9x05: 3:00 p.m. - 4:00 p.m.

    • Vilmar_Santos schrieb:

      Wie kommst du denn darauf? Gibt' s da schon wieder irgendwelche Gerüchte, die ich verpasst habe!?


      Ich weiss es nicht. Ist off-topic hier, aber: Die Serie hatte in Staffel 5 und 6 ihren Höhepunkt, mit durchschnittlich 13 Millionen
      Zuschauern in den USA. Dann ging es bergab, nach Staffel 8 mit nur 9 Millionen im Schnitt hat man das Ende beschlossen. (zu den Zahlen: en.m.wikipedia.org/wiki/24_(TV_series)) Das ehemals bahnbrechende Konzept lag dann rum, zu einem Film konnte man sich nicht durchrigen, also hat man es noch einmal mit einer verkürzten Staffel versucht. Wie man DJ Berni's Thread (Quoten - 24 Live Another Day) und auch der englischen Wikipedia-Seite entnehmen kann, liegen die Quoten deutlich
      hinter vorherigen Staffeln zurück, die Show scheint die breite Masse nicht mehr zu packen. Das wird der ausschlaggebende Grund sein.

      Außerdem habe ich - ich glaube hier im Forum - gelesen, dass Howard Gordon kürzlich gesagt habe, dies sei die letzte Staffel.
    • Über mein Review ganz vergessen... :verlegen_grins:

      Roob96 schrieb:

      PS: Ich lese seit fast einem Jahrzehnt in diesem Forum mit und das ist nun mein erster Post :D

      Da gings Dir ähnlich wie mir. Ich habe ein halbes Jahrzehnt "nur" mitgelesen und mich "erst" 2010 angemeldet. ;) Also: Herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß bei uns! Und wir würden uns natürlich freuen, wenn Du nun häufiger Deine Gedanken und Eindrücke mit uns teilen würdest... :)
    • Runde 5 = UHJM!

      Also ich weiß nicht was ich sagen soll. ^^ Ich bin immer noch hellauf begeistert. Die Spannung steigt und bleibt auf einem hohen Niveu. Diese Folge bekommt wieder ein UHJM von mir. Da sind einfach zu viele sau gute Stellen.

      Die heimliche Zusammenarbeit zwischen Chloe und Kate Morgan. Tja, das beweist wieder einmal die Professionalität von Kate Morgan. Sie weiß einfach mit welchen Leuten man zusammen arbeiten muss, um eben am effektivsten zu sein. Kates Vorgehen gefällt mir immer besser und irgendwie wird sie auch immer süßer xD. Man kann echt langsam behaupten sie sei wirklich der weibliche Jack Bauer. :D

      Chloe und Adrian versuchen ein Beweis auf dem Flyed-Key zu finden. Ich fande es Klasse wie Adrian geholfen hat und diese paar Codezeilen einfach mal so mit den Augen gesehen hat, obwohl die Daten auf dem Bildschirm sich schnell nach unten bewegt haben. Selbst Chloe hat nix gesehen, als das Bild still stand, OMG. Adrian du Autistischer OberPro-Analyst!. :thumbsup:

      Heller, Audrew und sein Umfeld erfahren, das Jack Bauer 100% Recht hatte. Die entsetzten Gesicher, besonders aber von Mark haben mir da besonders gut gefallen. Tja, man hört erst auf Jack, wenn die Beweise eindeutig zutreffen und existent sind. So ist das halt. || Die Spannung nahm nochmal deutlich zu als sich einige Drohnen plötzlich selbstständig gemacht haben. Die Gesichter wurden noch entsetzter. Unbezahlbar! Ob es Mark wirklich Leid tut? Ob er jetzt wirklich hinter Jack steht? Oder hat er doch einen eigenen Plan den er verfolgt. Ich kann mir durchaus vorstellen das da noch was passiert, aber wer weiß.

      Kate Morgan ist zurück im Headquarter der CIA und wir erfahren, das sie gehen muss. MANNNNO! :cursing: Das geht nicht ihr verpeilten Idioten! Wenn Kate weg geht, ist London sicher Schutt und Asche.

      Ein weiterer großer Moment: Heller trifft Jack Bauer persönlich. Äußerst spannder Moment und man hat wieder Jacks Respekt gegenüber dem Amt des Präsidenten gesehen. Ich betone: dem Amt des Präsidenten. Heller als Person würde Jack sicher nicht so viel Respekt zollen. Jack macht alles richtig, aber Heller der Spackomat muss es ja besser wissen. :thumbdown: Aber Jack lässt nicht locker und verteidigt seine Vorangehensweise. ganz klar! Weil es die Beste ist. Ihr könnt ja gerne Jack foltern, der wird euch nix sagen hahhah. :D

      Noch ein genialer Moment: Audrey trifft Jack Bauer. Ich hatte es nicht so früh erwartet, aber naja... 24 hat ja jetzt nur noch 12, statt 24 Folgen. Auch das ist wieder ein seeeeeehr wichtiger und emtionaler Augenblick! Aber irgendwie hat mich das nicht sonderlich berührt. Es war irgendwie platt. ;( Ich weiß auch nicht wie ich das so empfunden habe.

