9x01: 11:00 a.m. - 12:00 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 9x01: 11:00 a.m. - 12:00 p.m.

      Wie hat euch 9x01: 11:00 am - 12:00 pm gefallen? 62
      1.  
        UHJM - ULTRA-HAMMER-JACK-2014-MÄSSIG (17) 27%
      2.  
        Sehr gut (26) 42%
      3.  
        Gut (16) 26%
      4.  
        Befriedigend (1) 2%
      5.  
        Ausreichend (1) 2%
      6.  
        Mangelhaft (1) 2%
      7.  
        Ungenügend (0) 0%

      Yvonne schrieb:

      Ihr könnt hier über die Folgen 8x23 und 8x24 diskutieren.

      Heute ist es nun soweit. Die letzten Folgen von 24 laufen im Fernsehen. Eine Ära geht zu Ende. Es war eine wirklich großartige Zeit und ich werde es vermissen, neue Episoden-Topics zu erstellen. :) Genießt die letzten beiden Stunden und vergeßt danach nicht hier zu posten!

      Gruß
      Yvonne


      Am 24. Mai 2010, vor nunmehr fast 4 (in Worten: vier) Jahren hieß es damals - oder so dachten wir - für alle Zeit Abschied nehmen von 24.

      Heute, am 5. Mai (EST) 2014 sehen wir uns eines Besseren belehrt. Für viele von uns ist in den letzten vier Jahren einiges passiert, und nur die wenigsten hätten wohl damit gerechnet, dass sie eines Tages wieder die eine, so unverwechselbare Uhr werden ticken hören dürfen.

      So werden wir nun alle wieder fleißig über das Gesehene diskutieren in diesem und elf weiteren Threads, die uns diesen Sommer bevorstehen. Bitte beachtet auch unser Notensystem und gebt in der Umfrage entsprechend eure Bewertung ab. Vergebt dabei bitte die legendäre 24tv-forum.de-Eigenkreation "UHJM" nur bei wirklich herausragenden Folgen, so wie manch einer vielleicht 2x15, 3x18 und dergleichen in Erinnerung hat.

      Diskutiert in diesem Thread in Worten, was euch gefallen, überrascht oder aufgeregt hat? Worüber habt ihr euch am meisten gefreut, was fandet ihr eher weniger gut?

      Achtung: KEINEN SCHABERNACK TREIBEN UND INHALTE POSTEN, DIE ÜBER DEN STAND VON 9x01 HINAUSGEHEN! DIESE WERDEN EISKALT GELÖSCHT!

      Jeder konnte sich nach Belieben durch Trailer, Promobilder und Interviews auf diesen Tag vorbereiten und außer "Jack is back" bleibt mir eigentlich nur noch zu sagen:

      "The following takes place between 11:00 a.m. and 12:00 p.m. Events occur in real time."
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von ff_fan ()

    • Heute Morgen um 5:30 Uhr aufgestanden und die erste Folge geschaut. Bislang ganz gut, aber das typische 24-Feeling kam noch nicht auf. Kann auch sein, weil ich zwischendurch immer mal wieder eingenickt bin. :D
      "You have to look at me, when you pull that trigger!"
    • Ich bin wieder voll drin :)

      Der neue Cast macht Spaß und das Tempo in der ersten Folge war extrem hoch (wobei das ja für den Auftakt so sein muss)

      Für mich bleibt hängen: Kiefer Sutherland musste auf jedenfall wenig Text lernen.

      2. Folge werde ich mir dann heute Abend genehmigen. Jack is back! Wuhu!
    • Hab's soeben gesehen. War leider gespoilert, dass Jack bis Minute 31 nichts sagen würde. War sehr überrascht von dem Intro - zum ersten Mal wurde die Uhr mittendrin begonnen, und sie hat auch eine andere Farbe.

