9x11: 9:00 p.m. - 10:00 p.m.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 9x11: 9:00 p.m. - 10:00 p.m.

      Wie hat euch 9x11: 9:00 p.m. - 10:00 p.m. gefallen? 29
      1.  
        UHJM - ULTRA-HAMMER-JACK-2014-MÄSSIG (9) 31%
      2.  
        Sehr gut (14) 48%
      3.  
        Gut (6) 21%
      4.  
        Befriedigend (0) 0%
      5.  
        Ausreichend (0) 0%
      6.  
        Mangelhaft (0) 0%
      7.  
        Ungenügend (0) 0%
      Ihr könnt hier über die Folge 9x11 diskutieren.

      Alles was nach 9x11 passiert, hat hier nichts verloren und wird editiert!

      Was hat Euch überrascht? Worüber habt Ihr Euch aufgeregt? Schreibt Eure Eindrücke und Fragen. Und nicht nur in zwei Sätzen. Ein detaillierter Bericht macht allen Lesern viel mehr Spaß, als nur ein 'Ich fand's toll!'.

      Vergebt die Höchstwertung UHJM bitte nur, wenn eine Folge wirklich ganz besonders herausragend ist und haltet Euch sonst an das Schulnotensystem. Dass die Serie klasse ist, wissen wir alle. Hier unter uns Fans wäre es super, wenn wir die Sache etwas differenzierter angehen könnten.

      Es ist die vorletzte Folge dieser Season :schneuz: - und ich hoffe, ihr habt sie alle genossen, wenn ihr in dieses Topic geht um zu kommentieren. Genießt die Folge und freut euch, dass uns noch eine neunte Staffel geschenkt wurde. Ich bin sicher, auch in dieser Folge wird uns viel geboten und uns erwarten aufregende Momente. :91:

      Und jetzt viel Spaß euch allen beim fleißig Kommentieren! :good2:

      Schusy
    • Eins vorneweg: Es ist eine Schande, dass man Cheng erst so spät auftauchen lässt. Die Staffel hat jedenfalls eine menge Potenzial liegen lassen. Nun müsste der spannendste Plot der Staffel innerhalb von nur zwei Folgen gelöst werden. Eine dieser Folgen ist zu Ende und mich beschleicht immer mehr das Gefühl dass die Zeit für ein Happy End und das Auflösen aller Konflikte zugunsten Jack viel zu knapp ist.

      Es wird immer mehr zur Gewissheit dass diese Staffel in jedem Fall mit einem riesen Knall enden wird. Entweder es wird ein Trauriges Ende geben, bei dem wir uns endgültig von unserem liebgewonnen Freund verabschieden müssen. Oder die Staffel endet mit einem Cliffhanger. An ein Happy End glaube ich nicht mehr. Zum einen fehlt einfach die Zeit um die Serie zu einem würdigen Ende zu bringen. Und jack auch noch gebührend zu verabschieden. Zum anderen würde dies einfach nicht zu 24 passen.

      Dass die Staffel Böse enden könnte hat man ja bereits früh erahnen können als Jack mehrfach Dinge sagte wie:

      Für mich gibt es kein zurück mehr.
      Ich habe keine Freunde.
      Ich weiß nicht ob ich das hier überleben werde. Etc.

      Nun hat Cheng auch noch sowohl Chloe als auch Audrey in seiner Gewalt. Es ist gut möglich dass Jack sich für die beiden Heldenhaft opfert und sie so rettet. Was ich natürlich nicht hoffe.

      Dass die Russen mit Cheng gemeinsame Sache machen hat mich doch sehr überrascht. Nun macht aber auch alles Sinn im Nachhinein.

