das Ganze doch sehr dramatisch. Ich finde es so schade, dass Jack wegen dieser Seifenoper-Story jetzt fast wie ein wahnsinnig brabbelnder Serienmörder da steht, obwohl man bei der Kenntnis aller Staffel eigentlich fast verstehen könnte, dass er so wird. Ich würde fast gerne den Jack wiederhaben, der mit seiner Enkeltochter zusammen so gut drauf war, denn dieser macht mir Angst (was wirklich heißt, dass Kiefer das Ganze einfach saugut spielt, da es wohl daraus hinausläuft, dass man vor Jack Angst hat). :S Aber wenn man es mal genau nimmt, ist dieses Gefühl bei 24 doch etwas Neues für mich, darum gebe ich doch ein sehr gut - eben mit einigen Vorbehalten.
    • Auch ein Sehr gut von mir, wobei es fast ein UHJM gewesen wäre. Die Folter war sehr krass und heftig und deswegen auch gut inszeniert und stark. Als Motiv Rache für Jack - ich weiß nicht, aber wenn wir weiterhin sowelche Szenen zu sehen bekommen, dann gerne. Auch die Action im Einkaufszentrum war super.
      [sign=11]It only ends once - May 23th (LOST) [/sign]
    • Ich glaub man tut sich nur selbst einen Gefallen, wenn man nun einfach mal akzeptiert, wie die Autoren es sehen. Sprich Renees unglaubliche Bedeutung für Jack. Sehe das zwar genau wie du SarahMyers, aber ich hab das abgehakt und versuche alles folgende nun unter der Sichtweise bzw. dem Ausgangspunkt der Autoren und Charaktere zu bewerten und dann bleibt kein Spielraum für Zweifel mehr. Wenn Renee so wichtig ist für Jack, dann ist alles plausibel. Manch Zweifel die Jack früher noch hatte, die ihm z.B. Tony noch haben zurückpfeifen lassen, die ihn einen Saunders kritisiert haben lassen kann man dann mit der gesamten Geschichte von 24 begegnen, so dass es aufjedenfall ein rundes Bild abgibt.

      Zur Folge. Mir hat sie gefallen. Lediglich Präsident Taylor will mir nicht mehr gefallen. Zu sehr ist sie abgedrifted zur Unfähigkeit bzw Unsicherheit. Wenn ich das mit David Palmer vergleiche der ähnlich miese Entscheidungen zu treffen hatte, wenn nicht gar noch weit schlimmere, dann agiert sie zu stark verunsichert. David hat miese Situationen erkannt, jedem deutlich gemacht, dass es bullshit ist was hier abgeht, aber er sehr wohl weiß, dass er nunmal jetzt nicht anders handeln kann. Er hat nie seine politische Führrungskraft verloren (man denke an seine Worte ala "sehe ich unzurechnungsfähig aus...wirke ich schwach usw"). Taylor, die vorher doch sehr stark aufgebaut worden ist, nicht zuletzt auch durch ihr Verhalten ihrer Familie gegenüber drifted zu sehr ab - wird zu schwach.

      Die Folterung war natürlich arg, aber welche Folterung ist das nicht. Das der Typ die Sim-Karte geschluckt hat, bewahrt uns vor einer weiteren Diskussion bzgl "musste Jack ihn umbringen"? ;) Nicht das das eigentlich noch zur Frage steht.
      Lediglich etwas schwach fand ich das russische Team. Die wirkten mal wieder wie blutige Anfänger. Sie hatten ihre Tarnung und damit jeden Vorteil. Ich meine die Personen "am Boden". Als alles den Bach runterging hätten sie sich wohl etwas intelligenter bewegen können als alle mit verdächtigen Händen an den Pistolen um die Ecke und in die Kugeln zu laufen.
    • what the fuck???!!! Ok, ich hab ähnliche Probleme wie SarahMyers, ich meine das mit der Reneestoryline, aber ich hab eher andere Probleme danit. Ich meine, was das zwischen denen in der 7.war, war genial, konnte man drauf aufbauen, das haben sie ja nun ein bisschen verweichlicht, aber was solls. Ich konnte es akzeptieren, denn die Chemie stimmte einfach, das war damals mit Kate auch so, aber das war eindeutig zu früh nach Teris Tod. War aber genial. Aber ich finde allein die tatsache, dass sie immer als "Freund" bezeichhnet wird, freundin, wie auch immer, das ist sie nicht. Sie war mehr als das, aber was, kann man in meinen Augen nicht wirklich beschreiben. Und wenn die beziehung so war wie sie war, dann ist das eben so.
      Ich fand es bloß kacke, dass Jack selbst vor Madsen nicht so von renee gesprochen hat wie ich das gerne gehabt hätte.

