8x23 + 8x24 - 2 p.m. - 4 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8x23 + 8x24 - 2 p.m. - 4 p.m.

      Wie haben euch die Folgen 8x23 und 8x24 gefallen? 276
      1.  
        8x23 - ULTRA-HAMMER-JACK-MÄSSIG! (157) 57%
      2.  
        8x24 - ULTRA-HAMMER-JACK-MÄSSIG! (154) 56%
      3.  
        8x23 - Sehr gut (69) 25%
      4.  
        8x24 - Sehr gut (29) 11%
      5.  
        8x23 - Gut (27) 10%
      6.  
        8x24 - Gut (12) 4%
      7.  
        8x24 - Befriedigend (9) 3%
      8.  
        8x24 - Ungenügend (8) 3%
      9.  
        8x24 - Ausreichend (4) 1%
      10.  
        8x24 - Mangelhaft (4) 1%
      11.  
        8x23 - Befriedigend (3) 1%
      12.  
        8x23 - Ausreichend (3) 1%
      13.  
        8x23 - Mangelhaft (3) 1%
      14.  
        8x23 - Ungenügend (3) 1%
      Ihr könnt hier über die Folgen 8x23 und 8x24 diskutieren.

      Heute ist es nun soweit. Die letzten Folgen von 24 laufen im Fernsehen. Eine Ära geht zu Ende. Es war eine wirklich großartige Zeit und ich werde es vermissen, neue Episoden-Topics zu erstellen. :) Genießt die letzten beiden Stunden und vergeßt danach nicht hier zu posten!

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Achtung! Bitte beachtet das ihr dieses Mal 2 Stimmen zur Verfügung habt! So könnt ihr jeder der beiden Folgen in der Umfrage EINE Stimme geben.

      Beachtet bitte den Aufbau unseres Bewertungssystems. Dadurch erhoffen wir uns aussagekräftigere Ergebnisse. Vergebt die Höchstwertung bitte nur, wenn eine Folge wirklich ganz besonders herausragend ist und haltet euch sonst an das Schulnotensystem. Das die Serie super ist, wissen wir alle. Hier unter Fans wäre es super, wenn wir die Sache etwas differenzierter angehen könnten.

      Gruß
      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • 8x23=Sehr gut

      Täusche ich mich oder hatten wir diesen "Events occur in Real Time" Zusatz am Anfang schon länger nicht mehr?

      Als Arlo da mit Cole spricht am Telefon, "This crime scene is a slaughterhouse" Ja, besser kann man es kaum beschreiben. :D
      Cole nähert sich Rickers Versteck, aber der ist technisch auch auf dem laufenden und braucht sich hinter der CTU wohl kaum zu verstecken.
      Und da rauskommt Jack Logans Gespräch mit Suvarov wohl aufgezeichnet haben muß geht es nun wiedermal um eine Aufnahme und mit dem ändern von Suvarovs Autokorso haben wir auch gleich die nächste Season 5 Referenz.

      Logan ruft Präsident Taylor an und erzählt ihr das Suvarov dahintersteckt, welche erstmal so richtig blöd aus der Wäsche guckt. Aber richtig fertig ist sie erat als ihr Dhalia Hassan da den Füller überreicht, da plagt dann doch das schlechte Gewissen.
      Dhalia Hassan bemerkt dank ihrer Tochter und der Nichterreichbarkeit von Meredith Reed das da wohl was faul ist und fragt gleich mal bei Präsident Taylor nach, es dauert allerdings nicht allzulange und Dhalia merkt was Sache und zwar das Präsident Taylor von alldem wußte.
      Diese ist natürlich gewaltig verärgert und droht logischerweise die Friedensvertragsunterzeichnung nun platzen zu lassen wird aber daraufhin von Taylor erpresst, womit Madam Präsident nun eigentlich moralisch völlig am Ende ist.

      Jack baut derweil schonmal das Snipergewehr auf, wirklich herzzerreißend traurig als er da Kim noch eine Abschiedsnachricht per Mobiltelefon aufzeichnet. :crying2:

      Chloe versucht Jack selbst zur Vernunft zu bringen, aber diese sollte mittlerweile eigentlich wissen das man sich Jack nicht unbemerkt nähern kann.
      Was mich aber dann doch geschockt hat das noch nichtmal Chloe Jack zur Besinnung bringen kann, sondern von Jack sogleich bewußtlos gemacht wird.

      Nun ruft Jack erstmal Logan an und hat ihn direkt im Visier, bin ich der einzige der sich gewünscht hätte das Jack abdrückt? Aber der möchte viel lieber Suvarov im Schußfeld haben.

