8x15 + 8x16: 06.00 Uhr - 08.00 Uhr

    • 8x15 + 8x16: 06.00 Uhr - 08.00 Uhr

      Ihr könnt hier über die Folgen 8x15 und 8x16 diskutieren.

      Alles was nach 8x16 passiert hat hier nichts verloren und wird editiert.

      Was hat euch überrascht? Worüber habt ihr euch aufgeregt? Schreibt eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Achtung! Bitte beachtet das die Umfragen zu den Folgen angelehnt ans Notensystem der Schule in getrennten Threads in einem eigenen Unterforum erfolgen. Auf diese Weise hoffen wir, dass das Ergebnis nicht verfälscht wird. Früher konnte man immer zwei Folgen in einer Umfrage bewerten, was die % durcheinanderbrachte.

      Abstimmen könnt ihr also in folgenden Threads:

      Bewertung Folge 8x15: 06:00 Uhr - 07:00 Uhr

      Bewertung Folge 8x16: 07:00 Uhr - 08:00 Uhr

      Yvonne

      Try to imagine that hope is our ship for the soul - Center of the Universe/Kamelot
      Die Regeln des Forums - Bitte vor dem Posten lesen!
    • Bevor es mit der nächsten Doppelfolge weitergeht, hier nun mein Review für die Folgen von vergangenem Montag:

      Folge 15 bekommt von mir ein gutes Sehr gut. Besonders gefallen hat mir an dieser Folge, dass viele unterschiedliche Handlungsstränge und Charaktere zu sehen waren und diese schließlich immer mehr miteinander verwoben wurden. Hassan übt sich in kamikazeartiger Selbstopferung, was er spätestens in dem Moment begreifen dürfte, als er in ziemlich bewegend-ehrlicher Art gegenüber Tarin Fehler eingesteht und das auf wenig fruchtbaren Boden fällt. Wieder ein wenig schmunzeln musste ich, als der Typ, der Hassan an Tarin "ausliefert", schließlich den Transporter mit der Bombe findet und ganz vorsichtig die Tür öffnet. Hat er geglaubt, dass die Bombe dadurch weniger gefährlich ist? :grin_still: Trotzdem sehr schön, mal so eine "normale" menschliche Verhaltensweise in 24 zu sehen. Die Luft für Rob Weiss wird auch immer enger und als er durch Jacks Anruf letztendlich entlarvt wird, ist er noch immer davon überzeugt, das Richtige getan zu haben (Auch wenn sich darüber sicher streiten lässt – so ganz ist das irgendwie auch nicht von der Hand zu weisen, schließlich ist dadurch die Bombe ja tatsächlich nicht hochgegangen.). Präsidentin Taylor ist über seine Äußerung allerdings alles andere als erfreut, was sie ihm mit ihrer "Watschen" auch ganz unmissverständlich zu verstehen gibt. :cheesy_grin: Auch Ihre Reaktion kann ich irgendwie verstehen, schließlich ist ihr nicht nur der wichtigste Teilnehmer für das Friedensabkommen "abhanden" gekommen, sondern auch einem ihrer engsten Vertrauten, Ethan, ziemlich übel mitgespielt worden. Apropos Ethan und die Präsidentin: Sehr schöne Szene zwischen den beiden, bevor er ins Krankenhaus abtransportiert wird. :biglove:

      Spoiler anzeigen
      Sehr schade, dass aus den beiden später kein Paar wird. :sad: Ich hätte es ihnen irgendwie gegönnt!