      Ein paar ander kurze Bullets:

      - Kate Morgan ist verdammt heiß - Jesus
      - die Befreiungsaktion von Chloe sensationell (sogar die nette Epinephrin-Anspielung)
      - Steve Navarro ist Brian Hastings reloaded: Hear no evil
      - die Dronenattacke gleich zu Beginn: stark!
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • Actionreicher Auftakt mit viel Spannung. Chloe im neuen Outfit gefällt mir gut und ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Mich würde nur mal interessieren, wie Audrey die Kurve bekommen hat.
    • Oh yeah Jack is back (for real!!!)

      Jack zu Beginn ziemlich schweigsam (okay genehmigt!)
      Neue CTU Agentin Kate Morgan bricht gerne Regeln (hat sich wohl Jack als Vorbild genommen)
      Jack bricht aus und befreit gleich mal Chloe (jetzt geht's an!!!)
      Attentat mittels Drohne (jetzt sind wir wieder bei 24 :thumbsup: )

      War ein guter Auftakt und auch das mit der zeitversetzten Zeitangabe war mal was Neues! Bin schon auf heute Abend gespannt ob sich etwas bei der Synchronisation geändert hat!

      Mit freundlichen Grüßen

      M.V.V.M.
      Ich glaube das menschliche Bewusstsein ist ein tragischer Fehltritt der Evolution. ---- RUST Cohle
    • Nahezu perfekter Auftakt! Ich habe es tatsächlich geschafft, abgesehen den Super Bowl Teasern, sämtliche Spoiler zur Story zu vermeiden und nur mit Jubelrufen begleitet die Castingnews zur Kenntnis genommen. Es hat sich definitiv gelohnt. Der Auftakt hat doch ein wenig an S01E01 erinnert, was mir sehr gut gefallen hat. Insgesamt glaube ich, dass hier die richtige Mischung gewählt wurde: Alte Fans haben genug Verweise auf die Vergangenheit vorgefunden, aber auch als Neueinsteiger hätte man wohl keine Probleme gehabt. Hat eigentlich noch jemand bei Jacks "Take me to her, now!" an das Season 6 Finale gedacht, als er bei Heller im Zimmer steht?

      Ich würde hier gerne ein UHJM vergeben, das würde aber Folgen wie 02x19 nicht gerecht werden, von daher ist die erste Note, die ich einer 24 Folge seit VIER Jahren gebe: Sehr Gut(-).
    • Ja, war doch ein ganz guter und unterhaltsamer Auftakt. Routiniert durchgezogen das Ganze, würde ich sagen. Vieles kommt einem sehr bekannt vor, trotzdem ist die Grundspannung bei mir schon wieder da. Kate Morgan ist wohl die neue Renee Walker, fand ich gut. Mal sehen, wies jetzt weitergeht...
    • Vier Jahre ist es schon her?! Egal, ein paar Minuten reichten und man war wieder drin.^^ Für mich war die erste Folge ein solider Auftakt, weswegen es von mir ein "gut" gab. Wie Neuner schon meinte, viel Altbekanntes. Da fiel es dann auch nicht schwer, die eine oder andere "Überraschung" zu erahnen. Aber ich sehe das mittlerweile nicht mehr so verbissen wie früher und freue mich einfach, dass es mit Jack Bauer doch noch weiter geht. Der Charakter steht Kiefer auf jeden Fall ein ganzes Stück besser als der aus POMPE2.
      Und maaan bin ich froh, dass ich meinem Avatar und dem Banner treu geblieben bin. :D

      Ist zwar ein bisschen off-topic, aber ich möchte noch ein großes Dankeschön an Kevin für den Erhalt des Forums aussprechen. Es macht großen Spaß, wieder etwas von den "alten" Leuten zu lesen.

      ... thx to Schusy, Jim and Rob ...
    • Neuner schrieb:

      Kate Morgan ist wohl die neue Renee Walker

      Soo weit, Kate Morgan als Renee Walker-Nachfolgerin zu sehen, bin ich zwar noch nicht, aber sie macht bis dato einen ganz ordentlichen Eindruck (Ich hatte schon Befürchtungen, sie könnte das neue Dana-Pendant werden... ;) ).