      Oh weia, das wird noch richtig übel alles...

      So, jetzt erstmal 8x24 ansehen...


      8x24=UHJM

      Erstes UHJM der Season und das sowas von verdient. :11: :daumen:

      Fangen wir von vorne an, kein Rückblick auf letzte Episode? Oder liegt das an meiner Quelle?

      Als Jack da mit Logan spricht: "You're a well pleased liar, wouldn't expected nothing else" Recht hat er.

      Oh weih, Jack läßt sich immer noch nicht von seinem Plan Suvarov zu erschießen abbringen, selbst als Chloe (die wieder zu sich gekommen ist) weiter auf ihn einredet.
      Mittlerweile ist auch Suvarov bei Logan eingetroffen und endlich, endlich schafft es Chloe wirklich zu Jack durchzudringen und was für eine Nummer war das denn bitte anschließend als Jack Chloe bittet auf ihn zu schießen und sich Chloe das überhaupt erst zutraut als Jack sich die Pistole an den Kopf hält.
      Aber es ging nicht anders das CTU Team war schon unterwegs und die Anweisungen waren "Shoot on sight"

      Chloe, die von Jack den Chip bekommen hat gerät unter Verdacht diesen zu haben und Pillar durchsucht Chloe erstmal. Dann, danach aber wieder einer der unnachahmlichen Chloe Sprüche: "Hope you enjoyed yourself" :grin_still:

      Dann als Jack von Pillar verhört wird, wo denn der Chip nun sei bittet Jack Pillar doch näher zukommen. Und Jack darf nach 6x01 endlich mal wieder so richtig zubeissen. :grin_still: :freudentanz:
      Und wiedermal klappt es nicht so richtig mit dem Thema "wichtige Beweise sichern und den richtigen Leuten zuführen" weil Burge (SP?) der Idiot lieber auf Pillar hört und gleich mal Chloe und Cole stoppen läßt.

      Tja und was tut man um vor Jack Ruhe zu haben? Präsident Taylor bekommt den Chip von Logan und schlägt gleich mal vor Jack wegschließen zulassen während Logan natürlich gleich ein Stück weitergeht und ihn direkt auslöschen lassen will. X(

      Taylor sieht sich die Aufnahme an die wohl für Kim bestimmt war und wie es scheint, findet nun endlich ein Umdenken statt?
      Und dann bei der Friedensvertragsunterzeichnung wacht Taylor endlich auf, läßt alles platzen (dachte eher Dhalia Hassan würde das tun) und kündigt an in einer Stunde ihre näheren Beweggründe dazu verlauten zu lassen.

      Taylor spricht daraufhin gleich panisch mit Woods, dieser solle schnellstmöglich den Krankentransport mit Jack anrufen, da ein Anschlag auf diesen geplant ist. :ohm:
      Als Logan mitbekommt das alles zu Ende ist, ist dieser so richtig erledigt, schlägt Pillar nieder, erschießt diesen auch noch als Präsident Taylor und Co. schon vor der Türe stehen und jagt sich eine Kugel in den Kopf. :11:

      Präsident Taylor veranlasst nun erstmal das Chloe und Cole wieder freikommen und Jack suchen sollen und Chloe bekommt wieder volle Macht über CTU und mistet erstmal ordentlich aus und läßt Pillar's Gehilfin gleichmal abführen.

      Tja und Jack? Der soll nun von Logan's Leuten erschossen werden, bettelt fast schon drum, ohne vorher nicht doch noch einen Fluchtversuch zu starten, der aber misslingt.
      Dank der CTU Drohnen konnte Jack aber zum Glück noch ausfindig gemacht werden und Präsident Taylor befiehlt dem Schützen Jack in Ruhe zu lassen, wenn nicht läßt sie die Drohne alles in Schutt und Asche legen. (Moment mal, die Aufklärungsdrohnen sind bewaffnet? ?( , egal...)

      Nun ordnet Taylor noch an sie möchte nun mit Jack sprechen, entschuldigt sich bei ihm, kündigt an sie werde die richtigen Schlüße ziehen, zurücktreten und sich den Behörden stellen und rät Jack das Land zu verlassen weil die Russen hinter ihm her sein werden.
      Könnte die Erklärung dafür sein warum der/die Kinofilm(e) in Europa spielen sollen.
      Nun darf Jack auch noch mal mit Chloe sprechen, dieser bittet das sie sich drum kümmert das Kim sicher ist da diese nun wohl auch durch die Russen in Gefahr schwebt und verabschiedet sich schließlich von Chloe.