      Kate Morgan ist weiter mit Chloe im Kontakt und holt sich professionelle Meinungen und Tipps bezüglich der IP-Adreese des Verstecks. Kate und Chloe ahnen das da was faul ist und sie liegen natürlich richtig. Chloe will noch da bleiben, aber Adrian besteht darauf das sie mitkommen soll. Es sei alles erledigt und fertig. Dann einen Augenblick später wieder eine exzellente Szene: Belcheck hält Adrian auf und steht auf Chloes Seite. Belcheck gefällt mir immer besser. Er ist Jack bzw. Jacks Umfeld gegenüber äußerst Loyal. Das gefällt mir ungemein. :thumbup:

      Gegen Ende stand dann dieser Sturmangriff auf das große Haus an. Die Inszenierung ist fabelhaft. Auf den Monitoren der CIA und beim Präsidenten hat man die EGO-Perspektive und die Waffen der Soldaten gesehen, genau wie bei den EGO-Shootern (PC-Spielen). Das hat mich gleich an Battlefield 3/4 erinnert. Die Effekte der Bomben, der Drohne und die Explosion sind sehr gut gelungen. Spitze und weiter so! <3

      Ja und dann kommen wir schon auch zum Ende: Naveeds Hinrichtung. Ehrlich gesagt hat mich das total umgehauen. =O Ich dachte wirklich Simone liebt Naveed. Offenbar ist das doch nicht der Fall. Kann es sein, das Simone ihm nur alles vorgespielt hat? Anders kann ich mir das nicht erklären. Das ist sicher mit der Mama und ihr abgesprochen gewesen. Aber hey, die Liebe von Simone zu Naveed sah zu echt und autentisch aus. ;( Das verwirrt mich echt irgendwie. Mal sehen wie das weiter geht. Ich bin schon ganz kribbelig.
    • Sehr gut minus minus.

      War diesmal eine ziemlich Kate-lastige Folge und Jack leider sehr im Hintergrund. Auch wenn er zwei sehr wichtige Gespräche hatte.

      Kate Morgan:
      Sehr gute Leistung auch diesmal wieder vom weiblichen JB. Erst schmuggelt sie geschickt und mit lässigem Spruch den Flight Stick raus, dann die fortlaufend gute Zusammenarbeit mit Chloe und das volle Vertrauen ihr gegenüber. Das sieht man als 24-Fan gerne. Leider ist es wieder Kate, die Zweifel an der Adresse hegt und als einzige den richtigen, professionellen Riecher hat. Unfassbar, dass das nicht vorher schon gegengecheckt wurde... Mal sehen, ob sie jetzt wirklich raus ist, oder doch weiter ermitteln darf. Übrigens schon das dritte Outfit in fünf Stunden. Kann sie gerne erstmal anbehalten.

      Open-Cell:
      War ebenfalls erneut sehr gut in die Handlung eingebunden. Ich fand auch sehr spannend zu sehen, ob Adrian hilft oder nicht. Interessant und irgendwie vorhersehbar, dass er ein Verhältnis zu Chloe hat. Mal sehen, ob er damit wirklich raus ist. Könnte mir vorstellen, dass er plötzlich noch eine bedeutende Rolle spielen wird.

      Heller, Audrey und Jack:
      Möchte hier zuerst einmal die Figur Mark loben. Er verhält sich glaubwürdig und entwickelt sich weiter. Solche Charaktere braucht 24. Auch Heller hat mir sehr gut gefallen. Sein Handeln war plausibel, das Gespräch mit Jack interessant, wenn auch nicht 100% nachvollziehbar. Aber vielleicht kommt da ja noch etwas an Infos nach. Wirklich eigenartig fand ich aber das Gespräch von Audrey und Jack. Das hätte man textlich besser schreiben müssen. Darstellerisch fand ich beide prima. Endlich trat auch mal wieder der Prime Minister auf. Stephen Fry ist bislang leider verschenkt.

      Al-Hazari:
      Margot scheint die Drohnen-Attacke nicht gut bekommen zu sein. Zwar sind die Gründe für ihr Handeln verständlich, aber die tröstenden Worte an ihre Tochter und auch das Gespräch mit Naveed zeugen nicht gerade von geistigem Wohlstand... Immerhin ist Naveed jetzt weg vom Schirm und wir konnten uns von der Durchschlagskraft der Bedrohung überzeugen. Wie es mit Simone jetzt wohl weitergeht? Wollte sie nichts sagen oder konnte sie aus Angst nicht. Mir gefällt der Bedrohungsplot insgesamt weiterhin nicht und langsam befürchte ich, dass es diesmal keine Ablösung durch einen Oberoberbösewicht geben wird. Marwan lässt grüßen.

      Navarro-in-the-Field:
      Hat mir gut gefallen, fast wie im 3D-Shooter. Übrigens habe ich in einem anderen Forum eine interessante Theorie gelesen, dass nicht Kates Mann mit den Russen/Chinesen (?) zusammengearbeitet haben könnte, sondern Navarro. Das könnte seinen Dialog mit dem IT-Mann aus der letzten Folge erklären und auch, dass Kate in diesem Fall die Gefahr nicht erkannt hat.

      Fürs nächste Mal wünsche ich mir, das Heller Jack und Kate gemeinsam losschickt. Außerdem frage ich mich weiterhin, wann und wie ein Zeitsprung gemacht werden wird. Vielleicht ist das ja doch noch eine Chance auf ein neues Bedrohungsszenario in etwa drei Stunden.

      Edit: Jetzt habe ich mir mal die anderen Reviews durchgelesen. Die Kritik an den Machern kann ich nicht ganz nachvollziehen.