      Meine ersten unsortierten Eindrücke und Fragen:
      • Die neue Staffel nimmt unglaublich schnell Fahrt auf, daran musste ich mich erst gewöhnen, aber im Prinzip sollte es genau so sein! :daumen: Auf Fillerszenen und -episoden kann ich auch gut verzichten. ;) Jack überlässt jedenfalls - wie immer - nichts dem Zufall. :dev:
      • Eine halbe Stunde ohne ein Wort von Jack ist irgendwie fast furchteinflößender, als wenn er dauernd rumschreit. :grin_green:
      • Die Uhr sieht nicht nur (farblich) ein wenig anders aus, sondern sie tickt auch leiser, oder?
      • Was zur Hölle hat Chloe "so" werden lassen? Was ist aus Morris und ihrem Kind geworden? - Ich verlange eine schnelle Aufklärung!
      • CIA-Leiter scheinen in puncto Unfähigkeit CTU-Leitern in nichts nachzustehen. :D
      • Ob es stimmt, dass Kim inzwischen noch einen Sohn hat oder hat Navarro da nur geblufft? (Finde es btw etwas unlogisch, dass Jack dabei keine Reaktion zeigt, aber auf Kates Vorwurf, er hätte es geplant, sich erwischen zu lassen, schon...)
      • Wie zum Teufel kommt Jack darauf, dass er keine Freunde hat? :13:
      • Ein Ehemann von Audrey, der Jack am liebsten zum Mond schicken würde, kommt mir irgendwie bekannt vor. :happy_wink: Allerdings beschleicht mich das Gefühl, dass Mr. Boudreau nicht so schnell gemeinsame Sache mit Jack machen wird, wie damals Paul Raines. :grin_green: Bin gespannt, wie lange er Jacks Gegenwart in London vor Audrey geheim halten kann...
      • Überhaupt schön, die alten Gesichter (= Audrey und ihren Vater, der nun POTUS ist! :freudentanz: ) wiederzusehen. Allerdings scheint Heller nicht der Alte zu sein, das beunruhig mich...
      • Die Amerikaner sind aufgrund ihrer (Drohnen-)Politik gerade nicht sehr beliebt, da musste diesbzgl. ja eigentlich was passieren. Hatten wir Drohnen als "Mordwaffe" eigentlich schon?

      Unterm Strich ein solider Einstand, der von mir ein "Sehr gut (-)" bekommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Annie03 ()

    • Ach Yvonne / Sarah / Hannah ... ich mein Kate. :D Diese Frau is so rattenscharf, Wahnsinn. Zur Folge selbst: super Auftakt, ich war zum Glück nicht allzu viel gespoilert, so dass ich es richtig genießen konnte. Tempo wie von anderen bereits beschrieben war ziemlich hoch, jedoch genau richtig für einen geilen 24 Auftakt. Gleich nach Episodenende hab ich mich selber murmeln gehört "Gott, 24 ist so geil, ... man ist 24 ist geil...". :) Was ich interessant fand war, dass Jack mit so einem serbischen Freischärler zusammenarbeitet. Eigentlich hat doch Jack keine so gute Erfahrungen mit denen gemacht in der ersten Staffel.

      Note: Sehr gut(-)

      EDIT: bzgl. Uhr, ja diese ist tatsächlich anders. Wirkt irgendwie mehr orange als gelb.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hunser ()

    • hunser schrieb:

      Was ich interessant fand war, dass Jack mit so einem serbischen Freischärler zusammenarbeitet. Eigentlich hat doch Jack keine so gute Erfahrungen mit denen gemacht in der ersten Staffel.


      Ach, das ist doch in Jack-Lebensjahren schon mindestens 30 Jahre her. :grin_still: Alles schon vergessen und vergeben. Ne, im Ernst, wie viel Zeit ist eigentlich seit Season 1 vergangen?
    • Nach 4 Jahren geht es jetzt endlich weiter mit 24 - etwas womit ich ehrlich gesagt nie gerechnet hätte - und aus diesem Grund ist man ja schon fast gewillt die Höchstwertung (UHJM) zu vergeben. Aber mit ein wenig Abstand und objektiv betrachtet hat es zu dieser Wertung nicht ganz gereicht. Ein "Sehr gut" hat sich diese Folge aber auf jeden Fall verdient - Folge 5x01 bleibt also nach wie vor der beste Seasonauftakt der Serie.