      Und was für eine Uhr am Ende die die letzten paar Sekunden "24" runterzählt: 0:00:03...0:00:02...0:00:01...0:00:00... und damit endet eine meiner liebsten Fernsehserien überhaupt... :cry_wink:

      Genau für solche Episoden wurde die UHJM Wertung eingeführt, dafür ist sie da und deshalb sollte man sie nur bei ganz besonderen Episoden wie dieser hier zücken, die ihrer auch gerecht werden.
      Ich hatte die letzte viertelstunde einen Riesenkloß im Hals, alles so traurig :cry_wink: wie als Jack erschossen werden soll, als Taylor endlich Vernunft annimmt, Taylors Gespräch mit Jack, Jack's Verabschiedung von Chloe, überhaupt die letzten Sekunden, bin selbst jetzt beim schreiben dieser Zeilen noch völlig platt, also verzeiht mir den ein oder anderen Schreibfehler.
    • Also man kann es gar nicht angemessen schriftlich rüberbringen, wie man sich jetzt fühlt. Ich schreibe darum einfach einige Dinge zur Finalfolge auf (zu 8x23 habe ich nicht so viel zu sagen, war sehr gut - und Chloe hat eine total mutige Entscheidung gefasst, zu Jack zu gehen und ihn da rausreden zu wollen), die mir so aufgefallen sind, damit ich damit abschließen kann und dann gehe ich ein bisschen traurig irgendwo rumsitzen ... Für eine Preisung der Serie wäre ein Serienfazit sicher mal gut. :zwinker:
      Aber ich bin jetzt logischerweise auch melancholisch drauf ... :13:
      Heute habe ich leider doch keine Art "neues Finalritual" gemacht - ich habe die Folgen einfach geguckt. Gott sei Dank ist heute aber ein freier Tag für mich. :S

      Nun denn ...

      8x24 - UHJM

      - Einfach geniale Szene zwischen Jack & Chloe - sehr toll gemacht und von Beiden super gespielt. Chloe hat Jack tatsächlich überzeugen können ... ich finde es klasse, dass es alles irgendwie auch auf Chloe hinausläuft, die ja ein fester Bestandteil der ganzen Serie ist.
      - Und Jack denkt doch an seine Familie. Hätte ja gern Kim noch mal gesehen (Telefongespräch oder so), aber das lässt sich nun nicht ändern.
      - Sah so in der Mitte der Episode sehr schlecht aus ... Jack kurz vor der Hinrichtung, Chloe festgenommen und alles wird vertuscht ... sehr gute Musik dazu.
      - Eigentlich überraschend wenig Jack, aber das war seltsamerweise ok - denn er hat auch noch ein Ohr (fast oder ganz?) abbeißen können und war auch sonst ziemlich am Ende.
      - Die Szene mit dem Friedensvertrag war phänomenal gemacht. Rein theoretisch mag ich solche Szenen nicht so sehr, aber die war überaus dramatisch. Und Dalia Hassan war (in beiden Folgen) super. Sie war vermutlich die einzige Figur in der Staffel, deren Handlungen man nicht anzweifeln kann.
      - Und dann Cherry Jones - also wenn sie (noch) einen Emmy verdient, dann wieder für diese Episode - gigantisch gut gespielt. :daumen: :daumen:
      - Und Logans Gefeiere wird dann doch noch gestört und mal ehrlich - hätte nicht eigentlich ... ähm ... sein Kopf weg sein müssen? Und wissen wir jetzt wieder nicht, ob er überlebt oder nicht? Aaaargh ...
      - Sehr, sehr gute (mir gehen hier auch die Superlative aus) Schlussszene - man kann es nicht anders sagen. Und dann der rückläufige Countdown am Ende ... gute Idee. Ich habe sowas von geflennt bei der Szene mit Jack & Chloe und auch mit Jack & Taylor - und ein fantastisches Schlussbild von Jack. Ich bin sowas von froh, dass weder er noch Chloe gestorben sind, das kann ich euch sagen - ich hatte die ganze Zeit solche Bauchschmerzen, weil ich dachte, sie wollten uns mit den Filmen veräppeln und Jack stirbt doch ... und Jack dankt Chloe noch mal - eine der besten Szenen der ganzen Serie.

