mögliches 24 Revival

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die beiden anderen angedachten Serien im 24 Universum haben sich also glücklicherweise erledigt: 24: Legacy eingestellt - neue Show?

      Am interessantesten finde ich den Teil hier:

      According to sources, the general idea involves a revival element with star Kiefer Sutherland — and possibly other key cast members — returning.

      Klingt doch schon mal gut. Jetzt bitte das alles so durchziehen, daß wir eine Fortsetzung zu LAD bekommen und man die Jack Bauer Geschichte zu einem runden und versöhnlichen Ende führt, natürlich mit Happy End.
    • „Make no mistake, we gonna take him down!“

      Vertraute Worte von Kiefer, leider nicht als Jack Bauer in 24, sondern als FBI-Agent in der Neuauflage von The Fugitive, die April 2020 startet:



      Ich finde den Film mit Harrison Ford und Tommy Lee Jones super (und meine immer noch, in der Treppenhausszene Sean Callery herauszuhören), die alte Serie aus den 60ern kenne ich nicht, weiß aber, dass die ziemlich lange ging. Ich hoffe daher, dass es sich hierbei um eine einmalige abgeschlossene Kurzserie handelt, damit Kiefer wieder für 24 zur Verfügung steht.

      Anscheinend hat er ja wieder Lust auf mehr Action, und wenn Fox ihm ein vernünftiges Skript vorlegt, könnte ich mir schon vorstellen, dass er auch wieder bei einer 12-Folgen-Staffel dabei wäre. Ganz so hoch kann sein Innovationsanspruch ja nicht sein, wenn er hier beim neuerlichen Remake von „Auf der Flucht“ mitmacht. Hoffe da kommt in Kürze ein Statement von Fox zu.
    • Ah, ich sehe gerade, dass es sich bei The Fugitive mit Kiefer wohl um einen 120 Minuten-Film handelt, der auf der - mir bis jetzt völlig unbekannten - Streaming-Seite Quibi [Quick bites) in 10-Minuten-Häppchen veröffentlicht werden soll (was für ein bescheuertes Konzept ist das denn eigentlich?).

      Damit dürfte das ja wohl schon komplett abgedreht sein...
    • Jon Cassar twittert seit einigen Tagen täglich einen Digit-Countdown. Heute ist er bei „3“ angekommen. Könnte ein Hinweis auf eine Ankündigung von 24 S10 sein - die Hoffnung stirbt zuletzt. Angeblich arbeitet Howard Gordon seit Anfang 2020 an einem Skript.

      Da Disney Star ja bald am Start ist und Fox inkl. 24 von Disney übernommen wurde, könnte das ja ein interessanter und werbewirksamer Titel sein.
    • Coky schrieb:

      Jon Cassar twittert seit einigen Tagen täglich einen Digit-Countdown. Heute ist er bei „3“ angekommen. Könnte ein Hinweis auf eine Ankündigung von 24 S10 sein - die Hoffnung stirbt zuletzt. Angeblich arbeitet Howard Gordon seit Anfang 2020 an einem Skript.

      War dann nur das runterzählen bis Biden das Amt des Präsident offiziell übernimmt...aber netter Gedanke!
    • Wie es ausschaut leider nein, sonst hätte man schon was gehört / gelesen. Ich finde noch nicht mal Videos von der Reunion, liegt aber vielleicht daran dass das Ganze ein bezahltes Event war. Muss aber nicht bedeuten dass die nicht mehr darüber nachdenken; wäre aber in der Tat der perfekte Zeitpunkt gewesen was bekannt zu geben.
      Achja, wer Lust hat ein längerer, aber interessanter Read (scheint von 2014 zu sein): bluetoad.com/publication/?m=49…icle_id=1718686&ver=html5
    • Wird Zeit, daß 24 endlich fortgeführt wird. Die Geschichte um Jack braucht einfach einen runden Abschluss.

      Auf YouTube hat ein User unter dem LAD Ending Video eine interessante Theorie gepostet.