      Aber das er jetzt so offen zugibt, dass er auf rache aus ist, egal wie groß die verschwörung ist, ich hab auch Angst vor ihm. Dieses Gefühl hab ich schon seit dem ende der Folge 18 und seit dem ende der 20. folge sowieso. Angst, meine güte, das hatte ich noch nie, also hut ab vor diesem Schauspieler. Und dass er dem Russen am ende noch einen "Grund" gegebn hat, ihn zu töten, von wegen ihr hättet uns einfach in Ruhe lassen sollen, das wäre uns doch nie aufgefallen,nur ein Detail, aber ist ja so.

      Bei der Folter wurde mir eh schlecht, aber das wird mir eigentlich immer. O Mann. Und ich hab nur drauf gewartet, Logan, Logan, bitte sag es ihm endlich, oder Jack, tu was! Irgednwas, um Logans Namen zu bekommen. Und voilá endlich! Endlich, und ja, ich warte seit der 5. drauf und vielleicht ist es endlcih so weit. Logan, cih will deinen Gesichtsausdruck sehen und ich will dich tot sehen.

      Und dann möchte ich jemanden ein ernstes wörtchen mit der Präsidentin sprechen sehen, ich mochte sie so gerne in der 7. und...baah. Schon n halber Logan. Ethan, where the hell are ya?

      Und Arlo ENDLICH in Action, der war so überflüssig die ganze Staffel über. Und Chloe. Ich meine, sie verteidigt Jack ja nicht wirklich, aber sie lässt ihn nicht hängen , auch wenn sie sieht, wie er durch die Straßen von New York sich schießt. Toll. Sie will ihn ja wenigstens richtig aufhalten udn ich möchte es wie gesagtgerne sehen, dass die beiden mal richtig lange miteinander reden, sich aich gerne anbrüllen, weiß was ich, in der 7. war das zwischen den beiden schon so toll.

      so, ich muss los, aber hell, Ich bin so gespannt auf die nächste Folge und Angst vor JAck hab cih gleichzeitig.
    • Naja verdammt gute Folge, mal wieder! UHJM!

      Das Ende war natürlich extrem, Jack ist brutaler denn je :ohm:
      Und mir gefällts. Bestimmt gibt es genug Leute, die von dieser Szene doch recht schockiert waren, aber wer es nicht aushält oder einfach nicht sehen will, sollte es halt lassen ^^

      Es war hart und ich bin nun doch der Meinung, dass 24, zumindest einen von einigen Höhepunkten, erreicht hat!

      Und ich bin VERDAMMT froh! Mir gefallen diese Episoden besser, als die letzten Episoden der 7. Staffel, wo Jack langsam kaputt ging und Tony der Hauptdarsteller war! Jetzt ist Jack der Hauptdarsteller, härter als jemals zuvor und ein traumhaftes 24 Ende naht :)
    • Die Folge war so verdammt gut, ich hab Angst vor ihr!
      Irre ich mich oder war das die bisher brutalste Folge in der 24-Geschichte? Diese Folterung ging selbst mir, der ich dank 24 schon recht abgehärtet bin, ziemlich an die Nieren!
      Auch sonst, Perfektion an allen Ecken und Enden! Freuen wir uns auf die letzten 3 Folgen!

      Meine Wertung: UHJM
    • Ceilin schrieb:

      Ich glaub man tut sich nur selbst einen Gefallen, wenn man nun einfach mal akzeptiert, wie die Autoren es sehen. Sprich Renees unglaubliche Bedeutung für Jack.
      Du hast recht, das sollte man am besten tun - dann kann man den Folgen wirklich 10000x mehr abgewinnen. Ich versuche es auch bei jeder neuen Folge wieder, aber ganz will es nie klappen, darum fange ich auch immer wieder an, davon zu reden. :grin_still:

      Denton schrieb:

      Die Folge war so verdammt gut, ich hab Angst vor ihr!
      Irre ich mich oder war das die bisher brutalste Folge in der 24-Geschichte? Diese Folterung ging selbst mir, der ich dank 24 schon recht abgehärtet bin, ziemlich an die Nieren!
      Das ist sehr gut gesagt. Ich würde sagen, dass das die brutalste Folter der 24-Geschichte war. Ich meine, die Folter an Jack selbst in Staffel 2 (die ziemlich ... sehr brutal war) kommt da nicht ran. Und deshalb - wie ich schon sagte - reihe ich mich bei denen ein, die Angst vor Jack haben. Na toll ... jetzt habe ich auch noch Albträume von Jack oder was? :grin_still: Und ich musste auf ein paar Mal weggucken und ich bezeichne mich definitiv auch als relativ abgehärtet, was das angeht ... und es muss gesagt werden, dass der Typ Jack nichts gesagt hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SarahMyers ()