      Erstens sieht man meines Erachtens, wie viel Mühe sich alle Beteiligten machen. Hier wurde nichts zusammenhangslos hingerotzt, was mit 24 nur den Namen gemein hat. Nein, hier steckt durch und durch mit viel Liebe zum Detail und zu den Charakteren 24 drin!

      Zweitens finde ich die Story sehr originell an aktuelle Geschehnisse angelehnt. Drohnen sind gerade jetzt im Gespräch, auch den OpenCell/Wikileaks/Edward-Snowden-Plot haben sie bisher richtig gut eingebettet. Und Amerika als eigenmächtig drauflosbombende Weltpolizei passt doch auch (wenngleich das wieder stark an Homeland erinnert).

      Drittens ist die Gesamtspannungskurve zu beachten. Jeder möge sich hieran die grandiosen ersten vier Folgen der sechsten Staffel erinnern, nach denen leider die Luft raus war. Und dann nochmal an das famose letzte Drittel der dritten Staffel zurückdenken. Die neunte Staffel hat es imho bislang recht gut gemacht, die Hauptstory mit wohl dosierten Spannungshöhepunkten in den einzelnen Folgen zu versehen, ohne die Climax völlig außer Acht zu lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Autoren in diesem Bewusstsein noch etwas deutlich Größeres für den Schluss der Staffel zurückgestellt haben.

      Das Problem bei 24 bleibt, dass sich die Autoren in der Vergangenheit zu sehr in eine Sackgasse manövriert haben und dadurch eigentlich nie mehr ein richtiges Teamwork wie in den ersten Staffeln glaubwürdig zugelassen haben. Wenn es eine zehnte Staffel geben soll, dann müssten die Macher das Finale von LAD so inszenieren, dass Jack am Ende auch den Russen gegenüber rehabilitiert wäre und wieder ohne Umwege für die CTU oder so tätig sein könnte. Alternativ wäre auch eine ausgewählte Special-Ops-Truppe, z.B. mit Jack, Chloe und Tony, möglich, die undercover arbeitet. Wobei wir die Serie dann fast in Mission Impossible umbenennen könnten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coky ()

    • Gut gemacht, Kate - Jack verdankt dir jetzt sein Leben! :D

      Von mir ein "Sehr Gut" für diese Folge!

      Klasse Folge, ich fand sie alles andere als langweilig. Es gab genügend Spannung und eine Fülle an Informationen. Ist doch ganz logisch, dass sie alles raffen müssen, wenn ihnen statt 24 nur 12 Stunden für die Handlung zur Verfügung stehen. Klar hätte ich auch gern mehr Jack auf dem Bildschirm, aber die Serie heißt schließlich nicht Jack Bauer sonder 24 und da gehört eben ein bisschen mehr dazu.

      Vor allem gefällt mir, dass Kate und Jack jetzt auf der gleichen Seite stehen. Clever wie die Beiden die Marines austricksen und den Flight Key in Sicherheit bringen. Klar könnte man da wieder Vergleiche zu vorherigen Staffeln ziehen, aber wer es nun auch immer ist, ob Mann oder Frau, man würde immer Ähnlichkeiten finden können. Ich finde es einfach klasse zu sehen, wie Kate und Chloe jetzt zusammenarbeiten und ihr müsst doch zugeben, Eriks Gesicht als Kate ihm sagte, sie würde die Daten des Flight Key an Chloe schicken, war doch echt köstlich. Nur finde ich es schon ziemlich unfair, Kate jetzt einfach von diesem Fall abzuziehen wo ohne ihr Eingreifen, die alle noch keine Ahnung von der drohenden Gefahr hätten. Ist doch mal wieder typisch – plötzlich müssen sie sich wieder an Vorschriften halten. Aber ich denke, sie werden Kate sicher noch brauchen. Wäre doch echt verschenkt ihr Charakter, wenn sie jetzt tatsächlich verschwinden würde.

      Und Margo? Oh diese Frau, ich könnt sie erwürgen… schmeichelt sie sich doch jetzt wieder bei ihrer Tochter ein! "Es ist meine Schuld…" Na klar ist es deine, du eiskaltes, gefühlloses Biest von einer Mutter. Boah… hihi, ich liebe es, wenn das Geschehen auf dem Bildschirm so starke emotionale Gefühle in mir auslöst. :03: Nur wie kann diese Tochter dann selenruhig zusehen, wie dieses Biest von Mutter ihren Ehemann eiskalt hinrichtet, den Simone doch angeblich so sehr liebt? Versteh einer solche Fanatiker… :gruebel:

      … und da wir gerade bei Gefühlen sind … aaawww, Jack & Audrey stehen sich endlich gegenüber und DA sind ganz sicher noch eine Menge Gefühle im Spiel. :herz: Schön in Szene gesetzt, von Beiden – nicht zu viel und nicht zu wenig.