      Gut finde ich dass Audreys zukünftiger Exehemann endlich zur Vernunft gekommen ist und gewillt ist Jack zu helfen. Dass das nun damit geendet ist dass Jack was die Russen angeht noch tiefer im schlamassel steckt als sowieso ist höchst tragisch aber 24 würdig. Alles in allem die Meiner Meinung nach bisher beste Folge und die erste die ich mit UHJM bewerte. So oder so wünsche ich mir für die letzte Folge ein würdiges Finale.
    • StevenGerrard schrieb:


      Nun hat Cheng auch noch sowohl Chloe als auch Audrey in seiner Gewalt.


      Wieso denn Chloe? Chloe liegt benebelt im Gras (konnte man kurz vor Ende der Folge sehen das sie wieder zu Bewusstsein kommt) und ist momentan somit ganz sicher nicht in Chengs Gewalt.

      9x11=Sehr gut

      Ach was ist das für eine Freude Jack und Kate zusammen im Einsatz zu sehen. Wie ich mir letzte Woche schon dachte kommen beide aus der Schießerei mit den Russen unversehrt raus. (Kein Wunder bei diesem Duo) Kate ist wirklich die optimale Partnerin für Jack im Einsatz. Die ganze Actionszene war auch sehr gut inszeniert.

      Die Sache mit Boudreaus gefälschter Unterschrift und der Codeausgabe kam nun endlich auch heraus, mich hat nur gewundert das er es selbst und vor allem so schnell zugab, dachte er würde sich länger winden. Andererseits: Bei einem angepissten Jack der einem die Knarre vor den Kopf hält kommt man wohl besser schneller auf den Punkt. :D Was musste ich lachen als Jack Boudreau aufklärt und ihm gleich mal (ein berechtigtes) "You Idiot" an den Kopf knallt. :D

      Sehr überraschend war für mich das die Russen tatsächlich mit Cheng zusammenarbeiten, auf den Zusammenhang wäre ich nun wirklich nie gekommen. Aber wisst ihr wer mir in dieser ganzen Mischpoke rund um Russen und Cheng noch fehlt? Richtig: Logan, der würde da optimal reinpassen. Dürfte aber nach Staffel 8 nicht mehr allzu fit sein.

      Zu Audrey: Ich hatte schon so eine Befürchtung das am Ende da irgendwas schiefgeht, solche Treffen Nachts enden zumeist nie gut.

      Aber so unterhaltsam die Episode auch war: (Jetzt sind wir wieder beim gleichen Thema wie letzte Woche) Wie will man das alles in einer einzigen Folge auflösen? Was momentan alles abgeht bietet mindestens Stoff für sechs weitere Episoden. Und dann auch noch ein mögliches Ende der Serie vor Augen. Wie soll das klappen?

      Oder (wie StevenGerrard schon schrieb) Entweder bekommen wir einen heftigen Cliffhanger, frei nach dem Motto: Ach ja liebe Zuseher weiter geht es dann mit der nächsten 24 Miniserie im Mai 2015, wo wir dann die nächsten 12 Episoden und Fortsetzung von LAD zeigen oder das ganz üble Ende.

      Wobei ein ganz übles Ende in der vorgegebenen Zeit sicher Probleme hätte und mehr hektisch als würdig rüberkommen würde.

      Ich glaube allerdings nicht das wir tatsächlich noch eine 10. Staffel bekommen, dafür waren mir die Kommentare zu dem Thema der Macher zu verhalten vor LAD Drehbeginn. (Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grandmaster-C ()

    • UJHM - In jedem Fall. Letzte Woche habe ich nch geschrieben, dass ich da irgendwie ein ganz mieses Gefühl habe, was das Ende angeht. Inzwischen bin ich da wieder ratloser und habe das Gefühl, dass tatsächlich ALLES passieren kann.

      Am Ende taucht Tony auf, schnappt sich Jack und Chloe (und Audrey? *träum*) und taucht mit ihnen in die Dunkelheit ab...