      Ich hatte bei der ganzen Finalfolge natürlich die ganze Zeit im Sinn: Neeeein, letztes Mal "Events occur in real time", letztes Mal die Opening Credits, letztes Mal das und das ... na ja ... ich mache mich mal schnell wieder davon und komme vielleicht noch mal später wieder, um diese "Best Of"-Threads anzusehen und dazu was zu schreiben - heute ist ja sowieso 24-Tag. Mein Staffel-8-Fazit könnte ich eigentlich auch demnächst "abwerfen" - daran habe ich schon jeden Tag ein bisschen was geschrieben. :(
      Und ... mich hat wahnsinnig geärgert, dass sich alles nur um "Lost" dreht - "Lost" kriegt einen ganzen Extra-Tag auf seinem Sender mit 10000 Interviews und so und "24" nichts dergleichen - dabei gab es "24" schon vor "Lost"!!!! Pah!

      Aber na ja - bin dann mal weg. :crying2:
    • Ein WM-Spiel der Extraklasse, mein lieben Zuschauer - 2 x 45 Minuten erbitterter Kampf der russischen Mannschaft - verstärkt durch ihre aus den USA Präsidentenliga eingekauften und abgeworbenen Spitzenspieler - gegen das stark dezimierte Team von Captain Jack Bauer.
      Bitte erheben Sie sich gemeinsam mit mir von Ihren Plätzen, während die Sean Callery Gedächtnisband noch einmal die Intro-Inter-National-Hymmne von 24 abspielt und Kiefer Sutherland dazu nach 8 Jahren ein letztes Mal sein unverwechselbares "Events Ocur in Realtime" intoniert . :)
      Der Unparteiische Eric LaSalle als Kofi Annan Double pfeift an zum Freundschaftsspiel, das doch hinter den Kulissen längst keines mehr ist, vor allem nach dem das russische Team auf so unfaire Weise dafür gesorgt hat, daß das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Renee Walker das Feld für den Rest der Spielzeit verlassen mußte. :crying2:
      Von der ersten Spielminute an greift Jack Bauer ununterbrochen an. Er versucht zunächst im Alleingang, mit verbissener Entschlossenheit die beiden Spitzen des gegnerischen Teams Suvarow und Logan auszuschalten. Dann aber - ab der zweiten Halbzeit - siegt der alte Teamgeist erneut in ihm. Überhaupt verändert der Seitenwechsel - sinnbildlich vor allem von der zwischen beiden Teams langezeit unentschlossenen Madame Taylor vollzogen - einiges im Kräfteverhältnis beider Mannschaften zugunsten des Bauerteams. Gerade noch rechtzeitig zum Ende der zweiten Hälfte zeigt man Suvarow die gelbe und Logan (blut)rote Karte. Der im Eifer des erbitterten Gefechts stark angeschlagene Capitano Bauer aber humpelt kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit vom Feld, nicht ohne sich bei seiner langjährigen Teamkollegin O'Brien für deren Einsatz zu bedanken. :cool1:
      Standing Ovations und minutenlanger, ohrenbetäubender Applaus von den Rängen schallen ihm als Dank für all seine Einsätze in den letzten Jahren entgegen. Besonders aus der 24 TV-Forum-Fankurve gibt es immer wieder laute "Thank you Jack!" und "Jack come back!" Sprechchöre. Der so gehuldigte Spieler aber applaudiert im Gegenzug unter Tränen seinem Publikum und kündigt bereits jetzt durch das Stadionmikro seine Rückkehr pünktlich zur neuen Saison an, die mit einem weiteren Spiel(film) über mindestens 90 Minuten beginnen dürfte. :daumen:
      Und ob seine Karriere im von der CTU gesponsorten Dress nach diesem erneuten Einsatz enden oder erneut eine Fortsetzung erfahren wird, dürfte dann auch und vor allem an uns liegen - seinen Zuschauern und treuen Fans, wie der zuständige Verband FOX mitteilen ließ! :wolke_7:

      Und mit einer kleinen visuellen Impression von den letzten emotionalen Momenten der achten Saison der 24-Liga

      verabschiede nun auch ich mich für den Augenblick von Ihnen! Es waren mitreißende Momente, diese knapp 90 Minuten großes WM-Finale. Dafür dem ganzen Team hinter Jack Bauer - bei aller hier und da angeklungenen leisen Kritik in den vergangenen acht Spielzeiten - an dieser Stelle einmal ein großes Lob und ein riesiges Dankeschön! :klatsch_freu:

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Hab 2x befriedigend gegeben. War schon zeitweise cool gemacht, leider doch an diversen Stellen vorhersehbar. Jack stirbt nicht, damit der Kinofilm
      dann wieder Kohle reinholt, na juut. Sonst war es ganz unterhaltsam, aber irgendwie hats was mit Superman langsam gemein. Warum zur Hölle
      spielt seine Familie nur so wenig mit? Ne bewaffnete Drohne die n Autofocus hat, nee yo. Logan schießt dich durchs Kinn in den Schädel und ist
      nicht tot oder was? Ich mag 24 sehr, ok bis auf die schlimme Season7.