      Jack Power schrieb:

      Wieso soll es nötig gewesen sein, den Schwiegersohn durch Schnipp-Schnapp-Fingerab an der eigenen Tochter dazu zu nötigen, die Drohnen zu steuern, wenn das offensichtlich etwas ist, dass man in wenigen Minuten allein durchs zusehen in hinreichender Form lernen kann? Das macht das ganze im Nachhinein etwas albern. Naja, um den Sohn ists nicht weiter schade. I will "miss him like a hole in the head"

      Es ging ja nicht allein um das Steuern der Drohnen, zuvor mussten ja erst die Datenlinks zu ihnen eingerichtet werden und vielleicht konnte das ja nur Naveed. Außerden hatte er ja auch bereits den "Override code" gesendet, die Drohnen mussten also "nur noch" geflogen werden. Vielleicht ist das ja wirklich nicht so schwer. :D Ich hab auch schon funkferngesteuerte Flugmodelle geflogen und hab eigentlich Null Ahnung davon - war aber echt nicht sooooo schwer. ;) Hat sogar mächtig Spaß gemacht. :cheesy_grin:


      swornduty schrieb:

      Kleine Randnotiz: Ist eigentlich noch jemandem aufgefallen, dass Jack nicht aufgestanden ist, als Heller in den Raum kam, bei Audrey aber schon? Bin mir da noch nicht schlüssig, wie ich das deuten soll, es ist doch sehr untypisch, nicht aufzustehen, wenn der Präsident den Raum betritt.

      Das fand ich auch sofort etwas merkwürdig, denn eigentlich gebietet es die Höflichkeit sich zu erheben, wenn einem eine solche Persönlichkeit gegenüber tritt. Hat mich echt erstaunt, aber ich erklärte es mir dann damit, dass ja noch einer vom Sicherheitsteam als "Wächter" im Raum war und Jack diesen vielleicht keinen Grund zu Misstrauen geben wollte. Dieser hätte ja evtl. einen Angriff darin sehen können, wenn Jack sich plötzlich erhebt. Als dieser dann den Raum verlassen hat ... nun ja, da hat sich Heller dann ja zu ihm gesetzt, also auch kein Grund mehr aufzustehen. :D


      ff_fan schrieb:

      Ich musste die Folge leider nur mit "Ausreichend" bewerten und hab damit die Folge von allen hier am schlechtesten bewertet (bisher) - dass das nochmal passiert... Eigentlich müsste ich der Folge ein "Mangelhaft" verpassen, denn genau das war sie. Jedoch würde das einer 5 entsprechen und das kann ich einer 24 Folge einfach nicht geben; das bring ich nicht über's Herz.

      Jack hatte glaube ich so wenig Screentime wie noch nie. Zum Glück hatte er zumindest eine gute emotionale Szene mit Audrey, auch wenn ich mir persönlich etwas mehr Drama gwünscht hatte. Jedenfalls war das einer der wenigen Momente bei denen mir nicht fast die Augen zugefallen wären und das soll schon was heißen. Eingenickt bin ich bisher nur bei Folge 4x15 und da war ich zu meiner Entschuldigung extrem übermüdet.

      Ansonsten weiß ich gar nicht was ich sonst noch erzählen soll, es ist ja nichts passiert...

      Ach ja, ich muss mal gestehen, dass mir Chloe in dieser Staffel irgendwie nicht gefällt. Ich kann zwar ihr Verhalten nachvollziehen, aber muss man sich nur weil man im "Untergrund" arbeitet plötzlich die Augen schwarz schminken und die Ohren piercen? Was für ein Klischee!

      Was mich auch extrem stört ist, dass Mark jetzt plötzlich Reue zeigt und sich dafür entschuldigt, dass er Jack Bauer nicht vertraut hat. Das nimmt die ganze Spannung aus der Jack-Audrey-Mark-"Beziehung".

      Das Ende war dann wieder etwas besser, wenn auch vorhersehbar. Die ganze Staffel ist bisher so unoriginell und hat man 24 nicht genau aus diesem Grund eingestellt? Und nun meldet man sich vier Jahre später zurück mit einer Story, die ehrlich gesagt mehr als schwach ist. Ich kann das irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Und nächste Woche ist schon Halbzeit...

      Wie können einem bei so einer Folge fast die Augen zufallen? Etwas zu wenig Schlaf in letzter Zeit???? :grin_green: Nee im Ernst - was sollen sie denn noch alles in 12 Stunden packen? Da ist es nun mal einfach nicht möglich rund um die Uhr NUR extrem spannende und nervenaufreibende Szenen zu liefer, dazu gehört nun auch mal eine Hintergrundstory, die erzählt werden muss, sowie eben einige Belanglosigkeiten, um das ganze nicht als utopische Fiktion abzutun.

      Und was Chloe betrifft ... mir persönlich sagt ihr neuer Look auch nicht so zu, aber vielleicht hat sie diesen krassen Wechsel einfach gebraucht um nach dem Verlust ihrer Familie weiterleben zu können, vielleicht als eine Art Selbstschutz, um nicht unteregehen. Kein Mensch, der einen solchen Verlust nicht am eigenen Leib gespürt hat, kann wirklich nachvollziehen, was man dabei wirklich fühlt. Sie gab sich die Schuld, dass ihr Mann dabei starb, denn sie vermutet ja, dass der Anschlag ihr galt. Sie hat also nicht nur ihren Sohn verloren, sondern sie macht sich auch Vorwürfe, dass sie nicht dabei starb sondern ihr Mann. Doch ihr Verhalten jetzt zeigt doch, dass sie tief drin dennoch die alte Chloe ist. Was sind schon Äußerlichkeiten?