      Spaß bei Seite: Ich habe zuletzt auch mit einem richtig bösen Ende für Jack gerechnet und mit einer möglichen Fortsetzung für Kate im kommenden Jahr. Jetzt aber scheint mir das nicht so wahrscheinlich; einfach nur, wegen der Kürze der verbleibenden Zeit. Da sind die Kommentare meiner Vorredner schon sehr nachvollziehbar.

      Andererseits: Was geht schneller als Jack ein für allemal zu eliminieren... Damit hat sich's; die Russen geben Ruh' und Cheng wird natürlich vorher noch erledigt (aufgrund Chloes Hinweisen) und damit auch den Chinesen der nötige Beweis geliefert.

      Und Audrey? Die geht dann wahrscheinlich mit Jack in die ewigen Jagdgründe ein ... Dann haben sie sich wenigstens so wieder und der Tod ist für die beiden nicht so schlimm...
    • Mich beschleicht am Ende von 9-11 das ungute Gefühl, daß vielleicht gar nicht mal von Cheng direkt die größte Gefahr für Jacks finales Überleben bei 24:LAD ausgeht. Was wäre denn, wenn die so mutterseelenallein dasitzende Audrey während ihrer Gefangenschaft von Cheng und Co gegen ihren Willen, ohne daß sie selbst sich daran zu erinnern vermag, zu einer Art Schläferin gemacht worden wäre, die er nun für die noch verbleibenden 60 Minuten mittels Codewort aktiviert mit dem Auftrag, seinen Erzfeind Jack und auch ihren Vater, den amtierenden US-Präsidenten, ein für allemal zur Strecke zu bringen?! Keine würde schließlich dem Großen Bauer wie auch James Heller momentan problemlos so nahe kommen, um beide zu töten. =O

      Exklusiver Ort all meiner neuen Autor-(isierten) Hirngespinnste: SchreiberLink24.de
    • Sehr gute Folge mal wieder, stimme Grandmaster C auf jeden Fall voll zu: Kate ist die ideale Partnerin für Jack im Außeneinsatz das hat sie auch in dieser Folge mal
      wieder mit Bravour bewiesen. Dass Cheng jetzt Audrey in seiner Gewalt hat war echt ein totaler Schockmoment für mich, denn das hab ich ehrlich gesagt so nicht erwartet aber das kann ja nur eines heißen: Es scheint wohl ein Maulwurf in der chinesischen Botschaft zu sitzen, welcher mit Cheng zusammenarbeitet aber trotzdem bleibt eine Frage offen: Was will Cheng von Audrey?

      Bodreau wurde also endlich von Jack überführt und die Szene hat mir echt gut gefallen, denn irgendwie war mir der Stabschef von Heller von Anfang an irgendwie unsympathisch und bin gespannt was denn mit Mark passiert falls er natürlich das Ende der letzten Folge noch erleben tut. Apropos das Finale überleben: Irgendwie habe ich echt ein mieses Gefühl was die Geiselnahme von Audrey durch Cheng betrifft und es könnte durchaus sein, dass Cheng vielleicht durch die Ermordung von Audrey Jack zusetzen will.
    • 9x11 - Sehr gut

      Knapp an UHJM vorbei, schade dass sie Cheng so spät erst eingebaut haben, seitdem er zurück ist kommt wieder richtiges 24-Feeling auf. Margot war einfach nicht so bedrohlich. Dass Cheng mit den Russen zusammenarbeitet ist zwar etwas merkwürdig, aber so fügen sich die Plots zusammen, was auch notwendig ist, ansonsten hätten sie nie alles in 2 Folgen unterbringen können.

      Dass Boudreau so schnell kooperiert war überraschend, ich hätt ja eigentlich gedacht jetzt kommt wieder dass übliche Prozedere (Begnadigung...).

      Wird Jack eigentlich offiziell von den Russen gejagt, der eine Typ da (mit dem Schnauzer) der jetzt ist tot ist, ist ja abtrünnig. Soviel ich weiß hat er in Staffel 8 ja auch nur Russen getötet die mit den Terroristen zusammengearbeitet haben. Muss demnächst wieder mal die 8. Staffel anschauen.