      Ich war überrascht wie flott die Folge begonnen hat, noch mehr überrascht war ich, dass das 24 Logo-Intro gefehlt hat. Keine Zeitangabe? Kein "Events occur in real time", wie bei jedem Staffelstart? Zum Glück kam das aber alles ein wenig später. Ganz schön ungewohnt, da es das erste Mal ist, dass das bei der Serie so gehandhabt wird. Aber schließlich ist es ja eine Art Neuanfang und deshalb kann ich es schon verzeihen, wenn ein paar Sachen anders ablaufen als bisher. Insgesamt bin ich aber froh, dass fast alles beim alten geblieben ist. Locationwechsel, sowie zahlreiche neue Castmitglieder gab es ja in den letzten beiden Staffeln auch und deshalb ist es mir nicht großartig schwer gefallen, mich schnell in die neue Staffel reinzufinden. Generell ist vieles beim Alten geblieben und all zu viel von der "super neuen Idee, 24 wiederzubeleben" hat man jetzt noch nicht gesehen. Es fühlt sich doch alles sehr vetraut an, was aber eigentlich keine Kritik sein soll.

      Der Cast gefällt mir bisher schon mal richtig gut, allen voran Yvonne Strahovski als Kate Morgan, welche mich ziemlich an Renee Walker erinnert, was aber auch hier keine Kritik sein soll. Bin mal gespannt ob sie die ganze Season über Jacks Gegenspieler ist, oder sich nicht vielleicht doch mit ihm verbündet. Audreys Mann, Mark Boudreau, finde ich hingegen schon mal sehr unsympathisch und ich würde mich nicht wundern, wenn er und Jack in dieser Staffel noch aufeinandertreffen. Das dürfte jedenfalls sehr unterhaltsam werden.

      Glücklicherweise gibt es auch ein paar bekannte Gesichter, aber alle sind nicht mehr die, die sie waren, als wir sie zuletzt gesehen haben. Chloe ist jetzt eine regierungshassende Gothik-Braut geworden, was mir persönlich so gar nicht gefallen will. Ihr Sinneswandel ist zum Glück nicht ganz so krass wie bei Tony in Season 7 (zumindest bisher nicht). Bin mal gespannt, ob wir noch mehr über ihren Hintergund und warum sie so geworden ist erfahren. Audrey hingegen scheint ihr psychisches Tief überwunden zu haben, womit ich wirklich nicht gerechnet hätte, denn sie war ja wirklich sehr mitgenommen nach Season 6. Auch hier freue ich mich auf ein Zusammentreffen mit Jack, was einfach passieren muss!
      Präsident Hellers geistiger Zustand hingegen beunruhigt mich ein bisschen und ich sehe hier Parallelen zu Wayne Palmer in Season 6. Irgendwie habe ich das ungute Gefühl, dass seine Krankheit noch schlimme Konsequenzen im Laufe der Season nach sich zieht.

      Highlight der Folge war sicherlich das Ergreifen von Jack und die Frage, warum er sich hat fangen lassen. Das war wohl der längste Zeitraum in der Geschichte der Serie in der Jack nicht gesprochen hat, selbst in Season 6 müsste er eher seinen Mund geöffnet haben. Seine Flucht und Chloes Befreiung waren aller erste Sahne und wir wurden wieder mal erinnert, dass es nicht viele Serien gibt, die überzeugendere Action-Sequenzen auf den Bildschirm zaubern als 24. Eingerostet sind die Macher also noch nicht.
    • War ein guter Auftakt!

      Ich hätte nicht damit gerechnet, aber das alte 24 Feeling setzte bei mir schon nach ein paar Minuten wieder ein. Fühlt sich für mich wie eine 9.Staffel an, nur diesmal eben mit einer Wartezeit von 4 Jahren.