      Und was verstehst du unter "unoriginell"? Was wäre für dich denn originell? :cheesy_grin: Ich meine, wir hatten ja wirklich schon fast alles - was sollen sie sich denn noch einfallen lassen? Es gibt kaum noch etwas, was sie nicht schon hatten, also wäre die Alternative dann doch eigentlich "KEINE WEITERE" Season ... und das will mir nun gar nicht gefallen. :fear2: Ich werde bisher super unterhalten, denn sind wir doch mal ehrlich, es kommt ziemlich viel wirklich langweiliges Zeug im TV. Oder möchtest du Jack gern gegen kleine grüne Männchen kämpfen lassen? :grin_green:


      Runnerload24 schrieb:

      Ich finde Chloe's Charakterveränderung gelungen, sicherlich gehen da zu recht die Meinung auseinander aber ich denke, dass sie nach all den Staffeln
      dringend eine Typveränderung brauchte. Natürlich hatte Jack diesmal sehr wenig Screentime aber ich finde es durchaus auch gut, dass der Fokus nicht immer
      nur unbedingt alleine auf Jack ist wie es meistens in den vergangenen Staffeln der Fall gewesen ist.
      Warum die Story jetzt unbedingt so schwach sein soll verstehe ich nicht wirklich, denn man orientiert sich doch erstens an einer sehr politisch aktuellen Sache
      und zweitens hat man das doch storymäßig bisher mit sehr viel spannenden Momenten umgesetzt.

      Runnerload24 schrieb:

      Natürlich findet man wohl auch jetzt in Staffel 9 immer mal wieder Story Elemente die schon da gewesen sind, aber nach acht Staffeln haben wir doch so viele Bedrohungsszenarien durch: Staffel 1: Attentat auf den Präsidentschaftkandidaten David Palmer, Staffel 2: Eine Atombombe in LA, Staffel 3: Bedrohung durch einen gefährlichen Virus, Staffel 4: Terroristen bringen Atomkraftwerke in den USA in ihre Gewalt, Staffel 5: Bedrohung durch Nervengas, Staffel 6: Wieder mal Atombomben im Spiel, Staffel 7: Attentat auf Staatschef aus Sangala, Staffel 8: Wieder mal muss ein Staatschef eines anderen Landes beschützt werden.
      Ich wüsste ehrlich gesagt auch als 24 Drehbuchschreiber was ich mir jetzt noch ausdenken könnte, um auch noch den kritischsten Zuschauer vom Hocker zu hauen aber eines sei gesagt: Sicherlich war dieser Widerbelebungsversuch kein Fehlschlag aber man ist wohl gut beraten wenn man die Serie nach Staffel 9 dann endgültig zum Abschluss bringt.

      Ganz meine Meinung!


      ff_fan schrieb:

      Ich hatte noch nie große Probleme damit, wenn sich bei 24 Sachen wiederholt haben. Aber wenn man die Serie einstellt, weil einem die Ideen ausgegangen sind und sie dann nach vier Jahren zurückbringt, weil man endlich eine originelle Story gefunden hat um der Serie neues Leben einzuhauchen, dann erwarte ich mehr als das was uns hier mit Season 9 bisher gebotet wird. Alles haben wir schon mal gesehen und es ist schon ziemlich vorhersehbar. Selbst die neuen Charaktere sind nur Kopien von alten. Kate = Renee, Navarro = Larry, Mark = Rob Weiss, etc.
      Die Szene als die vor dem Bildschirm saßen und zugesehen haben wie die Drohnen offline genommen wurden, nur um zu sehen, dass einige nicht mehr auf ihre Kontrolle anspringen, war auch 1 zu 1 aus Season 4 nur mit Drohnen anstatt von Kernkraftwerken.

      Ganz ehrlich, ich verstehe nicht so ganz, was du erwartest? :gruebel: Wäre die eine dumme, schlampige, vergessliche Kate lieber, nur damit sie nicht die kleinste Ähnlichkeit mit Renee hätte? Renee und Kate sind beide guten Agenten - und die sind nun mal und nicht anders. Ihr Männer habt euch doch alle über Yvonne gefreut... wäre dir jetzt eine hässliche Agentin lieber gewesen? :eek: Und was die Drohnen betrifft ... was sollten sie dann da anders zeigen? Genauso geschieht das doch nun mal. Die Terroristen haben sie übernommen und die Amerikaner damit die Kontrolle über diese verloren, also verschwanden die Signale. Sollte es da jetzt einen Knall geben und die Monitore zerspringen? :grin_green:

      swornduty schrieb:

      Ich hatte eher den Eindruck, dass Mark Boudreau versucht hat, Schadensbegrenzung zu betreiben. Er hat sich mit seiner Einschätzung zu Jack sehr weit aus dem Fenster gelehnt und Audrey herablassend behandelt, um sich durchzusetzen. Dann lag er völlig daneben, hat in gewisser Weise sogar dazu beigetragen, dass die 6 Dronen verloren gingen. Gehen wir mal davon aus, dass er als White House Chief of Staff schon ein paar Jahre in der Politik hinter sich hat, weiß er ganz genau, dass er jetzt kleine Brötchen backen muss. Das gilt natürlich auch für seine Beziehung mit Audrey. Ich bin aber fest davon überzeugt, dass er weiterhin nicht besonders begeistert über Jacks Erscheinen ist.

      Das waren auch genau meine Gedanken. Er hatte sich wirlich ziemlich weit rausgelehnt - und jetzt musste er erkennen, dass er völlig falsch lag. Was sollte er also tun? Ehrlich zu seinen Fehlern zu stehen, ist jetzt wirklich die einzige Möglichkeit da noch einigermaßen ungeschoren davon zu kommen, und das nicht nur politisch, sondern auch Audrey gegenüber. Ihm ist klar, dass er jetzt ein Treffen der beiden nicht mehr verhindern kann und er ist sich keineswegs sicher, wie Audrey darauf reagieren wird.