      Ist euch aufgefallen dass während dem Gespräch von Jack und Audrey das Stück "Jacks Women" gespielt wurde (zumindest ein abgewandelte Version). Kam ja auch in Season 2 und 5 vor. Hätt ich nicht für möglich gehalten dass wir dass nochmal hören. Und als am Ende Audrey einen Anruf erhält hätt ich eigentlich mit einem alten Bekannten gerechnet (zB Tony, Logan oder Mandy), dann war es aber doch Cheng, der wollte doch eigentlich so schnell wie möglich das Land verlassen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DJ Berni ()

    • Ich bin zwar nicht ganz so euphorisch, wie der ein oder andere, mir hat die Folge allerdings auch gefallen.

      Eigentlich hatte ich die ganze Season darauf gewartet, dass Jack Mark endlich foltert. So wie es jetzt gekommen ist, fand ich es allerdings noch besser, denn es war konsequent, dass Mark kooperiert. Er wollte die ganze Season hinweg (in seiner beschränkten Sichtweise) tatsächlich nur das Beste für Audrey und Heller, also hilft er jetzt auch, die Russen zu überführen. Der “But what happens when the bullets start to fly?” - “You’re gonna wanna stay low.” Wortwechsel hatte ein bisschen was von "Are you crazy? The minute I walk through that door he is going to put a bullet in my head and then turn the gun on himself." - "We'll make sure he doesn't turn the gun on himself." aus Season 2. Seine Abneigung zu verstecken war noch nie Jacks Stärke.

      Mit dem Cliffhanger habe ich noch meine Probleme, weil er etwas einfach gewirkt hat. Allerdings hat das auch viel mit dem 12 Episoden Konzept zu tun, diese Season hat man ja bestenfalls eine halbe Folge, die man als Setup fürs Serienfinale Seasonfinale benutzen kann. Dementsprechend möchte ich da nicht weiter meckern. Der Cliffhanger hat mich in jedem Fall extrem überrascht. Ich befürchte da kein gutes Ende für Audrey.

      Die Szenen rund um Heller in dieser Episode waren ein wenig seltsam. Die Season hat noch eine Episode übrig, trotzdem gehen sie noch einmal deutlich auf seine Alzheimer Erkrankung ein, da wird vermutlich noch irgendetwas kommen. Vielleicht ja 25th Amendment und ein neuer Präsident für hoffentlich eine weitere Season?

      Insgesamt gibt es von mir ein "Gut", in spannender Erwartung aufs Finale.
    • Diesmal ein Sehr gut von mir.
      Wieder eine sehr starke Folge! Wahnsinn, wie gut die Episoden nach Margots Tod sind. Cheng ist einfach um Klassen besser als diese etwas komische Terroristenfamilie.
      Der absolute Schockmoment war natürlich Audreys Szene am Ende. Finde es einfach toll, dass die Macher nach so vielen Jahren auch eingefleischte 24 Fans immer wieder aufs Neue überraschen können.
      Was mich ein wenig stutzig macht ist, wie man bloß all die vielen Handlungsstränge in einer einzigen Folge beenden soll!? Die 10. Staffel muss her, sonst droht einer "Overflow" an Informationen bzw. ein zu rasches Ende.
    • So unterschiedlich sind halt die Geschmäcker, und wie unser Berliner Bürgermeister schon sagte, das ist auch gut so. 8) Für mich waren Margot und ihre Familie die besten Bösewichter überhaupt, weil die Bedrohung, die von ihnen ausging, so subtil rüberkam. Allein Michelle Fairleys Minenspiel und ihre brdrohliche Stimme, die jederzeit überzukippen drohte (sicher kommt das in der deutschen Version nicht so rüber, da durch die Synchro doch einiges an Atmosphäre verlorengeht :S ) ließen mich auf die Stuhlkante rutschen. Außerdem fand ich es klasse, dass es diesmal eine ganze Terroristenfamilie mit ihren unterschiedlichen Interaktionen gab. Wenn ich an die Aussage "Mummy is waiting" von Margot denke und ihren so ganz und gar nicht mütterlichen Gesichtsausdruck dazu, bekomme ich schon wieder Gänsehaut. =O
      Sehr gut gefiel mir in der 11. Folge (natürlich neben der Jaudrey-Szene "I could never hate you" <3 )
      Chengs Gesichtsausdruck, als er Jack auf dem Bildschirm das erste mal sah. Auf dieses "Bowa" !!!! habe ich die ganze Folge lang gewartet.
      Nun bin ich sehr gespannt, wie Cheng Audreys Kidnapping als Hebel gegen Jack nutzen wird.
    • Mir hat diese Folge sehr gut gefallen und der Cliffhanger am Ende hat mich – völlig ungespoilert wie ich bin - sehr überrascht! Es schaut weder für Audrey noch für Jack recht gut aus momentan…