      London ist als Location einfach nur geil, hoffe auf viele weitere Außenaufnahmen.
      Zum neuen Cast kann ich noch nicht viel sagen, klar Yvonne sieht heiß aus, aber das hat sie auch schon in "Chuck" und "Dexter", bis jetzt scheint ihr Charakter wirklich eine kleine Mischung aus Renee und Sarah Walker (Chuck) zu sein. Kann jetzt schon sagen, dass sie im laufe der Staffel auf Jacks Seite überläuft und ihm hilft. Was ich aber auch begrüßen würde.
      Heller und Audrey wieder zu sehen, ist auch ganz nett, wobei ich mir andere Charaktere lieber zurück gewünscht hätte (Tony, Mandy...). Sie werden aber sicher noch mehr in die Story integriert, vor allem Audrey hat man sicher nicht wiedergeholt um nur ihren Vater ein wenig zu helfen.

      Der Ausbruch von Jack und Chloe war natürlich auch super inszeniert, wie er da die CIA-Leute ausschaltete und dann die Explosion... da merkt man erst mal, wie sehr man solche Szenen vermisst hat.

      caipri schrieb:

      Aber ich sehe das mittlerweile nicht mehr so verbissen wie früher und freue mich einfach, dass es mit Jack Bauer doch noch weiter geht.

      Hab da auch die gleiche Einstellung entwickelt. Klar, man könnte jetzt wieder viel kritisieren und rum meckern, aber das will ich gar nicht. Bin einfach nur froh, dass 24 nach 4 Jahren zurück ist.
      Wenn ich was anspruchsvolles sehen will, schaue ich mir eh andere Serien an, aber wenn es um die pure Unterhaltung geht ist 24 nach wie vor ganz weit oben auf meiner Liste. Keine Serie macht so schnell, so süchtig.
    • Ich kann meinen "Vorschreibern" nur recht geben: ein supergeiler Anfang, toll dass Jack zurück ist!!!
      Jack so lange schweigsam wirkte noch viel bedrohlicher als wenn er brüllt und droht...und einige Szenen haben mich an früheres erinnert:
      Als Kate Morgan ins Verhörzimmer dringt und die Tür verriegelt um Jack zu verhören ( Staffel 4, wo Jack den Terroristen verhört und herausbekommt, dass Heller das Ziel ist). Kate erinnert mit ihrer Art an Jack, wie er früher war,und ich glaube auch, dass sie und Jack irgendwann zusammen arbeiten.
      Auf das zusammentreffen von Jack und Audrey bin ich echt gespannt, wird bestimmt einer der emotionalsten und vielleicht auch traurigsten Momente von 24.
      Jetzt wieder eine Woche warten zu müssen...echte Folter...
      liebe Grüße
      Tommy :24rocks:
    • Nicht nur eine zweite Renee Walker ... Die bringt auch gleich noch nen zweiten Milo im Schlepptau mit. Konspiration bei 24 hat ja auch schon Tradition ;) !

      Ansonsten ist fast alles schon geschrieben: Super Tempo, ansteckende Story, die Lust auf mehr macht - auch wenn man einiges schon so ähnlich mal erlebt hat (Stabschef und Konsorten, die aus egoistischen Motiven den Präsidenten übergehen, Jack gejagt, aber klüger und schneller als alle anderen etc.) -, Spitzen-Cliff-Hanger ... und ja, ne ziemlich heiße Agentin!

      Mind. Sehr guter Start! (UHJM muss man sich ja noch aufheben für Steigerungspotenzial 8) )
    • Zuerstmal muß ich sagen das ich ein wenig stolz auf mich bin, denn ich habe es dieses mal tatsächlich geschafft mich so wenig wie noch nie vor einer Season spoilern zu lassen. Das einzige was ich wusste war die Besetzung und die grobe Handlung das Jack in London ist und von der CIA gejagt wird. Ansonsten nichts, sogar auf die Trailer habe ich konsequent verzichtet, obwohl ich wirklich verdammt Lust dazu gehabt hätte sie mir anzusehen. Aber ich wollte erst was von dieser Staffel sehen wenn sie anläuft.