      Annie03 schrieb:

      Hat mich die Terroristen-Familie bisher immer etwas skepisch und mit einem "Ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll"-Gefühl zurückgelassen, haben sie den Bogen diesmal etwas überspannt. Wo sind die gekonnt gemachten Andeutungen geblieben, die einem auf subtile Art und Weise vermitteln, wie böse und wie gefährlich der Bösewicht ist? Stattdessen scheint Terror-Mutti nicht mal wirklich böse, sondern einfach nur irre zu sein. Ihr "Mummy musste Dir zwar leider einen Finger abtrennen lassen, hat Dich aber trotzdem ganz doll lieb" war mir echt too much. Und Mummys Sohn ist auch ein ganz Gescheiter. Schaut Naveed mal ein paar Momente beim Drohnenfliegen zu und schon hat er selbst den Dreh raus. Nicht ernsthaft, oder?

      Nun ja ... ich finde sie schon "böse" und nicht wirklich irre, sondern fanatisch - aber das ist wahrscheinlich auch nur eine Form des Wahnsinns. :03: Wie auch immer - sie ist definitiv bereit unzählige Unschuldige zu ermorden und sie würde auch ganz sicher nicht davor zurückschrecken Menschen zu foltern nur um zu bekommen, was sie will.


      Annie03 schrieb:

      Und Kate ist mal wieder die Einzige, die den Braten riecht und sich fragt, ob das mit der IP-Aresse in dem Video nicht vielleicht ein wenig zu einfach war. Obwohl wir dadurch die zweite Chloe-typische Bemerkung geliefert bekommen haben:

      Annie03 schrieb:

      Kate ist ein ganz toller, neuer Charakter und Yvonne spielt ihn auch fantastisch! Aber trotzdem geht es mir langsam auf den Wecker, dass scheinbar niemand anderes mitdenkt und selbst der Leiter der CIA (!) blindlings in die mehr als offensichtliche Falle tappt.

      Das ist nun etwas, was ich auch nicht so ganz gelungen finde. Damit werden die von der CIA mal wieder ein bisschen "dumm" dargestellt und das sind die Leute dort ganz sicher nicht. Was Chloe da innerhalb von Sekunden erkennt, hätten die auch merken müssen. Okay ... mit Chloe ist das natürlich viel schöner, also meckern wir nicht. :grin_green:

      Ach maaaaaan... wir sind schon bei 9x05 und ihr werdet sehen, es wird viel zu schnell wieder vorbei sein. Genießt es doch einfach und sucht nicht ständig nach Schwachstellen! :daumen:
    • Schusy schrieb:


      Ach maaaaaan... wir sind schon bei 9x05 und ihr werdet sehen, es wird viel zu schnell wieder vorbei sein. Genießt es doch einfach und sucht nicht ständig nach Schwachstellen! :daumen:


      Danke Schusy :)

      Von mir gibt es ein Sehr Gut. Es ist richtig schön, wie in dieser Staffel der Spannungsbogen aufgebaut wird und die Charaktere sich nach und nach entwickeln. Ob nun Kate, die einfach genau wie Jack ihren Instinkten vertraut oder Navarro, bei dem man seine Hin- und Hergerissenheit deutlich spürt; einfach stark gemacht.

      Das Wiedersehen von Jack und Audrey war klasse. Selbst nach so vielen Jahren, nach so viel Scheisse (pardon), welche die beiden durchlaufen haben, ist diese pure Anziehung noch da. Toll gespielt von beiden!

