Quoten - 24 Live Another Day

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quoten - 24 Live Another Day

      9x01: 8,02 Mio.
      9x02: 7,94 Mio.

      Also ich verfolg ja die Quotenentwicklung in Amerika seit 2010 kaum noch, da ich ja fast nur mehr HBO-Serien schaue (Boardwalk Empire, Game of Thrones...), dort spielts ja bekanntlich kaum eine Rolle.

      Aber ich hätt schon gedacht dass 10 Mio. drin sind zum Staffelstart, ob dass für eine Fortsetzung reichen wird? Weiß jemand wie sonst die FOX-Serien so laufen
    • Denke die Quoten werden bei 24 eh nicht so wichtig sein. Die haben sicher keine 10 Mio erwartet. "The Following" hat im Durchschnitt 4-5 Mio, "New Girl" nur 2-3 Mio und beide wurden verlängert. Das sind nur mal zwei Beispiele. Einen großen Hit haben die gar nicht mehr. Die richtig guten Serien laufen eh mittlerweile alle im Pay-TV. Game of Thrones stellt z.b jede Woche aufs neue einen Quotenrekord auf.

      Bei 24 wird es viel mehr darum gehen, ob die Autoren noch Ideen für weitere Fortsetzungen haben. Kann mir auch vorstellen, dass nach LAD erst mal wieder ein paar Jahre Pause ist. Die Verträge laufen ja diesmal keine 5 Jahre oder so, sondern nur für die 12 Folgen. Sie müssen daher nächstes Jahr gar keine Staffel drehen.
    • JackIsBack schrieb:

      Denke die Quoten werden bei 24 eh nicht so wichtig sein. Die haben sicher keine 10 Mio erwartet. "The Following" hat im Durchschnitt 4-5 Mio, "New Girl" nur 2-3 Mio und beide wurden verlängert.

      Die Quoten bzw. eher der Marktanteil sind für den Sender das wichtigste. Mehr Leute gucken die Serie -> mehr gucken die Werbung -> die Werbung wird teurer -> mehr Einnahmen. Es ist äußerst selten, dass eine Serie aus anderen Gründen fortgesetzt wird. "New Girl" wird vllt mit 2-3 Mio Zuschauern verlängert, aber vergleich mal die Produktionskosten von "New Girl" mit "24"... Hier noch ein Artikel dazu von Quotenmeter.
    • Auch vier Jahre später postet DJ Berni noch verlässlich die Quoten :)

      Als ich die Zahlen gerade gesehen habe, war ich weder besonders beeindruckt, noch besorgt. Insgeheim hatte ich mir aber auch ein wenig mehr versprochen. Dieser (Achtung, ggf. Spoiler bis 09x02) Artikel gibt aber mMn ein paar gute Gründe dafür, warum der Start eben nur solide war.
    • Und wie ist es mit denen, die keine Werbung erhalten, weil Sie es per Sky Go, Amazon Instant Video oder andere Video on Demand Dienste schauen?

      Wie wird das in die Quoten und in die "Fortsetzungswahrscheinlichkeit" einbezogen?
      "You have to look at me, when you pull that trigger!"
    • swornduty schrieb:

      Auch vier Jahre später postet DJ Berni noch verlässlich die Quoten :)


      Hahaha, hab ich auch als erstes gedacht. Da reichte schon der Blick aufs Avatar.

      Ich finde die Quoten sehr gut, insbesondere muss man Bedenken, dass sich das Sehverhalten in den vier Jahren geändert hat. Interessant wäre wirklich, welche Resonanz/Zahlen noch aus der Online- und, nicht zu vergessen, der enormen internationalen Vermarktung dazu kommen. Allerdings hat Fox auch eine beispiellose PR-und sicherlich nicht billige Kampagne aufgefahren, insoweit wird die weitere Quote in der nächsten Woche entscheidend sein, um zu bewerten, ob sich der Werbeaufwand gelohnt hat.
    • Okay, aber nicht berauschend. Seit 2010 hat sich in der TV-Landschaft einiges getan, was ich schon daran sehe, dass 24: LAD außer The Following (wieso schaue ich das eigentlich noch?) die einzige Network-Serie ist, die ich schaue. Der Rest ist entweder Basic oder Premium Cable und da sieht's mit Quoten und deren Bedeutung teilweise tatsächlich ganz anders aus.
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • DJ Berni schrieb:

      Serienjunkies schreibt jedenfalls dass der Auftakt quotentechnisch sehr gut war, Quotenmeter eher das Gegenteil.

      serienjunkies.de/news/quoten-live-another-day-59614.html (Vorsicht, Link enthält Spoiler!)
      quotenmeter.de/n/70558/24-ruec…rwartungen-nicht-wirklich


      Naja, beides ist wohl richtig :D die einen haben mehr erwartet, andere vielleicht noch weniger. Ich hätte auch eher mit über 10 Mio. gerechnet, aber wenn man bedenkt, dass im Gegenprogramm "The Voice" und die NBA lief, dann sind diese eher geringen Zahlen durchaus erklärbar. Ausserdem startete die neue Staffel nicht wie gewohnt im Januar, sondern erst im Mai und auf einem neuen Sendeplatz.
    • Quoten hin oder her: Wenn ich mir die Aussagen von Kiefer durchlese, die er nun an mehreren Stellen getätigt hat, denke ich dass LADx12 das Ende sein wird.