      Nun zur Episode:

      9x01=Sehr gut

      Wirklich gelungener Auftakt. Obwohl man vier Jahre kein 24 mehr hatte und sich anderen Serien zugewandt hat (Sons of Anarchy-Hammer!) ist man schon nach wenigen Minuten wieder voll drin. Besonders gut gefällt mir auch London, wirklich eine schöne Abwechslung und ein fantastischer Drehort.
      Auch die Besetzung finde ich sehr gelungen: Neben Jack und Chloe gibt es mit Heller und Audrey weitere bekannte Gesichter, wobei ich persönlich Audrey in 24 nicht mehr gebraucht hätte, die Geschichte ist meines Erachtens auserzählt.

      Zu den neuen Charakteren:

      Kate Morgan ist sehr interessant, erinnert vom Verhalten und der Denkweise sehr stark an Jack. Muss allerdings zugeben das als ich sie im ersten Moment sah zuerst dachte das wäre Kim und dann als ich den Namen Kate hörte dann an Kate Warner dachte. :D Wobei ich mich bei Kate im nachhinein auch schon wieder ärgern musste: So eine Rolle wäre in Season 8 wie gemacht für Katee Sackhoff gewesen, stattdessen bekamen wir diesen Dana Walsh Blödsinn vorgesetzt.

      Benjamin Bratt finde ich in der Rolle des Steve Navarro auch sehr gut besetzt, selbes gilt für Jacks serbischen Komplizen Belcheck.

      Als Kate herausfand das Jack sich absichtlich hat fangen lassen habe ich mich noch gefragt warum er das tun sollte, aber das wurde ja dann schnell geklärt. Chloe's neuen Look finde ich übrigens richtig klasse.

      Etwas hat mich aber auch genervt: Die erste Folge und schon fängt es wieder an das einem Präsidenten Infos vorenthalten werden. Mark Boudreau ist mir jetzt schon total unsympathisch, aber solche Ekel braucht man wohl immer bei 24. Nur bitte diese Saison nicht wieder irgendwelche Maulwürfe einführen.

      Aber wie blöde war bitte der Soldat in Afghanistan? Kriegt die telefonische Warnung das etwas nicht stimmt und er sich vom Acker machen soll, statt zu flüchten fragt er aber erst noch zweimal nach damit es auch ja zu spät ist. *Kopfschüttel*

      Aber was habe ich bei Chloes Befreiung abgefeiert: Zuerst Jacks Action mit den Gasleitungen als er Kate einen richtig heißen Willkommensgruß präsentiert und gleich mal die halbe CIA Außenstelle in die Luft jagt, dann Jacks Gesichtsausdruck als ihn Kate fürs erste stellen kann (Jack's Blick - soooo böse! Hammer!) und dann ist Kate wieder nur zweiter Sieger weil Belcheck es nochmal richtig krachen lässt.

      Also die erste Folge hat mich gleich mal wieder so richtig gepackt und begeistert, bitte mehr davon.

      Kleines Detail: Die neue Schrift bei den Uhren und beim "The following takes place" finde ich auch sehr gelungen: Neu und moderner aber trotzdem noch klar an die klassische erinnernd.
    • Hui, okay, das war also die erste Folge "24" nach 4 Jahren..! :yahoo: Wenn ich jetzt überlege, an was ich am meisten denken muss, wenn ich die Folge Revue passieren lasse... Was mir am stärksten im Gedächtnis blieb... Was mir am besten gefallen hat... Yvonne Strahovski. :eek: :sabber:
      Eine absolute Fehlbesetzung! Man kann sich kaum auf die Handlung konzentrieren, wenn sie grad im Bild ist! :mecker:
      Spaß beiseite, Kate Morgan ist ein toller neuer Charakter, von Yvonne super (heiß) gespielt, auch wenn sie eine auf Renee Walker macht und deshalb eigentlich gar nicht wirklich neu ist. Ich vermute, sie wird sich Jack anschließen, aber warten wir mal ab. Falls sie Jacks Gegenspielerin bleibt, sieht es nicht gut aus für eine Fortsetzung von "24", an ihr wird er scheitern. Denn wenn sich Jack genauso von ihr ablenken lässt wie ich, dann nutzt die beste Bauer-Taktik nichts --> :thud: (Ich glaube, als Kate ihn am Ende mit der Kanone bedroht, ergibt sich Jack und wartet deshalb sooo lange mit dem Signal, ein bisschen Frischluft in den Raum zu bringen, weil er mit den Gedanken ganz woanders ist. Anders kann ich mir sein Verhalten nicht erklären.)