      Alles in allem eben das was man erwartet hatte. Ich hab nur keine Ahnung, wie viele andere hier, warum denn eigentlich auf einmal der dicke nette
      Kumpel Suvarov so hart ins Geschehen trat. Alles doch sehr abtrus, wenn man an vergangene Staffeln denkt. Die Zusammenhänge sind auf keinen
      Fall mehr gegeben gewesen. Vor allem, wo war denn Michael Madsen auf einmal hin? Sollte er nicht helfen? Alles so Dinge die einen komischen
      Eindruck hinterlassen. Auf einmal will Taylor die achso brave Patriotin spielen, nun ja.

      Sonst aber nett gemacht, für mich leider zu dünn. :grin_still:
      regards RSix-Cookie | techno-logic.de
    • 8 Seasons , 192 Stunden , 11520 Minuten und nun hört sie auf ... Tick Tack Tick aus ...

      Ich bin begeistert und traurig zugleich , wenn man sieht das man mit ein bisschen umschreiben doch noch eine interesante Story für z.B. eine Season 9 haben könnte .

      Dabei waren die Folgen nicht so sehr Action gepackt wie die letzten Seasons . Es war eher die Spannung : was passieren würde , wie würde es weiter gehen . Wie nah Triumph und Niederlage liegen . Und wie manchmal alles was man braucht um einen Krieg zu verhindern , vertrauen in eine gute Freundin ist .

      Und nun ist es vorbei ... 9 Jahre schauen , mitfiebern , hoffen , bangen , lachen und traurig sein . Und es ist so wie es sein sollte . Jack ist am Leben bekommt aber nicht das Leben das er vor der Season sein sollte , nicht bei Kim , nicht bei Rene ... auf der Flucht . Es konnte zwar alles geretet werden , die bösen Pläne vereiltet werden doch ... Viele zahlen einen Preis dafür . So sollte es sein ... 24 eine Show die niemals ein super gutes Ende hatte , endet auch hier nicht auf einen Happy End und trifft damit absolut meinen geschmack .

      Doch genug Philsophieren ich sage nur
      8x23 UHJM
      8x24 UHJM
      und natürlich "Shut it Down" ;) ... bis zum Film jedenfalls .

      Und an die Macher , Akteure von 24 ... einfach nur VIELEN DANK FÜR SUPER 8 SEASONS und auf viele viele Filme von 24 ;)

      Fight the Beast and save the world ? Or destroy it ... inFamous 2 : 2011
    • 8x23 war sehr gut, 8x24 war UHJM. Die letzte Folge war von Spannung kaum auszuhalten, leider etwas vorhersehbar. Dass Taylor es nicht unterschreiben würde, war klar, und leider auch, dass Jack nicht starb. Aber danke für acht Tage 24. ;)
      [sign=11]It only ends once - May 23th (LOST) [/sign]
    • Also RSix-Cookie, wenn die angeführten Punkte deine Bedenken sind, dann verstehe ich das nicht ganz. Für nahezu jedem davon gibt es plausible Gründe bzw. ist es nicht unlogisch, dass es so gekommen ist.

      RSix-Cookie schrieb:

      War schon zeitweise cool gemacht, leider doch an diversen Stellen vorhersehbar. Jack stirbt nicht, damit der Kinofilm
      dann wieder Kohle reinholt, na juut.
      Die letzte Folge war von Spannung kaum auszuhalten, leider etwas
      vorhersehbar. Dass Taylor es nicht unterschreiben würde, war klar, und
      leider auch, dass Jack nicht starb.
      Diese Äußerungen finde ich im allgemeinen immer recht zweifelhaft. Wenn sie Jack hätten getötet und die Filme als Finte verkauft hätten, wäre so ein Kommentar wahrscheinlich auch aufgetaucht. Was viele hier als vorhersehen bezeichnen ist nichts weiter als rumraten und irgendeiner hat dann Recht, der sich dann hinstellen kann und so tun kann als war es sonst wie vorhersehbar. Die Chance auf Jacks Überleben zu setzen war auch nicht sonderlich niedrig. 50% sind gute Quoten um sich "hervorzuwagen". Insgesamt boten die beiden Folgen jedoch genug tolle Wendungen die man ganz sicher nicht hervorsehen konnte. Und das lag nicht an ihrer unlogischen Natur.