    • Ich vergebe nun das zweite "UHJM" der Staffel. Konnte keinerlei Schwachstellen ausmachen die mich daran gehindert hätten großartig unterhalten zu werden. Logan war brillant (wie er seine Krawatten aussuchen will :grin_still: ) und vor allem Michael Madsen hat dem ganzen die Prise extra gegeben um von einem "sehr gut" in Richtung "UHJM" zu gehen. Dankeschön liebe Autoren, ich freu mich wie Sau auf die letzten paar Stunden! :)
      >> If that's what it takes, that's what I do...
    • wird immer geiler, das ganze...was meine trauer ob der einstellung nicht geringer werden lässt, aber andererseits bin ich selten so scharf auf die letzten episoden gewesen....

      hab (wieder mal) ein UHJM vergeben...in der folge hat einfach von anfang alles gepasst, guter aufbau, spannung wurde konstant auf einem hohen level gehalten, und dann...

      ...dann kam das worauf ich und die meisten anderen die den trailer zur episode gesehen haben, am meisten gespannt war: TORTURE-TIME! :haemmern:

      und da muss ich meinen vorrednern recht geben, das war echt krass, wenn nicht sogar DIE bruttalste folter in der 24-history! jack macht mir langsam auch sorgen, was da uns wohl am ende erwartet?!? :13:

      aber das ultimative highlight, was für mich allein schon ein UHJM rechtfertigt, war als er erfahren hat, dass der olle logan dahintersteckt...wenn ich der wär würd ich mal schnell nach alaska auswandern, denn das das blutig für logan ausgeht diesmal, davon bin ich überzeugt, den lässt der olle jack nimmer so leicht davonkommen.

      das wird wirklich von folge zu folge geiler, warum haben sie das nicht gleich so hinbekommen sondern mussten erst 12 folgen rumeiern, bevor sie das richtig gebacken kriegen??

      naja, anyway, jetzt freu ich mich erstmal wie ein schnitzel auf die restlichen folgen...rambo-jack gegen logan, die russen, die präsidentin, die ctu und jeden anderen der ihm nen scheelen blick zuwirft...herrlich :24rocks:
    • also mit hats sehr gut gefallen
      die meisten handlungen haben sinn gehabt, und es ist megacool dass jack jetzt auf den logan los geht obwohl der eigentlich nix mittem tod von renee hat :grin_still:
      sehr gut!


      "go to hell" .... "you first" :grin_still:
      bringt nina zurück, als zombie oder leiche - egal! :biglove:
    • Stehe grad noch ein Bisschen unter Schock, aber mein erster Gedanke beim Ticken der letzten Uhr war: Gebe ich dieser Folge ein UHJM oder ein Mangelhaft? :nuts:

      Mein zweiter Gedanke genauso zwiespältig. Einerseits: Die Autoren trauen sich was; andererseits: Wollen die uns eigentlich verarschen?

      Für mich war Renee der geilste weibliche Charakter seit langem bei 24. Wie bereits erwähnt, mochte ich sie in dieser Staffel im Grunde noch mehr, als in der letzten (solange man eben Staffel 7 und ihren Charakterwandel ausgeblendet hat). Aber was zur Hölle soll denn dieser Mist? :angry:

      Was mich im Grunde gleich zu Gedanke drei bringt: Wie großartig muss der Sex von Jack und Renee gewesen sein, wenn die Autoren uns wahrhaftig diese Rachenummer aus diesem Motiv verkaufen wollen? - In der letzten Folge habe ich meine Zweifel an dem Motiv noch außen vor lassen können, in dieser mag es mir einfach nicht gelingen...

      Ceilin schrieb:

      Ich glaub man tut sich nur selbst einen Gefallen, wenn man nun einfach mal akzeptiert, wie die Autoren es sehen. Sprich Renees unglaubliche Bedeutung für Jack. Sehe das zwar genau wie du SarahMyers, aber ich hab das abgehakt und versuche alles folgende nun unter der Sichtweise bzw. dem Ausgangspunkt der Autoren und Charaktere zu bewerten und dann bleibt kein Spielraum für Zweifel mehr. Wenn Renee so wichtig ist für Jack, dann ist alles plausibel.
      Ich glaube anders als Ceilin kann man es jetzt gar nicht mehr sehen, weil sonst die gesamte Staffel ad absurdum geführt würde. Ich verbuche den Tod von Renee einfach ab jetzt unter der Kategorie "der Tropfen der das Fass der gesamten 8 Staffeln zum Überlaufen gebracht hat". Und ganz ehrlich: Aufgrund dieser Folge bleiben mir sogar sämtliche Moraldebatten der letzten Folge im Halse stecken. :03:


      Meine Wertung muss noch warten - muss das jetzt alles einfach noch etwas sacken lassen...
    • Tolle Folge! Kiefer Sutherland war mal wieder extraklasse, einfach perfekt, wie er die Emotionen rübergebracht hat.