      Als jemand, der alle 8 Staffeln jeweils mindestens 3 mal gesehen hat, weil das Format einfach nur klasse und suchterregend ist, möchte ich gar nicht, dass die Macher irgendwelche bahnbrechenden neuen Sachen aus dem Hut zaubern.
      Jede Staffel hatte bisher ihren eigenen Touch, mal mehr (Staffel 5), mal weniger (Staffel 6) gut. Ich freu mich einfach Woche für Woche wieder auf eine neue Folge und bin bisher nicht einmal enttäuscht worden; da dieses geile 24 Feeling einfach nachwievor da ist. :)
    • Ganz meine Meinung!!!
      Es ist ja schön, dass sich hier alle über jede Kleinigkeit auslasssen, aber ich persönlich finde es langsam richtig doof, dass alles so zerpflückt wird. Ich habe so lange (wie ihr alle) auf die neue Staffel gefreut und schaue jede Woche mit immer noch voller Begeisterung jede neue Folge und freu mich einfach, dass es 24 wieder gibt. Und dass so vieles bekannt ist aus den anderen Staffeln...da fühlt man sich doch gleich wieder "zuhause" bei 24. Es macht Spass, das mitfiebern, Jack wieder in Action, Kate Morgan, besonders jetzt als Jacks ebenbürdige "Partnerin" , Chloe , die weiterhin fest an Jack glaubt und ihm mit aller Kraft hilft ! Wenn alles komplett anders und neu wäre, da hätten auch wieder viele was zu meckern nach dem Motto "Was hat das denn noch mit 24 zu tun". Jedenfalls hoffe ich noch lange 24 geniessen zu können,was wahrscheinlich ein Wunschtraum meinerseits ist. Es wird leider viel zu schnell wieder zu Ende gehen (Hilfe wir haben schon die Hälfte rum!!!)
      Leute, nehmt es wie es ist und geniesst 24,ich jedenfalls werde dies auch weiterhin tun.
      liebe Grüße
      Tommy :24rocks:
    • Ich bin noch nie einer gewesen, der 24 schlechtredet. Im Gegenteil, ich bin eigentlich eher einer der die Folgen immer zu gut bewertet - siehe Staffel 5, in der fast jede Folge von mir ein UHJM gekriegt hat und ich deswegen auch öfters kritisiert wurde. Ich würde mich auch nicht beschweren, wenn uns von den Machern nicht so viel versprochen wurde. Aber die Folge war ja auch nur ein Ausrutscher. ;) Und einfach alles hinnehmen, nur weil 24 endlich wieder da ist, klappt bei mir auch nicht. Zumal sich Serien in den letzten vier Jahren weiterentwickelt haben und 24 stehengeblieben ist.
    • Auch ich bin sehr froh darüber (und hätte nie damit gerechnet), dass wir nach 4 Jahren wieder 12 Folgen "24" zu sehen bekommen. 8o Mir gefiel es schon nicht, dass sofort kritisiert wurde, dasss es nur 12 statt 24 Folgen sind. Man sollte doch bitte einmal zufrieden sein mit dem, was man hat, und nicht ständig nach "mehr, mehr" gieren.
      ff-Fan, könntest Du bitte einmal konkretisieren, welche Serien sich wie weiterentwickelt haben und wo und wie "24" stehengeblieben ist? ?( Die einzige Serie, die mir auch nur annähernd so gut gefallen hat nach "24", war "Homeland" - kein Wunder, da es die gleichen Drehbuchschreiber sind. :rolleyes: Bis zum Finale von Staffel 3 - dann gab es einen so total unglaubwürdigen Bruch im Charakter und Verhalten der Hauptdarstellerin, dass ich total entsetzt war.
      Insofern habe ich der Ausstrahlung von "24LAD" mit ein bisschen Magengrummeln entgegengesehen. Das hat sich bei mir aber längst gegeben, denn bis jetzt wurde eine hohe Qualität abgeliefert - auf allen Ebenen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Punkchloe ()

    • Also ich freu mich auch über endlich neue Folgen, wo man mal noch nicht weiß was gleich passiert. Ein paar Überraschungsmomente gab es ja schon.

      Die Bedrohungen sind nunmal immer die gleichen, Terroristen mit Atombomben auf Rachefeldzug.
      Die Drohnen sind neu, und ich denke das ist auch nicht so weit hergeholt. Könnte tatsächlich mal so passieren.
      Wie ich schon sagte, die Mörderwitwe ist mir zu krass, und dass die Tochter ihren eigenen Mann verrät um ihrer Mutter nicht zu widersprechen, ist für mich schwer zu glauben. Sie scheint ja nicht besonders überzeugt von der Sache.
      Chloe im Untergrund ist für mich schon nachvollziehbar. Es fehlt nur etwas die Erklärung warum sie eigebuchtet war.
      Alles in allem war die Folge schon ok. Zu wenig Jack ist mal nicht so dramatisch.
      Nur was ich viel dramatischer erwartet hätte war Audreys Reaktion als sie erfährt dass Jack wieder da ist. Sie verzieht ja kaum eine Mine. Als sie sich dann begegnen sieht das anders aus, aber nach dieser Vergangenheit muss sie sich nichtmal hinsetzen wenn sie hört er ist auf dem Weg zu ihr?!?
    • Jacky-Fan schrieb:

      Chloe im Untergrund ist für mich schon nachvollziehbar. Es fehlt nur etwas die Erklärung warum sie eigebuchtet war.
      Wurde das nicht gesagt? Wegen irgendwelchen Machenschaften in der Hacker-Szene?


      Folgende Fragen sind für mich im Moment am spannensten:
      1. Wer ist der Maulwurf? Ich denke es gibt in jeder Staffel einen :)
      2. Comeback von Jack und Audrey?
      3. Was hat es mit Kate's Mann auf sich. Der wird schließlich in jeder Folge genannt.
      4. Welche Ziele verfolgt Adrian genau?
      5. Kommt Aaron wieder? ich fürchte leider nein. :(
    • Jacky-Fan schrieb:

      dass die Tochter ihren eigenen Mann verrät um ihrer Mutter nicht zu widersprechen, ist für mich schwer zu glauben. Sie scheint ja nicht besonders überzeugt von der Sache.
      Das fand ich auch unrealistisch. Eben ist Simone noch bereit, mit Naveed abzuhauen und dann schaut sie zu, wie ihre Mutter ihn eiskalt killt? :32: Soll wohl die Macht demonstrieren, die Margot über ihre Tochter hat - unglaubwürdig ist es aber trotzdem irgendwie.

      Jacky-Fan schrieb:

      Chloe im Untergrund ist für mich schon nachvollziehbar. Es fehlt nur etwas die Erklärung warum sie eigebuchtet war.
      Wie @Aaron Pierce bereits antwortete:

      Aaron Pierce schrieb:

      Wurde das nicht gesagt? Wegen irgendwelchen Machenschaften in der Hacker-Szene?
      Ich glaube, das wurde erwähnt, als Kate Chloes Hintergrund/Lebenslauf von Jordan Reed durchleuchten ließ.