      RSix-Cookie schrieb:

      Warum zur Hölle
      spielt seine Familie nur so wenig mit?
      Warum sollte sie? Wie unrealistisch ist es, dass sich jemand in einem so kurzen Zeitfenster mit etwas beschäftigt, dass weder am Ort des Geschehens ist, noch etwas mit der Handlung zu tun hat? Sollen jetzt die Russen wieder Agenten aus dem Hut zaubern die Kim am Arsch der Welt rechtzeitig in die Mangel nehmen können? Soll innerhalb von wenigen Sekunden immer nochmal ermöglicht werden das Jack mit seiner Familie spricht? Das wäre unlogisch. Jacks Familie war nicht mehr da und gemessen am Zeitrahmen ist es tausendmal logischer sie herauszuhalten als etwas zu konstruieren um sie einzubauen. Zudem haben die Autoren diesem Punkt genug Aufmerksamkeit geschenkt. Zum einen durch das Abschiedsvideo von Jack zum anderen durch das Versprechen, welches Jack Chloe abgenommen hat.

      RSix-Cookie schrieb:

      Logan schießt dich durchs Kinn in den Schädel und ist
      nicht tot oder was
      Wir sehen den Schuß nicht. Logan ist ein Weichei, der hat wahrscheinlich gezittert, die Waffe nicht wirklich fest gehalten und sich dann nur durch den Mund geschossen, oder ähnliches. Es gibt Leute die haben Kopfschüsse überlebt und da war die Situation klarer. Also für mich ist das in Ordnung, vor allem wenn man Logans psychische Verfassung heranzieht.

      RSix-Cookie schrieb:

      Ich hab nur keine Ahnung, wie viele andere hier, warum denn eigentlich auf einmal der dicke nette
      Kumpel Suvarov so hart ins Geschehen trat. Alles doch sehr abtrus, wenn man an vergangene Staffeln denkt.
      Warum sollte es das? Nur weil er mal nett wirkte? Als wenn man die Person wirklich kannte. Auf uns wirkte sie doch nur nett weil er Opfer eines Komplotts war. Ansonsten herrscht da massig Spielraum für anderes Verhalten. 24 und eine Serie Allgemein kann nicht alles andeuten und solange sie genug Raum gelassen hat für Wandlungen. Und das war bei einem Charakter wie Suvarov mehr als gegeben. Es ist nicht logisch nur mit dem zu arbeiten was irgendwo mal gezeigt wurde.

      RSix-Cookie schrieb:

      Vor allem, wo war denn Michael Madsen auf einmal hin? Sollte er nicht helfen?
      Hat er doch? Wegen ihm wussten sie wen Jack als Ziel hat. Was sollte er sonst noch tun? Ohne ihn hätten sie gar nichts gewusst und hätten ihn nicht aufhalten können. Ihn als Sidekick einzubauen wäre zu weit gegangen.

      Und es gibt noch weitere Punkte. Auch die Präsidentin verstehe ich. Viel mehr verstehe ich dass sie am Ende umgekippt ist, als das ich ihren ersten Sinneswandel verstehe. Der in den letzten zwei Folgen war aber richtig und auch sehr gut gemacht. Man hat gesehen, dass sie dem emotionalem Druck nicht standhält und sie eben nicht die Person sein kann/sein will, welche solche Zugeständnisse macht, um Politik zu betreiben. Selbst ihre Drohung an Dalia verstehe ich, als eine von Angst getriebene Person, die alles den Bach runtergehen sieht. Leute neigen in solchen Situationen zu extrem negativem Handeln.

      Nun denn, es steht ohne Zweifel fest, dass niemand die Meinung eines anderen bei soetwas ändern kann - immerhin ist das ja eine persönliche Wahrnehmung und wenns keinen Spaß gemacht hat, dann war das eben so. Dennoch, deine angefügten Gründe sind jedoch nur kurzsichtig betrachtet. Bei einer Kritik bezüglich des Kampfanzugs gehe ich noch mit - das entspricht auch in meinem Falle nicht das, was ich von 24 erwarte und erkenne auch weshalb das so gesehen wird. Aber die Punkte die hier angebracht werden erscheinen für mich nicht durchdacht, zu eingleisig gesehen, mit dem Unwillen Möglichkeiten zu erkennen.