      Na gut, ich sollte das hier vielleicht wirklich etwas ernster angehen, "24" ist ja keine Komödie und auch Emo-Chloe, die früher ja ab und zu mal für einen kleinen Lacher gesorgt hat, drückt nun mit ihrer neuen Lieblingsfarbe (ich weiß, schwarz ist eigentlich keine Farbe ;) ) nicht gerade viel Fröhlichkeit aus. :cash: Also...
      Wenn ich überlege, an was ich als erstes denken musste, als ich die Folge sah: Liegen wirklich 4 Jahre zwischen dieser Folge und Staffel 8? Es fühlt sich genauso an wie früher, total vertraut. Was auch daran liegt, dass es genauso aussieht wie früher. Bis auf minimale Veränderungen sind sie den typischen Stilmitteln treu geblieben. Was mich dabei überrascht: Es passt noch immer perfekt in die heutige Zeit, obwohl sich meine Sehgewohnheiten bei TV-Serien stark verändert haben.

      Ich finde es toll, dass sie die Folge mit so einer Geschwindigkeit gestartet haben - es geht sofort richtig los. :05: Potenziell gefährlich, denn dann bleibt kaum Zeit, die neuen Charaktere einzuführen. Dies hat aber trotzdem super geklappt, die Neuen fühlen sich sofort vertraut an. Irgendwie vertraut fühlt sich auch die CIA an: Man könnte auch zwei Buchstaben austauschen und CTU daraus machen. Besonders das Gebäude erinnert mich an die alte CTU aus den ersten Staffeln - damals, als sie noch nicht so übertrieben groß und modern war, nicht so auf Hochglanz poliert und mit möglichst vielen bunten Lichtern ausgestattet, so dass man sich wie auf einem Raumschiff fühlte (Season 8). Die Atmosphäre gefällt mir hier wieder deutlich besser. :)

      Das beste: Man sieht Jack Bauer sofort in (gewohnter) Bauer-Action. :gewehr: Das ist einfach super! Sutherland kann es einfach immer noch, Jack auch und die Inszenierung ist klasse - Jon Cassar kann es also auch noch (und Sean Callery!). Die Bauer-Action mit einer Chloe-Rettung zu kombinieren und zu begründen (wollen Emos überhaupt gerettet werden?) ist eine tolle Idee - und doch liegt hier mein größter Kritikpunkt und deshalb gebe ich der Folge leider nur ein "gut": Die Folge war toll, mir aber zu abgeschlossen. Es dreht sich alles um die Chloe-Befreiung, welche noch in dieser Folge erfolgreich beendet wird. Die Drohnen-Geschichte, welche vermutlich in den nächsten Folgen die große Rolle spielen wird, wirkt hier einfach nur schnell drangesetzt, um einen Cliffhanger zu produzieren, der für mich völlig wirkungslos blieb. Das typische "Ich muss jetzt unbedingt die nächste Folge sehen"-Gefühl hatte ich zwar dennoch. Aber nur, weil ich Yvonne Strahovski unbedingt wieder sehen möchte. :grin_green: Jack Bauer und allgemein "24" natürlich auch, aber der Plot alleinstehend betrachtet hat bei mir zu wenig das "Ich muss unbedingt wissen, wie sich das in der nächsten Folge entwickelt"-Gefühl erzeugt. Nicht, dass ich vom Plot enttäuscht bin, nein, das bin ich nicht. Aber die Chloe-Rettung wurde abgeschlossen und der Drohnen-Plot wurde zu kurz angerissen, um in dieser Folge großes Interesse zu erzeugen.

      Das war's auch schon von mir, Jack war ja auch nicht grad gesprächig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GrungeGuitarist ()