      Jacky-Fan schrieb:

      Nur was ich viel dramatischer erwartet hätte war Audreys Reaktion als sie erfährt dass Jack wieder da ist.
      Na ja, immerhin war es ja ihr eigener Mann, der ihr da gerade verklickerte, dass und unter welchen Umständen ihr Ex wieder aufgetaucht ist. ;) Da hat sie es wohl vorgezogen, nach außen den Schein zu wahren, statt sich zu setzen oder gleich in Ohnmacht zu fallen. :D Aber Spaß beiseite: Als sie Mark später zur Rede stellt, wird meines Erachtens schon klar, wie nahe ihr das Ganze geht, was sie davon hält, dass er nicht eher mit der Sprache rausgerückt ist und auch, auf welcher Seite sie steht. :biglove:

      Aaron Pierce schrieb:

      1. Wer ist der Maulwurf? Ich denke es gibt in jeder Staffel einen :)
      2. Comeback von Jack und Audrey?
      3. Was hat es mit Kate's Mann auf sich. Der wird schließlich in jeder Folge genannt.
      4. Welche Ziele verfolgt Adrian genau?
      5. Kommt Aaron wieder? ich fürchte leider nein. :(
      Ich könnte es Dir ja sagen, aber dann würde ich wohl aus dem Forum fliegen. :grin_green: Aber wenigstens soviel: Es soll auch bei 24 vorkommen, dass Fragen beantwortet werden... :dev:


      Noch zwei Eindrücke/Fragen meinerseits, die allerdings nichts mit dem Inhalt zu tun haben:
      1. Warum sind die eingeblendeten Uhrzeiten eigentlich nicht im 24-Stunden-Modus? (Ist mir erst jetzt aufgefallen, da ich zuvor in Englisch geguckt habe.) War man da zu faul, aus z.B. "3:17:51" "15:17:51" zu machen? Oder fehlte Sky da in der Kürze der Überarbeitungszeit schlicht die Zeit? Aber warum macht ProSieben Maxx es dann nicht wenigstens besser? ?(
      2. Warum zur Hölle nutzt der Sender nicht kontinuierlich die Uhren für Werbepausen, statt diese teilweise mehr als unglücklich mitten in einer Szene zu platzieren? Das geht gar nicht! :not_good:
      Vom verhunzten Synchro-Detail, sprich der Tatsache, dass Heller seinen eigenen Schwiegersohn siezt, fange ich jetzt gar nicht erst an, das wurde unter Offizielles Synchronisations Diskussions-Topic (Stand: SKY) schon hinreichend erörtert (Vorsicht - Topic liegt im Spoiler-Bereich!). Trotzdem ärgerlich, dass da von Seiten der Sync-Autoren so wenig Wert drauf gelegt wird! :thumbdown:
    • War Simone wirklich bereit, mit Naveed abzuhauen? Auf mich machte es eher den Eindruck, als habe sie ihm das nur vorgespielt

      Margot, die Terrorpatin... hhm, ich fand sie anfangs nicht wirklich überzeugend. Was auch an der darstellerischen Leistung liegen mag. Ihr fehlte das letzte wirklich diabolische Quentchen, auch wenn ihre Handlungen es sind.

      Das Syncho-Topic lese ich erst morgen, will ja noch auf dem letzten Meter verspoilert werden :)
    • Jacky-Fan schrieb:


      Chloe im Untergrund ist für mich schon nachvollziehbar. Es fehlt nur etwas die Erklärung warum sie eigebuchtet war.
      Es ist doch ganz eindeutig, warum Chloe im Gefängnis war! Das haben wir doch im kleinen Sequel zu Staffel 8 im Internet gesehen: Das FBI hat sie zuhause "besucht" und man verlangte von ihr, zu verraten, wohin Jack geflohen war. Man benutzte sogar Prescott als Druckmittel. <X
    • Hallo Zusammen,

      Genau, und weil Chloe Jack nie verraten würde ( und wohl auch nicht wusste, wo Jack ist ), musste sie ins Gefängnis. :( Ausserdem erzählte sie Jack doch auch im Auto (als Simone aus der U-Bahn entkommen ist), daß Moris und Prescott umgebracht wurden, weil sie wusste, was an Tag 8 geschehen ist. Mich wundert es daher nicht, daß sie von ihrer Regierungen die Nase voll hat X( und in den Untergrund ging.

      Gruß Tommy :24rocks:
    • Punkchloe schrieb:

      Jacky-Fan schrieb:

      Chloe im Untergrund ist für mich schon nachvollziehbar. Es fehlt nur etwas die Erklärung warum sie eigebuchtet war.
      Es ist doch ganz eindeutig, warum Chloe im Gefängnis war! Das haben wir doch im kleinen Sequel zu Staffel 8 im Internet gesehen: Das FBI hat sie zuhause "besucht" und man verlangte von ihr, zu verraten, wohin Jack geflohen war. Man benutzte sogar Prescott als Druckmittel. <X
      Das hab ich nicht gesehen. Wo denn?
    • Kleiner Hinweis der Richtigkeit halber: Das Sequel war keine fürs Internet produzierte Webisode o.ä., sondern als Extra auf der DVD/Blu-ray der achten Staffel enthalten!

      Da es FOX augenscheinlich nichts auszumachen scheint, dass das Video auf YouTube zu finden und abzurufen ist, könnt Ihr es Euch dort natürlich anschauen. Und wer weiß, vllt dient es dem einen oder anderen ja sogar noch als "Appetitanreger" auf die weiteren Extras und somit den Kauf der Season 8-DVD/Blu-ray... :03:

      Eine Beschreibung und die Infos zum Sequel findet Ihr übrigens auch hier im Lexikon: Season 8 Sequel - Chloe's Arrest