      Ich packs aus Platzgründen mal in Spoiler:

      Spoiler anzeigen

      I read an interview with one of the writers of this episode, Manny Cotto, and he said he has a fantasy in which when Jack lands in Russia, the Russians do not kill him or arrest him but rather they say to him "we need you," and the story continues from there.

      The more I watch this scene, the more I think Jack will have to neutralize a terrorist threat in Russia in exchange for his freedom.

      The evidence:

      1) They never pat him down for weapons

      2) They never handcuff him (even the Americans who take Jack in at the end of Redemption handcuff him)

      3) Jack threatens the main Russian Guy and the guy takes him seriously (how could Jack take the guy's entire world apart if he was going to prison or was going to his death?)

      4) Jack constantly smirking (hardly consistent with how Jack acted when he accepted death or imprisonment in the past)I believe our beloved hero is still taking down terrorists in Russia within the 24 Universe. I would love it if the writers go with this storyline if we ever get to see Jack again!
    • Klingt gut - und klingt nach ner gangbaren Story, die nicht allzu unglaubwürdig rüberkommt. Und mit Chloe, Tony und meinetwegen auch Kim wären ja auch noch genug gute alte Bekannte am Start, die man da nochmals reaktivieren könnte.
      Der absolute Quatsch Audrey Raines umzubringen lässt sich nun aber leider nicht wieder gutmachen ... Und wessen Ende ich auch nie wirklich verschmerzt habe, ist das von Bill Buchanan.
    • Ich fände es wirklich schön, wenn es noch einmal eine finale Staffel geben könnte, so wie auch Dexter nach Jahren eine bekommen hat.
      Dass Jack in Russland sitzt ist angesichts der aktuellen Ereignisse wirklich kein hinnehmbares Ende für so einen patriotischen Helden.

      Meine Idee für eine Staffel mit 12 oder 13 Episoden:
      Jack wird von einem kleinen Trupp bekannter Figuren aus einem sibirischen Gefängnis befreit. Dieser wird angeführt von Tony und aus den USA koordiniert von Chloe. Dabei sein könnten z.B. Chase, Cole und Belcheck, vielleicht sogar auch Eric Carter. Jack wird in ein Flugzeug gesetzt und erfährt, dass seine Enkelkinder entführt worden sind. Kim hat diese Befreiungsmission ins Rollen gebracht. Nach einem 12-Folgen-Timeskip landet er in LA und geht auf Terroristenjagd. Hier könnte man einige spannende Charakter-Momente zwischen Jack und Tony einbauen, der hier seine Wiedergutmachung erfährt. Die Terroristen haben eine persönliche Vendetta gegen Jack vor, vielleicht könnte man als Oberdrahtzieherin ja auch Mandy zurückbringen.
      Weitere wiederkehrende Figuren bräuchte man nicht, man müsste vermutlich nicht einmal den/die Potus (ansonsten vielleicht Karen Hayes?) zeigen. Ein paar spannende Action-Szenen und gutes Drama mit einen in die Jahre gekommenen Jack, der am Ende noch einmal den Tag rettet und mit Tochter und Enkelkindern in den Ruhestand geht.

      Ich finde, diesen Abschluss hat 24 einfach verdient und würde sicherlich 10 Jahre nach LAD auch einige Zuschauer erreichen.
    • Neu

      Ich schaue ab und zu jedesmal auf googel nach, um zu wissen, ob es noch eine weitere Staffel geben wird. Aber dieses hin und her, lässt wenig hoffen. Vorhin hatte ich nach einer weiteren Staffel gegoogelt und bin wieder auf dieses Forum gestoßen, wo ich echt lange nicht mehr online war. Krass wie schnell wieder mal die Zeit vergeht.

      @djlukesw Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Erstmal müßen die Schauspieler wollen. Zum anderen frage ich mich, wie hat das Kim gemacht? Chase war cool und sollte nicht fehlen. Auch sollte es sich nicht ständig alles wiederholen. Bei diese eine Serie Namens Designated Survivor, schaue ich sehr selten mal hinein. Werrde aber damit nicht ganz warm. Immer wieder erkenne ich Jack Bauer darin wieder und frage mich, warum nicht in 24 so? Jack als Präsident? Das würde vieles ändern und wäre mal was neues.