      Sonst aber nett gemacht, für mich leider zu dünn. :grin_still:
      Zu dünn ist in diesem Fall eher deine Betrachtung der jeweiligen Punkte. Nun mögen dir meine Ausführungen dafür etwas geben, oder nicht. Wie gesagt gehe nicht davon aus hier Meinungen zu ändern, aber soetwas dünnes wollt ich nicht unkommentiert lassen.

      bye

      Ceilin
    • Ceilin schrieb:

      Wir sehen den Schuß nicht. Logan ist ein Weichei, der hat wahrscheinlich gezittert, die Waffe nicht wirklich fest gehalten und sich dann nur durch den Mund geschossen, oder ähnliches. Es gibt Leute die haben Kopfschüsse überlebt und da war die Situation klarer. Also für mich ist das in Ordnung, vor allem wenn man Logans psychische Verfassung heranzieht.
      Ja. Das soll wohl auch damit ausgesagt werden - Logan ist sogar unfähig, sich selbst "richtig" zu erschießen - also in dem Sinne ein erbärmliches Ende für einen erbärmlichen Charakter wie ihn. Logan tat mir fast leid, dieser hinterlistige Schleimer - verdammt seist du, Gregory Itzin, dass du so gut gespielt hast! :grin_still: Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr gefällt mir Logans letzte Szene. Es war einfach ein Segen, ihn in dieser letzten Staffel zu haben. Ich bin froh, dass Jack ihn nicht umgebracht hat.
    • ?( 8x24 für mich eine durchschnittliche und konfuse Folge, absolute Enttäuschung für das Gesamtende von 24!!!

      Ein Happy End war ja leider nicht mehr möglich, so wurde erneut ein 0815 Abgangsende ausgedacht, so wie es es schon mehrmals gab, als Vorbeitung für kommende Kinofilme - LÄCHERLICH!!!
      Ich bin zutiefst enttäuscht! :crying2:
      Put Your Weapons Down - NOW!!!
    • Hallo erstmal alle zusammen und ein dickes Sorry dafür, dass ich mich erst jetzt angemeldet habe, wo im Grunde schon alles gelaufen ist.

      Und dazu auch noch nörgle. Aber dieses für mich leider sehr maue Ende einer meiner Lieblingsserien und der irgendwie, Entschuldigung, hingerotzte Abschied meines unangefochtenen Lieblings-Serien-Charakters lassen mir einfach keine Ruhe. Ich sehe das ähnlich wie Frankie.

      Nach den beiden richtig guten Ausnahmefolgen 21 und 22 habe ich mich wahnsinnig auf das Finale gefreut und mit einem echten Paukenschlag gerechnet oder zumindest mit der ganz großen Abrechnung Bauer vs. Logan. Und was kommt? Nix!!! Ganz offensichtlich haben sich die Macher das ganz große Drama für ihren Kinofilm aufgehoben. Jedenfalls scheint mir das ziemlich sicher zu sein, denn sonst hätten sie Logan beispielsweise doch einfach über die Klinge springen lassen können. Das Argument, dass er es noch nicht einmal schafft, sich umzubringen, um die Unfähigkeit des Charakters herauszustreichen, überzeugt mich nicht so wirklich. Jede Wette, dass der in den Kinofilmen noch eine Rolle spielen wird und mit seinem Gehirn dann alles wieder in Ordnung ist.

      Außerdem: Kam mir das nur so vor oder wurde Jack Bauer bei den beiden letzten Folgen der Serie auffallend wenig Sendezeit eingeräumt? Die wichtigen Entscheidungen jedenfalls trafen ständig andere. Vielleicht hat mich der Abschied von Jack auch deswegen emotional nun mal gar nicht mitgenommen. Schön, dass Chloe ein paar Tränchen verdrückte, aber auf mich als Zuschauer wirkte es eher wie „Ciao, bis demnächst im Kino“…

      Noch einmal: Ich bin ein riesen Fan der Serie. 24 war streckenweise grandiose TV-Unterhaltung und selbst in den schwachen Momenten noch meilenweit über dem, was größtenteils an Stuss im Fernsehen gezeigt wird. Aber mit dem Ende hätten sich die Macher echt ein bisschen mehr Mühe geben können :13:
    • Ist denn schon völlig klar, daß der Film nach Season 8 spielt? Gab es nicht auch mal Gerüchte, daß der Film zwischen zwei vergangenen Seasons spielt, damit mit alte Charaktere aufleben lassen kann? Man stelle ich mal vor, David Palmer käme nochmal auf die Bildfläche!!
    • Mhhh also ich fand die Folgen auf jedenfall top und als Staffelfinale war es sehr gut :) Und auch als Serienfinale war es völlig in Ordnung, das Lost Finale zum Beispiel fand ich schlechter...somit ist alles in Ordnung :)

      Leider leider gab es so einen Jack Abgang mit Telefonat schon einmal am Ende der 4. Staffel und auch am Ende der 6. Staffel tauchte er unter. SOMIT ist das Ende natürlich etwas fad, leider :( An und für sich ist es jedoch top!