      Am Ende dann die Voicemail von Logan, einfach nur genial. Da wird uns noch so einiges erwarten. Das einzige, was mich wirklich an der Folge gestört hat, war der Partner von Jack. Nicht, dass ich ihn grundauf unsympathisch fand, aber als 24 Fan der ersten Stunde auf RTL2 habe ich eigentlich in dem Moment, in dem Jacks Partner dem Russen die Waffe an Kopfhält, gedacht: Da müsste jetzt eigentlich Tony sein. Und wenn schon nicht Tony, hätte man wirklich lieber jemanden sehen sollen, den Jack schon länger kennt. Chase zum Beispiel. Naja, was solls. Die Folge hat mir trotzdem sehr gut gefallen.
    • o man...es ging doch dabei nicht nur um den verdammten Sex. Ich glaube, der war in dem Moment doch auch egal.Es geht einfach darum, dass die beiden halt was verbunden hat. Punkt. Bekloppt zwar dabei, von "Freund" oder Freundin zu reden, weil das waren sie ja nicht wirklich, jedenfalls nicht in meinen Augen. chloe und jack sind Freunde. Aber nicht die beiden. Egal, wie man es ausdrücken will, die hatten was, mit oder ohne Sex, und wenn das jetzt eben so ist, ist es eben so. Wenn er ihn jetzt mit Samthandschuhen angefasst hätte, wäre das auch wieder falsch gewesen.
      wie gesagt, ich hätte mir nur gewünscht, dass er Madsen mehr erzählt hätte. Dann würden wir es vielleicht auch besser verstehen, aber da haben es sich die Autoren ja wieder einfach gemacht...
    • Also, erst einmal: Ich hab so gar keine Probleme damit, mir vorstellen zu können, daß die Beziehung zu einem anderen Menschen schon nach einem so intensiven Tag wie S7 (das sind ja nun mal weiß Gott keine normalen 0815-Tage) ebenfalls so intensiv und vertraut ist, daß man (a) von einer Liebesbeziehung sprechen kann und dann (b) miteinander schläft. Die Chemie zwischen Jack und Renee stimmte nunmal von Anfang an - und so darf man das getrost unter Liebe auf den ersten Blick laufen lassen. Sowas gibts ja! Und wem das noch nicht begegnet ist, dem kann man nur mit Gerhard Schöne sagen: "Du hast es nur noch nicht probiert, und darum glaubst Du's nicht".

      Jacks - für mich absolut nachvollziehbarer - Rachefeldzug wird sich nun die letzten Stündlein über wohl auf Charles Logan konzentrieren, und darauf freu auch ich mich schon jetzt wie ein Schneekönig. Was er mit ihm anstellt, das darf - nach Charles mieser Rückentwicklung - seinen Umgang mit dem russischen Scharfschützen auch ruhig noch um Längen toppen. Logan hätte das absolut verdient. Ich hoffe, die Beiden treffen recht rasch aufeinander - und Jack lehrt Grinsebacke Logan kurz vorm Gipfel seines politischen Höhenflugs endlich so richtig das Fürchten!

      Tja, Chales: Das Grauen hat viele Gesichter ... aber für Dich jetzt nur noch ein einziges, und zwar dieses:



      Bye-bye, 24 S8 & Welcome 2 Season 5 Reloaded!!! :daumen:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • @ Lieschen: Ich glaube, dass Du mich da teilweise falsch verstanden hast. :) Ich bin genau wie Du der Ansicht, dass Jack und Renee ein phantastisches Paar abgegeben haben, da es zum ersten Mal in einer "Liebschaft" von Jack und anders als bei allen anderen Frauen zuvor mMn so richtig schön geknistert hat. Und eben dieses Knistern hatte noch so unsagbar viel Potential. Aber wie Du es ja selbst so schön sagst, lassen die Autoren sogar im Nachhinein die Chance verstreichen, Renees Bedeutung für Jack zu verdeutlichen. Ich stimme mit Dir also 100%ig überein, dass selbst in dieser Situation zwischen Jim (alias Michael Madsen) und Jack noch Potential gelegen hätte. Aber das haben die Autoren schlicht verbockt - und dies nicht zum ersten Mal. Daher ist und bleibt für mich Renee selbst als Liebe auf den ersten Blick (..um es mit den Worten von sven1421 zu sagen :zwinker: ) einfach unglaubwürdig. Dafür ist die Beziehung der Beiden einfach nicht intensiv genug in die Storyline eingebunden worden oder wie bereits gesagt, die besondere Bedeutung der Beziehung nicht mal im Nachhinein erklärt worden. Oder um es ganz schlicht auszudrücken: Wenn mir Autoren einer Geschichte die Beziehung eines Paares als Liebe auf den ersten Blick verkaufen wollen, müssen sie mir diese auch eindeutig als solche darstellen... ;)