      Generell finde ich es sehr „nett“ von den Machern, dass fast alle Highlights der letzten Staffeln hineingepackt werden in diese 12 Folgen. Gleichzeitig ist dadurch aber auch alles ein bisschen „too much“ bzw. die Story einfach etwas überladen. Das „realistische Element“ ist in den letzten Staffeln für mich einfach unwiderruflich verloren gegangen. Die Folgen sind zwar super spannend und keine Sekunde langweilig, aber für mich einfach viel mehr an der Oberfläche kratzend als früher. Möglichweise liegt das auch am Alter. :P

      Angemerkt sei kurz, dass die Audio-Ohrenstöpsel in 24 eine beachtlich fehlerfreie Einsatz-Quote haben – kein Bösewicht, mag er noch so skeptisch gewesen sein, kam je auf die Idee beim gründlichen Durchsuchen irgendwelcher Personen kurz einmal die Ohrwaschln zu checken.

      Jedenfalls fühle ich mich trotzdem bestens unterhalten und bin natürlich sehr gespannt auf das Finale!
    • Und es geht sehr sehr sehr gut weiter. Richtig rasant und schade - ich wiederhole mich -, dass es nur noch eine Folge ist.

      Urlaubsbedingt könnte ich die finalen Folgen nur spät sehen, deswegen von mir nur ein kurzes + und -:
      + Cheng ist einfach klasse, Chloe hält prächtig dagegen, sowohl im Versteck als auch im Van.
      + schöner Shoot-Out mit den Russen.
      + der Moment, als Jack erfährt, dass Mark die Russen auf ihn gehetzt hat.
      + tolles Gespräch zwischen Jack und Audrey im Wagen. Auch gute Reaktion von Kate.
      + Gespräch von Jack mit Boudreau und Heller: ganz große Darstellung. Hellers resolute Haltung hat mich sehr gefreut. Mark tat mir dennoch fast ein wenig leid.
      + spannende Action im Hause von Abramowitsch oder wie der Bärtige heißt.
      - Die Zusammenarbeit zwischen Cheng und den Russen wirkt sehr aufgesetzt und unglaubwürdig und ist eigentlich auch unnötig.
      - Warum musste Audrey ein persönliches Treffen mit der aus dem Hut gezauberten Chinesin wählen. Leider zu konstruiert und letztlich vorhersehbar, dass etwas schief geht, obwohl Chengs Handeln nicht wirklich viel Sinn macht.

      Hätten Sie den Turn doch schon nach Folge 6 gebracht, dann hätte man die einzelnen Storylines viel besser herausarbeiten und einfädeln können. Auch das klasse Bedrohungsszenario mit China (erinnert mich etwas an Thirteen Days - sehr sehenswert!) wäre mehr Folgen wert gewesen.

      Nichtsdestotrotz danke für diese Storyentwicklung - ich bin extrem auf die letzte Folge und Jacks Reaktion gespannt.