      Sicherlich werden die internationalen Ausstrahlungen, der Wert von 24 als Marke usw. usf. in solche Entscheidungen einbezogen, sonst wäre es sowieso nicht zu LAD gekommen. Aber, wie gesagt, die Networks sterben einen langsamen Tod, und daran wird weder 24 noch CSI/NCIS: XYZ irgendetwas ändern können. Cable und Netflix (wer House of Cards schaut, weiß wovon ich spreche) gehört die - absehbare - Zukunft.
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • 24/OC schrieb:


      Aber, wie gesagt, die Networks sterben einen langsamen Tod, und daran wird weder 24 noch CSI/NCIS: XYZ irgendetwas ändern können. Cable und Netflix (wer House of Cards schaut, weiß wovon ich spreche) gehört die - absehbare - Zukunft.


      Aussterben werden die Networks nicht. Es werden immer irgendwelche Serien dort laufen, nicht alle haben das potenzial bei Netflix oder im Pay-TV zu laufen. Die Quotenerwartungen werden einfach weiter zurück gehen. Wenn man überlegt, vor 10 Jahren wurden Serien abgesetzt die 8-10 Mio Einschaltquoten hatten, heute werden Serien verlängert die nur 2 Mio haben.

      House of Cards ist aber ein schlechtes Beispiel, die Serie hätte locker auch auf einem Network laufen können. Eindimensionale Charaktere und alles andere als ein realistisches Bild von Politik und Medien.
    • JackIsBack schrieb:



      Aussterben werden die Networks nicht. Es werden immer irgendwelche Serien dort laufen, nicht alle haben das potenzial bei Netflix oder im Pay-TV zu laufen.

      House of Cards ist aber ein schlechtes Beispiel, die Serie hätte locker auch auf einem Network laufen können. Eindimensionale Charaktere und alles andere als ein realistisches Bild von Politik und Medien.


      Ja eben: "irgendwelche Serien" ;)

      Und zu House of Cards: Ja, aber die Absicht der Serie war sicher zu keinem Zeitpunkt Realismus.
      "I never thought anything like this could ever happen." (Reaction to FOX's announcement of 24: Live Another Day)
    • Quotenmeter negativ wie eh und je. Ich habe die Seite nicht mehr angeschaut seit letztes Mal 24 lief, also 2010. Und schon da war es so. Fast jede Quote wird zerrissen. Lest den Artikel durch, dort, wo es ja einigermassen gut lief, nämlich auf NBC, dort heisst es nur, so und so wars BAMM fertig. Und ansonsten nur Verriss ;) oder ich seh es zu extrem, kann auch sein :D

      Und die Startwerte über die Jahre einfach so absolut zu vergleichen.. das hinkt natürlich auch. Erstens sind die Sehgewohnheiten anders und zweitens haben sich die Quoten auch nach unten entwickelt, wie ja hier schon diskutiert wurde. Ich bin ehrlich, ich hätte auch lieber mehr gehabt, aber richtig schlecht ist es dann doch auch nicht :)
    • Es war klar, dass die Quoten im Vergleich zur Premiere fallen. 6,44 Mio. müsste die schlechteste Quote sein, die eine 24-Folge bekam. Natürlich kann man so eine Zahl nicht mit früheren vergleichen, deshalb finde ich die Quote zur Zeit eigentlich noch okay. Aber noch weiter sollten die Quoten nicht fallen... Hoffen wir, dass es sich bei 7 Mio. einpendelt...
    • Die 1. Staffel hatte im Schnitt etwas mehr als 8 Mio. ;) einzelne Folgen lagen vermutlich unter diesem Wert. Ich bin mit den 6,44 Mio. zufrieden und Fox wird es mit Sicherheit auch sein. Die Quoten mit früher zu vergleichen ist ohnehin nicht fair da "24" damals im Januar lief und auf einem besseren Sendeplatz. Ausserdem hat sich die TV-Landschaft verändert. Die Ami Websites die sich mit den Quoten beschäftigen sprechen von "recht ordentlichen Werten" bzw. von "erwartbaren Werten" also so negativ klingt das nicht.
    • Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, was ich von den Quoten halten soll. Ich befürchte einfach - ohne es zu wissen - dass 24 für 6.5 Mio zu teuer ist. Ansonsten ist das ja mittlerweile wirklich eine akzeptable Quote.
    • swornduty schrieb:

      Ich befürchte einfach - ohne es zu wissen - dass 24 für 6.5 Mio zu teuer ist.

      Das Gesamtbudget von 24LAD beträgt 37Mio Pfund (umgerechnet ca. 62Mio Dollar). Ich kann aber nicht beurteilen, ob das für eine Serie wie 24 viel ist, da ich keinen Vergleichswert habe.

      Quelle: High-end television a boost to the city (Achtung, Link enthält Spoiler!)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Annie03 ()

    • 2JackBauer4 schrieb:

      swornduty schrieb:

      Ich befürchte einfach - ohne es zu wissen - dass 24 für 6.5 Mio zu teuer ist.

      Das Gesamtbudget von 24LAD beträgt 37Mio Pfund (umgerechnet ca. 62Mio Dollar). Ich kann aber nicht beurteilen, ob das für eine Serie wie 24 viel ist, da ich keinen Vergleichswert habe.

      Quelle: High-end television a boost to the city (Achtung, Link enthält Spoiler!)


      Die 1. Staffel hatte ein Budget von 35 Mio. Dollar. Wenn deine Zahl stimmt, dann wären das 5 Mio. pro Folge...sehr teuer. Für andere Serien werden so 2-4 Mio. pro Folge ausgegeben. Die ganz großen Serien sind sicherlich noch etwas teurer.