      Nun lautet tatsächlich die Frage: spielt der Film nach der 8. Staffel? Einerseits fände ich es tatsächlich besser, wenn er vorher spielen sollte. Andererseits, was denn da genau zeigen? Irgendwie kann nicht viel passiert sein, während den Staffeln. Zumindest irgendwie nichts überaus spektakuläres?!

      Somit schätze ich schon eher, dass der Film nach der 8. Staffel spielen wird, nur worum soll es da gehen? Jack wird wieder gebraucht? Mhh irgendwie zieht das nicht mehr richtig, ohjee....Vielleicht einfach ne Dauerflucht vor den Russen? Könnte man theoretisch spannend inszenieren ^^

      @stephan555: Hier in dem Interview wird dies nun klar: hollywoodinsider.ew.com/2010/0…finale-burning-questions/

      "Will it be a prequel?
      It definitely will not be a prequel."

      Ein Nachfolgefilm also :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von d3rd3vil ()

    • 23: Sehr Gut
      24: UHJM

      Finale war cool und auch das offene Ende finde ich gut.
      Der Ganze Alleingang von Jack, mit alten Kollegen wie Michael Madsen als Hilfe, die vielen coolen Dialoge mit Logan und den anderen fiesen Schweinen und wie er die alle nacheinander an den Eiern hatte, das war richtig geil.
      Und am Ende das abtauchen und die Drohnenbilder mit Jack und Chloe, das war schon richtig, richtig stark und gehört schon jetzt für mich zu den besten Momenten der Serie.
      Wirklich Schade das die Serie zu Beginn so Erzkonventionell weiter gemacht hat, mit den gleichen Handlungen und Situationen und sich erst in der zweiten Hälfte traute mit dem Jack-Alleingang neue, wirklich geile Wege zu bestreiten die nicht nur einmal an sowas wie "Splinter Cell" erinnert hat, was Kiefer unbedingt mal verfilmen sollte wie ich finde.
      Die zweite Hälfte hebt die Season aber noch auf ein gutes Niveau, ich würde wohl 7/10 geben.
    • Denke schon das der Film nach Staffel 8 spielt!

      Finale war super, :love_sigh: Chloe....... der rest wurde schon gesagt!

      Aber wie geht es nun weiter? USA vs Russland Krieg? Was passiert mit Chloe & co ? Der gute Logan hat auch wieder ueberlebt :P
      :no_trolls:
    • Ich muss dem Cocktailschirmchen hier zustimmen. Die letzte Folge war (zumindest für mich) nicht der erwartete Abschluss einer Serie, die stets darauf aus war, ihre Zuschauer mit Überraschungen und moralischen Fragen zu überhäufen. Gerade für Taylor hätte ich mir einen Abgang gewünscht, der ihre verwerflichen Handlungen nicht durch einen plötzlichen Anflug von Gewissensbissen "wiedergutmacht". Logan war da in seiner Wiesel-esquen Rolle wesentlich glaubwürdiger. Bauers Überleben war zwar schon seit Wochen klar, letztendlich hat mich das tatsächliche Ende aber nur in meiner Überzeugung bestärkt, dass die letzte Staffel allein als Sprungbrett für die kommenden Filme diente. Und bei aller Leistung der Drehbuchschreiber, sehe ich es noch nicht als gegeben an, dass die Qualität der Serie auch in ein paar wenigen Kinofilmen erhalten bleiben kann.

      Überhaupt schienen deplatzierte Gewissensbisse das Credo der letzten Folge gewesen zu sein. War es wirklich nötig, dass sich Jack auf dem Zenit seines Rachefeldzugs noch einmal von Chloe belabern lassen musste? Wenn es nach mir gegangen wär hätte Jack im Alleingang die gesamte russische und amerikanische Regierung ausgeschaltet.

      Ja; Jack hätte die mächtigsten Politiker der Welt plattgemacht, die moralischen Grundwerte der Menschheit in Frage gestellt und einen dritten Weltkrieg verursacht. Aber hey; man hätte Jack nicht sauer machen sollen...

      Trotzdem; eine der besten Serien aller Zeiten ging heute zu Ende. Und das sage ich, in meiner Rolle als notorischer Fernsehverweigerer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von locborg ()