      Noch schöner jedoch die Szene, als sich die Präsidentin bei Renee für das Geleit von Dalia und Kayla bedankt. Es ist Renee förmlich anzusehen, dass ihr das einerseits unangenehm ist, und ihr gleichzeitig runtergeht wie Butter. ;) Solche kleinen Feinheiten gefallen mir – aber auch toll gespielt von Annie! Immer noch nicht so richtig toll, aber durch die Story deutlich besser: Unser unschuldig dreinblickender CTU-Mole. Da hat Arlo ganz schön Schwein gehabt, dass er durch Chloes Anruf von Danas Strangulierungsaktion verschont geblieben ist. :03: Ein wenig unlogisch finde ich es immer noch, dass es die Terroristen schaffen, in der kurzen Zeit nach dem Hinweis von Dana, die Straßensperren durch das Parkhaus zu umgehen, ein Austauschfahrzeug dorthin zu verfrachten. Egal, die Verfolgungsjagd und der Cliffhanger sind trotzdem klasse und als ich die Szenen zum ersten Mal gesehen habe, war ich mir wirklich nicht sicher, ob sie Hassan auf diese Weise sterben lassen würden oder nicht...

      ...Dass seine Stunden gezählt sind, hatte ich ja irgendwie schon länger geahnt, aber seine – wie wir nun wissen knappe letzte Stunde – verläuft dann doch ganz anders, als von mir vermutet. Daher bekommt Folge 16 ein "trauriges" UHJM von mir. :crying2: Aber schön der Reihe nach... Vorher möchte sich Dana nämlich erst mal verdrücken. Wieder so eine nette kleine Szene, als der Mann vom Sicherheitspersonal, der Dana das Verlassen der CTU untersagt und vorschlägt, die vorgeschobenen Kopfschmerztabletten aus Danas Auto holen zu lassen. :D Eigentlich schade – für diesen cleveren Schachzug und Danas endlich mal passenden dummen Gesichtsausdruck hätte er es irgendwie mehr als verdient gehabt, später nicht das Zeitliche zu segnen. :zwinker: Dana dafür mMn umso mehr. Als sie später im Parkhaus gestellt wird und Cole so an ihr "rumwürgt", habe ich insgeheim gefleht, er möge doch bitte fester zudrücken. :dev: Einerseits bedauerlich, andererseits wäre uns dann aber auch die sehr geile Szene zischen ihr und Jack im Verhörraum entgangen:

      Jack: "Es heißt, dass Sie nur mit mir reden wollen. Warum?"
      Dana: "Weil Sie der Einzige von den Leuten hier sind, der nicht vollständig bescheuert ist."
      Darauf ein Schmunzeln von Jack... Genial! :thumbs02:

      Allerding kommt das "Die Uhr tickt, Mr. Bauer. Die Zeit läuft Ihnen davon." irgendwie nicht an das originale "Tick-tock, Mr. Bauer. You're running out of time." heran, obwohl das Zitat ja eigentlich recht getreu ins Deutsche übersetzt wurde. :S Sehr überzeugend dagegen Omar Hassans Gespräch mit Samir in dem Versteck, in dem er am Ende der Folge dann sein Leben lassen muss. Für einen kurzen Moment habe ich ernsthaft geglaubt, Hassan würde Samir umstimmen können. Dass Hassan obendrein selbst der Androhung und letztendlich auch Durchführung der Folter standhält, hat ihm noch ein paar (bedauerlicher Weise letzte!) Sympathiepunkte eingebracht. Denn leider kommt das Rettungskommando, das von Jack angeführt wird und zu dem auch Renee und Cole gehören (BTW: Was für ein Trio! :daumen: ) zu spät. :13: Ich hatte ja schon so eine böse Vorahnung, hatte z.B: vermutet, dass sie gar nicht im "echten" Versteck sind, oder so, aber mit diesem Ausgang hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. *schluck* Dazu Jacks Bestürzung, zu spät gekommen zu sein, eine genauso fassungslose Renee und obendrein eine völlig geschockte Präsidentin Taylor, die sich aber ziemlich schnell sammeln muss, um die Todesnachricht an Omars Familie zu überbringen = Ganz großes "Gefühls-Kino" und meines Erachtens nach die bewegenste Todesszene seit Edgars in Saffel 5. Auch wenn man Präsident Hassan erst seit dieser Staffel kannte – er (und die Inszenierung seines Todes) hat die Silent Clock mehr als verdient!