      :ironie: Unter dem Gesichtspunkt, dass Renee also Jacks größte Liebe in der gesamten 24-history ever war und sich dadurch sein Rachefeldzug nun letztendlich auch mir erschließt, habe ich mich zu einer Wertung durchgerungen...

      Spaß beiseite: Die Folge bekommt von mir ein Sehr gut und ist dabei so knapp an einem UHJM vorbeigeschrammt, wie noch nie. Aber aufgrund des Motiv-Logik-Loches bleibt da für mich einfach dieser fade Beigeschmack des Unglaubwürdigseins.

      Trotzdem ist die Folge an sich vom Anfang bis zum Ende brilliant, sprich: Storylines, Spannungsbogen und nicht zuletzt die Darbietung der Darsteller auf allerhöchstem Niveau!

      Hierzu noch ein paar meiner Eindrücke und Ideen:

      • Wie immer genial, die schauspielerische Leistung von Gregory Itzin. Er hat manchmal einfach was unfreiwillig Komisches, so z.B. in dem Moment, wo er seine Fälle schwimmen gehen sieht. Nach dem Motto "Ich will aber als der große Friedensstifter bekannt gemacht werden, ich will, ich will, ich will..." :waaah:

      • Taylors Wandel wird für mich immer unglaubwürdiger: von der toughen und moralisch starken Frau zum Nervenbündel, das immer mehr zur Marionette Logans wird? Sorry, geht gar nicht, aber dafür kann Cherry Jones ja nichts!

      • Auch schon erwähnt, aber auch mir direkt durch den Kopf gegangen: Endlich bekommt Arlo mal was "Vernünftiges" zu tun.

      • Und ebenfalls bereits gesagt (aber ich wiederhole es gern): Die Stimmen von Jack und Jim im Doppelpack, einfach cool! Genauso natürlich der Moment, in der Jim Pavel stellt.

      • Geht es im Übrigen nur mir so, aber ich habe da heute auch Dinge zwischen den Zeilen gehört, z.B. als Jim keine weiteren Fragen stellt und Jack hilft, als dieser ihm sein Motiv offenbart. Entweder hat der gute Mann schon Ähnliches erlebt oder Jack muss bei Jim noch was richtig Großes gut haben. :grin_still:

      • Die Folteraktion von Jack ist schon extrem krass, aber da er es ja für seine große Liebe Renee macht... OK, ich wiederhole mich... :zwinker: Der "Verbleib" der Simkarte war mir jedoch gleich klar, nachdem Jack sie nicht finden konnte. Dafür hat Pavel sein Handy einfach zu auffällig unauffällig aus Versehen fallengelassen. Von daher hat mir die "Rückholaktion" der Karte fast schon nichts mehr anhaben können.

      Aber nun mal im Ernst: Auch mir macht Jack langsam wirklich extrem Angst. Aber ehrlich gesagt ist mir heute (mehr als alle moralische Bewertung der Folterszenen) was durch den Kopf geschossen, was mir noch mehr Angst macht: Es wird nicht auf ein großes Showdown zwischen Logan und Jack hinauslaufen (da ich dies schon in einer der nächsten beiden Folgen erwarte), sondern auf eins zwischen Chloe und Jack. Und in der augenblicklichen Verfassung von Jack bin ich mir nicht mehr sicher, ob das für Chloe gut ausgehen würde. :eek: Vielleicht ist das aber auch nur eine besonders ausgereifte Geburt meiner Phantasie. Wir werden sehen...
    • Hammer-Folge und auch die härteste der gesamten Serie, wie ich finde. Was mir bei der Szene auffiel, als Jack den Russen "befragt" hat ... da gab es einen Augenblick wo er ganz kurz davor stand, das erste Mal total die Kontrolle zu verlieren und völlig durchzudrehen. Zum Glück hat er sich wieder gefangen und ich denke, Kollege Logan kann sich jetzt warm anziehen. :dev: